Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 496 Antworten
und wurde 16.488 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 20
Meister Eckhart Offline



Beiträge: 85

25.04.2011 00:03
#251 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Nuralhuda



Auch du bist fast auf dem richtigen Weg. Wenn du schon glaubst, dass wir in einer subjektiven Welt (Diesseits) leben, und die objektive Welt (Jenseits) uns verborgen bleiben muss, wieso erklärst du denn ein Leben nach dem Tod für eine Lüge? Du weißt ja, dass die Außenwelt anders sein könnte, als die Welt, die du durch deinen Körper, genauer gesagt durch deine Sinne erfährst. Die objektive Welt bleibt uns NUR bis zum Tod verborgen, denn wenn man stirbt, tritt man aus seinen sinnlichen Wahrnehmungen heraus, somit bleibt uns die objektive Welt (Jenseits) NICHT mehr verborgen.



Das uns die objektive Welt verborgen bleibt finde ich nicht ganz richtig. Ich würde sagen, die objektive Realität wird einfach durch das "Prisma" unserer subjektiven Wahrnehmung gefiltert wahrgenommen. Dieser Filter ist begrenzt und kann einiges nicht wahrnehmen (zB. Infrarot, Ultraschall usw..) Das heisst aber nicht, dass Orte und Dinge welches unser "menschlicher Filter" nicht wahrnehmen kann eine "andere Welt" ein "übernatürliches Jenseits" ist. Es bleibt vermutlich die gleiche Welt.

Wenn wir sterben, endet nur unsere Wahrnehmung, unser Filter, unsere Existenz. Das ICH (ein persönliches Selbstbewusstsein) tritt nicht aus seinen sinnlichen Wahrnehmungen heraus und ist dann irgendwo anders. Es geht nirgendwo hin. Es endet einfach.
Sinnlos geboren......Sinnlos gestorben. Keiner hat uns gefragt ob wir geboren werden wollen. Aber da wir schon mal da sind sollten wir das Beste daraus machen. Und das Beste daraus machen heisst "Einen Sinn ERFINDEN". Keinen Sinn suchen....denn das ist nicht Möglich...niemand hat den Sinn versteckt.....sondern man kann den Sinn nur ERFINDEN (Zitat: Michael Schmidt-Salomon)

Das ist natürlich nur eine Theorie. Deine sogenannte "Wahrheit" ist jedoch auch nur eine Theorie. Das einzige was wir mit Sicherheit sagen können ist, dass.....ETWAS.....IST. Was dieses "ETWAS" ist und warum dieses "ETWAS" ist und woher es kam bleibt vorerst Spektulation.


Und so lange du nicht stichhaltig beweisen kannst, dass es ein Jenseits, einen Gott, ein Paradis, eine Hölle gibt, sehe ich mich nicht verpflichtet irgendwelche Glaubensregeln und Anordnungen von einem selbsternannten heiligen Messiahs oder brabbelnden Propheten oder dessen Bücher zu befolgen die meiner subjektiven Moral widersprechen.

Du folgst eben den Leuten die als Sinn des Lebens....Gott ERFUNDEN haben. Somit hat dein Leben Sinn.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 12:36
#252 RE: Gott verleugnen Antworten

Ich würde zwar ehrer sagen, das wir die welt durch einen Schleier sehen, der über die objektive Realität eine subjektive drüberlegt. Wir sehen Dinge, die nicht da sind.

Die objektive Realität ist frei von Bedeutung oder Definition. Erst unsere subjektive Sichtweise legt der bedeutungslosen Welt eine Bedeutung über.

Aber vllt bin ich auch am Thema vorbei?!^^

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.04.2011 12:53
#253 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Alinardus
Ich würde zwar ehrer sagen, das wir die welt durch einen Schleier sehen, der über die objektive Realität eine subjektive drüberlegt. Wir sehen Dinge, die nicht da sind.

Die objektive Realität ist frei von Bedeutung oder Definition. Erst unsere subjektive Sichtweise legt der bedeutungslosen Welt eine Bedeutung über.

Aber vllt bin ich auch am Thema vorbei?!^^



Die duftende rote Rose ist objektiv gesehen weder rot noch duftet sie.
Das Rot entsteht, weil unsere Rezeptoren eine bestimmte Frequenz des elektromagnetischen Bandes
als Rot interpretieren, und der betörende Duft in unserer Nase entsteht.
Rose zu heißt damit; als Rose wahr genommen zu werden.
Und damit wir über Rosen reden können, geben wir der Rose auch noch ihren Namen,
den sie objektiv auch nicht hat.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 13:34
#254 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
Die duftende rote Rose ist objektiv gesehen weder rot noch duftet sie.
Das Rot entsteht, weil unsere Rezeptoren eine bestimmte Frequenz des elektromagnetischen Bandes
als Rot interpretieren, und der betörende Duft in unserer Nase entsteht.
Rose zu heißt damit; als Rose wahr genommen zu werden.
Und damit wir über Rosen reden können, geben wir der Rose auch noch ihren Namen,
den sie objektiv auch nicht hat.



Richtig. Rot ist auch nur deshalb rot weil wir es so genannt haben. Wenn von 10000 Jahren Blau aus Rot und umgekehrt bezeichnet worden wären, dann wäre rot=blau und blau=rot.
Rot ist eine Farbe nicht aus seiner Selbstbestimmung heraus, sonder weil wir ihr diese Bezeichnung geben.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

25.04.2011 16:50
#255 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
Zitat Die duftende rote Rose ist objektiv gesehen weder rot noch duftet sie.
Das Rot entsteht, weil unsere Rezeptoren eine bestimmte Frequenz des elektromagnetischen Bandes
als Rot interpretieren, und der betörende Duft in unserer Nase entsteht.
Rose zu heißt damit; als Rose wahr genommen zu werden.
Und damit wir über Rosen reden können, geben wir der Rose auch noch ihren Namen,
den sie objektiv auch nicht hat.



Richtig. Rot ist auch nur deshalb rot weil wir es so genannt haben. Wenn von 10000 Jahren Blau aus Rot und umgekehrt bezeichnet worden wären, dann wäre rot=blau und blau=rot.
Rot ist eine Farbe nicht aus seiner Selbstbestimmung heraus, sonder weil wir ihr diese Bezeichnung geben.




Die objektive Rose duftet und ist Rot auch objektiv gesehen. Wir verwenden nur Verben die einen subjektiven Prozess ausdrücken.
Die Rose oder ihre Blätter reflektieren einfach ein gewisses Spektrum des Lichtes. Genauso wie die Rose ihren Lock/Abwehrstoffe verteilen und wir es als Duft wahrnehmen. Ich verstehe nicht warum man gewaltätig alles subjektivieren will was irgendwie mit Wahrnehmung zu tun hat.

Es ist wahr das unsere visuelle Wahrnehmung mehr als dürftig ist. Aber sie ist eben optimal angepasst an unsere Umgebung. Wir hätten keinen Vorteil davon Ultraviolett wahrnehmen zu können. Wer Intresse daran hat, soll sich mal ein paar Hubble Bilder anschauen. Es gibt genug Bilder die unser Sonnensystem/Galaxien nur in Infrarotbereichen oder ultrablaushifts zeigen. Die Realität außerhalb unserer Wahrnehmung existiert nur ist der Mensch eben einfach physiologisch nicht in der Lage sie zu sehen. Daran ist nichts spirituelles oder subjektives. Sondern einfach die unzulänglichkeit unseres Sehorgans.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

25.04.2011 18:43
#256 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Meister Eckhart
Das uns die objektive Welt verborgen bleibt finde ich nicht ganz richtig. Ich würde sagen, die objektive Realität wird einfach durch das "Prisma" unserer subjektiven Wahrnehmung gefiltert wahrgenommen. Dieser Filter ist begrenzt und kann einiges nicht wahrnehmen (zB. Infrarot, Ultraschall usw..) Das heisst aber nicht, dass Orte und Dinge welches unser "menschlicher Filter" nicht wahrnehmen kann eine "andere Welt" ein "übernatürliches Jenseits" ist. Es bleibt vermutlich die gleiche Welt.


Wie kommst du jetzt darauf?
Es ist heute begriffen worden, dass wir das Original der Materie nie erreichen können. Wir können nie wissen, ob die Materie außerhalb unseres Gehirns existiert oder nicht. Und es ist überaus unlogisch, eine Philosophie auf etwas aufzubauen, das niemand überhaupt sehen kann. Und genau DAS machst du jetzt gerade. Du stellst Behauptungen auf, die keine Beziehung zu Intelligenz oder Logik haben.
Wenn du schon sagst, dass Dinge welche unser Filter nicht wahrnehmen kann, keine andere Welt ist, sondern die selbe Welt ist, dann behauptest du, dass die objektive und subjektive Welt gleich sind. Deine Behauptung kann weder wissenschaftlich noch logisch verteidigt werden. Tut mir leid, es ist schlicht und einfach DEINE EIGENE Vermutung dazu.

Zitat von Meister Eckhart
Wenn wir sterben, endet nur unsere Wahrnehmung, unser Filter, unsere Existenz. Das ICH (ein persönliches Selbstbewusstsein) tritt nicht aus seinen sinnlichen Wahrnehmungen heraus und ist dann irgendwo anders.
Es geht nirgendwo hin. Es endet einfach.


Fakt ist doch, das alles was wir wahrnehmen, in unseren Köpfen ist, nicht ausserhalb dieser. Ergo muss es was ausserhalb geben, das nicht unseren Erfahrungen entspricht. Die Frage ist jetzt: Wie sieht die Wirklichkeit ohne unsere Sinne aus? Ob das Ich oder die Seele nach dem Tod weiter lebt oder nicht, kann die Wissenschaft und die Philosophie mit Sicherheit niemals herausfinden.

Zitat von Meister Eckhart
Sinnlos geboren......Sinnlos gestorben. Keiner hat uns gefragt ob wir geboren werden wollen. Aber da wir schon mal da sind sollten wir das Beste daraus machen. Und das Beste daraus machen heisst "Einen Sinn ERFINDEN". Keinen Sinn suchen....denn das ist nicht Möglich...niemand hat den Sinn versteckt.....sondern man kann den Sinn nur ERFINDEN (Zitat: Michael Schmidt-Salomon)


Nichts ist sinnlos geboren und nichts ist sinnlos gestorben, nicht einmal eine Fliege, und den Sinn des Lebens kann man nicht erfinden, man kann den nur suchen und finden, aber das ist nicht unser Thema hier.

Zitat von Meister Eckhart
Das ist natürlich nur eine Theorie. Deine sogenannte "Wahrheit" ist jedoch auch nur eine Theorie. Das einzige was wir mit Sicherheit sagen können ist, dass.....ETWAS.....IST. Was dieses "ETWAS" ist und warum dieses "ETWAS" ist und woher es kam bleibt vorerst Spektulation.


Dieses "Etwas", auf das die Wissenschaftler hinweisen, ist tatsächlich die Seele, die Gott dem Menschen gegeben hat. Aufgrund dieser Seele sind wir Wesen, die denken, uns freuen, uns aufregen, Entscheidungen treffen...etc, denn es ist völlig unlogisch, zu behaupten, dass Gedanken und Gefühle die Resultate der Interaktion von Neuronen im Gehirn eines Menschen sind.

Zitat von Meister Eckhart
Du folgst eben den Leuten die als Sinn des Lebens....Gott ERFUNDEN haben. Somit hat dein Leben Sinn.


Dass die Materie eine Wahrnehmung unserer Sinne ist, ist die Wahrheit, die in der Vergangenheit für eine Philosophie gehalten wurde, jetzt ist sie eine wissenschaftlich nachgewiesene Tatsache, die niemand abstreiten kann, außer natürlich unser Ragecookie, der sie immer noch für Philosophie hält. Somit war die Materie nicht immer da, wir haben Gott nicht erfunden, sondern wir haben uns die Materie selbst erfunden, und Jeder, der den Materialismus verteidigt, bringt sich selbst in eine Zwangslage und fügt sich damit großen Schaden zu.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 19:38
#257 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
Die objektive Rose duftet und ist Rot auch objektiv gesehen.



Natürlich sind Rosen rot, aber diese Definition oder Bedeutung wird ihr durch keine höhere Macht gegeben, nur wenn der Mensch sie ansieht und sagt, "sie ist rot" dann ist sie auch Rot.

Objektiv ist sie, unabhängig von Farbe oder Duft einfach nichts, sie ist aus sich selbst herraus einfach neutral, auch wenn sie nicht die Frabe wechselt oder was weis ich.

Das ist im Grunde nur ein philosophisches Gedankespiel.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

25.04.2011 21:11
#258 RE: Gott verleugnen Antworten

Danke das es jemand mal sagt:

Zitat
Das ist im Grunde nur ein philosophisches Gedankespiel.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

25.04.2011 22:42
#259 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Alinardus

Zitat
Die objektive Rose duftet und ist Rot auch objektiv gesehen.



Natürlich sind Rosen rot, aber diese Definition oder Bedeutung wird ihr durch keine höhere Macht gegeben, nur wenn der Mensch sie ansieht und sagt, "sie ist rot" dann ist sie auch Rot.

Objektiv ist sie, unabhängig von Farbe oder Duft einfach nichts, sie ist aus sich selbst herraus einfach neutral, auch wenn sie nicht die Frabe wechselt oder was weis ich.

Das ist im Grunde nur ein philosophisches Gedankespiel.





Für einen Farbenblinden ist eine rote Rose grün, ein Hund sieht alles nur schwarz, weiss, grau, für einen Regenwurm ist die Rose nicht sichtbar, da keine Augen, sind unpraktisch für den, müsste den ganzen Tag die Augen auswaschen!

Bem. Eine objektive Realität kann also immer nur für uns selbst gelten, niemals für einen anderen.

"Nichts ist subjektiver als eine Objektivität, die gegen die eigene Subjektivität blind ist."

http://www.efodon.de/html/archiv/sonstig...e/realitaet.pdf

http://de.wikipedia.org/wiki/Objektivit%C3%A4t

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

26.04.2011 11:57
#260 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
Das ist im Grunde nur ein philosophisches Gedankespiel.


Das ist Hirnfurzerei.

Zitat
Für einen Farbenblinden ist eine rote Rose grün, ein Hund sieht alles nur schwarz, weiss, grau, für einen Regenwurm ist die Rose nicht sichtbar, da keine Augen, sind unpraktisch für den, müsste den ganzen Tag die Augen auswaschen!


Ja und? In jedem Falle reflektiert die Rose bei einer Lichttemperatur von 5600 Kelvin eine Wellenlänge von 560 nm. Und das ist die objektive Realität.
Ich kann mir so richtig vorstellen, was in euch vorgeht: "Ach, was denke ich doch für tiefsinnige Gedanken! Oh, was bin ich für ein scharfer Denker." Ihr seid wie jene Kleriker damals, die darüber grübelten, wieviele Engel wohl auf einer Nadelspitze tanzen können.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

26.04.2011 12:52
#261 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
Ich kann mir so richtig vorstellen, was in euch vorgeht: "Ach, was denke ich doch für tiefsinnige Gedanken! Oh, was bin ich für ein scharfer Denker." Ihr seid wie jene Kleriker damals, die darüber grübelten, wieviele Engel wohl auf einer Nadelspitze tanzen können.



Ja wir sind schon ein paar tolle Kerle was ^^ ... aber ne im Ernst, deshalb sagte ich ja, Gedankespiel.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

26.04.2011 12:54
#262 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
Zitat Das ist im Grunde nur ein philosophisches Gedankespiel.


Das ist Hirnfurzerei.

Zitat Für einen Farbenblinden ist eine rote Rose grün, ein Hund sieht alles nur schwarz, weiss, grau, für einen Regenwurm ist die Rose nicht sichtbar, da keine Augen, sind unpraktisch für den, müsste den ganzen Tag die Augen auswaschen!


Ja und? In jedem Falle reflektiert die Rose bei einer Lichttemperatur von 5600 Kelvin eine Wellenlänge von 560 nm. Und das ist die objektive Realität.
Ich kann mir so richtig vorstellen, was in euch vorgeht: "Ach, was denke ich doch für tiefsinnige Gedanken! Oh, was bin ich für ein scharfer Denker." Ihr seid wie jene Kleriker damals, die darüber grübelten, wieviele Engel wohl auf einer Nadelspitze tanzen können.



\0/ Endlich jemand auf meiner Seite :D - Nein, jeder darf ja gerne mit solchen Ideen herumexpirimentieren aber man sollte es doch bitte nicht übertreiben.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

dkchrys Offline



Beiträge: 112

26.04.2011 14:02
#263 RE: Gott verleugnen Antworten

Lieber Nuralhuda,

alles was wir durch unsere Sinnesorgane wahrnehmen wird erst in unserem Gehirn zu einem Bild zusammengesetzt, welches dann eine subjektive Wahrnehmung der Realität ist. Wenn,aber alles nur eine Wahrnehmung in unserem Gehirn ist, existiert dann außer der Wahrnehmung noch etwas anderes? Darauß schließt du logisch deine Schlüsse,dass wir es nicht wissen können und bringst dann Gott ins Spiel.

Der Philosoph Berkeleys erinnert mich irgendwie an dich: Seine Theorie besagte: Esse est percipi - "Sein heißt Wahrgenommenwerden" Für ihn besteht die Wirklichkeit in den Sinneseindrücken selbst.
Er leugnet die reale existenz der Materie und ließ sogar die Frage zu,ob Dinge aufhören zu existieren,sobald man sie betrachtet und antwortet darauf,dass alle Dinge im Universum auf den göttlichen Geist,also Gott, zurückzuführen sind.

Das Problem ist, eine Argumentation kann schlüssig und korrekt sein, aber deswegen beweißt sie lange nicht,dass eine These wahr ist.

Weißt du,was die Meinung von einem gewisser Samuel Johnson zu Berkeleys Theorie der Nicht-Existenz von Materie war? Er sagte: "So widerlege ich das" und trat gegen einen Stein.
- das widerligt zwar nicht Berkeleys philosophisches Gedankenspiel,zeigt aber auf,was es ist:
Dass es "im Grunde nur ein philosophisches Gedankenspiel" und ein "Hirnfurz" ist.

Das einzige was du als wissenschaftlich Bestätigt anführst ist,dass Wahrnehmungen im Gehirn entstehen. Das was darauß folgt ist Philosophie und in deinem Fall eine ziemlich verdrehte.

Der rest wurde hier glaube ich schon ein paar mal gesagt nur habe ich noch nichts von der evolutionären Erkenntnistheorie gehört,die einfach ausgedrückt vollgendes besagt:
Wären unsere Sinnesorgane und unsere Gehirn nicht in der Lage gewesen ein möglichst objektives Bild von der entsprechenden real existierenden Umwelt zu bilden, dann wären diese ausselektiert worden. Hinzu kommt, dass alle Lebewesen, egal,wie sie ihre Umwelt subjektiv Wahrnehmen, sich in ihrer Wahrnehmung,"dass dort vorne ein Objekt existiert" nicht widersprechen und es so um- gehen,-kriechen,-rennen oder -fliegen können.

Ach ja,noch was:

1. Wie kommst du auf die Idee einer Seele? - Ohne es von deiner Religion gehört zu haben. Ich meine,wenn deine Religion wirklich wahr ist,dann müsste so etwas,wie die Seele ganz unabhängig von deiner Religion zu entdecken sein,auch,wenn man nie etwas von Allah,Mohammed oder überhaupt den Namen Religion gehört zu haben.

2. Wie kommst du darauf,dass so etwas,wie das "Ich" oder das "Bewusstsein" nicht im Gehirn entstehen können? Ist das eine bloße Behauptung oder hast du auch wissenschaftliche Fakten dazu?

Meister Eckhart Offline



Beiträge: 85

26.04.2011 15:24
#264 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von dkchrys
Lieber Nuralhuda,

alles was wir durch unsere Sinnesorgane wahrnehmen wird erst in unserem Gehirn zu einem Bild zusammengesetzt, welches dann eine subjektive Wahrnehmung der Realität ist. Wenn,aber alles nur eine Wahrnehmung in unserem Gehirn ist, existiert dann außer der Wahrnehmung noch etwas anderes? Darauß schließt du logisch deine Schlüsse,dass wir es nicht wissen können und bringst dann Gott ins Spiel.




Ich verstehe auch nicht warum man daraus gleich auf einen "persönlichen" Gott schließen muss, der irgendwas will oder nicht will und Belohnungen und Strafen austeilt. Für mich ist "Gott" die unpersönliche Natur selbst (Begriffe austauschbar). Ja, Ja....ein Gott der nicht persönlich ist ist kein Gott sondern ein mißbrauchtes Wort (Schoppenhauer). Ich nenne es trotzdem Gott.

Zitat von dkchrys

Der Philosoph Berkeleys erinnert mich irgendwie an dich: Seine Theorie besagte: Esse est percipi - "Sein heißt Wahrgenommenwerden" Für ihn besteht die Wirklichkeit in den Sinneseindrücken selbst.
Er leugnet die reale existenz der Materie und ließ sogar die Frage zu,ob Dinge aufhören zu existieren,sobald man sie betrachtet und antwortet darauf,dass alle Dinge im Universum auf den göttlichen Geist,also Gott, zurückzuführen sind.



Du meinst wohl....sie hören auf zu existieren wenn man sie NICHT betrachtet...oder ?
Ich hatte schon ähnliche Gedanken (siehe Thread: Huldigt mir).

dkchrys Offline



Beiträge: 112

26.04.2011 15:34
#265 RE: Gott verleugnen Antworten

Ja,richtig, ich meinte nicht betrachten. Danke

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

26.04.2011 18:28
#266 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Ahriman

Zitat
Das ist im Grunde nur ein philosophisches Gedankespiel.


Das ist Hirnfurzerei.

Zitat
Für einen Farbenblinden ist eine rote Rose grün, ein Hund sieht alles nur schwarz, weiss, grau, für einen Regenwurm ist die Rose nicht sichtbar, da keine Augen, sind unpraktisch für den, müsste den ganzen Tag die Augen auswaschen!


Ja und? In jedem Falle reflektiert die Rose bei einer Lichttemperatur von 5600 Kelvin eine Wellenlänge von 560 nm. Und das ist die objektive Realität.
Ich kann mir so richtig vorstellen, was in euch vorgeht: "Ach, was denke ich doch für tiefsinnige Gedanken! Oh, was bin ich für ein scharfer Denker." Ihr seid wie jene Kleriker damals, die darüber grübelten, wieviele Engel wohl auf einer Nadelspitze tanzen können.



Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

26.04.2011 19:27
#267 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
Der Philosoph Berkeleys erinnert mich irgendwie an dich: Seine Theorie besagte: Esse est percipi - "Sein heißt Wahrgenommenwerden" Für ihn besteht die Wirklichkeit in den Sinneseindrücken selbst.
Er leugnet die reale existenz der Materie und ließ sogar die Frage zu,ob Dinge aufhören zu existieren, sobald man sie nicht mehr betrachtet und antwortet darauf, dass alle Dinge im Universum auf den göttlichen Geist, also Gott, zurückzuführen sind.


(Ich habe da zwei Wörtchen eingefügt, sonst erscheint der Satz mir sinnlos zu sein.)
Und das ist es, was mir an den Philosophen mißfällt. Weil das nun mal ganz offensichtlich Blödsinn ist. Das ist genau das, was angeblich der Vogel Strauß macht, und was viele Menschen tun: "Augen zu, dann verschwindet es."
Das bringen sogar Politiker fertig.
Etwa: Umweltprobleme ignorieren, dann sind sie nicht mehr da.
Der Nebensatz:

Zitat
dass alle Dinge im Universum auf den göttlichen Geist, also Gott, zurückzuführen sind.


soll wohl sagen, daß er seine Welt für eine Art Computersimulation hielt, vom Lieben Gott programmiert. Wir nennen das heute virtual reality. Oder "Second Life".
Man hätte eine Stange Dynamit mit brennender Lunte vor ihn hinlegen und dazu sagen sollen: "Guck einfach nicht hin, dann existiert das Ding nicht."

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.04.2011 21:23
#268 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von dkchrys
Weißt du,was die Meinung von einem gewisser Samuel Johnson zu Berkeleys Theorie der Nicht-Existenz von Materie war? Er sagte: "So widerlege ich das" und trat gegen einen Stein.
das widerligt zwar nicht Berkeleys philosophisches Gedankenspiel,zeigt aber auf,was es ist: Dass es "im Grunde nur ein philosophisches Gedankenspiel" und ein "Hirnfurz" ist.


Nein, eben nicht.
Der Denkfehler ist hier offen erkennbar. Unser Schlaumeier Ahriman machte denselben Fehler, wie der Materialist Johnson, der sagte: "Ich trete gegen einen Stein und es tut weh, also existiert er" und konnte nicht verstehen, dass der Schmerz, der bei dem Treten zu empfinden ist,
(der lediglich aus elektrischen Signalen besteht), nur aus Wahrnehmungen besteht.D.h. also, der Ort an dem er den Schmerz empfindet, ist nicht sein Fuß oder seine Haut, sondern das Zentrum des Tastsinns in seinem Gehirn. Wenn er kein Gehirn hätte, dann könnte er auch keine Schmerzempfindung haben. Das ist Wissenschaft und keine Philosophie.

Zitat von dkchrys
Das einzige was du als wissenschaftlich Bestätigt anführst ist,dass Wahrnehmungen im Gehirn entstehen. Das was darauß folgt ist Philosophie und in deinem Fall eine ziemlich verdrehte.


Es handelt sich auf gar keinen Fall um eine verdrehte Philosophie oder um eine Hirnfurzerei, sondern um eine unvermeidliche Wahrheit. Mir ist schon klar, dass Materialisten wie dich Schwierigkeiten haben das zu verstehen.

Zitat von dkchrys
1. Wie kommst du auf die Idee einer Seele? - Ohne es von deiner Religion gehört zu haben. Ich meine,wenn deine Religion wirklich wahr ist,dann müsste so etwas,wie die Seele ganz unabhängig von deiner Religion zu entdecken sein,auch,wenn man nie etwas von Allah,Mohammed oder überhaupt den Namen Religion gehört zu haben.


Sie ist unabhängig von meiner Religion, allerdings setzt voraus, Verstand zu besitzen. Wenn dir die Begriffe "Seele" oder "Geist" irgendwie nicht passen, dann benutze einen anderen modernen Begriff. Fakt ist, dass die Seele zu den unfassbaren Geheimnissen Gottes gehört, die außer Ihm keiner begreifen kann. Unser Wissen ist, gemessen an Gottes absolutem Wissen, eng begrenzt.
Das Wissen kann sich erweitern, ist aber immer begrenzt.

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

26.04.2011 21:55
#269 RE: Gott verleugnen Antworten

[quote="Nuralhuda

Fakt ist, dass die Seele zu den unfassbaren Geheimnissen Gottes gehört, die außer Ihm keiner begreifen kann. Unser Wissen ist, gemessen an Gottes absolutem Wissen, eng begrenzt.
Das Wissen kann sich erweitern, ist aber immer begrenzt.
[/quote]

Fakt ist, nur für Idioten und Verblendete, die jeden Müll glauben ist das Wissen beschränkt. Noch ein paar unfassbaren Geheimnisse, die nur Gott wissen kann.

unbefleckte Empfängnis von Maria, die 2 Wunderbrote mit denen Jesus Tausende Menschen speiste, Moses Meerteilung, Toten Erweckung, Tote Körper die in den Himmel auffahren, Wasserläufer Jesus usw.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.04.2011 22:09
#270 RE: Gott verleugnen Antworten

Die Existenz einer realen Außenwelt tatsächlich zu beweisen ist schier unmöglich.
Wir haben Data über unsere Sinne gewonnen und sonst absolut nichts!
Daraus machen wir dann mathematische Formelspielereien und nennen es Naturgesetze.
Unbedarfte Wissenschaftler argumentieren immer mit ihrem rein statistischen Zahlenmaterial als tatsächlichem Beweis.
Aber alles nur eine Frage der Anschauung!
Gibt es Materie tatsächlich? Eigentlich besteht sie doch praktisch nur aus leerem Raum!
Das Atom ist leerer Raum mit Ladungträgern, welche zu unserer Anschauung eines Kausalitätprinzips in der materiellen Welt führen.
Ich selbst gehe auch von einer realen Außenwelt aus - aber wir können diese niemals objektiv ekennen!
Existiere ich selbst nicht, dann gibt es für mich auch keine Außenwelt!
"Unsere" Außenwelt gehört uns selbst also zwingend an und ist folglich rein subjektiv.
Ein Produkt unserer subjektiven Sinneseindrücke und subjektiver Nachbearbeitung durch unser Gehirn.
Da kann man auch wieder die Quantenphyik ins Spiel bringen - das Dekohärenzprinzip: Ohne Wechselwirkung zwischen den Atomteilchen und elektomagnetischen Wellen gäbe es überhaupt nichts irgendwie unterscheidbares in dieser Welt und alles verbliebe im reinen Quantenzustand!
Also kein bestimmbarer Ort und keine bestimmbare Bewegung.
Ein Stuhl wird lediglich durch unsre subjektive Anschauung zum Stuhl, eine Sonne wird lediglich durch unsere subjektive Anschauung zu einer Sonne, ein Atom wird lediglich durch unsere subjektive Anschauung zu einem Atom u.s.w.

Was ist daran eigentlich unverständlich?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

26.04.2011 22:16
#271 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Lichtbringer

Fakt ist, nur für Idioten und Verblendete, die jeden Müll glauben ist das Wissen beschränkt. Noch ein paar unfassbaren Geheimnisse, die nur Gott wissen kann.

unbefleckte Empfängnis von Maria, die 2 Wunderbrote mit denen Jesus Tausende Menschen speiste, Moses Meerteilung, Toten Erweckung, Tote Körper die in den Himmel auffahren, Wasserläufer Jesus usw.


1- lerne mal richtig zu zitieren.
2- irgendwelche Smileys die keinen sinn ergeben, helfen hier keinem.
3- Viel Spass beim Üben

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.04.2011 22:26
#272 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat
ja und? In jedem Falle reflektiert die Rose bei einer Lichttemperatur von 5600 Kelvin eine Wellenlänge von 560 nm. Und das ist die objektive Realität.
Ich kann mir so richtig vorstellen, was in euch vorgeht: "Ach, was denke ich doch für tiefsinnige Gedanken! Oh, was bin ich für ein scharfer Denker." Ihr seid wie jene Kleriker damals, die darüber grübelten, wieviele Engel wohl auf einer Nadelspitze tanzen können.


Tatsächlich tanzen doch die Engel der Materialisten auf den Nadelspitzen herum...
Einem würde ich zustimmen:
Das Kausalitätsprinzip gilt in der uns erfahrbaren Welt immer - der Materialismus an sich ist aber nur ein Glaube wie viele andere...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

26.04.2011 23:12
#273 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Nuralhuda

Zitat von Lichtbringer

Fakt ist, nur für Idioten und Verblendete, die jeden Müll glauben ist das Wissen beschränkt. Noch ein paar unfassbaren Geheimnisse, die nur Gott wissen kann.

unbefleckte Empfängnis von Maria, die 2 Wunderbrote mit denen Jesus Tausende Menschen speiste, Moses Meerteilung, Toten Erweckung, Tote Körper die in den Himmel auffahren, Wasserläufer Jesus usw. [/blau]


1- lerne mal richtig zu zitieren.
2- irgendwelche Smileys die keinen sinn ergeben, helfen hier keinem.
3- Viel Spass beim Üben



Wenn Du schon die Smileys nicht verstehst, was soll ich da noch besser Zitieren
Nuralhuda ich glaube Du bist mit dem Forum überfordert, bleib doch bei Deinen Mickymaus Comicheften oder lese ein Malbuch.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Meister Eckhart Offline



Beiträge: 85

27.04.2011 00:01
#274 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Lukrez
Die Existenz einer realen Außenwelt tatsächlich zu beweisen ist schier unmöglich.
Wir haben Data über unsere Sinne gewonnen und sonst absolut nichts!
Daraus machen wir dann mathematische Formelspielereien und nennen es Naturgesetze.
Unbedarfte Wissenschaftler argumentieren immer mit ihrem rein statistischen Zahlenmaterial als tatsächlichem Beweis.
Aber alles nur eine Frage der Anschauung!
Gibt es Materie tatsächlich? Eigentlich besteht sie doch praktisch nur aus leerem Raum!
Das Atom ist leerer Raum mit Ladungträgern, welche zu unserer Anschauung eines Kausalitätprinzips in der materiellen Welt führen.
Ich selbst gehe auch von einer realen Außenwelt aus - aber wir können diese niemals objektiv ekennen!
Existiere ich selbst nicht, dann gibt es für mich auch keine Außenwelt!
"Unsere" Außenwelt gehört uns selbst also zwingend an und ist folglich rein subjektiv.
Ein Produkt unserer subjektiven Sinneseindrücke und subjektiver Nachbearbeitung durch unser Gehirn.
Da kann man auch wieder die Quantenphyik ins Spiel bringen - das Dekohärenzprinzip: Ohne Wechselwirkung zwischen den Atomteilchen und elektomagnetischen Wellen gäbe es überhaupt nichts irgendwie unterscheidbares in dieser Welt und alles verbliebe im reinen Quantenzustand!
Also kein bestimmbarer Ort und keine bestimmbare Bewegung.
Ein Stuhl wird lediglich durch unsre subjektive Anschauung zum Stuhl, eine Sonne wird lediglich durch unsere subjektive Anschauung zu einer Sonne, ein Atom wird lediglich durch unsere subjektive Anschauung zu einem Atom u.s.w.

Was ist daran eigentlich unverständlich?



Nichts, reiner Matieralismus den du beschreibst. Was ich aber wissen will ist deine Theorie dazu, was passiert (oder nicht passiert) wenn DEINE subjektive Nachbearbeitung im Gehirn, subjektiven Sinneseindrücke, subjektive Anschauung....durch absterben des Gehirns.... endet.

Nuralhuda Offline

Muslim


Beiträge: 1.648

28.04.2011 21:22
#275 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Meister Eckhart
Nichts, reiner Matieralismus den du beschreibst.


Wow...DAS nennst du Materialismus?

______________________________________________
Taub, stumm und blind: So werden sie nicht umkehren. Oder es ist wie ein Gewitterregen, der vom Himmel niedergeht, voller Finsternis,
Donner und Blitz. Sie stecken sich die Finger in die Ohren vor den Donnerschlägen, um dem Tod zu entfliehen, doch Allah umfaßt die Ungläubigen.

Seiten 1 | ... 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | ... 20
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor