Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Je suis Samuel!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 884 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien + Politik
Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

27.07.2011 20:26
Sarrazin hau ab Antworten

Thilo Sarrazin wollte mit einem ZDF-Kamerateam einen Spaziergang durch Kreuzberg machen - doch der Besuch in dem Berliner Stadtteil mit 30 Prozent Migrantenanteil geriet offenbar zum Spießrutenlauf. Sarrazin wurde auf offener Straße als Rassist und Nazi beschimpft und aus einem türkischen Restaurant geworfen. Sarrazin: "Ich schlich wie ein geprügelter Hund davon."

Habe das Spektakel im TV gesehen und hörte noch einige andere Schimpfwörter die nicht druckreif sind, z.B. hau ab Hitler, das ist unsere Stadt usw. Was wollte Sarrazin mit dieser Aktion erreichen? Provokation? Na ja, das funktionierte, der Mob von Harz 4 City zeigte sein wahres Gesicht. Bem. Ohne Kamerateam hätten Sie Ihn in tausend Stücke zerrissen.

Unter ZDF.de konnte man das Interview mit der türkischen Journalistin ansehen, die ohne Hemmungen davon erzählte, wie die netten Aseviten http://de.wikipedia.org/wiki/Aleviten eigentlich handverlesen, sprich von langer Hand gebrieft waren. Und trotzdem ist die “Diskussion” vollkommen aus dem Ruder gelaufen.

In einem Blog schrieb ein Türke, „ der Beutelschneider ist selbst schuld, wenn man Tier Futter wegnimmt, Tier wird böse.“ Vermute Sarrazin will ein neues Buch rausbringen, der Titel könnte lauten „ Die D – Hauptstadt Berlin wieder zweigeteilt durch Osmanisches Reich“ oder „Gazastreifen in Berlin“

http://nachrichten.t-online.de/sarrazin-..._48109012/index

http://www.welt.de/politik/deutschland/a...ez-verjagt.html

Vid. 2 Aussage bei 4:05 “Wir leben hier, sie haben hier nichts verloren.”
http://fakten-fiktionen.de/2011/07/15/sa...au-ab%E2%80%9C/

Als der SPIEGEL sich noch nicht dem Multikult verschrieben hatte.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41955159.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14344559.html

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-14348246.html

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.962

28.07.2011 08:49
#2 Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Lichtbringer
Habe das Spektakel im TV gesehen und hörte noch einige andere Schimpfwörter die nicht druckreif sind, z.B. hau ab Hitler, das ist unsere Stadt usw. Was wollte Sarrazin mit dieser Aktion erreichen? Provokation? Na ja, das funktionierte,

Klar Provokation. Er wollte zeigen, wie der Terror die Straßen regiert. Und der ist durch die allgemeine Hetze gegen Sarrazin erst unterfüttert worden! Ein schlimmer Zustand in unserem Land!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

28.07.2011 22:12
#3 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Unser Land? Hab nichts gegen Multikulti und mag die bunte Vielfalt in Unserem Land, ist mir auch egal wen wir % ual in der Minderheit sind, was mich stört ist, das sich bestimmte Gruppen nicht integrieren und sich abgrenzen. Bald ist es soweit, dass man als D nicht mehr die Möglichkeit hat, sich im eigenen Land frei zu Bewegen. Die in Beschlag genommenen Stadtviertel sind dann nicht nur für Schwule, Tunten od. Sarrazin tabu!

Sarrazins Verhalten ist nicht korrekt, in Ausbeuter Manier verlangt er von den H 4 Abhängigen für einen Hungerlohn zu Arbeiten. Er muss auch Berücksichtigen, das der Großteil der H 4 Migranten Deutsche sind und keine Gastarbeiter.

Ebenso wird den Migranten vorgehalten, dass Sie sich nicht weiterbilden wollen. Suspekt im Gegenzug ist dann ein D arbeitslos, der stolze D verkraftet das weniger und endet oft als Assi, Alk, Penner oder Rassist, ganz stolze D die Job und Haus verlieren, nehmen den Strick oder löschen die Familie aus. Bem. Der Zusammenhalt bei den D fehlt, keiner hilft dem Anderen, es herrscht Neid und Schadenfreude.

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2011 22:47
#4 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Lichtbringer Offline

glaubnix


Beiträge: 1.416

28.07.2011 23:17
#5 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Stan



Es juckt die deutsche Eiche(l)nicht, wenn ein Schwein sich daran kratzt.

http://www.youtube.com/watch?v=nYdE1lY6wYM

--------------------------------------------------
Religion ist das, was die Armen davon abhält, die Reichen umzubringen.
--------------------------------------------------

Meine Toleranz ist grenzenlos, aber nicht gegenüber den Intoleranten!

Stan ( gelöscht )
Beiträge:

28.07.2011 23:23
#6 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Lichtbringer

Zitat von Stan



Es juckt die deutsche Eiche(l)nicht, wenn ein Schwein sich daran kratzt.

http://www.youtube.com/watch?v=nYdE1lY6wYM





Ich vermute wenn du das Zeugs intus hast kratzt dich gar nix mehr.

Atheist ( gelöscht )
Beiträge:

24.03.2012 11:11
#7 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Lichtbringer
Unser Land? Sarrazins Verhalten ist nicht korrekt, in Ausbeuter Manier verlangt er von den H 4 Abhängigen für einen Hungerlohn zu Arbeiten. Er muss auch Berücksichtigen, das der Großteil der H 4 Migranten Deutsche sind und keine Gastarbeiter.


.. na dann wollen wir hier mal wieder neues Leben einhauchen .. :-)


sag mal Lichtbringer .. du widerschreibst dich doch ... es kann doch nun nicht wirklich so sein, daß Menschen die fleißig arbeiten, weniger Geld haben, als Menschen die sich mit Harz IV die Taschen vom Staat vollstopfen und faul auf dem Sofa liegen und Bier trinken und in die Glotze schau`n .. mal drüber nachgedacht ?
.. dann kommt hinzu, daß die Dunkelziffer der Leute auch groß ist, die "Pflegekinder" bei sich aufnehmen und dafür richtig Geld vom Staat bekommen, diese Kinder aber total vernachlässigen .. von diesen Steuergeldern aber Alkohol und Drogen kaufen ..
.. also Sarrazin hat total Recht mit "Deuschland schafft sich ab !" ..

huuurraaaa Sarrazin !!!!!!!!!!!!!!!!

Searcher ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2013 19:45
#8 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Also das ist so dumm dass ich was dazu schreiben muss:

Zitat
sag mal Lichtbringer .. du widerschreibst dich doch ... es kann doch nun nicht wirklich so sein, daß Menschen die fleißig arbeiten, weniger Geld haben, als Menschen die sich mit Harz IV die Taschen vom Staat vollstopfen und faul auf dem Sofa liegen und Bier trinken und in die Glotze schau`n .. mal drüber nachgedacht ?



Wer sowenig verdient, dass er weniger hätte als ein Harz 4-Empfänger, der hat die Möglichkeit aufzustocken. Niemand(!) der arbeitet hat also weniger als ein Harz 4-Empfänger! Ich knn diese Klassenhetze echt nicht mehr hören!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

23.10.2013 21:07
#9 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Der nun wohl auf Druck der SPD kommende flächendeckende allgemeine Mindestlohn wird nun viele Menschen dauerhaft als Hartz 4-Empfänger etablieren, da sie sich nicht mehr im Arbeitsprozess bewähren können/dürfen und somit auch nicht mehr in den Arbeitsprozess integriert werden können!
Da wäre eine flexible Lösung gefragt gewesen - aber die linke totale Gleichmacherei wird alles nur noch schlimmer machen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Searcher ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2013 21:26
#10 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Als ob die Alternative, dass der Staat den Arbeitgeber subventioniert besser wäre...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

23.10.2013 21:41
#11 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Um Subvention geht es aber gerade nicht!
Mindestlohn an sich wäre OK - aber zur Eingliederung / Wiedereingliederung in die Arbeitswelt wäre eine flexible Lösung dringend notwendig!
Wer einen Mindestlohn zahlen muss, der erwartet auch eine entsprechende Gegenleistung und wird sonst natürlich keinen einstellen.
Folglich wird dann für viele Menschen der Weg ins Arbeitsleben dauerhaft versperrt bleiben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Searcher ( gelöscht )
Beiträge:

23.10.2013 21:46
#12 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Natürlich geht es um Subventionen. Wenn es keinen Mindestlohn gibt zahlt der Staat den Rest bis zum Harz Niveau. Das ist eine Subventon von Arbeitgebern die nicht genug zahlen. Und der Markt kann das ohne Mindestlohn nicht regulieren, weil man als Arbeitsloser gezwungen ist für jeden Hungerlohn zu arbeiten. Würde man Sanktionen bei Harz 4 aussetzen könnte man Arbeitgeber ebenfalls zwingen mehr zu zahlen, weil sie sonst nämlich keinen hätten. Wer geht denn freiwillig arbeiten, wenn er davon nicht leben kann?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

25.10.2013 15:00
#13 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Searcher im Beitrag #12
Natürlich geht es um Subventionen. Wenn es keinen Mindestlohn gibt zahlt der Staat den Rest bis zum Harz Niveau. Das ist eine Subventon von Arbeitgebern die nicht genug zahlen. Und der Markt kann das ohne Mindestlohn nicht regulieren, weil man als Arbeitsloser gezwungen ist für jeden Hungerlohn zu arbeiten. Würde man Sanktionen bei Harz 4 aussetzen könnte man Arbeitgeber ebenfalls zwingen mehr zu zahlen, weil sie sonst nämlich keinen hätten. Wer geht denn freiwillig arbeiten, wenn er davon nicht leben kann?


Ich bin für einen Mindestlohn, obwohl er zweischneidig ist und keinesfalls ein Allheilmittel.
Der Mindestlohn ist ein planwirtschaftliches Element in einer marktwirtschaftlichen Struktur.
Was er bewirkt, werden wir erst merken, wenn er einige Zeit Wirklichkeit geworden ist.
Man kann keinen Arbeitgeber zwingen, mehr zu zahlen, als sein Laden her gibt, das ist eine Illusion.
Mit der Globalisierung sind gering qualifizierte Arbeiten einfach abgewandert, oder wie ein Friseur sagte,
die polnischen Haarschneider werden sich freuen.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

25.10.2013 20:06
#14 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat
Natürlich geht es um Subventionen. Wenn es keinen Mindestlohn gibt zahlt der Staat den Rest bis zum Harz Niveau. Das ist eine Subventon von Arbeitgebern die nicht genug zahlen.


Das ist nur dann richtig, wenn ein Bechäftigter dann auch tatsächlich Arbeit zu diesem Mindestlohn bekommen würde.
Meist dürfte das aber nicht der Fall sein und somit tut der Staat genau das Richtige - er spart Geld und hat somit freie Mittel für andere Zwecke.
Ich bin im Falle von ausgebildeten Fachkräften durchaus für einen Mindestlohn - wie etwa füe Friseure.
Aber ich bin strikt gegen jede Gleichmacherei und halt diese für gesellschaftszerstörend.
Jedem das Gleiche bedeutet die höchste Form der Ungerechtigkeit!

Ich kenne Menschen, die nur deshalb eine Arbeit haben, weil diese vom Staat subventioniert wird.
Mit einem Mindetlohn würden diese regelrecht aus der Gesellschaft ausgestoßen und hätten keinerlei Chance auf Arbeit.
Nur faul rumzuhängen verkraftet eben nicht jeder Mensch.
Zudem haben wir auch noch eine Integrationsaufgabe für Zuwandrer.
Wie sollen sich Zuwanderer ohne Arbeit in diese Gesellschaft integriern?
Ohne subvenionierte Arbeitsplätze wird das kaum möglich sein.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Searcher ( gelöscht )
Beiträge:

25.10.2013 22:40
#15 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat
Das ist nur dann richtig, wenn ein Bechäftigter dann auch tatsächlich Arbeit zu diesem Mindestlohn bekommen würde.
Meist dürfte das aber nicht der Fall sein und somit tut der Staat genau das Richtige - er spart Geld und hat somit freie Mittel für andere Zwecke.



Er spart Geld auf Kosten des Arbeitnehmers mit dem vermeintlichen Argument, dass man ja zu viel in den Sozialstaat investieren würde. Dass dies der korrekte Weg sein soll glaubst Du hoffentlich selbst nicht. Mal abgesehen davon, dass die meisten Unternehmen durchaus in der Lage wären mehr zu zahlen ohne Pleite zu gehen. Bei Existenzbedrohten unternehmen würde ich da noch einen Kompromiss eingehen wobei auch Tatsache ist, dass die Lohnentwicklung in Deutschland hinterherhinkt.

Zitat
Aber ich bin strikt gegen jede Gleichmacherei und halt diese für gesellschaftszerstörend.
Jedem das Gleiche bedeutet die höchste Form der Ungerechtigkeit!



Es geht auch nicht drum dass jeder das gleiche hat sondern dass jeder das gleiche Existenzminimu hat ohne ohne Mindestlöhne leben jede Menge Menschen unterhalb des Existenzminimus. Mit Hartz 4 ebenfalls.

Zitat
Ich kenne Menschen, die nur deshalb eine Arbeit haben, weil diese vom Staat subventioniert wird.
Mit einem Mindetlohn würden diese regelrecht aus der Gesellschaft ausgestoßen und hätten keinerlei Chance auf Arbeit.
Nur faul rumzuhängen verkraftet eben nicht jeder Mensch.



Als ob die Mehrheit der Arbeitslosen faul rumhängen würde. Als Familienvater kann ich mir was besseres vortellen als für einen Hungerlohn arbeiten zu gehen, aufstocken zu müssen und keine Zeit für die Familie zu haben.

Mal abgesehen davon, dass man auch ohne Mindestlohn und mit Hartz 4 nicht mehr an der Gesellschaft aktiv teilnehmen kann, da so ziemlich jede gesellschaftliche Aktivität Geld kostet. Da fällt dann alles außer Glotze flach. Also kein Sportverein, kein Theater, kein Restaurantbesuch, etc. - dmit ist man keineswegs gut in der Gesellschfat integriert und Bildungsfrene wird zementiert.

Zitat
Zudem haben wir auch noch eine Integrationsaufgabe für Zuwandrer.
Wie sollen sich Zuwanderer ohne Arbeit in diese Gesellschaft integriern?
Ohne subvenionierte Arbeitsplätze wird das kaum möglich sein.



Auf Migranten trifft meine obige Aussage ebenfalls zu. Wer eh schon kaum deutsch kann wird es sicherlich nicht besser lernen, wenn er immer nur zu Hause auf dem Sofa sitzt und Heimatfernsehen schaut. Geldmangel ist ein nicht zu unterschätzendes Hemmnis gesellschaftlicher Teilhabe.

Und es st beileibe nicht so dass der Staat keinerlei Möglichkeit hätte an anderer Stelle zu sparen bzw. mehr Geld in die Kasse zu spülen. Allein es fehlt am Willen und der Hörigkeit gegenüber der Finanzlobby.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

26.10.2013 14:42
#16 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Searcher im Beitrag #15

Zitat
Das ist nur dann richtig, wenn ein Bechäftigter dann auch tatsächlich Arbeit zu diesem Mindestlohn bekommen würde.
Meist dürfte das aber nicht der Fall sein und somit tut der Staat genau das Richtige - er spart Geld und hat somit freie Mittel für andere Zwecke.


Er spart Geld auf Kosten des Arbeitnehmers mit dem vermeintlichen Argument, dass man ja zu viel in den Sozialstaat investieren würde. Dass dies der korrekte Weg sein soll glaubst Du hoffentlich selbst nicht. Mal abgesehen davon, dass die meisten Unternehmen durchaus in der Lage wären mehr zu zahlen ohne Pleite zu gehen. Bei Existenzbedrohten unternehmen würde ich da noch einen Kompromiss eingehen wobei auch Tatsache ist, dass die Lohnentwicklung in Deutschland hinterherhinkt.

Zitat
Aber ich bin strikt gegen jede Gleichmacherei und halt diese für gesellschaftszerstörend.
Jedem das Gleiche bedeutet die höchste Form der Ungerechtigkeit!



Es geht auch nicht drum dass jeder das gleiche hat sondern dass jeder das gleiche Existenzminimu hat ohne ohne Mindestlöhne leben jede Menge Menschen unterhalb des Existenzminimus. Mit Hartz 4 ebenfalls.

Zitat
Ich kenne Menschen, die nur deshalb eine Arbeit haben, weil diese vom Staat subventioniert wird.
Mit einem Mindetlohn würden diese regelrecht aus der Gesellschaft ausgestoßen und hätten keinerlei Chance auf Arbeit.
Nur faul rumzuhängen verkraftet eben nicht jeder Mensch.



Als ob die Mehrheit der Arbeitslosen faul rumhängen würde. Als Familienvater kann ich mir was besseres vortellen als für einen Hungerlohn arbeiten zu gehen, aufstocken zu müssen und keine Zeit für die Familie zu haben.

Mal abgesehen davon, dass man auch ohne Mindestlohn und mit Hartz 4 nicht mehr an der Gesellschaft aktiv teilnehmen kann, da so ziemlich jede gesellschaftliche Aktivität Geld kostet. Da fällt dann alles außer Glotze flach. Also kein Sportverein, kein Theater, kein Restaurantbesuch, etc. - dmit ist man keineswegs gut in der Gesellschfat integriert und Bildungsfrene wird zementiert.

Zitat
Zudem haben wir auch noch eine Integrationsaufgabe für Zuwandrer.
Wie sollen sich Zuwanderer ohne Arbeit in diese Gesellschaft integriern?
Ohne subvenionierte Arbeitsplätze wird das kaum möglich sein.



Auf Migranten trifft meine obige Aussage ebenfalls zu. Wer eh schon kaum deutsch kann wird es sicherlich nicht besser lernen, wenn er immer nur zu Hause auf dem Sofa sitzt und Heimatfernsehen schaut. Geldmangel ist ein nicht zu unterschätzendes Hemmnis gesellschaftlicher Teilhabe.

Und es st beileibe nicht so dass der Staat keinerlei Möglichkeit hätte an anderer Stelle zu sparen bzw. mehr Geld in die Kasse zu spülen. Allein es fehlt am Willen und der Hörigkeit gegenüber der Finanzlobby.




In sozialen Kassen ist nie genug Geld, soviel du auch rein spülst, es ist immer zu wenig, denn je mehr drin ist,
desto größer werden die Ansprüche der Abhängigen die nach Gerechtigkeit schreien.

Searcher ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2013 15:08
#17 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Da Existenzminimum berechnet sich nicht auf Grundlage der subjektiven Anprüche derer, die Empfangsberechtigt sind. Die Berechnungsgrundlage für Harz 4 ist an sich ja nicht falsch nur wird da wo es nur geht versucht selbiges herabzusetzen, so dass man heute einwandfrei nachweisen kann, dass ein menschenwürdiges Leben nur mit einem Regelsatz von 5oo € möglich ist. (So ist es beispielsweise so, dass der Kalorienbedarf eines Erwachsenen bei Harz 4 nur auf den Ruheumsatz bezogen wird.) Es wird also unterstellt, dass ein Arbeitsloser sich nie bewegt. 500€ Eckregelsatz führt automatisch zu einem Mindestlohn von 10€ .

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

26.10.2013 15:41
#18 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Searcher im Beitrag #17
Da Existenzminimum berechnet sich nicht auf Grundlage der subjektiven Anprüche derer, die Empfangsberechtigt sind. Die Berechnungsgrundlage für Harz 4 ist an sich ja nicht falsch nur wird da wo es nur geht versucht selbiges herabzusetzen, so dass man heute einwandfrei nachweisen kann, dass ein menschenwürdiges Leben nur mit einem Regelsatz von 5oo € möglich ist. (So ist es beispielsweise so, dass der Kalorienbedarf eines Erwachsenen bei Harz 4 nur auf den Ruheumsatz bezogen wird.) Es wird also unterstellt, dass ein Arbeitsloser sich nie bewegt. 500€ Eckregelsatz führt automatisch zu einem Mindestlohn von 10€ .


Was spricht eigentlich dagegen, den Mindestlohn auf 20€ festzulegen und den Regelsatz auf 1000€ plus Miete, plus Krankenversicherung usw.
Das würde doch ein menschenwürdiges Leben für alle ermöglichen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.962

26.10.2013 17:36
#19  Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Reisender
Was spricht eigentlich dagegen, den Mindestlohn auf 20€ festzulegen und den Regelsatz auf 1000€ plus Miete, plus Krankenversicherung usw.

Ja, wäre nicht schlecht. Aber trotzdem zu hoch angesetzt. Auch die Löhne sind Lohnkosten und treiben bei Lohnanhebung das Kostenvolumen die Höhe. Und solange das Lohnverrechnungssystem die Löhne zu Betriebs-Kosten macht, die man (im Gegensatz zu den Gewinnen, für eine gesunde Betriebsbilanz zu drücken hat), gefährden zu umfangreiche Kostenerhöhungen die Preisstabilität. => Inflationsgefahr. 8,50 € bis 10 € Mindestlohn sind wahrscheinlich angemessen. Mindestlohn muss sein. Denn Dumpinglöhne unter der Armutsgrenze sind finsterste Ausbeutung in einem so stinkereichen Land (gemessen am BSP) wie dem unseren.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Searcher ( gelöscht )
Beiträge:

26.10.2013 18:41
#20 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Was dagegen spricht? Nun, zunächst müsste mal erläutert werden, was für 20€ spräche.

Ferner spreche ich von einem Existenzminimum. Das kann man und hat man definiert. 20€ liegen da meiner Meinung nach drüber. Mit den 1000€ kommen wir eher in Richtung BGE.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

27.10.2013 12:44
#21 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Zitat von Searcher im Beitrag #20
Was dagegen spricht? Nun, zunächst müsste mal erläutert werden, was für 20€ spräche.

Ferner spreche ich von einem Existenzminimum. Das kann man und hat man definiert. 20€ liegen da meiner Meinung nach drüber. Mit den 1000€ kommen wir eher in Richtung BGE.



BGE gefällt mir, ich bin dafür.
Es erinnert mich an Sterntaler, das ich als Kind so gemocht habe.
"Und dann fielen die Sterne vom Himmel und waren lauter blanke Taler."

Searcher ( gelöscht )
Beiträge:

28.10.2013 12:14
#22 RE: Sarrazin hau ab Antworten

Nur dass man davon sämtliche Sozialleistungen selbst berappen muss.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz