Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 150 Antworten
und wurde 3.782 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 00:46
#76 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Jesus-Fan
Naja der Name hat sogar 2 Bedeutungen
- zum einen soll er eine Naspielung auf Jesus- Freak sein allerdings ist es schwer zu erklären was das ist... Christen- Insider Symbol ist aber eigentlich auch eine Marke... Wie gesagt schwer zu erklären



Ist Freak noch krasser als Fan?


Zitat von Jesus-Fan
- und natürlich meine Unfassbare Dankbarkeit für meine Erlösung durch Jesus am Kreuz, ich bin ein Fan von Gott und was dieser durch Jesus, und die sind ja sie selben, für uns getan hat



WEelche Erlösung? Wofür?
Und versteh ich richtig..Gott schickt sich selbst auf Erden,gibt sich für seinen Sohn aus und bringt sich dann selber um,damit wir Menschen erlöst werden von einer Schuld,für die im Grunde er selbst verantwortlich zu machen ist?
Darauf muss man erstmal kommen..die Jungs hatten echt Fantasie. Ich mein..wäre es ein Filmdrehbuch,würde jeder sagen "Was für ne abgefahrene,wirre Story"

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 00:53
#77 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Ich denke Freak ist krasser als Fan und geht aber dafür in eine bisschen andere Richtung.

Zu zweitens ich weiß es doch und es gibt doch einige Filme dazu, heute in der Gemeinde haben wir "the moment after" gesehen, da geht um den Tag des jüngsten Gerichts darum was passiert wenn Jesus wiederkommt, sehr spannend!

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 01:17
#78 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zu zweitens ich weiß es doch und es gibt doch einige Filme dazu, heute in der Gemeinde haben wir "the moment after" gesehen, da geht um den Tag des jüngsten Gerichts darum was passiert wenn Jesus wiederkommt, sehr spannend!



Also lag ich tatsächlich richtig. Die Geschichte an die du glaubst ist wirklich so wirr?

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 01:19
#79 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Jetzt versteh ich den Zusammenhang nicht mehr.
Ich- Film. Du-wirr.
Jetzt ich verwirrt

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 01:24
#80 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Jesus-Fan
Jetzt versteh ich den Zusammenhang nicht mehr.
Ich- Film. Du-wirr.
Jetzt ich verwirrt


Und versteh ich richtig..Gott schickt sich selbst auf Erden,gibt sich für seinen Sohn aus und bringt sich dann selber um,damit wir Menschen erlöst werden von einer Schuld,für die im Grunde er selbst verantwortlich zu machen ist?

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 01:28
#81 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Ach, wenn man sie zusammenfassend darstellt ist ganz simpel
Menschen- Sünde-Jesus-Vergebung-Ewiges Leben *freu*

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 01:52
#82 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Jesus-Fan
Ach, wenn man sie zusammenfassend darstellt ist ganz simpel
Menschen- Sünde-Jesus-Vergebung-Ewiges Leben *freu*




Auf das ewige Leben kommt es an,stimmts?

TheDevilsAdvocate Offline

Skeptic


Beiträge: 841

05.06.2011 02:03
#83 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von Stan
Und versteh ich richtig..Gott schickt sich selbst auf Erden,gibt sich für seinen Sohn aus und bringt sich dann selber um,damit wir Menschen erlöst werden von einer Schuld,für die im Grunde er selbst verantwortlich zu machen ist?

Ach, wenn man sie zusammenfassend darstellt ist ganz simpel Menschen- Sünde-Jesus-Vergebung-Ewiges Leben *freu*




Anders ausgedrückt: Ja, Stan.

Gott ist unzufrieden mit seiner sündigen Schöpfung, hat aber einen uralten Masterplan parat,
schickte sich vor ca. 2000 Jahren selbst auf Erden,
gab sich als sein eigener Sohn aus,
machte ein paar Wunder und hielt coole Predigten, die selbst seine engsten Anhänger meist nicht kapierten,
ließ sich dann als Opferlamm selbst hinrichten, weil Gott unbedingt ein Blutopfer nötig hat um seine mißratene Schöpfung zu vergeben und zu retten,
damit die Elite und die Auserwählten der göttlichen Speichellecker ihn dann in der Ewigkeit den Hintern küssen und seine Großartigkeit besingen und bejubeln können, während die Masse der Gottlosen und Zweifler vernichtet oder anderweitig Qualen erleidet.
Deshalb stand er doch wieder von den Toten auf und entrückte in den Himmel um am Tag des jüngssten Gerichts an seiner eigenen Seite zu stehen. Dort wird er endgültig die ganze Mischpoke richten und die Spreu von den Weizen trennen.
Dies ist natürlich bejubelnswert und zeugt doch total von der Liebe und Weisheit Gottes - Halleluja! Ist doch so simpel, Stan. Wie, Du willst Beweise? Lese die Bibel - Gottes unverwechselbare Anleitung! Da muss man doch einfach Fan werden, so simpel und einleuchtend ist das Alles...

____________________________________________________
...Prüfet alles, das Gute behaltet... (1 Thess 5,19-21)

"It is a capital mistake to theorize before one has data. Insensibly one begins to twist facts to suit theories, instead of theories to suit facts." S. Holmes

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 02:07
#84 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von Stan
Und versteh ich richtig..Gott schickt sich selbst auf Erden,gibt sich für seinen Sohn aus und bringt sich dann selber um,damit wir Menschen erlöst werden von einer Schuld,für die im Grunde er selbst verantwortlich zu machen ist?

Ach, wenn man sie zusammenfassend darstellt ist ganz simpel Menschen- Sünde-Jesus-Vergebung-Ewiges Leben *freu*




Anders ausgedrückt: Ja, Stan.

Gott ist unzufrieden mit seiner sündigen Schöpfung,
schickte sich vor ca. 2000 Jahren selbst auf Erden,
gab sich als sein eigener Sohn aus,
machte ein paar Wunder und hielt coole Predigten, die selbst seine engsten Anhänger meist nicht kapierten,
ließ sich dann als Opferlamm hinrichten, weil Gott unbedingt ein Blutopfer nötig hat um seine mißratene Schöpfung zu vergeben und zu retten,
damit die Elite und die Auserwählten der göttlichen Speichellecker ihn dann in der Ewigkeit den Hintern küssen und seine Großartigkeit besingen und bejubeln können, während die Masse der Gottlosen und Zweifler vernichtet oder anderweitig Qualen erleidet.
Deshalb stand er doch wieder von den Toten auf und entrückte in den Himmel um am Tag des jüngssten Gerichts an seiner eigenen Seite zu stehen. Dort wird er endgültig die ganze Mischpoke richten und die Spreu von den Weizen trennen.
Dies ist natürlich bejubelnswert und zeugt doch total von der Liebe und Weisheit Gottes - Halleluja! Ist doch so simpel, Stan. Da muss man doch einfach Fan werden, so simpel und einleuchtend ist das...




Jau...ich kann gar nicht verstehen warum ich da nicht auch Fan von werden will.
Eigentlich ist so ne Story nur mit Drogenkonsum zu erklären..oder mit Wahnsinn.

Und ich bin überzeugt davon,das selbst der frommeste Christ sich kopfschüttelnd abwenden würde,wenn man ihm eine derartig (w)irre Story ,in einem anderen Zusammenhang auftischen würde.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 10:22
#85 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von TheDevilsAdvocate

Anders ausgedrückt: Ja, Stan.

ließ sich dann als Opferlamm selbst hinrichten, weil Gott unbedingt ein Blutopfer nötig hat um seine mißratene Schöpfung zu vergeben und zu retten,




Ich habe das Gefühl, dass ihr nicht unbedingt versteht warum es nötig war das Jesus starb. Also werde ich mein bestes tun und versuchen es zu erklären.
Gott ist vollkommen rein, der Mensch jedoch ist sündig, alle die sündig sind können daher nicht zu Gott und deshalb hat der Tod über sie die Macht, also der Teufel und das geht wie gesagt nur weil wir sündig sind. ( Sünde muss bezahlt werden, und ihr Preis ist Tod)
Jetzt kommt Jesus, der ohne Schuld ist, und stirbt, wenn man keine Sünde hat muss man auch nichts bezahlen -> man darf leben.
Jetzt kommt Jesus, der den Tod besiegt hat und sagt, gebt mir eure Schuld, ich habe eure Schuld bezahlt, ich habe den Tod besiegt, gebt mir alle eure Schuld, sie ist euch vergeben.
Und ohne Schuld haben wir... genau ewiges Leben bei Gott.

Deshalb ist es so wichtig das Jesus am Kreuz gestorben ist.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

husampa Offline



Beiträge: 208

05.06.2011 10:53
#86 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Stan

Zitat von TheDevilsAdvocate
[quote="Jesus-Fan"][quote="Stan"]Und versteh ich richtig..Gott schickt sich selbst auf Erden,gibt sich für seinen Sohn aus und bringt sich dann selber um,damit wir Menschen erlöst werden von einer Schuld,für die im Grunde er selbst verantwortlich zu machen ist?

Ach, wenn man sie zusammenfassend darstellt ist ganz simpel Menschen- Sünde-Jesus-Vergebung-Ewiges Leben *freu*






Jau...ich kann gar nicht verstehen warum ich da nicht auch Fan von werden will.
Eigentlich ist so ne Story nur mit Drogenkonsum zu erklären..oder mit Wahnsinn.
++++++++++
Da kannste mal erkennen, wie beschrenkt dein Wissen um Möglichkeiten/Fakten ist.
Und ich bin überzeugt davon,das selbst der frommeste Christ sich kopfschüttelnd abwenden würde,wenn man ihm eine derartig (w)irre Story ,in einem anderen Zusammenhang auftischen würde.
++++++++++++++++
Wieso? Nochmal, du bist völlig Unwissend um deinen Nächsten!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

05.06.2011 11:48
#87 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

@ Jesus Fan

Es ist nicht belegbar das Jesus der Sohn Gottes war und das sein Tod irgendetwas gebracht hätte.

Zudem hat sich seit dem Jahr null nichts nennenswertes in der Welt geändert.

Das spielt sich alles nur in euren Köpfen ab, die ihr glauben wollt/oder müsst, weil ihr ohne diese "Jesus hilft jedem Nummer" nicht klar kommt.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

05.06.2011 11:53
#88 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat
Ich habe das Gefühl, dass ihr nicht unbedingt versteht warum es nötig war das Jesus starb.



Zumindest mir ist es nicht nachvollziehbar was in einem Kopf schieflaufen muss
um den Tot eines Mitmenschen nötig und sogar toll zu finden

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 11:59
#89 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

@Alinardius
Mir ist klar das du es immernoch wenig sinnvoll findest, jedoch hatte ich das Gefühl es ein wenig nachvollziehbarer zu können, dass er sterben musste, davon ausgehend es gäbe ihn.

@Vanion
Ich dachte genau um solche Aussagen zu bekämpfen meinen vorhergehenden Beitrag verfasst zu haben.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

05.06.2011 12:06
#90 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

@Jesus Fan

Naja die Frage ob er der Sohn Gottes war ist ja zunächst mal im Ausgang zu klären.
Du kannst ja schlecht sagen, "wenn er der Sohn Gottes war dann war es sinnvoll das er stab und zwar weil..."

Du musst ja zunächst den Ausgangsbeweis erbringen, das er der Sohn Gottes war.

Zudem wurde Jesus "verraten". Wenn es so toll war das der ans Kreuz geschlagen wurde, wieso hat er sich dann nicht freiwillig von seinen Jüngern Kreuzigen lassen.
Das ist alles sehr unschlüssig.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

husampa Offline



Beiträge: 208

05.06.2011 12:09
#91 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Alinardus
@Jesus Fan

Naja die Frage ob er der Sohn Gottes war ist ja zunächst mal im Ausgang zu klären.
Du kannst ja schlecht sagen, "wenn er der Sohn Gottes war dann war es sinnvoll das er stab und zwar weil..."

Du musst ja zunächst den Ausgangsbeweis erbringen, das er der Sohn Gottes war.

Zudem wurde Jesus "verraten". Wenn es so toll war das der ans Kreuz geschlagen wurde, wieso hat er sich dann nicht freiwillig von seinen Jüngern Kreuzigen lassen.
Das ist alles sehr unschlüssig.


Ihr redet über vergangene Märchen, die so verändert sind, dass der, der es als letzter/erster hört, das hört, was der der es ihm erzählt, erzählt.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 12:09
#92 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Weil er noch schnell gezeigt hat wie weit Gott uns einschätzen kann, übrigens mit 100% Trefferwahrscheinlichkeit.
Und wenn ich ihn erst beweisen soll dann muss ich passen.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

05.06.2011 12:10
#93 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von husampa

Zitat von Alinardus
@Jesus Fan

Naja die Frage ob er der Sohn Gottes war ist ja zunächst mal im Ausgang zu klären.
Du kannst ja schlecht sagen, "wenn er der Sohn Gottes war dann war es sinnvoll das er stab und zwar weil..."

Du musst ja zunächst den Ausgangsbeweis erbringen, das er der Sohn Gottes war.

Zudem wurde Jesus "verraten". Wenn es so toll war das der ans Kreuz geschlagen wurde, wieso hat er sich dann nicht freiwillig von seinen Jüngern Kreuzigen lassen.
Das ist alles sehr unschlüssig.


Ihr redet über vergangene Märchen, die so verändert sind, dass der, der es als letzter/erster hört, das hört, was der der es ihm erzählt, erzählt.




Welche Quellen sollen wir ansonten nehmen? Aber schön, dass du ebenfalls denkts, dass die Bibel totaler Quatsch ist.

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

husampa Offline



Beiträge: 208

05.06.2011 12:14
#94 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Welche Quellen sollen wir ansonten nehmen? Aber schön, dass du ebenfalls denkts, dass die Bibel totaler Quatsch ist.
[/quote]

Die körperlich-geistige Bibel, die ihr mit euren Augen seht. Die Welt in eurem Bewusstsein, das ist Fabel.
Das Buch die Bibel spricht trotzdem Wahrheit, halt in Lüge mit Wahrheit gemischt.
Die Lehre von der Leere ist unwiederlegbar, nur scheinbar täuschbar.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

05.06.2011 12:17
#95 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat
Weil er noch schnell gezeigt hat wie weit Gott uns einschätzen kann, übrigens mit 100% Trefferwahrscheinlichkeit.
Und wenn ich ihn erst beweisen soll dann muss ich passen.



@Jesus Fan

Hier haben wir wieder das typische Problem. Du Glaubst aber kannst nichts beweisen.

Doch solche 100% Einschätzungen die du beschreibst sind DEINE Einschätzungen, nicht die vom Gott.
Wenn du nicht mal seine Existenz beweisen kannst, wie willst du dann einschätzen können was er will, kann, oder wie er beurteilt.

Mir brauchst du diese Frage nicht zu beantworten. Beantworte sie dir selbst, undzwar ehrlich. Dann wist du zum Ungläubigen.
Oder du betrügst dich weiter.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Vanion Offline

Atheist


Beiträge: 1.568

05.06.2011 12:18
#96 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat
Ich dachte genau um solche Aussagen zu bekämpfen meinen vorhergehenden Beitrag verfasst zu haben.



Ja du Rechtfertigst diese Abartigkeit auchnoch. Das ändert nichts daran, dass die Freude
über den Tot eines Menschen schlicht Krank ist.
Hast ja gehört wie die Kanzlerin angegangen wurde als sie sagte sie freue sich über Osama bin Ladens tot.

----------------------------------------------------

contra principia negantem disputari non potest
http://de.wikipedia.org/wiki/Contra_prin...tari_non_potest

husampa Offline



Beiträge: 208

05.06.2011 12:25
#97 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

in vielen Völker oder Gemeinschaften/Gruppen, ist der natürliche Tod eines Menschen, gefeiert. Natürlich ist es schwer Abzuscheiden, aber nur so kannste auch wieder neu scheiden (Scheide) aus dem Mutterleib.

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 12:26
#98 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von TheDevilsAdvocate

Anders ausgedrückt: Ja, Stan.

ließ sich dann als Opferlamm selbst hinrichten, weil Gott unbedingt ein Blutopfer nötig hat um seine mißratene Schöpfung zu vergeben und zu retten,




Ich habe das Gefühl, dass ihr nicht unbedingt versteht warum es nötig war das Jesus starb. Also werde ich mein bestes tun und versuchen es zu erklären.
Gott ist vollkommen rein, der Mensch jedoch ist sündig, alle die sündig sind können daher nicht zu Gott und deshalb hat der Tod über sie die Macht, also der Teufel und das geht wie gesagt nur weil wir sündig sind. ( Sünde muss bezahlt werden, und ihr Preis ist Tod)
Jetzt kommt Jesus, der ohne Schuld ist, und stirbt, wenn man keine Sünde hat muss man auch nichts bezahlen -> man darf leben.
Jetzt kommt Jesus, der den Tod besiegt hat und sagt, gebt mir eure Schuld, ich habe eure Schuld bezahlt, ich habe den Tod besiegt, gebt mir alle eure Schuld, sie ist euch vergeben.
Und ohne Schuld haben wir... genau ewiges Leben bei Gott.

Deshalb ist es so wichtig das Jesus am Kreuz gestorben ist.





Das hat wohl nichts mit verstehen bzw. nicht verstehen zu tun. Das ist in unseren Augen (und eigentlich müsste es das für jeden vernunftbegabten Menschen so sein) kompletter Nonsens. Um an dieser Geschichte auch nur ein Fünkchen Wahrheitgehalt zu finden,müsste man tatsächlich daran glauben,das die Bibel ein Tatsachenbericht ist. Das tun wir nicht..nichtmal ansatzweise.
Ich komme alledings immer wieder zu dem Ergebnis das es die Angst vor dem Tod ist,die euch treibt.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

05.06.2011 12:27
#99 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Ich finde du bist selbst schuld wenn du dass miteinander vergleichst.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

05.06.2011 12:28
#100 RE: Macht es Sinn über etwas zu reden, das ungeglaubt ist? antworten

Zitat von Jesus-Fan

Ich habe das Gefühl, dass ihr nicht unbedingt versteht warum es nötig war das Jesus starb. Also werde ich mein bestes tun und versuchen es zu erklären.

Deshalb ist es so wichtig das Jesus am Kreuz gestorben ist.



Von daher war Jesus Tod völlig unnötig. Der Kerl hat sich umsonst geopfert. Wahrscheinlich war er entweder ein bisschen irre,oder er wusste nicht was er tat,und hat die Situation falsch eingeschätzt.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor