Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 107 Antworten
und wurde 4.748 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

10.02.2011 22:20
Es ist nicht leicht........ antworten

Ich hab ein Problem.....

Ich möchte in mir und für mich eine Strategie entwickeln, die es mir ermöglicht nicht jeden Gläubigen reflexartig für einen Vollidioten zu halten.
Ich kann mit diesen Brüdern kein normales Wort wechseln.
entweder ich werd sauer .... oder ich sterb den lachenden Herztod.....

Das ist mein ernst......
wers nicht glaubt kann meine alten Postings hier lesen.....

Was soll ich tun...????

Beten wird nicht helfen schätz ich mal.....

Es ist zum totlachen....... aber im richtigen Leben ist es auch ein Problem........


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

10.02.2011 23:17
#2 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von DeGaertner
Ich hab ein Problem.....

Ich möchte in mir und für mich eine Strategie entwickeln, die es mir ermöglicht nicht jeden Gläubigen reflexartig für einen Vollidioten zu halten.
Ich kann mit diesen Brüdern kein normales Wort wechseln.
entweder ich werd sauer .... oder ich sterb den lachenden Herztod.....

Das ist mein ernst......
wers nicht glaubt kann meine alten Postings hier lesen.....

Was soll ich tun...????

Beten wird nicht helfen schätz ich mal.....

Es ist zum totlachen....... aber im richtigen Leben ist es auch ein Problem........


atz




Ich kann das nachvollziehen. Solange man mit den Reaktionen leben kann,sehe ich kein wirkliches Problem...ausser das wir in der Hölle landen werden.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

11.02.2011 07:22
#3 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Dito. Mir geht es genau so.

Entweder man mach eine formvollendetes Facepalm oder man wird sauer. Wenn ich Sonntags morgends beim Zappen immer diese Evangelikalen im Bibel TV (auf Tele 5 oder so) sehe, dann werd ich auch immer sauer^^.

Also einen Tip kenne ich auch nicht wirklich.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

andy_1981 Offline




Beiträge: 51

13.02.2011 11:19
#4 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

hmm..
einfach ignorieren und dumm sterben lassen.
sonst fällt mir auch nix ein was ich dir als tip geben könnte.
wir müssen uns wohl damit abfinden das es noch viele religioten gibt, aber werden ja zum glück von jahr zu jahr weniger ;)

_________________________________________________
In dieser Welt gibt es nur zwei Sorten Menschen - intelligente Menschen ohne Religion und religiöse Menschen ohne Intelligenz.

(Abu'l-Ala-Al-Ma'arri, arabischer Dichter und Schriftsteller, 973-1057)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.02.2011 14:52
#5 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von DeGaertner
Ich hab ein Problem.....

Ich möchte in mir und für mich eine Strategie entwickeln, die es mir ermöglicht nicht jeden Gläubigen reflexartig für einen Vollidioten zu halten.
Ich kann mit diesen Brüdern kein normales Wort wechseln.
entweder ich werd sauer .... oder ich sterb den lachenden Herztod.....

Das ist mein ernst......
wers nicht glaubt kann meine alten Postings hier lesen.....

Was soll ich tun...????

Beten wird nicht helfen schätz ich mal.....



Es ist zum totlachen....... aber im richtigen Leben ist es auch ein Problem........


atz



Albert Einstein (1879-1955) Begründer der Relativitätstheorie, Nobelpreis 1921:
"Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft."
"Jedem tiefen Naturforscher muss eine Art religiösen Gefühls naheliegen, weil er sich nicht vorzustellen vermag, dass die ungemein feinen Zusammenhänge, die er erschaut, von ihm zum erstenmal gedacht werden. Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft. - Die gängige Vorstellung, ich sei Atheist, beruht auf einem großen Irrtum. Wer sie aus meinen wissenschaftlichen Theorien herausliest, hat sie kaum begriffen."

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

13.02.2011 16:50
#6 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat
"Jedem tiefen Naturforscher muss eine Art religiösen Gefühls naheliegen, weil er sich nicht vorzustellen vermag, dass die ungemein feinen Zusammenhänge, die er erschaut, von ihm zum erstenmal gedacht werden. Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft. - Die gängige Vorstellung, ich sei Atheist, beruht auf einem großen Irrtum. Wer sie aus meinen wissenschaftlichen Theorien herausliest, hat sie kaum begriffen."



Es gibt solche und solche "Zitate" von Albert Einstein, von denen ich mir nicht zutrauen würde, weder die einen noch die andersn als wahr oder unwahr zu titulieren. Das hier in dem Thread zum Thema zu machen halte ich nicht für sehr klever.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

13.02.2011 17:32
#7 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Respekt, dass ein solches Thema aufgeworden wurde, muss ich sagen. Denn es ist wirklich ein Problem... Ich versuche immer, den Menschen hinter den Beiträgen zu sehen, der getäuscht wurde von der Religion und dem ich die Augen öffnen will. Da bleibt man automatisch ernst.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

EinsteinRocks Offline

Phlegmatiker


Beiträge: 216

13.02.2011 19:13
#8 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat
Albert Einstein (1879-1955) Begründer der Relativitätstheorie, Nobelpreis 1921:
"Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft."
"Jedem tiefen Naturforscher muss eine Art religiösen Gefühls naheliegen, weil er sich nicht vorzustellen vermag, dass die ungemein feinen Zusammenhänge, die er erschaut, von ihm zum erstenmal gedacht werden. Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft. - Die gängige Vorstellung, ich sei Atheist, beruht auf einem großen Irrtum. Wer sie aus meinen wissenschaftlichen Theorien herausliest, hat sie kaum begriffen."



Dann war er eben kein Atheist, aber ein Gläubiger war er auch nicht.

There's a light in the darkness of everybodies life. (Rocky Horror Picture Show)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.02.2011 19:45
#9 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Einstein hat aber einen persönlichen Gott immer bezweifelt und abgelehnt!
Er war wohl (wie auch Voltaire) eher dem Deismus zugeneigt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

13.02.2011 19:54
#10 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von Reisender

Albert Einstein (1879-1955) Begründer der Relativitätstheorie, Nobelpreis 1921:
"Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft."
"Jedem tiefen Naturforscher muss eine Art religiösen Gefühls naheliegen, weil er sich nicht vorzustellen vermag, dass die ungemein feinen Zusammenhänge, die er erschaut, von ihm zum erstenmal gedacht werden. Im unbegreiflichen Weltall offenbart sich eine grenzenlos überlegene Vernunft. - Die gängige Vorstellung, ich sei Atheist, beruht auf einem großen Irrtum. Wer sie aus meinen wissenschaftlichen Theorien herausliest, hat sie kaum begriffen."






Und jetzt?!
Ich frag mich warum Einstein immer als der Superintellektuelle dargestellt wird? Sicherlich war das ein heller Kopf,aber warum soll der nicht auch ein paar mal kräftig daneben gelegen haben?

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

13.02.2011 21:39
#11 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat
Respekt, dass ein solches Thema aufgeworden wurde, muss ich sagen. Denn es ist wirklich ein Problem... Ich versuche immer, den Menschen hinter den Beiträgen zu sehen, der getäuscht wurde von der Religion und dem ich die Augen öffnen will. Da bleibt man automatisch ernst.



In "Selbstberachtung" von Marc Aurel gibt es zu dem Thema oft interessante Passagen.

Sinngemäß sagt er, das man doch einem Menschen, von dem man weiss, das er fehlgeleitet ist, und das er der Vernunft nicht so zugänglich ist wie man selbst nicht "böse" sein kann, oder ihn verspotten sollte. Vielmehr sollte man sich die Situation dieses Menschen genau vor Augen führen, und, wenn man schon nicht in der Lage ist ihn zu "leutern" doch wenigstens nicht gegen ihn abgeneigt sein. Was kann es dir schon schaden, wenn ein anderer fehl geht?

Das das aber oft zu Beeinträchtigungen der Gesellschaft führen kann, wenn mehr als einer auf diese Wiese fehl gehen, hat er leider nicht aufgegriffen, so bleibt die Sache schwierig.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.02.2011 17:27
#12 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Wenn der Heidelberger Astronom Klaus Meisenheimer im Jahr 2003 das nächtliche Firmament betrachtet, findet er den Anblick zwar faszinierend, doch sieht er nichts Göttliches im All. "Die Schwärze des Himmels, das Gefühl, unendlich weit sehen zu können, ist eine außerordentlich schöne Erfahrung", sagt er, "aber mehr auch nicht."

Ganz anders erlebt sein ehemaliger Doktorand Eduard Thommes, der am Institut für Theoretische Physik der Universität Heidelberg forscht, den Blick in das glitzernde Gefunkel. Er bekennt: "Wenn ich abends hinausgehe und in den Sternenhimmel schaue, dann spüre ich etwas Göttliches; ich fühle mich geborgen und geführt von einem persönlichen Gott."

Religiösität und A-Religiösität zieht sich durch alle Bildungsschichten, weil es mit Bildung nichts zu tun hat,
sondern vielmehr mit einer inneren Gestimmtheit, am ehesten mit Musikalität vergleichbar.
Das der Eine den Anderen für einen Idioten hält, hat möglicherweise mir ausgeprägter Arroganz zu tun,
oder mit dem Aberglauben, daß die eigene Weltsicht etwas mit absoluter Wahrheit zu tun hat.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

14.02.2011 19:44
#13 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von Reisender

Religiösität und A-Religiösität zieht sich durch alle Bildungsschichten, weil es mit Bildung nichts zu tun hat,
sondern vielmehr mit einer inneren Gestimmtheit, am ehesten mit Musikalität vergleichbar.



Sehe ich ähnlich.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.398

14.02.2011 21:21
#14 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von DeGaertner
Ich hab ein Problem.....

Ich möchte in mir und für mich eine Strategie entwickeln, die es mir ermöglicht nicht jeden Gläubigen reflexartig für einen Vollidioten zu halten.
Ich kann mit diesen Brüdern kein normales Wort wechseln.
entweder ich werd sauer .... oder ich sterb den lachenden Herztod.....

Das ist mein ernst......
wers nicht glaubt kann meine alten Postings hier lesen.....

Was soll ich tun...????

Beten wird nicht helfen schätz ich mal.....

Es ist zum totlachen....... aber im richtigen Leben ist es auch ein Problem........


atz


Lass doch den Leuten ihren Glauben, jemanden den Glauben ausreden ist in etwa so, wie ich einem Kind sagen würde es gibt keinen Weihnachtsmann und keinen Osterhasen! Ich reagiere aber auf gebildete gläubige Personen die mich Bekehren wollen sehr zynisch, leider nützt es auch nichts, da diese Schlaumeier sich auf keine weiteren Diskussionen, mit einem Gotteslästerer einlassen!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

tobiasgronauer Offline



Beiträge: 332

14.02.2011 23:51
#15 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

denk dir er kommt aus einem paralleluniversum wo es wirklich so ist wie der gläubige es denkt und dir sagt

und er ist zu gast in deiner welt wo es halt anders ist

und redet mit dir und du bleibst hier wo es so ist wie du glaubst und er kehrt bald zurück in seine welt wo es so ist wie er sagt

dann ist alles gutti

oder als würde er über einen fantasyfilm sprechen, du tust so als würdest du die handlung ernst nehmen ihm gegenüber, es ist ja nur eine handlung für dich, eine story ...

-----------------------------
Und die zehn Hörner, die du gesehen hast, und das Tier, die werden die Hure hassen und werden sie einsam machen und bloß und werden ihr Fleisch essen und werden sie mit Feuer verbrennen (offb 17,16)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

15.02.2011 14:57
#16 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von Lichtbringer

atz


[blau]Lass doch den Leuten ihren Glauben, jemanden den Glauben ausreden ist in etwa so, wie ich einem Kind sagen würde es gibt keinen Weihnachtsmann und keinen Osterhasen![/quote]


Ja,aber das tut man ja irgendwann. Und bisher hat sich auch noch jedes Kind von dem Schock erholt.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

15.02.2011 15:00
#17 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Ich finde das passt hier gerade gut rein.^^

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Angefügte Bilder:
Religion_is_stupid3.jpg  
Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.398

16.02.2011 01:11
#18 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von Stan

Zitat von Lichtbringer

atz


Lass doch den Leuten ihren Glauben, jemanden den Glauben ausreden ist in etwa so, wie ich einem Kind sagen würde es gibt keinen Weihnachtsmann und keinen Osterhasen!




Ja,aber das tut man ja irgendwann. Und bisher hat sich auch noch jedes Kind von dem Schock erholt.[/quote]
[blau]Das große Kind wo sich vom Schock vom nicht realen Osterhasen und Santaclaus erholt hat, klammert sich umso mehr an Gott, den kann ihnen niemand wegnehmen, da nicht real.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

andy_1981 Offline




Beiträge: 51

16.02.2011 02:31
#19 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von Lichtbringer

Zitat von Stan

Zitat von Lichtbringer

atz


Lass doch den Leuten ihren Glauben, jemanden den Glauben ausreden ist in etwa so, wie ich einem Kind sagen würde es gibt keinen Weihnachtsmann und keinen Osterhasen!




Ja,aber das tut man ja irgendwann. Und bisher hat sich auch noch jedes Kind von dem Schock erholt.



[blau]Das große Kind wo sich vom Schock vom nicht realen Osterhasen und Santaclaus erholt hat, klammert sich umso mehr an Gott, den kann ihnen niemand wegnehmen, da nicht real.
[/quote]

naja, der osterhase oder der weihnachtsmann ist auch nicht real (oder?) und trotzdem akzeptieren es (die meissten) das es sie nicht gibt.
vielleicht ist ja gott sowas wie der weihnachtsmann für "erwachsene"? ..und "erwachsenen" ist es schwieriger etwas auszureden als kindern.

_________________________________________________
In dieser Welt gibt es nur zwei Sorten Menschen - intelligente Menschen ohne Religion und religiöse Menschen ohne Intelligenz.

(Abu'l-Ala-Al-Ma'arri, arabischer Dichter und Schriftsteller, 973-1057)

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.02.2011 02:59
#20 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat
vielleicht ist ja gott sowas wie der weihnachtsmann für "erwachsene"? ..und "erwachsenen" ist es schwieriger etwas auszureden als kindern.

Ein interessanter Denkansatz, der vor allem beinhaltet, dass man es dennoch versuchen sollte!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

16.02.2011 07:34
#21 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat
vielleicht ist ja gott sowas wie der weihnachtsmann für "erwachsene"? ..und "erwachsenen" ist es schwieriger etwas auszureden als kindern.



Ja klar ist das so. Für den Weihnachtsmann gibt es auch nicht mehr oder weniger "Existenzberechtigung" als für den "lieben Gott" bei 90 % der Menschen ist das ja auch nicht mehr als eine einfältige Idee, eine Flause im Kopf.

Der Mensche scheut sich allein zu sein, bzw. für alles Verantwortung zu tragen, oder er hat Angst davor, das er etwas nicht erkären kann.

Für ein Kind ist die Lösung all dieser Probleme der Papa. Er weiss alles, kann alles und Papa ist eh der stärkste.

Und für einen Erwachsenen übernimmt diese Rolle halt der "Übervater"(Ich denke das Motiv sollte hinreichend bekannt sein)

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

16.02.2011 10:01
#22 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat von andy_1981


naja, der osterhase oder der weihnachtsmann ist auch nicht real (oder?) und trotzdem akzeptieren es (die meissten) das es sie nicht gibt.
vielleicht ist ja gott sowas wie der weihnachtsmann für "erwachsene"? ..und "erwachsenen" ist es schwieriger etwas auszureden als kindern.




Ist die Furcht berechtigt??


Wie das Kind ,das damit konfrontiert wird,das es den Weihnachtsmann nicht gibt oder der Osterhase totgefahren wurde,so möchte der Gläubige nicht damit konfrontiert werden,das Gott von Menschen erschaffen wurde und nicht umgekehrt.
Sich vom Osterhasen und vom Christkind zu trennen gehört zum erwachsen werden..weil alle Erwachsenen mitmachen.
Der Glaube an den "lieben" Gott,an Allah,den Erhabenenen,an Jesus der für uns alle am Kreuz starb,wird von fast allen Erwachsenen mitgetragen.
Hier braucht man nicht erwachsen werden....hier kann man bleiben wie die Kinder..und dies wird sogar empfohlen und gewünscht.


_________________________________________________________________

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

16.02.2011 11:16
#23 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Zitat
Hier braucht man nicht erwachsen werden....hier kann man bleiben wie die Kinder..und dies wird sogar empfohlen und gewünscht.

Und genau das ist es, was ich an der Religion so menschenfeindlich finde - man wird daran gehindert, geistig erwachsen zu werden und bleibt immer das unselbstständige Kind.

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

16.02.2011 15:15
#24 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Wafa Sultan zum Iman:
Ich bin ein freies säkulares Wesen und glaube nicht an höhere Mächte.
Sie können glauben an was immer sie wollen,
sie können auch an Steine glauben,
sie dürfen sie nur nicht nach mir werfen.

Eine wunderbare Definition von einer blitzgescheiten, mutigen, iranischen Frau.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.398

17.02.2011 02:11
#25 RE: Es ist nicht leicht........ antworten

Eigentlich müsste man da eine Gottesaustreibung vornehmen. Am besten 1 paar Wochen Therapie in einen geschlossenen Saal bei geistiger Musik und sonstigen frommen Gelabber, dazu auf einer Leinwand ohne Unterbrechung alle Schandtaten die durch den Religion – Wahnsinn verursacht wurden!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor