Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 296 Antworten
und wurde 7.218 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

24.04.2012 20:16
#176 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Ja bei mir ist die Luft raus.

Wenn ich mit Gläubigen Menschen diskutiere passiert mir das immer wieder.
Gegen einen Menschen, der in seiner eigenen kleinen Phantasiewelt lebt lässt sich nun mal keine Diskussion gewinnen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

24.04.2012 20:29
#177 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Alinardus
Ja bei mir ist die Luft raus.

Wenn ich mit Gläubigen Menschen diskutiere passiert mir das immer wieder.
Gegen einen Menschen, der in seiner eigenen kleinen Phantasiewelt lebt lässt sich nun mal keine Diskussion gewinnen.



Das ist schade, dass es dazu kommt.
Aber ich lebe, wenn Du mich meinst, in der gleichen Welt wie Du,
nur das es mir nicht wichtig ist immer zugewinnen in einer Diskussion,
sondern mir ist es wichtig, mein LEBEN zugewinnen und zuerhalten, wenn ich so an das Ende
denke, ist es meine HOFFNUNG durch den GLAUBEN es so zubekommen.
Was habe ich denn verloren wenn ich glaube? Ich glaube NICHTS!
Was habe ich den verloren wenn ich NICHT GLAUBE? Ich glaube mein LEBEN!
Und was habe ich gewonnen wenn ich GLAUBE? Ich glaube mein LEBEN!

Die Hoffnung zuhaben, zuglauben hat keinen Nachteil für mein Erdenleben,
aber nichts zuglauben und zuhoffen, dann bin ich jetzt schon TOD!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

24.04.2012 20:43
#178 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Es geht nicht darum, was du dabei verlierst oder gewinnst.

Manche Menschen gewinnen, wenn sie glauben.
Ich will nicht bezweifel, das du auf deine eigene Weise mit deinem Glauben, in deinem Leben etwas gewinnst.
So geht es wahrscheinlich auch 7 Days.

Auf der anderen Seite gibt es genug Menschen, die mit ihrem Glauben sehr viel verlieren.
Selbstkontrolle, Selbstachtung z.B.. Aber das ist immer von Fall zu Fall unterscheidlich
und man kann das schlecht verallgemeinern.

Mir geht es nur darum zu zweifeln. Das ist meine Art des Glaubens wenn du so willst.
Ich gebe den Gläubigen ja keine Antworten, ich stelle nur Fragen.
Was ist wenn dein Gefühl dich täuscht?
Was ist wenn du eine Botschaft von Gott, oder deinem Hirn falsch verstehts.
... oder Dergleichen.

Ich will nur zu bedenken geben, das es so viele Erwägungen gibt, die man in seine
Gedanke mit einbeziehen sollte. Und ich stelle immer wieder fest, das sich Gläubige davor
so zu sagen wegdrehen.
Ich fühle aber das und das!
Ich weis aber dies und jenes!
In der Bibel steht!
Jesus hat gesagt!


Das sind alles aber keine Antworten, sondern nur Ausflüchte.
Der Glaube besteht nur so lange, wie man sich selber zu täuschen vermag.
Das können Gläubige in der Regel aber sehr gut.

Nimm das simle Beispiel der Arche Noah. Wir wissen heute, daas das ein Märchen ist,
welches zudem lange vor der Bibel bekannt war.
Plötzlich wollen alle Gläubigen die Bibel an der Stelle simbolisch verstanden sehen.
Vorher war da nie die Rede von. Das ist Selbstbetrug.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

24.04.2012 21:03
#179 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Alinardus
Es geht nicht darum, was du dabei verlierst oder gewinnst.
Aber Du erwähntest es!
Manche Menschen gewinnen, wenn sie glauben.
Ich will nicht bezweifel, das du auf deine eigene Weise mit deinem Glauben, in deinem Leben etwas gewinnst.
So geht es wahrscheinlich auch 7 Days.
Es geht beim Glauben nicht nur um JETZT und HIER, sondern um danach!

Auf der anderen Seite gibt es genug Menschen, die mit ihrem Glauben sehr viel verlieren.
Selbstkontrolle, Selbstachtung z.B.. Aber das ist immer von Fall zu Fall unterscheidlich
und man kann das schlecht verallgemeinern.
Korrekt das kann man nicht, es kann mit dem Glauben zusammenhängen oder aber auch was ganz anderes sein!

Mir geht es nur darum zu zweifeln. Das ist meine Art des Glaubens wenn du so willst.
Ich gebe den Gläubigen ja keine Antworten, ich stelle nur Fragen.
Was ist wenn dein Gefühl dich täuscht?
Was ist wenn du eine Botschaft von Gott, oder deinem Hirn falsch verstehts.
... oder Dergleichen.
Nun, wenn Du aber dein Leben immer nur von ZWEIFELN und FRAGEN lenkst, hast Du doch schon verloren,
Du machst dir und deinem Hirn dadurch das Leben schwerer als es ist!
Fragen sind nicht schlecht, aber sich den Kopf zuzerbrechen über etwas, was wir so nur mit GLAUBEN erfassen können,
bringt uns in eine Täuschung, weil wir von uns entäuscht sind, es nicht zuerklären, ausser mit dem GEFÜHL!



Ich will nur zu bedenken geben, das es so viele Erwägungen gibt, die man in seine
Gedanke mit einbeziehen sollte. Und ich stelle immer wieder fest, das sich Gläubige davor
so zu sagen wegdrehen.
Ich fühle aber das und das!
Ich weis aber dies und jenes!
In der Bibel steht!
Jesus hat gesagt!

Aber es sind bestimmt Antworten auf deine Fragen, Du möchtest diese Antworten nur nicht sohin nehemen,
dass ist aber nicht das Problem der Gläubigen, sondern deine ZWEIFEL oder eben deine LOGIK oder RATIOdenken,
versuch mal deine SINNE wieder zufinden, Verstand alleine bringt nichts ohne SINNE, schau in die Tierwelt,
sie haben nur SINNE und INSTINKT, aber der Mensch hat noch VERSTAND dazu, verhält sich aber somanchmal schlimmer
als ein TIER!



Das sind alles aber keine Antworten, sondern nur Ausflüchte.
Der Glaube besteht nur so lange, wie man sich selber zu täuschen vermag.
Das können Gläubige in der Regel aber sehr gut.
Das hat nichts mit glauben zutun, dass kann jeder Mensch.
Ich bin in dem Glauben noch nicht getäuscht worden, dass kannst Du musst es mir aber nicht glauben,
so ist das aber mit Fragen und Antworten, wir reden hier aber eben von GLAUBEN, es hat nichts mit bewiesenen zutun!




Nimm das simle Beispiel der Arche Noah. Wir wissen heute, daas das ein Märchen ist,
welches zudem lange vor der Bibel bekannt war.
Plötzlich wollen alle Gläubigen die Bibel an der Stelle simbolisch verstanden sehen.
Vorher war da nie die Rede von. Das ist Selbstbetrug.



Davon habe ich noch nichts gehört, dass dies ein Märchen sein soll,
und auch nicht das Gläubige es so sehen, dann wissen sie es nicht besser, in ihrem Glauben.

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2012 07:59
#180 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von schalem
Es geht beim Glauben nicht nur um JETZT und HIER, sondern um danach!




Ich lebe im Hier und Jetzt. Das heisst nicht, das ich nicht an die Zukunft denke,
aber für mich zählt hauptsächlich der gegenwärtige Moment.
Wenn du mit einem Danach das Leben nach dem Tod meinst, daran glaube ich nicht.

Zitat
Nun, wenn Du aber dein Leben immer nur von ZWEIFELN und FRAGEN lenkst, hast Du doch schon verloren,
Du machst dir und deinem Hirn dadurch das Leben schwerer als es ist!



Sicher ist es einfacher Fragen einfach zu beantworten. Dann muss man darüber nicht mehr nachdenken.
Wer sagt aber, das die Antworten richtig sind? Da zweifle ich leiber weiter. Bisher geht es mir damit ganz gut.

Zitat
Aber es sind bestimmt Antworten auf deine Fragen, Du möchtest diese Antworten nur nicht sohin nehemen



Wie ich bereits sagte, die Richtigkeit dieser Antworten bezweifle ich stark.

Zitat
Ich bin in dem Glauben noch nicht getäuscht worden, dass kannst Du musst es mir aber nicht glauben,
so ist das aber mit Fragen und Antworten, wir reden hier aber eben von GLAUBEN, es hat nichts mit bewiesenen zutun!



Ich denke du nimmst es mir nicht übel, das ich dir das nicht abkaufe , dürfte dich aber auch nicht überraschen.
Und wie ich schon sagte, Glaube als Selbstzweck akzeptiere ich nicht als Argument. Wenn da das tust okay.

Aber du glaubst ja nicht aus Selbstzweck herraus. Du glaubst z.B. das, was in der Bibel steht.
Mit welchem Recht? "Dies sind die Worte des Herren" ... das kann jeder behauten.
Wieso glaubst du das? Mancher antwortet z.B. mit den Wundern von Jesu. Aber du sagts einfach,
"man muss nur glauben" ... dann könntest du aber unabhängig von der Materie glauben was du willst,
und es würde dadurch wahr. Das kann ich mir nicht vorstellen, das du so denkst.

Was ist also deine Glaubensgrundlage wenn du Glaubst Jesus war der Sohn Gottes?
Wie viele haben das behauptet? Da kann ja jeder kommen! Oder nicht ?
Warum nicht Dionysos oder Mithras. Was macht die Bibel deiner Ansicht nach zum "Wort Gottes"
dem man Glaube schenken sollte? Es gibt so viele Offenbarungen.

Und wie gesagt, sagt nicht nur wieder "man muss glauben". Das erklärt dann immer noch nicht die Wahl deiner Religion,
die du für richtig empfindest!!!

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2012 08:15
#181 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

@Ali u. Schelem:

Ich finde, nachdem ich eure letzten Dialoge gelesen habe, habt ihr beide irgendwie recht...
man müßte sich doch in einer " Mitte " treffen können. ?

Also weder das eine ( den Glauben ) noch das andere, ( den Nichtglauben ) absolutistisch sehen ?

______________________________________

Eine Frage noch zu dir, Schelem:

Glaubst du wirklich an jeden Satz, jedes Wort in der Bibel ?

Bei mir sieht das anders aus, auch ich habe einen tief verwurzelten Glauben, auch wenn ich mich über meinen "Energiegott" manchmal lustig mache.

Ich denke manchmal "mein" Gott ist der Christengott ohne die Bibel bzw. nur mit Teilbereichen der Bibel übereinstimmend.

Ich interessiere mich für die beweisbare Geschichte der Bibel.

Maria Magdalena finde ich z.B. eine der faszinierensden Frauen in der Geschichte der Bibel.
Wo ist das Maria Magdalena Evangelium ?

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

25.04.2012 08:21
#182 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von schelem alach


Zitat von Alinardus
Nimm das simle Beispiel der Arche Noah. Wir wissen heute, daas das ein Märchen ist,
welches zudem lange vor der Bibel bekannt war.



Davon habe ich noch nichts gehört, dass dies ein Märchen sein soll,
und auch nicht das Gläubige es so sehen, dann wissen sie es nicht besser, in ihrem Glauben.




Natürlich ist die Geschichte mit der Arche Noah wahr. Die Behauptung, das die Millionen Tierarten niemals auf ein Schiff mit der in der Bibel beschriebenen Größe gepasst haben können, ist doch Unfug. Gott schafft das locker. Genauso gewiss ist es, dass Eva aus der Rippe von Adam gemacht wurde, der wiederum aus einem Klumpen Lehm geformt wurde. Wie sind alles Kinder von Adam und Eva, deshalb bin ich auch für die Abschaffung des Verbots von Inzucht. Wir sind ja eh alles Brüder und Schwestern.

Auch wenn es die Ungläubigen nicht glauben wollen, moderne Wisenschaften und Naturgesetze sind alle Unfug. Gott lenkt alles. Der Zug mit dem ich heute morgen zur Arbeit fuhr bewegte sich nur deshalb, weil Gott eine Schar Engel beauftragt hat, ihn anzuschieben.

Tiere haben in der Tat keinerlei Verstand. Versuche mit Schimpansen, die durch Symbole komplexe Sätze bilden konnten, sind Betrügereien von Ungläubigen. Das kann sowieso nicht sein, da nur der Mensch Ebenbild Gottes ist. So stehts in der Bibel und alles was da steht, ist wortwörtlich wahr.



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lieber Gott gib uns die Kraft, allen Erkenntnissen ausserhalb der Bibel zu widerstehen. Schütze unseren gläubigen Geist
vor Wissenschaft und Forschung und hilf uns, die Ungläubigen von unserer Wahrheit zu überzeugen. Herr, in Deinen
Allerwertesten krieche ich, Deine Worte verteidige ich und wehe Dir, wenn Du nicht existierst.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

25.04.2012 08:26
#183 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Blackysmart

Zitat von schelem alach


Zitat von Alinardus
Nimm das simle Beispiel der Arche Noah. Wir wissen heute, daas das ein Märchen ist,
welches zudem lange vor der Bibel bekannt war.



Davon habe ich noch nichts gehört, dass dies ein Märchen sein soll,
und auch nicht das Gläubige es so sehen, dann wissen sie es nicht besser, in ihrem Glauben.




Natürlich ist die Geschichte mit der Arche Noah wahr. Die Behauptung, das die Millionen Tierarten niemals auf ein Schiff mit der in der Bibel beschriebenen Größe gepasst haben können, ist doch Unfug. Gott schafft das locker. Genauso gewiss ist es, dass Eva aus der Rippe von Adam gemacht wurde, der wiederum aus einem Klumpen Lehm geformt wurde. Wie sind alles Kinder von Adam und Eva, deshalb bin ich auch für die Abschaffung des Verbots von Inzucht. Wir sind ja eh alles Brüder und Schwestern.

Auch wenn es die Ungläubigen nicht glauben wollen, moderne Wisenschaften und Naturgesetze sind alle Unfug. Gott lenkt alles. Der Zug mit dem ich heute morgen zur Arbeit fuhr bewegte sich nur deshalb, weil Gott eine Schar Engel beauftragt hat, ihn anzuschieben.

Tiere haben in der Tat keinerlei Verstand. Versuche mit Schimpansen, die durch Symbole komplexe Sätze bilden konnten, sind Betrügereien von Ungläubigen. Das kann sowieso nicht sein, da nur der Mensch Ebenbild Gottes ist. So stehts in der Bibel und alles was da steht, ist wortwörtlich wahr.



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Lieber Gott gib uns die Kraft, allen Erkenntnissen ausserhalb der Bibel zu widerstehen. Schütze unseren gläubigen Geist
vor Wissenschaft und Forschung und hilf uns, die Ungläubigen von unserer Wahrheit zu überzeugen. Herr, in Deinen
Allerwertesten krieche ich, Deine Worte verteidige ich und wehe Dir, wenn Du nicht existierst.





Bin mir nicht sicher ob das Sarkasmus war :D

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

25.04.2012 08:42
#184 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Ragecookie
Bin mir nicht sicher ob das Sarkasmus war :D



War wohl sehr überzeugend geschrieben.

Ich sollte Prediger werden: Bin fest im Glauben (an die Macht des Geldes)



-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
In solch einem Krieg ist es christlich und ein Werk der Liebe, die Feinde getrost zu würgen,
zu rauben, zu brennen und alles zu tun, was schädlich ist, bis man sie überwinde. Ob es wohl
nicht so scheint, daß Würgen und Rauben ein Werk der Liebe ist, weshalb ein Einfältiger denkt,
es sei kein christliches Werk und zieme nicht einem Christen zu tun: so ist es doch in Wahrheit
auch ein Werk der Liebe. (Martin Luther über 'Heilige Kriege')

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

25.04.2012 08:45
#185 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Blackysmart

Zitat von Ragecookie
Bin mir nicht sicher ob das Sarkasmus war :D



War wohl sehr überzeugend geschrieben.

Ich sollte Prediger werden: Bin fest im Glauben (an die Macht des Geldes)





War allerdings sehr überzeugend...

Wäre nicht das erste Mal dass jemand die Arche Noah für realistisch hält mit dem Argument God did it.
Außer dass mit den Engeln und dem Zug war vielleicht etwas dick aufgetragen

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2012 08:53
#186 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Ich glaube die Arche Noah war ein Raumschiff welches aus der Zukunft kam.....

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

25.04.2012 08:56
#187 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Erinnerungen an die Zukunft... Da hat wohl jemand Däniken inhaliert?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2012 09:04
#188 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Gysi
Erinnerungen an die Zukunft... Da hat wohl jemand Däniken inhaliert?



Jo, auch den habe ich mir mal reingezogen, genau so wie die Bibel...alle Seiten.

Ich bin eine Bücherwurmin, kann extrem schnell lesen, was nun nicht gleichzusetzen ist mit schnell verstehen, oder überhaupt etwas verstehen... Hab wohl in meinen bisherigen Leben eine ganze Bücherei durch...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

25.04.2012 09:12
#189  "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Die "Erinnerung an die Zukunft" hatte ich auch gelesen. Aber glaubst du denn an den Wahrheitsgehalt der Däniken-Thesen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2012 09:20
#190 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Gysi
Die "Erinnerung an die Zukunft" hatte ich auch gelesen. Aber glaubst du denn an den Wahrheitsgehalt der Däniken-Thesen?



Nein...lach.

..aber schon witzig, was er sich so zusammen gereimt hat.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

25.04.2012 09:28
#191  "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Seven days
Ich glaube die Arche Noah war ein Raumschiff welches aus der Zukunft kam.....

Ach so - Spässken ist das. Hatte ich nicht geschnallt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2012 09:33
#192 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Seven days
Ich glaube die Arche Noah war ein Raumschiff welches aus der Zukunft kam.....

Ach so - Spässken ist das. Hatte ich nicht geschnallt.




Herrje Gysi !!!!!!!!!!!!!

Ich scheine bislang wirklich einen nachhaltigen, bekloppten Eindruck auf dich hinterlassen zu haben..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.319

25.04.2012 09:39
#193 "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Seven days
Ich scheine bislang wirklich einen nachhaltigen, bekloppten Eindruck auf dich hinterlassen zu haben...

Du kannst ihn jederzeit ändern...
(nicht so ernst gemeint...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2012 09:51
#194 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

@Gysi:
In meiner Brust schlagen sieben Herzen...
1.Das Herz einer 50 jährigen, erfahrenen, starken, moralisch unabhängigen Frau.
2.Das Herz eines Kindes, welches immer noch mit offenen Augen durch die Welt schaut.
3.Das Hexenherz welches anders wahrnimmt, und mehrere Leben hat.
4.Das Herz einer leidenschaftlichen Enduro Fahrerin.
5.Das Herz der Amazone auf dem Pferd, die sich notfalls eine Brust abschneiden würde, um ihr Volk vor den Feinden zu retten.
( ...die Brust ist beim schießen mit Pfeil und Bogen sehr hinderlich. ;-)...)
6.Das Herz der Bäuerin.
7.Das Herz der Musikerin, ich liebe Musik.
Rock, Blues, Jazz, Klassik....und ich mag auch sehr gerne Orgelkonzerte in Kirchen.

Nee, ich glaube zum "ändern"...bin ich einfach schon zu alt.
OK, ein wenig verrückt bin ich schon....

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

25.04.2012 09:58
#195 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat
Bin mir nicht sicher ob das Sarkasmus war :D



Mein Sarkasmus Dedektor hat da schon ausgeschlagen ^.^

Zitat

In meiner Brust schlagen sieben Herzen...



Und in meinem Herz schlagen zwei Brüste jeder hat sein Kreuz zu tragen.

PS: so nach den Possen nun wieder zu Thema...

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

25.04.2012 13:26
#196 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Zitat von Alinardus
PS: so nach den Possen nun wieder zu Thema...



Genau, lasst uns wieder zum Thema kommen.

Es wurde jetzt viel über Götter und Gottesvorstellungen geschrieben, auf die eigentliche Aussage "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt." von Dostojewski wurde nicht konkret eingegangen.

Zum ersten müsste man hinterfragen, welchen Gott Dostojewski mit seiner Aussage gemeint hat. Geht er nur vom Gott der Christen aus oder bezieht er seine Aussage auch auf indigene Völker, die mit ihren Mythen bzw. Naturgöttern den Werten und Gesellschaftsnormen des christlichen Kulturkreises in nichts nachstehen?

Woher kommen unsere Regeln und Gesetze? Haben sich nicht schon bei unseren nächsten Verwandten, den Menschenaffen, Verhaltensnormen entwickelt, die Brutalität und Unterdrückung innerhalb der Gruppe sanktionieren? Vor einigen Monaten sah ich eine über mehrere Jahre laufende Reportage über eine Schimpansengruppe. Der Chef dieser Gruppe zeichnete sich durch kluges Sozialverhalten innerhalb der Gruppe aus. Er sicherte sich seine Position nicht mit Gewalt und Unterdrückung, sondern durch Unterhalten von guten Beziehungen zu wichtigen Gruppenmitgliedern. Aus dem Verhalten der Anderen war zu erkennen, dass ihm großer Respekt und Unterstützung gewährt wurde. Aus einer Gruppe nachwachsender Schimpansen entwickelte sich über mehrere Jahre hinweg ein Männchen, dass durch gesteigerte Aggression gegenüber seiner Mitaffen auffiehl. Eines Tages forderte dieses Männchen den Chef heraus und gewann den Kampf. Der ehemalige Chef wurde vom neuen Alpha Männchen schwer verletzt, erhielt aber Unterstützung von Weibchen, um die er sich vorher gut gekümmert hatte und ohne die er vermutlich nicht überlebt hätte. Das neue Alpha-Männchen zeichnete sich durch häufige Wutausbrüche und Übergriffe auf schwache Tiere innerhalb der Gruppe aus. Nach seiner Genesung forderte der ehemalige Chef das gewaltbereite Alpha-Männchen erneut heraus und gewann diesmal den Kampf. Der Verlierer wurde von der Gruppe ausgestoßen und starb an seinen Verletzungen.

Dieser Vorgang in der Schimpansengruppe zeigt, dass soziales Verhalten Vorteile hat. Schon die Schimpansen scheinen nach dem Satz "Was Du nicht willst dass man Dir tut, dass füg auch keinem andern zu" zu handeln. Auch die Gläubigen werden mir sicher zustimmen, dass die Affen ihre Verhaltensregeln nicht von einem Gott bekommen.

Fazit: An Verhaltensweisen ohne Einfluß eines (christlichen) Gottes erkennt man, dass Dostojewskis Aussage falsch ist. Verhaltensnormen sind evolutionär bedingt und nicht durch irgendeinen Gott in Stein gemeißelt.


--------------------------------------------------------------------------------------------------------
Was nicht der Wahrheit oder Sittennorm entspricht, hat kein Recht auf Existenz.
(Papst Pius XII, 1876-1958 im Jahr 1954)

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

25.04.2012 19:05
#197 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

@Blacky:
Schicker, aussagefähiger Kommentar. :-)

.......aber ich muß dich enttäuschen, der allwissende Gott liebt auch seine Affenherde und weist ihnen den rechten Weg.
.......auch wenn es nur der Weg zu den Bananen ist.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

25.04.2012 19:54
#198 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Ich lebe im Hier und Jetzt. Das heisst nicht, das ich nicht an die Zukunft denke,
aber für mich zählt hauptsächlich der gegenwärtige Moment.
Wenn du mit einem Danach das Leben nach dem Tod meinst, daran glaube ich nicht.
Aber daran glaube ich und das meinte ich, dass Leben nach dem TOD!


Sicher ist es einfacher Fragen einfach zu beantworten. Dann muss man darüber nicht mehr nachdenken.
Wer sagt aber, das die Antworten richtig sind? Da zweifle ich leiber weiter. Bisher geht es mir damit ganz gut.
Nun, wir sind eben gegensätzlich, mir geht es mit Zweifel nicht gut!

Wie ich bereits sagte, die Richtigkeit dieser Antworten bezweifle ich stark.
Aber was ist der Anlass dafür, weil es nicht erklärbar ist, zumindest aus deiner Sicht nicht
Logisch und Rational?



Ich denke du nimmst es mir nicht übel, das ich dir das nicht abkaufe , dürfte dich aber auch nicht überraschen.
Und wie ich schon sagte, Glaube als Selbstzweck akzeptiere ich nicht als Argument. Wenn da das tust okay.
Naja, bezahlen musste bei mir nichts!


Aber du glaubst ja nicht aus Selbstzweck herraus. Du glaubst z.B. das, was in der Bibel steht.
Mit welchem Recht? "Dies sind die Worte des Herren" ... das kann jeder behauten.
Wieso glaubst du das? Mancher antwortet z.B. mit den Wundern von Jesu. Aber du sagts einfach,
"man muss nur glauben" ... dann könntest du aber unabhängig von der Materie glauben was du willst,
und es würde dadurch wahr. Das kann ich mir nicht vorstellen, das du so denkst.
Ich glaube das was in der Schrift steht, weil es sich genau so ergibt,
was man täglich in der Welt sieht, nähmlich der Kampf GUT gegen BÖSE,
die Schrift hilft einem dazu, zuerkennen auf welcher SEITE ich bin, und fals ich keine Seite
habe, mich zu entscheiden für welche Seite ich bin!
Für welche wärst Du denn?




Was ist also deine Glaubensgrundlage wenn du Glaubst Jesus war der Sohn Gottes?
Wie viele haben das behauptet? Da kann ja jeder kommen! Oder nicht ?
Warum nicht Dionysos oder Mithras. Was macht die Bibel deiner Ansicht nach zum "Wort Gottes"
dem man Glaube schenken sollte? Es gibt so viele Offenbarungen.
Nun, zunächst mal, nicht war, sondern IST der Sohn Gottes!
Wie soll ich dir die Grundlage erklären, die Du nicht glaubst, es geht um GEIST,
ich glaube das ich wie jeder Mensch eine SEELE habe, die, die gleiche Substanz ist wie der Geist GOTTES,
der in uns ist, der Geist und die Seele bestätigen es mir das dies der Sohn GOTTES ist,
weil ER mich befreit hat aus der gefangenschaft der LÜGE, ich meine die LÜGE die jeder heutzutage
gebraucht, aber ER zeigte mir nachdem ich mich IHM nähern wollte, dass ich erst aus der Finsternis
kommen muss um zu alles OFFENBAREN was schlecht und BÖSE war von mir, als dies dann geschah
war mir klar das es keinen ZWEIFEL mehr gibt, ER ist der SOHN GOTTES, der sein Leben für meine
Sünden gab!
Somit wenn ich jezt sagen würde, dass dies nicht der Sohn wäre und es Gott nicht geben würde
und ER nicht die Wahrheit wäre, dann wäre ich auch nicht WAHR und nur eine Illusion und bilde mir
ein täglich zu ATMEN!



Und wie gesagt, sagt nicht nur wieder "man muss glauben". Das erklärt dann immer noch nicht die Wahl deiner Religion,
die du für richtig empfindest!!!

Meine EMPFINDUNGEN habe ich schon mehr als einmal deutlich erklärt, warum ich zu CHRISTUS fand!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

25.04.2012 20:08
#199 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Eine Frage noch zu dir, Schelem:

Glaubst du wirklich an jeden Satz, jedes Wort in der Bibel ?

Bei mir sieht das anders aus, auch ich habe einen tief verwurzelten Glauben, auch wenn ich mich über meinen "Energiegott" manchmal lustig mache.

Ich denke manchmal "mein" Gott ist der Christengott ohne die Bibel bzw. nur mit Teilbereichen der Bibel übereinstimmend.

Ich interessiere mich für die beweisbare Geschichte der Bibel.

Maria Magdalena finde ich z.B. eine der faszinierensden Frauen in der Geschichte der Bibel.
Wo ist das Maria Magdalena Evangelium ?

Ja das glaube ich, wenn ich das nicht tun würde, bräuchte ich garkein Wort glauben!
Darum gibt es soviele verschiedene Christengruppierungen, weil jeder sich nur das RAUSPICKT,
was ihm ANGENEHM ist!
Ich denke, dass das nicht so ist, es ist doch kein Teils Teils GOTT!
Wenn Du beweise suchst hast Du die Bibel als solches nicht verstanden,
Um die Bibel mit jedem Wort was sie beinhaltet zu verstehen, muss man die Bibel als ganzes
sehen.
Als ich die Bibel am Anfang meines glauben lass, verstehte ich sie nicht so wie HEUTE,
WARUM(?), weil aus dem SAMEN ein BAUM werden muss, verstehst DU was ich meine?
Wenn der Glaube die Zweifel ausräumt, dann wird die BIBEL klarer, der Schleier schwindet,
Das HERZ fängt an zudenken, man erkennt die LIEBE die aus dem BUCH fliesst für die KINDER GOTTES,
unter den Kindern Gottes gibt es aber auch die anderen KINDERN, eben die GUTEN und die BÖSEN,
dass UNKRAUT und der WEIZEN, steht alles in der SCHRIFT, aber das kann man auch ohne SChrift sehen,
dass es GUT und BÖSE gibt!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

25.04.2012 20:28
#200 RE: "Wenn es keinen Gott gibt, dann ist alles erlaubt."(Dostojewski) Antworten

Maria Magdalena finde ich z.B. eine der faszinierensden Frauen in der Geschichte der Bibel.
Wo ist das Maria Magdalena Evangelium ?


Ja eine gute Frage, aber ich könnte genau so fragen wo ist das Thomas Evangelium?
Ich glaube das Gott es nicht zugelassen hätte, dass sein Wort wenn es von nöten gewesen wäre,
dieses Evanangelium verschwinden zulassen.
Es geht dabei ja um sein WORT, für dieses Wort KANN sich jeder Mensch FREIWILLIG
entscheiden, darum geht es ER will eine FREIE entscheidung zu IHM!
GLAUBE, HOFFNUNG, aber am wichtigsten ist die LIEBE!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Seiten 1 | ... 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor