Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 3.006 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

07.03.2006 13:39
Mysterium Ostern antworten

Wie jedes Jahr wieder, steht bald Ostern an. Das Fest der Auferstehung Christ. Er war ja Mensch und kam wie ein Mensch auf die Welt und starb auch wie ein Mensch. Erstaunlich für mich ist die einfache Tatsache, dass man zwar weiss wann er geboren wurde und diesen Tag auch immer am gleichen Datum feiert aber der Todestag, den ich ebenso als wichtiges Datum
ansehe ist so eine Variable. Gerne würde ich mal die Theorien der Gläubigen dazu lesen. Aber bitte nicht mit den Kalenderberechnungen (siehe Wikipedia) sondern in einer einer NACHVOLLZIEHBAREN Logik??


Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

07.03.2006 14:07
#2 RE: Mysterium Ostern antworten

Als Anhäger des Fliegenden Spaghetti Monsters, dessen Sohn Jesus zweifelsfrei ist, kann ich aus erster Quelle Auskunft geben.

Die Christen haben hier einfach diverse heidnische Feste eingemeindet um die zum einen leichter in ihren Glauben zu "integrieren" und zum anderen um die ursprüngliche Idee dieser Feste zu überdecken. Den gleitenden Termin hat man einfach mit übernommen.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

07.03.2006 14:15
#3 RE: Mysterium Ostern antworten

der Ostersonntag wird als hauptsächliches Argument für die Verschiebung des all-wöchentlichen Feiertages angesehen. Deswegen kein kalendarisches Datum.
(Vermute ich mal so)

Außerdem bezieht sich die christliche Weihnacht auf die heidnische Weihnacht, die durch die Wintersonnenwende markiert ist(um den 21.Dezember), während das einleutende Frühlingsfest Ostern eher einem Fest wie Beltane entspricht, das sich ebenfalls am Rythmus des Mondes orientiert. (ebenfalls nur meine Vermutung)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 14:19
#4 RE: Mysterium Ostern antworten

In Antwort auf:
dass man zwar weiss wann er geboren wurde und diesen Tag auch immer am gleichen Datum feiert aber der Todestag, den ich ebenso als wichtiges Datum

Ist es nicht genau umgekehrt? Bezüglich des geburtstages Jesu weiß man nur eines: Jesus kann nicht am 25 oder 26 Dezember geboren sein...Die Festlegung auf dieses Datum wurde - wie unser bruder das schon sagte - zur Vereinigung sämtlicher Religionen gemacht...

Die einzige Feier, die Christen laut Jesus begehn sollten, ist das bekante "Abendmahl des Herrn" Kein Weihnachten, kein Ostern, und ich frage mich ernsthaft, wie ein Katholik oder Protestant das biblisch und logisch begründen könnte.
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 14:21
#5 RE: Mysterium Ostern antworten

In Antwort auf:
Außerdem bezieht sich die christliche Weihnacht auf die heidnische Weihnacht, die durch die Wintersonnenwende markiert ist(um den 21.Dezember), während das einleutende Frühlingsfest Ostern eher einem Fest wie Beltane entspricht, das sich ebenfalls am Rythmus des Mondes orientiert. (ebenfalls nur meine Vermutung)


Sehe ich auch so ... Gibt es nicht sogar eine Fruchtbarkeitsgöttin mit Namen "Eastre"? Das würde immerhin die Eier und den hasen erklären, die ja mit Jesu Auferstehung nun nix zu tun hatten...
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 14:29
#6 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von Fenris
Wie jedes Jahr wieder, steht bald Ostern an. Das Fest der Auferstehung Christ. Er war ja Mensch und kam wie ein Mensch auf die Welt und starb auch wie ein Mensch. Erstaunlich für mich ist die einfache Tatsache, dass man zwar weiss wann er geboren wurde und diesen Tag auch immer am gleichen Datum feiert aber der Todestag, den ich ebenso als wichtiges Datum
ansehe ist so eine Variable. Gerne würde ich mal die Theorien der Gläubigen dazu lesen. Aber bitte nicht mit den Kalenderberechnungen (siehe Wikipedia) sondern in einer einer NACHVOLLZIEHBAREN Logik??


ER hieß niemals „jesus“ ,sondern Immanuel (siehe Jes.7,14 und Mt,1,23) und ER feierte niemals Ostern !!

ER hielt G“TTES Gesetz ( ER war/ist Jude )dazu auch das Pessachfest gehört das ER vor Seinem Opfertod mit seinen Jüngern Feierte ,und es ist nicht das so genannte „Abendmahl“ gewesen ,sondern es war der Sederabend welcher zum Pessachfest gehört !

Zum Wahren Namen Immanuel !

Jesajah 7,14
14 Darum wird euch der HERR selbst ein Zeichen geben: aSiehe, eine Jungfrau ist schwanger und wird einen Sohn gebären, den wird sie nennen Immanuel.

Mt.1,23
23«Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden ihm den Namen Immanuel geben», das heißt übersetzt: Gott mit uns.


ER ermahnte zum gehorsam gegenüber dem Gesetz G“ttes !!

17Ihr sollt nicht meinen, daß ich gekommen bin, das Gesetz oder die Propheten aufzulösen; ich bin nicht gekommen aufzulösen, sondern zu erfüllen. a 18Denn wahrlich, ich sage euch: Bis Himmel und Erde vergehen, wird nicht vergehen der kleinste Buchstabe noch ein bTüpfelchen vom Gesetz, bis es alles geschieht.

Mt.19,16-17
16Und siehe, einer trat zu ihm und fragte: Meister, was soll ich Gutes tun, damit ich das ewige Leben habe? 17Er aber sprach zu ihm: Was fragst du mich nach dem, was gut ist? Gut ist nur Einer. Willst du aber zum Leben eingehen, so halte die Gebote. ( = Gesetz)

1Joh.2,4-6
4Wer sagt: Ich kenne ihn, und hält seine Gebote nicht, der ist ein Lügner, und in dem ist die Wahrheit nicht. 5Wer aber sein Wort hält, in dem ist wahrlich die Liebe Gottes vollkommen. Daran erkennen wir, daß wir in ihm sind. d 6Wer sagt, daß er in ihm bleibt, der soll auch leben, wie er gelebt hat. e


Zu „Abendmahl ist in Wahrheit der Sederabend !!

Mt.26,17-20
17Aber am ersten aTage der Ungesäuerten Brote traten die Jünger zu Jesus und fragten: Wo willst du, daß wir dir das Passalamm zum Essen bereiten? 18Er sprach: Geht hin in die Stadt zu einem und sprecht zu ihm: Der Meister läßt dir sagen: Meine Zeit ist nahe; ich will bei dir das Passa feiern mit meinen Jüngern. b 19Und die Jünger taten, wie ihnen Jesus befohlen hatte, und bereiteten das Passalamm. 20Und am Abend setzte er sich zu Tisch mit den Zwölfen.

2 Mosche 12,1-20
1Der HERR aber sprach zu Mose und Aaron in Ägyptenland: 2aDieser Monat soll bei euch der erste Monat sein, und von ihm an sollt ihr die Monate des Jahres zählen. 3Sagt der ganzen Gemeinde Israel: Am zehnten Tage dieses Monats nehme jeder Hausvater ein Lamm, je ein Lamm für ein Haus. 4Wenn aber in einem Hause für ein Lamm zu wenige sind, so nehme er's mit seinem Nachbarn, der seinem Hause am nächsten wohnt, bis es so viele sind, daß sie das Lamm aufessen können. 5Ihr sollt aber ein solches Lamm nehmen, ban dem kein Fehler ist, ein männliches Tier, ein Jahr alt. Von den Schafen und Ziegen sollt ihr's nehmen 6und sollt es verwahren bis zum vierzehnten Tag des Monats. Da soll es die ganze Gemeinde Israel schlachten gegen Abend. 7Und sie sollen von seinem Blut nehmen und beide Pfosten an der Tür und die obere Schwelle damit bestreichen an den Häusern, in denen sie's essen, c 8und sollen das Fleisch essen in derselben Nacht, am Feuer gebraten, und ungesäuertes Brot dazu, und sollen es mit bitteren Kräutern essen. 9Ihr sollt es weder roh essen noch mit Wasser gekocht, sondern am Feuer gebraten mit Kopf, Schenkeln und inneren Teilen. d 10Und ihr sollt nichts davon übriglassen bis zum Morgen; wenn aber etwas übrigbleibt bis zum Morgen, sollt ihr's mit Feuer verbrennen. 11So sollt ihr's aber essen: Um eure Lenden sollt ihr gegürtet sein und eure Schuhe an euren Füßen haben und den Stab in der Hand und sollt es essen eals die, die hinwegeilen; es ist des HERRN Passa. 12Denn ich will in derselben Nacht durch Ägyptenland gehen und alle Erstgeburt schlagen in Ägyptenland unter Mensch und Vieh und will fStrafgericht halten über alle Götter der Ägypter, ich, der HERR. 13Dann aber soll gdas Blut euer Zeichen sein an den Häusern, in denen ihr seid: Wo ich das Blut sehe, will ich an euch vorübergehen, und hdie Plage soll euch nicht widerfahren, die das Verderben bringt, wenn ich Ägyptenland schlage. 14Ihr sollt diesen Tag als Gedenktag haben und sollt ihn feiern als ein Fest für den HERRN, ihr und alle eure Nachkommen, als ewige Ordnung. 15iSieben Tage sollt ihr ungesäuertes Brot essen. Schon am ersten Tag sollt ihr den Sauerteig aus euren Häusern tun. Wer gesäuertes Brot ißt, vom ersten Tag an bis zum siebenten, der soll ausgerottet werden aus Israel. 16Am ersten Tag soll heilige Versammlung sein, und am siebenten soll auch heilige Versammlung sein. Keine Arbeit sollt ihr dann tun; nur was jeder zur Speise braucht, das allein dürft ihr euch zubereiten. 17Haltet das Gebot der ungesäuerten Brote. Denn eben an diesem Tage habe ich eure Scharen aus Ägyptenland geführt; darum sollt ihr diesen Tag halten, ihr und alle eure Nachkommen, als ewige Ordnung. 18Am vierzehnten Tage des ersten Monats am Abend sollt ihr ungesäuertes Brot essen bis zum Abend des einundzwanzigsten Tages des Monats, 19so daß man sieben Tage lang keinen Sauerteig finde in euren Häusern. Denn wer gesäuertes Brot ißt, der soll ausgerottet werden aus der Gemeinde Israel, auch ein Fremdling oder ein Einheimischer des Landes. 20Keinerlei gesäuertes Brot sollt ihr essen, sondern nur ungesäuertes Brot, wo immer ihr wohnt.


Dies zu deiner aussage : „Wie jedes Jahr wieder, steht bald Ostern an. Das Fest der Auferstehung Christ.“


Mit freundlichen Grüßen
Bianco

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 14:32
#7 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von Bruder Spaghettus
Als Anhäger des Fliegenden Spaghetti Monsters, dessen Sohn Jesus zweifelsfrei ist, kann ich aus erster Quelle Auskunft geben.
Die Christen haben hier einfach diverse heidnische Feste eingemeindet um die zum einen leichter in ihren Glauben zu "integrieren" und zum anderen um die ursprüngliche Idee dieser Feste zu überdecken. Den gleitenden Termin hat man einfach mit übernommen.

--------------------------------------------------
...was zu bezweifeln ist

Na das freut mich ja mal das du da so genau bescheid weißt !

Bianco

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

07.03.2006 14:33
#8 RE: Mysterium Ostern antworten

Nun es gibt da gewisse grüne Substanzen die man unter die Pesto (hab ich übrigens nicht von einem Pastafari) mixen kann und dann sieht meine Fruchtbarkeitsgöttin auch wie ein bunny aus, aber ist das jetzt schon Ostern ??..

Das als Antwort für meine Brüder und Schwestern.


Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

07.03.2006 14:47
#9 RE: Mysterium Ostern antworten
In Antwort auf:
ER hieß niemals „jesus“ ,sondern Immanuel (siehe Jes.7,14 und Mt,1,23) und ER feierte niemals Ostern !!

Es ging nicht darum wie er hiess und auch nicht darum ob er es selbst gefeiert hat. Es geht nur um seinen Todestag.

Die restliche Argumentation ist aus Deiner Sicht sicher logisch, mir sagt das aber nicht viel und ob jetzt Ostern oder Pessachfest, es geht mir hier nur um ein Datum.

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 15:14
#10 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von Fenris
In Antwort auf:
ER hieß niemals „jesus“ ,sondern Immanuel (siehe Jes.7,14 und Mt,1,23) und ER feierte niemals Ostern !!

Es ging nicht darum wie er hiess und auch nicht darum ob er es selbst gefeiert hat. Es geht nur um seinen Todestag.
Die restliche Argumentation ist aus Deiner Sicht sicher logisch, mir sagt das aber nicht viel und ob jetzt Ostern oder Pessachfest, es geht mir hier nur um ein Datum.

Und was hast du davon wenn du das Datum wüsstest?

Und warum Interessiert dich dies überhaupt-du bist doch Atheist oder?

Bianco

Joshua ( Gast )
Beiträge:

07.03.2006 15:18
#11 RE: Mysterium Ostern antworten

Fenris, sternenkind hat dir schon versucht zu antworten. Es ist wegen Sonntag. Damit am Sonntag (wie es dahmals am Ruhetag Jesus Christus auferstanden ist) wird die Auferstehung erinnert und gefeiert. Dieser Tag ist Tag der Erlösung. Der Tag in dem Tod vom Menschen besigt wurde. Haleluja.

Die Geschichte mit dem Eiern. Es ist nur aus der Menschensfantasie - Ei als neues Leben, was ich als gläubiger trotzdem das Spiel nicht im Ernst nehme.

Jesus in deutsch, in englisch klingt Zisi, arabisch Isa, in Hebreisch Joshua. (meine Nickname!

Immanuel in Übersetzung -
Imman - alte Semitisch der Geist.
El -Gott.

Also der Geist Gottes. Und zwar Geist Gott mit uns. Weil Er als Mensch geboren ist.

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

07.03.2006 15:27
#12 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von Bianco
Und was hast du davon wenn du das Datum wüsstest?

Und warum Interessiert dich dies überhaupt-du bist doch Atheist oder?

Bianco



Warum kümmert es dich, bei den Christen deinen jüdischen Glauben zu propagieren?
Und: Auch Atheisten und Heiden erhalten ihre arbeitsfreien Tage nach den christlichen Feiertagen, das allein schon ist grund genug, warum es einen Atheisten tangieren kann.
Und nicht zuletzt: Hast du mal das Motto des Forums gelesen? Dies soll ein Ort des Austausches unter den verschiedensten spirituellen Positionen sein.

Legitim also, sich nach einer nicht plausiblen Seltsamkeit zu erkundigen.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

07.03.2006 15:43
#13 RE: Mysterium Ostern antworten
In Antwort auf:
sternenkind hat dir schon versucht zu antworten. Es ist wegen Sonntag. Damit am Sonntag (wie es dahmals am Ruhetag Jesus Christus auferstanden ist) wird die Auferstehung erinnert und gefeiert. Dieser Tag ist Tag der Erlösung. Der Tag in dem Tod vom Menschen besigt wurde. Haleluja.

Na weisst Du Joshua, das mit dem Sonntag tönt zwar nicht schlecht ist aber deshalb immer noch nicht logisch sonst müsste
dies ja auch für den Geburtstag gelten, den feiern wir ja am liebsten während der Woche.

Und ja Bianco, ich bin Atheist aber das heisst auch ich bin weder für noch gegen Dich, alles klar?

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 16:22
#14 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von Joshua
Fenris, sternenkind hat dir schon versucht zu antworten. Es ist wegen Sonntag. Damit am Sonntag (wie es dahmals am Ruhetag Jesus Christus auferstanden ist) wird die Auferstehung erinnert und gefeiert. Dieser Tag ist Tag der Erlösung. Der Tag in dem Tod vom Menschen besigt wurde. Haleluja.
Die Geschichte mit dem Eiern. Es ist nur aus der Menschensfantasie - Ei als neues Leben, was ich als gläubiger trotzdem das Spiel nicht im Ernst nehme.
Jesus in deutsch, in englisch klingt Zisi, arabisch Isa, in Hebreisch Joshua. (meine Nickname!
Immanuel in Übersetzung -
Imman - alte Semitisch der Geist.
El -Gott.
Also der Geist Gottes. Und zwar Geist Gott mit uns. Weil Er als Mensch geboren ist.


Ich fass es nicht !! Wer bitte lernt dir so ein mist ?

Deine aussagen beinhalten nicht nur einen Fehler , sondern gleich mehrere !!

1 . Ja es war der Sonntag wo ER Auferstand aber der Sonntag ist nicht der Ruhetag , sondern der Sonntag ist der erste Tag der Woche !!

Ruhetag = Shabbat welcher am Freitagabend vor Sonnenuntergang beginnt und am Samstag nach Sonnenuntergang endet!!

Am bzw. während des Shabbats ruhte ER in seinem Grab !

2.Ist das Fest Ostern nicht Biblisch oder hast du das Wort OSTERN schon mal darin gelesen ?

3.Und wo bitte in der Bibel steht das man den Auferstehungstag Feiern soll ?
Mal abgesehn davon das man eh nicht weis wann dies war außer das es an einem Sonntag war !

4. Die Geschichte mit den Eiern wie du es nennst rührt mit ziemlicher Sicherheit daher das beim Sederabend der zum Fest Pessach gehört und Immanuel Feierte ein Ei als Symbol für Leben mit auf den Sederteller gelegt wird und man dies dann auch isst !

Die Christen verdrehten so manches so auch die Feste die G“TT gab für Ewig !

Wie ich schon erwähnte wurde aus dem Sederabend kurzer Hand das so genannte Abendmahl gemacht in dem man dann auch noch wenn auch nur symbolisch Blut zu sich nimmt ! Pfuih


Das jedoch würde ein Jude (ER war/ist Jude) niemals verlangen noch selbst auch ncihteinmal symbolisch zu sich nehmen !!


5. Der Name „jesus“ ist ein so genannter Hybriden Name da er sich aus mindestens 2 Sprachen zusammensetzt –wahrsheinlich aus Griechisch und Latein .

Der Name „jesus“ ist keinesfalls eine Ableitung des Namens Joshuah – Joshuah war der Sohn Nuns .

Sicher kennst du die Kapitel Josua im so genannten AT ?

6.Immanuel ist NICHT G“tt ,sondern ER ist ein besonderer Sohn G“TTES !


7. ImmanuEL = G“TT mit uns !

EL = der mächtige

Israel = Einer der vielen Namen G“TTES und bedeutet aber auch G“tteskämpfer !

Übrigens kein andres Land als Israel endet mit EL ;)


Mit freundlichen Grüßen
Bianco


sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

07.03.2006 16:34
#15 RE: Mysterium Ostern antworten

In Antwort auf:
Und wo bitte in der Bibel steht das man den Auferstehungstag Feiern soll ?

hihihi *kringel*

Wo hat David lesen können, daß er es feiern soll, daß er die Bundeslade hat?

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

07.03.2006 16:50
#16 RE: Mysterium Ostern antworten
Bianco, ist ja schon klar ihr habt den Sabbath und die Christen den Sonntag. Ich spüre förmlich Deine Emotionen zu meinem Bildschirm herausquellen...

Also es geht nur um die Frage wenn Gottes Sohn (hoffentlich hab ich diesmal eine bessere Bezeichnung gewählt)am Tag X auf die Welt kam dann muss er am Tag Y gestorben sein.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 17:03
#17 RE: Mysterium Ostern antworten

In Antwort auf:
Also es geht nur um die Frage wenn Gottes Sohn (hoffentlich hab ich diesmal eine bessere Bezeichnung gewählt)am Tag X auf die Welt kam dann muss er am Tag Y gestorben sein.

Eine genaue Zeitangabe über jesu Geburtstag findet man in der Bibel nicht...Es wird ein tag im herbst vermutet, da die Hirten ja noch des nachts ihre Schafe auf den Wiesen weideten, was im Winter wohl reichlich verrückt wäre...

Sein Todestag fällt auf den 14. Nisan nach dem jüdischen Kalender.
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 17:03
#18 RE: Mysterium Ostern antworten
Zitat von Fenris
In Antwort auf:
sternenkind hat dir schon versucht zu antworten. Es ist wegen Sonntag. Damit am Sonntag (wie es dahmals am Ruhetag Jesus Christus auferstanden ist) wird die Auferstehung erinnert und gefeiert. Dieser Tag ist Tag der Erlösung. Der Tag in dem Tod vom Menschen besigt wurde. Haleluja.

Na weisst Du Joshua, das mit dem Sonntag tönt zwar nicht schlecht ist aber deshalb immer noch nicht logisch sonst müsste
dies ja auch für den Geburtstag gelten, den feiern wir ja am liebsten während der Woche.
Und ja Bianco, ich bin Atheist aber das heisst auch ich bin weder für noch gegen Dich, alles klar?

Freut mich das du zumindest mal nicht gegen mich bist

Aber aufgrund deiner aussage muss ich dir auch sagen das es im Leben nun mal nur 2 Wege gibt und das wiederum bedeutet das auch du dich früher oder später für eine dieser beiden Wege letztendlich entscheiden „musst“ oder besser gesagt auch wirst !


Mit freundlichen Grüßen
Bianco

Joshua ( Gast )
Beiträge:

07.03.2006 17:17
#19 RE: Mysterium Ostern antworten
@ Bianco

Wie ich schon erwähnte wurde aus dem Sederabend kurzer Hand das so genannte Abendmahl gemacht in dem man dann auch noch wenn auch nur symbolisch Blut zu sich nimmt ! Pfuih

Das jedoch würde ein Jude (ER war/ist Jude) niemals verlangen noch selbst auch ncihteinmal symbolisch zu sich nehmen !!
____________________________________________________________________________________________________________________________

Bianco, wenn der Mensch den Tod überwinden kann und das gezeigt hat, dann es gibt keine andere große Freude für die Menschen.

Blut Jesus Christus ist als Symbol für das Leben genommen. Und dieser Leben, das von Gott verheißt wurde ist ewig.

Wegen Jude oder nicht Jude, Jesus Christus wurde im Licht geboren und auferstanden. Sein Leib und sein Geist. Gibt es einen Begrif Judische Geist?

Römer Brief. NT. (Auch die Juden sind Sünder.)
2,17 Wenn du dich aber einen Juden nennst und dich auf das Gesetz stützt und dich Gottes rühmst 2,18 und den Willen kennst und prüfst, worauf es ankommt, weil du aus dem Gesetz unterrichtet bist, 2,19 und getraust dich, ein Leiter der Blinden zu sein, ein Licht derer[, die] in Finsternis [sind], 2,20 ein Erzieher der Törichten, ein Lehrer der Unmündigen, der die Verkörperung der Erkenntnis und der Wahrheit im Gesetz hat: - 2,21 der du nun einen anderen lehrst, du lehrst dich selbst nicht? Der du predigst, man solle nicht stehlen, du stiehlst? 2,22 Der du sagst, man solle nicht ehebrechen, du begehst Ehebruch? Der du die Götzenbilder für Greuel hältst, du begehst Tempelraub? 2,23 Der du dich des Gesetzes rühmst, du verunehrst Gott durch die Übertretung des Gesetzes? 2,24 Denn `der Name Gottes wird euretwegen unter den Nationen gelästert, wie geschrieben steht. 2,25 Denn Beschneidung ist wohl nütze, wenn du das Gesetz befolgst; wenn du aber ein Gesetzesübertreter bist, so ist deine Beschneidung Unbeschnittenheit geworden. 2,26 Wenn nun der Unbeschnittene die Rechte des Gesetzes befolgt, wird nicht sein Unbeschnittensein für Beschneidung gerechnet werden 2,27 und das Unbeschnittensein von Natur, das das Gesetz erfüllt, dich richten, der du mit Buchstaben und Beschneidung ein Gesetzesübertreter bist? 2,28 Denn nicht der ist ein Jude, der es äußerlich ist, noch ist die äußerliche [Beschneidung] im Fleisch Beschneidung; 2,29 sondern der ist ein Jude, der es innerlich ist, und Beschneidung [ist die] des Herzens, im Geist, nicht im Buchstaben. Sein Lob kommt nicht von Menschen, sondern von Gott.

Fenris Offline

Freidenker

Beiträge: 1.345

07.03.2006 17:25
#20 RE: Mysterium Ostern antworten

In Antwort auf:
Eine genaue Zeitangabe über jesu Geburtstag findet man in der Bibel nicht...Es wird ein tag im herbst vermutet, da die Hirten ja noch des nachts ihre Schafe auf den Wiesen weideten, was im Winter wohl reichlich verrückt wäre...


Bei uns sicher verrückt aber in diesen Breitengraden beträgt die Durchschnittstemperatur über 10 Grad im Januar, da kann man die Wollknäuel sich draussen lassen. Also relativ weit hergeholtes Argument...

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 17:35
#21 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von sternenkind
In Antwort auf:
Und wo bitte in der Bibel steht das man den Auferstehungstag Feiern soll ?


hihihi *kringel*
Wo hat David lesen können, daß er es feiern soll, daß er die Bundeslade hat?


Na dann zeige mir doch bitte wo im AT erwähnt wird das es ein Fest gab zu Ehren der Bundeslade ?

Bianco

freily ( Gast )
Beiträge:

07.03.2006 17:57
#22 RE: Mysterium Ostern antworten

Sorry Bianco,

dass ich Dir jetzt widerspreche in bezug auf:

In Antwort auf:
6.Immanuel ist NICHT G“tt ,sondern ER ist ein besonderer Sohn G“TTES !

Hier kann der Eindruck entstehen, dass es sich hierbei um eine Person mit bestimmten Fähigkeiten handelt, aber in Wirklichkeit und im Zusammenhang betrachtet, - insbesondere zum Sacharja 4, - der Gesalbte der da vergehen muß, - ist das Volk Israel (Immanuel) und der andere der alles wieder herstellen wird im Auftrag des EWIGEN heißt Serubabbel und der wird es auch sein, der den Schlußstein über das Ganze setzt.

Aber das gesamte Thema schreibe ich nicht hier, sondern in der Group.

Von diesen Stellen hat der Schreiber des NT die "Weisheit", das Jesus der Stein sei, den die Bauleute verworfen haben, obwohl im Tanach nur von einem Schlußstein die Rede ist. Der Schlußstein (verworfen von den Israeliten), aber ist das Wieder-Einsetzen der Verwaltung G*TTes durch seine eigene GEGENWART, die nach Art des Moses wieder eingeführt wird durch den Messias Serubabbel, aber das ist dann ARMAGEDON.! Der Paulus hat das nicht verstehen dürfen, weil ihm der Satan einen Jesus in seinen Geist implantierte und er auch kein Geburtsjude war. (Tarsus/Südtürkei).

Auch die Auferstehung des angeblichen Jesus ist nicht an einem Sonntag, weil eben der um die Mittagszeit starb am Freitag - und - am Abend der Samstag beginnt (Shabbath)!
2,5 Tage dazu, solange predigte er nach biblischen Angaben den Dämonen die Vernichtung, was auch Quatsch ist, aber so ist nun mal die Kirchenlehre, dann kommen wir rein rechnerisch auf den Monntag-Morgen. Gezählt ab der Stunde der Grablegung vor Sonnenuntergang + 2,5 Tage = Monntag Sonnenaufgang, also am 3.Tag.

Da die Zeitangaben der Bibel des NT´s aber im sogenannten römischen Stil erfolgten, geht die jüdische Zeitrechnung des Tages vom Abend zu Abend völlig unter und ist ein Verwirr-Spiel der Kirche gewesen, damit nicht auffällt, dass bei den Römern am Sonntag das Sonnenfest gefeiert wurde, weil eben der römische Sonnengott Sol (Sonne) ist und er der höchste der römischen Götter war, neben Saturn, Mars Venus, wurden dieses Fest am Sonntag gefeiert wurde zu ehren des Sonnengottes Sol.

Das römische "Weihnachtsfest" waren die Saturnalien zu Ehren des Gottes Saturn, die um den 17. Dezember begannen. Deshalb ist im englischen immer noch der Satursday vorhanden, der Saturn-Tag (Samstag).
Du siehst das der heutige Kalender immer noch die römischen Tage ehrt.

Der Sonntag, ist also ein heidnischer Ehrentag des Sonnengottes Sol.!

Liebe Grüße
freily®©

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 18:04
#23 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von Fenris
Bianco, ist ja schon klar ihr habt den Sabbath und die Christen den Sonntag. Ich spüre förmlich Deine Emotionen zu meinem Bildschirm herausquellen...
Also es geht nur um die Frage wenn Gottes Sohn (hoffentlich hab ich diesmal eine bessere Bezeichnung gewählt)am Tag X auf die Welt kam dann muss er am Tag Y gestorben sein.


Ja nur das „wir „ den Shabbat feiern welcher von G"TT für alle Menschen eingesetzt wurde so wie alle andren Gebote =Gesetz eben auch für alle Menschen gilt !!

Jesajah 56,1-8

1So spricht der HERR: Wahret das Recht und übt Gerechtigkeit; denn mein Heil ist nahe, daß es komme, und meine Gerechtigkeit, daß sie offenbart werde. 2Wohl dem Menschen, der dies tut, und dem Menschenkind, das daran festhält, das aden Sabbat hält und nicht entheiligt und seine Hand hütet, nichts Arges zu tun!

3Und bder Fremde, der sich dem HERRN zugewandt hat, soll nicht sagen: Der HERR wird mich getrennt halten von seinem Volk. Und der cVerschnittene soll nicht sagen: Siehe, ich bin ein dürrer Baum. 4Denn so spricht der HERR: Den Verschnittenen, die meine Sabbate halten und erwählen, was mir wohlgefällt, und an meinem Bund festhalten, 5denen will ich in meinem Hause und in meinen Mauern ein Denkmal und einen Namen geben; das ist besser als Söhne und Töchter. Einen ewigen Namen will ich ihnen geben, der nicht vergehen soll. 6Und die Fremden, die sich dem HERRN zugewandt haben, ihm zu dienen und seinen Namen zu lieben, damit sie seine Knechte seien, alle, die den Sabbat halten, daß sie ihn nicht entheiligen, und die an meinem Bund festhalten, 7die will ich zu meinem heiligen Berge bringen und will sie erfreuen in meinem Bethaus, und ihre Brandopfer und Schlachtopfer sollen mir wohlgefällig sein auf meinem Altar; denn dmein Haus wird ein Bethaus heißen für alle Völker. 8Gott der HERR, der die Versprengten Israels sammelt, spricht: Ich will noch mehr zu der Zahl derer, die versammelt sind, sammeln.

Christen hingegen wie du völlg Korrekt erwähntest feiern den Sonntag welcher eingesetzt wurde von einem Papst zu Ehren des Sonnenkönigs !

Und auch sonst haben sie durch einige aussagen des Heiden Apostel Paulus einige Gebote welche Ewig gelten einfach so als nichtig bzw. erfüllt im sinne von nicht mehr geltend Deklariert !

Schon allein daran erkennt man wer nach der Wahrheit G“TTES lebt !

Mit freundlichen Grüßen
Bianco

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.475

07.03.2006 18:10
#24 RE: Mysterium Ostern antworten

In Antwort auf:
Bei uns sicher verrückt aber in diesen Breitengraden beträgt die Durchschnittstemperatur über 10 Grad im Januar, da kann man die Wollknäuel sich draussen lassen. Also relativ weit hergeholtes Argument...

heute vielleicht aber vor 2000 jahren...? ... Die Winter waren dort eher streng kalt, als denn gemäßigt. Ein Eiflussfaktor war damals zudem das Galliläische Meer...
----------------------------------
In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Bianco Offline



Beiträge: 86

07.03.2006 18:21
#25 RE: Mysterium Ostern antworten

Zitat von freily
Sorry Bianco,
dass ich Dir jetzt widerspreche in bezug auf:
In Antwort auf:
6.Immanuel ist NICHT G“tt ,sondern ER ist ein besonderer Sohn G“TTES !

Hier kann der Eindruck entstehen, dass es sich hierbei um eine Person mit bestimmten Fähigkeiten handelt, aber in Wirklichkeit und im Zusammenhang betrachtet, - insbesondere zum Sacharja 4, - der Gesalbte der da vergehen muß, - ist das Volk Israel (Immanuel) und der andere der alles wieder herstellen wird im Auftrag des EWIGEN heißt Serubabbel und der wird es auch sein, der den Schlußstein über das Ganze setzt.
Aber das gesamte Thema schreibe ich nicht hier, sondern in der Group.
Von diesen Stellen hat der Schreiber des NT die "Weisheit", das Jesus der Stein sei, den die Bauleute verworfen haben, obwohl im Tanach nur von einem Schlußstein die Rede ist. Der Schlußstein (verworfen von den Israeliten), aber ist das Wieder-Einsetzen der Verwaltung G*TTes durch seine eigene GEGENWART, die nach Art des Moses wieder eingeführt wird durch den Messias Serubabbel, aber das ist dann ARMAGEDON.! Der Paulus hat das nicht verstehen dürfen, weil ihm der Satan einen Jesus in seinen Geist implantierte und er auch kein Geburtsjude war. (Tarsus/Südtürkei).
Auch die Auferstehung des angeblichen Jesus ist nicht an einem Sonntag, weil eben der um die Mittagszeit starb am Freitag - und - am Abend der Samstag beginnt (Shabbath)!
2,5 Tage dazu, solange predigte er nach biblischen Angaben den Dämonen die Vernichtung, was auch Quatsch ist, aber so ist nun mal die Kirchenlehre, dann kommen wir rein rechnerisch auf den Monntag-Morgen. Gezählt ab der Stunde der Grablegung vor Sonnenuntergang + 2,5 Tage = Monntag Sonnenaufgang, also am 3.Tag.
Da die Zeitangaben der Bibel des NT´s aber im sogenannten römischen Stil erfolgten, geht die jüdische Zeitrechnung des Tages vom Abend zu Abend völlig unter und ist ein Verwirr-Spiel der Kirche gewesen, damit nicht auffällt, dass bei den Römern am Sonntag das Sonnenfest gefeiert wurde, weil eben der römische Sonnengott Sol (Sonne) ist und er der höchste der römischen Götter war, neben Saturn, Mars Venus, wurden dieses Fest am Sonntag gefeiert wurde zu ehren des Sonnengottes Sol.
Das römische "Weihnachtsfest" waren die Saturnalien zu Ehren des Gottes Saturn, die um den 17. Dezember begannen. Deshalb ist im englischen immer noch der Satursday vorhanden, der Saturn-Tag (Samstag).
Du siehst das der heutige Kalender immer noch die römischen Tage ehrt.
Der Sonntag, ist also ein heidnischer Ehrentag des Sonnengottes Sol.!
Liebe Grüße
freily®©

Lieber freily !

Sicherlich kannst und darfst auch du mir widersprechen aber ich rate dir von Herzen kehre zurück zu dem was du einmal lernen durftest !!


Liebe grüße
Bianco


Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor