Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 183 Antworten
und wurde 13.367 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 14:27
#101 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan


Gott ist es egal, wen er im Himmel bei sich hat, denn am liebsten hätte er alle bei sich.

Und von deshalb - bestimmt würde es Gott gefallen weil er sich an jedem freut. Auch an solchen Schwachmaten wie mir.




Und da gibbet bestimmt auch jeden Tag Eierkuchen...und Lutschstangen...und zu Mittag Fischstäbchen,Pommes oder Nudeln mit Tomatensosse. Ach muss das schön sein,als erwachsener Mann darauf zu hoffen im Kinderparadies zu enden.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 14:34
#102 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Stan


Und da gibbet bestimmt auch jeden Tag Eierkuchen...und Lutschstangen...und zu Mittag Fischstäbchen,Pommes oder Nudeln mit Tomatensosse. Ach muss das schön sein,als erwachsener Mann darauf zu hoffen im Kinderparadies zu enden.



Ihhh, jetzt überleg ich gerade ernsthaft ob ich da noch hin will

Aber du kommst eh nicht von deiner Rationalität weg.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 14:46
#103 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan


Aber du kommst eh nicht von deiner Rationalität weg.




Stimmt...und das bringt auch Nachteile mit sich.
Für die Wahrheitsfindung hats allerdings nur Vorteile.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 15:01
#104 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Stan


Stimmt...und das bringt auch Nachteile mit sich
.



Wie sovieles andre auch....
Aber alles was Nachteile hat muss als Folge auch Vorteile haben. So ist es auch mit dieser Naivität, die uns immer vorgeworfen wird( stimmt ja auch)

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 15:09
#105 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von Stan


Stimmt...und das bringt auch Nachteile mit sich
.



Wie sovieles andre auch....
Aber alles was Nachteile hat muss als Folge auch Vorteile haben. So ist es auch mit dieser Naivität, die uns immer vorgeworfen wird( stimmt ja auch)





Verliert Naivität in dem Moment der Erkenntnis nicht seine Wirkung?!

Im Prinzip ist der Unterschied (neben vielen anderen) zwischen dir und mir,und vlt. ist das auch auf die Gesamtsituation Atheisten-Gläubige übertragbar,der,das du dir deine Welt siehst/machst wie du sie gerne hättest,wie du sie dir erhoffst oder wünschst. Und ich sie sehe,wie sie sich darstellt.
Das ich an der Wahrheit interessiert bin,und auch bereit die Konsequenz daraus zu ziehen,wogegen du die Wahrheit gerne gegen eine Vorstellung davon austauschst. Eben nach dem Motto Es kann nicht sein,was nicht sein darf

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 15:25
#106 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Denk ich nicht! Diese Welt sieht doch für uns alle irgendwie gleich aus.

Wir beide leben aber auf die Konsequenz hin!
D.h. Für dich jetzt das beste draus machen...
Und für alles tun damit es besser wird...

Ich denke, dass ist der größte Unterschied.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 15:44
#107 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan
Denk ich nicht! Diese Welt sieht doch für uns alle irgendwie gleich aus.


Bedingt. Es ist das gleiche Bild..nur das du es versuchst durch die rosarote Brille zu sehen. So wie ein Fussballfan das Spiel seiner Mannschaft,nie wird objektiv beurteilen können/wollen.

Zitat von Jesus-Fan
Wir beide leben aber auf die Konsequenz hin!



Auch die Konsequenzen sind nicht diesselben..für mich Tot=Ende..für dich Tot= Neuanfang. Von daher kann ich auch nachvollziehen,das viele Gläubige meinen Atheisten wären verantwortungslose,egoistische Nihilisten,da sie sich nicht vorstellen können,das auch eine vernünftige Erziehung,Herzens und Charakterbildung einen anständigen Menschen machen können.

Zitat von Jesus-Fan
D.h. Für dich jetzt das beste draus machen...
Und für alles tun damit es besser wird...

Ich denke, dass ist der größte Unterschied.



Das eine schliesst das andere aber nicht aus. Wenn ich mir aber anschaue wielange schon so viele Christen angeblich versuchen,das es besser wird,ist der Erfolg eher bescheiden. Aber auch dafür wirste du wohl eine Erklärung haben.....wahrscheinlich die,das die meisten gar keine richtigen Christen sind.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 16:02
#108 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Stan

Zitat von Jesus-Fan
Denk ich nicht! Diese Welt sieht doch für uns alle irgendwie gleich aus.


Bedingt. Es ist das gleiche Bild..nur das du es versuchst durch die rosarote Brille zu sehen. So wie ein Fussballfan das Spiel seiner Mannschaft,nie wird objektiv beurteilen können/wollen.




Ein bisschen schon.

Zitat

Zitat von Jesus-Fan
Wir beide leben aber auf die Konsequenz hin!



Auch die Konsequenzen sind nicht diesselben..für mich Tot=Ende..für dich Tot= Neuanfang. Von daher kann ich auch nachvollziehen,das viele Gläubige meinen Atheisten wären verantwortungslose,egoistische Nihilisten,da sie sich nicht vorstellen können,das auch eine vernünftige Erziehung,Herzens und Charakterbildung einen anständigen Menschen machen können.




Den ersten Satz davon wollte ich in meinem nächsten Abschnitt ausdrücken.

Zitat

Zitat von Jesus-Fan
D.h. Für dich jetzt das beste draus machen...
Und für alles tun damit es besser wird...

Ich denke, dass ist der größte Unterschied.



Das eine schliesst das andere aber nicht aus. Wenn ich mir aber anschaue wielange schon so viele Christen angeblich versuchen,das es besser wird,ist der Erfolg eher bescheiden. Aber auch dafür wirste du wohl eine Erklärung haben.....wahrscheinlich die,das die meisten gar keine richtigen Christen sind.




Nein, das schlisst sich auch nicht aus. Aber ich meinte ein bisschen was andres.
Damit wollte ich sagen, dass du hier "lebst" und ich bemühe mich um ein Leben später. Was wie gesagt auch nicht heißt, dass mein Leben hier unspaßig sei...

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 16:21
#109 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von Stan

Zitat von Jesus-Fan
Denk ich nicht! Diese Welt sieht doch für uns alle irgendwie gleich aus.


Bedingt. Es ist das gleiche Bild..nur das du es versuchst durch die rosarote Brille zu sehen. So wie ein Fussballfan das Spiel seiner Mannschaft,nie wird objektiv beurteilen können/wollen.




Ein bisschen schon.




Ehrliche Antwort. Wenn du bisschen streichen würdest wäre sie noch ehrlicher.
Darum gehts....eigentlich ist jeder Glaube zu schön um wahr zu sein. Es ist derart offensichtlich,das es sich dabei um eine Lebenshilfe,eine Illusion,handelt die versucht das Schicksal zu erleichtern,das mich wundert,das es doch bis heute derart erfolgreich ist.
Ich kann die Ablehnung Atheisten gegenüber auch verstehen..wir sind die Überbringer einer unfrohen Botschaft,und ich würde auch nicht auf die Idee kommen meinen Senf in einem Christen bzw. Gläubigenforum abzugeben,da ich es eigentlich schon fast für unverantwortlich halte,einem Gläubigen,der sich an sein naiv-kindliches Weltbild klammert,wo alles seinen Sinn hat,die Guten belohnt und die schlechten bestaft werden,wo alles Leid nur Prüfung ist,und spätestens im Jenseits entlohnt wird,wo Gottvater liebevoll die Hand über seine Schützlinge hält und sich darauf freut eines Tages,den natürlich er bestimmt,mit einem Teller Pommes,jeden von uns begrüssen zu dürfen..natürlich persönlich,auch nur anzuzweifeln.
Denn dieses naive Weltbild ist für viele (über)lebenswichtig.
Hier isses etwas anderes...wer die Hitze nicht verträgt,sollte sich vom Ofen fernhalten.




Zitat von Jesus-Fan
Nein, das schlisst sich auch nicht aus. Aber ich meinte ein bisschen was andres.
Damit wollte ich sagen, dass du hier "lebst" und ich bemühe mich um ein Leben später. Was wie gesagt auch nicht heißt, dass mein Leben hier unspaßig sei...



Solange du dein diesseitige Leben nicht vernachlässigst isses ja gut. Aber auf das spätere Leben zu bauen,erscheint mir wie in eine Versicherung einzuzahlen,von der du lediglich die Kontonummer kennst.
Etwas zu lassen bzw. zu unterdrücken,was du dir wünschst und keinem anderen schaden würde,nur weil es nach der Bibel Sünde wäre,halte ich für einen grossen Fehler. Zumal ja,wie du behauptest,bzw. hoffst,ja sowieso alles vom liebenden Gott verziehen wird.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 16:35
#110 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Ja, es wäre nicht so klug den Gläubigen, die noch etwas schwächer sind im Glauben den Boden unter den Füßen wegzureisen. Das ist auch ein Grund, warum wir manchmal so reagieren wie och vorhin. In diesem Forum wird man sehr stark auf die Probe gestellt und es zeigt sich wie stark sein Glaube wirklich ist. Mich hat das ganze hier auch zurückgeworfen. Aber meine Zweifel wurden, gegen tiefste Gewissheit ersetzt. Dadurch, dass ich begann ernsthaft über meinen Glauben nachzudenken hat sich mir mitgeteilt dass es Gott gibt.

Und sollte alles nur Einbildung sein, dann wäre es auf jeden Fall die gesündeste Art von Einbildung, und vorallem eine die es wert ist, sein Leben so zu gestalten wie ich es tue.
Hat nicht so vile mit dem Thema zu tun hielt es Aber gerade für angemessen.


Du weißt ja, wer an seinem Leben hängt wird es verlieren.... Auch als Christ kann man Spaß am Leben haben, aber man hängt halt nicht dran.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 17:18
#111 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan
Ja, es wäre nicht so klug den Gläubigen, die noch etwas schwächer sind im Glauben den Boden unter den Füßen wegzureisen. Das ist auch ein Grund, warum wir manchmal so reagieren wie och vorhin. In diesem Forum wird man sehr stark auf die Probe gestellt und es zeigt sich wie stark sein Glaube wirklich ist. Mich hat das ganze hier auch zurückgeworfen. Aber meine Zweifel wurden, gegen tiefste Gewissheit ersetzt. Dadurch, dass ich begann ernsthaft über meinen Glauben nachzudenken hat sich mir mitgeteilt dass es Gott gibt.



Interessant. Kannst du das näher erläutern?

Zitat von Jesus-Fan
Und sollte alles nur Einbildung sein, dann wäre es auf jeden Fall die gesündeste Art von Einbildung, und vorallem eine die es wert ist, sein Leben so zu gestalten wie ich es tue.
Hat nicht so vile mit dem Thema zu tun hielt es Aber gerade für angemessen.



Warum sollte dies nix mit dem Thema zu tun haben? Schliesslich geht es doch darum herauszufinden,wie man am besten sein Leben gestaltet. Und wenn man dies tut in dem man es sich schönredet,ist das ebenso angemessen wie,wenn man versucht die Realität zu erkennen und zu akzeptieren/ertragen.
Ich habe halt nur die Erfahrung gemacht,das Menschen,die sich zu sehr der Realität verschliessen,und da ist eine Gemeinschaft Realitätsverweigerer,die sich gegenseitig in ihrem Wunschdenken unterstützen natürlich hilfreich,oder eben nicht,in vielen,wenn nicht allen Lebenslagen dazu neigen einer Konfrontation mit unangenehmen Realitäten aus dem Wege zu gehen. Und dann wirds für Aussenstehende schwierig,weil diese Menschen in einer ganz eigenen,eben,anderen Welt,leben.


Zitat von Jesus-Fan
Du weißt ja, wer an seinem Leben hängt wird es verlieren.... Auch als Christ kann man Spaß am Leben haben, aber man hängt halt nicht dran.



Einerseits glaub ich das nicht...auch das redet ihr euch nur ein,um einer immer vorhandenseienden Furcht,nämlich der,das alles,auch und gerade die schönen Dinge,ein Ende haben,Herr zu werden,und andererseits fände ich dies,sollte es tatsächlich so sein,unendlich bedauerlich,wenn nicht tragisch.
Dadurch wird dieses Leben nämlich nicht ausreichend gewürdigt und ein negativer Nebeneffekt ist der,das durch eine solche Einstellung erst Wahnsinnige wie diese Selbstmordbomber möglich gemacht werden. Das die Wikinger einen derart durchschlagenden Erfolg haben konnten,war vlt. auch nur möglich,weil nur der Krieger der mit dem Schwert in der Hand im Kampfe fiel,die besten Plätze in Walhalla einnehmen durfte.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 17:48
#112 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

1) Was genau willst du wissen ?

2) Neulich wurde ich gefragt, was meine Ängste sein- und mir ist nichts eingefallen. Freunde von mir hatten Angst vor Todesfällen und ihrem eigenen. Oder vor sonstwas...
Aber eine Furcht oder so verspüre ich nicht. Und sowieso, war das auf keinen Fall der Grund warum ich angefangen hab zu glauben.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 17:54
#113 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan
1) Was genau willst du wissen ?



Na warum du,nachdem du anfänglich zurückgeworfen wurdest,letztendlich gestärkt aus der Sache herausgekommen sein willst?!

Zitat von Jesus-Fan
2) Neulich wurde ich gefragt, was meine Ängste sein- und mir ist nichts eingefallen. Freunde von mir hatten Angst vor Todesfällen und ihrem eigenen. Oder vor sonstwas...
Aber eine Furcht oder so verspüre ich nicht. Und sowieso, war das auf keinen Fall der Grund warum ich angefangen hab zu glauben.



Furcht isses auch nicht bei jedem..aber ein Gefühl des Bedauerns,der Traurigkeit und Hilflosigkeit. Ich habe mal gehört,das das Ziel eines Buddhisten sei,keine wirklich intensive persönliche Verbindung zu einem anderen Menschen aufzubauen,eben um dem Schmerz eines Verlustes zu entgehen. Einerseits vernünftig..andererseits entgeht dann natürlich auch etwas,was das Leben ganz entscheidend lebenswerter machen kann.
Vielleicht ist es dir ja tatsächlich gelungen,dich derart geschickt und erfolgreich zu belügen,das du dein Ziel erreicht hast. Dann kann man dir nur gratulieren.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 18:13
#114 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

1) Also, ich denke wenn du die meisten Christen fragst ob sie wirklich 100% oder auch 99,9% (was zwar mathematisch gesehen das selbe ist) würden die ehrlichen sagen, das da doch kleine Zweifel sind.
Als ich hier her kam war ich gerade in einem Glaubenshoch. Was vorallem daran lag, dass ich sehr viel Zeit in meinen Glauben investiert habe.
Ich denke Glaubenshoch muss ich erläutern: Man erkennt die Qualität eines Baumes an seinen Früchten. In solchen Zeiten sieht man an seinen Taten, seiner Freude, seiner Gewissheit etc. Die Verbundenheit mit Gott. Man fühlt sich frei von Zwängen und sonstigen menschlichen Begierden.
Nun komme ich hier her, eigentlich nur aus Zufall und irgendwie denke ich, dass es mich weiter bringen würde. Wie ich bereits sagte traf das Gegnteil ein. Das lag auch an der wenig sensiblen herangehensweise einiger User hier.
Und plötzlich war ich nicht mehr so sicher, mein Hoch war weg, und aufeinmal wurde auch privat nichts mehr leichter.
Und da ich wusste, dass ich wieder zu dieser Gewissheit kommen müsste um in ein neues Hoch zu geraten habe ich viel gebetet und etwas Zeit verstreichen lassen und ich weiß nicht aber irgendwie und irgendwann kam auf einmal die Gewissheit wieder. stärker als je zuvor. Nun auch wenn mein Tief noch da ist, ist jetzt wieder die Glaubensgrundlage da. Unerschütterlich!
Ich denke für mich wenn mein Glaube euch übersteht *grins* dann wird auch den Rest der Welt überstehen! Also vielen Dank für eure Unterstützung, ohne euch wäre ich ein anderer Christ!!!


2) vielen Dank für die Glückwünsche und ich bin auch froh, dass ich mich so gut verarschen kann

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 18:20
#115 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan
1) Also, ich denke wenn du die meisten Christen fragst ob sie wirklich 100% oder auch 99,9% (was zwar mathematisch gesehen das selbe ist) würden die ehrlichen sagen, das da doch kleine Zweifel sind.
Als ich hier her kam war ich gerade in einem Glaubenshoch. Was vorallem daran lag, dass ich sehr viel Zeit in meinen Glauben investiert habe.
Ich denke Glaubenshoch muss ich erläutern: Man erkennt die Qualität eines Baumes an seinen Früchten. In solchen Zeiten sieht man an seinen Taten, seiner Freude, seiner Gewissheit etc. Die Verbundenheit mit Gott. Man fühlt sich frei von Zwängen und sonstigen menschlichen Begierden.
Nun komme ich hier her, eigentlich nur aus Zufall und irgendwie denke ich, dass es mich weiter bringen würde. Wie ich bereits sagte traf das Gegnteil ein. Das lag auch an der wenig sensiblen herangehensweise einiger User hier.
Und plötzlich war ich nicht mehr so sicher, mein Hoch war weg, und aufeinmal wurde auch privat nichts mehr leichter.
Und da ich wusste, dass ich wieder zu dieser Gewissheit kommen müsste um in ein neues Hoch zu geraten habe ich viel gebetet und etwas Zeit verstreichen lassen und ich weiß nicht aber irgendwie und irgendwann kam auf einmal die Gewissheit wieder. stärker als je zuvor. Nun auch wenn mein Tief noch da ist, ist jetzt wieder die Glaubensgrundlage da. Unerschütterlich!
Ich denke für mich wenn mein Glaube euch übersteht *grins* dann wird auch den Rest der Welt überstehen! Also vielen Dank für eure Unterstützung, ohne euch wäre ich ein anderer Christ!!!


2) vielen Dank für die Glückwünsche und ich bin auch froh, dass ich mich so gut verarschen kann




Bitte,bitte..gern geschehen.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 18:31
#116 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat
Bitte,bitte..gern geschehen.



Schon lustig wie man hier das Gegenteile seiner Ziele erreicht und trotzdem mehr hat als zuvor!

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 18:42
#117 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat
Bitte,bitte..gern geschehen.



Schon lustig wie man hier das Gegenteile seiner Ziele erreicht und trotzdem mehr hat als zuvor!





Du bist halt ein Meister der Selbsttäuschung.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 18:46
#118 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Stan

Du bist halt ein Meister der Selbsttäuschung.



Ob es dafür einen Doktor oder sowas gibt?

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 18:47
#119 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von Stan

Du bist halt ein Meister der Selbsttäuschung.



Ob es dafür einen Doktor oder sowas gibt?





Den gäbe es wohl. Aber wofür? Wenn du dich damit wohlfühlst und niemandem schadest.

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 18:50
#120 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Stan


Den gäbe es wohl. Aber wofür? Wenn du dich damit wohlfühlst und niemandem schadest.



Och, ich denke ich würde ner ganzen Menge Leute schaden!

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

19.06.2011 19:02
#121 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

@Jesus Fan

Zitat
Aber meine Zweifel wurden, gegen tiefste Gewissheit ersetzt.



Das ist doch schlicht wie die Trotzphase beim Kinde, nach dem Motto "jetzt erst recht." Deine Zweifel haben dir nur gezeigt wie bescheiden dein Leben ohne die Bestätigung durch dein JesusPüppchen wäre.

Das du da bewusst oder unterbewusst abblockst ist klar, je mehr du auf die Probe gestellt wirst je krankhafter und fester wird deine Abhängigkerit, also dein Glaube.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2011 19:18
#122 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Jesus-Fan

Zitat von Stan


Den gäbe es wohl. Aber wofür? Wenn du dich damit wohlfühlst und niemandem schadest.



Och, ich denke ich würde ner ganzen Menge Leute schaden!





Würde das nicht deinen Glaubensprinzipien widersprechen?

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 19:26
#123 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Stan


Würde das nicht deinen Glaubensprinzipien widersprechen?



Ich habe nur ein paar Zahlen in Dei Gleichung eingesetzt:
Ich habe den Doktor durch einen in Theologie ersetzt. Und somit würde ich auf jeden Fall sehr vielen Menschen von Gott erzählen....
So, also dachte ich an dich und dachte da würde ich ja ganz schön vielen Menschen helfen ein Luftschloss zu bauen.

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

19.06.2011 19:36
#124 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

@jesusu Fan

aber ein Luftschloss bleibt ein Luftschloss. Nur weil klein Willi mit seinem unsichtbaren Kumpler tolle Stunden verlebt, wird der dadurch noch nicht echt.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Jesus-Fan Offline

Christ

Beiträge: 378

19.06.2011 19:40
#125 RE: (1+1=3 / ich glaube an Gott)-Atheisten im Religionsforum Antworten

Zitat von Alinardus
@jesusu Fan

aber ein Luftschloss bleibt ein Luftschloss. Nur weil klein Willi mit seinem unsichtbaren Kumpler tolle Stunden verlebt, wird der dadurch noch nicht echt.



Jo, wenn man Luftschlösser anbietet mag das ein Problem sein, aber Gott verkauft keine Luftschlösser....

..............................................
Prediger 7, 23+24:
Ich sprach: Ich will weise werden, aber sie blieb fern von mir.
Fern ist, was da ist, und tief, tief! Wer kann es ergründen?

Behandle die Menschen so, als wären sie, wie sie sein sollten, und du hilfst ihnen zu werden, wie sie sein können. (J.W. von Goethe)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8
Unfairness »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor