Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 54 Antworten
und wurde 3.375 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
Bulli Offline



Beiträge: 2

02.12.2011 23:37
Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Ist es nicht besser ein humaner Atheist als ein Höriger der Amtskirche zu sein?

Zu diesem Ergebnis kommt man, wenn man das Buch "Wer lügt - Gott oder die Kirche?" liest.
Es ist erschütternd, was die Institution Kirche, sprich Vatikan, seinen Gläubigen alles zumutet bedingungslos zu glauben.
Selbst der Dalai Lama sagt "Du kannst auch ohne Religion leben, wenn du Liebe, Mitgefühl und Toleranz besitzt.

Meister Eckhart Offline



Beiträge: 85

03.12.2011 01:54
#2 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Bulli
Ist es nicht besser ein humaner Atheist als ein Höriger der Amtskirche zu sein?




Nicht zwingend. Besser wofür ? Besser für das Wohl anderer ?

Da kann ein humaner Höriger der Amtskirche auch viel Gutes für andere Menschen bewirken.
Seine Beweggründe für seine guten Taten mögen andere sein, aber was zählt ist, was unterm Strich für dem Geholfenen heraus kommt.

Zitat von Bulli
Zu diesem Ergebnis kommt man, wenn man das Buch "Wer lügt - Gott oder die Kirche?" liest.



Vielleicht. Aber ich werd jetzt keinen Schmöker durchlesen nur um deine Frage beurteilen zu können.

Zitat von Bulli

Es ist erschütternd, was die Institution Kirche, sprich Vatikan, seinen Gläubigen alles zumutet bedingungslos zu glauben.



Das erschüttert mich nicht. Mich erschüttern nur die Gläubigen die Zweifelhaftes ohne zweifeln glauben.


Zitat von Bulli
Selbst der Dalai Lama sagt "Du kannst auch ohne Religion leben, wenn du Liebe, Mitgefühl und Toleranz besitzt.



Richtig. Aber wo ist da jetzt die tiefere Weisheit versteckt ? Humanisten sagen das schon lange.

absinth76 Offline



Beiträge: 286

04.12.2011 06:05
#3 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Bulli
Ist es nicht besser ein humaner Atheist als ein Höriger der Amtskirche zu sein?

Nein, ist es nicht. Der humane Atheist koennte den anderen gutes tun oder er koennte sich selber gutes tun, in sehr seltenen Faellen koennte er den anderen und sich selber gutes tun.
Der Hörige der Amtskirche (die Heilige Orthodoxe Katholische Apostolische Kirche) wird immer das beste fuer die anderen und fuer sich selbst machen.

Zitat von Bulli
Selbst der Dalai Lama sagt "Du kannst auch ohne Religion leben, wenn du Liebe, Mitgefühl und Toleranz besitzt.

Dalai Lama gehoert einer anderen Welt an und hat ein ganz anderes Wertsystem, dessen Gedankengut und Werte nicht immer auf europaeischen Sprachen wiederzugeben sind. Mann soll ihm nicht alles als pure Muenze abnehmen. Allerdings aber scheinen diese "Werbesprueche", die er von sich laesst aus einem westlichen Immagemakerbureau zu stammen und durchaus fuer den westlichen "Markt" bestimmt zu sein.
(Soll er doch selber ohne Religion leben, wenn er es kann.)

Zur Hölle, aber mit Jesus!

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

04.12.2011 15:19
#4 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Wieso, sobald ich jemand anderem helfe den ich helfen will freut mich das doch auch. Und wenn ich jemandem helfe und er mir dann wieder dann ist dann habe ich schon doppelt profitiert und er vielleicht auch wenn es ihm freude gemacht hat.

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

absinth76 Offline



Beiträge: 286

04.12.2011 16:42
#5 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Freidenker
Wieso, sobald ich jemand anderem helfe den ich helfen will freut mich das doch auch. Und wenn ich jemandem helfe und er mir dann wieder dann ist dann habe ich schon doppelt profitiert und er vielleicht auch wenn es ihm freude gemacht hat.


Das stimmt, bloss die meisten Nichtglaeubigen sind nicht so. Solche Leute wuerden dann vom Glauben dazu bewegt werden.
Das ist aber nicht das wichtigste. Die meisten Nichtglaeubigen, selbst wenn sie von Natur aus gute Menschen sind, steigern sich in ihrer Guete selten oder empfinden keinen Drang zum steigern.
Und drittens - die meisten Atheisten sind ueber gut und boese einfach nicht gut genug informiert.

Zur Hölle, aber mit Jesus!

Freidenker Offline

Anti-Christ

Beiträge: 309

04.12.2011 16:57
#6 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Ich würde eher sagen die für die meisten Atheisten(auch für mich) hat "gut" oder "böse" keine Bedeutung ich helfe den der es meiner Meinung nach verdient zb. der auf den alle losgehen(sofern das nicht begründet ist) möglich das ich jetzt in deine Augen böse bin aber wenn dann müsste man von vielen verschiedenen Graustufen ausgehen denn vielleicht bewirkt eine Subjektiv gute tat im anderen, dass er sich "böse" verhält zb. weil du ihm geholfen hast und er so zu macht gekommen ist. deshalb halte ich nichts davon zu sagen dies ist gut und das ist böse.

__________________________________________________
Scheiße bleibt Scheiße, selbst wenn sie vom Papst ist.
(anonym)

Wenn es einen Gott gibt, muß der Atheismus ihm wie eine geringere Beleidigung vorkommen als die Religion.
(Edmund & Jules de Goncourt, frz. Schriftsteller, 1822-1896 / 1830-1870)

Erretter Offline




Beiträge: 112

06.12.2011 11:30
#7 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Wenn einer lügt, dann sind es die Atheisten. Laut Darwin hat ein Affe die Welt erschaffen, gleichzeitig behauptet er er aber, dass alle Lebewesen (und somit auch Affen) im Laufe der "Evolution" entstanden wären. Das ist doch völlig unvereinbar. Jeder Atheist der vorgibt sowas zu glauben, ist ein Lügner!

-------------------------------------------------

Ein Christ baut ein Haus aus Zement und Stein, ein Atheist setzt sich vor einen Sandhaufen und wartet.

CnndrBrbr Offline




Beiträge: 188

06.12.2011 11:39
#8 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Erretter
Laut Darwin hat ein Affe die Welt erschaffen


Hast Du Darwin nicht gelesen und phantasierst, oder lügst Du?

===============
"Alles, was außer dem guten Lebenswandel der Mensch noch tun zu können vermeint, um Gott wohlgefällig zu werden, ist bloßer Religionswahn und Afterdienst Gottes." (Immanuel Kant)

Meister Eckhart Offline



Beiträge: 85

06.12.2011 13:32
#9 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Erretter
Wenn einer lügt, dann sind es die Atheisten. Laut Darwin hat ein Affe die Welt erschaffen, gleichzeitig behauptet er er aber, dass alle Lebewesen (und somit auch Affen) im Laufe der "Evolution" entstanden wären. Das ist doch völlig unvereinbar.



Du hast Recht, das ist unvereinbar. Allerdings hat Darwin auch nicht behauptet, dass ein Affe die Welt erschaffen hat.

xxmusicman Offline



Beiträge: 5

14.07.2012 08:23
#10 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Gott - Kirche - oder Bibel - sollte die Frage lauten. Denn die Bibel berichtet offensichtlich von mindesten 2 Göttern. Denn "Gott ist unfehlbar" heisst es, dennoch widerspricht er sich sehr oft selbst, was widerum der Eigenschaft des Unfehlbar-Seins widerspricht. Dass die Kirche prinzipiell allen Weisungen von Jesus widerspricht ist ja schon vielen bekannt. Ein sehr interessantes Buch befasst sich intensiv mit dem Thema. Ich poste euch den LInk:

http://www.wolfgangkrug.at

Eckstein Offline



Beiträge: 3

05.08.2012 16:52
#11 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Wer lügt: "Gott - Kirche - oder Bibel - sollte die Frage lauten",
ist der interessanteste Aspekt, den ich seit langem gelesen habe. Er trifft den Kern.

Da ich neu hier bin, darf ich kurz meine Meinung und meine Arbeit vorstellen?

Aus gläubigem Umfeld, durch obige Widersprüche etwas aufgeschreckt, habe ich mich etwas genauer mit der Materie befasst. Ich las viele Bücher zu dem Thema und machte mir meine eigenen Gedanken. Unter anderem lernte ich Hebräisch, die bisher vernachlässigte biblische Sprache.

Der Eindruck von Lügengeschichten kommt in historischer und auch in naturwissenschaftlicher Sicht. Bei gleichem Text ergibt sich in hebräischer Sprache ein flexibler Inhalt durch ein anders geartetes Wortumfeld. Es handelt sich um durchgängig logische Weisheitstexte. Das bildliche Anschauungsmaterial wurde übersetzt, aber er ist in dieser Form nicht mit Inhalt zugänglich.

Zusammenfassung der Schlüsse:
Die katholische Kirche (Begriff heißt: allgemein, das Ganze betreffend) entstand aus einem Zusammenschluss vieler Philosophieschulen um ca. 300 n.Chr. In damaliger Zeit war der Zugang - Bibel, Kirche - bündig. Im Laufe der Zeit entstand (durch die Bibelübersetzung) eine Entzweiung. Die nachlesbaren "Zitate" kamen aus dem Bibeltext, die Morallehren aus dem (scheinbar) nicht vorhandenen Inhalt. Aus der leer gewordenen Hülle entstanden später Vorstellungen über Gott, Himmel und Hölle, zusätzlich auch geglaubte Personen, die historisch nicht vorhanden waren.


Begründung
In damaligen den Kriegszeiten wurde die Basis für den Sprachwechsel und die Ausbildung in anderen Nationen nicht breit genug angelegt.

Nun kennt man die Auswirkungen der Ansichten. Es gäbe Handlungsbedarf für Restaurierungsarbeit.
In dem Link hier werden leider nur die entstandenen Ansichten angeprangert aber keine Lösungen erahnt:
http://www.wolfgangkrug.at und der Herr hat anscheinend auch keine Erreichbarkeit.

Merkur Offline



Beiträge: 13

05.08.2012 22:45
#12 Ein anderes Wort für "Lüge"? Antworten

Hier wird wegen des Buchtitels viel vom Lügen gesprochen. Ist das nicht ein zu hartes Wort? Eine Lüge wird mit Absicht vorgenommen und wer sagt, eine Person würde lügen, unterstellt ihr Absicht. Könnte nicht ein passenderes Wort gefunden werden?

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

06.08.2012 09:00
#13 RE: Ein anderes Wort für "Lüge"? Antworten

Zitat von Merkur im Beitrag #12
Hier wird wegen des Buchtitels viel vom Lügen gesprochen. Ist das nicht ein zu hartes Wort? Eine Lüge wird mit Absicht vorgenommen und wer sagt, eine Person würde lügen, unterstellt ihr Absicht. Könnte nicht ein passenderes Wort gefunden werden?


Ich empfehle KarlHeinz Deschners Reihe "Die Kriminalgeschichte des Christentums". Dann würdest Du diese Frage nicht mehr stellen.


------------------------------------------------------------------------
"Von Generation zu Generation in seinem Namen gelogen,
gefoltert und massakriert, mit seiner Hilfe die Bäche
und Flüsse rot gefärbt von Blut und Berge von Leichen
aufgetürmt durch die Geschichte." (Karlheinz Deschner)

sam Offline



Beiträge: 88

20.08.2012 22:43
#14 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Bulli im Beitrag #1
Ist es nicht besser ein humaner Atheist als ein Höriger der Amtskirche zu sein?
Das beantworte ich mit einem klaren Ja. Jedenfalls wenn man ganzheitlich denkt. Soll hier heißen, weitgehend 'alles' mit einbezieht.

Zitat
Es ist erschütternd, was die Institution Kirche, sprich Vatikan, seinen Gläubigen alles zumutet bedingungslos zu glauben.

Und nicht nur die katholische Kirche..

Zitat
Selbst der Dalai Lama sagt "Du kannst auch ohne Religion leben, wenn du Liebe, Mitgefühl und Toleranz besitzt."


Ein recht weiser Mann. Ich schätze ihn sehr!
Schade, daß man Bulli offensichtlich gleich wieder verprellt hat. Die ersten Antworten hier sind aber auch wirklich zum weglaufen

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

02.10.2012 12:32
#15 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Meinster E
Nicht zwingend. Besser wofür ? Besser für das Wohl anderer ?
Da kann ein humaner Höriger der Amtskirche auch viel Gutes für andere Menschen bewirken.
Seine Beweggründe für seine guten Taten mögen andere sein, aber was zählt ist, was unterm Strich für dem Geholfenen heraus kommt.


Nun, wenn er gute Werke tut, ist es für deren Empfänger egal, ob er Katholik ist oder Atheist. Für ihn selber ist es allerdings viel besser, Atheist oder wenigstens kein Katholik zu sein. Da spart er viel Geld, kann Sonntagmorgen ausschlafen, hat keine Schuldgefühle beim Beischlaf, er darf dabei ein Kondom gebrauchen oder seine Frau darf die Pille nehmen, er hat keine Schuldgefühle wenn er mal fröhlich ist, was Feines ißt und dergleichen mehr.

Zitat von Meister E
Vielleicht. Aber ich werd jetzt keinen Schmöker durchlesen nur um deine Frage beurteilen zu können.


Das ist die richtige Denkungsart. Du weißt schon alles, und zwar besser. Woher?
Ich werde dieses Buch auch nicht lesen, denn ich kenne schon die Schriften von Deschner, Hitchens, Dawkins und noch einigen anderen zu diesem Thema.

Zitat von Merkur
Hier wird wegen des Buchtitels viel vom Lügen gesprochen. Ist das nicht ein zu hartes Wort? Eine Lüge wird mit Absicht vorgenommen und wer sagt, eine Person würde lügen, unterstellt ihr Absicht. Könnte nicht ein passenderes Wort gefunden werden?


Nun, du willst doch wohl nicht sagen, der Papst und seine Kardinäle wären so ungebildet, ja dumm, daß sie nicht wissen können, was an ihren Lehren falsch ist? Das mag vielleicht vor tausend Jahren so gewesen sein, aber nicht heute. Die können genau so gut lesen, wie ich und viele andere.
Wer wissentlich etwas Falsches sagt in der Absicht, selbst Nutzen daraus zu ziehen, der ist ein Lügner.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

05.10.2012 12:52
#16 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat
Wer lügt - Gott oder die Kirche?


Also, wenn es nach den amerikanischen Fundamentalisten und Bibelgläubigen geht, dann ist Gott ein großer Schwindler und Betrüger. Die Welt ist nämlich erst etwa 6tausend Jahre alt, steht so in der Bibel. Sagen sie. Gott hat die Saurierknochen und die Geologie und dergleichen nur gemacht, um uns und die Wissenschaftler hereinzulegen. Er hat die Welt so erschaffen, daß sie aussieht, als wäre sie Millionen Jahre alt. Sagen Sie. Ergo: Gott lügt, er ist ein Betrüger.
Wenn es Gott aber nicht gibt, dann lügt er auch nicht, ist doch klar. Daraus ergibt sich dann logisch: Die Kirchen lügen.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Faramud Offline




Beiträge: 9

05.10.2012 14:33
#17 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat: "Ist es nicht besser ein humaner Atheist als ein Höriger der Amtskirche zu sein?"

Ich denke, das kommt ganz auf die Sichtweise an. Von den jeweiligen Standpunkten aus betrachtet bei entsprechender Überzeugung jeweils die eigene Ansichtsweise. Hier sollte man eher die Beurteilung hinterfragen ("ist es nicht besser....").
Ich habe das Buch nicht gelesen, aber ich höre hier ein Urteil und eine Meinungsbildung heraus.
Ich denke ein humaner Atheist ist von seiner Sichtweise überzeugt so wie ein Höriger der Amtskirche von der seinen - oder sagen wir, dieser hängt sich dank seiner nicht zweifelnden und seiner fügsamen Gesinnung an das von Kirchenträgern erstellte Daseinskonstrukt heran. Es geht doch mehr um das persönliche Wohlbefinden. Wenn die Anhänger der Kirche sich dafür entscheiden, dieser Institution Folge zu leisten und meinen, dadurch Ihr Seelenheil zu behalten, dann sei es ihnen doch zugestanden. Bequemlichkeit ist eine Eigenschaft der Allermeisten.

____________________________________________

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

30.12.2014 14:42
#18 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Erretter im Beitrag #7
Wenn einer lügt, dann sind es die Atheisten. Laut Darwin hat ein Affe die Welt erschaffen, gleichzeitig behauptet er er aber, dass alle Lebewesen (und somit auch Affen) im Laufe der "Evolution" entstanden wären. Das ist doch völlig unvereinbar. Jeder Atheist der vorgibt sowas zu glauben, ist ein Lügner!
.. es ist schon sehr eigenartig .... du "Erretter" meldest dich hier an ( 30.12.2014 ) , schreibst aber im Jahr 2012 einen solchen vollkommenen Quatsch der weder Hand noch Fuß hat und läßt dich auf keine weiteren Diskussionen ein , du bist schlicht weg und einfach ein Feigling ... schäm dich ...

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

31.12.2014 11:52
#19 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von CnndrBrbr im Beitrag #8

Zitat von Erretter
Laut Darwin hat ein Affe die Welt erschaffen

Hast Du Darwin nicht gelesen und phantasierst, oder lügst Du?


Leute wie er lesen Darwin und Dawkins grundsätzlich nicht.
Dieser Ausspruch zeigt nur, das Erretter von jeder Bildung unberührt ist. Auf ihn treffen viele Bezeichnungen zu, die zu nennen die Forumsetikette nicht erlaubt.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

31.12.2014 11:55
#20 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Faramud im Beitrag #17
Ich denke ein humaner Atheist ist von seiner Sichtweise überzeugt so wie ein Höriger der Amtskirche von der seinen - oder sagen wir, dieser hängt sich dank seiner nicht zweifelnden und seiner fügsamen Gesinnung an das von Kirchenträgern erstellte Daseinskonstrukt heran. Es geht doch mehr um das persönliche Wohlbefinden. Wenn die Anhänger der Kirche sich dafür entscheiden, dieser Institution Folge zu leisten und meinen, dadurch Ihr Seelenheil zu behalten, dann sei es ihnen doch zugestanden. Bequemlichkeit ist eine Eigenschaft der Allermeisten.


Ja schon. Aber man bedenke die Folgen: Sie finanzieren eine kleine Weltmacht, die bisher nur Verderben, Not,Leid und Elend über die Menschen brachte. Bis jetzt war keine Religion so mörderisch wie das Christentum. Erst heute holt der Islam auf.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2014 11:59
#21 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #19
Dieser Ausspruch zeigt nur, das Erretter von jeder Bildung unberührt ist.
.. @ Ahriman .. im Prinzip könnte man zu dieser Aussage so antworten :
Zitat von Erretter im Beitrag #7
Laut Darwin hat ein Affe die Welt erschaffen,
.. also ist Gott ein Affe nach der Schlußfolgerung von Erretter ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

31.12.2014 12:05
#22 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #20
Erst heute holt der Islam auf.

... meine Schlußfolgerungen : der gesamte Osten hat den islamischen Glauben, in den letzten Jahrzehnten hat sich die finanzielle Lage im Osten dramatisch geändert, entsprechende Scheichs sind durch das Öl stinkreich geworden und haben mit Macht ihr Einflußgebiet ausgeweitet , der Islam wurde als Unterdrückung des Volkes genutzt, nun kommen aber einige religiöse Gruppen zum Vorschein , die sich ein Stück von diesem Reichtum angeln wollen , wie ist denen vollkommen egal , Hauptsache Einfluß, Macht und Geld ... Religion dreht sich nur um Macht und um Geld ... war schon immer so ...

Reklov Offline




Beiträge: 5.164

03.01.2015 16:09
#23 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat
Wenn einer lügt, dann sind es die Atheisten. Laut Darwin hat ein Affe die Welt erschaffen, gleichzeitig behauptet er er aber, dass alle Lebewesen (und somit auch Affen) im Laufe der "Evolution" entstanden wären. Das ist doch völlig unvereinbar. Jeder Atheist der vorgibt sowas zu glauben, ist ein Lügner!

@Erreter,
erstens muss man Darwin nachsehen, dass er nichts von einer DNS/DNA wusste und zweitens wird seine Ansicht ja auch stets als "Evolutionstheorie" gehandelt! - Darwin zog seine Ansichten aus Beobachtungen, welche heute von vielen Biologen zurecht bezweifelt und kritisiert werden. Darwin war, wie jeder Denker, in den Schranken seiner Zeit gefangen! - Dass aber Darwin den Affen als "Weltschöpfer" hinstellte, höre ich so von Dir zum ersten Mal!?
Du solltest den Begriff der Evolution doch noch mal gründlicher überdenken.
Gruß von Reklov

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.597

03.01.2015 16:22
#24 Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat von Reklov
Darwin zog seine Ansichten aus Beobachtungen, welche heute von vielen Biologen zurecht bezweifelt und kritisiert werden.

Die Generalaussage der ET (von der Entwicklung der Artenvielfalt durch Auslese) wird von KEINEM Biologen ernsthaft angezweifelt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 5.164

03.01.2015 16:38
#25 RE: Wer lügt - Gott oder die Kirche? Antworten

Zitat
Ist es nicht besser ein humaner Atheist als ein Höriger der Amtskirche zu sein?

@Bulli,
soweit mir bekannt ist, hat Jesus nie zur Gründung einer Amtskirche aufgerufen. Er wusste wohl genau warum!
Die heutige Kirche war schon im Mittelalter zu einer Instanz mutiert, die sich anmaßte, die Regenten in ihrem Einflussgebiet einsetzen zu dürfen! Die Geschichte der Kirche, wie auch die der heidnischen/anderen Kulturen, bilden eine breite Blutspur, welche Zeuge unvorstellbarer Grausamkeiten ist! (Ob dies alles überwunden ist, muss die Zukunft erst noch zeigen!?)
Man sollte nicht übersehen, dass es sowohl unter Atheisten, wie auch unter den Hörigen der Amtskirche gute, sowie schreckliche Erscheinungen gibt! Keiner zeige also hier mit dem Finger auf den Anderen!
Christen, wenn sie es denn ernst meinen, richten sich in ihrem Handeln hoffentlich an den Vorgaben Jesu aus. Atheisten können sich aber, ungeachtet ihres Glaubenswillens, durchaus an ähnlichen Eckpunkten ausrichten, wie sie z.B. vom Gewissen, der Moral, der Ethik usw. vorgegeben werden.
Dabei tritt vielleicht zu Tage, dass das sog. "Göttliche" in jedem wohnen und zur Entfaltung kommen kann, ungeachtet, ob er nun dogmatisch belehrt ist, oder sich durch andere Einflüsse auf das Wesen des Guten einzustimmen versteht!
Eine Verrohung der Seele ist aber, wie uns der Geschichtsverlauf der Welt lehrt, bei beiden Gruppen täglich möglich!
Gruß von Reklov

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz