Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 135 Antworten
und wurde 3.735 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

05.06.2011 14:17
#126 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Jesus-Fan
@Alinardius
Du willst dein eigener König sein, und hälst das für stark. Habe ich eigentlich nichts gegen einzuwenden.das Hat seine Vor- und Nachteile.
Ich sage ich will nicht mein eigener König sein, weil ich denke das Gott das viel besse kann. So nun kann ich Gott nicht beweisen und deshalb weiß ich auch nicht was er will, was richtig ist. Ds ist ein Problem, deshalb gehe ich davon aus, dass die Bibel Gottes Wille ist, und damit sie zu meinem König. Jetzt glaube ich Persönlich, dass was on der Bibel steht Gottes Wille ist, also mache ich ihn zu meinem König.



Warum glaubst Du , daß ausgerechnet die Bibel Gottes Wille ist,
und nicht der Hund von Baskerville?

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

05.06.2011 14:17
#127 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Wieder nur Gewäsch das deine wie du selber sagts persönlichen Einschätzungen darstellt. Das sagt nichts darüber aqus ob Gott existiert oder das in seinen Augen so korrekt ist. Es ist deine Sicht.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 14:22
#128 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Es gibt einfach Grundlagen auf denen der Glaube nun mal aufbaut, die man nicht beweisen kann.
Da wäre erstens Gottes Existenz
Zweitens das die Bibel Gottes Wille ist
...
Abgesehen davon einfach daran zu glauben, gibt keine anderen Möglichkeiten, außer dem Atheismus, dem ich einfach nicht zustimmen kann.
Die Disskussion wird langsam echt sinnlos.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 15:02
#129 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Jesus-Fan
@Alinardius
Du willst dein eigener König sein, und hälst das für stark. Habe ich eigentlich nichts gegen einzuwenden.das Hat seine Vor- und Nachteile.
Ich sage ich will nicht mein eigener König sein, weil ich denke das Gott das viel besse kann. So nun kann ich Gott nicht beweisen und deshalb weiß ich auch nicht was er will, was richtig ist. Ds ist ein Problem, deshalb gehe ich davon aus, dass die Bibel Gottes Wille ist, und damit sie zu meinem König. Jetzt glaube ich Persönlich, dass was on der Bibel steht Gottes Wille ist, also mache ich ihn zu meinem König.



Das ist durchaus ein Eingeständnis der Schwäche.
So wie die meisten Menschen nach Führung gieren,um nicht selbst Verantwortung zu übernehmen.
Sich allerdings einem real existierenden,seine Führungsqualitäten vlt. sogar schon unter Beweis gestellten Menschen anzuvertrauen,vlt. sogar zu unterwerfen ist das eine..sich einem fiktiven Etwas,das sich lediglich in den eigen Wunschvorstellungen zu erkennen gibt,auszuliefern etwas anderes.
Ich kann mir das nur dadurch erklären,das man kurz davor steht,bzw. stand, am Leben zu verzweifeln und eben kein Vertrauen in sich selbst und andere hat. Was erklärt das gerade Menschen mit einem schweren Schicksal den Weg zu Gott suchen und manchmal sogar finden..sozusagen als letzter Ausweg. Und wenn das dann hilft,klammert man sich mit allem was man hat daran..auch auf Kosten der Vernunft.
Und um das Ganze für sich selbst noch glaubwürdiger zu machen und um nicht wie ein Idiot da zu stehen,lässt man schon mal Sachen raus wie "Ihr werdet schon sehen,was ihr von eurem Unglauben habt. Denn ihr alle braucht Gott...Ätsch!"

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 15:05
#130 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Jesus-Fan

Abgesehen davon einfach daran zu glauben, gibt keine anderen Möglichkeiten, außer dem Atheismus, dem ich einfach nicht zustimmen kann.
Die Disskussion wird langsam echt sinnlos.




Hier gehts wohl nicht um zustimmen
Hälst du denn Atheismus denn für unwahrscheinlicher als deinen Glauben..wenn du jetzt mal so nüchtern wie möglich drüber nachdenkst?!
Ist der Atheismus nicht vielmehr unerfreulicher,und daher unerwünscht?

Und wir sollten nicht anfangen,nach einem Sinn in unserer Diskussion zu suchen..den kann es nicht geben.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 15:24
#131 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Atheismus und Religion stehen im Prinzip 50 zu 50 jedoch finde ich ihn nicht unbedingt schwerer als Religion und auch nicht unfreundlicher. Im Umgang haben beide ihre Vor-und Nachteile.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 15:26
#132 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Jesus-Fan
Atheismus und Religion stehen im Prinzip 50 zu 50




Oha?!

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 15:29
#133 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Stan

Zitat von Jesus-Fan
Atheismus und Religion stehen im Prinzip 50 zu 50




Oha?!




Ich schrieb IM PRINZIP.

Diese Einschätzung war die objektivste die ich in mir gefunden habe -> subjektiv Atheismus 1-99 Religion

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 15:44
#134 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von Stan

Zitat von Jesus-Fan
Atheismus und Religion stehen im Prinzip 50 zu 50




Oha?!




Ich schrieb IM PRINZIP.

Diese Einschätzung war die objektivste die ich in mir gefunden habe -> subjektiv Atheismus 1-99 Religion





Ist schon klar..aus deiner Sicht verständlich.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

05.06.2011 15:54
#135 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Also für mich steht das ganze 99 % zugunsten das Atheismus, mit 1 % Fehlertoleranz ^^.

In einem Punkt hast du aber recht, die Diskussion mit dir ist sinnlos, weil du keine der Kritiken anerkennst. Du flüchtest dich immer weiter in deinen kuriose Glauben, den du dir je nach Post des Atheisten zurecht legst wie du willst.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 16:02
#136 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Alinardus
Also für mich steht das ganze 99 % zugunsten das Atheismus, mit 1 % Fehlertoleranz ^^.

In einem Punkt hast du aber recht, die Diskussion mit dir ist sinnlos, weil du keine der Kritiken anerkennst. Du flüchtest dich immer weiter in deinen kuriose Glauben, den du dir je nach Post des Atheisten zurecht legst wie du willst.



Wenn dem so ist. OK

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor