Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 496 Antworten
und wurde 15.832 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

13.11.2012 17:29
#451 RE: Gott verleugnen antworten

Man erntet was man SÄT!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.11.2012 17:33
#452 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #451
Man erntet was man SÄT!

Aber erst, nachdem man das Satgut vorher geerntet hat.
Man sät also, was man erntet, was sollte man denn sonst säen.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

13.11.2012 18:11
#453 RE: Gott verleugnen antworten

Also hatten die Götter selbst das Gelächter geerntet, um es zu säen?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

15.11.2012 05:57
#454 RE: Gott verleugnen antworten

@ Schem Alach

Zitat
Du kommst DAHIN und bekommst "DAS" was DU begehrst, also sei doch einfach zufrieden.



Ich glaube ebenfalls, dass nichtphysische Ebenen durch Gedanken geformt werden. In der physischen Realität ist es ähnlich - aber nicht so offensichtlich.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

15.11.2012 08:44
#455 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #451
Man erntet was man SÄT!

Zitat von Reisender im Beitrag #452
Aber erst, nachdem man das Satgut vorher geerntet hat.
Man sät also, was man erntet, was sollte man denn sonst säen.

An dem Spruch ist schon was dran, nur eben stimmt er auch nicht immer.
Es muss noch regnen, die Sonne muss scheinen, das Unkraut darf nicht wuchern, und so sind noch viele andere Bedingungen zu erfüllen, auch der Zufall spielt eine Rolle. Man muss sich nur dessen bewusst sein und auch diese Aussage nicht allzu starr verstehen.

Ist es nicht so, Suchender, ääääh Reisender?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

15.11.2012 08:45
#456 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #453
Also hatten die Götter selbst das Gelächter geerntet, um es zu säen?

Umgekehrt könnte vielleicht ein Schuh draus werden.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

07.12.2012 17:14
#457 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat
Man erntet was man sät


Auch so ein blöder Spruch. Der einfache Rundblick in unserer Welt zeigt uns, daß man sehr wohl Reichtum und Wohlstand ernten kann, indem man Armut sät.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

08.12.2012 12:28
#458 RE: Gott verleugnen antworten

Die Frage wäre dann für wie LANGE hat man etwas, was man nicht SÄT?
Wenn ich Tomaten säe und Zwiebeln ernte, wie lange habe ich dann Tomaten?
Wenn man Weltlich denkt, bekommt man es nicht hin zu denken, zumindest nicht über den TELLERRAND hinaus.
So wwie die ERDE ne SCHEIBE war!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

08.12.2012 16:01
#459 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat
Wenn ich Tomaten säe und Zwiebeln ernte


Das mußte mir mal vormachen, wie das wohl geht. Da hast du wohl im Geschäft die Tüten mit dem Samen verwechselt.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

17.12.2012 12:51
#460 RE: Gott verleugnen antworten

Es gibt nicht wenige scheinbare Atheisten, die nicht wirklich Atheisten sind, sondern Gotthasser.
Sie verleugnen Gott einzig aus dem Grund, weil Gott ihnen nicht das Leben gewährt, was ihnen zustehen sollte,
so glauben sie.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.201

17.12.2012 13:11
#461 Gott verleugnen antworten

So glaubst du, dass sie glauben. Viele Atheisten hassen die Bedrängung durch die Religionen, die sie erfahren haben. Sie schuf ihnen Not und Angst. Und die müssen - wohl die meisten mit religiöser Erziehung - ihr Leben lang abarbeiten. Und ohne Gefühle geht die Abarbeitung nicht. Die richten sich aber nicht gegen Gott - denn Gott gibt es (für den Atheisten) nicht. Die richten sich gegen die MENSCHEN, gegen die Bedränger und die, die die Bedränger verteidigen - und weitere Generationen von Opfern produzieren wollen! Sieh das mal so.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

17.12.2012 13:17
#462 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #461
So glaubst du, dass sie glauben. Viele Atheisten hassen die Bedrängung durch die Religionen, die sie erfahren haben. Sie schuf ihnen Not und Angst. Und die müssen - wohl die meisten mit religiöser Erziehung - ihr Leben lang abarbeiten. Und ohne Gefühle geht die Abarbeitung nicht. Die richten sich aber nicht gegen Gott - denn Gott gibt es (für den Atheisten) nicht. Die richten sich gegen die MENSCHEN, gegen die Bedränger und die, die die Bedränger verteidigen - und weitere Generationen von Opfern produzieren wollen! Sieh das mal so.


Natürlich, auch das gibt es fraglos
Gott seis getrommelt und gepfiffen musste ich solche Erfahrung nicht machen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.201

17.12.2012 13:23
#463 Gott verleugnen antworten

Dann habe Nachsicht mit manchem Atheisten. Wie z.B. mit Klimsch. Der hatte immerhin die Größe, sich aus dem Propagandanetz der Kirchen zu entstricken. Das gelingt nicht jedem. Aber Wunden bleiben.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

18.12.2012 12:20
#464 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von Reisender
Es gibt nicht wenige scheinbare Atheisten, die nicht wirklich Atheisten sind, sondern Gotthasser.
Sie verleugnen Gott einzig aus dem Grund, weil Gott ihnen nicht das Leben gewährt, was ihnen zustehen sollte,
so glauben sie.


Das wäre Dummheit. Gott ist kein Versandhaus, das lehren wohl alle monotheistischen Religionen.
Aber nimm mal diese Situation, die leider alltäglich ist, jeden Tag tausendemale vorkommt, und sogar in der Bibel ist sie beschrieben: Man hat sich sein Leben schön eingerichtet, alles ist bestens organisiert - und plötzlich gibt es einen schweren Schicksalsschlag und alles ist im Arsch.
Für den Betroffenen sieht das so aus: Nichts geschieht gegen Gottes Wille, so hat man es ihn gelehrt. Also hat offenbar Gott ihm gewaltig in den Arsch getreten, es war sein Wille, daß das Haus abbrannte, oder die Frau oder ein Kind starb, daß er selber schwer krank wurde oder sonst etwas dergleichen.
Wenn einer in so einer Situation zu denken beginnt, könnte das dabei rauskommen:
1.Gott ist ein mißgünstiger Drecksack, der mir nicht die Butter auf dem Brot gönnt. Den soll ich anbeten? Der kann mich mal kreuzweise.
oder
2.Offenbar gibt es keinen liebenden Gottvater - wie wäre denn sonst all dieses Unglück möglich?

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

18.12.2012 18:20
#465 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von Eretter
Ich weiß, dass Gott existiert und die meisten Atheisten wissen es ebenso.


Dieser Satz am Anfang des Thread fiel mir eben auf.
Eretter, du weißt nicht, daß Gott existiert - du glaubst es nur. Also sagst du die Unwahrheit. Es könnte allerdings sein, du glaubst es zu wissen, dann hast du nicht gelogen, sondern du bist in einem Irrtum befangen. Der Atheist weiß nicht, ob Gott existiert, das weiß nämlich kein Mensch. Der zweite Teil dieses deines Satzes ist folglich blanker Blödsinn.
Denk mal gbenau über den Unterschied nach zwischen "wissen" und "glauben".

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

18.12.2012 19:59
#466 RE: Gott verleugnen antworten

Nun, lieber Ahriman!
Er könnte aber schon in seinem WISSEN dir voraus sein, weil er sich eben durch den GLAUBEN damit beschäftigt hat.
Also hat er es am Anfang geglaubt, jetzt aber WEISS er es! So wie ich es auch WEISS!

Du aber weisst darüber nichts, weil Du es auch nicht glaubst und dich entgegen gesetzt damit beschäftigst,
indem Du es leugnest!
Somit erreichst DU NIE Wissen darüber, und wirst deinen Nachfahren immer noch durch deine Unwissenheit berichten,
dass es als UNWAHR angesehen werden muss.

Schuld daran ist aber deine BILDUNG, aber wem sage ich das, der mir sagte das meine Bildung nur von KORAN zu KORAN reicht!

GOTTES SEGEN!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.921

19.12.2012 10:28
#467 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #466
Du aber weisst darüber nichts, weil Du es auch nicht glaubst und dich entgegen gesetzt damit beschäftigst,
indem Du es leugnest!



Glaube ist NICHT Wissen, schelem.

Wissen setzt voraus, dass man Beweise für etwas hat, die auch andere zweifelsfrei verifizieren können. Wissen über ein von den Gläubigen selbst als unergründlich, unerforschbar und unfassbar definiertes Wesen ist aufgrund dieser Definition ausgeschlossen. Aber Du weißt, dass religiöser Glaube und Vernunft nichts gemeinsam haben und die Definition des undefinierbaren daher nur gegen jede Vernunft möglich ist.

Wer seine Vernunft ignoriert, weiß auch von der Existenz von Engel, Teufel, Wunder und heilige Geister.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.12.2012 11:17
#468 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von Schelem
Nun, lieber Ahriman!
Er könnte aber schon in seinem WISSEN dir voraus sein, weil er sich eben durch den GLAUBEN damit beschäftigt hat.
Also hat er es am Anfang geglaubt, jetzt aber WEISS er es! So wie ich es auch WEISS!


Gar nichts weißt du. Auf Bayerisch: An Dreck wißt's alle zwoa.
Und was die Bildung betrifft: Ich weiß immerhin den Unterschied von Glaube und Wissen. Das ist aber eher eine Sache der Intelligenz und nicht der Bildung. Aber ich wette, du weißt nicht mal den Unterschied zwischen Bildung und Intelligenz. Du weißt gar nichts. Und weil du nichts weißt, glaubst du jeden Scheiß den ein Priester oder Imam dir erzählt.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 16:25
#469 RE: Gott verleugnen antworten

[quote="Blackysmart"|p3174369]

Glaube ist NICHT Wissen, schelem.

Wissen setzt voraus, dass man Beweise für etwas hat, die auch andere zweifelsfrei verifizieren können. Wissen über ein von den Gläubigen selbst als unergründlich, unerforschbar und unfassbar definiertes Wesen ist aufgrund dieser Definition ausgeschlossen. Aber Du weißt, dass religiöser Glaube und Vernunft nichts gemeinsam haben und die Definition des undefinierbaren daher nur gegen jede Vernunft möglich ist.

Wer seine Vernunft ignoriert, weiß auch von der Existenz von Engel, Teufel, Wunder und heilige Geister.

Nein mein LIEBER,
erst kommt der GLAUBE, dann das Wissen!
Man vermutet oder glaubt etwas könnte so oder so sein, wenn man es probiert dann hat man WISSEN, vorher war es aber GLAUBE!
Das ist immer und überall so, dass ist die REGEL der Ordnung!
Da ihr aber es nicht probiert, sondern es widerlegen wollt, fallt ihr in ein NICHTS und somit wisst ihr NICHTS!
Aber Blacky, wir beide hatten dies schon alles!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 16:31
#470 RE: Gott verleugnen antworten

[quote="Ahriman"|p3174370]
Gar nichts weißt du. Auf Bayerisch: An Dreck wißt's alle zwoa.
Und was die Bildung betrifft: Ich weiß immerhin den Unterschied von Glaube und Wissen. Das ist aber eher eine Sache der Intelligenz und nicht der Bildung. Aber ich wette, du weißt nicht mal den Unterschied zwischen Bildung und Intelligenz. Du weißt gar nichts. Und weil du nichts weißt, glaubst du jeden Scheiß den ein Priester oder Imam dir erzählt.


Ohje ohje,
ich überlege noch wie ich dir, oder ob ich dir HELFEN kann!
Scheinbar ist GLAUBE und dadurch auch WISSEN an dir vorbei gegangen, denn für das WISSEN brauche ich ERST Glaube,
egal in welchen Themen. Das mal dazu!
Bildung und Intelligenz, hm, lass mal nachdenken, nö keine Ahnung, was ist das?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.201

19.12.2012 16:36
#471 Gott verleugnen antworten

Zitat von Schelem Alach
erst kommt der GLAUBE, dann das Wissen!

Richtig.
Und du bist im Zustand des Glaubens, nicht des Wissens. Ist ja auch keine Schande, was wissen wir schon? Aber im Glauben zu verharren - das ist fragwürdig. Den Glauben nicht mit Zweifeln auf die Probe stellen zu wollen, um bei Widerlegung GERNE sein Denken zu ändern - das ist ein eklatanter Handlungsfehler! Und dann auch noch bei derart bizarren Horror-Märchengeschichten... Schwer nachzuvollziehen.
Du kannst den Glauben nicht über das Wissen stellen in seiner Wertigkeit.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 17:03
#472 RE: Gott verleugnen antworten

Danke für dein RICHTIG! Lob an dich!

Und ich muss dir sagen, dass es erst GLAUBE war, jetzt aber habe ich WISSEN!
Warum fragst du dich jetzt?
Na weil ich die TÜR zum WISSEN durch den Glauben fand!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.201

19.12.2012 18:15
#473  Gott verleugnen antworten

Zitat von Schelem Alach
Na weil ich die TÜR zum WISSEN durch den Glauben fand!

Das tut man immer. Erst ist man unwissend. Um sich in der Welt zurechtzufinden, muss man erst mal glauben: den Eltern, den andern Großen, dem Lehrer, dem Pastor und so fort. Geht nicht anders. Man muss VERTRAUEN.

Aber dann wird man größer, unabhängiger, wacher. Und damit auch kritischer. So muss das sein von Generation zu Generation, damit es FORTSCHRITT gibt.

Und die Tür zum Wissen findest du nur, indem du deine Theorien, deine Religion und deine Philosophie permanent einer Wechselrede von Glauben (Für, Pro) und Zweifel (Wider, Contra) unterwirfst! Und die Widerlegung einer Theorie ist ein Befreiungsschlag! Etwas, was man anstrebt, etwas was freier und glücklich macht!
Das ist aber bei dir anders: Du unterwirfst deine Religion nicht dem Zweifel, du meidest den Zweifel! Für dich wäre eine Erkenntnis gegen deine Religion keine Befreiung, sondern (in deiner subjektiven Wahrnehmung) wohl eher eine Vernichtung! Darum kannst du nicht an das "Tor zum Wissen" angeklopft haben, Schelem Alach! Denn du gehst den Erkenntnisweg nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.12.2012 19:29
#474 RE: Gott verleugnen antworten

Zitat von Schelem Alach
Bildung und Intelligenz, hm, lass mal nachdenken, nö keine Ahnung, was ist das?


Ja, das kannst du nicht wissen, weil du davon absolut nichts besitzt.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 19:30
#475 RE: Gott verleugnen antworten

Nein lieber Gysi!

Die ERKENNTNISDÜRRE liegt bei dir, weil DU GOTT nicht erkennst.

Die Beschreibung des Werdegangs ist richtig für die moderne Zeit, und bei mir war es so das ich schon gross war,
eben nur den SCHEISS glaubte so wie DU ihn jetzt immer noch glaubst, es gibt kein GOTT usw..........
Das war mir zu wenig, wie damals "die ERDE ist eine SCHEIBE".
Also fing ich an zu suchen, fand GLAUBEN und dann WISSEN!
Warum kann ich sagen "WISSEN"?
Weil ich einen ZEUGE habe, dieser Zeuge ist mein GEIST.
Weil ich meine persönlichen Beweise erhalten habe, die DU aber auch nicht glaubst, weil sie dir nicht wiederfahren sind.
Also was denkst DU wer ist von uns ERKENNTNISLOS?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor