Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 1.451 mal aufgerufen
 Hinduismus, Buddhismus und Taoismus
Marlowe Offline




Beiträge: 30

29.03.2006 14:38
Vama Marga antworten

Ich weiß nicht, ob hier jemand ist, der sich damit auskennt. Dieser Begriff stammt aus dem Hindu-Tantra und wird mit dem "Pfad zur linken Hand" gleichgesetzt, der das duale Gegenstück (?) zum rechtschaffenem Pfad zur rechten Hand darstellt. Es wird viel davon geredet, vor allem aber von Personen, die anscheinend kaum darüber wissen.
Mich würde mehr darüber interessieren. Ist hier jemand, der sich mit der Materie ein wenig auskennt? Das wäre wahrhaft aufschlussreich.

Liebe Grüße,
Marlowe

........................................
Red’ ich doch mit Teufelszungen,
der Schlange gleich im Paradiese,
nur von einem bißchen
Menschlichkeit, die des lungernden
Himmelsherrschers Blut vergieße.

Bodi Offline

Yogi


Beiträge: 20

15.04.2006 20:12
#2 RE: Vama Marga antworten

Hallo Marlowe,

soviel ich weiss ist es eine Art Satanismus des Hinduismus. In Indien fand man nicht immer die Gelegenheit sich die Finger zu waschen. Also brauchte man für alle schmutzigen Arbeiten die linke Hand. Die rechte hingegen diente zum essen. Allerding bedeutet links zugleich auch Frau was auch die Position beim Geschlechtsakt zeigt.

Mehr weiss ich leider auch nicht genau.

Bodi
--------------------------------------------------
Groll mit sich herumtragen ist wie das Greifen nach einem glühenden Stück Kohle, um es nach jemanden zu werfen. Man verbrennt sich nur selbst daran.
Siddhartha Gautama Buddha

Zaphkiel Offline



Beiträge: 5

24.05.2006 02:16
#3 RE: Vama Marga antworten
Hallo Marlowe,

etwas spät, aber ich habe dieses Forum heute erst entdeckt. Erstmal zum Satanismus-Vergleich meines Vorredners. Dieser hinkt: im Westen stellt Satanismus das Bestreben dar, sich von Gott zu lösen und sein Ego zu stärken, im Osten zielt allerdings auch der Vama Marga, genau wie der Pfad zur Rechten, auf die Auflösung des Ego's und die Verschmelzung mit dem Göttlichen ab. Leider beansprucht die satanische Seite, dass sie den Vama Marga / Pfad zur Linken im westlichen Europa fortführen. Wenn man sich das allerdings mal praktisch ansieht, steckt nicht viel dahinter, sondern es werden einzelne Aspekte genommen und aus dem Kontext gerissen. Die meisten Satanisten übernehmen die Aussagen über den LHP von ihren Gurus und beschäftigen sich selbst eher weniger mit den Wurzeln, insofern richtig, was Du sagst, dass viel von Personen drüber geredet wird, die kaum etwas darüber wissen.

Ich werde versuchen, einige Punkte des Vama Marga zu beschreieben; sofern Fragen bestehen, nur zu.

1. Man spricht vom Vama Marga, linken Pfad, oder Vama Cara, linker Weg. Vama hat eine doppelte Bedeutung und steht zudem für Frau. Deshalb spricht man auch vom weiblichen Pfad. Zentraler Teil des Vama Marga ist die Verehrung der Urmutter und des weiblichen Prinzips - Maya/Maria, Shakti, Gaia, Eva.

2. Aufgrund der Verehrung des weiblichen Prinzips werden Frauen im Vama Marga besonders verehrt, der Auffassung nach durchfliesst sie die eigentliche sinistre, weibliche, sexuelle Schöpfungskraft.

3. Der Vama Marga strebt Vereinigung im Numinosen an. Entgegen dem Pfad zur Rechten Hand, der diese Vereinigung durch Enthaltsamkeit, Meditation und jeder Form von Körperlosigkeit zu erreichen sucht, nutzt der Vama Marga bewusst die Körperlichkeit, um die Vereinigung mit dem Göttlichen in der Ekstase zu erreichen. Ekstatische Techniken sind ein wichtiger Teil des Vama Marga. Tabu-Brüche und "sich den Konventionen entgegengesetzt" zu verhalten, war ebenso wichtiger Teil.

4. Der Vama Marga ist der Weg durch die Materie. Er suchte bewusst die Konfrontation mit der Gesellschaft, um ihre Normen in Frage zu stellen und sich von der täuschenden, gesellschaftlichen Realität lösen zu können.

5. Der eigene Körper wird als Tempel betrachtet, in dem sich die sinistre Energie befindet. Das Reich und Weg zur Erkenntnis sind nicht im Aussen, sondern im Hier und Jetzt.

Das soll an dieser Stelle erstmal genügen. Aus meiner Sicht findet man den Vama Marga im Westen vornehmlich in naturreligiösen Gruppen wieder.

Gruss,
Z.

Taoismus »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor