Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 165 Antworten
und wurde 6.739 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Norbert Offline




Beiträge: 158

10.12.2010 10:39
#26 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi
Ach, und die "Hinwendung (...) zu Gott" legst du auch auf diesen Tisch? Das ist doch was Geistiges, das kannst du nicht da drauf legen.



Du könntest auch mal versuchen, nicht alles missverstehen zu wollen, was ich schreibe... wenn du richtig liest, wird dir auffallen, daß ich Folgendes geschrieben habe: "Und wenn du das höchste Opfer bringst, ist es einfach hilfreich, ein Symbol für das Verehrte ansehen zu können".

Zitat
Nee, ihr haltet da an atavistischen Ritualen fest, die an blutrünstige, grausame Opferaktionen erinnern.



Sorry, aber da liegst du so was von daneben, weiter daneben geht ja schon nicht mehr... außerdem, mit "ihr" meinst du wen genau? Meine hinduistische Richtung? Bhakti Yoga, das Yoga der Liebe und Verehrung? Und da soll's blutrünstige Opfer geben oder jemals gegeben haben? Nein, mein Lieber, da liegst du VÖLLIG VERKEHRT.

Zitat
Warum brecht ihr nicht mit einem Gott, der von seinen Gläubigen mitunter nicht nur Tieropfer verlangt



Sorry, du kannst nicht von Gott (Brahman) sprechen, weil Gott undefinierbar ist. Was du meinst, ist eine Inkarnation Gottes. Und die Inkarnation, die du meinst, hört sich für mich an wie der abrahamitische Gott. Liege ich da richtig? Aber dessen ungeachtet: Ist nicht meine Praxis, also werde ich nichts darüber sagen.

Zitat
sondern auch, seine Kinder abzuschlachten?



Krass. Auch heute noch? Das ist ja wirklich unGLAUBLICH...

Zitat
Und aus welchem Anlass verlangt der sowas? Nur so. Weil's Spaß macht!
Wenn ihr euch ethisch weiter wisst, dann würde ich derartige Assoziationen, die mit dem Altartisch aufkommen müssen, aber meiden...



Die Assoziationen kamen von dir, Gysi. Ich habe dir auch erklärt, was der Hintergrund meiner Tradition zu diesem Thema ist. Das wiederum scheinst du nicht gelesen zu haben, oder nicht wahrnehmen zu wollen. Wie dem auch sei: Ich hab's erklärt, und ob du das akzeptierst, liegt bei dir. Aber ich werde nicht nochmal auf derlei Vorwürfe antworten.

______________________
http://kreuzankerherz.wordpress.com
** Buddhistisch-hinduistisch-christlich-spirituelle Abenteuer. In Farbe.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

10.12.2010 13:18
#27 Euer Altar antworten

Zitat von Norbert
Aber ich werde nicht nochmal auf derlei Vorwürfe antworten.

Warum so pikiert? Du hast doch selber rausgekriegt, dass ich wohl von diesem abrahamitischen Gott rede. Da kannst du dein "Unglaublich!" als Urteil über meinen Beitarg wirklich sparen. Mir unterlaufen durchaus Fehler. Zumeist beschäftige ich mich hier mit den monotheistischen Religionen, den abrahamitischen. Jetzt spiel hier mal nicht den Entrüsteten, wenn mir der Schwenk zum Hinduismus misslingt. ICH habe die Assoziation eines Schlachttisches, wenn ich an einen Altar denke! Ich bin christlich erzogen worden, ich habe mich mit dieser Religon irgendwann näher befasst - is' nu' ma' so. Und ich kann mir nicht helfen: Mir stellt sich die Frage, warum den auch euer hinduistischer Obergott (Krishna? Oder wer auch immer) Opferungen auf einen Tisch verlangt? Kommen da wirklich nur die Geistigen Gaben drauf? Ich weiß es nicht. Aber jetzt flunker' bitte auch nicht. Ist das Edelleben wirklich ein Opfer? Oder nicht doch ein Gewinn?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Norbert Offline




Beiträge: 158

10.12.2010 13:58
#28 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi
Warum so pikiert? Du hast doch selber rausgekriegt, dass ich wohl von diesem abrahamitischen Gott rede. Da kannst du dein "Unglaublich!" als Urteil über meinen Beitarg wirklich sparen. Mir unterlaufen durchaus Fehler. Zumeist beschäftige ich mich hier mit den monotheistischen Religionen, den abrahamitischen. Jetzt spiel hier mal nicht den Entrüsteten, wenn mir der Schwenk zum Hinduismus misslingt.



Ich spiele nichts, Gysi. Aber du versuchst halt, deine Erforschungen des Christentums so mir nix, dir nix dem (in meinem Fall) Bhakti Yoga überzustülpen, und das geht einfach nicht, weil es, von den Praktiken her gesehen, zwei Gegenpole sind.

Zitat
ICH habe die Assoziation eines Schlachttisches, wenn ich an einen Altar denke! Ich bin christlich erzogen worden, ich habe mich mit dieser Religon irgendwann näher befasst - is' nu' ma' so.



Das ist ja völlig in Ordnung. Aber ich habe dich drauf hingewiesen, daß Tieropfer im Bhakti Yoga eben nicht vorkommen. Noch nie vorgekommen sind. Das mußt du mir im Gegenzug auch zugestehen.

Zitat
Und ich kann mir nicht helfen: Mir stellt sich die Frage, warum den auch euer hinduistischer Obergott (Krishna? Oder wer auch immer) Opferungen auf einen Tisch verlangt? Kommen da wirklich nur die Geistigen Gaben drauf? Ich weiß es nicht. Aber jetzt flunker' bitte auch nicht.



Der "Obergott" ist Brahman -- aber der ist undefinierbar und entzieht sich somit solchen Versuchen. Krishna ist eine Inkarnation, ein "Gesicht", eine der vielen Erscheinungsformen von Gott. Und Krishna sagt beispielsweise in der Bhagavad Gita, daß das höchste Opfer das geistige Opfer ist. Ich flunkere wirklich nicht. Ich kann dir aber nicht sagen, wie es bei anderen hinduistischen Praktiken aussieht. Da kann es durchaus Tieropfer geben. Aber das ist dann ja auch nicht so, daß ein Tier geschlachtet und dann zum Verrotten in den Tempel gelegt wird. Natürlich essen die Leute das, aber die "Essenz" des Ganzen, die willentliche Gabe des Essens an Gott, ist das, was zählt.

Zitat
Ist das Edelleben wirklich ein Opfer? Oder nicht doch ein Gewinn?



Wenn du es richtig machst, ist es tatsächlich ein Opfer. Wie machst du es richtig? Indem du alles, was du machst, egal ob Gehen, Duschen, Singen, Reden, Aufsklogehen, Lachen, Weinen: einfach alles Gott widmest. Und das machst du, indem du, während du was tust, an Gott denkst, oder dein Tun bewußt Gott widmest. Das heißt Karma Yoga und zählt laut Bhagavad Gita zu den Opfern=Gottesverehrungen. Du opferst gewissermaßen alle deine bewußten Gedanken Gott. Mihaly Csikszentmihalyi würde dieses absichtslose Tun als "Flow" bezeichnen.

______________________
http://kreuzankerherz.wordpress.com
** Buddhistisch-hinduistisch-christlich-spirituelle Abenteuer. In Farbe.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

10.12.2010 14:22
#29 RE: Euer Altar antworten

Zitat
Nur so. Weil's Spaß macht!



Genauso ist es. Opfern gibt dem Menschen das Gefühl etwas besonders zu sein. Es gibt ihm das Gefühl, Gott etwas zurück zu geben.

Selbst unter der Berücksichtigung, das es Gott geben würde ist das etwas ärmlich. Was sollte Gott davon haben, das Menschen im Weihrauch oder ähnliches darbringen?

Es ist wie jedes Ritual eine für den Menschen, der es benötigt, eine erbauliche Handlung. Ich persönlich benötige so etwas nicht und ich kann nicht nachvollziehen, warum man sich dazu herablassen sollte.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Norbert Offline




Beiträge: 158

10.12.2010 14:29
#30 RE: Euer Altar antworten

Diese Frage ist nur gültig, wenn du Gott als eigenständiges Wesen ansiehst. Wenn du, wie viele Hindus, Gott als alles siehst, was es gibt und nicht gibt -- wenn also Gott das einzige ist, das existiert, dann stellt sich die Frage nicht, ob ein Ritual Gott gefällt -- weil das Ritual nichts anderes ist als Gott, der mit sich selbst ein Spiel spielt. Das heißt im Hinduistischen "Leela".

Zu dem Thema gibt's im Hinduistischen eine Vielzahl Mantras, beispielsweise zur Segnung des Essens. Und alles, was die Mantras sagen, ist im Grunde genommen: Ich danke dir für dieses Essen, das ich gleich zu mir nehmen werde, weil ich hungrig bin -- aber ich bin ja eigentlich Gott, und das Essen ebenfalls, und mein Hunger ebenfalls... was also passiert, ist: Brahman gibt Brahman in Brahman... also passiert nichts, absolut nichts. Das ist der kosmische Witz: nichts passiert.

______________________
http://kreuzankerherz.wordpress.com
** Buddhistisch-hinduistisch-christlich-spirituelle Abenteuer. In Farbe.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

10.12.2010 14:43
#31 RE: Euer Altar antworten

Zitat
was es gibt und nicht gibt --



Komm mir bitte nicht mit dieser zweifelhaften Sicht. Gibt es ihn oder nicht? Ist er oder ist er nicht? Wenn man sich darüber nicht im Klaren ist ist eine Anbetung immer noch höcht seltsam.

Zitat
Brahman gibt Brahman in Brahman... also passiert nichts, absolut nichts. Das ist der kosmische Witz: nichts passiert.



Das würde in Richtug Pantheismus tendieren. Kann ich auch nicht nachvollziehen. Wenn ich "Gott bin" dann danke ich mir selbst oder was? Warum sollte man sich dann bedanken. Bedankst du dich bei dir selbst, das du Arbeiten gehts um deinen Unterhalt zu verdienen. Eine Anbetung Gottes macht ja auch nur dann Sinn, wenn du ihn als etwas Übergeordnetes siehst.

Und ich glaube ehrlich gesagt, das der Glaube vieler Menschen, auch vieler Hindus, die z.T. ohne ihre Schuld sehr ungebildet sind, weil das Land arm ist eine so komplexe Vorstellung nicht habe. Für die ist schon einen Steinstetue göttlich und sie Opfern dann der Statue per se. Da ist für mich nicht viel mit philosophischer Denkweise im Bezug auf den Glauben.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Norbert Offline




Beiträge: 158

10.12.2010 14:51
#32 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Alinardus

Zitat
was es gibt und nicht gibt --



Komm mir bitte nicht mit dieser zweifelhaften Sicht. Gibt es ihn oder nicht? Ist er oder ist er nicht? Wenn man sich darüber nicht im Klaren ist ist eine Anbetung immer noch höcht seltsam.




Wir reden oft aneinander vorbei... oder du mußt genauer lesen... ich schrieb "Gott als alles siehst, was es gibt und nicht gibt", das heißt, "Gott = alles, was es gibt und was es nicht gibt", was bedeutet: nur nur das Vorhandene, sondern auch dessen Abwesenheit. Das alles ist für viele Hindus Gott.

Zitat

Das würde in Richtug Pantheismus tendieren. Kann ich auch nicht nachvollziehen. Wenn ich "Gott bin" dann danke ich mir selbst oder was? Warum sollte man sich dann bedanken.



Keine Ahnung.

Zitat
Bedankst du dich bei dir selbst, das du Arbeiten gehts um deinen Unterhalt zu verdienen. Eine Anbetung Gottes macht ja auch nur dann Sinn, wenn du ihn als etwas Übergeordnetes siehst.



Und das ist das INteressante, wo wieder zum x-ten Mal das Problem ins Spiel kommt, das ich schon so oft erwähnt habe: Trotzdem ist im Hinduismus Gott übergeordnet. Du KANNST es NICHT mit dem VERSTAND verstehen, egal wie sehr du es versuchst.

Zitat
Und ich glaube ehrlich gesagt, das der Glaube vieler Menschen, auch vieler Hindus, die z.T. ohne ihre Schuld sehr ungebildet sind, weil das Land arm ist eine so komplexe Vorstellung nicht habe. Für die ist schon einen Steinstetue göttlich und sie Opfern dann der Statue per se. Da ist für mich nicht viel mit philosophischer Denkweise im Bezug auf den Glauben.



Du verallgemeinerst. Für viele Hindus ist eben eine Statuette nicht göttlich, sondern nur Symbol.

______________________
http://kreuzankerherz.wordpress.com
** Buddhistisch-hinduistisch-christlich-spirituelle Abenteuer. In Farbe.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

10.12.2010 14:57
#33 RE: Euer Altar antworten

Zitat
Du KANNST es NICHT mit dem VERSTAND verstehen, egal wie sehr du es versuchst



Ja das ist das Grundproblem. Ich verstehe es nicht, und das zurecht. Du verstehst es ja auch nicht, du kannst aufgrund der diffunsen, oder nicht vorhandenen Definition von diener hinduistischen Gottesvorstellung ja nicht mal deutlich machen woran du glaubst. Du kommst nur ständig mit einem Paradoxon nach dem anderen. Das man die nicht vertehen kann liegt in ihrer Natur.

Es gibt für mich keinen Anlass dieses Paradoxon des vorhandenen aber nicht vorhandenen Gottes, und seine gleichzeitigen Gleichheit mit allem und seiner dennoch höher gestellten Position zu glauben. Und ich verstehe nicht warum du daran glaubst.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Norbert Offline




Beiträge: 158

10.12.2010 15:01
#34 RE: Euer Altar antworten

Für mich sind es keine Paradoxien, Alinardus. Paradox ist es nur für den Verstand.

______________________
http://kreuzankerherz.wordpress.com
** Buddhistisch-hinduistisch-christlich-spirituelle Abenteuer. In Farbe.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

10.12.2010 16:45
#35 Euer Altar antworten

Zitat von Norbert
Ich spiele nichts, Gysi. Aber du versuchst halt, deine Erforschungen des Christentums so mir nix, dir nix dem (in meinem Fall) Bhakti Yoga überzustülpen, und das geht einfach nicht, weil es, von den Praktiken her gesehen, zwei Gegenpole sind.

Ich habe doch schon gesagt, dass ich mich vertan habe. Beiß' dich nicht in meine Fehler fest. Lege mich nicht auf dein Opferbrett. Ich glaube, für deinen Brahman bin ich ungenießbar...

Zitat
Aber ich habe dich drauf hingewiesen, daß Tieropfer im Bhakti Yoga eben nicht vorkommen.

Ich glaube, dass die Tradition den Opfer-Altars nicht auf die Bhakti-Yoga-Bekenntnisgruppe alleine zurückzuführen ist, oder?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Norbert Offline




Beiträge: 158

10.12.2010 16:59
#36 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi
Ich habe doch schon gesagt, dass ich mich vertan habe. Beiß' dich nicht in meine Fehler fest.



Das tue ich doch nicht. Mir sind doch die Fehler anderer Leute so was von wurscht.

Zitat
Lege mich nicht auf dein Opferbrett. Ich glaube, für deinen Brahman bin ich ungenießbar...



Ja, zumindest wärest du ein zähes Stück Fleisch

Zitat
Ich glaube, dass die Tradition den Opfer-Altars nicht auf die Bhakti-Yoga-Bekenntnisgruppe alleine zurückzuführen ist, oder?



Ich habe keine Ahnung. Der Hinduismus besteht aus hunderten von Glaubensrichtungen, die im guten Falle grobe Ansichten miteinander teilen. Aber wie die einzelnen Praktiken aussehen, weiß ich nicht.

______________________
http://kreuzankerherz.wordpress.com
** Buddhistisch-hinduistisch-christlich-spirituelle Abenteuer. In Farbe.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

10.12.2010 17:10
#37 Euer Altar antworten

Zitat von Norbert
Mir sind doch die Fehler anderer Leute so was von wurscht.

Dein Verhalten zeigt, dass du - ganz im Gegenteil - regelrecht auf deren Fehler wartest! Du bist noch lange nicht innerlich so aufgeräumt, wie du es gerne hättest...

Zitat
Ich habe keine Ahnung.

Ja, dann tu doch nicht so, als ob du sie hättest!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.12.2010 20:06
#38 RE: Euer Altar antworten

Was ne gequirlte .....!

Norbert Offline




Beiträge: 158

10.12.2010 22:47
#39 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Norbert
Mir sind doch die Fehler anderer Leute so was von wurscht.

Dein Verhalten zeigt, dass du - ganz im Gegenteil - regelrecht auf deren Fehler wartest! Du bist noch lange nicht innerlich so aufgeräumt, wie du es gerne hättest...

Zitat
Ich habe keine Ahnung.

Ja, dann tu doch nicht so, als ob du sie hättest!




Interessant. Ich weise dich in einem DISKUSSIONSFORUM auf SACHLICH FALSCHE Darstellungen hin, und du wirfst mir deshalb vor, ich warte auf Fehler? Aha.
Außerdem: Ich habe nie behauptet, NIE, daß ich so innerlich aufgeräumt bin, wie ich das gerne hätte. Wäre ich das, würde ich meine Zeit nicht im Netz vergeuden...

______________________
http://kreuzankerherz.wordpress.com
** Buddhistisch-hinduistisch-christlich-spirituelle Abenteuer. In Farbe.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

11.12.2010 08:16
#40 Euer Altar antworten

Zitat von Norbert
Interessant. Ich weise dich in einem DISKUSSIONSFORUM auf SACHLICH FALSCHE Darstellungen hin, und du wirfst mir deshalb vor, ich warte auf Fehler?

Ja.

Zitat
Ich habe nie behauptet, NIE, daß ich so innerlich aufgeräumt bin, wie ich das gerne hätte. Wäre ich das, würde ich meine Zeit nicht im Netz vergeuden...

Na, du tust aber so, als ob du den Stein der Weisen gefunden hättest mit deinem Hindu-Kleinod. Du zergehst in seinem Glitzern. Und damit vergeudest du deine Zeit!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

89 ( gelöscht )
Beiträge:

11.12.2010 11:38
#41 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Norbert
Wäre ich das, würde ich meine Zeit nicht im Netz vergeuden...


Und nicht in diesem Forum , aber ich vermute, das wirst du ohnehin nicht mehr lange...wenn ich dich richtig einschätze...

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

11.12.2010 13:47
#42 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Norbert
Interessant. Ich weise dich in einem DISKUSSIONSFORUM auf SACHLICH FALSCHE Darstellungen hin, und du wirfst mir deshalb vor, ich warte auf Fehler?

Ja.

Zitat
Ich habe nie behauptet, NIE, daß ich so innerlich aufgeräumt bin, wie ich das gerne hätte. Wäre ich das, würde ich meine Zeit nicht im Netz vergeuden...

Na, du tust aber so, als ob du den Stein der Weisen gefunden hättest mit deinem Hindu-Kleinod. Du zergehst in seinem Glitzern. Und damit vergeudest du deine Zeit!




Zitat:
Wenn ein Guru aus dem Osten oder ein Mann im Westen sagt: «Ich habe Erleuchtung erlangt», dann können Sie sicher sein, daß er nicht erleuchtet ist. Erleuchtung ist nicht etwas, das man erreichen kann. Krishnamurti

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

11.12.2010 14:05
#43  Euer Altar antworten

Zitat von Lichtbringer
Wenn ein Guru aus dem Osten oder ein Mann im Westen sagt: «Ich habe Erleuchtung erlangt», dann können Sie sicher sein, daß er nicht erleuchtet ist. Erleuchtung ist nicht etwas, das man erreichen kann. Krishnamurti

Naja, was ist denn "Erleuchtung"? Das definieren tatsächlich ausschließlich Leute, die sie nicht erreicht haben. Krishnamurti galt als "erleuchtet". D.h., seine Schüler behaupteten das. Er selber hatte das - meines Wissens - von sich nicht behauptet. Was zeichnete seine "Erleuchtung" aus? Angebliche Aufgabe seines Egos und das Eingehen, Aufgehen in die Gemeinschaft, Natur, was weiß ich. Man könnte auch sagen: Hinwendung des Egos zum Wir, zum Alles, zum Ganzheitlichen. Also ein Mensch, der seinem ersten natürlichen Egoismus erwuchs und - von mir aus eine maximale - Sozialkompetenz erreichte; Teamfähigkeit; Emphatie; Perspektivenverschränkung: Einfühlungsvermögen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

11.12.2010 14:10
#44 RE: Euer Altar antworten

Erleuchtung ist im Grunde ein Abwenden vom Mensch sein, und damit für mich nicht erstrebenswert, bzw. auch garnicht erreichbar.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

11.12.2010 15:45
#45 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Alinardus
Erleuchtung ist im Grunde ein Abwenden vom Mensch sein, und damit für mich nicht erstrebenswert, bzw. auch garnicht erreichbar.



Sehe die Erleuchtung als Erwachen nach dem ewigen Suchen. Es macht Klick und es wird Klar, dass alles was wir suchten schon immer da war.

Krishnamurti, sagte folgendes über die Erleuchtung

Erleuchtung hat nichts mit Zeit zu tun. Erleuchtung kommt nicht durch jahrelange Übung, durch jahrelange Entsagung, durch jahrelange Askese

Sie können Erleuchtung nicht erfahren. Die bloße Idee, sie zu erfahren, ist eine Torheit.

Erleuchtung ist da, wo Sie sind. Und wo Sie sind, da müssen Sie sich selbst verstehen.

Zitat: Laotse,
Wer selber scheinen will, wird nicht erleuchtet.

Zitat Huang-Po,
Erleuchtung läßt sich nicht erlangen,
Und der sie findet, sagt nicht, daß er weiß.

Bem. Die religiösen Systeme der Welt sind meist durch Menschen ausgearbeitet worden, die weder selbstlos noch Erleuchtet waren!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

11.12.2010 20:25
#46 Euer Altar antworten

Zitat von Lichtbringer
Zitat: Laotse, Wer selber scheinen will, wird nicht erleuchtet.

Der Satz ist gut! Tja, bringer, dumm gelaufen, nicht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

12.12.2010 08:57
#47 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Lichtbringer
Zitat: Laotse, Wer selber scheinen will, wird nicht erleuchtet.

Der Satz ist gut! Tja, bringer, dumm gelaufen, nicht?




@ Gysi hast vollkommen Recht es fehlt bei mir die Bescheidenheit. Weniger ist oft Mehr!

Bitte um eine neue Taufe. Umtaufung in The dark side oder hätten Sie auch noch einen Sinnvollen Vorschlag

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

12.12.2010 09:40
#48 Euer Altar antworten

Zitat von Lichtbringer
Umtaufung in The dark side oder hätten Sie auch noch einen Sinnvollen Vorschlag

Man muss von einem Extreme nicht gleich in das andere. Aufmerksamkeit wollen wir (in der Regel) alle. Dazu darf man auch ruhig stehen.
Im Laufe der Jahre lernt man, sein Ego etwas zurückzustellen. Hinwendung zu Du und zum Wir. Das bringt innere Mittigkeit, ein schönes Gefühl. Die Liebe der Menschen kommt auf dich zu. Du bekommst etwas für die Hinwendung aus deinem Ego heraus zum Wir und Du. Dein Ego kriegt was dafür. Ganz schön tricky vom Ego, nicht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

12.12.2010 10:01
#49 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Lichtbringer
Umtaufung in The dark side oder hätten Sie auch noch einen Sinnvollen Vorschlag

Man muss von einem Extreme nicht gleich in das andere. Aufmerksamkeit wollen wir (in der Regel) alle. Dazu darf man auch ruhig stehen.
Im Laufe der Jahre lernt man, sein Ego etwas zurückzustellen. Hinwendung zu Du und zum Wir. Das bringt innere Mittigkeit, ein schönes Gefühl. Die Liebe der Menschen kommt auf dich zu. Du bekommst etwas für die Hinwendung aus deinem Ego heraus zum Wir und Du. Dein Ego kriegt was dafür. Ganz schön tricky vom Ego, nicht?




Weise Worte, aber mit dem Usernamen Lichtbringer werde ich im Forum laufend Gehänselt und Gegretelt Blendlicht, Schwarzlicht, Schwarze Sonne währen auch noch ein paar gute Optionen

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

12.12.2010 10:05
#50  Euer Altar antworten

Zitat von Lichtbringer
Blendlicht, Schwarzlicht, Schwarze Sonne währen auch noch ein paar gute Optionen

Das klingt nach weinerlicher Selbstkasteiung.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor