Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 5.167 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
Seiten 1 | 2
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

24.04.2011 11:32
Koan antworten

Hallo Ihrs,

nur ganz kurz. Feier zwar kein Ostern - aber lecker essen mag ich auch an diesem Tag.

Es gibt ja unterschiedliche Zugänge zum Buddhismus. Mit Koan - ohne Koan...

Hier soll die Möglichkeit sein sich im Allgemeinen über Koan, bzw. über die sog. Koanarbeit
mit einem Meister zu unterhalten.

Bis dann. Gasshô

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.04.2011 12:33
#2 RE: Koan antworten

Zitat von Tao-Ho
Hallo Ihrs,

nur ganz kurz. Feier zwar kein Ostern - aber lecker essen mag ich auch an diesem Tag.

Es gibt ja unterschiedliche Zugänge zum Buddhismus. Mit Koan - ohne Koan...

Hier soll die Möglichkeit sein sich im Allgemeinen über Koan, bzw. über die sog. Koanarbeit
mit einem Meister zu unterhalten.

Bis dann. Gasshô



Das Rinzai ZEN sollte wohl nur mit kompetenten Meister praktiziert werden.
Es ist nicht ohne Gefahr für die geistige Stabilität.
Das Soto steht aber jeden offen, der das Absolute sucht.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 12:39
#3 RE: Koan antworten

Ich finde Koans wie schon gesagt einen guten Zugang zu den philosophischen Kernaspekten des Buddhismus.

Ich finde, das jede Auffassung von Religiösität oder übertriebender Ritualismus den Kern des Buddhismus nur verschleiert.

Das ist zumindest das, was ich aus meiner buddhistischen Phase mitgenommen haben.

Die philosophischen Anteile des Buddhismus trage ich auch heute noch mit mir, die religiösen habe ich abgestreift, weil ich sie als unnötige Last empfand.
Das gíng für mich aus der Lektüre buddhistischer Bücher und Koans hervor.

Wer das anders sieht kann sich gerne mit mir streiten

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Japanfan Offline

Buddhistischer Philosoph


Beiträge: 52

25.04.2011 12:59
#4 RE: Koan antworten

Ich weiß zwar noch nicht so viel über Koans, außer das "Hunde-Koan", aber ich finde es auch sehr intressant.
Vorallem weil es kein wirkliches "falsch" und "richtig" gibt. Jeder hat wahrscheinlich seine eigene Lösung für ein Koan.

___________________________________________________
Die Zeiten sind finster. Doch fürchtet euch nicht!
Jeder Schatten wird bedroht von dem Morgenlicht.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 13:36
#5 RE: Koan antworten

Naja das mit dem falsch und richtig stimmt nicht ganz. Es gibt schon Koans, die auf eine ganz bestimmten zweck abziehlen, den du ihnen entnehmen sollst. In dem Sinne kann man schon von richtiger und falscher Interpreation sprechen.

Aber solange man noch in Dimensionen von richtig oder falsch denkt hat man die Koans dann auch wiede nicht verstanden... es ist also nicht so einfach ^^

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.04.2011 14:31
#6 RE: Koan antworten

Zitat von Alinardus
Naja das mit dem falsch und richtig stimmt nicht ganz. Es gibt schon Koans, die auf eine ganz bestimmten zweck abziehlen, den du ihnen entnehmen sollst. In dem Sinne kann man schon von richtiger und falscher Interpreation sprechen.

Aber solange man noch in Dimensionen von richtig oder falsch denkt hat man die Koans dann auch wiede nicht verstanden... es ist also nicht so einfach ^^



Ein Koan kann man nicht interpretieren, weder richtig noch falsch.
Der Sinn des Koans ist sein logischer Unsinn.
Wenn Du das Koan Wochen, Monate, Jahre durch Deine Gedanken wälzt,
bricht schließlich das Denken zusammen.
In dieser Gedankenstille erscheint das zeitlos-Absolute,
oder du kommst in die Klapse.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 16:12
#7 RE: Koan antworten

Oh wie schön, Reisender. Du hast es verstanden. Fein.

Hm, aber ich kenne auch Menschen die den Rinzai-Zen ohne Meister
praktizieren und keinen Schaden genommen haben. Es geht auch
ohne Meister - wenn auch nicht so einfach.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.04.2011 16:19
#8 RE: Koan antworten

Zitat von Tao-Ho
Oh wie schön, Reisender. Du hast es verstanden. Fein.

Hm, aber ich kenne auch Menschen die den Rinzai-Zen ohne Meister
praktizieren und keinen Schaden genommen haben. Es geht auch
ohne Meister - wenn auch nicht so einfach.



Natürlich Tao-Ho.
Aber Soto ist sanfter, und im Prinzip von jeden zu praktizieren.
Es bedarf nur des langen Atems.

Teresa Offline



Beiträge: 4

25.04.2011 16:53
#9 RE: Koan antworten

Zitat von Reisender

Zitat von Tao-Ho
Oh wie schön, Reisender. Du hast es verstanden. Fein.

Hm, aber ich kenne auch Menschen die den Rinzai-Zen ohne Meister
praktizieren und keinen Schaden genommen haben. Es geht auch
ohne Meister - wenn auch nicht so einfach.



Natürlich Tao-Ho.
Aber Soto ist sanfter, und im Prinzip von jeden zu praktizieren.
Es bedarf nur des langen Atems.




Hallo,
vielleicht kannst du einmal erklären, wie denn ein Koan-Studium ohne Meister geht. Gibst du dir das Koan selbst und entscheidest du auch selbst, wann du es gelöst hast? Welche Koan nimmt man da?

Zen ist doch so wie Feuer machen - man reibt solange zwei Stäbe aneinander, bis es qualmt und dann auch brennt.
Leider hören die meisten beim ersten Qualmen auf -.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 17:07
#10 RE: Koan antworten

Hm, Soto ist nicht unbedingt sanfter, als Rinzai. Auch im Soto gibt es Koan, wenn auch nicht so
viele.

Hallo Teresa,

ich hatte beides. Einen Soto-Lehrer und, als der verstorben ist, einen Rinzai-Lehrer. Der Soto-Lehrer
hat mir Bücher zu lesen gegeben, in denen die Koan von Dogen stehen und hat gesagt: Wenn Du nicht
weiterkommst, kannste ja fragen.
Mit dem Rinzai-Lehrer war das anders. Da wurde mir ein Koan aufgegeben und ich musste, sozusagen,
da durch. Jeder Koan soll dich dazu bringen mit dem Denken aufzuhören.

Die Koanarbeit ist aber etwas sehr intimes zwischen Meister und Schüler und wird nicht in der
Öffentlichkeit diskutiert. Wenn man einen Koan alleine "studiert" kann es passieren, dass man
auf Irrwege gerät und da nicht mehr hinausfindet.

Hm, ich habe nichts davon geschrieben, dass man ein Koan auch ohne Meister studieren kann. Ich
meinte den Rinzai - / Soto - Zen.

So, Zen ist für Dich also, wie Feuer machen. Interessant. Muss übrigens nicht beim Qualmen
aufhören.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Teresa Offline



Beiträge: 4

25.04.2011 17:47
#11 RE: Koan antworten

Hallo Tao-ho,

ich hatte das so verstanden, wie du es geschrieben hast:

Zitat
Hm, aber ich kenne auch Menschen die den Rinzai-Zen ohne Meister
praktizieren und keinen Schaden genommen haben. Es geht auch
ohne Meister - wenn auch nicht so einfach.


Wenn Rinzai MIT Koan ist, dann verstehe ich eben Koan-Studium ohne Meister.
Du scheinst mir darin Erfahrung zu haben und deshalb habe ich dich danach gefragt. Wie praktizierst du es. Was kannst du empfehlen als Koan?

Was meinst du mit Intimität?

Dass es nicht in der "Öffentlichkeit" diskutiert wird, hat m.e. nichts mit der Intimität zu tun, sondern damit, dass es überhaupt nicht diskutiert werden kann und ein "darüber reden" mit anderen, die nicht mit diesem Meister gemeinsam praktizieren eher schadet als hilft.


Zitat
Wenn man einen Koan alleine "studiert" kann es passieren, dass man
auf Irrwege gerät und da nicht mehr hinausfindet.


Das kann auch dann passieren, wenn man zusammen mit jemandem studiert, der auch schon irgendwo stecken geblieben ist. Das erkennt doch keiner von außen. Erst die langen Jahre gemeinsamer Praxis zeigen das dann.
Und dann kann man ja auch dem "Meister" raus helfen.

Zitat
So, Zen ist für Dich also, wie Feuer machen. Interessant. Muss übrigens nicht beim Qualmen
aufhören.


Das ist ein Bild, das Hakuin verwendet hat und ich finde das sehr anschaulich und passend.

Zitat
Jeder Koan soll dich dazu bringen mit dem Denken aufzuhören.


Das ist nicht möglich und es würde mich interessieren, woher du diese Ansicht hast.
Das Koan kann nicht durch Denken erfasst werden, weil es durch nichts erfasst werden kann. Deshalb kommt man nur mit einem Koan zurande, wenn man aufhört sich Vorstellungen darüber zu machen, oder eben Gedanken. Denken sollte man aber schon, schließlich muss einem ja was einfallen, als mögliche "Lösung". Wobei Lösung hier nicht als Resultat oder Ergebnis verstanden werden kann, sondern als Los-Lösung.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 17:59
#12 RE: Koan antworten

Hallo Teresa,

leider muss ich mal kurz weg. Aber, sobald ich wieder da bin, antworte ich Dir gerne.

Gasshô

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Teresa Offline



Beiträge: 4

25.04.2011 18:26
#13 RE: Koan antworten

Danke, kein Problem ...... bis dann und einen schönen Abend wünsche ich.

Lieben Gruß

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 19:30
#14 RE: Koan antworten

Also ich habe das alles ohne Lehrer geschafft...

Ne aber mal im Ernst, ich habe weder einen Meister oder Jogi gehabt, noch sonst einen Wegweier.
Ich habe das alles autodidaktisch gemacht und nur selber diverse buddistische Schriften gelesen.

Ich kenne auch den Unterschied zwischen Soto und Rinzai nicht. Ich nehme mal an es handelt sich um unterschiedliche Schulen.

Wie dem auch sei, ich bin unter anderem durch das Lesen von Koans dazu gekommen, das ich den Buddhismus in der Form, oder sonst wie nicht brauche. ich lese auch heute noch gerne Bücher zu dem Thema, aber schon vor langem wusste ich, ich will, bzw. muss kein Buddhist werden.

So weit ich mich erinnere ist die Erleuchtung jedem zugänglich und es gibt genug Koans, in denen auch Laien erwähnt werden, oder der eine Meister den anderen so zu sagen an die Wand spielt. (habe keine Lust hier alte Quellen zu wälzen und euch da was zu zitieren ^^)

Ich denke die "Erleuchtung", die man durch ein Koan erlangen kann ist weder an meine eingene Position gebunden, noch daran, ob ich einen Meister habe oder nicht. Ich glaube nicht das buddhistischen Philosophie so funktioniert. Erleuchtung im buddhistischen Sinne erforert die Konzetration auf den Moment, sicher hilft dazu eine lange Übung und Praxis, aber sie ist nicht der fundamentale Teil, er ist die Erleuchtung und das Aufgehen in einem Moment. Daher ist ja auch Erleuchtung kein Zusatnd den man erreichen, sondern nur haben kann. Das haben mich persönlich die koans gelehrt.

Gerade Tao Ho wird da sicher mehr wissen als ich und evtl. über meine Position spotten, aber das ist mir egal.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 19:33
#15 RE: Koan antworten

Hallo Teresa,

Rinzai-Zen heisst nicht automatisch auch, mit dem Meister Koanarbeit leisten.
Am Anfang hat mein zweiter Meister ohne Koan mit mir Zen geübt. Erst, als ich
ihn um Koanarbeit gefragt habe, hat er mir Koan gestellt.

Kann schon ab und an so sein, dass ich mich nicht verständlich ausdrücke, weil
ich erst seit drei Jahren in Österreich lebe. Bitte frage ruhig nach, wenn etwas
unklar ist. Danke.

Ich praktiziere übrigens kein Rinzai-Zen. Bin eine Soto-Zennois. Mein erster
Meister war ein alter Schüler und guter Freund von Taisen Deshimaru und in
Frankreich gibt es vorwiegend den Soto-Zen.

Koanarbeit ist nun einmal eine sehr intime Sache zwischen Meister und Schüler.
Darum wird sie nicht öffentlich diskutiert. Hat mit "Schaden nehmen" nichts
zu tun. Es sollen sich einfach nur keine "fremden" Gedanken mit einschleichen.

Zitat von Teresa
Das kann auch dann passieren, wenn man zusammen mit jemandem studiert, der auch schon irgendwo stecken geblieben ist. Das erkennt doch keiner von außen. Erst die langen Jahre gemeinsamer Praxis zeigen das dann.
Und dann kann man ja auch dem "Meister" raus helfen.


Natürlich kann das auch passieren, wenn man zusammen mit jemanden studiert. Aber es
passiert in solchen Fällen seltener und der Meister hilft eher aus der Sackgasse
heraus.

Zitat von Teresa
Das ist ein Bild, das Hakuin verwendet hat und ich finde das sehr anschaulich und passend.


Da ist ja auch nichts dagegen zu sehen. Hakuin war ja Rinzai. War einfach nur eine
Feststellung von mir. *schmunzel* Erinnert mich an eine nette Geschichte, die ich mal
mit meinem Meister erlebt habe. Er sagte einmal: "Der Rasen ist nass, heute." Und ich
habe gegrübelt und gegrübelt, wie er das so gemeint hat. Beim putzen meines Küchenbodens
ist mir dann ein Licht aufgegangen. Klar, der Rasen war nass wegen dem Tau. Nicht mehr
und nicht weniger. War schon ein echtes Schaf, manchmal. GRINS

Zitat von Teresa
Das ist nicht möglich und es würde mich interessieren, woher du diese Ansicht hast.


Doch - das ist es ja, was die Meister Satori nennen. Mir ist es auch noch nicht gelungen.
Aber ich übe nicht Zazen, um dieses Satori zu erreichen. Warum übe ich Zazen? Nur so.

Zitat von Teresa
Denken sollte man aber schon, schließlich muss einem ja was einfallen, als mögliche "Lösung".


Nein - eben nicht. Du sollst eben nicht mehr denken. Dann hat der Koan seinen Sinn und
Zweck, falls er einen solchen hat, erfüllt. Es ist so wie Reisender es erkannt hat.

Ich hoffe ich konnte Dir helfen. Leider habe ich bis Samstag Doppeldienst, so dass ich
kaum Zeit finden werden hier für's Forum.

Ich werde dennoch versuchen abends mal da zu sein. Ist ja schön einzelne Meinungen
zu erleben.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 19:43
#16 RE: Koan antworten

Zitat von Alinardus
Also ich habe das alles ohne Lehrer geschafft...



Wenn Du das meinst...

Zitat von Alinardus
Ne aber mal im Ernst, ich habe weder einen Meister oder Jogi gehabt, noch sonst einen Wegweier.
Ich habe das alles autodidaktisch gemacht und nur selber diverse buddistische Schriften gelesen.


Ich glaube ich habe Dir bereits einmal gepostet, dass Du denn tieferen Sinn von
Buddhismus eben nicht verstanden hast. Lies doch bitte noch einmal nach. Danke.

Zitat von Alinardus
Ich kenne auch den Unterschied zwischen Soto und Rinzai nicht. Ich nehme mal an es handelt sich um unterschiedliche Schulen.


Ach - hast aber "alles" autodidaktisch "verstanden"...na, wenn Du meinst...

Zitat von Alinardus
Wie dem auch sei, ich bin unter anderem durch das Lesen von Koans dazu gekommen, das ich den Buddhismus in der Form, oder sonst wie nicht brauche. ich lese auch heute noch gerne Bücher zu dem Thema, aber schon vor langem wusste ich, ich will, bzw. muss kein Buddhist werden.



Muss ja auch nicht sein. Ich sage immer, wer braucht schon 6 Mrd. erleuchtete Buddhisten.

Zitat von Alinardus
So weit ich mich erinnere ist die Erleuchtung jedem zugänglich und es gibt genug Koans, in denen auch Laien erwähnt werden, oder der eine Meister den anderen so zu sagen an die Wand spielt. (habe keine Lust hier alte Quellen zu wälzen und euch da was zu zitieren ^^)



Ergoogle mal bitte den Begriff Satori. Bitte - danke.

Zitat von Alinardus
Gerade Tao Ho wird da sicher mehr wissen als ich und evtl. über meine Position spotten, aber das ist mir egal.


Warum sollte ich spotten? Ich finde es sehr erheiternd, dass Du Dich immer wieder
als "wissender" aufspielst und doch den eigentlichen Kern gar nicht begriffen
hast. Musst Du aber auch nicht. Nicht mehr und nicht weniger.

Es sind ja die vielen Religionen / Nichtreligionen, welche die Suppe des Lebens würzen.

Von mir aus kannst Du hier posten was Du gerne magst. Die, welche wirklich Fragen zum
Buddhismus haben (Buddhismus ist nicht gleichbedeutend mit Zen), werden dennoch
hoffentlich Antworten finden.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 19:50
#17 RE: Koan antworten

Na für eine Buddhisten oder eine Buddhistin haust du aber ganz schön auf die Kacke ^^.

Es gibt auch Leute, die sehen nach einem lebenslangem Studium des Buddhismus noch nicht den Kern dieser Lehre.

Wer diesen nun besser erfasst hat, ich oder du, lässt sich glaube ich in diesem Forum schlecht klären.

Solange du sagt, das du Satori "errichen" willst, hast du den Kern der Lehre meiner arroganten Meinung nach nicht verstanden.

Das soll aber nicht als Anfeindung gemeint sein.

Glaubt du wiklich, das eine Schule, eine Gemeinschaft oder jahrelange Rituale sinnvoll sind?
Buddha erreichte auch unter einem Baum die Erleuchtung und er hatte, so weit ich weis auch keinen Meister.
Wenn du dich auf so ritualisierte und dogmatische Wege begibst, dann bist du glaube ich auf dem Holzweg.

Aber das ist nur meine bescheidene Meinung, ich mag auch völlig falsch liegen.

Vllt sollten wir in einem Andern Thread erst mal klären was wir beide unter Erleuchtung verstehen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Japanfan Offline

Buddhistischer Philosoph


Beiträge: 52

25.04.2011 20:37
#18 RE: Koan antworten

"Vllt sollten wir in einem Andern Thread erst mal klären was wir beide unter Erleuchtung verstehen."

Gute Idee :)

___________________________________________________
Die Zeiten sind finster. Doch fürchtet euch nicht!
Jeder Schatten wird bedroht von dem Morgenlicht.

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 20:44
#19 RE: Koan antworten

Zitat von Alidarus
Es gibt auch Leute, die sehen nach einem lebenslangem Studium des Buddhismus noch nicht den Kern dieser Lehre.


Hab ich woanders was anderes behauptet? Du willst doch gar nicht Buddhist sein und das ist auch
O.K. so. Warum klammerst Du Dich so verzweifelt daran, dass Du den Kern des Buddhismus verstanden
hast? Lass es doch einfach gut sein, wo Du doch nicht willst.

Zitat von Alidarus
Solange du sagt, das du Satori "errichen" willst, hast du den Kern der Lehre meiner arroganten Meinung nach nicht verstanden.


Lies hier bitte noch einmal mein Posting nach. Mir ist nicht bekannt das ich Zazen
praktiziere oder Buddhistin bin, um Satori zu erreichen. Ich bat Dich lediglich
Dich mit diesem Begriff noch einmal näher zu befassen. Nicht mehr und nicht weniger.

Zitat von Alinardus
Glaubt du wiklich, das eine Schule, eine Gemeinschaft oder jahrelange Rituale sinnvoll sind?


Hab ich bitte wo behauptet?

Zitat von Alinardus
Buddha erreichte auch unter einem Baum die Erleuchtung und er hatte, so weit ich weis auch keinen Meister.


Falsch. Buddha hatte einige Meister, bevor er unter dem Bodhibaum die Erleuchtung fand.
Lies bitte auch hier noch einmal nach, wenn Du magst.

Zitat von Alinardus
Wenn du dich auf so ritualisierte und dogmatische Wege begibst, dann bist du glaube ich auf dem Holzweg.


Hab ich bitte wo geschrieben oder behauptet? Ich habe weder ritualisierte noch dogmatische
Wege. Dazu bin ich schon zu lange dabei.

Zitat von Alinardus
Vllt sollten wir in einem Andern Thread erst mal klären was wir beide unter Erleuchtung verstehen.


Wozu?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 20:47
#20 RE: Koan antworten

Zitat von Japanfan
"Vllt sollten wir in einem Andern Thread erst mal klären was wir beide unter Erleuchtung verstehen."

Gute Idee :)



Hallo Japanfan,

Erleuchtung oder Satori ist kein Ding das durch einen Dialog erklärt werden könnte.
Da stossen selbst die grossen Meister an ihre Grenzen.

Man muss Satori erleben, um ihn zu verstehen. Oder man erlebt ihn nicht und hat
halt Pech. Ist aber auch nicht schlimm.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 20:50
#21 RE: Koan antworten

Zitat
Mir ist nicht bekannt das ich Zazen
praktiziere oder Buddhistin bin, um Satori zu erreichen.



Na dann habe ich das nicht richtig gedeutet.

Zitat

Hab ich woanders was anderes behauptet? Du willst doch gar nicht Buddhist sein und das ist auch
O.K. so. Warum klammerst Du Dich so verzweifelt daran, dass Du den Kern des Buddhismus verstanden
hast?



Wo bin ich den verzweifelt ? Ich versuche nur meine Sicht darzustellen, und da sie von deiner abweicht oder abzuweichen scheint erweckt das mein Interesse und meine Streitsucht!^^

Zitat
Wozu



Könnte unterhalktsam und für Japanfan hilfreich sein. Ich will mich nicht als Meister aufspielen ^^ aber diese Diskussion könnte doch für ihn und uns interessant werden.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

25.04.2011 20:56
#22 RE: Koan antworten

Japanfan lernt noch früh genug und ich bin sicher nicht streitsüchtig. Also lassen wir das einfach.
Ich habe nächste Woche bis Samstag Doppeldienst, weil eine Kollegin krank ist und die Patienten sind
ja auch wichtig. Gelle? Also, lass doch gut sein. O.K.?

Ausserdem ist Satori kein Ding was man schriftlich erklären könnte - und schon gar nicht
von jemanden der noch kein Satori erfahren hat. Ist halt so. Kann man nichts machen.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2011 22:36
#23 RE: Koan antworten

Zitat
Ausserdem ist Satori kein Ding was man schriftlich erklären könnte - und schon gar nicht
von jemanden der noch kein Satori erfahren hat. Ist halt so. Kann man nichts machen.



Naja wenn du noch nicht so weit bist mit deiner Erfahrung von Satori ^^ du kannst ja nur für dich sprechen.

Naja es ist im Grunde eh Haarspalterei, weil wir beide, oder jeder andere nur angeben könnte, was er unter Erleuchtung versteht, oder was darunter verstanden werden kann. Oder wie er oder sie das erfahren hat.


Es handelt ist im Grunde mit dieser Erleuchtung ja wie mit Gott. Das hat sich mal jemand ausgedacht.
Aber da es nicht überprüfbar ist streitet man sich auch hier über die Beschaffenheit von etwas, das es nicht gibt.

Oder aber es ist reine Definitionssache.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

26.04.2011 02:41
#24 RE: Koan antworten

Guten Morgen, Alinardus,

es ist echt im Grunde nur Haarspalterei. Da hast Du Recht. Ist der Grund warum es
auch zumeist in den ganzen Buddhisten-Foren gelassen wird. Da wird immer nur
fleissig gepostet, was man so gelesen hat, oder welcher Meister wann und wo
Erleuchtung erfahren hat... Ist in meinen Augen öde. Der Buddhismus gibt sehr viel
an Diskusionsmaterial her. Da braucht es eine Sache sicher nicht.

Zitat von Alinardus

Es handelt ist im Grunde mit dieser Erleuchtung ja wie mit Gott. Das hat sich mal jemand ausgedacht.
Aber da es nicht überprüfbar ist streitet man sich auch hier über die Beschaffenheit von etwas, das es nicht gibt.



Wenn Du das für Dich meinst ist das völlig O.K. Dann hast Du aber wirklich den Kern des Buddhismus
noch nicht gefunden, wie Du immer sagst.

Ist aber auch O.K., weil Du ja eh nicht vorhast Buddhist zu sein oder zu werden.

Und wie sag ich immer gerne: Wer braucht schon 6 Mrd. erleuchtete Buddhisten?

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

26.04.2011 07:45
#25 RE: Koan antworten

Zitat
Wenn Du das für Dich meinst ist das völlig O.K. Dann hast Du aber wirklich den Kern des Buddhismus
noch nicht gefunden, wie Du immer sagst.



Naja wenn du das so siehst (das ich den Kern nicht begriffen habe) ist das auch völlig okay. Vor allem weil der Kern des Buddhismus etwas ist, das man erfahren muss und nicht verstehen kann...

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Seiten 1 | 2
«« Krishna
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor