Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 53 Antworten
und wurde 2.547 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3
Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

16.03.2006 19:43
#26 RE: Judentum antworten
so... das denkst du also...

wie auch immer:
sollte ich dich, Satanisten, etwa nicht ablehnen?



"Lügen können gefährlichere Feinde der Wahrheit sein als Überzeugung" (ich)

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

16.03.2006 19:44
#27 RE: Judentum antworten
doch, natürlich solltest du das,
du lehnst ja auch andre sachen ab:
-verständlichkeit
-denken
-im zusammenhang bleiben


dafür mach ich jetzt was echt fieses... ich geh off und lass dich im regen stehen

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

16.03.2006 19:51
#28 RE: Judentum antworten

mach doch, von mir aus, ich wollte eh nicht mehr auf diesen Beitrag von dir antworten.



"Lügen können gefährlichere Feinde der Wahrheit sein als Überzeugung" (ich)

Ady Offline




Beiträge: 710

16.03.2006 20:43
#29 RE: Judentum antworten

robins meldungen war nie wirklich sinnvoll

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

17.03.2006 18:41
#30 RE: Judentum antworten

Vorallemdingen hat er letztlich doch geantwortet... kein verlass auf diese
Mormonen heutzutage

Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 21:53
#31 RE: Judentum antworten

Hallo alle "Gläubige", aber es tut mir wirklich Leid. Ihr habt gar nicht versucht was eigentlich Robin gedacht hat. Wenn ihr überlegt, Judentum ist keine Glaube, weil Judentum ist eine Tradition für eine Nation. Also nach dem Fleisch. Für dem Fleisch. Und nicht für den Geist. Judentum nur für die Juden. Aber Toraisumus mehr nähe zu Christentum, weil alle Gesandter Gottes, Könige Judäa oder Israel haben alle Menschen in die Glaube gerufen, ob sie Abraams Generation oder Fremde waren. Glaube an Gott soll weiter verbreitet werden, damit ungläubige über Gott erfähert, wer Gott ist. Aber leider Juden Missionieren nicht.

Was meint ihr, ist Gott zufrieden von Juden, die an Gottes Wort eifersüchtig sind?

Vor 2000 Jahren gab es keine Mormonen. Es sei den Mormonen eine Sekte des Christentum. Ihr weißt was heißt Christus - Gesalbte. Gesalbte Gottes. Ihr habt noch Chance Kinder Christus zu sein. Beeilt euch.

__________________________________________________________________________________________

Nur Gottes Wort soll unser Blut sein. Amen.

the swot ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 21:57
#32 RE: Judentum antworten

Warum setzt du Gläubige in Anführungsstriche?
Findest du das nicht ziemlich dreist?
Außerdem ist das Judentum nicht die Tradition einer Nation sondern die Gesamtheit aus Kultur,Ritualen und den Glauben an den einen HERRN-den G´´TT Israels
_________________________________________________________________
Solidarität mit Israel!!!

Konkordat Offline

Christ

Beiträge: 47

17.03.2006 22:04
#33 RE: Judentum antworten

Der Judentum ist eine Religion, mit inbegriffen was swot sagte.

Aber ich find es schade, dass man sich so zangkt. Die gegenseitigen Sticheleinen sind nicht gerade zivil.

Kann man nicht in den Judentum eintretten, ich weiß, dass man das kann. Also kann man Jude sein, wenn auch nicht von der Abstammung aber dann von der Lebensweise und von den Tradtionen, an denen man sich hält.




Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.

the swot ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 22:07
#34 RE: Judentum antworten

Ja man kann Jude werden, aber das ist sehr umständlich.......
_________________________________________________________________
Solidarität mit Israel!!!

Konkordat Offline

Christ

Beiträge: 47

17.03.2006 22:12
#35 RE: Judentum antworten

Das weiß ich, es gibt schwierige Aufnahmekriterien. Man muss davor noch Jahrelang üben die Tora zu lesen und sich einfach über den Judentum wissen anreichern, damit man begrefit, was es bedeutet Jude zu sein.




Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 22:20
#36 RE: Judentum antworten
Zitat von the swot
Ja man kann Jude werden, aber das ist sehr umständlich.......
_________________________________________________________________

Umständliche Glaube?????????????????????????????????? Wenn sogar der Mensch Gott entdeckt hat?

Gibt es noch eine Glaube, die umständlich ist?

Islam? Wo man glaubt, dass Gott liebt die Menschen, aber auch gerne sie tötet.

.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

17.03.2006 22:21
#37 RE: Judentum antworten
das Judentum ist kein umständlicher Glaube, wovon die da sprechen, das ist der Thorarismus!


"Lügen können gefährlichere Feinde der Wahrheit sein als Überzeugung" (ich)

Konkordat Offline

Christ

Beiträge: 47

17.03.2006 22:22
#38 RE: Judentum antworten

Er sagte nicht "umständlicher Glaube", sondern, dass es umständlich ist, in den Judentum einzusteigen.




Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 22:29
#39 RE: Judentum antworten

Zitat von Konkordat
Er sagte nicht "umständlicher Glaube", sondern, dass es umständlich ist, in den Judentum einzusteigen.


Konkordat Offline

Christ

Beiträge: 47

17.03.2006 22:32
#40 RE: Judentum antworten

Das ist eben das Problem, wenn man nichts weiß, dann postet man halt einen sinnlosen Beitrag. Vielleicht wäre TEXT angebracht, damit man VERSTEHT.




Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.

Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 22:35
#41 RE: Judentum antworten
Bei Christen jeder ist Herzlich Willkommen heißt, ob er Atheist, Jude, Muslim, Buddist ist. Und wir teilen gerne mit allem unser Glaube, unser Freude, dass Gott gibt, wie Er uns liebt.

Welche Religion macht so was?

Konkordat Offline

Christ

Beiträge: 47

17.03.2006 22:37
#42 RE: Judentum antworten
Wenigstens hat der Judentum/die Juden keine Kriege im Namengottes geführt. Anders: im Christentum, sehr zu bedauern, aber das war auch im Mittelalter.

Juden haben das Hexenverbrennen und den Scheiterhaufen nicht unterstützt, etc.




Achte auf deine Gedanken - sie sind der Anfang deiner Taten.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

17.03.2006 22:38
#43 RE: Judentum antworten
aber die Christenverfolgung um das Jahr 0 herum haben die Thoraristen unterstützt.


"Lügen können gefährlichere Feinde der Wahrheit sein als Überzeugung" (ich)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

17.03.2006 22:43
#44 RE: Judentum antworten
Zitat von Konkordat
Wenigstens hat der Judentum/die Juden keine Kriege im Namengottes geführt. Anders: im Christentum, sehr zu bedauern, aber das war auch im Mittelalter.
Juden haben das Hexenverbrennen und den Scheiterhaufen nicht unterstützt, etc.

Lies mal Alte Testament. Kriege, Kriege, Kriege. Gottes Gesetz tötet Millionen. Aber nach dem, als Gottes Sohn sich opferte und Gnade Gottes alle bekamen, es gibt keinen Mensch, den Gottes Gesetzt getötet hat. Wenn ja, dann bitte die Name.

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

17.03.2006 22:47
#45 RE: Judentum antworten

stimmt, wieso haben Thoraristen nur so viele Kriege geführt?



"Lügen können gefährlichere Feinde der Wahrheit sein als Überzeugung" (ich)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

17.03.2006 22:49
#46 RE: Judentum antworten
Kriege gegen Araber....

"Lügen können gefährlichere Feinde der Wahrheit sein als Überzeugung" (ich)

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

18.03.2006 11:31
#47 RE: Judentum antworten

Zitat von Konkordat
Juden haben das Hexenverbrennen und den Scheiterhaufen nicht unterstützt, etc.

Nicht nur das, Konkordat...

Die Juden waren im mittelalterlichen Europa vielgehaßt und viel schikaniert.. Als die Hysterie aufkeimte gegen die Hexen, ging es nicht nur um Hexen, sondern auch um Juden! alles wurde mit sehr viel Aberglaube zu einem einzigen Klumpatsch zurechtphantasiert. Daher stammt auch der Begriff "Hexensabbat" (übrigens hatte die Hexenverfolgung ihre Hochblüte erst im ausgehenden Mittelalter, und allen Hexen- und Judenhassern voran stand der Reformator Martin Luther) Es waren sehr viele Juden auch unter den Opfern der Hexenverfolgung, und viele sind auch im Mittelalter vertrieben worden.

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

the swot ( Gast )
Beiträge:

18.03.2006 11:58
#48 RE: Judentum antworten

Die Kriege waren nicht im Namen des HERRN.......
_________________________________________________________________
Solidarität mit Israel!!!

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

18.03.2006 12:32
#49 RE: Judentum antworten

Auf jeden Fall nicht nur. Den der Herr war selbst überaus kriegerisch aktiv:

Gott ... frisst die Völker, die ihm feind sind. Er zermalmlt ihre Knochen.. Num. 24;8

...Der Herr wird an ihnen tun, was er in Sihon und Og, den Amoniterkönigen, die er vernichtete, und an ihrem Land getan hat. Dtn. 31; 2-5

--------------------------------------------------
...im Übrigen bin ich der Meinung, dass freily ignoriert werden muss!

vanini Offline



Beiträge: 502

18.03.2006 15:23
#50 RE: Judentum antworten

Zitat von Robin87
stimmt, wieso haben Thoraristen nur so viele Kriege geführt?

Also, wenn jemand überhaupt keinen Anlass hat, gegen die Kriege der "Thoraristen" zu wettern, dann sind es ja doch wohl die "AltNeuTestamentler", deren Blutströme alles Dagewesene in den Schatten stellen!


Sage mir, was du glaubst, und ich sage dir, wer du bist.

Seiten 1 | 2 | 3
Psalmen!!! »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor