Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 135 Antworten
und wurde 3.735 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

31.05.2011 21:03
Das Paradoxon ... Antworten

... der einzig Seelig machende Religion und des allmächtigen Gottes.

Wurde denke ich schon oft angesprochen, aber ich möchte es nochmal auf den Punkt bringen, und da wir in letzter Zeit einen recht beträchtlichen Neuzugang an Gläubigen haben möchte ich die Frage erneut stellen, und im Idealfall natürlich beantwortet haben.

Ausgangssituation:

1) Man ist Christ und geht davon aus, das der Glaube an Gott (den der Bibel) und der Glaube an Jesus das einzige ist, was es uns ermöglicht in den Himmel zu kommen.
2) Man geht als solcher Christ davon aus, das Gott allmächtig und allwissend ist und nichts ohne sein Zutun oder ohne seine Planung passiert.(sonst wäre er nicht allmächtig)

3) Das ist nun der Knackpunkt: alle "Ungläubigen" wie z.b. Moslems etc. kommen natürlich nicht in den Himmel und müssen für ihren falschen Glauben büssen bzw. werden bestraft.

Das Probelm ist nun, das ein allwissender und allmächtiger Gott, im ersten Moment der Schöpfung schon gewusst hat, und es auch so vorgesehen hat, (da ja allmächtig und allwissend) das Menschen im falschen Glauben aufwachsen.

Was ist z.B. mit den amerikanischn Ureinwohnern, die bis etwa ins 16te JH nicht mal die Möglichkeit hatten sich zwischen Jesus und ihrem Naturglauben zu entscheinden?
Was ist auch heute noch mit einem Menschen, der im Iran aufwächst und durch seine Erzeihung ebensowenig die Möglichkeit der Wahl hat sich für Jesus anstatt für Mohamed zu entscheiden.

Und wir müssen hier unbedintgt hervorheben, das Gott das so gewollt haben muss. Hätte Gott das nicht so gewollt, dann würde es nicht passieren, da er der o.g. Annahme entsprechend ja allwissend und allmächtig ist.

Wir folgern daraus, das Gott die Moslems (in unserem Beispiel) für das bestarft, zu dem ER sie macht (da ja allwissend und allmächtig).

Wo liegt hier die Güte, Gerechtigkeit, Göttlichkeit in dieser Handlungsweise?
Wir müssen die beiden einzigen Antworten lauten...

1) Gott ist nicht allmächtig, weil er nicht verhindern kann das Menschen im Falschen Glauben aufwachsen. oder
2) Gott ist nicht gütig, da er Menschen für das bestraft, für das er sie bestimmt hat.

Beides dürfte für Gläubige inakzeptabel sein.

Das möchte ich von Gläubigen beantwortet bekommen.

PS: Ich hoffe ich habe das halbwegs übersichtlich und klar dargestellt.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

31.05.2011 21:10
#2 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Ich möchte als adendum hier anhängen:

Das Argument : Gott hat uns mit einem freien Willen geschaffen zieht nicht, da es zB im Amazons Regenwald Völker gibt die erst 2008!!!!! erstmals entdeckt wurden. Das heißt diese Leute kommen in die Hölle weil sie einfach die Zivilisation und die Religion des Westens noch NIE kennen gelernt haben. Es ist mehr als Wahrscheinlich das diese Ureinwohner NICHT an den Christengott oder Allah glauben trotzdem sind sie verdammt dazu als Gottes Schöpfung in die Hölle zuwandern obwohl sie eventuell ja gläubige Christen hätten sein können.

(Bevor hier Missionare anspringen: Gemäß UN-Resolution ist das Territorium dieser Menschen geschützt und darf nur von Antropologen zwecks Forschung betreten werden und das nur unter ausdrücklicher Vermeidung von direktem Kontakt.)

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

31.05.2011 23:01
#3 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Ragecookie
Ich möchte als adendum hier anhängen:

Das Argument : Gott hat uns mit einem freien Willen geschaffen zieht nicht, da es zB im Amazons Regenwald Völker gibt die erst 2008!!!!! erstmals entdeckt wurden. Das heißt diese Leute kommen in die Hölle weil sie einfach die Zivilisation und die Religion des Westens noch NIE kennen gelernt haben. Es ist mehr als Wahrscheinlich das diese Ureinwohner NICHT an den Christengott oder Allah glauben trotzdem sind sie verdammt dazu als Gottes Schöpfung in die Hölle zuwandern obwohl sie eventuell ja gläubige Christen hätten sein können.

(Bevor hier Missionare anspringen: Gemäß UN-Resolution ist das Territorium dieser Menschen geschützt und darf nur von Antropologen zwecks Forschung betreten werden und das nur unter ausdrücklicher Vermeidung von direktem Kontakt.)



Von wem werden die Ureinwohner geschützt, ist es ein Satellit wo das Gebiet überwacht, Militär, Polizei, oder ein hoher Stacheldrahtzaun Habe mal vor Jahren gelesen, dass reiche Leute die viel Bestechungsgeld zahlen, auch auf Menchenjagt (Ureinwohner)gehen dürfen!

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

31.05.2011 23:41
#4 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Ist ein bisschen OffTopic aber for the case of discussion:
Es gibt keine militärischen oder ähnlichen Einheiten die dieses Gebiet schützen aber es gibt eine Flugverbotszone die mit entsprechenden Maßnahmen geschützt wird. Menschenjagd ist nichts weiter als eine von vielen Verschwörungstheorien mag bei einigen extrem Fällen vorgekommen sein aber garantiert nicht die Regel. Mal davon abgesehen ist das Gebiet so abgelegen dass es kaum Möglichkeiten gibt dort hinzugelangen was die logischen Parameter für ein so isolierte Minizivilisation bietet. Aber ich würde gern bei Allinardus' Thema bleiben weil mich das genauso interessiert. :) Wenn s da weiteren Diskussionsbedarf gibt können wir das ja ausklinken :)

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

01.06.2011 00:59
#5 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Alinardus
... der einzig Seelig machende Religion und des allmächtigen Gottes.

Wurde denke ich schon oft angesprochen, aber ich möchte es nochmal auf den Punkt bringen, und da wir in letzter Zeit einen recht beträchtlichen Neuzugang an Gläubigen haben möchte ich die Frage erneut stellen, und im Idealfall natürlich beantwortet haben.

Ausgangssituation:

1) Man ist Christ und geht davon aus, das der Glaube an Gott (den der Bibel) und der Glaube an Jesus das einzige ist, was es uns ermöglicht in den Himmel zu kommen.
2) Man geht als solcher Christ davon aus, das Gott allmächtig und allwissend ist und nichts ohne sein Zutun oder ohne seine Planung passiert.(sonst wäre er nicht allmächtig)

3) Das ist nun der Knackpunkt: alle "Ungläubigen" wie z.b. Moslems etc. kommen natürlich nicht in den Himmel und müssen für ihren falschen Glauben büssen bzw. werden bestraft.

Das Probelm ist nun, das ein allwissender und allmächtiger Gott, im ersten Moment der Schöpfung schon gewusst hat, und es auch so vorgesehen hat, (da ja allmächtig und allwissend) das Menschen im falschen Glauben aufwachsen.

Was ist z.B. mit den amerikanischn Ureinwohnern, die bis etwa ins 16te JH nicht mal die Möglichkeit hatten sich zwischen Jesus und ihrem Naturglauben zu entscheinden?
Was ist auch heute noch mit einem Menschen, der im Iran aufwächst und durch seine Erzeihung ebensowenig die Möglichkeit der Wahl hat sich für Jesus anstatt für Mohamed zu entscheiden.

Und wir müssen hier unbedintgt hervorheben, das Gott das so gewollt haben muss. Hätte Gott das nicht so gewollt, dann würde es nicht passieren, da er der o.g. Annahme entsprechend ja allwissend und allmächtig ist.

Wir folgern daraus, das Gott die Moslems (in unserem Beispiel) für das bestarft, zu dem ER sie macht (da ja allwissend und allmächtig).

Wo liegt hier die Güte, Gerechtigkeit, Göttlichkeit in dieser Handlungsweise?
Wir müssen die beiden einzigen Antworten lauten...
1) Gott ist nicht allmächtig, weil er nicht verhindern kann das Menschen im Falschen Glauben aufwachsen. oder
2) Gott ist nicht gütig, da er Menschen für das bestraft, für das er sie bestimmt hat.

Beides dürfte für Gläubige inakzeptabel sein.

Das möchte ich von Gläubigen beantwortet bekommen.

PS: Ich hoffe ich habe das halbwegs übersichtlich und klar dargestellt.



Meine einzige Antwort ist die Nr. 3 Es gibt keinen Gott

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

02.06.2011 22:28
#6 RE: Das Paradoxon ... Antworten

An meinem paradoxon scheint seitens der Glubigen wenig Interesse zu bestehen. Ist denen vermutlich zu hoch oder sie haben einfach keine Antwort.

Statdessen ergehen sie sich in anderen Threads lieber in ihren Platitüden und religiösen Erfahrungen und Grenzweisheiten...

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

02.06.2011 22:37
#7 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Es ist leichte den Atheisten eine scheinbare Wahrheit verkaufen zu wollen als sich für diesen Wahrheitsanspruch rechtfertigen zu müssen.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

02.06.2011 22:52
#8 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Wie wärs wenn sich SnookerRI mal melden würde?

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

03.06.2011 07:47
#9 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Den kenne ich noch garnicht, der war seit ich hier bin noch nicht da ...

PS: schön zu sehen, das jemand meinem antichristlichen Vorbild folgt (Benutzertiel)

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

03.06.2011 08:29
#10 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Alinardus

PS: schön zu sehen, das jemand meinem antichristlichen Vorbild folgt (Benutzertiel)



Muss man ja wenn man sich ansieht was die Kirche da verbreitet.

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 21:48
#11 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Freidenker

Zitat von Alinardus

PS: schön zu sehen, das jemand meinem antichristlichen Vorbild folgt (Benutzertiel)



Muss man ja wenn man sich ansieht was die Kirche da verbreitet.




ok und warum redet ihr noch von den geblendeten? Überlegt ihr wie ihr sie überzeugt, von ihrem Manipulierten Schwachsinn, der propagiert ist?
Dann bekommt ihr 3 Daumen!
Ist doch klar, das an das, was man glaubt, auch Liebe ne große, bzw die Rolle spielt, oder?

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

03.06.2011 21:59
#12 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von husampa

Zitat von Freidenker

Zitat von Alinardus

PS: schön zu sehen, das jemand meinem antichristlichen Vorbild folgt (Benutzertiel)



Muss man ja wenn man sich ansieht was die Kirche da verbreitet.




ok und warum redet ihr noch von den geblendeten? Überlegt ihr wie ihr sie überzeugt, von ihrem Manipulierten Schwachsinn, der propagiert ist?
Dann bekommt ihr 3 Daumen!
Ist doch klar, das an das, was man glaubt, auch Liebe ne große, bzw die Rolle spielt, oder?




Das ist Offtopic, da du schon da bist und an Gott glaubst erklär uns bitte, das Paradoxon.

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 22:11
#13 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Freidenker

Zitat von husampa

Zitat von Freidenker

Zitat von Alinardus

PS: schön zu sehen, das jemand meinem antichristlichen Vorbild folgt (Benutzertiel)



Muss man ja wenn man sich ansieht was die Kirche da verbreitet.




ok und warum redet ihr noch von den geblendeten? Überlegt ihr wie ihr sie überzeugt, von ihrem Manipulierten Schwachsinn, der propagiert ist?
Dann bekommt ihr 3 Daumen!
Ist doch klar, das an das, was man glaubt, auch Liebe ne große, bzw die Rolle spielt, oder?




Das ist Offtopic, da du schon da bist und an Gott glaubst erklär uns bitte, das Paradoxon.



Das Paradoxon kommt auf, wenn du und ich die gleichähnlichkomplettverschiedenen Meinung haben, bloß verdreht, und für jeden von uns fest geglaubt, wie zwei Pole. Jetz gibt es verschiedene Möglichkeiten, das Paradoxon zu wandeln/umzuformen, da es ja nur, wie du selbst begriffen hast, nede gibt und deshalb gibt. ( Ich denke, das das was wir Momentan wahrnehmen, das unrealste ist, und deshalb Real)
1. Wir finden die betrachtung des anderen, im Verständnis, oder eben im unverständnis.
2. Einer von uns überzeugt den anderen, das seins wesentlicher ist, oder eben unwesentlicher.
3. wir kapieren, das wir gleichähnlich denken, mit glauben an Gott und ohne glauben an Gott

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

03.06.2011 22:16
#14 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Aha .... In Husampas Idiotie habe selbst Menschen mit einer verschiedenen Meinung dieselbe Meinung. Sorry aber im Ernst entweder bist du Schizophren oder nen Megatroll. Mit jemanden mit nem IQ von 73 diskutiere ich nicht mehr.(Kommt allerdings drauf an wie Ernst du den Test gemacht hast)

Du laberst müll. Sieh es ein oder lass es aber hör auf irgendwie schlau klingen zu wollen indem du mehr Müll erzählst. Versuch doch mal nen Paradigmenwechsel und sieh ein das du falsch liegst. Solltest du ein Troll sein, such dir nen echtes Leben wenn du Zeit für trollen verschwenden kannst...

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

03.06.2011 22:18
#15 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Ragecookie
Aha .... In Husampas Idiotie habe selbst Menschen mit einer verschiedenen Meinung dieselbe Meinung. Sorry aber im Ernst entweder bist du Schizophren oder nen Megatroll. Mit jemanden mit nem IQ von 73 diskutiere ich nicht mehr.(Kommt allerdings drauf an wie Ernst du den Test gemacht hast)

Du laberst müll. Sieh es ein oder lass es aber hör auf irgendwie schlau klingen zu wollen indem du mehr Müll erzählst. Versuch doch mal nen Paradigmenwechsel und sieh ein das du falsch liegst. Solltest du ein Troll sein, such dir nen echtes Leben wenn du Zeit für trollen verschwenden kannst...



Danke! Habe schon überlegt wie ich es ausdrücken soll, haste wirklich gut getroffen.

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 22:19
#16 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Ragecookie
Aha .... In Husampas Idiotie habe selbst Menschen mit einer verschiedenen Meinung dieselbe Meinung. Sorry aber im Ernst entweder bist du Schizophren oder nen Megatroll. Mit jemanden mit nem IQ von 73 diskutiere ich nicht mehr.(Kommt allerdings drauf an wie Ernst du den Test gemacht hast)

Du laberst müll. Sieh es ein oder lass es aber hör auf irgendwie schlau klingen zu wollen indem du mehr Müll erzählst. Versuch doch mal nen Paradigmenwechsel und sieh ein das du falsch liegst. Solltest du ein Troll sein, such dir nen echtes Leben wenn du Zeit für trollen verschwenden kannst...



++++++++ ich wette, das ich viele gemeinsamkeiten mit euch habe.
Bitte um Verstehen und Rechnen, bisher wird haupsächlich von vielen abgerechnet.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

03.06.2011 22:23
#17 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Es ist egal wenn du nur 73 haben solltest, Intelligenz schützt vor Dummheit nicht, aber die haben schon Recht das von dir wenig nachvollziehbares kommt.
Und Hey, "Du hast nen IQ von 73 mit dir diskutier ich nicht mehr..." sowas geht gar nicht, solche Aussagen brauch keiner !

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 22:26
#18 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Jesus-Fan
Es ist egal wenn du nur 73 haben solltest, Intelligenz schützt vor Dummheit nicht, aber die haben schon Recht das von dir wenig nachvollziehbares kommt.
Und Hey, "Du hast nen IQ von 73 mit dir diskutier ich nicht mehr..." sowas geht gar nicht, solche Aussagen brauch keiner !


Ok ich schraub mal auf ne andere redensfrequenz.
was steht geschrieben bei joh.3.16?

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

03.06.2011 22:27
#19 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von husampa

Zitat von Jesus-Fan
Es ist egal wenn du nur 73 haben solltest, Intelligenz schützt vor Dummheit nicht, aber die haben schon Recht das von dir wenig nachvollziehbares kommt.
Und Hey, "Du hast nen IQ von 73 mit dir diskutier ich nicht mehr..." sowas geht gar nicht, solche Aussagen brauch keiner !


Ok ich schraub mal auf ne andere redensfrequenz.
was steht geschrieben bei joh.3.16?




Wie wärs mit Googeln?

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

03.06.2011 22:34
#20 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Doch solche Aussagen gehen. Weil jemnand mit begrenzter kongintiver Fähigkeit gar kein ernstzunehmender Dikussionspartner ist da er nicht in der Lage ist logische Schlüsse zu ziehen.

Ok ich könnte jetzt nachlesen was in der Bibel bei Joh 3.16 steht aber du wirst nichmals Superstringtheorie verstehen. Niemals auch nur den Ansatz der Quantenphysik raffen.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 22:36
#21 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Freidenker

Zitat von husampa

Zitat von Jesus-Fan
Es ist egal wenn du nur 73 haben solltest, Intelligenz schützt vor Dummheit nicht, aber die haben schon Recht das von dir wenig nachvollziehbares kommt.
Und Hey, "Du hast nen IQ von 73 mit dir diskutier ich nicht mehr..." sowas geht gar nicht, solche Aussagen brauch keiner !


Ok ich schraub mal auf ne andere redensfrequenz.
was steht geschrieben bei joh.3.16?




Wie wärs mit Googeln?




ok, ich sag mal wenn das nicht in dem text übersehen ist, dann hats sinn und genauso mit dem nicht. nicht fällt weg, leute wir sind atheisten, also bitte ohne "nicht" alles. weiterhin können die Wörter umgewandelt sein, oder das "nicht beliebig verteilt werden. Ihr tut Rechtens, wenn ihr auch Zweifel an die Bibel Richtet.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

03.06.2011 22:38
#22 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von husampa


++++++++ ich wette, das ich viele gemeinsamkeiten mit euch habe.



Klar..du isst,trinkst,schläfst,kackst...hast wahrscheinlich zwei Arme und zwei Beine,ne Nase mitten im Gesicht.

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 22:40
#23 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Alinardus
An meinem paradoxon scheint seitens der Glubigen wenig Interesse zu bestehen. Ist denen vermutlich zu hoch oder sie haben einfach keine Antwort.

Statdessen ergehen sie sich in anderen Threads lieber in ihren Platitüden und religiösen Erfahrungen und Grenzweisheiten...



Die Gläubigen, sind genauso bestrafft mit den, wie ihr se nennt: Kirchlicharschfick......gesellschafft du kommst in den himmel ich nede und so.....,
hier habt ihr nun einen gläubigen Atheisten, ist das genehmigt?

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

03.06.2011 22:42
#24 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat

ok, ich sag mal wenn das nicht in dem text übersehen ist, dann hats sinn und genauso mit dem nicht. nicht fällt weg, leute wir sind atheisten, also bitte ohne "nicht" alles. weiterhin können die Wörter umgewandelt sein, oder das "nicht beliebig verteilt werden. Ihr tut Rechtens, wenn ihr auch Zweifel an die Bibel Richtet.



Lern erstmal deutsche Grammatik...

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

husampa Offline



Beiträge: 208

03.06.2011 22:44
#25 RE: Das Paradoxon ... Antworten

Zitat von Stan

Zitat von husampa


++++++++ ich wette, das ich viele gemeinsamkeiten mit euch habe.



Klar..du isst,trinkst,schläfst,kackst...hast wahrscheinlich zwei Arme und zwei Beine,ne Nase mitten im Gesicht.



erstaunst mich hätte ähnlich argumentiert.... sieshst ja doch ne brandung zu meinem vorstellungsraum

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor