Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 496 Antworten
und wurde 16.200 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 14:41
#351 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Ragecookie
Dann les dir das mit der Salami nochmal durch.


habe ich, ja es existiert, sagt Buddah, ich selbst weiß davon nur 1% , aber die gewissheit das es möglich ist habe ich.

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 14:43
#352 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Freidenker
Lass ihn entweder er besitzt die Intelligenz von 10 Stück Holz und Versteht es nicht oder er möchte sich mit seinen absolut Nonsens-Kommentaren nur Aufmerksamkeit ernten.



sollen wir einen Intelligenzvergleich machen?
Bitte

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

03.06.2011 14:44
#353 RE: Gott verleugnen Antworten

Ich möchte das nochmal schriftlich von dir in Worten ausgefüht haben. Du glaubst also daran das es möglich ist mit einer Salamischeibe Überlichtgewschindigkeit zu fliegen?

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

03.06.2011 14:47
#354 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von husampa

Zitat von Freidenker
Lass ihn entweder er besitzt die Intelligenz von 10 Stück Holz und Versteht es nicht oder er möchte sich mit seinen absolut Nonsens-Kommentaren nur Aufmerksamkeit ernten.



sollen wir einen Intelligenzvergleich machen?
Bitte




Warum? Dich nimmt sowieso keiner ernst!

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

Titus Offline



Beiträge: 453

03.06.2011 16:08
#355 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von klaatt_oXX

Zitat von Titus
Wie kann man etwas verleugnen, was es gar nicht gibt?


Ich denke, du weißt nichts? Wieso dann, dass es etwas nicht gibt?




Diesen Einwand, lieber Christ, habe ich schon oft gehört, als Ablenkungsmanöver.

Ich weiß gar nichts - ich habe eine Meinung. Diese Meinung besagt, daß
ich frage. Nun? Hast Du eine Anwort?
Ich wiederhole:
Ich frage nach der Art der Verleumdung eines Vorgangs oder einer Sache oder
einer Person, die es - nach meiner - Meinung nicht gibt.
Wenn Du meinst, es gäbe Gott, irgendeinen, dann beweise das doch.

Wenn Du glaubst, es gäbe einen Gott, dann glaube daran. Deine Sache, dein Problem.

Wenn Du handelst, als gäbe es einen Gott, dann wundere Dich nicht, wenn Du mal
ein Problem bekommst. Im Zweifel zu sagen, ich handelte so, weil es einen Gottn gibt,
dann landest Du in irgendeiner Anstalt. Um das zu sagen braucht man kein Wissen, nur ein
wenig Logik. Es kann auch sein, daß Du aufgespießt, gevierteilt, gesteinigt oder lebend
verbrannt oder begraben wirst etc., weil andere auch einen Gott haben, einen anderen...
Diese Irsinn hat Methode, seit vielen Jahrtausenden.

Die Religionen sind die ältesten Gewerbe der Welt und die ältesten Betrugsarten.

Ohne Religionen hätten wir wohl keine Kriege und kaum Elend in der Welt und sicherlich
auch keine sexuellen, gewaltätigen Verwirrungen, wurde doch die Sexualität in allen
Religionen als widerwärtige Waffe der Unterdrückung benutzt, bis auf den heutigen Tag.

Also, wenn Du meine Frage nicht beantworten willst oder kannst - dann beweise mir
die Existenz Gottes. Ich bin gerne bereit gegebenenfalls meine Meinung zu ändern.
Nur bitte dann einen Gott empfehlen, der ungefährlich ist...

Titus

_______________________________________________

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 16:36
#356 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Ragecookie
Ich möchte das nochmal schriftlich von dir in Worten ausgefüht haben. Du glaubst also daran das es möglich ist mit einer Salamischeibe Überlichtgewschindigkeit zu fliegen?


ja
ein eventuelles zenario, währe das wir uns schon mit Überlichgeschwindigkeit bewegen, heißt unser Universum bewegt sich mit überlichtgeschwindigkeit im all, und im Universum gibts Lichtgeschwindigkeit

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 16:38
#357 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Titus

Zitat von klaatt_oXX

Zitat von Titus
Wie kann man etwas verleugnen, was es gar nicht gibt?


Ich denke, du weißt nichts? Wieso dann, dass es etwas nicht gibt?




Diesen Einwand, lieber Christ, habe ich schon oft gehört, als Ablenkungsmanöver.

Ich weiß gar nichts - ich habe eine Meinung. Diese Meinung besagt, daß
ich frage. Nun? Hast Du eine Anwort?
Ich wiederhole:
Ich frage nach der Art der Verleumdung eines Vorgangs oder einer Sache oder
einer Person, die es - nach meiner - Meinung nicht gibt.
Wenn Du meinst, es gäbe Gott, irgendeinen, dann beweise das doch.

Wenn Du glaubst, es gäbe einen Gott, dann glaube daran. Deine Sache, dein Problem.

Wenn Du handelst, als gäbe es einen Gott, dann wundere Dich nicht, wenn Du mal
ein Problem bekommst. Im Zweifel zu sagen, ich handelte so, weil es einen Gottn gibt,
dann landest Du in irgendeiner Anstalt. Um das zu sagen braucht man kein Wissen, nur ein
wenig Logik. Es kann auch sein, daß Du aufgespießt, gevierteilt, gesteinigt oder lebend
verbrannt oder begraben wirst etc., weil andere auch einen Gott haben, einen anderen...
Diese Irsinn hat Methode, seit vielen Jahrtausenden.

Die Religionen sind die ältesten Gewerbe der Welt und die ältesten Betrugsarten.

Ohne Religionen hätten wir wohl keine Kriege und kaum Elend in der Welt und sicherlich
auch keine sexuellen, gewaltätigen Verwirrungen, wurde doch die Sexualität in allen
Religionen als widerwärtige Waffe der Unterdrückung benutzt, bis auf den heutigen Tag.

Also, wenn Du meine Frage nicht beantworten willst oder kannst - dann beweise mir
die Existenz Gottes. Ich bin gerne bereit gegebenenfalls meine Meinung zu ändern.
Nur bitte dann einen Gott empfehlen, der ungefährlich ist...

Titus




Liebe Atheisten bitte auch mal um Beweise, das es überhaupt gar keineun Gott gibt....
Ich höre

klaatt_oXX Offline

Christ


Beiträge: 162

03.06.2011 16:39
#358 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Titus
Diesen Einwand, lieber Christ, habe ich schon oft gehört, als Ablenkungsmanöver.


Wenn's eines war, dann unbewusst, von mir nicht gewollt. Mir sprang der scheinbar offensichtliche Widerspruch ins Auge.

Zitat
Ich frage nach der Art der Verleumdung eines Vorgangs oder einer Sache oder
einer Person, die es - nach meiner - Meinung nicht gibt.

Eine Sache, die es nciht gibt, kann man nicht verleugnen. Das könnte auch ein Paradoxon der Atheisten sein, sie verleugnen, was es, ihrer Meinung nach nicht gibt. Wie das geht, kann ich dir auch nicht sagen.

Zitat
Wenn Du meinst, es gäbe Gott, irgendeinen, dann beweise das doch.

In einem anderen thread hab ich heute geschrieben: Gott ist objektiv nicht beweißbar, keiner. Die subjektive Wahrnehmung (nenne es Geisteskrankheit, Infantilität, Naivität) oder Wahrheit hat keinen Allgemeinheitsanspruch und muss nicht bewiesen werden.
Wenn dieser Gott allerdings in Form menschicher Bekehrlichkeiten allgemeinen Anspruch hat, muss er natürlich von mindestens den Ungläubigen hinterfragt werden.

Zitat
Wenn Du glaubst, es gäbe einen Gott, dann glaube daran. Deine Sache, dein Problem.

Meine Rede.

Zitat
Wenn Du handelst, als gäbe es einen Gott, dann wundere Dich nicht, wenn Du mal
ein Problem bekommst.

Das kommt auf das Handeln an.

Zitat
Im Zweifel zu sagen, ich handelte so, weil es einen Gottn gibt,
dann landest Du in irgendeiner Anstalt.

Das muss nicht zwangsläufig die schlechteste Alternative sein.

Zitat
Die Religionen sind die ältesten Gewerbe der Welt und die ältesten Betrugsarten.

Nee, das ist das mit den Huren, eindeutig.

Zitat
Ohne Religionen hätten wir wohl keine Kriege und kaum Elend in der Welt und sicherlich
auch keine sexuellen, gewaltätigen Verwirrungen, wurde doch die Sexualität in allen
Religionen als widerwärtige Waffe der Unterdrückung benutzt, bis auf den heutigen Tag.


Du machst es dir einfach. Ratzputz die religionen weg und wir lebten im Paradies. Das die Religionen eventuell auch einem tieferem Bedürfniss der Menschen entsprungen sind, welches vielleicht noch drängender wie das sexuelle war, kommt dir nicht in den Sinn.
Der Mensch ansich ist verwirrt. Vielleicht haben die Religionen nciht gerade zur Entwirrung beigetragen, sie sind aber nicht die Ursache, sondern höchstens Ergebnis.

Zitat
Nur bitte dann einen Gott empfehlen, der ungefährlich ist...

Auch noch wählerisch............

_________________________________
"Alles kann, wer glaubt" Charles de Foucauld
Sacred Space

Titus Offline



Beiträge: 453

03.06.2011 17:35
#359 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von klaatt oXX:
"Du machst es dir einfach. Ratzputz die religionen weg und wir lebten im Paradies. Das die Religionen eventuell auch einem tieferem Bedürfniss der Menschen entsprungen sind, welches vielleicht noch drängender wie das sexuelle war, kommt dir nicht in den Sinn.
Der Mensch ansich ist verwirrt. Vielleicht haben die Religionen nciht gerade zur Entwirrung beigetragen, sie sind aber nicht die Ursache, sondern höchstens Ergebnis."

Mit Verlaub, ich habe nur einen Gedanken dargelegt. Vom Paradies keine Rede, geht auch gar nicht.
Das Bedürfnis hat man geweckt, Fragen hat man beantwortet. Aber nicht ehrlich, sonst gäbe es heute
keine Religionen. Und daß man seitens der Priesterschaft die Sexualität als Waffe der Unterdrückung
eingesetzt hat und noch heute einsetzt, ist doch nun wahrlich nicht zu übersehen.

Der oder das Zölibat - wohl ein Relikt aus dem frühen Mittelalter - gängelt heute noch Priester
und bringt sie in Nöte. Oder? Kondomverbot hat zur blitzartigen Verbreitung von AIDS besonders in Afrika
beigetragen. Was haben Kondome mit Gott zu tun? Oder die Sexualität?
Und der Islam hält seine Leute bei der Stange, indem er das Beste, was jede Kultur hat, nämlich die Frauen,
zur hauptsächlich sexuellen Sklaverei und Unterdrückung frei gibt.

Die Huren stellten nur das zweitälteste Gewerbe dar, weil man im Gegenstz zu den Religionen einen
Gegenwert für sein Geld bekam. Und - bis heute - haben Huren eine regulierende Funktion in der
Gesellschaft, wofür sie sich auch noch von Heuchlern beschimpfen lassen müssen.

Mithin - präsentiere mir einen Gott und ich ändere meine Meinung. Und wählerisch bin ich schon
gar nicht bis auf den Umstand, daß ich meine letzten Jahre in Ruhe verleben möchte.
Stell` Dir doch mal vor Du präsentierst mir den Allah (was nun schon gar nicht geht) und ich werde
mal eben Mohammedaner, und dann stell ich fest, is nix für mich - und dann sage ich dem Islam wieder Ade
und muß um meine Leben fürchten... Nee, mach`mal `nen Angebot, die müssen doch auch so etwas wie
Betriebsanleitungen haben.... Sorry, ich wollte nicht spotten, außerdem muß man aufpassen, da gibt es
eine Paragraphen im Strafrecht, der den Glauben unter Naturschutz stellt. Nur den Glauben, der den
Kirchen etc. Geld in die Kassen spült. Wenn ich komme und sage ich glaube, daß zwei Pfund Rindfleisch eine
dufte Brühe ergeben, dann schützt mich das Gesetzt nicht. Es sei denn, ich kann eine Anhängerschaft
nachweisen, die den Unsinn glaubt. (übrigens, tolle Idee, muß ich prüfen, könnte einen Zusatz zur Rente gebrauchen...)

Zum Schluß ein Zitat. Ich halte nichts vonn Zitaten, bis auf einige wenige:
Marie von Ebner-Eschenbach schrieb im 19. Jahrhundert:
"Wer nichts weiß, muß alles glauben."

Und dieser Satz ist sehr nachdenkenswert......Die Basis jeder Relgion! Unwissenheit....!!

Titus - "nichts Menschliches ist mir fremd" (Goethe)

_______________________________________________

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 17:39
#360 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von husampa
wenn mir bewusst ist, das ich sterbe, dann weiß ich das ich Tod bin. Ihr seit alle gestorben um hier geboren zu sein.
Ein berühmter Philosoph sagt: Nur in der Unsicherheit kann ich wahre Sicherheit finden, es liegt an jedem selber zu springen.
Das Motto lautet genau wie deins: alles was darf kann sein,
Genau, das Leben ist so wie es ist, bloß das Achtung 10000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000 mehr angebracht ist als Aktzeptanz. Aktzeptieren ist immer ein Sgeleugneter Selbstschutz.




Achtung und Akzeptanz schliesst sich nicht aus..im Gegenteil.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 17:41
#361 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von husampa


Glaube ist reine Selbstverwirklichung, nämlich mit der Einsicht der eigenen Bedeutung und unendlichkeit. Ewiges Glück. Religionen sind entstanden, weil herausgefunden wurde, das der Funke in uns unsterblich unzerstörbar und unendlich mit endlichkeit ist.


Ah ja..und wer hat das herausgefunden?

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 17:44
#362 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von husampa


Er ist praktisch nicht existent laut deiner auslegung ist aber gerade das nicht existente existent.


gute Frage
Er ist Unexistent, Subjektiv betrachtet, deshalb Existent
Er ist Existenz, Objektiv betrachtet, deshalb Existenz
Er ist Unexistent, Subjektiv betrachtet, deshalb Existenz
Er ist Existenz, Objektiv betrachtet, deshalb Existenz

Der Atheist und der Gläubige beweisen es Tag ein Nacht ein[/quote]


Wir brauche nen Drogenbeauftragten.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 17:45
#363 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von husampa
Die Deutsche Sprache ist eine sehr deutlich sprechende Sprache wie es um Beschaffenheit ist.



Dann lern sie doch.

Witch of Hope Offline



Beiträge: 174

03.06.2011 20:31
#364 RE: Gott verleugnen Antworten

Macht es eigentlich Spaß, über die Existenz eines nicht existierenden Wesens zu reden?

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

03.06.2011 20:39
#365 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Witch of Hope
Macht es eigentlich Spaß, über die Existenz eines nicht existierenden Wesens zu reden?



Offensichtlich, ansonsten würden die vielen Religionen keinen erfolg haben.
Wahrscheinlich ist das Menschliche leben zu langweilig jetzt braucht man einen Gott auf den man falls vorhanden die Schuld schieben kann.

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 20:56
#366 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Witch of Hope
Macht es eigentlich Spaß, über die Existenz eines nicht existierenden Wesens zu reden?




Natürlich..Geschichten über Dämonen,Werwölfe,Vampire und Kobolde sind doch auch meist sehr kurzweilig.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

04.06.2011 09:44
#367 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Husampa
Die Deutsche Sprache ist eine sehr deutlich sprechende Sprache wie es um Beschaffenheit ist.


Dieser Satz ist nicht von dir, den hast du mal irgendwo gehört, wohl von einem Lehrer, und du warst nicht mal fähig, dir den richtigen Wortlaut zu merken. Eine Sprache kann man nur beurteilen, wenn man sie beherrscht. Das ist nun bei dir offensichtlich nicht der Fall.
Aber wenn du die deutsche Sprache so gut findest, warum hast du sie dann nicht gelernt?

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

klaatt_oXX Offline

Christ


Beiträge: 162

04.06.2011 15:24
#368 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Titus
Der oder das Zölibat - wohl ein Relikt aus dem frühen Mittelalter - gängelt heute noch Priester
und bringt sie in Nöte. Oder?

Wenn, dann bringen sich die Priester selbst in Nöte und lassen sich gängeln. Ich hab noch nicht gehört, dass der Papst mit ner Kalaschnikow in seinen Gemeinden wildert und junge Männer zum Priesterberuf zwangsverpflichtet. Die vermeindlich Berufenen begeben sich alle schön freiwillig in die Knechtschaft.

Zitat
Kondomverbot hat zur blitzartigen Verbreitung von AIDS besonders in Afrika
beigetragen.

Mit anderen Worten, der Papst ist schuld an Aids.

Zitat
Was haben Kondome mit Gott zu tun? Oder die Sexualität?

Ja, ich frage mich auch, was du hier für Rückschlüsse ziehst.

Zitat
Und - bis heute - haben Huren eine regulierende Funktion in der
Gesellschaft, wofür sie sich auch noch von Heuchlern beschimpfen lassen müssen.


Die regulierende Funktion der Prostitution ist unbestritten und dass Frömmler die eifrigsten Inanspruchnehmer derselben sind, ist auch bekannt.
Aber regulierende Funktion haben Religionen genauso. Zwar können sie auch deregulierende Auswüchse hervorbringen aber haben sicher auch schon manchen davon abgehalten Amok zu laufen.

Zitat
Mithin - präsentiere mir einen Gott und ich ändere meine Meinung.


Hm, warum sollte ich? Wenn ich auch hinter einigen schrägen Sachen stehe, die in der Bibel verfasst sind, so geht mir missionarischer Eifer (obwohl geboten) völlig ab. Jeder, der seine Sinne beisammen hat und auf der Suche ist, kann Wege im Glauben finden...kann, nicht muss.

Zitat
.....Die Basis jeder Relgion! Unwissenheit....!!


Es gibt überall solche und solche, Unwissende und Mehrwissende, Dumme und noch Dümmere, Ignoranten und Durchblicker. Ich weiß gar nicht, warum solcherart Eigenschaften immer bevorzugt denReligionen angehaftet wird.

_________________________________
"Alles kann, wer glaubt" Charles de Foucauld
Sacred Space

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

04.06.2011 15:43
#369 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von klaatt_oXX

Zitat
.....Die Basis jeder Relgion! Unwissenheit....!!


Es gibt überall solche und solche, Unwissende und Mehrwissende, Dumme und noch Dümmere, Ignoranten und Durchblicker. Ich weiß gar nicht, warum solcherart Eigenschaften immer bevorzugt denReligionen angehaftet wird.




Wo sind die meisten Ungläubigen? Beim Volk oder unter den Wissenschaftlern?

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

klaatt_oXX Offline

Christ


Beiträge: 162

04.06.2011 15:55
#370 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Freidenker
Wo sind die meisten Ungläubigen? Beim Volk oder unter den Wissenschaftlern?

Ich versteh die Frage nicht ganz. Wie ordnest du Ungläubiger ein? ich nehme an der Ungläubige ist der 'Gute'?

_________________________________
"Alles kann, wer glaubt" Charles de Foucauld
Sacred Space

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2011 15:56
#371 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von klaatt_oXX

Zitat von Freidenker
Wo sind die meisten Ungläubigen? Beim Volk oder unter den Wissenschaftlern?

Ich versteh die Frage nicht ganz. Wie ordnest du Ungläubiger ein? ich nehme an der Ungläubige ist der 'Gute'?





Ne..der Mehrwisser,der Durchblicker

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

04.06.2011 15:58
#372 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von klaatt_oXX

Zitat von Freidenker
Wo sind die meisten Ungläubigen? Beim Volk oder unter den Wissenschaftlern?

Ich versteh die Frage nicht ganz. Wie ordnest du Ungläubiger ein? ich nehme an der Ungläubige ist der 'Gute'?




Die Frage war so gemeint gibt es deiner Meinung nach Prozentuell gesehen mehr Gläubige, im Wissenschaftlichen Sektor als im Gemeinen Volk?

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

klaatt_oXX Offline

Christ


Beiträge: 162

04.06.2011 16:05
#373 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Stan

Zitat von klaatt_oXX

Zitat von Freidenker
Wo sind die meisten Ungläubigen? Beim Volk oder unter den Wissenschaftlern?

Ich versteh die Frage nicht ganz. Wie ordnest du Ungläubiger ein? ich nehme an der Ungläubige ist der 'Gute'?





Ne..der Mehrwisser,der Durchblicker



Ach? Demut und Bescheidenheit waren schon immer Eigenschaften, die den Atheisten abgehen.

_________________________________
"Alles kann, wer glaubt" Charles de Foucauld
Sacred Space

klaatt_oXX Offline

Christ


Beiträge: 162

04.06.2011 16:07
#374 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von Freidenker
Die Frage war so gemeint gibt es deiner Meinung nach Prozentuell gesehen mehr Gläubige, im Wissenschaftlichen Sektor als im Gemeinen Volk?

Sowie als auch.....irgendwie begreif ich die Frage immer noch nicht, liegt wahrscheinlich daran, dass ich aus dem gemeinen Volk stamme und kein Wissenschaftler bin.

_________________________________
"Alles kann, wer glaubt" Charles de Foucauld
Sacred Space

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

04.06.2011 16:11
#375 RE: Gott verleugnen Antworten

Zitat von klaatt_oXX



Ne..der Mehrwisser,der Durchblicker


Ach? Demut und Bescheidenheit waren schon immer Eigenschaften, die den Atheisten abgehen. [/quote]


Man sollte sein Licht nicht unter den Scheffel stellen

Im ernst..ich halte es für sehr eindeutig was Freidenker meinte. Er zielte nicht darauf ab,das Ungläubige besser bzw. die Guten wären,sondern stellt die Frgae in den Raum,wie hoch der Anteil Intellektueller bzw. intelligenter und/oder gebildeter Menschen unter den Atheisten ist,im Vergleich zum Anteil unter den Gläubigen. Dazu gibt es recht eindeutige Studien.

Ich halte es im Übrigen für recht gefährlich als Gläubiger und Mitglied einer bestimmten Glaubengemeinschaft/sekte zu behaupten Atheisten wären arroganter oder überheblicher. Schliesslich sind nicht wir es die sich einer Elite zugehörig fühlen.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor