Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 165 Antworten
und wurde 6.743 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

19.05.2013 17:05
#101 RE: Euer Altar antworten

Nochmal zu Einsteins Äußerung, die Du bezweifelt hast:

"Nun ist er mir auch mit dem Abschied aus dieser sonderbaren Welt ein wenig vorausgegangen. Dies bedeutet nichts. Für uns gläubige Physiker hat die Scheidung zwischen Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft nur die Bedeutung einer wenn auch hartnäckigen Illusion. Albert Einstein nach dem Tode seines Freundes und Kollegen Michele Besso an dessen Familie (31. 3. 1955, einige Wochen, bevor Einstein selbst verstarb"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

19.05.2013 17:50
#102  Euer Altar antworten

Na gut. Alberts Verhältnis zum Glauben war ambivalent. Damals in den 20ern bis in die 50er! Die redeten da anders, darf man nicht vergessen. Aber er hat sich auch zeitlebens gegen die Vereinnahmung bestimmter Religionsgruppen wehren müssen. An einen persönlichen Gott glaubte der nicht! Und einen unpersönlichen gibt es per Definition nicht. Eine unpersönliche Kraft ist eine Naturkraft ohne persönliche Kontakte zu Einzelwesen, um Moral zu vermitteln oder Unmoral zu bestrafen.

Was Albert sagte, ist immer interessant. Aber letztendlich auch nicht die Wahrheit an sich.
Man sollte ihn nicht für Propagandazwecke missbrauchen. Er kann sich nicht mehr wehren.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Olaf Offline




Beiträge: 123

19.05.2013 22:43
#103 RE: Euer Altar antworten

@Geodei – um noch einmal auf die Themenbereiche, auf die Du jetzt nicht weiter eingegangen bist, zurückzukommen. Für den Fall, dass Du etwas ernsthaft zum Hinduismus diskutieren möchtest, dann könntest Du einen Thread jeweils zu einem Thema machen. In diesem postest Du die Informationen, die Dir Probleme bereiten, ggf. mit Link und stellst Deine Frage. Ich würde dann versuchen, alles sachlich zu beantworten, soweit ich es kann. Dann wüsste jeder, der den Thread liest, worum es geht und das alles könnte vielleicht auch beim Abbau von Vorurteilen helfen.

@Alinardus - gut, Du hast es gelesen aber wahrscheinlich nicht erklärt bekommen. Es ist verflucht harter Tobak für die, die wie wir aufgewachsen sind (ich hatte es vor vielen Jahren auch schon einmal geprüft und verworfen)! Die meditierst auf eine Gottheit um zu Erkennen, dass es keine Dualität gibt. Du könntest aber auch auf ein Klo meditieren, das wäre aber schwerer. Es gibt unterschiedliche Richtungen. Die Götter (nicht das kosmische Bewusstsein) existieren nur in der Illusion der Dualität. Das Bewusstsein als Ursache von allem (nicht für viele Buddhisten). Und die moderne Physik bestätigt die alten Erkenntnisse! Betrachte es als Herausforderung!

@Gysy – wenn Du es nicht weißt, dann kannst Du nicht daraus schließen, dass es eine alte Religion, Philosophie oder Wissenschaft ebenfalls nicht weiß. Das ist reine Spekulation. Jeder Yogaschüler in Indien, ohne jede klassische Schulbildung, hätte kein Problem, das benannte Phänomen zu erklären.

Es geht hier nicht mehr um Religion gegen Wissenschaft sondern um Dogma gegen Logik!

Ich bin völlig undogmatisch, weil es für mich nicht von Belang ist, ob ein Gott, Geist oder kosmisches Bewusstsein existiert oder nicht. Mir kommt es darauf an, möglichst alles, mit dem wir konfrontiert werden, logisch erklären zu können. Insbesondere, was unseren Alltag angeht. Ich möchte auch vermeiden, alles, was ich nicht verstehe, als Humbug, Scharlatanerie oder gestörte Wahrnehmung etc. abzutun. Damit würde ich redliche Menschen beleidigen.

Das wäre unwissenschaftlich und nicht gerade humanistisch!

Wir können gerne mal in einem anderen Thread dem EPR Paradoxon auf den Zahn fühlen oder die Evolutionstheorie logisch analysieren. Welche Themen interessieren Euch noch?

Mich hatte eigentlich, das Thema des Forums angesprochen. Seid Ihr zur sachlichen Erörterung und kultivierten Debatte nach dem Kantsatz, "Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" bereit?

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

20.05.2013 07:41
#104  Euer Altar antworten

Zitat von Olaf
wenn Du es nicht weißt, dann kannst Du nicht daraus schließen, dass es eine alte Religion, Philosophie oder Wissenschaft ebenfalls nicht weiß. Das ist reine Spekulation. Jeder Yogaschüler in Indien, ohne jede klassische Schulbildung, hätte kein Problem, das benannte Phänomen zu erklären.

Welches "bekannte Phänomen"? Wie ist es zu erklären?

Zitat
Mir kommt es darauf an, möglichst alles, mit dem wir konfrontiert werden, logisch erklären zu können. Insbesondere, was unseren Alltag angeht.

Dieser Sucht bin ich auch verfallen.

Zitat
Ich möchte auch vermeiden, alles, was ich nicht verstehe, als Humbug, Scharlatanerie oder gestörte Wahrnehmung etc. abzutun. Damit würde ich redliche Menschen beleidigen. Das wäre unwissenschaftlich und nicht gerade humanistisch!

Sehe ich ebenso! Qualifiziere aber bitte auch nicht jede von deiner Meinung abweichende Meinung gleich als Angriff auf die Menschenrechte ab! Warum so empfindlich? Wer die Wahrheit in sich trägt, lächelt auch über die wirklichen Beleidigungen nachsichtig hinweg! Wer schnell beleidigt, hat idR keine guten Argumente. Aber der zu schnell Beleidigte zeigt ggf., dass er keine Argumente vertragen kann!

Zitat
Wir können gerne mal in einem anderen Thread dem EPR Paradoxon auf den Zahn fühlen oder die Evolutionstheorie logisch analysieren. Welche Themen interessieren Euch noch?

Immer 'ran an die Buletten! Mach auf! Ich bin schon mal dabei!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

20.05.2013 13:19
#105 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Olaf
@Alinardus - gut, Du hast es gelesen aber wahrscheinlich nicht erklärt bekommen. Es ist verflucht harter Tobak für die, die wie wir aufgewachsen sind (ich hatte es vor vielen Jahren auch schon einmal geprüft und verworfen)! Die meditierst auf eine Gottheit um zu Erkennen, dass es keine Dualität gibt. Du könntest aber auch auf ein Klo meditieren, das wäre aber schwerer. Es gibt unterschiedliche Richtungen. Die Götter (nicht das kosmische Bewusstsein) existieren nur in der Illusion der Dualität. Das Bewusstsein als Ursache von allem (nicht für viele Buddhisten). Und die moderne Physik bestätigt die alten Erkenntnisse! Betrachte es als Herausforderung!



Mit Verlaub Olaf, ich entscheide mich für das Klo, und zu "erklären" gibt es da eh nichts. Alles andere gibt dem nur
wieder, völlig überflüssiger Weise einen "heiligen" Stich, der einfach unnötig zu sein scheint. Das habe ich so
z.B. auch dem Zen entnommen ... bleibt aber nur meine bescheidene, subjektive Sicht.

Gruß Manuel

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

20.05.2013 15:16
#106 RE: Euer Altar antworten

Es geht beim meditieren letztendlich darum, das Denken zu transzedieren.
Der Zustand des Gehirns kann beschrieben werden als bewusster Tiefschlaf,
als völliger Ruhezustand des Weltbildeapparates.
Die Methoden sind eigentlich sekundär, bestimmte Traditionen haben sich aber einfach bewährt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

20.05.2013 17:32
#107 Euer Altar antworten

Zitat von Reisender
Der Zustand des Gehirns kann beschrieben werden als bewusster Tiefschlaf,
als völliger Ruhezustand des Weltbildeapparates.

Und was hast du davon?

Zitat
Die Methoden sind eigentlich sekundär, bestimmte Traditionen haben sich aber einfach bewährt.

Meine Methode ist ein täglicher achtstündiger Schlaf mit zwei Tiefschlafphasen. Und nachmittags ein kleines halbstündiges Nickerchen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

20.05.2013 20:16
#108 RE: Euer Altar antworten

Zitat
@Geodei – um noch einmal auf die Themenbereiche, auf die Du jetzt nicht weiter eingegangen bist, zurückzukommen. Für den Fall, dass Du etwas ernsthaft zum Hinduismus diskutieren möchtest, dann könntest Du einen Thread jeweils zu einem Thema machen. In diesem postest Du die Informationen, die Dir Probleme bereiten, ggf. mit Link und stellst Deine Frage. Ich würde dann versuchen, alles sachlich zu beantworten, soweit ich es kann. Dann wüsste jeder, der den Thread liest, worum es geht und das alles könnte vielleicht auch beim Abbau von Vorurteilen helfen.



tschuldige, mag weder den Buddhismus, noch den Hinduismus, nicht den Tantraismus und auch alle anderen Religionen und übrigen Egozentrikkulte, in denen es um ein vermeintlich höheres persönliches Bewusstsein geht,
halte ich nur dafür zu etwas nutze, um den Untergang der Menschheit möglichst schneller voran zu bringen.

Von Leuten, welche sich die Quantentheorie für ihre esoterischen Wahnvorstellungen ausleihen, und auch um sich daraus ein gutes betrügerisches Geschäftsmodell zusammenzustellen, halte ich auch nichts.

Dafür hab ich gute Gründe, die ich Dir in der Diskussion gerne mit Argumenten und Belegen näher bringen kann. Aber bitte hör auf, Behauptungen bezüglich der Quantetheorie aufzustellen, die einfach so nicht wahr sind!

Ich meine damit auch die spekulative Quantenphilosophie, denn gerade die ist der übelste Schund
mit der sich die Egozentriker ihres vermeintlich höheren Bewusstseins letzthin immer gerne selbst zum Kaiser krönen und aber dazu nur jenen Scheißdreck verstanden haben, den sie darüber verstehen haben wollen.

Natürlich wollen wir alle ein gesundes und vollwertige Selbstwertgefühl haben und dieses dann auch behalten.

Deswegen sind eben auch genau die Idealisten, welche sich selbst mit vermeintlich erhabenen Weltanschauungen hervorheben möchten, die in Wirklichkeit größten Deppen, die es am wenigsten verstehen!

Olaf Offline




Beiträge: 123

20.05.2013 22:45
#109 RE: Euer Altar antworten

@Gysi - dann alles klar, unter welchem Themenbereich hättest Du gerne die Erörterung?
Ich würde es Mittwoch oder Donnerstag in Ruhe einleiten wollen!
Ich habe aber Bedenken, dass es eine sachliche Diskussion werden wird wird, schau, die Debatte ist noch gar nicht eröffnet und uns werden schon esoterischen Wahnvorstellungen vorgeworfen. Na ja, mal sehen!

@Geodei ich freue mich, wenn Du uns mit sachlichen Argumenten überzeugst, was Du bisher gebracht hast, hat wenig Eindruck gemacht!

Ansonsten allen eine gute Nacht und einen schönen Tag morgen!

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

21.05.2013 07:35
#110 Euer Altar antworten

Zitat von Olaf
@Gysi - dann alles klar, unter welchem Themenbereich hättest Du gerne die Erörterung?

Wo du es für richtig hältst: Im Wissenschafts-Philosophie-Forum, im Buddhismus-Hinduismus-Forum, im Eso-Forum. Wenn ich es für gänzlich falsch halte, verschiebe ich es halt. Aber ich denke mir schon, dass es nichts zu beanstanden geben wird.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

21.05.2013 19:52
#111 RE: Euer Altar antworten

Hi Olaf,

esotherische Wahnvorstellungen fände ich etwas hart gesagt.

Aber gerade Leute, die aus unseren westlichen Breiten kommen, und meinen damit,
das sie nicht mehr an Gott glauben, wer weiß was für einen geistigen Kunstgriff tun würden,
(was an sich auch richtig ist ) meinen sich dann mit magischen Steinchen und Altären
einen Ersatz schaffen zu müssen. Das finde ich dann recht armselig, weil es im Grunde sogar
einen Abstieg darstellt.

Das sind dann die Leute die einfach etwas nachmachen, ohne zu verstehen, was sie tun,
und meist vor Überheblichkeit strotzen, da sie ja kurz vor der Erleuchtung stehen.

Ich will aber explizit deutlich machen, das ich damit nicht dich persönlich meine, dafür
kann ich dich nicht genug einschätzen. Aber solche Leute gibt es zuhauf.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

22.05.2013 16:17
#112 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #107

Zitat von Reisender
Der Zustand des Gehirns kann beschrieben werden als bewusster Tiefschlaf,
als völliger Ruhezustand des Weltbildeapparates.
Und was hast du davon?

Zitat
Die Methoden sind eigentlich sekundär, bestimmte Traditionen haben sich aber einfach bewährt.

Meine Methode ist ein täglicher achtstündiger Schlaf mit zwei Tiefschlafphasen. Und nachmittags ein kleines halbstündiges Nickerchen.




Gut so, wenn Du nun noch Bierdeckeln sammelst, hast Du ein ausgefülltes Leben.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

22.05.2013 16:40
#113  Euer Altar antworten

Zitat von Reisender
Gut so, wenn Du nun noch Bierdeckeln sammelst, hast Du ein ausgefülltes Leben.

Leider nein. Hat das was mit Meditation zu tun?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Olaf Offline




Beiträge: 123

22.05.2013 17:26
#114 RE: Euer Altar antworten

@Alinardus – Ich versuche mal eine sachliche (aber stark vereinfachte) Bewertung: Die Menschen lebten hier vor 2.000 Jahren gut mit toleranten Göttern, Mystik und Runen etc. Dann wurden sie zwangschristianisiert und ihnen wurde die Magie etc. genommen bzw. verboten. Abgelöst durch das Christentum. Das wiederum wurde durch die moderne Wissenschaft zerlegt und jetzt stehen viele da, ohne alles und forschen nach dem Sinn.

Solche Probleme hättest Du z.B. als Inder nicht. Dort leben Religion, Philosophie und moderne Wissenschaft seit mind. 2.000 Jahren parallel und gut miteinander!

Und mittlerweile entwickelt sich ein Klima der gegenseitigen Intoleranz. Das ist nicht gut!

@Gysi Traumyoga ist eine Kunst. Einfach pennen läuft leider nicht.

Der Spuk geht weiter in ---> in Philosophie und Wissenschaft Philosophie und Wissenschaft

Liebe Grüße Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

22.05.2013 17:41
#115  Euer Altar antworten

Zitat von Olaf
Traumyoga ist eine Kunst. Einfach pennen läuft leider nicht.


in den 70ern kam Yoga ja schwer in Mode. Begleitend dazu das mehr westliche "autogene Training". Sollte wohl was ähnliches sein. Also eine Entspannungsübung für Gestresste und Nervöse. Die Psychologen verwandten diese Technik als Therapie. Warum sind deren Patienten gestresst und nervös? Meiner Auffassung nach ein unverantwortliches Abhandeln eines Leidens auf der Oberfläche. Die Ursache muss angegangen werden! (Der alte Widerstreit zwischen Psychoanalyse und den kognitiven Therapien.)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Olaf Offline




Beiträge: 123

22.05.2013 17:57
#116 RE: Euer Altar antworten

@Gysi - Das hast Du absolut korrekt erkannt!
Yoga ist aber nicht nur Gymnastik und Entspannung. Es bietet viele Methoden, um die Ursachen anzugehen, die meist in den Lebensumständen und in Betrachtung bzw. Bewertung derselben liegen.
Da gezielte Träumen ist aber eine sehr schwierige Übung.
LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.990

22.05.2013 18:10
#117 Euer Altar antworten

Zitat von Olaf
Yoga ist aber nicht nur Gymnastik und Entspannung. Es bietet viele Methoden, um die Ursachen anzugehen, die meist in den Lebensumständen und in Betrachtung bzw. Bewertung derselben liegen.

Yoga ist eine analytisch orientiere Psychotherapie?

Zitat
Da gezielte Träumen ist aber eine sehr schwierige Übung.

Ich hatte früher mal hin und wieder eine Phase, da schrieb ich täglich meine Träume auf. Wenn man sich das vornimmt, kann man sich schon besser an sie erinnern. Aufschreiben, nach Traumsymbolen selbst analysieren. Man kennt ja sein Leben besser als jeder Psychotherapeut. Es war immer eine spannende "Reise". Jetzt sind sie mir eher langweilig. Träume würfeln Sequenzen durcheinander. Nur die Interpretation kann ein wenig Ordnung schaffen. Und die setzt schon die Kenntnisse voraus, die du dir vielleicht durch die Träume erhoffst. Ist irgendwie wie Tarotkartenlegen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

22.05.2013 19:36
#118 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Olaf
@Alinardus – Ich versuche mal eine sachliche (aber stark vereinfachte) Bewertung: Die Menschen lebten hier vor 2.000 Jahren gut mit toleranten Göttern, Mystik und Runen etc. Dann wurden sie zwangschristianisiert und ihnen wurde die Magie etc. genommen bzw. verboten. Abgelöst durch das Christentum. Das wiederum wurde durch die moderne Wissenschaft zerlegt und jetzt stehen viele da, ohne alles und forschen nach dem Sinn.

Solche Probleme hättest Du z.B. als Inder nicht. Dort leben Religion, Philosophie und moderne Wissenschaft seit mind. 2.000 Jahren parallel und gut miteinander!

Und mittlerweile entwickelt sich ein Klima der gegenseitigen Intoleranz. Das ist nicht gut!




Hallo Olaf,


das mag ja alles sein, und ist ja auch schön und gut, sagt aber nichts über die Sinnigkeit, oder Unsinnigkeit eines solchen mystischen Glaubens aus.
Und nur darum geht es mir persönlich! Nur damit das deutlich zur Sprache kommt.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Olaf Offline




Beiträge: 123

23.05.2013 20:41
#119 RE: Euer Altar antworten

@Alinardus - ich habe mir mal Videos zu Forschungen mit Plazebo etc. angeschaut. Daraus ergibt sich, dass quasi moderne Rituale die Heilung auslösen. Der Geist ist so mächtig!

Ich habe mal einen Film gesehen, ich kann mich nicht mehr so genau erinnern. Da hatte einer aus einem anderen Kulturkreis uns beobachtet. In den Kirchen und beim Arzt etc.. Das ganze ist eine geniale Parodie gewesen. Ich glaube, der Film wurde wegen der Kirchen aus dem Verkehr gezogen. Dabei hatte der Kulturfremde lediglich uns so betrachtet und beschrieben, wie wir es mit andern Kulturen machen.

Kann sich sonst noch jemand (ggf. besser als ich) erinnern, so dass man den Film ggf. auf YouTube finden könnte?

Die Kulturen und Rituale mischen und vermischen sich. Daher plädiere ich unbedingt für gegenseitige Toleranz, auch wenn es manchmal unter den Bedingungen des westlichen Geistes schwer ist!

Om Shanti Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

24.05.2013 20:01
#120 RE: Euer Altar antworten

Olaf, ich bin absolut für geistige Toleranz. Jeder kann von mir aus denken was er will.

Aber auch dein letzter Post, sagt wiederum nichts über die Sinnigkeit von einem mystischen Glauben aus.

Die Autosuggestionskraft des Menschen ist sehr stark. Ja. Das geht auch bis hin zur "Selbstheilung" in
gewissen Ausmaßen. Aber. Das erreiche ich mit jedem Glauben, solange er stark ist. Auch wenn ich an fliegende
rosa Einhörner glaube. Das ist doch der Punkt.

Meditierende Buddhisten und betende Christen haben teilweise die gleichen Abläufe im Hirn. Beides kann sich
druchaus positiv auswirken. Das heißt aber werde das Gott existiert, noch das Buddha die Erleuchtung erlangt hat.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Olaf Offline




Beiträge: 123

25.05.2013 16:36
#121 RE: Euer Altar antworten

@Alinardus - Was Du für mystischen Glauben hältst erfahren andere. Ein Blinder sieht die Farbe nicht so wie Du, und es gibt Menschen, die nehmen die Welt ganz anders wahr als Du!

Mal ein extremes Beispiel: Ich habe hier in Paraguay einen 3 stündigen Gottesdienst (nicht katholisch) besucht. Ich war zutiefst beeindruckt, wie die Menschen ihren Glauben erleben.
Maximal 10 Minuten aus der Bibel. Dann haben sie noch etwa 1 Stunde und 20 Minuten Lieder (keine von der Melodie bekannten Lieder) gesungen und musiziert. 1 1/12 Stunden (am Anfang und zwischen Liedern und Bibelkunde und am Schluss) wurde Gott Jesus und der heilige Geist gepriesen, beschworen und beschrien von 3 Pristern oder Schamanen? Die Gläübigen gerieten in Extase, es wurde sogar gekotzt und es ging bis zur Bewusstlosigkeit, insbesondere die Frauen. Völlig unglaublich, was da abging!
Das ganze ohne Drogen (mit Haluzinogenen gibt es auch in Brasilien Angebote).

Was ich damit sagen will, die Menschen in Europa haben den Zugang zur Sppiritualität und Mystik verloren. Der Verstand behindert.

Daher siehst Du es so, wie ich es früher auch gesehen habe!

In Europa versuchen einige Menschen zurückzufinden und das müssen wir tolerieren, solange es nicht schadet!

Liebe Grüße Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.05.2013 16:45
#122 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Olaf im Beitrag #121
@Alinardus - Was Du für mystischen Glauben hältst erfahren andere. Ein Blinder sieht die Farbe nicht so wie Du, und es gibt Menschen, die nehmen die Welt ganz anders wahr als Du!

Mal ein extremes Beispiel: Ich habe hier in Paraguay einen 3 stündigen Gottesdienst (nicht katholisch) besucht. Ich war zutiefst beeindruckt, wie die Menschen ihren Glauben erleben.
Maximal 10 Minuten aus der Bibel. Dann haben sie noch etwa 1 Stunde und 20 Minuten Lieder (keine von der Melodie bekannten Lieder) gesungen und musiziert. 1 1/12 Stunden (am Anfang und zwischen Liedern und Bibelkunde und am Schluss) wurde Gott Jesus und der heilige Geist gepriesen, beschworen und beschrien von 3 Pristern oder Schamanen? Die Gläübigen gerieten in Extase, es wurde sogar gekotzt und es ging bis zur Bewusstlosigkeit, insbesondere die Frauen. Völlig unglaublich, was da abging!
Das ganze ohne Drogen (mit Haluzinogenen gibt es auch in Brasilien Angebote).

Was ich damit sagen will, die Menschen in Europa haben den Zugang zur Sppiritualität und Mystik verloren. Der Verstand behindert.

Daher siehst Du es so, wie ich es früher auch gesehen habe!

In Europa versuchen einige Menschen zurückzufinden und das müssen wir tolerieren, solange es nicht schadet!

Liebe Grüße Olaf


Du findest religiöses kotzen gut?
Inwiefern führt dies zu Erkenntnis?

Olaf Offline




Beiträge: 123

25.05.2013 17:22
#123 RE: Euer Altar antworten

@Reisender - ich habe versucht sachlich zu beschreiben, was ich erlebt habe.

Das mit dem Kotzen möchte ich so nicht mit gut oder schlecht werten, weil ich Sitten und Gebräuche anderer Kulturen nicht bewerten möchte, solange sie niemandem schaden.

Allen ging es hinterher wieder gut, sogar sehr gut!

LG Olaf

lokāḥ samastāḥ sukhino bhavantu

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.05.2013 17:51
#124 RE: Euer Altar antworten

Zitat von Olaf im Beitrag #123
@Reisender - ich habe versucht sachlich zu beschreiben, was ich erlebt habe.

Das mit dem Kotzen möchte ich so nicht mit gut oder schlecht werten, weil ich Sitten und Gebräuche anderer Kulturen nicht bewerten möchte, solange sie niemandem schaden.

Allen ging es hinterher wieder gut, sogar sehr gut!

LG Olaf


Heftige Übelkeit und Schmerzen in der Brust wie bei einem Herzinfarkt werden in der Literatur mit dem aufsteigen
von Kundalini in Zusammenhang gebracht, jener geheimnisvollen Urkraft des Bewusstseins.
Es gibt Praktiken die dies forcieren, sie sind nicht ungefährlich.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

26.05.2013 14:53
#125 RE: Euer Altar antworten

Hi Olaf,

wenn eine solche Tendenz zurück zur Mystik zu beobachten wäre, was ich im Bezug auf die Gesamtbevölkerung stark in Zweifel
ziehen würde, wäre das aus meiner Sicht sehr bedenklich und ein Schritt in die falsche Richtung.

Zudem gehst du auch nie auf meiner Grundsatzfrage ein, die in aller Kürze da lautet: "Mystik ist Unsinn, den sich jeder
selber zusammen reimen, und nicht den geringsten Anspruche auf Richtigkeit erheben kann"
.

Du sagst immer nur wie toll das alles ist, wenn man sich in eine spiritulle Phansatiewelt flüchtet, und wie positiv
das den menschlichen Geist beeinflusst. Um endlich mal Tacheles mit dir zu reden. Das ist doch ausgemachter Blödsinn.
Da kann jeder kommen und alles behaupten was er will, oder was? Solange der Mensch mysitsch und spirituell ist,
ist es damit gleich richtig und gut oder was?

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor