Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Seit dem 16. März '21 ist dieses Forum deaktiviert! Ich danke allen bis dato aktiven Mitgliedern und Exmitgliedern für ihre teilweise sehr guten Beiträge und Dialoge, mit denen sie zu dem Erfolg der 16-jährigen Existenz dieses Forums beigetragen haben!

Aber ab nun gibt es dafür ein neues Forum, das WRITERS-CORNER-Politik-Forum, in das ich alle Interessierten herzlich einlade! Link siehe unten.

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1 Antworten
und wurde 398 mal aufgerufen
 Christentum
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

03.11.2010 08:05
Antimodernisteneid Antworten

Hallo zusammen,

heute soll es mir um die "lieben" Christen und ihr Verhältnis zur Realität bzw. zu historischen Tatsachen gehen.

Der oben genannte Eid müsste von Priestern etc. in den Jahren 1910 bis 1967 geleistet werden. Vor allem der zweite Absatz ist für die Vorgehensweise der Kirche mit historischen Erkenntnissen bezeichnend.

Zitat
In diesem Abschnitt ist die Zustimmung zu folgenden Verurteilungen zu beschwören:

1)Zu verurteilen ist der Irrtum aller derer, die behaupteten, der kirchliche Glaube könne der Geschichte widersprechen und die heutigen katholischen Dogmen ließen sich mit den zuverlässigen Quellen der christlichen Religion nicht in Einklang bringen.

2)Verurteilt wird die Meinung, nach der der christliche Gelehrte zwei Personen in sich vereinigen könne, eine, die glaubt, und eine, die forscht, so dass es dem Historiker erlaubt sei, etwas für wahr zu halten, was dieselbe Person vom Standpunkte des Glaubens als falsch erkennen muss.

3)Verworfen wird der Irrtum derer, die behaupten, dass der Lehrer, der Fragen der historischen Theologie behandelt oder wer auch immer sich mit diesem Gegenstande schriftstellerisch befasst, zuerst sich von allen Voraussetzungen frei machen müsse, sei es hinsichtlich des übernatürlichen Ursprungs der katholischen Überlieferung, sei es hinsichtlich des von Gott versprochenen Beistandes eines jeden Teils der geoffenbarten Wahrheit.

4)Ferner werden u.a. verurteilt alle jene, die in der christlichen Überlieferung überhaupt nichts Göttliches anerkennen oder diese Überlieferung im Sinne des Pantheismus so auslegen, dass eine einfache, jeder anderen geschichtlichen Überlieferung gleichzustellende Tatsache übrigbleibt.



Vor allem Punkt 2 und 3 zeigen, das ein katholischer Priester so "erzogen" und "geschult" ist, das er nicht in der Lage bzw. nicht ermächtigt ist/war sich mit der Geschichte der Welt und Europas kritisch auseinander zu setzten.

Viele ältere Prieser stammen evtl. noch aus dieser Zeit und selbst wenn deiser Eid als verworfen gilt, lebt er bestimmt noch lange nach, und die Grundidee ist bei der Kirche sicherlich noch die gleiche.

Bibelkritik oder eine ernshafte bibliografische Betrachtung der Bibel ist diesen Leuten nicht möglich. Sie gilt als unumstösslich, obwohl heute bewiesen ist, das es nicht eine ernst zu nehmende Passage in der Bibel gibt, die sich nicht schon in einem älteren Glauben, Buch oder Mystizismus findet.

Es soll ein Hinweis für alle die sein, die es noch nicht kennen und evtl. eine Diskussion anstossen, die sich mit den "Methoden" der Kirche beschäftigt.

Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Antimodernisteneid

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

William Offline

´s Anti-Christ-Birne


Beiträge: 451

03.11.2010 11:45
#2 RE: Antimodernisteneid Antworten

Aber das ist die Kirche, die hat doch nichts mit der Religion zu tun

********
Amicalement, William

Ich supporte http://dialog2punkt0.xobor.de

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum