Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 138 Antworten
und wurde 5.194 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

18.02.2013 11:31
#126 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat von Secretocean
Zitat von Geodei:



Zitat
--------------------------------------------------------------------------------
Kommunismus hat die selber Psychologie wie Religion. Es geht um mehr Gerechtigkeit.
--------------------------------------------------------------------------------



Und? Gerechtigkeit ist doch erstrebenswert.


Schon. Aber Religionen sind nicht dazu da, Gerechtigkeit zu bringen, sondern ihre Priester zu ernähren. Was die Kleriker in der KK sind, das sind die Funktionäre im Kommunismus.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

22.02.2013 02:16
#127 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat
Kommunismus hat die selber Psychologie wie Religion.



Kommunismus ist eine politische Bewegung. Psychologie ist ein völlig anderes Thema.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

22.02.2013 11:12
#128 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Der Kommunismus, wie ihn uns Sowjetrußland vorgeführt hat besitzt alle Merkmale einer Religion bis hinauf zum gottgleichen Herrn an der Spitze. Seine Bibel waren die Schriften von Marx und Engels. Nicht anders war es mit dem Kommunismus unter Mao Tse Tung, sein Buch wurde ja sogar "Maobibel" genannt. Und was momentan in Nordkorea abläuft erinnert doch sehr stark an das, was die Katholische Kirche seinerzeit im Mittelalter vollführte.
Immer und in jedem Fall werden Verbrechen, Mord und Folter mit der jeweiligen Lehre rechtfertigt. Was Stalin zum Beispiel mit der konsequetnen Verfolgung von "Systemfeinden" machte war nichts anderes als das, was die KK damals betrieb. Die KK hat die Ketzer verbrannt, Stalin hat die "Abweichler" im Gulag verrecken lassen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

22.02.2013 14:59
#129 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Kommunismus

Dieser Begriff geht auf das lateinische Wort „communis“ zurück, was „gemeinsam“ bedeutet. Der Kommunismus hat eine bestimmte Vorstellung von einer idealen menschlichen Gesellschaft: Allen Menschen sollen gemeinsam die Produktionsmittel gehören, die für den Lebensunterhalt notwendig sind. Das sind zum Beispiel Geräte und Maschinen, das Land, auf dem angepflanzt wird, die Tiere, von denen die Menschen leben, die Häuser, in denen sie wohnen. Nach dieser Vorstellung, die es schon im Altertum gab, sollen alle Dinge, die gemeinsam hergestellt werden, auch gerecht verteilt werden.
Als politische Lehrmeinung entstand der Kommunismus im 19. Jahrhundert.
Das erste Modell entwickelte Platon in seinem Buch "Der Staat".
Aristoteles als Platons bekanntester Schüler schrieb die erste "Kritik des Kommunismus".
Wo Allen Alles gehört, gehört keinem Etwas, und niemand fühlt sich mehr verantwortlich.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

23.02.2013 10:30
#130 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

@Reisender
Klugscheißer. Ich schrieb: "Der Kommunismus, wie ihn uns Sowjetrußland vorgeführt hat"
Das war ganz was anderes. Wurde ja auch Sozalismus genannt.
Solche Belehrungen kannst du dir sparen, das kann jeder selber etwa bei Wiki nachlesen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

23.02.2013 13:22
#131 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #130
@Reisender
Klugscheißer. Ich schrieb: "Der Kommunismus, wie ihn uns Sowjetrußland vorgeführt hat"
Das war ganz was anderes. Wurde ja auch Sozalismus genannt.
Solche Belehrungen kannst du dir sparen, das kann jeder selber etwa bei Wiki nachlesen.



Ich habe mich gar nicht auf Deinen Beitrag bezogen und verstehe auch Deine
Aggression nicht, wir alle haben irgendwo irgendwas gelesen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.191

23.02.2013 15:52
#132 Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat
Klugscheißer.

Heuwääägelchen, Ahriman, HEUUUWÄÄÄGELCHEN...

Und deine besonnene Reaktion auf Ahrimans Hitzigkeit freut mich, Reisender!
Können sich andere 'ne Scheibe von abschneiden!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

23.02.2013 21:18
#133 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #129
Kommunismus

Dieser Begriff geht auf das lateinische Wort „communis“ zurück, was „gemeinsam“ bedeutet. Der Kommunismus hat eine bestimmte Vorstellung von einer idealen menschlichen Gesellschaft: Allen Menschen sollen gemeinsam die Produktionsmittel gehören, die für den Lebensunterhalt notwendig sind.


Das ist keine besonders ideale Gesellschaft, da immer die am meisten (davon) "fressen" und also bevorteilt werden, die die größere Familie, mehr Kinder und am wenigsten Lust zur Arbeit haben.

Man muss es also wenn schon, als einen Versuch zu einer gerechteren Welt betrachten. Aber da selbst die Natur nur deswegen gut funktioniert, weil sie die Schwachen, Unnützen und Überflüssigen den Starken und Tüchtigen zum Fraß vorwirft, ist auch der Kommunismus nur eine Ersatzwirklichkeit (Glaube), wie jede andere Religion mit den selben unrealistischen Absichten auch.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

24.02.2013 00:16
#134 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat
da selbst die Natur nur deswegen gut funktioniert, weil sie die Schwachen, Unnützen und Überflüssigen den Starken und Tüchtigen zum Fraß vorwirft,


Das ist falsch. Das ist Nazi-Ideologie. Bei der überwiegenden Zahl der Arten werden die Schwachen nicht von ihren eigenen Artgenossen gefressen, sondern von ihren natürlichen Freßfeinden. Und dazu gehören übrigens auch Krankheitserreger. Bei einem Paarungskampf zwischen zwei Katern zum Beispiel weicht der Sieger sofort zurück, wenn der Schwächere Kater aufgibt. Bei den Menschen dagegen tritt der Rocker oder Neonazi immer wieder seinem Opfer ins Gesicht und in die Rippen, auch wenn der schon fast tot ist. Allein der Mensch foltert und tötet seinesgleichen, oft sogar nur zum Vergnügen. Und redet sich dann auf das Argument von "die Starken fressen die Schwachen" heraus. Mit diesem Argument ist "Großdeutschland" damals in den Krieg gegangen.
Wir Menschen haben unsere natürlichen Feinde weitgehend besiegt. Als Folge davon vermehren wir uns zügellos und werden eines Tages an uns selbst zugrunde gehen. Das ist natürlich nicht schlimm, vorausgesetzt wir lassen uns vorher alle katholisch taufen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

24.02.2013 01:11
#135 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

@ Geodei

Zitat
Das ist keine besonders ideale Gesellschaft, da immer die am meisten (davon) "fressen" und also bevorteilt werden, die die größere Familie, mehr Kinder und am wenigsten Lust zur Arbeit haben.



Ließ dir diesen Satz doch bitte nochmal in Ruhe durch. Mal völlig vom Inhalt abgesehen, ist er schon rein grammatikalisch völliger Dünnpfiff.

Der Leser würde vermutlich gerne sachlich darauf eingehen, aber genau das ist wegen deines sehr kreativen Satzbaus leider nicht möglich. Vom Inhalt brauchen wir erst gar nicht sprechen.

@ Ahriman

Zitat
Bei den Menschen dagegen tritt der Rocker oder Neonazi immer wieder seinem Opfer ins Gesicht und in die Rippen



Wer ist denn "der Rocker"?

Manchmal springt einem der Schwachsinn so direkt in's Gesicht, dass das Lesen fast schon körperliche Schmerzen hervorruft. Aber sei es drum. Die letzten zwei Posts sind schon ziemlich grob.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

24.02.2013 11:31
#136 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #134

Zitat
da selbst die Natur nur deswegen gut funktioniert, weil sie die Schwachen, Unnützen und Überflüssigen den Starken und Tüchtigen zum Fraß vorwirft,

Das ist falsch. Das ist Nazi-Ideologie. Bei der überwiegenden Zahl der Arten werden die Schwachen nicht von ihren eigenen Artgenossen gefressen, sondern von ihren natürlichen Freßfeinden. Und dazu gehören übrigens auch Krankheitserreger. Bei einem Paarungskampf zwischen zwei Katern zum Beispiel weicht der Sieger sofort zurück, wenn der Schwächere Kater aufgibt. Bei den Menschen dagegen tritt der Rocker oder Neonazi immer wieder seinem Opfer ins Gesicht und in die Rippen, auch wenn der schon fast tot ist. Allein der Mensch foltert und tötet seinesgleichen, oft sogar nur zum Vergnügen. Und redet sich dann auf das Argument von "die Starken fressen die Schwachen" heraus. Mit diesem Argument ist "Großdeutschland" damals in den Krieg gegangen.
Wir Menschen haben unsere natürlichen Feinde weitgehend besiegt. Als Folge davon vermehren wir uns zügellos und werden eines Tages an uns selbst zugrunde gehen. Das ist natürlich nicht schlimm, vorausgesetzt wir lassen uns vorher alle katholisch taufen.



Da sich vor allem der islamische Kulturkreis stark vermehrt, wir es mit der katholischen Taufe wohl nichts werden.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

24.02.2013 15:12
#137 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat
Da sich vor allem der islamische Kulturkreis stark vermehrt, wir es mit der katholischen Taufe wohl nichts werden.


Macht auch nichts. Wir kommen nicht in die Hölle. Wir sind schon drin.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

24.02.2013 15:21
#138 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #137

Zitat
Da sich vor allem der islamische Kulturkreis stark vermehrt, wir es mit der katholischen Taufe wohl nichts werden.


Macht auch nichts. Wir kommen nicht in die Hölle. Wir sind schon drin.



Verstehe, Du bist schon konvertiert und hast vier Frauen.

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

24.02.2013 15:37
#139 RE: Das Höllen-Paradoxon antworten

Zitat

Zitat von Ahriman im Beitrag #137
--------------------------------------------------------------------------------


Zitat
--------------------------------------------------------------------------------
Da sich vor allem der islamische Kulturkreis stark vermehrt, wir es mit der katholischen Taufe wohl nichts werden.

--------------------------------------------------------------------------------

Macht auch nichts. Wir kommen nicht in die Hölle. Wir sind schon drin.
--------------------------------------------------------------------------------

Verstehe, Du bist schon konvertiert und hast vier Frauen.


Für wie blöd hältst du mich? Ich lebe allein! Auch die Hölle hat ihre Abstufungen...

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor