Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 2.266 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
turk11 Offline



Beiträge: 53

28.02.2011 15:38
Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Ist es euch aufgefallen, dass es in Deutschland mehr Mischlingsfamilien.
Bitte versteht mich nicht falsch, ich weiß, dass kommt wegen der Einwanderung,
aber es werden sogar welche adoptiert, die vielleicht von einer muslimischen Familie kommen
Wenn ein Kind, eltern zweier religionen hat wird er dann öfters zum atheist
aber manche sagen man haltet zum vater und nimmt seine religion
was haltet ihr davon ?
danke für jede meinung

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

28.02.2011 15:40
#2 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Wenn daraus Atheisten werden, ist dagegen nichts einzuwenden.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

turk11 Offline



Beiträge: 53

28.02.2011 15:43
#3 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

ja du antichrist
welche religion hattest du eigentlich

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

28.02.2011 16:30
#4 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von Turk11
Wenn ein Kind, eltern zweier religionen hat wird er dann öfters zum atheist
aber manche sagen man haltet zum vater und nimmt seine religion
was haltet ihr davon ?

Warum zum Vater halten? Warum nicht zur Mutter? Es kommt doch darauf an, wer das Kind am meisten prägt.
Aber es stimmt schon: Wann das Kind früh dazu angehalten ist, Religionen zu vergleichen, muss es sich seines Verstandes bedienen. Dann ist es wahrscheinlich, dass das Ergebnis "Atheismus" lautet.

Du fragst, was wir von diesen "Mischehen" halten. Meinst du, was ich davon halte, wenn diese Mischehe bewusst konstruiert ist? Aus Erziehungszwecken? Gar nichts. Man muss Kinder einer Familie nicht mit Problemen belasten, die selbst wir Erwachsenen kaum bewältigen können. Vergleiche zwischen Religionen können in der Schule gemacht und verarbeitet werden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

turk11 Offline



Beiträge: 53

28.02.2011 16:41
#5 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Ich frage das, weil ich selber ein Mischling bin

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.307

28.02.2011 18:16
#6  Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von Turk11
Ich frage das, weil ich selber ein Mischling bin

Bewusst so von Vater und Mutter zusammengestellt? Oder war die Religion doch zweitrangig? So wie eine Evangelin und ein Kathole zusammen kommen.
Und was hat das mit dir gemacht?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

28.02.2011 18:29
#7 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Unerheblich, wenn der Erzeuger des Kindes von seiner faschistischen Ideologie derart überzeugt ist, wird er diese den Sprösslingen schon einimpfen, sie damit vertraut machen. Nach den Regeln des Islam dürfen und sollen männliche Mohammedaner mit ungläubigen Frauen Kinder zeugen, da die "Religion" des Mannes auf das Kind geht. Im jüdischen Glauben ist es die Frau, die diese "Abstammung" vorgibt. Demzufolge eine intelligente Entscheidung des Wüstenarabers Mohammed, die Vererbung der Zugehörigkeit auf den männlichen Erzeuger zu "offenbaren". Hilft natürlich auch dabei, die durch Vergewaltigung von Sklavinnen gezeugten Kinder legitim der Umma zuzuführen.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

28.02.2011 19:11
#8 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

@turk11

Zitat
ja du antichrist
welche religion hattest du eigentlich



Auch wenn´es dir seltsam vorkommen wird, das es solche Leute gibt ^^ ich habe keine!!!

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

02.03.2011 19:37
#9 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Solange man Kinder überhaupt einer Religion zu ordnet macht man gewaltig was falsch. Wenn überhaupt sollten Erwachsene sich zu einer Religion entscheiden und nicht von vornherein Idoktrinieren. Egal ob Mischling (wenn man das Wort hier überhaupt in dem Kontext verwenden darf/sollte) oder nicht.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.398

02.03.2011 19:59
#10 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von turk11
ja du antichrist
welche religion hattest du eigentlich



Dumme Frage anti = dagegen und wie das Wort schon sagt nicht Christ

http://de.wikipedia.org/wiki/Antichrist

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Geschichte und Gegenwart Offline



Beiträge: 66

04.03.2011 16:32
#11 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat
Nach den Regeln des Islam dürfen und sollen männliche Mohammedaner mit ungläubigen Frauen Kinder zeugen, da die "Religion" des Mannes auf das Kind geht



Ich dachte Ungläubige sollten getötet werden..? Also was den nun...

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

04.03.2011 17:47
#12 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von Geschichte und Gegenwart
Ich dachte Ungläubige sollten getötet werden..? Also was den nun...

Hast Du nicht an anderer Stelle behauptet, Du könntest lesen?


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Geschichte und Gegenwart Offline



Beiträge: 66

04.03.2011 17:56
#13 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat
Hast Du nicht an anderer Stelle behauptet, Du könntest lesen?



Das du dich gerne widersprichst ist ja allgemein bekannt, das muss nicht erst lesen :)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

04.03.2011 18:04
#14 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von Geschichte und Gegenwart
..., das muss nicht erst lesen :)

Soso, aha, Du bist also ein "das"?


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Geschichte und Gegenwart Offline



Beiträge: 66

04.03.2011 18:54
#15 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat
Soso, aha, Du bist also ein "das"?



Kennst du das Prinzip der Dreifaltigkeit? Der,Die,Das?

turk11 Offline



Beiträge: 53

04.03.2011 19:48
#16 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Trotzdem würde ich das tun, würde ich es wenn zb. ich Moslem und Frau Christ
sofort Moslem :)
Bei Buddhismus ist egal :)

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

04.03.2011 20:05
#17 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von Geschichte und Gegenwart

Zitat
Soso, aha, Du bist also ein "das"?

Kennst du das Prinzip der Dreifaltigkeit? Der,Die,Das?


An dieser Frage erkenne ich lediglich Deine mangelnde Bildung.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

klaatt_oXX Offline

Christ


Beiträge: 162

05.03.2011 20:55
#18 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

sorry, Fehlpost

_________________________________
"Alles kann, wer glaubt" Charles de Foucauld
Sacred Space

turk11 Offline



Beiträge: 53

08.03.2011 14:16
#19 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Also wie schon gesagt.

Ein Christ kommt nicht in Frage
JuDE auch nix

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

08.03.2011 14:18
#20 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Schön dass du nochmal den Rassismus und die Radikalität mancher Moslems hier festhälst.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

turk11 Offline



Beiträge: 53

08.03.2011 20:36
#21 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Immer wieder gerne

Arturos Offline



Beiträge: 291

18.04.2011 23:14
#22 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von turk11
Also wie schon gesagt.

Ein Christ kommt nicht in Frage
JuDE auch nix



Sondern ?

Wußtest du, das ihr Türken (ich nehme an du bist ein Türke) von den Arabern teilweise mit Gewalt zum Islam bekehrt wurdet?
Denkst du wirklich, das die Türken schlechtere Menschen wären, wenn sie sich geweigert hätten den Islam anzunehmen?

Antonius Offline

Liberaler Katholik


Beiträge: 656

19.04.2011 18:59
#23 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von turk11
Ist es euch aufgefallen, dass es in Deutschland mehr Mischlingsfamilien.
Bitte versteht mich nicht falsch, ich weiß, dass kommt wegen der Einwanderung,
aber es werden sogar welche adoptiert, die vielleicht von einer muslimischen Familie kommen
Wenn ein Kind, eltern zweier religionen hat wird er dann öfters zum atheist
aber manche sagen man haltet zum vater und nimmt seine religion
was haltet ihr davon ?
danke für jede meinung

Mohammedanismus ist doof.
Das dürfte klar sein.

----------------------------------------------------
SAPERE AUDE - Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen.
Immanuel Kant (1724-1804)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

19.04.2011 20:01
#24 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Katholizismus doch auch... wo ist also dein Probelm?

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

matroschka Offline




Beiträge: 3

21.04.2011 09:10
#25 RE: Eine Familie verschiedener Religionen antworten

Zitat von turk11
Wenn ein Kind, eltern zweier religionen hat wird er dann öfters zum atheist



Also auf mich trifft das auf jeden Fall zu Eine fundamentalistische Mutter, die glaubt, Gott hätte alle Tiere auf eine Arche gebracht und ein säkularer Vater, der sich für nichts dergleichen interessiert.

-------------------------------------------------------
Gott ist das einzige Wesen, das, um zu herrschen, nicht selbst zu existieren braucht.
(Charles Baudelaire)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor