Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 8 Antworten
und wurde 897 mal aufgerufen
 Judentum
Bouley Offline



Beiträge: 1

30.06.2011 14:23
Religion am Arbeitsplatz Antworten

Hallo zusammen,

in meiner Bachelorarbeit beschäftige ich mich zurzeit mit der Religion am Arbeitsplatz. Dabei geht es vorwiegend darum, dass der Mitarbeiter nicht daran gehindert wird, seiner Religion nach zu gehen. Z.B. Beten, oder bestimmtes Essen...

Ich habe eine kurze Umfrage erstellt und würde mich freuen, wenn einige daran teilnehmen würden.

http://www.surveymonkey.com/s/YFBQZ7N

Lieben Dank für die Unterstützung.

radiogucker Offline

Rustikaler


Beiträge: 2.379

30.06.2011 19:05
#2 RE: Religion am Arbeitsplatz Antworten

Bei der "Umfrage" mache ich nicht mit. Geh auf die Strassen, frag die Nachbarschaft. Eine Umfrage in einem von Diskussionen und Emotionen beladenen Forum kann wohl kaum ein aus-/verwertungsfähiges Ergebnis für Deine Arbeit liefern.


"Erst kommt das Fressen, dann die Moral." (B.Brecht)
"Der Weg der leider ziemlich zahlreichen proletarischen Hakenkreuzler geht über die Kommunisten, die in Wirklichkeit nur rotlackierte Doppelausgaben der Nationalsozialisten sind. Beiden ist gemeinsam der Hass gegen die Demokratie und die Vorliebe für Gewalt." (Kurt Schumacher, SPD)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

30.06.2011 19:44
#3 RE: Religion am Arbeitsplatz Antworten

Unnötige Umfrage. Es gibt ein Betriebsverfassungsgesetz wo alle Arbeitsrechte regelt. Aber jeder muss sich auch an die intern vorgegebenen Bestimmungen od. Vorschriften der Firma halten. Bem. war mal bei einer Firma, die stellte keine Fußballer ein.

http://de.wikipedia.org/wiki/Betriebsverfassung

http://www.gesetze-im-internet.de/bundes...trvg/gesamt.pdf

Gebetspausen od. sonstige Extrawünsche, müssen im Arbeitsvertrag geregelt werden.

http://www.ra-kotz.de/gebetspausen.htm

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

30.06.2011 19:47
#4 RE: Religion am Arbeitsplatz Antworten

Religion hat auf der Arbeit nix zu suchen.

"Tut mir leid Chef ich konnte das nicht fertig machen ich musste Vishun opfer" ...

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.619

01.07.2011 07:50
#5  Religion am Arbeitsplatz Antworten

Unser Verhältnis zu den Religionen ist ungesund. Es ist so, weil wir das Thema tabuisieren. Man sollte darüber so reden können, wie über die Politik. Und ein kleines Streitgespräch über Merkel, Steinmeier und Trittin schadet dem Betriebsklima nicht und nicht der Produktivität.

Aber wenn gearbeitet wird, dann wird gearbeitet. Und nicht gebetet, das ist doch wohl klar.

Und wenn der Vorgesetzte um meinen Schreibtisch schleicht, und mir ein abfälliges "Na, du Atheist..." zuraunt, (so mir geschehen) dann ist der angemessene Konter angesagt - das ist ebenso klar.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

01.07.2011 11:59
#6 RE: Religion am Arbeitsplatz Antworten

Zitat von Gysi
Unser Verhältnis zu den Religionen ist ungesund. Es ist so, weil wir das Thema tabuisieren. Man sollte darüber so reden können, wie über die Politik. Und ein kleines Streitgespräch über Merkel, Steinmeier und Trittin schadet dem Betriebsklima nicht und nicht der Produktivität.

Aber wenn gearbeitet wird, dann wird gearbeitet. Und nicht gebetet, das ist doch wohl klar.

Und wenn der Vorgesetzte um meinen Schreibtisch schleicht, und mir ein abfälliges "Na, du Atheist..." zuraunt, (so mir geschehen) dann ist der angemessene Konter angesagt - das ist ebenso klar.




Und angemessen ist?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.619

01.07.2011 13:46
#7 RE: Religion am Arbeitsplatz Antworten

Zitat von Stan
Und angemessen ist?

Eins in die Fresse hauen. Je nachdem, wie du bei Laune bist.

Nee, weiß ich nicht! Kommt drauf an. Auf die Umstände, den Ton, das Verhältnis zum Vorgesetzten. Ich hatte es damals auf einen Blick in sein Esoteriker-Gesicht (Er war ein bekennender Feind der Katholischen Kirche. Also sehr progressiv... ) mit einem Augenrollen belassen. Dann ging er auch schon weg.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.07.2011 16:54
#8 RE: Religion am Arbeitsplatz Antworten

Religion ist Privatsache und gehört nicht zum Arbeitsplatz.
Das hat auch für Pfarrer zu gelten.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

01.07.2011 22:05
#9 RE: Religion am Arbeitsplatz Antworten

Zitat
Das hat auch für Pfarrer zu gelten.



grin .... der war gut

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz