Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 10 Antworten
und wurde 654 mal aufgerufen
 Christentum
AlbertvS Offline



Beiträge: 1

06.03.2006 20:20
Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

Guten Tag zusammen

Ich habe heute im Ethikunterricht verschiedene Fragen aufgeworfen und weiß nicht so recht wie die Antworten darauf lauten.

1.) Frau und Herr A sind verheiratet. (auch nach Katholischem Ritus) nun will es das Leben so das die beiden sich scheiden lassen. nun steht meine Leherin auf dem Standtpunkt, das nach katholischer Lehre die Sünde (und damit der Rauswurf aus einen Katholischen Altenheim) erst mit der Wiederverheiratung beginnt. was seht sagt ihr dazu ?

2.) Frau und Herr B sind verheiratet. nun will es das schicksal so das Herr B einen Autounfall zum Opfer fällt, nun die zweite Frage darf Frau B wieder heiraten ? oder begeht sie dann doch eine Sünde, sie hat doch eigentlich erklärt ihn zu lieben und zu eheren bis das der Tod euch scheidet

ich wäre für alle Antworten Dankbar.
Albert von Schwarzenbach

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

06.03.2006 20:22
#2 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

In Antwort auf:
2.) Frau und Herr B sind verheiratet. nun will es das schicksal so das Herr B einen Autounfall zum Opfer fällt, nun die zweite Frage darf Frau B wieder heiraten ? oder begeht sie dann doch eine Sünde, sie hat doch eigentlich erklärt ihn zu lieben und zu eheren bis das der Tod euch scheidet


Nunja.... der tod hat sie geschieden....oder?


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

07.03.2006 00:31
#3 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

Zur zweiten Frage: Biblisch gesehen, wurde eine Witwe an ihren Schwager weiter verheiratet. Sie ist aber, wie Vertraglich vorgeschrieben vom Tod geschieden worden, und nicht von irgend einem dahergelaufenen Standesbeamten. Deswegen ist sie auf jeden Fall wieder frei, und darf wieder heiraten.

Daraus folgt eigentlich für den ersten Fall, daß sie warten muß, bis ihr geschiedener Mann stirbt. Erst dann ist die von der Kirche geduldete Scheidung rechtskräftig. (*lustigfind*)

Aber kann gut sein, mit Scheidung vor der Zeit (präexital ?) erlischt die Todesklausel?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 08:04
#4 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten
In Antwort auf:
Daraus folgt eigentlich für den ersten Fall, daß sie warten muß, bis ihr geschiedener Mann stirbt. Erst dann ist die von der Kirche geduldete Scheidung rechtskräftig. (*lustigfind*)
Oder der eine Ehepartner tritt abermals in ein Eheverhältnis ein. Auch dann ist der Partner, dem die Scheidung eingeräumt wurde - frei
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

07.03.2006 12:44
#5 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

aber der andere ist ein Sünder wegen Ehebruches? (also ich mein den vorreiter)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 12:54
#6 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

Nach biblischer Auffassung solange, bis er einsieht, dass es ein Fehler war...
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

07.03.2006 13:12
#7 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

*GGG*

ganz schön verzwickt, nicht?

Ich mein immerhin kann er ja Buße tun...

Biblisch gesehen müßte die Katholische Kirche ihm ja dann auch vergeben, denn es wäre doch verrucht, sich als Richter darüber aufzuspielen, ob seine Buße ernst gemeint ist!!

(naja, oder wie damals bei der Hexenverfolgung die Wasserprobe *g*)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 13:47
#8 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

In Antwort auf:
*GGG*

ganz schön verzwickt, nicht?


Naja, also für mich nicht


In Antwort auf:
Biblisch gesehen müßte die Katholische Kirche ihm ja dann auch vergeben, denn es wäre doch verrucht, sich als Richter darüber aufzuspielen, ob seine Buße ernst gemeint ist!!
Natürlich!
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

vanini Offline



Beiträge: 502

07.03.2006 20:03
#9 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

Was, in aller Welt, haben eigentlich katholische Lehren im Ethikunterricht verloren?????

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 22:17
#10 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

Das ist ein weiteres ungelöstes Mysterium unsere Zeit
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

freily ( Gast )
Beiträge:

21.04.2006 11:26
#11 RE: Fragen aus dem Ethikunterricht. Scheidung antworten

Zitat von AlbertvS
Ich habe heute im Ethikunterricht verschiedene Fragen aufgeworfen und weiß nicht so recht wie die Antworten darauf lauten.
1.) Frau und Herr A sind verheiratet. (auch nach Katholischem Ritus) nun will es das Leben so das die beiden sich scheiden lassen. nun steht meine Leherin auf dem Standtpunkt, das nach katholischer Lehre die Sünde (und damit der Rauswurf aus einen Katholischen Altenheim) erst mit der Wiederverheiratung beginnt. was seht sagt ihr dazu ?
2.) Frau und Herr B sind verheiratet. nun will es das schicksal so das Herr B einen Autounfall zum Opfer fällt, nun die zweite Frage darf Frau B wieder heiraten ? oder begeht sie dann doch eine Sünde, sie hat doch eigentlich erklärt ihn zu lieben und zu eheren bis das der Tod euch scheidet, ich wäre für alle Antworten Dankbar.
Zu 1.), da fehlt der Grund der Scheidung, also eine Antwort unmöglich. Jedoch ist ein Hinauswurf aus dem Altenheim wegen der Scheidung nach dem Barmherzigkeitsprinzip der kath. Lehre, moralisch nicht verantwortbar.
Zu 2.) Fragestellung ist suggestiv, denn die Antwort steht schon fest durch -"bis das der Tod euch scheidet" - ist vorgegeben, wie lange der Eid vor G*TT dauert.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor