Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.655 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3
Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.394

03.02.2011 02:02
#26 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von Wasser09

Ja, meine Gedanken sind krank, wenn sie ohne Christus sind. Das hat aber mit Kirche, wie sie heute in Erscheinung tritt und als was sie heute dargestellt wird, nicht viel zu tun. Getrennt sein von Gott, das ist unser Problem. Ob in oder außerhalb der Kirche. Für den heiligen Gott ist das kein Problem, er kennt die Seinen und diese gehören zu Seiner Gemeinde. Diese sind demütig und haben Seine Lammesnatur. Die anderen sind Wölfe und fressen sich sogar untereinander auf. Gott hat mit solchen nichts zu schaffen, er läßt sie laufen. Deshalb sieht es aus in der Welt, wie es aussieht. ER ist ihnen aber ebenso gnädig wie den Seinen. Sie, die Wölfe, sind so weit von Gott entfernt wie der Nordpol vom Südpol. Aber da ist ein Mal der Vergebung aufgerichtet, das Kreuz. Dieses hassen die Feinde Gottes. Ist klar warum? Wer erkennt das und wer ist bereit das offen einzugestehen? Und wer ist bereit, sich zu bekehren? Gruß wasser09


Einen Gott kann es in einer materiellen Welt wo das Gesetz der Kausalordnung herrscht nicht geben! Würde Gott sich über das Menschlein erheben, währe er Überheblich, würde er sagen Er währe ein Guter, so würde er Uns als das schlechte Definieren usw.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Wasser09 Offline



Beiträge: 16

03.02.2011 11:21
#27 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von Lichtbringer
Einen Gott kann es in einer materiellen Welt wo das Gesetz der Kausalordnung herrscht nicht geben! Würde Gott sich über das Menschlein erheben, währe er Überheblich, würde er sagen Er währe ein Guter, so würde er Uns als das schlechte Definieren usw.



erster Punkt, "einen Gott kannes nicht geben?" Diese Behauptung ist eine ad absurdum. ER, Gott, hat mich aus dem Sumpf heraus gezogen, redet täglich mit mir und ich mit IHM, er macht für mich fast alles, was ich ihn bitte, hat mich wieder gesund gemacht, hat sogar mein Bankkonto wieder repariert und und nun soll ich IHN leugnen??? So tun, als wenn ER tot ist? Es gäbe ihn nicht? Warum sollte ich meinem besten Freund solch Übel antun?
zweiter Punkt: "Einen Gott kann es in einer materiellen Welt wo das Gesetz der Kausalordnung herrscht nicht geben!" So redet nur jemand, der redet wie ein Blinder von den Farben: Was ist das denn für ein angebliches Gesetz der Kausalordnung? Wer hat das erfunden und was lehrt es wen? Ich kenne ein Gesetz, wenn ich mit meinem Moped mit 80kmH um eine 90Gradkurve fahre, auf der Eisfläche unsres zugefrorenen Dorfteiches, dann fahre ich alles andere als 90 Grad um die "gedachte Ecke". Das ist ein wirkliches Gesetz, welches mich dann geradeaus in das Gebüsch befördert, verbunden mit zum Glück nur leichten Abschürfungen. Dieses Gesetz gilt nämlich für jeden und zwar verbindlich und es läßt sich nicht wiederlegen, denke, daß de name dieses gesetzes jedem hinlänglich bekannt ist. Eine so genannte "Kausalordnung" ist kein gesetz, darunter gibt es sehr kluge und wertvolle Ansätze aber insgesamt ist es menschen- und hausgemachte Flickschusterei. Kein Gesetz, das verbindlich ist für jeden. Die Gotteshasser benutzen es, um damit andere zu benebeln und in ihren bann zu ziehen. D. Sie wissen aber genau, das Gott ist, sonst könnten sie IHN ja nicht hassen. Ist das deutlich genug? Wir wollen doch hier Klartext reden?
dritter Punkt: "Würde Gott sich über das Menschlein erheben, währe er Überheblich" Bist du sicher, daß wir ber den gleichen Gott sprechen? Der Gott, an den ich glaube, der hat Dich und mich geschaffen, er ist eines Tages Dein und mein Richter. Wenn sich einer überhebt, dann bestimmt nicht Gott. Warte noch einen gewissen Zeitraum, vielleicht ein paar Jahre? - ab, dann werden wir beide darüber genau Bescheid wissen. Ich bin schonmal auf der Seite, wo es kein Risiko mehr gibt: Im Boot Jesu Christi. Machs gut!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

03.02.2011 11:27
#28 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat
erster Punkt, "einen Gott kannes nicht geben?" Diese Behauptung ist eine ad absurdum. ER, Gott, hat mich aus dem Sumpf heraus gezogen, redet täglich mit mir und ich mit IHM, er macht für mich fast alles, was ich ihn bitte, hat mich wieder gesund gemacht, hat sogar mein Bankkonto wieder repariert und und nun soll ich IHN leugnen??? So tun, als wenn ER tot ist? Es gäbe ihn nicht? Warum sollte ich meinem besten Freund solch Übel antun?

Gott hat dein Bankkonto repariert? Das müsstest du uns schon genauer erklären - es klingt total absurd!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 12:20
#29 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

@Wasser09

Zitat von Wasser09

erster Punkt, "einen Gott kannes nicht geben?" Diese Behauptung ist eine ad absurdum. ER, Gott, hat mich aus dem Sumpf heraus gezogen,



Seit wann braucht ein Münchhausen dafür einen Gott?


Zitat von Wasser09

redet täglich mit mir und ich mit IHM,



Wenn Du schon mit dem Allmächtigen Zwiegespräche führen kannst, schreibst Du solch banale Argumente, langweile Predigten und Plattitüden? WTF? Stell lieber den Herrn durch.


Zitat von Wasser09

er macht für mich fast alles, was ich ihn bitte,




Eine Ko(s)mische Wunschmaschine ist er also? Dann scheinst Du ja ziemlich bescheidene Wünsche (gehabt) zu haben bislang. Ich sehe Dich nicht in den Medien, eine Kur für AIDS hast Du nicht zufälligerweise parat? Irgendwelche unmöglichen Heilungen durchgeführt) oder dergleichen? Hmmm.

Zitat von Wasser09

hat mich wieder gesund gemacht,



Woher weißt Du, dass es der Herr war?

Zitat von Wasser09

hat sogar mein Bankkonto wieder repariert



Gleiche Frage, wie FSM.


Zitat von Wasser09

und und nun soll ich IHN leugnen???



Hat das hier jemand bislang verlangt?

Zitat von Wasser09

So tun, als wenn ER tot ist?



Na, wenn er noch nie existierte, kann man im Anschluss sowieso nicht so tun als wenn er tot wäre.

Zitat von Wasser09

Es gäbe ihn nicht? Warum sollte ich meinem besten Freund solch Übel antun?



Viele Menschen haben imaginäre Freunde. Aber darum geht es doch nicht. Ich denke Lichtbringer & Co würde eher triftige Argumente vernehmen wollen, statt oberflächliche anekdotische Evidenz und Rätselraten...

Zitat von Wasser09

zweiter Punkt: "Einen Gott kann es in einer materiellen Welt wo das Gesetz der Kausalordnung herrscht nicht geben!" So redet nur jemand, der redet wie ein Blinder von den Farben:



Nun ehrlich gesagt habe ich Lichtbringers Einwand auch nicht nachvollziehen können.

Zitat von Wasser09

Was ist das denn für ein angebliches Gesetz der Kausalordnung? Wer hat das erfunden und was lehrt es wen?



Wieso ein Gesetzgeber oder eine Absicht dahinter annehmen?

Zitat von Wasser09

Ich kenne ein Gesetz, wenn ich mit meinem Moped mit 80kmH um eine 90Gradkurve fahre, auf der Eisfläche unsres zugefrorenen Dorfteiches, dann fahre ich alles andere als 90 Grad um die "gedachte Ecke". Das ist ein wirkliches Gesetz, welches mich dann geradeaus in das Gebüsch befördert, verbunden mit zum Glück nur leichten Abschürfungen. Dieses Gesetz gilt nämlich für jeden und zwar verbindlich und es läßt sich nicht wiederlegen, denke, daß de name dieses gesetzes jedem hinlänglich bekannt ist. Eine so genannte "Kausalordnung" ist kein gesetz, darunter gibt es sehr kluge und wertvolle Ansätze aber insgesamt ist es menschen- und hausgemachte Flickschusterei. Kein Gesetz, das verbindlich ist für jeden. Die Gotteshasser benutzen es, um damit andere zu benebeln und in ihren bann zu ziehen. D. Sie wissen aber genau, das Gott ist, sonst könnten sie IHN ja nicht hassen. Ist das deutlich genug? Wir wollen doch hier Klartext reden?



Nennst Du dieses Geschwafel etwa "Klartext"?

Zitat von Wasser09

dritter Punkt: "Würde Gott sich über das Menschlein erheben, währe er Überheblich" Bist du sicher, daß wir ber den gleichen Gott sprechen? Der Gott, an den ich glaube, der hat Dich und mich geschaffen, er ist eines Tages Dein und mein Richter. Wenn sich einer überhebt, dann bestimmt nicht Gott. Warte noch einen gewissen Zeitraum, vielleicht ein paar Jahre? - ab, dann werden wir beide darüber genau Bescheid wissen.



Wieso warten? Argumentiere doch JETZT!

Zitat von Wasser09

Ich bin schonmal auf der Seite, wo es kein Risiko mehr gibt: Im Boot Jesu Christi. Machs gut



Ich dachte Gott hat das letzte Wort, nicht Du..

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

03.02.2011 13:16
#30 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von TDA

Zitat von Wasser09

Es gäbe ihn nicht? Warum sollte ich meinem besten Freund solch Übel antun?



Viele Menschen haben imaginäre Freunde. Aber darum geht es doch nicht.


Ähm, das seh ich anders. Genau um diesen imaginären Freund geht es doch.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 13:20
#31 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Sorry, war wohl missverständlich ausgedrückt. Es geht doch Lichtbringer nicht darum, dass Wasser09 seinen Freund "verleugnen" oder wie er schreibt "Übel antun" soll, (egal ob imaginär oder nicht)

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

03.02.2011 13:37
#32 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von wasser
erster Punkt, "einen Gott kannes nicht geben?" Diese Behauptung ist eine ad absurdum. ER, Gott, hat mich aus dem Sumpf heraus gezogen, redet täglich mit mir und ich mit IHM, er macht für mich fast alles, was ich ihn bitte, hat mich wieder gesund gemacht, hat sogar mein Bankkonto wieder repariert und und nun soll ich IHN leugnen??? So tun, als wenn ER tot ist? Es gäbe ihn nicht? Warum sollte ich meinem besten Freund solch Übel antun?



Du scheinst mal ne schwere Zeit gehabt zu haben, und bist da wieder raus gekommen. Schön und gut aber wer sagt, das Gott damit was zu tun hat. Nur weil du dir etwas einbildest muss das noch lange nicht wahr sein.

Mal abgesehen davon, das wenn du wirklich Gott zu dir sprechen hörst, du danz dringend in Behandlung gehörst.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 13:41
#33 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Die meisten unserer "Christen" haben anscheinend mal ne schwere Zeit gehabt bis Jesus plötzlich daherkam und sie auf wundersame Weise wieder auf den Beinen verhalf. Was mich mal interessieren würde ist welche Infos aus solchen Zeugnissen (un-)bewusst herausgelassen oder über die Jahre verändert werden...

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.02.2011 14:29
#34 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von Alinardus

Zitat von wasser
erster Punkt, "einen Gott kannes nicht geben?" Diese Behauptung ist eine ad absurdum. ER, Gott, hat mich aus dem Sumpf heraus gezogen, redet täglich mit mir und ich mit IHM, er macht für mich fast alles, was ich ihn bitte, hat mich wieder gesund gemacht, hat sogar mein Bankkonto wieder repariert und und nun soll ich IHN leugnen??? So tun, als wenn ER tot ist? Es gäbe ihn nicht? Warum sollte ich meinem besten Freund solch Übel antun?



Du scheinst mal ne schwere Zeit gehabt zu haben, und bist da wieder raus gekommen. Schön und gut aber wer sagt, das Gott damit was zu tun hat. Nur weil du dir etwas einbildest muss das noch lange nicht wahr sein.

Mal abgesehen davon, das wenn du wirklich Gott zu dir sprechen hörst, du danz dringend in Behandlung gehörst.




Ob etwas wahr ist oder nicht, dürfte sich unserer Erkentnis in diesem Zusammenhang weitgehend entziehen, und darauf kommt es auch nicht an,sondern ob es hilfreich ist, ob es geholfen hat.
Die Kraft des Glaubens vermag erstaunliches, der Volksmund sagt, er könne Berge versetzen.
Tausende bestens dokumentierte klinische Studien über Placebos belegen dies.
Wen man sich damit befasst, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus.

Die einen glauben an Wunder, die anderen an Placebo. Dies gilt genauso bei Medikamenten wie bei Operationen. Wissenschafter vertreten die Meinung, dass 20 bis 40 Prozent der Heilwirkung dem Placebo-Effekt zuzurechnen sind.

Ein US-Ärzteteam führte "Scheinoperationen" durch und viele aufgeschnittene aber nicht operierte Patienten fühlten angeblich ihr Herz "wieder kraftvoll schlagen". Weitere Studien wie beispielsweise bei Bauchverwachsungen kamen zum selben Ergebnis.

"Warum Placebos wirken, kann man oftmals nicht erklären. Fest steht aber, dass ihre Wirksamkeit heute unbestritten ist", so der Leiter der Allgemeinmedizin an der Charité in Berlin.

Wie auch immer, offensichtlich haben Placebos etwas mit Glauben zu tun, ein gläubiges Bewußtsein heilt den Körper.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

03.02.2011 14:29
#35 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

@TDA

Zitat
Die meisten unserer "Christen" haben anscheinend mal ne schwere Zeit gehabt bis Jesus plötzlich daherkam und sie auf wundersame Weise wieder auf den Beinen verhalf. Was mich mal interessieren würde ist welche Infos aus solchen Zeugnissen (un-)bewusst herausgelassen oder über die Jahre verändert werden...



Das ist die Frage die ich mir auch stelle. Bzw. was lässt diese Leute annehmen, das Jesus oder Gott ihnen geholfen hat, was aus unsere Sicht ja nun offensichtlich unmöglich ist. Ist es eine Hilfe, die durch Glaube und Autosuggestion ausgelöst wurde, und somit in der Tat in gewisser Weise wirklich geholfen hat.

Oder wurde eine schlichte Verbesserung der Lager von sich aus, oder durch die Hilfe andere Menschen fälschlicher Weise als Hilfe Gotte/Jesu umgedeutet.

Es muss ja was dahinter stecken, warum Leute wie Wasser glauben, das Gott ihnen geholfen hat.

@Reisende

Zitat
Tausende bestens dokumentierte klinische Studien über Placebos belegen dies.



Das sage ich ja. Autosuggestion hilft den Mensch, der Glaube hilft in gewisser Weise auch. Aber wer sicherlich nicht hilft ist Gott oder Jesus, doch genau daruf beharren ja die Gläubigen. Das macht einen gewaltigen Unterscheid.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.02.2011 14:52
#36 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Auf was ich meinen Glauben projeziere, auf einen Gott oder auf ein Medikament, ist doch wurscht,hauptsache, es hilft.
Ich glaube, das Gott eine psychische Notwendigkeit für die Menschheit war, und für viele Menschen heute noch ist.
Der Glaube heilt nicht nur, er gibt auch innere Kraft und Stärke.
Wir heutigen Warmduscher machen uns kaum noch einen Begriff von der Härte des Daseins vergangener Generationen, ind der Gott eben die einzige Versicherrung war.

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 14:54
#37 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Ich denke hier spielen div., völlig natürliche Faktoren zumindest in manchen Fälle eine Rolle.

G wächst in einerm christlich geprägtem Land auf. G interessiert sich nicht sonderlich für Religion, Gott, oder Jesus. Irgendwann bekommt G Probleme, Die Gesundheit macht ihm zu schaffen, F hat ihn verlassen, G gerät aus sonst welchen Gründen auf die schiefe Bahn und nichts will mehr gelingen. Plötzlich kommt Z daher und schlägt vor es mit Jesus zu versuchen - es kann ja nicht "schaden"... Der Versuch ist aber an Bedigungen geknüpft:

1. Du musst vom tiefsten Herzen glauben (und Deine Sünden bekennen)

2. Du darfst nicht erwarten, dass Jesus oder Gott dich auf konventionellem Wege Hilfe zuteil werden lässt.

Version A.

G tapert los, begibt sich Abends in sein stilles Kämmerlein, reflektiert sein besch..eidenes Leben, fasst allen Mut zusammen, kniet hin und betet. Die Gefühle übermannen ihn, die Tränen fließen, war das gerade ein wohliges, befreiendes Gefühl (etwa Jesus?), etc, etc. G ist begeistert und so nimmt das Schicksal seinen Lauf.

Variante B.

G tapert los, begibt sich Abends in sein stilles Kämmerlein...blablabla und es passiert Nüschts. In den nächsen Tagen sucht G Z auf und erklärt ihm die Misere. Z sagt: Datt kann ja nu nicht sein, schließlich bin ICH doch ein lebender Beweis! Du musst irgendetwas falschgemacht haben G! Denke an die Bedingungen 1 u. 2!" Nun gibts wieder zwei Möglichkeiten:

1.

G lässt sich von Z nicht beirren, gibts auf und beschäftigt sich anderweitig.

2. Abends betet G noch gefühlvoller, noch bestimmter. Es tut sich zwar immer noch nichts, aber diesmal will G die HOFFNUNG nicht aufgeben. Schließlich schaffte Z es doch auch. Mal schauen was sich in den nächsten Tagen so ergibt, schließlich ist Gott ja auch kein Wunschautomat der auf Befehl reagiert.

Unser G hat eine Wandlung seiner Einstellung vorgenommen. Er wird sensibler mit der Umwelt agieren und auf Änderungen entsprechend reagieren in den kommenden Tagen und Wochen. Er findet nen €10,- Schein auf dem Gehweg. "Hey - Gott lächelt auf mich herab!"..., beim nächsten Treffen mit Z sind auch W und N dabei, die auch alle Wundersames zu berichten haben. Und wie nett die illustre Runde doch war. "Solche Freunde hatte ich zuvor nicht..". Man bekräftigt sich gegenseitig....Gebete, die nicht erhört wurden, die vergisst man schnell oder denkt, man solle nicht so fordernd sein. "Gott wird schon wissen warum ich dies oder das nicht bekomme." Man schraubt seine Erwartungshaltung herunter. Und so vergehen die Tage, Wochen und Jahre. Man selbst ist eine Art Glaubensfalle getappt, zu Beginn einen kleinen Schritt in einen Zirkelschluss und am Ende mit nem ganzen Rattenschwanz an Denkfehlern, Einbildung und Gruppendynamik bestärkt...bis man selber zu einem Z wird und anderen ein X für ein U vormacht.


Das ganze Prinzip funktioniert übrigens auch in der Esoterik/Magie. Man könnte es auch mit einer magischen Denkweise vergleichen...

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

03.02.2011 15:01
#38 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

@ Reisender

Ich verstehe deine Position nicht so ganz. Es mag ja sein, das Glaube hilft, das habe ich nie bestitten. Aber es kann auch der Glaube an Ausserirdische oder sonst was für ein Quatsch einem Menschen Sinn im Leben geben und ihm dadurch helfen.

Der Punkt ist, die machen sich was vor. Es ist und bleibt Selbstbetrug, ob es hilft oder nicht ist doch absolut zweitrangig.

Kleine Kinder können sich auch einen unsichtbaren Freund einbilden. Das kann ihnen auch Mut geben. Aber sie bilden es sich dennoch nur ein.

Und nun erzähle mal einem Gläubigem, das garnicht Gott ihm hilft, sondern lediglich der Glaube an dieses nicht existente Gebilde. Der wird dir was anders erzählen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 15:07
#39 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von Reisender
Auf was ich meinen Glauben projeziere, auf einen Gott oder auf ein Medikament, ist doch wurscht,
hauptsache, es hilft.



Es wird nicht infrage gestellt ob es hilft. Die Wirkung des Glaubens sagt nichts über den Wahrheitsgehalt des Glaubens aus. Und ich glaube kaum, dass man sich wegen Pillen die Köpfe einschlagen oder die Todesstrafe ansetzt, wenn man eine andere Pillenfirma wählen würde. Wie anders sind da zum Teil die Religionen mit ihren Absolutheitsansprüchen...

Zitat von Reisender

Ich glaube, das Gott eine psychische Notwendigkeit für die Menschheit war, und für viele Menschen heute noch ist. Der Glaube heilt nicht nur, er gibt auch innere Kraft und Stärke.



Sehe ich auch so. Bringt nur nichts wenn Personen mich davon überzeugen wollen Gott existiere wirklich, würde die Geschicke der Menschheit lenken und mich gerne an Bord haben. Bei ner Pille kann ich sagen: Nein Danke. Würde ich in bestimten Regionen dieser Welt die Religion ablehnen oder kritisieren, muss ich sogar mit dem Tod rechnen...

Zitat von Reisender

Wir heutigen Warmduscher machen uns kaum noch einen Begriff von der Härte des Daseins vergangener Generationen, ind der Gott eben die einzige Versicherrung war.



Da stellt sich mir doch glatt die Frage ob diese angenommene Härte des Daseins früherer Generationen nicht auch darin begründet ist, dass man überhaupt an Gott/Götter glaubte?

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.02.2011 15:26
#40 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate

Zitat von Reisender


[quote="Reisender"]
Wir heutigen Warmduscher machen uns kaum noch einen Begriff von der Härte des Daseins vergangener Generationen, ind der Gott eben die einzige Versicherrung war.



Da stellt sich mir doch glatt die Frage ob diese angenommene Härte des Daseins früherer Generationen nicht auch darin begründet ist, dass man überhaupt an Gott/Götter glaubte?




Naja, der Postbote von Sorsele war sehr froh, als im Dorf eine Kapelle gebaut wurde und er seinen Herrgott
um Beistand bitten konnte.
In Sorsele endete 1860 das Schwedische Sraßennetz und die 89km zur samischen Siedlung Örnbo bewältigte der Postbote
im Sommer rudernd im Kanu und zu Fuß, winters auf Ski, einmal pro Woche mit 40Kg Gepäck.
Im Herbst mit weniger Gepäck wegen der heftigen Stürme auf den großen Seen, uniso im Frühjahr wegen trügerischer
Eisdecken. Unsere Altvorderen haben Gott gebraucht, um an der Härte des Daseins nicht zu verzweifeln.
Wir haben stattdessen:
Krankenversicherrung
Renten.............
Pflege...............
Kasko..............
Unfall..............
Sterbe................
Hagel...............
usw usw usw.

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 15:27
#41 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Also auf gut Deutsch hätte sich jeder damals ohne Gott und Versicherungen gleich die Kugel gegeben oder was?

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.02.2011 15:36
#42 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate
Also auf gut Deutsch hätte sich jeder damals ohne Gott gleich die Kugel gegeben oder was?



Das kann ich nicht wissen, ich glaube aber, das alles mit einer gewissen Notwendigkeit entsteht,
auch der Glaube an einen Gott, ob es diesen Gott dabei objektiv gibt oder nicht, ist dabei ohne Bedeutung.

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 15:37
#43 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von Reisender

Zitat von TheDevilsAdvocate
Also auf gut Deutsch hätte sich jeder damals ohne Gott gleich die Kugel gegeben oder was?



Das kann ich nicht wissen, ich glaube aber, das alles mit einer gewissen Notwendigkeit entsteht,
auch der Glaube an einen Gott, ob es diesen Gott dabei objektiv gibt oder nicht, ist dabei ohne Bedeutung.




Wieso ist das ohne Bedeutung?

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.02.2011 15:43
#44 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate

Zitat von Reisender

Zitat von TheDevilsAdvocate
Also auf gut Deutsch hätte sich jeder damals ohne Gott gleich die Kugel gegeben oder was?



Das kann ich nicht wissen, ich glaube aber, das alles mit einer gewissen Notwendigkeit entsteht,
auch der Glaube an einen Gott, ob es diesen Gott dabei objektiv gibt oder nicht, ist dabei ohne Bedeutung.




Wieso ist das ohne Bedeutung? Für zich Menschen auf diesen Planeten hat es tagtäglich eine sehr große Bedeutung.




Für den Kranken ist es wichtig geheilt zu werden, ob durch Wirkstoffe oder Placebos spielt für ihn
dabei keine Rolle. Wer heilt, hat recht, sagt der Mediziener, und wenn der Glaube an Gott hilfreich ist, dann
hat es doch keine Bedeutung ob in dem Namen Gott nun ein Wirkstoff drinn ist oder nicht.

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 15:55
#45 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Hier geht es doch aber NICHT um eine Heilung! Hier geht es darum anderen Menschen zu überzeugen und dahingehend zu erziehen, dass etwas absolut wahr und richtig ist, wofür es keinerlei triftigen oder rationalen Grund gibt.

Ob Du meinst Deine Hasenpfote streicheln zu müssen bevor Du einen Test schreibst, weil es Dir "hilft", bzw. Du dir das einbildest, ist eine Sache. Das kannst Du von mir aus den lieben, langen Tag machen. Wenn Du aber anfängst mir (oder meinen Kindern) zu erzählen oder gar zu drohen ich müsse auch eine Hasenpfote streicheln, ja mein ganzes Leben hänge geradezu davon ab und wenn ich es nicht täte oder die falsche Hasenpfote nutzen würde, ganz zu Schweigen von gar keiner, oder die falsche Lektüre darüber lese wie Hasenpfoten gestrichen werden müssen, so dass ich den Zorn des Großen Hasen auf mich rufe, dann ist das was völlig anderes. Und dann behaupte ich sehr wohl, dass es eine sehr große Bedeutung hat (für uns alle) was die Hasenliebhaberfraktion da von sich gibt....

Im übrigen hat das Einwerfen eines Placebos wohl kaum die moralischen Folgen, wie die Ernennung eines unsichtbaren Geistwesens zur absoluten Macht im Universum, wenn wir schon bei einer Wirkung sind.

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.02.2011 16:04
#46 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate
Hier geht es doch aber NICHT um eine Heilung! Hier geht es darum anderen Menschen zu überzeugen und dahingehend zu erziehen, dass etwas absolut wahr und richtig ist, wofür es keinerlei triftigen Grund gibt.

Ob Du meinst Deine Hasenpfote streicheln zu müssen bevor Du einen Test schreibst, weil es Dir "hilft", bzw. Du dir das einbildest, ist eine Sache. Das kannst Du von mir aus den lieben, langen Tag machen. Wenn Du aber anfängst mir (oder meinen Kindern) zu erzählen oder gar zu drohen ich müsse auch eine Hasenpfote streicheln, ja mein ganzes Leben hänge geradezu davon ab und wenn ich es nicht täte oder die falsche Hasenpfote nutzen würde, ganz zu Schweigen von gar keiner, oder die falsche Lektüre darüber lese wie Hasenpfoten gestrichen werden müssen, so dass ich den Zorn des Großen Hasen auf mich rufe, dann ist das was völlig anderes. Und dann behaupte ich sehr wohl, dass es eine sehr große Bedeutung hat (für uns alle) was die Hasenliebhaberfraktion da von sich gibt....




Du vertritts einen ideologischen Atheismus und ich bin Agnostiker.
Das sind eben sehr unterschiedliche Sichtweisen.
Ich möchte Niemanden von irgendetwas überzeugen, da ich selbst keinerlei Überzeugung habe.
In Fragen Religion bin ich der Meinung des Alten Fritz; daß jeder nach seiner Fashion seelig werden soll.
Die organisierten Religionen sollten aber keinerlei politische oder Gesetzesmacht haben, in dieser Frage bin ich auch Atheist.

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

03.02.2011 16:17
#47 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von Reisender
Du vertritts einen ideologischen Atheismus und ich bin Agnostiker.



Was Du immer mit diesem ideologischen Atheismus hast. Ich vertrete in erster Linie ein Argument hier. Und ich muss wohl annehmen, dass Dir nichts weiter einfällt, oder warum erfolgt wieder mal diese persönliche Ich bin Agnostiker und will keinen von Euch überzeugen Offenbarung?

Zitat von Reisender

Das sind eben sehr unterschiedliche Sichtweisen.
Ich möchte Niemanden von irgendetwas überzeugen, da ich selbst keinerlei Überzeugung habe.



Seit wann haben Agnostiker keine Überzeugung?

Hier geht es doch nur um zwei Ansichten:

R: Der Gottesglaube bezweckt doch Gutes, folglich ist er legitim, egal ob Gott existiert oder nicht.

TDA: Die Wirkung eines Glaubens hat nichts mit der Wahrheit besagten Glaubens zu tun.


Zitat von Reisender

In Fragen Religion bin ich der Meinung des Alten Fritz; daß jeder nach seiner Fashion seelig werden soll.



Nichts anderes sage ich ja auch. Bedauerlicherweise sehen das "ein paar Millionen" Erdenbewohner dann doch etwas anders.

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.02.2011 16:23
#48 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

Zitat von Wasser09


erster Punkt, "einen Gott kannes nicht geben?" Diese Behauptung ist eine ad absurdum. ER, Gott, hat mich aus dem Sumpf heraus gezogen, redet täglich mit mir und ich mit IHM, er macht für mich fast alles, was ich ihn bitte, hat mich wieder gesund gemacht, hat sogar mein Bankkonto wieder repariert und und nun soll ich IHN leugnen??? So tun, als wenn ER tot ist? Es gäbe ihn nicht? Warum sollte ich meinem besten Freund solch Übel antun?




Post des Monats!!

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

03.02.2011 19:14
#49 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

wir sind ja hier bei thema esoterick

also reiki, tai chi, chi gong, zauberrituale, zaubersprüche, homöopathie, akupunktur, wahrsagen, geistheilen, channeln etc. kann auch helfen weil magische kräfte von unreinen geistern wirken

kann krankheit helfen und auch bei lebensproblemen, ist aber durch unreine geister mit nebenwirkungen

Link gelöscht wegen Spam deshalb original ist gebet zu gott / jesus statt esoterik

und auch christlich ist legal hand aufzulegen auf kranke und zu heilen mit geistesgabe der krankenheilung steht in bibel

kann man machen ist auch guter als medikamentierungen.

Sehe ich diesen Link nochmal in Deinen Beiträgen wirst Du verwarnt![TDA, Mod.]

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

03.02.2011 19:20
#50 RE: Esoterik ist Religionskonkurrenz antworten

wasser09 sagte manche hassen das kreuz

ich weiss auch warum

durch glaube an vergebung der erbsündentaten durch kreuzbluttod wird man auch von der erbsünde befreit nach dem eigenen tod

das wollen manche nicht sie wollen erbsünde behalten und finden das eine belästigung mit kreuz und erbsünde wegnehmen durch kreuzjesusmenschenopferglaube

---

wer an kreuz als sündenvergebung glaubt ernsthaft wird von der erbsünde befreit und muss jesus dienen für alle ewigkeit

das wollen halt die meisten nicht

deshalb ist das kreuz glaube eine sehr gefährliche sache für sie

die sie unbedingt meiden müssen

---

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor