Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
Je suis Charlie!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 147 Antworten
und wurde 1.938 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

29.01.2011 22:10
#51 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

na und , dann hat man es halt noch nicht gefunden

warum denkst du wurde maria nicht von einem mann sondern von einem geist geschwängert

damit ihr kind nicht das erbsündengen vererbt bekommt

das wird dominant - rezessiv vererbt von mann auf frau vermute ich

weil die frau dem mann die frucht vom baum zum essen gab gibt der mann der frau das erbsündengen beim GV vermute ich

---

jesus müsste erbsündfrei sein damit er als sündfreies reines opferlamm für uns sterben durfte

ein erbsündenjesus wäre nicht rein gewesen um als reines lamm für uns zu sterben

---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

Stan
Beiträge:

29.01.2011 22:13
#52 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von tobiasgronauer
na und , dann hat man es halt noch nicht gefunden

warum denkst du wurde maria nicht von einem mann sondern von einem geist geschwängert

damit ihr kind nicht das erbsündengen vererbt bekommt

das wird dominant - rezessiv vererbt von mann auf frau vermute ich

weil die frau dem mann die frucht vom baum zum essen gab gibt der mann der frau das erbsündengen beim GV vermute ich

---

jesus müsste erbsündfrei sein damit er als sündfreies reines opferlamm für uns sterben durfte

ein erbsündenjesus wäre nicht rein gewesen um als reines lamm für uns zu sterben

---




Sach ma ehrlich...du verarschst uns doch?!

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

29.01.2011 22:17
#53 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

es ist unglaublich

der Prophet wird nicht für voll genommen

aber die bösen Wissensschufte an den Unis schon

---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

29.01.2011 22:18
#54 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

die wissensschufte haben unrecht mit erdalter sage ich

Zitat
Mathematischer Beweis für jünges Alter der menschheit ...

Adam und Eva lebten laut Bibel ca. 1000 jahre
Sie wurden an Schöpfungstag 6 geschaffen
an Schöpfungstag 7 ruhte Gott

Nach Schöpfungstag 7 kam der Sündenfall, Vertreibung aus dem Paradies

-> Adam und Eva lebten Schöpfungstag 7 und Teil von Schöpfungstag 6 und noch ein bisschen danach, insgesamt 1000 Jahre

-> 1000 Jahre = Teilmenge Schöpfungstag 6 + voller Schöpfungstag 7 + kurze Zeit danach

-> Ein biblischer Schöpfungstag muss weniger als 1000 Jahre gedauert haben laut mathematischer Logik

-> Schöpfungstage 1-7, in denen das Universum von Gott erschaffen wurde, kann maximal 7000 Jahre gedauert haben, somit kann die Erde maximal 7000 Jahre + 6000 Jahre (von Adam bis heute), also 13.000 Jahre gedauert haben

Wohl ehr waren aber die Schöpfungstage 24h Tage, also ist das Universum und die Erde ungefähr 7 Tage + 6000 Jahre -> ungefähr 6000 Jahre alt

-> Damit ist biblisch die Millionen/Milliarden Jahre widerlegt

-> Damit ist klar, wer an Millionen/Milliarden Jahre festhält, macht damit klar, dass er das Lebensalter von Adam/Eva für eine Lüge hält

Wenn die Bibel aber beim Alter von adam/eva lügt, dann lügt sie auch bei anderen dingen, z.b. gab es dann adam und eva gar nicht und den sündenfall auch nicht und jesus auch nicht etc.

-> Wer an Millionen/Milliarden Jahre festhält, der glaubt nicht an die Bibel, denn er unterstellt einen Teil der Bibel falsch zu sein, und ist somit kein bibelgläubiger Christ

EVOLUTION ist real, aber erst nach dem Sündenfall von Adam und Eva als Strafe für Baumessen und Konsequenz der Vertreibung aus Paradies, danach setzte Atlerungs/Sterbeprozess, Mutationen und Selektionen, Evolution, Anpassung an die verschiedenen weltweiten Umweltbedingungen und Variationen der Arten ein, aber vor dem Sündenfall wurde ohne Evoltion Tiere und Mensch direkt von Gott kreationiert


Linktips :

http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downlo...chaeologie.html
www.progenesis.ch
www.evolutionskritik.de
www.answeringenesis.org/deutsch/
www.dctb.de
http://www.wort-und-wissen.de
http://www.factum-magazin.ch
http://www.iguw.de
http://www.genesisnet.info
http://www.intelligente-schoepfung.ch
http://www.icr.org
http://www.creationresearch.org
http://www.gennet.org
http://www.ge-li.de/argument.htm

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

29.01.2011 22:20
#55 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

wo anders als beim GV wird die Erbsünde übertragen

genau wie ansteckende Krankheiten wird auch die Erbsünde übertragen

aber nicht auf die Partnerin (die hat es ja schon), sondern nur aufs Kind

---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

29.01.2011 22:21
#56 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

gib der Evolutionslehre keine Chance : http://www.genesisnet.info/

Zitat
08.01.11 Langzeit-Experiment mit Drosophila – weniger Evolution als gedacht
Um genetische Veränderungen im Verlauf vieler Generationen experimentell zu untersuchen ist man auf Organismen angewiesen, die eine kurze Generationszeit aufweisen. Entsprechende Langzeitstudien mit Bakterien und Hefekulturen sind beschrieben. Diese sich asexuell fortpflanzenden Organismen stellen die bisherige empirische Basis dar für Modelle und Mechanismen von Langzeit-Evolutionsprozessen.
Burke et al. (2010) stellten kürzlich eine Studie mit der Taufliege Drosophila melanogaster vor – einem klassischen „Haustier“ der Genetiker. Damit liegt erstmals eine umfangreiche genetische Studie eines Langzeit-Evolutionsexperiments mit Organismen vor, die sich sexuell fortpflanzen.
Im Labor von M. Rose werden die kleinen Zweiflügler seit 1991 inzwischen in mehr als 600 Generationen gezüchtet und auf schnellere Entwicklung selektiert. Die gezüchteten Populationen entwickeln sich im Verhältnis zu Tieren der Ausgangs- und Vergleichsgruppe ca. 20 % schneller vom Ei bis zum erwachsenen, fortpflanzungsfähigen Tier. Damit einher geht auch die Entstehung veränderter Phänotypen (etwa bezüglich Größe, Lebensdauer etc.).
Für die Untersuchung wurden Daten aus umfangreichen Genomanalysen erzeugt. Es wurden sowohl spezielle Gene analysiert (bezüglich Änderung in der Allelhäufigkeit: allele frequency differentiation) als auch komplette Genomdaten von Drosophila-Populationen aus dem Selektionsexperiment herangezogen. (Allele sind Varianten eines Gens.)
Bisher war man meist davon ausgegangen, dass bei sexueller Fortpflanzung wie auch bei der Entwicklung von Bakterienkulturen genetische Veränderungen (Mutationen) in einer Population auftauchen und dann in einem bestimmten Erbgutabschnitt fixiert werden. In ihrer Arbeit suchten Burke et al. nach positiven (Punkt-)Mutationen, die ein neues Basenpaar und damit einen neuen sog. SNP (Einzelnukleotid-Polymorphismus) erzeugen. Von Polymorphismus spricht man, wenn ein Gen (bzw. ein entsprechendes Merkmal) in mehreren Ausprägungen (Allelen) vorkommt. Mutationen vergrößern also den Polymorphismus. Bei SNPs betrifft der Polymorphismus nur ein einziges Nukleotid (=Einzelbaustein des Erbmoleküls DNA).
Neue SNPs sollten sich dann in der Population durchsetzen, d. h. alternative Sequenzen sollten verschwinden und damit die Vielfalt der SNPs verringert werden. Aber genau das wurde nicht gefunden, es konnten also im Drosophila-Genom keine Bereiche identifiziert werden, in denen die erwarteten Effekte (geringerer Polymorphismus) auftraten. In dieser Langzeitstudie mit sich sexuell fortpflanzenden Organismen läuft Evolution gemessen an den Erwartungen in viel geringerem Umfang ab.
Die Autoren prüfen und diskutieren verschiedene Erklärungen für diesen Befund, ohne dass sie selbst eine davon beim derzeitigen Kenntnisstand als überzeugend einstufen. Die Laborbeobachtungen zeigen also, dass Selektion die genetische Variation in sich sexuell fortpflanzenden Populationen nicht wie erwartet reduziert. Bisher gilt als Lehrmeinung, dass Selektion, insbesondere wenn sie stark ist, im Laufe der Zeit zu deutlicher Verringerung des Gen-Polymorphismus, also der genetischen Vielfalt führt. Das konnten Burke et al. (2010) in ihrer Studie mit den Langzeit-Experimenten an Drosophila aber gerade nicht belegen. Das bedeutet, dass mit diesen experimentellen Resultaten der Einfluss von Selektion – bei der natürlichen Selektion handelt es sich um einen zentralen Evolutionsmechanismus – nicht bestätigt werden konnte.1
Da unter natürlichen Bedingungen die Selektionskriterien weniger stark und nicht über viele Generationen gleichbleibend ausgeprägt sind, kann man davon ausgehen, dass der ursprünglich erwartete Effekt unter Freilandbedingungen noch weniger auftreten wird.
Damit ist ein grundlegender, bisher angenommener Mechanismus für die Entstehung neuer Arten durch Selektionsprozesse in Frage gestellt. Weitere Forschung sollte dazu beitragen, die Abläufe besser zu verstehen.
Quelle
Burke MK, Dunham JP, Shahrestani P, Thornton KR, Rose MR & Long AD (2010) Genome-wide analysis of a long-term evolution experiment with Drosophila. Nature doi:10.1038/nature09352; auf einer Internetseite sind Äußerungen von an der Untersuchung beteiligten Wissenschaftlern zusammengestellt: Scientists decode genomes of precocious fruit flies. ScienceDaily (2010.09.19) http://www.sciencedaily.com/releases/201...00916162537.htm




---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

Stan
Beiträge:

29.01.2011 22:37
#57 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

HILFE!!

Stan
Beiträge:

29.01.2011 22:39
#58 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von tobiasgronauer
wo anders als beim GV wird die Erbsünde übertragen

genau wie ansteckende Krankheiten wird auch die Erbsünde übertragen

aber nicht auf die Partnerin (die hat es ja schon), sondern nur aufs Kind

---




Das ist ganz grosses Kino! Ich dachte schon Der Gute Stab wäre das Mass aller Dinge,aber du steckst den noch in die Tasche.

Stan
Beiträge:

29.01.2011 22:40
#59 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von tobiasgronauer
es ist unglaublich

der Prophet wird nicht für voll genommen

aber die bösen Wissensschufte an den Unis schon

---





Ach..du hälst dich für nen Propheten??

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

29.01.2011 22:51
#60 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

nur so spruch

---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

29.01.2011 23:48
#61 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Könntest du bitte aufhören, ellenlange Zitate zu posten? Man kann die Auszüge auch kürzer gestalten.
Ein Zitat aus den Forumsregeln:

Zitat
d) Bitte keine Predigten in Form von 2-Tonnen-Posts

aus der Bibel, dem Koran, dem Wachtturm, der Satanischen Bibel, Manifesten, Programmen etc.

So langes Zeugs liest eh keiner bis zum Ende durch. Stört also bloß. Außerdem handelt es sich dabei oft noch um Kopien und somit Copyrightverletzungen. Um diese zu umgehen bitte nur 'nen kleinen Auszug machen oder 'ne kurze Zusammenfassung des Originals und einen Link zu diesem setzen.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

30.01.2011 10:47
#62 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat
wo anders als beim GV wird die Erbsünde übertragen

genau wie ansteckende Krankheiten wird auch die Erbsünde übertragen

aber nicht auf die Partnerin (die hat es ja schon), sondern nur aufs Kind



LOL das ist so krank und Frauenverachtend da fällt einem Nix zu ein. Bis du zufällig Priester oder so.

Sorry hab in den letzten Tagen etwas wenig gelesn und keine Zeit den Thread aufzuholen.

Aber mal ehrlich das grenzt schon an Wahnvorstellungen, was du da beschreibst. Es gibt keine Erbsünde, so wie es keine Sünde gibt. Das was du tut, das musst du allein mit dir ausmachen. Wenn dein Geist dafür zu klein ist, bitte dann kannst due auf die Lüge der Sünde zurückgreifen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

30.01.2011 12:46
#63 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von Alinardus

Zitat
wo anders als beim GV wird die Erbsünde übertragen

genau wie ansteckende Krankheiten wird auch die Erbsünde übertragen

aber nicht auf die Partnerin (die hat es ja schon), sondern nur aufs Kind



LOL das ist so krank und Frauenverachtend da fällt einem Nix zu ein. Bis du zufällig Priester oder so.

Sorry hab in den letzten Tagen etwas wenig gelesn und keine Zeit den Thread aufzuholen.

Aber mal ehrlich das grenzt schon an Wahnvorstellungen, was du da beschreibst. Es gibt keine Erbsünde, so wie es keine Sünde gibt. Das was du tut, das musst du allein mit dir ausmachen. Wenn dein Geist dafür zu klein ist, bitte dann kannst due auf die Lüge der Sünde zurückgreifen.




freilich gibt es die erbsünde

und die erbsünde kann man vielleicht im gencode finden wenn man die allelen der helixe durchsucht

oder aber die erbsünde wird geistig übertragen, d.h. wenn eine neue seele entsteht beim sex wird die erbsünde vom unsichtbaren geist des vaters übertragen auf das geist des kindes unsichtbar nichtmateriell

keiner weiss das genau

es ist ein geheimnis

ein grosses geheimnis

wie wird die erbsünde übertragen

das wäre ein thema für einen wissenschaftsnobelpreis

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

30.01.2011 13:24
#64 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Die Erbsünde wird nicht übertragen, weil es keine Erbsünde gibt. Es entsteht da auch keine neue Seele, weil es auch eine Seele nicht gibt.

Zudem finde ich es im höchsten Grade lächerlich, das du mit Hilfe von wissenschaftlichen Argumenten (Gene) die Erbsünde beweisen willst.

Der Gedanke der Erbsünde etstammt einem üraltem Märchenbuch. Das solltest du dir vor Augen führen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Stan
Beiträge:

30.01.2011 13:40
#65 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von tobiasgronauer

freilich gibt es die erbsünde

und die erbsünde kann man vielleicht im gencode finden wenn man die allelen der helixe durchsucht

oder aber die erbsünde wird geistig übertragen, d.h. wenn eine neue seele entsteht beim sex wird die erbsünde vom unsichtbaren geist des vaters übertragen auf das geist des kindes unsichtbar nichtmateriell

keiner weiss das genau

es ist ein geheimnis

ein grosses geheimnis

wie wird die erbsünde übertragen

das wäre ein thema für einen wissenschaftsnobelpreis




Keiner weiss das so genau weil das vollkommener Unfug ist was du da schreibst. Und bitte bringe niemals den Begriff Wissenschaft im Zusammenhang damit.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.375

01.02.2011 01:23
#66 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von tobiasgronauer
[freilich gibt es die erbsünde

und die erbsünde kann man vielleicht im gencode finden wenn man die allelen der helixe durchsucht

oder aber die erbsünde wird geistig übertragen, d.h. wenn eine neue seele entsteht beim sex wird die erbsünde vom unsichtbaren geist des vaters übertragen auf das geist des kindes unsichtbar nichtmateriell

keiner weiss das genau

es ist ein geheimnis

ein grosses geheimnis

wie wird die erbsünde übertragen

das wäre ein thema für einen wissenschaftsnobelpreis


Hä? Warum machst du aus der Sünde eine Wissenschaft der Erbsünde Sünden (schlechte Eigenschaften!) können nicht vererbt werden, sie werden vorgelebt, dass unschuldige Kind lernt nur durch Nachahmung! Würdest du ein Kind zu den Hühnern einsperren würde es die Körner mit dem Mund aufpicken und den ganzen Tag gackern!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.375

01.02.2011 01:54
#67 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von tobiasgronauer
sehr gut

dann muss meine Info vom schmalen Weg kommen

solange sie fast niemand versteht

dann liege ich richtig

jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa



Bist du ein Prophet oder so was Da Du viele Krankengeschichten verbunden mit Gottglauben hier postest, glaube ich, dass du auch mal in der Todesangst oder im Fieberwahn eine Vision hattest und jetzt hast Du das Gefühl, dass Du diese Mission weiter geben müsstest!

Was ist für Dich Gott Die Umwelt, Naturkatastrophen und Krankheiten sind Menschenfresser. Aber Gott / Religionen und die Mächtigen sind die viel schlimmeren Menschenfresser ausserdem noch die übelsten Seelenfänger!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Freespirit Offline



Beiträge: 51

01.02.2011 03:37
#68 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Mit Erbsünde ist wie sie auch durchaus so definiert wird nichts anderes als der Fall in die Dualität.
Da ist weder mystisches, noch religiöses dahinter (religiös im sinn von götteranbetung) Ab dem Zeitpunk, wo der Mensch beginnt zwischen gut und böse zu unterscheiden fällt er in die Unvollkommenheit. Interessanterweise fallen gerade die, die am meisten Gebote und Gottesfürchtigkeit predigen umso stärker hinein.
Ein Moslem oder wie hier der Tobiasgronauer (wobei ist das nicht auch der Gute Stab?) ganz besonders. Hier wird sogar zwischen dem "richtigen" Gott und dem falschen unterschieden.

Und Religion ist einfach der Versuch die Dinge, Menschen Tiere als das zu nehmen was sie sind und auch als solches anzunehmen. Ob das mit Gott, ohne Gott, mit Fetischen oder mit was auch immer geschieht ist eigentlich unbedeutend. Hier ist ganz eindeutig das Ziel wichtig und nicht der Weg.

Auch Wunder kommen in allen Gesellschaften vor. Ebenso die Wunderheilungen. Das hat eben auch nichts mit Gott zu tun sondern damit, dass wir eben doch ein wenig mehr sind als zusammengewürfelte Atome.
Bei den Christen nennt man es eben Wunderheilung, bei anderen kulturen Schamanismus oder Naturheilung und seit einiger Zeit nennen es manche Abendländer Quantenheilung. Nur ist das eben alles das Selbe.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.785

01.02.2011 08:51
#69 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat
Ab dem Zeitpunk, wo der Mensch beginnt zwischen gut und böse zu unterscheiden fällt er in die Unvollkommenheit.



Da muss ich ganz klar widersprechen. Denn eine Unvolkommenheit bei der Wahl von gut und böse setzt voraus, das es gut und böse, vollkommen und unvollkommen als objektive Richtwerte gibt, und das ist nicht der Fall. Das ist alles subjektiv. Nichts hat eine inhärente Bedeutung oder Bewertung im Sinne von gut und schelcht.

Menschen sind nunmal sowohl gut als auch böse, jeder trägt böses in sind. Böse gedanken, Hass und Neid auf andere. Das ist völlig normal und macht uns zu dem was wir sind, nämlich MENSCHEN. Was sollte daran unvolkommen sein, Mensch zu sein.

Ich habe bei solche Gedanke immer das Gefühl ihr wollt keine Menschen mehr sein, Wesen die sich jenseits von gut und böse befinden. Das finde ich garnicht erstrebenswert. Wobei ich jetzt nicht davon rede brandschatzend durch die Straßen zu laufen. Einfach nur sein normales Leben leben...

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

01.02.2011 14:45
#70 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat
Böse gedanken, Hass und Neid auf andere. Das ist völlig normal und macht uns zu dem was wir sind, nämlich MENSCHEN.



das ist die erbsünde, und wir brauchen erlösung

das muss alles verschwinden

durch religion

es ist pflicht

www.erf.de

www.erlebt.ch


---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

Freespirit Offline



Beiträge: 51

01.02.2011 15:39
#71 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von Alinardus

Zitat
Ab dem Zeitpunk, wo der Mensch beginnt zwischen gut und böse zu unterscheiden fällt er in die Unvollkommenheit.



Da muss ich ganz klar widersprechen. Denn eine Unvolkommenheit bei der Wahl von gut und böse setzt voraus, das es gut und böse, vollkommen und unvollkommen als objektive Richtwerte gibt, und das ist nicht der Fall. Das ist alles subjektiv. Nichts hat eine inhärente Bedeutung oder Bewertung im Sinne von gut und schelcht.

Menschen sind nunmal sowohl gut als auch böse, jeder trägt böses in sind. Böse gedanken, Hass und Neid auf andere. Das ist völlig normal und macht uns zu dem was wir sind, nämlich MENSCHEN. Was sollte daran unvolkommen sein, Mensch zu sein.

Ich habe bei solche Gedanke immer das Gefühl ihr wollt keine Menschen mehr sein, Wesen die sich jenseits von gut und böse befinden. Das finde ich garnicht erstrebenswert. Wobei ich jetzt nicht davon rede brandschatzend durch die Straßen zu laufen. Einfach nur sein normales Leben leben...




und hier muss ich klar widersprechen.
Jeder Mensch ist einfach! Er trägt weder gut noch böse in sich, sondern beginnt geprägt von Umfeld/Religion, sonstige Werte zwischen gut und böse zu unterscheiden.
Ein Kind betrachtet die Welt noch so wie sie ist. Erst ab dem Zeitpunkt wo es gelernt hat zu unterscheiden ist z.B der Löwe der die Antilope friss böse- vorher nur faszinierend! Und ein Kind wertet sein eigenes Verhalten auch nicht als gut und böse. Auch hier bedarrf es der "Hilfe" von Unvollkommenen, um zu erkennen daß es selbst ebenso unvollkommen ist.
Interessant ist z.B. das einige wenige Naturvölker noch im völligen Einklang mit der Natur stehen und es dort "böse" Handlungen weder untereinander noch gegenüber schwächeren gibt.
Mein Menschsein bedeutet, dass ich was ich tue einfach tue. Ohne jegliches schlechtes Gewissen und ohne jegliches Gefühl der Sünde. Einzig was ich selber nicht möchte unterlasse ich eben auch bei anderen. Und achte sofern mir möglich auch ihre Regeln.
Und ich Glaube nicht, dass du nur irgendeine Ahnung hast was ich sein will. ;)

Freespirit Offline



Beiträge: 51

01.02.2011 15:47
#72 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Zitat von tobiasgronauer

Zitat
Böse gedanken, Hass und Neid auf andere. Das ist völlig normal und macht uns zu dem was wir sind, nämlich MENSCHEN.



das ist die erbsünde, und wir brauchen erlösung

das muss alles verschwinden

durch religion

es ist pflicht


---




Nun, das du Erlösung brauchst ist hier jedem Klar! Aber dennoch ist es meiner Meinung nach ebenso Unsinn, Hass und Neid auf andere als Menschlich zu betrachten. Ich selbst habe keinerlei Neid auf irgendjemanden. Ich hasse Niemanden. Ich bin vielleicht manchmal verwundert, was hier so manche "heilige" schreiben. Es tut mir aufrichtig leid, aber ich hätte keinerlei Ahnung was böse Gedanken sein sollen. Und ich halte mich dennoch für einen halbwegs normalen Menschen, mit all seinen Fehlern und all seinem Potential zum noch menscchlicher werden.
Nur wenn es deinen anbetungswürdigen Gott gibt richte ihm einen schönen Gruß von mir aus, er ist ein riesen Ar sch! Das zu sagen ist meine Pflicht als Mensch. (und auch hier Hasse ich Gott nicht, sondern stelle nur fest!)

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

01.02.2011 17:20
#73 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

No man can come to me, except the Father which hath sent me draw him: and I will raise him up at the last day

Einige Anmerkungen: 1. Beiträge in deutscher Sprache verfassen. 2. Wenn Englisch dann Richtig(Aufgrund neuer Erkenntnisse zurückgenommen). 3. Zitate werden mit Autor und Quelle angegeben ansonsten gibts eins mit der Copyrightkeule. Vanion.Mod.

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

01.02.2011 17:34
#74 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

Es kann niemand zu mir kommen, es sei denn, daß ihn ziehe der Vater, der mich gesandt hat; und ich werde ihn auferwecken am Jüngsten Tage (Joh 6:44, Quelle: Lutherübersetzung, 1912)

(Übrigens war das vorherige Zitat aus der King James Bible und richtig wiedergegeben. Ist ein bißchen älteres Englisch, Vanion )
Wieder was gelernt, danke TheDevilsAdvocate. Vanion.Mod.
Ich frage mich was solch spontan eingeworfene Bibelzitate (v. A. ohne Textstellenangabe!) eigentlich bezwecken sollen? ABM?

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

01.02.2011 19:45
#75 RE: Das Wunder des Heiligen Feuers in Jerusalem antworten

nunja, man muss vom Gottvater zum Sohn gezogen werden, von allein kann also keiner zum Glauben kommen

Also braucht man Hilfe

Weil der Glaube nicht allein ausreicht zur Erlösung man braucht göttlichen Zug

weil die Erbsünde blockiert das religiöse Denkzentrum und der Vatergott schiesst heiligen Geist ins religiöse Denkzentrum dann kann man religiös Denken trotz ERbsünde und an den Sohn glauben

Es ist wichtig dass man weiss dass die Erbsünde das religiöse Denkzentrum verstopft und man heilig Geist dort durchfliessen lassen muss zur Reinigung


---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
«« Landeskirche
Antichrist »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor