Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 340 Antworten
und wurde 9.810 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14
DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

15.07.2012 21:25
#101 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat
Was hat ihn dann veranlasst(?), weise zu werden, die FREUDE(?), merkst Du nicht das sie untrennbar sind, wenn Du so handelst,
dass eine zum anderen führt.......



Die Freude... warum eigentlich nicht ?
Du hältst den Menschen für vordergründig böse (Erbsünde?) und glaubst dass er nur mit Zwang und Furcht Gut werden kann.
Wenn das bei dir so ist, dann spricht das nicht für deinen Charakter.

Zitat
Nein, eine WEISEhandlung zu beschliessen es NICHT zutun, seinen GRIPS und sein HERZ gleichermassen benutzt.
Das Eine ergibt wieder das Andere!



Was haben Grips und Herz mit Furcht zu tun...?
Sie sind das GEGENTEIL davon

Zitat
Korrekt, nur muss man abwegen wo vor die Furcht besteht, imgrunde hat jeder Furcht weltlich gesehen (STaatsgesetz),
himmlich gesehen GOTTESgesetz.



Ein gutes Gesetz, mit dem ein Grossteil derer für die es gelten soll einverstanden sind kann fast ohne Zwang durchgesetzt werden.
Gesetze sind sowieso nur notwendig solange sie einer bricht....
Gesetze für die es Furcht braucht sind nicht gut............die gesetze müssen dem Menschen dienen... nicht umgekehrt.

Zitat
Wenn diese nichts böses tun, sind es keine schlechten Menschen, sie haben Furcht vor den Konsequenzen, sie bedenken es,
und sind somit als WEISE zusehen,



Sie sind weise weil sie Furcht haben?
Weiseit durch Furcht.
Wenn du persönlich diese Furcht nicht hättest...
würdest du losziehen und deinen Nachbarn einfach erschlagen oder ihm Böses tun?
ihn bestehlen und so weiter .....würdest du das?
Hält dich nur deine Gottesfurcht davon ab?
Was für ein mensch wärest du wenn das so wäre.
Was dir fehlt ist das Vertrauen...
Vertrauen in deine Mitmenschen, nicht in irgendeinen Gott.

Der Mensch ist das was sein Leben aus ihm macht.

Zitat
Verstehst Du jetz worum es geht oder wollen wir es nochmal drehen und wenden, bis es in dein RECHTHABENWOLLEN passt?
Du kannst es aber drehen und wenden wie Du willst, es bleibt wie es bleibt!



Nun ... ich verstehe worum es dir geht.
Und ich verstehe deine Gedanken..... und für einen Gläubigen mögen sie ausreichen das Leben zu erklären.

Für mich allerdings sind es die Gedanken eines Kindes........
unreif und sehr überschaubar was den Horizont angeht......
Eine Welt aus Gut und Böse....... ein Übervater der alles regelt............ und das wars.

Das ist.... gelinde ausgedrückt.... grenzdebil..... tut mir leid


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

16.07.2012 08:02
#102 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von salem
Für mich allerdings sind es die Gedanken eines Kindes........
unreif und sehr überschaubar was den Horizont angeht......
Eine Welt aus Gut und Böse....... ein Übervater der alles regelt............ und das wars.

Das ist.... gelinde ausgedrückt.... grenzdebil..... tut mir leid



@Degärtner

Also eins muss man salem lassen, ihm wird auch bestimmt dazu was einfallen.
Er bleibt immer am Ball. Das habe ich merken müssen und habe aufgegeben.

Er hat die üblichen Argumente der Gläubigen, die keine Gegenrede zulassen,
oder sie einfach unbeachtet lassen und immer wieder die selben plumpen Argumente
bringen. "Für mich ist das wahr" ... man muss sich nur dafür entscheinden ...
man muss nur glauben...

Weiß Gott, ich habe es mir sinnigen Argumenten versucht aber sie erreichen ihn nicht.
Ich denke das wirst auch du bald feststellen.

Es ist in der Tat etwas so wie mit einem Kind zu diskutieren.
Wenn das so ist, dann ist das halt so und basta, oder man fängt an zu weinen

PS: @salem, hoffe du fühlst dich nicht beleidigt. Das ist nicht meine Absicht,
aber du kennst meine Meinung zu deinem Glauben.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

16.07.2012 09:07
#103 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #92
Korrekt, viele Sünden werden dem Menschen vergeben, aber die grösste Sünde ist den HEILIGEN GEIST zu beleidigen oder mit Füssen zutreten, und das tut jeder der sich abwendet und lästert über ihn!


Und genau diese größte Sünde bestraft Dein liebender Gott mit Tod und ewigen Qualen. Das kann man unbestreitbar im AT nachlesen.

Zitat von schelem alach im Beitrag #92

Entschuldige BITTE, Du weisst nicht was Du sprichst, ER hat uns die Verantwortung gegeben für all diese Dinge, bis ER wieder kommt.
Wenn Du einen Babysitter hast und wieder kommst und alles ist ZERSTÖRT, was sagst DU dann(?), darf die Sitterin, dann sagen Du bist SCHULD?
Ich verstehe wirklich NICHT deinen GERECHTIGKEITSSINN, wenn er überhaupt exestiert!



Gott hat uns die Verantwortung für Naturkatastrophen und Krankheiten gegeben?

Du stellst also zuhause dutzende Kerzen auf und drehst anschließend den Gashahn auf. Nach der Explosion Deines Hauses wendest du Dich an die Versicherung und willst den Schaden ersetzt habe. Die Versucherung verweigert die Zahlung mit der Begründung, Du hättest wissen müssen, dass offenes Feuer und aufgedrehter Gashahn zur Katastrophe führt.

Dein Gott ist angeblich allmächtig und allwissend. Er weiß, was passieren wird. Er könnte es ändern, will es aber nicht. Eine Mutter lässt ihr zweijähriges Kind ohne einzugreifen auf die stark befahrene Straße rennen. Sie sagt anschließend, sie wollte dem Kind die freie Entscheidung überlassen. So handelt DEIN Gott. Und Du willst mir etwas über Gerechtigkeit erzählen?

Zitat von schelem alach im Beitrag #92
Ganz genau, und warum helfen die Menschen nicht einander? Weil Du nichts abgeben willst, willst aber auch nicht glauben, Er soll aber auch schuld sein, was willst Du nun, UNGERECHT ist es das die Menschen nichts tun, und immer sind es die anderen, man muss aber bei sich anfangen.KOPFSCHÜTTELN!


Wenn ich wüßte, wo das nächste Erdbeben stattfindet und ich es verhindern könnte, würde ich nicht zögern, das zu tun. Du lebst anscheinend in einer anderen Welt und die Gerechtigkeit Deines Gottes ist auch nicht von dieser Welt.

Zitat von schelem alach im Beitrag #92

Zitat von Blackysmart

Also hat Gott sowohl das Gute als auch das Böse geschaffen.
Korrekt!



Dann ist er auch für das Böse verantwortlich.

Zitat von schelem alach im Beitrag #92
Falscher GLAUBE, wer lehrt dich so ein BLÖDSINN!


Du hast selbst geschrieben, dass Abfall vom Glauben die größte Sünde sei. Lies in der bibel nach, wie der Gott des AT diese Sünde bestraft.

Zitat von schelem alach im Beitrag #92

Das habe ich nicht gesagt, ich würde dich nicht steinigen, ich würde dich "drücken" und sagen alles wird gut, Du hinterlässt
mir nur den Eindruck, weil Du für das BÖse Partei ergreifst!



Wenn also Dein Gott von Dir meine Steinigung verlangen würde, wie er es im AT tut, würdest Du Dich weigern, ihm zu gehorchen? Jetzt sag bitte nicht, Gott würde das nie tun. Im AT tat er es regelmäßig.

Im übrigen ergreifst Du Partei für ein Wesen, durch das das Böse erst erschaffen wurde (hast Du selbst gesagt, siehe oben). Das Wesen, das für das Böse verantwortlich ist, nennst Du die "Liebe".

Zitat von schelem alach im Beitrag #92
Nein, aber sind wir nicht selbst für einige verantwortlich, durch unser SAUS und BRAUS leben und die ERDE ausquetschen
wie eine Zitrone?



Für Erdbeben, Tsunamis und die meisten Krankheiten ist der Mensch nicht verantwortlich. Wenn irgendetwas allmächtiges in einem schöpferischen Akt das Universum mit all seinen Gesetzen geschaffen hat, ist es auch für Erdbeben, Tsunamis und Krankheiten verantwortlich. Man könnte diesem Wesen jetzt zu gute halten, dass es vielleicht der erste schöpferische Akt gewesen ist und es unerfahren bei den Konsequenzen war. Dann wäre es aber nicht allmächtig und allwissend. Wenn es jedoch diese beiden Eigenschaften hat, läuft alles genau so wie geplant. D. h. jedes Erdbeben und jeder Tsunami mit tausenden Opfern sind geplant. Ein solches Wesen hätte diese schlimmen Dinge (Böses) geschaffen.


Zitat von schelem alach im Beitrag #92
Gebe dir Zeit, die hast DU, versuche nichts auszublenden, sondern zu KOMBINIEREN, mit deinem HERZ!


Das Herz ist ein Muskel. Komninieren kann nur mein Gehirn, wo der Sitz meines Verstandes ist. Je weniger ich ausblendete, desto unwahrscheinlicher war die Existenz eines Gottes.

Du schriebst, dass Du an alle Dinge der christlichen Religion glaubst, ausser an die Marienverehrung. Du schriebst weiterhin, dass du Religionen ablehnst und nur an einen Gott glaubst. Du belügst Dich selbst. Du bist Anhänger der christlichen Religion mit Engeln, Teufeln, Wunderheilungen, Trinität und allem Schnickschnack, die Deinen Gott erst für Menschen interessant machen.

Ich war am Wochenende erst wieder in einer katholischen Kiche, weil ich auf eine Hochzeit eingeladen war. Die ganzen Riten, Beschwörungsformeln, Orgelspiel, Gesänge u.s.w. sind für mich immer noch schön und ich fühle mich dabei wohl. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass ich schon als kleines Kind mit in die Kirche genommen wurde. Ich bin mir aber heute bewusst, dass all diese Dinge nur dazu da sind, den Menschen zu gefallen und sie zu beeindrucken. Selbst wenn ich heute noch an einen Gott glauben würde, ich würde ihm keine Eigenschaften geben.

"Du sollst Dir kein Bildnis machen..." ist der einzige Satz der Bibel, der wirklich Sinn macht. Du lehnst die Marienverehrung ab, betest aber ein "Objekt", den "Lattengustl" an. Wo ist da der Unterschied zu einem goldenen Kalb?

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

16.07.2012 16:26
#104 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

[quote="DeGaertner"|p3169323]

Die Freude... warum eigentlich nicht ?
Durch Freude hat er beschlossen "schiss" zu haben, jetzt wird es lächerlich ohne FREUDE!
Du hältst den Menschen für vordergründig böse (Erbsünde?) und glaubst dass er nur mit Zwang und Furcht Gut werden kann.
Wenn das bei dir so ist, dann spricht das nicht für deinen Charakter.
Du, muss man dich immer an das erinnern was das Thema ist, ich habe kein Schubladen denken und Vorurteile anderen gegenüber,
Bei Gott geht es immer um Freiwilligkeit und Liebe, wenn aber einer aus Furcht nichts böses tut, hat er erkannt es gibt konsequenzen dafür,
also eine weise handlung!


Was haben Grips und Herz mit Furcht zu tun...?
Sie sind das GEGENTEIL davon
Ohne Grips und Herz, kennst Du keine Furcht, weil dein Grips nicht über konsequenzen nachsinnt, logisch oder?

Ein gutes Gesetz, mit dem ein Grossteil derer für die es gelten soll einverstanden sind kann fast ohne Zwang durchgesetzt werden.
Gesetze sind sowieso nur notwendig solange sie einer bricht....
Gesetze für die es Furcht braucht sind nicht gut............die gesetze müssen dem Menschen dienen... nicht umgekehrt.
Schön das Du das so siehst, aber die Ansicht ist schon 2000 Jahre alt, Jesus Christus hat uns aus dem GESETZ der Knechtschaft befreit!

Sie sind weise weil sie Furcht haben?
Sie sind weise weil sie nichts böses tun!
Weiseit durch Furcht.
Korrekt, wenn keine Furcht da ist dem anderen etwas schlechtes zu tun, bin ich dann WEISE?
Wenn du persönlich diese Furcht nicht hättest...
würdest du losziehen und deinen Nachbarn einfach erschlagen oder ihm Böses tun?
Wenn ich sie nicht hätte, und der Nachbar würde mir etwas tun, würde ich da das gleiche tun?, oder würde ich da die Polizei rufen?
Was wäre da wohl WEISE von, jemanden mit dem gleichen vergelten oder ihn anzuzeigen für seine TAT?

ihn bestehlen und so weiter .....würdest du das?
Nein, weil ich nichts böses dem anderen tun will, bin ich ja auch weise.
Hält dich nur deine Gottesfurcht davon ab?
Nein, meine Nächstenliebe, wie entstand die Nächstenliebe durch meine Weisheit gutes zutun, wie entstand die Weisheit, durch meine Gottesfurcht!
Was für ein mensch wärest du wenn das so wäre.
Dem Tier gleich, nur nach INSTINKT handelt, ohne Weisheit ohne Furcht ohne Liebe!
Was dir fehlt ist das Vertrauen...
Vertrauen in deine Mitmenschen, nicht in irgendeinen Gott.
Nein, vertrauen haben die, die Weise sind und weise handeln!
Der Mensch ist das was sein Leben aus ihm macht.
Das ist schön einfach gesagt und akzeptiert, aber jeder kann sich ÄNDERN!

Nun ... ich verstehe worum es dir geht.
Und ich verstehe deine Gedanken..... und für einen Gläubigen mögen sie ausreichen das Leben zu erklären.
Ne, mein lieber mir hat es nicht gereicht das Leben nur WELTLICH zuerklären, ich denke und glaube auch das Du mich und meine Gedanken eben
nicht verstanden hast, sonst würdest Du nicht so argumentieren, denn der Glaube ist eine ERWEITERUNG von ERKLÄRUNGEN!

Für mich allerdings sind es die Gedanken eines Kindes........
Das ist GUT für mich wenn Du es so siehst, dann habe ich es fast geschafft, denn der Herr sagt,
"Amen, das sage ich euch: Wenn ihr nicht umkehrt und wie die Kinder werdet, könnt ihr nicht in das Himmelreich kommen".

unreif und sehr überschaubar was den Horizont angeht......
Bezweifel ich, zeigt mir deine Sichtweise, was die Weisheit und die Furcht angeht!
Eine Welt aus Gut und Böse....... ein Übervater der alles regelt............ und das wars.
Das ist aber ein Wiederspruch, ein Gott den es nicht gibt soll alles regeln, ja was denn nun?
Das ist.... gelinde ausgedrückt.... grenzdebil..... tut mir leid

Ich akzeptiere deine Sichtweise über mich, aber es brauch dir nicht leid zutun,
Du denkst , Du seist mir überlegen, dass tue ich von keinem Menschen, mir tut aber dein HOCHMUT leid,
weil man weiss dann kommt der FALL!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

16.07.2012 16:31
#105 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von Alinardus im Beitrag #102


Also eins muss man salem lassen, ihm wird auch bestimmt dazu was einfallen.
Er bleibt immer am Ball. Das habe ich merken müssen und habe aufgegeben.
Was ich übrigens schade finde! Und ja mir ist was eingefallen!

Er hat die üblichen Argumente der Gläubigen, die keine Gegenrede zulassen,
oder sie einfach unbeachtet lassen und immer wieder die selben plumpen Argumente
bringen. "Für mich ist das wahr" ... man muss sich nur dafür entscheinden ...
man muss nur glauben...
ich denke aber das du da nicht ganz ehrlich bist, ich habe dir mehr als das gegeben.
Und weisst es geht um glauben, da reicht die WELTLICHESICHT nicht, da muss mehr flexibilität von euch sein.


Weiß Gott, ich habe es mir sinnigen Argumenten versucht aber sie erreichen ihn nicht.
Ich denke das wirst auch du bald feststellen.
Denke ich auch!
Es ist in der Tat etwas so wie mit einem Kind zu diskutieren.
Wenn das so ist, dann ist das halt so und basta, oder man fängt an zu weinen
Find ich aber jetzt nicht ok, so habe ich nie gehandelt, sondern, der, der aufgibt handelt so oder?
PS: @salem, hoffe du fühlst dich nicht beleidigt. Das ist nicht meine Absicht,
aber du kennst meine Meinung zu deinem Glauben.

Nein, keine Sorge bin ich nicht, wir wissen ja beide auf welchen Gewässern, in welchen Booten wir padeln!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

16.07.2012 17:08
#106 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #103
[quote="schelem alach"|p3169307]Korrekt, viele Sünden werden dem Menschen vergeben, aber die grösste Sünde ist den HEILIGEN GEIST zu beleidigen oder mit Füssen zutreten, und das tut jeder der sich abwendet und lästert über ihn!


Und genau diese größte Sünde bestraft Dein liebender Gott mit Tod und ewigen Qualen. Das kann man unbestreitbar im AT nachlesen.
Naja, entschuldige bitte, wenn irgendwo steht "Vorsicht GEFAHR" und man es ignoriert, kann man sich dann wundern, wenn es gefährlich wird!

Gott hat uns die Verantwortung für Naturkatastrophen und Krankheiten gegeben?
Die Verantwortung darüber wenn so eine Situation kommt zuHELFEN, füreinander da zu sein.
Du stellst also zuhause dutzende Kerzen auf und drehst anschließend den Gashahn auf. Nach der Explosion Deines Hauses wendest du Dich an die Versicherung und willst den Schaden ersetzt habe. Die Versucherung verweigert die Zahlung mit der Begründung, Du hättest wissen müssen, dass offenes Feuer und aufgedrehter Gashahn zur Katastrophe führt.
Also nach deiner Auffassung bringt uns GOTT die Katastrophen? Aber eigentlich gibt es ihn garnicht oder? Aber Du weisst noch
bescheid was Du jetzt glaubst oder?


Dein Gott ist angeblich allmächtig und allwissend. Er weiß, was passieren wird. Er könnte es ändern, will es aber nicht. Eine Mutter lässt ihr zweijähriges Kind ohne einzugreifen auf die stark befahrene Straße rennen. Sie sagt anschließend, sie wollte dem Kind die freie Entscheidung überlassen. So handelt DEIN Gott. Und Du willst mir etwas über Gerechtigkeit erzählen?
Aber so handelt GOTT nicht, oder suchst Du einen SÜNDENBOCK, für deine vergehen, soll ER schuld sein (?),den es nicht gibt, wer ist dann für
dich schuld wenn es ihn nicht gibt?


Wenn ich wüßte, wo das nächste Erdbeben stattfindet und ich es verhindern könnte, würde ich nicht zögern, das zu tun. Du lebst anscheinend in einer anderen Welt und die Gerechtigkeit Deines Gottes ist auch nicht von dieser Welt.
Du bist sauer weil ER nicht sofort hilft(?), wenn ER aber kommt und sagt die, die verloren gegangen sind, während meiner abwesendheit,
sie sind wieder da, ich stelle alles wieder so hin wie es war, dann ist das GUT oder, es geht um vertrauen, die GLÄUBIGEN wissen das nichts
verloren ist, Du aber in deiner EINGESCHRÄNKTEN SICHT weisst nicht was ER macht und kann. Ausser über IHN zu LÄSTERN!
Wenn ER aber kommt und dich fragt auf dieses ganze THEMA, bin ich auf deine Antwort gespannt, aber ich glaube DU bekommst keinen TON raus,
was ich auch nachvollziehen könnte!


Dann ist er auch für das Böse verantwortlich.
Nein, er hat es erschaffen aber das Böse hat sich vor der ERDE entwickelt, nähmlich in dem der sein Thron besteigen wollte,
so fing alles an usw...... aber ich glaube das ist jetzt zuviel für dich!


Du hast selbst geschrieben, dass Abfall vom Glauben die größte Sünde sei. Lies in der bibel nach, wie der Gott des AT diese Sünde bestraft.
ja, aber was ist dein Problem, willst Du mit IHM oder gegen IHN gehen. So einfach oder? Oder was willst DU?

Wenn also Dein Gott von Dir meine Steinigung verlangen würde, wie er es im AT tut, würdest Du Dich weigern, ihm zu gehorchen? Jetzt sag bitte nicht, Gott würde das nie tun. Im AT tat er es regelmäßig.
Wenn Gott es von mir verlangen würde, weil Du ein MENSCHLICHERKINDERFRESSER wärst so wie die es im AT waren, JA dann würde ich es TUN!
Wenn Du aber ein Mensch bist der ein GUTES HERZ hat, zwar nicht gläubig bist, würde ich es nicht tun, weil ER es aber auch nicht verlangen würde,
Du hast glaube ich wirklich KEIN SINN für GERECHTIGKEIT!

Im übrigen ergreifst Du Partei für ein Wesen, durch das das Böse erst erschaffen wurde (hast Du selbst gesagt, siehe oben). Das Wesen, das für das Böse verantwortlich ist, nennst Du die "Liebe".
Nein, GOTT ist die LIEBE, ER hat aber den erschaffen, der böse ist und wurde aus HABGIER auf seinen THRON! Da waren wir noch nicht geplant!Ich glaube aber Du verstehst eh nicht was ich meine!

Für Erdbeben, Tsunamis und die meisten Krankheiten ist der Mensch nicht verantwortlich.
Doch mein lieber, durch seine Lebensweise alles wegzuhauen was die ERDE bietet!
Wenn irgendetwas allmächtiges in einem schöpferischen Akt das Universum mit all seinen Gesetzen geschaffen hat, ist es auch für Erdbeben, Tsunamis und Krankheiten verantwortlich. Man könnte diesem Wesen jetzt zu gute halten, dass es vielleicht der erste schöpferische Akt gewesen ist und es unerfahren bei den Konsequenzen war. Dann wäre es aber nicht allmächtig und allwissend. Wenn es jedoch diese beiden Eigenschaften hat, läuft alles genau so wie geplant. D. h. jedes Erdbeben und jeder Tsunami mit tausenden Opfern sind geplant. Ein solches Wesen hätte diese schlimmen Dinge (Böses) geschaffen.
Du musst auch hier abwegen, in welchen Ländern geschieht soetwas, bei den Reichen ja nicht gerade oder?
Also ist es nicht so das es meistens in gebieten ist wo die Menschen eh nicht haben und ihnen auch nicht gegeben wird?
Vieleicht sind sie ja nur vor uns gerettet worden, vor den AUSBEUTERN, und Du denkst die armen Menschen, was haben sie denn HIER gehabt(?),
oder bist Du traurig, dass es bald keine mehr gibt die man zertrampeln kann, dann müssen sich die REICHEN selbst zertrampeln!




Das Herz ist ein Muskel. Komninieren kann nur mein Gehirn, wo der Sitz meines Verstandes ist. Je weniger ich ausblendete, desto unwahrscheinlicher war die Existenz eines Gottes.
Ach das hatten wir schon, das HIRN redet mit HIRN und DU hast keine SEELE ich weiss.......usw......., Materie bewegt sich immer ohne ENERGIE
jaja..... ich weiss, wir sind aus STEIN!

Du schriebst, dass Du an alle Dinge der christlichen Religion glaubst, ausser an die Marienverehrung. Du schriebst weiterhin, dass du Religionen ablehnst und nur an einen Gott glaubst. Du belügst Dich selbst. Du bist Anhänger der christlichen Religion mit Engeln, Teufeln, Wunderheilungen, Trinität und allem Schnickschnack, die Deinen Gott erst für Menschen interessant machen.
Ich glaube GOTT, und nicht "AN" GOTT mein lieber, dass heisst ich benutze mein HERZ selbst, und laufe nicht mit, wie ein MITLÄUFER!

Ich war am Wochenende erst wieder in einer katholischen Kiche, weil ich auf eine Hochzeit eingeladen war. Die ganzen Riten, Beschwörungsformeln, Orgelspiel, Gesänge u.s.w. sind für mich immer noch schön und ich fühle mich dabei wohl. Das hängt wohl auch damit zusammen, dass ich schon als kleines Kind mit in die Kirche genommen wurde. Ich bin mir aber heute bewusst, dass all diese Dinge nur dazu da sind, den Menschen zu gefallen und sie zu beeindrucken. Selbst wenn ich heute noch an einen Gott glauben würde, ich würde ihm keine Eigenschaften geben.
Ein GOTT ohne EIGENSCHAFTEN, wie können wir dann das ABBILD sein, dann wärst DU ja auch inklusive OHNE!
"Du sollst Dir kein Bildnis machen..." ist der einzige Satz der Bibel, der wirklich Sinn macht. Du lehnst die Marienverehrung ab, betest aber ein "Objekt", den "Lattengustl" an. Wo ist da der Unterschied zu einem goldenen Kalb?
Aber den Satz mit dem Bildnis haste verstanden oder?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

16.07.2012 18:34
#107 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat
Naja, entschuldige bitte, wenn irgendwo steht "Vorsicht GEFAHR" und man es ignoriert, kann man sich dann wundern, wenn es gefährlich wird!


Du findest es also ok... dass dein Gott die ,die sich von ihm abwenden mit dem Tode bestraft.......ist das richtig?
Würdest du die Vollstreckung auch gleich übernehmen wenn er dir morgen befiehlt dass du es tun sollst?
Was ist dann wichtiger..... Staatsgesetz oder Gottesgesetz?


Zitat
Du, muss man dich immer an das erinnern was das Thema ist, ich habe kein Schubladen denken und Vorurteile anderen gegenüber,
Bei Gott geht es immer um Freiwilligkeit und Liebe, wenn aber einer aus Furcht nichts böses tut, hat er erkannt es gibt konsequenzen dafür,
also eine weise handlung!



Wenn einer nur aus Furcht vor Konsequenzen nicht tut...... wie zum Beispiel mein Hund...... der weiss genau... wenn er an die Wurst geht gibbet Ärger..... ist das die Weisheit die du meinst ?
Er lässt es weil es Ärger gibt...... nicht weil er verstanden hat ... nicht weil er weise ist, sondern weil er tut was sein Herrchen will.
So ist das auch bei dir........ ein einfaches rudimentäres " Ja Herr " der Herr hat immer recht und es gibt nichts anzuzweifeln von dem was er sagt..... eine Hund - Herrchen - Beziehung auf unterstem Niveau.

Ansonsten ist es immer wieder erstaunlich wie die Gläubigen die Furcht und die Freiwilligkeit ohne mit der Wimper zu zucken als ein und das selbe ansehen.
Genau genommen ist dieses Beharren auf Stupiditäten ... dieser Kadavergehorsam .... pathologisch.
Eine Krankheit für die jeder der mit gleicher Inbrunst tut was ihm seine linke Socke befielt in die Klappse wandert....
obwohl der objektive Unterschied im Verhalten gleich null ist.
Und obwohl er sogar noch in der Lage wäre zu beweisen dass seine linke Socke zweifelsfrei existiert.......

atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

16.07.2012 20:06
#108 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

[quote="DeGaertner"|p3169338]Du findest es also ok... dass dein Gott die ,die sich von ihm abwenden mit dem Tode bestraft.......ist das richtig?
Wenn sie sich nur abwenden, aber ihr Herz gut bleibt, werden sie nicht unbedingt sterben oder zum Tode geführt, sondern ihre
Taten, die sie begangen haben in der Zeit als sie sich abwandten werden sie zum Tode führen. Du erntest was Du SÄST!

Würdest du die Vollstreckung auch gleich übernehmen wenn er dir morgen befiehlt dass du es tun sollst?
Auch hier muss man abwegen warum so ein Befehl kommt!
Was ist dann wichtiger..... Staatsgesetz oder Gottesgesetz?
Wenn Du das eine befolgst, befolgst Du auch das andere, aber GOTT steht höher!



Wenn einer nur aus Furcht vor Konsequenzen nicht tut...... wie zum Beispiel mein Hund...... der weiss genau... wenn er an die Wurst geht gibbet Ärger..... ist das die Weisheit die du meinst ?
Er lässt es weil es Ärger gibt...... nicht weil er verstanden hat ... nicht weil er weise ist, sondern weil er tut was sein Herrchen will.
So ist das auch bei dir........ ein einfaches rudimentäres " Ja Herr " der Herr hat immer recht und es gibt nichts anzuzweifeln von dem was er sagt..... eine Hund - Herrchen - Beziehung auf unterstem Niveau.
Das heisst Du tust immer das gegenteil von dem was von dir erwartet wird, und das nennst Du dann weise(?),
dann muss ich dir sagen, "JA" dein Hund hat mehr WEISHEIT als DU!
Frage mich gerade wie Du durch die Schul und Berufswelt gehst, mit deinem "ich mach was ich will"!


Ansonsten ist es immer wieder erstaunlich wie die Gläubigen die Furcht und die Freiwilligkeit ohne mit der Wimper zu zucken als ein und das selbe ansehen.
Genau genommen ist dieses Beharren auf Stupiditäten ... dieser Kadavergehorsam .... pathologisch.
Eine Krankheit für die jeder der mit gleicher Inbrunst tut was ihm seine linke Socke befielt in die Klappse wandert....
obwohl der objektive Unterschied im Verhalten gleich null ist.
Und obwohl er sogar noch in der Lage wäre zu beweisen dass seine linke Socke zweifelsfrei existiert.......

Ein und das selbe nicht, das eine führt zum nächsten, habe ich das eine nicht komm ich nicht zum anderen,
das nennt man dann wieder ERKENNTNIS oder EINSICHT, die fehlt mir aber wenn ich kein Grips und kein Herz habe und somit auch keine WEISHEIT
oder Furcht.
Also Primitiv wie eins deine Vorfahren! Handeln nach INSTINKT oder?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

16.07.2012 21:20
#109 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat
Auch hier muss man abwegen warum so ein Befehl kommt!





ok..... ab hier musst du alleine weitermachen...... nix für ungut, aber du gehörst in Behandlung.... oder schleunigst in den Himmel.....




atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

17.07.2012 04:00
#110 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von DeGaertner im Beitrag #109
[quote]Auch hier muss man abwegen warum so ein Befehl kommt!




ok..... ab hier musst du alleine weitermachen...... nix für ungut, aber du gehörst in Behandlung.... oder schleunigst in den Himmel.....




Ja danke, das sehe ich als Kompliment!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.07.2012 09:21
#111 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von salem
Und weisst es geht um glauben, da reicht die WELTLICHESICHT nicht, da muss mehr flexibilität von euch sein.



Ja aber mit deiner "mehr als weltlichen Sicht" tappst du nunmal völlig im Dunkeln.
Alles nur leeres Gerede, alles nur Spekulation. Nichts dahinter. Gott, Jesus, die Bibel,
alles nur Trugbild, das du für wahr hälts, das es deshalb aber noch lange nicht ist!

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

17.07.2012 15:15
#112 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von Alinardus im Beitrag #111

Zitat von salem
Und weisst es geht um glauben, da reicht die WELTLICHESICHT nicht, da muss mehr flexibilität von euch sein.


Ja aber mit deiner "mehr als weltlichen Sicht" tappst du nunmal völlig im Dunkeln.
Alles nur leeres Gerede, alles nur Spekulation. Nichts dahinter. Gott, Jesus, die Bibel,
alles nur Trugbild, das du für wahr hälts, das es deshalb aber noch lange nicht ist!




Nein, das mit dem dunkel sehe ich nicht so, sondern dadurch wurde es HELL!
Aber deine Kritik daran ob leeres gerede usw...., kann man so ja auch nicht sagen,
weil Du auch nicht sicher sagen kannst, es GIBT es nicht, es sind auch nur Vermutungen deiner Seite,
beweisbare Widerlegungen GIBT es auch nicht.
Deshalb ist es noch ein Glaube, wie man alles erst glaubt, dann aber sich es bestätigt, wie in der Wissenschaft
wenn man geduld hat, hat man ein ERGEBNIS, aber ihr gibt dem Glauben nicht die Geduld.
Zu sagen es ist blödsinn, ohne einen beweisbaren Widerleg, ist auch keine Erkenntnis.
Was ist aber wenn es sich doch in den nächsten 10 oder 100 Jahren bestätigt,
ich denke und finde man ist hier zu voreilig in dem "NICHTS DAHINTER"!
Aber es ist deine Sichtweise der Dinge, ich habe nichts dagegen, habe Du auch nichts gegen MEINE.
Für mich ist es unvorstellbar aus dem NICHTS zukommen oder durch einen ZUFALLSKNALL und dann wiederum
hat sich durch "AUSLESE" Evolution alles so entickelt wie es heute ist, sorry dann glaube ich sogar eher,
an das EINHORN!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

17.07.2012 17:49
#113 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Naja, entschuldige bitte, wenn irgendwo steht "Vorsicht GEFAHR" und man es ignoriert, kann man sich dann wundern, wenn es gefährlich wird!


Angeklagter zum Richter: "Euer Ehren, ich bin nicht schuldig. Der Verstorbene wusste doch, dass er durch dieses Stadtviertel nicht gefahrlos gehen kann. Er musste damit rechnen, dass ich ihn ausrauben und töten könnte."
Richter zum Angeklagten: "Sie haben recht. Der Ermordete ist an seiner Ermordung selbst schuld. Sie sind frei gesprochen."

Gerechtigkeit des christlichen Gottes, wenn er existieren würde.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Also nach deiner Auffassung bringt uns GOTT die Katastrophen?


Wenn er existierte, wäre er der allmächtige Schöpfer, der die Katastrophen schuf und sie verhindern könnte. Also ist er für die Katastrophen verantwortlich.


Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Aber eigentlich gibt es ihn garnicht oder?


Nicht eigentlich, es gibt ihn nicht. Genauso wie es Einhörner, Drachen, Trolle usw. nicht gibt, gibt es auch keinen Gott. Für die vorgenannten Fabelwesen gibt es genauso viele Hinweise, wie es Hinweise für Götter gibt. Die Fabelwesen sind für die Tonne, sagtest Du. Für mich gehört die Existenz eines Einhorns genauso in die Fabelwelt wie irgendwelche Götter. Es gibt bei beiden keinerlei Unterschiede bei der Wahrscheinlichkeit ihrer Existenz.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Aber so handelt GOTT nicht,


Der allmächtige Schöpfer des Universums könnte Naturkatastrophen nicht voraussehen und könnte sie nicht verhindern? Dann stimmt was nicht mit Deinem Glauben. Wenn er es nicht könnte, wäre er kein Gott. Wenn er es könnte, ist er Verursacher der Katastrophen.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
oder suchst Du einen SÜNDENBOCK, für deine vergehen, soll ER schuld sein (?)


Für meine Fehler bin ich selbst verantwortlich.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Du bist sauer weil ER nicht sofort hilft(?)


Nein, weil er die Katastrophen zuließe, obwohl er sie leicht verhindern könnte (wenn er denn existieren würde)

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
wenn ER aber kommt und sagt die, die verloren gegangen sind, während meiner abwesendheit,
sie sind wieder da, ich stelle alles wieder so hin wie es war, dann ist das GUT oder,



Nein, ist es nicht. Die bei Tsunamis langsam Ersoffenen und bei Erdbeben qualvoll zermalmten Menschen sind tot. Dein Gott hätte das zugelassen wenn er existieren würde.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Du aber in deiner EINGESCHRÄNKTEN SICHT weisst nicht was ER macht und kann.


Laut Definition wäre Dein Gott allmächtig, das heisst er könnte alles. Was er macht bzw. unterlässt, kannst Du überall nachlesen: z. b. Norditalien 20.05. und 29.05.2012 Schwere Erdbeben, insgesamt 18 Tote. Du behauptest, dass Dein Gott existiert. Also müsstest Du mir auch erklären können, warum Dein Gott unschuldigen Menschen nicht hilft, dies aber von Menschen erwartet.


Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Wenn ER aber kommt und dich fragt auf dieses ganze THEMA, bin ich auf deine Antwort gespannt, aber ich glaube DU bekommst keinen TON raus, was ich auch nachvollziehen könnte![/blau]


Dazu wird es nie kommen. Gott gibt es nicht. Wenn ich mich trotzdem irren sollte, spiele ich mit Luci ein höllisch interessantes Skatspiel und bekomme Deinen Gott nie zu sehen --> Gott sei Dank

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Nein, er hat es erschaffen aber das Böse hat sich vor der ERDE entwickelt,


Gott hat angeblich das Böse erschaffen, sei aber nicht verantwortlich dafür. Jaja, er ist halt nicht unfehlbar, der Gute.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
willst Du mit IHM oder gegen IHN gehen. So einfach oder? Oder was willst DU?


Wenn es ihn geben würde müsste er mir plausibel erklären, warum er so ein Monster ist, von den Menschen aber nur moralisch hochwertiges Verhalten verlangt. Wenn er das nicht könnte, würde ich ohne ihn gehen. Aber es gibt ihn ja nicht.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Wenn Du aber ein Mensch bist der ein GUTES HERZ hat, zwar nicht gläubig bist, würde ich es nicht tun, weil ER es aber auch nicht verlangen würde,


Diese Antwort habe ich erwartet. Dann sind die Stellen des AT also Fälschungen?

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Nein, GOTT ist die LIEBE, ER hat aber den erschaffen, der böse ist und wurde aus HABGIER auf seinen THRON!


Entweder ist Gott fehlbar, also nicht allmächtig oder er wollte, dass einer seiner Untergebenen (Engel Asrael) böse wurde und ihm ebenbürtig. Wenn er ihm nicht ebenbürtig wäre, könnte Gott die Existenz des Teufels sonst sofort beenden.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106

Zitat von Blackysmart
Für Erdbeben, Tsunamis und die meisten Krankheiten ist der Mensch nicht verantwortlich.

Doch mein lieber, durch seine Lebensweise alles wegzuhauen was die ERDE bietet!



Wenn ich jetzt mit meinem Auto ein Eichhörnchen überfahre, lößt das nach Deiner Meinung ein Erdbeben oder Tsunami aus? Oder straft Gott uns mit Naturkatastrophen für unseren Umgang mit der Erde?

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Ach das hatten wir schon, das HIRN redet mit HIRN und DU hast keine SEELE ich weiss


Bei gewissen Hirnschäden redet gar nichts mehr. Sprache weg - Persönlichkeit weg - Intelligenz weg. Einzig die Lebensfunktionen funktionieren noch, wenn das Stammhirn nicht geschädigt wurde. Keine Spur von einer Seele zu finden.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Materie bewegt sich immer ohne ENERGIE jaja..... ich weiss, wir sind aus STEIN![/blau]


Ich habe gesagt, Materie ist äquivalent zu Energie. Du kannst Materie in Energie umwandeln und aus Energie Materie schaffen. Beides heute schon Stand der Forschung. Der Stein bewegt sich zu jedem Zeitpunkt mit einer für Dich unvorstellbaren Geschwindigkeit. Du willst sie nur nicht wahrhaben.
Du bist nicht aus Stein aber Deine Weltanschauung stammt aus der Steinzeit.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Ich glaube GOTT, und nicht "AN" GOTT mein lieber


Erst einmal glaubst Du, was Dir Menschen über Gott berichtet haben und vor 2000 Jahren in einem Buch niederschrieben. Ohne die infos aus diesem Buch wüßtest du nicht, dass ein Mensch namens Jesus gelebt hat und sich als Sohn Gottes bezeichnete. Wenn Du Dich näher mit Geschichte beschäftigen würdest, wüßtest Du, dass zur damaligen Zeit Menschen mit Messiaskomplex inflationär auftraten. Vom heiligen Geist erfuhrst Du von den Kirchen, die die Trinitätslehre verbreiten. Gefühle, so schön sie auch sind, können trügerisch sein, können dich täuschen. Du weißt nicht, ob das wohlige Gefühl beim Denken an Deinen Gott vom heiligen Geist herrührt oder ob es das gleiche erfürchtige Gefühl ist, wenn man vom Gipfel eines Berges die beeindruckende Aussicht genießt.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Ein GOTT ohne EIGENSCHAFTEN, wie können wir dann das ABBILD sein, dann wärst DU ja auch inklusive OHNE!


Aus diesem Grund vermeide ich Kontakt mit Wasser von Geburt an. Es könnte ja was dran sein an der Geschichte, dass Gott Adam aus einem Klumpen Lehm schuf. Ich würde da einfach zerfließen.

Zitat von schelem alach im Beitrag #106
Aber den Satz mit dem Bildnis haste verstanden oder?


Ich denke, Du hast ihn nicht verstanden. Du willst ja eh nur das akzeptieren, wass nicht Deinem Glauben widerspricht. Um Deinen Glauben zu schützen, ignorierst Du sogar die Handlungen deines Gotes im AT.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

17.07.2012 18:04
#114 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #112
weil Du auch nicht sicher sagen kannst, es GIBT es nicht, es sind auch nur Vermutungen deiner Seite,
beweisbare Widerlegungen GIBT es auch nicht.


Die gibt es auch bei rosa Einhörnern nicht und trotzdem bezeichnest Du Einhörner als Blödsinn. Wenn Du Gott für existent hältst musst Du das auch bei Einhörnern tun.


Zitat von schelem alach im Beitrag #112
Deshalb ist es noch ein Glaube, wie man alles erst glaubt,


Du glaubst nicht an Einhörner, obwohl man ihre Existenz nicht widerlegen kann. Du glaubst nur Dinge, für die Du eindeutige Hinweise oder Beweise hast. Diese Regel wendest Du für Dein komplettes Leben an, nur bei Deinem Glauben machst Du da eine Ausnahme.

Zitat von schelem alach im Beitrag #112
wenn man geduld hat, hat man ein ERGEBNIS, aber ihr gibt dem Glauben nicht die Geduld.


Wieviel Jahrtausende brauch Dein Glaube denn noch, um plausibler zu werden?

Zitat von schelem alach im Beitrag #112
Zu sagen es ist blödsinn, ohne einen beweisbaren Widerleg, ist auch keine Erkenntnis.


Warum bestreitest Du dann die Existenz der Einhörner?

Zitat von schelem alach im Beitrag #112
Was ist aber wenn es sich doch in den nächsten 10 oder 100 Jahren bestätigt,
ich denke und finde man ist hier zu voreilig in dem "NICHTS DAHINTER"!


Also sollte ich die Einhörner wieder aus der Tonne herausholen und Du erklärst sie für real, so wie Du es mit Deinem Gott tust?


Zitat von schelem alach im Beitrag #112
Für mich ist es unvorstellbar aus dem NICHTS zukommen oder durch einen ZUFALLSKNALL und dann wiederum
hat sich durch "AUSLESE" Evolution alles so entickelt wie es heute ist, sorry dann glaube ich sogar eher,
an das EINHORN![/blau]


Ich glaube neuerdings sogar an Forentrolle

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

17.07.2012 19:44
#115 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

[quote="Blackysmart"|p3169359]

Die gibt es auch bei rosa Einhörnern nicht und trotzdem bezeichnest Du Einhörner als Blödsinn. Wenn Du Gott für existent hältst musst Du das auch bei Einhörnern tun.
Oh man, es geht um RECHTHABEN oder? Deswegen schreibst Du ohne selbst zudenken oder?
Wenn sich mir ein Einhorn offenbart, dann glaube ich es. So auch bei GOTT ich kann beruhigt GLAUBEN, weil ER sich mir offenbart hat.
Jetzt kommt das Problem für dich ins spiel, der NEID, warum bei dem und nicht bei mir.
Warum bei dir nicht sagst DU, LESE DEINE BEITRÄGE!


Du glaubst nicht an Einhörner, obwohl man ihre Existenz nicht widerlegen kann. Du glaubst nur Dinge, für die Du eindeutige Hinweise oder Beweise hast. Diese Regel wendest Du für Dein komplettes Leben an, nur bei Deinem Glauben machst Du da eine Ausnahme.
Hä, wie oft soll ich dir sagen, dass ER sich mir mit HINWEISEN und BEWEISEN zeigt, dass sind aber Beweise, die Du wieder mir
glauben musst, dass willst Du aber auch nicht, also suche doch selbst, wenn nicht dann lass es doch, was willst nun, sei doch zufrieden,
damit was Du meinst, wenn es dir ums RECHTHABENWOLLEN geht, BITTE für deine SICHT hast Du RECHT!


Wieviel Jahrtausende brauch Dein Glaube denn noch, um plausibler zu werden?
Nein, die Frage muss lauten, wieviele Jahre brauchst Du um es zu ERKENNEN, vergess nicht das Lebensalter der Menschen ist beschränkt,
nicht das dann wieder die anderen schuld sein sollen, weil Du es nicht bemerkt hast!


Warum bestreitest Du dann die Existenz der Einhörner?
Stell dir vor, wie soll ich sagen, ich hoffe u fällst nicht vom Stuhl, ich habe eins GESEHEN!

Also sollte ich die Einhörner wieder aus der Tonne herausholen und Du erklärst sie für real, so wie Du es mit Deinem Gott tust?
Ja klar, wenn Du es so möchtest und Du dies so als vergleich siehst, warum nicht!


Ich glaube neuerdings sogar an Forentrolle
Übertreib es nicht, und unterstell mir nichts, nur weil deine Argumente mich als GLÄUBIGER nicht KLEINHAUEN,
so wie es bei meinen Brüdern und Schwestern zuvor war, Du beist Dir an mir die Zähne aus mein lieber, dass ist das Problem,
deine Eitelkeit ist verletzt!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

17.07.2012 19:45
#116 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat
ok..... ab hier musst du alleine weitermachen...... nix für ungut, aber du gehörst in Behandlung.... oder schleunigst in den Himmel.....




Ja danke, das sehe ich als Kompliment!




Zu ziehst es ernsthaft in Erwägung auf Befehl deines Gottes zu töten.
Und zwar Menschen, die dein Gott tot sehen will....... egal aus welchem Grund.

Das ist wahrscheinlich gelebte Nächstenliebe....... aus deiner Sicht...

Von Staatsgesetz her ist es allerdings schon höchst problematisch diese Bereitschft öffentlich zu bekunden.
Sei dir dessen bewusst.


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

17.07.2012 20:28
#117 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

[quote="Blackysmart"|p3169358]Angeklagter zum Richter: "Euer Ehren, ich bin nicht schuldig. Der Verstorbene wusste doch, dass er durch dieses Stadtviertel nicht gefahrlos gehen kann. Er musste damit rechnen, dass ich ihn ausrauben und töten könnte."
Richter zum Angeklagten: "Sie haben recht. Der Ermordete ist an seiner Ermordung selbst schuld. Sie sind frei gesprochen."

Gerechtigkeit des christlichen Gottes, wenn er existieren würde.
Auch hier haste nicht den Unterschied erkannt, warum sollte dann auch so ein Beispiel folgen, hast aber auch lange gebraucht,
eins darzubringen!


Wenn er existierte, wäre er der allmächtige Schöpfer, der die Katastrophen schuf und sie verhindern könnte. Also ist er für die Katastrophen verantwortlich.
Nein, die Katastrophen sind durch eine Kettenreaktion in gang gekommen, die aber nichtmal als solches bewust zuerkennen sind oder waren.

Nicht eigentlich, es gibt ihn nicht. Genauso wie es Einhörner, Drachen, Trolle usw. nicht gibt, gibt es auch keinen Gott. Für die vorgenannten Fabelwesen gibt es genauso viele Hinweise, wie es Hinweise für Götter gibt. Die Fabelwesen sind für die Tonne, sagtest Du. Für mich gehört die Existenz eines Einhorns genauso in die Fabelwelt wie irgendwelche Götter. Es gibt bei beiden keinerlei Unterschiede bei der Wahrscheinlichkeit ihrer Existenz.
Ich finde die Sicht auch ok von dir, aber was willst Du jetzt von mir, dass ich wieder sage, was kann ich dafür,
dass Du den Unterschied nicht erkennst, zwischen Einhorn und GOTT?


Der allmächtige Schöpfer des Universums könnte Naturkatastrophen nicht voraussehen und könnte sie nicht verhindern? Dann stimmt was nicht mit Deinem Glauben. Wenn er es nicht könnte, wäre er kein Gott. Wenn er es könnte, ist er Verursacher der Katastrophen.
Mit meinem Glauben ist alles TUTTI, ich gebe und versuche einfach nicht die Schuld bei anderen zu suchen, sondern FEGE vor meiner Haustüre,
dann, aber erst dann wenn ich wirklich alles schön sauber habe, dann kann ich mein Maul aufmachen und den anderen etwas vorhalten,
was aber auch nicht notwendig ist, weil besser wäre es so sehen es die zu GOTT gehören, den anderen zu HELFEN, aber das kann ich erst dann,
wenn ich selbst EINSICHT habe über meinen EIGENEN DRECK!


Für meine Fehler bin ich selbst verantwortlich.
Wow, kommt der Stein jetzt ins ROLLEN!

Nein, weil er die Katastrophen zuließe, obwohl er sie leicht verhindern könnte (wenn er denn existieren würde)
Aber vieleicht ist das nicht der WEG, ich habe in einem anderen Beitrag geschrieben, schau wo diese Katastophen geschehen!


Nein, ist es nicht. Die bei Tsunamis langsam Ersoffenen und bei Erdbeben qualvoll zermalmten Menschen sind tot. Dein Gott hätte das zugelassen wenn er existieren würde.
Nicht hätte, ER hat es zugelassen, sonst wäre es ja nicht passiert, aber was wäre auf der ERDE passiert wenn ER es verhiendert hätte,
ER kann es nicht tun, weil sich die SCHRIFT erfüllen muss, aber ich bin sicher das diese Menschen jetzt mehr haben als DU und ICH!


Laut Definition wäre Dein Gott allmächtig, das heisst er könnte alles. Was er macht bzw. unterlässt, kannst Du überall nachlesen: z. b. Norditalien 20.05. und 29.05.2012 Schwere Erdbeben, insgesamt 18 Tote. Du behauptest, dass Dein Gott existiert. Also müsstest Du mir auch erklären können, warum Dein Gott unschuldigen Menschen nicht hilft, dies aber von Menschen erwartet.
Ich habe mehrmals geschrieben, dass das denken von einem Merlin GOTT falsch ist, es ist REALER als man ahnt, da GOTT allmächtig ist,
brauch er nicht zuhelfen, was das Irdische betrifft, weil sie alle durch den Tod zu IHM kommen, einige sind auch schon zurück geschickt worden.
Was ich damit sagen will, ich hoffe es übersteigt nicht dein glaubensvermögen, sie sind lebendiger als DU und ich, was wäre das für ein GOTT,
wenn es kein Ort gäbe wo SELIGE RUHE herrscht!


Dazu wird es nie kommen. Gott gibt es nicht. Wenn ich mich trotzdem irren sollte, spiele ich mit Luci ein höllisch interessantes Skatspiel und bekomme Deinen Gott nie zu sehen --> Gott sei Dank
Also schaumal, dass ist doch mal ne aussage, dann hast Du auch die Antwort warum Gott sich dir nicht offenbart,
stell doch mal die anfrage nach UNTEN!


Gott hat angeblich das Böse erschaffen, sei aber nicht verantwortlich dafür. Jaja, er ist halt nicht unfehlbar, der Gute.
Hä, ich sagte ER hat den erschaffen der böse wurde, bei der ERSCHAFFUNG war er aber noch nicht böse, aber die gute alte HABGIER,
ist bis HEUTE sehr gut in ihren werken!


Wenn es ihn geben würde müsste er mir plausibel erklären, warum er so ein Monster ist, von den Menschen aber nur moralisch hochwertiges Verhalten verlangt. Wenn er das nicht könnte, würde ich ohne ihn gehen. Aber es gibt ihn ja nicht.
Du bist also als EXTRAWURST gross geworden, vieleicht ist es genau das was ER an dir ändern will, bedenke wär den längeren ARM hat.
Das Verhalten sorry, ist nicht bös gemeint, erinnert mich an meine 10jährige Tochter!



Diese Antwort habe ich erwartet. Dann sind die Stellen des AT also Fälschungen?
Nein, Du hast sie immer noch nicht verstanden und erfassen können!

Entweder ist Gott fehlbar, also nicht allmächtig oder er wollte, dass einer seiner Untergebenen (Engel Asrael) böse wurde und ihm ebenbürtig. Wenn er ihm nicht ebenbürtig wäre, könnte Gott die Existenz des Teufels sonst sofort beenden.
Alles hat eine Ordnung und Reihenfolge, dass ist das was ich meinte mit Merlindenken, Du kannst dich nichtmal heute so einfach
von deiner Frau trennen, es ist nicht so wie Du denkst!


Bei gewissen Hirnschäden redet gar nichts mehr. Sprache weg - Persönlichkeit weg - Intelligenz weg. Einzig die Lebensfunktionen funktionieren noch, wenn das Stammhirn nicht geschädigt wurde. Keine Spur von einer Seele zu finden.
Haste denn auch richtig gesucht?Kannst du denn Wind sehen? Wenn Du ihn sehen kannst, kannste auch die Seele sehen!

Ich habe gesagt, Materie ist äquivalent zu Energie. Du kannst Materie in Energie umwandeln und aus Energie Materie schaffen. Beides heute schon Stand der Forschung. Der Stein bewegt sich zu jedem Zeitpunkt mit einer für Dich unvorstellbaren Geschwindigkeit. Du willst sie nur nicht wahrhaben.
Du bist nicht aus Stein aber Deine Weltanschauung stammt aus der Steinzeit.
Ja klar kann ich Holzkohle abbauen und dann heizen, aber der Stein bewegt er sich selbst?

Erst einmal glaubst Du, was Dir Menschen über Gott berichtet haben und vor 2000 Jahren in einem Buch niederschrieben. Ohne die infos aus diesem Buch wüßtest du nicht, dass ein Mensch namens Jesus gelebt hat und sich als Sohn Gottes bezeichnete. Wenn Du Dich näher mit Geschichte beschäftigen würdest, wüßtest Du, dass zur damaligen Zeit Menschen mit Messiaskomplex inflationär auftraten. Vom heiligen Geist erfuhrst Du von den Kirchen, die die Trinitätslehre verbreiten. Gefühle, so schön sie auch sind, können trügerisch sein, können dich täuschen. Du weißt nicht, ob das wohlige Gefühl beim Denken an Deinen Gott vom heiligen Geist herrührt oder ob es das gleiche erfürchtige Gefühl ist, wenn man vom Gipfel eines Berges die beeindruckende Aussicht genießt.
Mein lieber man sieht doch schon, wie Du die Bibel auffasst und wie ich sie auffasse, von dem Rest mal abgesehen habe ich schon was dazu gesagt,
wenn Du dir und deine Gefühle nicht traust, ist das ok, aber das heisst nicht das andere das gleiche MISSTRAUEN haben müssen!


Aus diesem Grund vermeide ich Kontakt mit Wasser von Geburt an. Es könnte ja was dran sein an der Geschichte, dass Gott Adam aus einem Klumpen Lehm schuf. Ich würde da einfach zerfließen.
Naja, lieber kein Komentar!


Ich denke, Du hast ihn nicht verstanden. Du willst ja eh nur das akzeptieren, wass nicht Deinem Glauben widerspricht. Um Deinen Glauben zu schützen, ignorierst Du sogar die Handlungen deines Gotes im AT.

Na gut wenn Du es sagst, dann habe ich die SCHRIFT nicht verstanden

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.07.2012 20:29
#118 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von salem
Aber deine Kritik daran ob leeres gerede usw...., kann man so ja auch nicht sagen,
weil Du auch nicht sicher sagen kannst, es GIBT es nicht, es sind auch nur Vermutungen deiner Seite,
beweisbare Widerlegungen GIBT es auch nicht.



Bei dir muss man sich den Mund fusselig reden, respektive die Finger fusselig schreiben ...

DU kannst auch nicht beweisen, das es Shiva oder Odin oder sonst einen Gott nicht wirklich gibt.
Wenn nur der Glaube zählt wären alle Religionen und Gotter wahr oder echt. Du kannst es ja
an nichts fest machen.

Daher ist jeder Religion gleich viel bzw. wenig wert.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

17.07.2012 20:30
#119 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von DeGaertner im Beitrag #116
[quote]ok..... ab hier musst du alleine weitermachen...... nix für ungut, aber du gehörst in Behandlung.... oder schleunigst in den Himmel.....




Ja danke, das sehe ich als Kompliment!



Zu ziehst es ernsthaft in Erwägung auf Befehl deines Gottes zu töten.
Und zwar Menschen, die dein Gott tot sehen will....... egal aus welchem Grund.

Das ist wahrscheinlich gelebte Nächstenliebe....... aus deiner Sicht...

Von Staatsgesetz her ist es allerdings schon höchst problematisch diese Bereitschft öffentlich zu bekunden.
Sei dir dessen bewusst.


Danke für den TIP!
Ich bin Vater, und es ist nicht egal aus welchen Gründen, wenn wir uns darin wenigstens verstehen.

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

17.07.2012 20:33
#120 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von Alinardus im Beitrag #118

Zitat von salem
Aber deine Kritik daran ob leeres gerede usw...., kann man so ja auch nicht sagen,
weil Du auch nicht sicher sagen kannst, es GIBT es nicht, es sind auch nur Vermutungen deiner Seite,
beweisbare Widerlegungen GIBT es auch nicht.


Bei dir muss man sich den Mund fusselig reden, respektive die Finger fusselig schreiben ...

DU kannst auch nicht beweisen, das es Shiva oder Odin oder sonst einen Gott nicht wirklich gibt.
Wenn nur der Glaube zählt wären alle Religionen und Gotter wahr oder echt. Du kannst es ja
an nichts fest machen.

Daher ist jeder Religion gleich viel bzw. wenig wert.



So gesehen "JA", aber in der SCHRIFT steht "ER steht auf in der GÖTTERVERSAMLUNG", also weiss ich daher,
mich stören andere Götter nicht, sie sind bekannt.
Und zu dem schreiben, für mich ist es auch anstrengend, immerhin bin ich HIER ALLEIN als GLÄUBIGER!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

17.07.2012 21:28
#121 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat
Danke für den TIP!
Ich bin Vater, und es ist nicht egal aus welchen Gründen, wenn wir uns darin wenigstens verstehen.



Moment...

wenn es nicht egal ist aus welchen Gründen.......
Dann bedeutet das dass du einen solchen Befehl verweigern würdest wenn dir die Gründe deines Herrn nicht einleuchten... ist das richtig?


atz

Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

17.07.2012 22:39
#122 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #115
[blau]Oh man, es geht um RECHTHABEN oder? Deswegen schreibst Du ohne selbst zudenken oder?


Hochmut ist eine Sünde vor Deinem Gott, nicht vergessen Weiterhin sind Beleidigungen in einer Diskussion Anzeichen für fehlende Argumente. Das Gläubige meine Denkfähigkeit anzweifeln, erlebe ich leider regelmäßig.

Mir geht es nicht ums recht haben, sondern ich möchte nachvollziehen können, warum Du glaubst. Leider hast Du das noch nicht plausibel machen können.


Zitat von schelem alach im Beitrag #115
...dass ER sich mir mit HINWEISEN und BEWEISEN zeigt, dass sind aber Beweise, die Du wieder mir
glauben musst... So auch bei GOTT ich kann beruhigt GLAUBEN, weil ER sich mir offenbart hat.


Wie hat er sich Dir denn offenbart? Welche Hinweise und Beweise gibt es gerade für den christlichen Gott?


Zitat von schelem alach im Beitrag #115
Stell dir vor, wie soll ich sagen, ich hoffe u fällst nicht vom Stuhl, ich habe eins GESEHEN!


Du musst auf meine Fragen nicht antworten. Wer allerdings in einer Diskussion keine Antworten gibt, versteht den Sinn einer Diskussion nicht.


Zitat von schelem alach im Beitrag #115
Nein, die Katastrophen sind durch eine Kettenreaktion in gang gekommen, die aber nichtmal als solches bewust zuerkennen sind oder waren


Das beantwortet nicht, warum Gott diese Katastrophen nicht verhindert. Das mit den Kettenreaktionen zeigt aber gut, dass Du Dir um Deinen Glauben ein passendes Weltbild zurecht biegst. Was nicht passt, wird passend gemacht.


Zitat von schelem alach im Beitrag #115
aber was wäre auf der ERDE passiert wenn ER es verhiendert hätte, ER kann es nicht tun, weil sich die SCHRIFT erfüllen muss,


Der allmächtige Gott KANN etwas nicht tun? Bist Du Dir da wirklich sicher? Ich muss hier wieder feststellen, dass Du die Eigenschaft "allmächtig" nicht verstanden hast.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

18.07.2012 05:48
#123 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von DeGaertner im Beitrag #121
[quote]Danke für den TIP!
Ich bin Vater, und es ist nicht egal aus welchen Gründen, wenn wir uns darin wenigstens verstehen.


Moment...

wenn es nicht egal ist aus welchen Gründen.......
Dann bedeutet das dass du einen solchen Befehl verweigern würdest wenn dir die Gründe deines Herrn nicht einleuchten... ist das richtig?


Korrekt, dass nennt man dann aber ERKENNTNIS vob guten und bösen Früchten,
und da GOTT nichts böses tut, wird ER mir ein solchen befehl nicht geben.
Also ist deine Frage somit eine PENGFRAGE ohne Leuchte!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

18.07.2012 07:55
#124  Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von Schelem Alach
Korrekt, dass nennt man dann aber ERKENNTNIS vob guten und bösen Früchten,
und da GOTT nichts böses tut, wird ER mir ein solchen befehl nicht geben.
Also ist deine Frage somit eine PENGFRAGE ohne Leuchte!

Ist der Teufel schlauer als du? Er wird sich dir nicht mit roter Haut, Hufbein und Pferdeschwanz zeigen, um dich zu verführen. Was ist, wenn der sich als... Gott zeigt und böse Aufträge erteilt, die du nicht als böse erkennst? Was ist, wenn Gott dich derart prüft?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

18.07.2012 09:15
#125 RE: Ist Gott wirklich allmächtig bzw. unendlich mächtig? Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #117
[Ich habe mehrmals geschrieben, dass das denken von einem Merlin GOTT falsch ist, es ist REALER als man ahnt, da GOTT allmächtig ist,
brauch er nicht zuhelfen, was das Irdische betrifft, weil sie alle durch den Tod zu IHM kommen,



Warum sollte ich dann meinen Mitmenschen helfen? Sie kommen ohne meine Hilfe doch um so schneller zum Allmächtigen. Wir als angebliche Abbilder Gottes sollten uns doch an den Taten des allmächtigen Gottes orientieren, oder nicht?

Zitat von schelem alach im Beitrag #117
Also schaumal, dass ist doch mal ne aussage, dann hast Du auch die Antwort warum Gott sich dir nicht offenbart


"Lasst die Kinder zu mir kommen" steht geschrieben. Gott hat sich mir als gläubigem Kind nicht offenbart, weil er es nicht konnte. Er existiert nicht.

Zitat von schelem alach im Beitrag #117
Du bist also als EXTRAWURST gross geworden, vieleicht ist es genau das was ER an dir ändern will


Ich bin als gläubiger Christ aufgewachsen.

Zitat von schelem alach im Beitrag #117
Ja klar kann ich Holzkohle abbauen und dann heizen


Das ist nicht ganz das, was ich mit Äquivalenz von Materie und Energie gemeint hatte.

Zitat von schelem alach im Beitrag #117
Naja, lieber kein Komentar!


Wieso, flunkert hier etwa die heilige Schrift? Sind wir also nicht die Abbilder Gottes, Männer aus Lehm, Frauen als Rippchen?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | ... 14
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor