Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.214 mal aufgerufen
 Jüdische Politik und Kultur
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

09.04.2012 12:55
Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

... ist ein geistiges Armutszeugnis.

Auch ich kann wie Grass nicht länger schweigen .

Ich finde die Kritik an seinem Gedicht "Was gesagt werden muss" einfach nur lächerlich.
Das verhängte Einreiseverbot und solche Klischees, wie die des israelischen Innenministern
das er damit "Den Hass auf den Staat Israel schühren würde" sind einfach nur inakzeptabel und dümmlich.

Wenn Kritik an der Außenpolitik eines Staates nicht mehr erlaubt ist, nur weil dieser Staat jüdisch ist,
dann ist das ein Armutszeugnis für einen demokratischen Staat.

Um so mehr ärgert mich die Tatsache, das solche Figuren wie Westerwelle ebenso in diesr Bresche schlagen,
wahrscheinlich um damit die eigene politische Lage, die nicht so besonders ist zu überdecken.
Ein sehr schlechter Schachzug von ihm, den man ihm aber auch zugetraut hat, wie ich finde.

Ich finde die Kritik des Gedichtes angemessen und auch in angemessener Form.
Hier zum nachlesen ...
http://www.stern.de/kultur/buecher/gedic...ss-1809492.html

Würde mich interessieren, wie Ihr das seht.
Danke

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Kritizismus Offline



Beiträge: 63

09.04.2012 13:10
#2 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Zitat
Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag,
der das von einem Maulhelden unterjochte
und zum organisierten Jubel gelenkte
iranische Volk auslöschen könnte,
weil in dessen Machtbereich der Bau
einer Atombombe vermutet wird.



Dass Israel für sich ein Recht auf einen atomaren Erstschlag beanspruchen soll, geht an der Wirklichkeit vorbei.
Daher macht sich Grass lächerlich und ist nicht ernstzunehmen.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

09.04.2012 13:48
#3 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Ich denke der Koflik zwischen Israel und den arabischen Staaten ist zu kompliziert, um das ein eine solchen Weise leichtfertig abzuargumentieren.
Ich bin nicht ein ausgezeichneter Kenner des politischen Geplänkels um diesen Konflikt.

Aber ich denke Israel macht durchaus auch Fehler in seiner Außenpolitik und wenn eine Kirtik
sofort aus falsch verstandener politischer Korrektheit im Keim erstickt wird, und mit dem Stigma
von Schlagworten belegt wird, dann halte ich das für sehr gefährlich und falsch.

Nur daran war mir gelegen, dies zum Ausdruck zu bringen und dabei bleibe ich nach wie vor.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Kritizismus Offline



Beiträge: 63

09.04.2012 14:00
#4 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Hast du schon mal davon gehört, dass Israel einen atomaren Erstschlag durchführen will?
Ich habe nur gehört, dass sie notfalls versuchen wollen, die iranischen Atomanlagen zu bombardieren - wie das 1981 im Irak der Fall war.
Osirak

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.241

09.04.2012 15:34
#5 Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Israel ist seit seinem Anfang von Todfeinden umgeben. Das gibt denen nicht das Recht auf den Erstschlag, schon wahr. Aber auch ich weiß nichts davon.
Man muss sich vorsehen, dass eine Kritik gegen Israel leicht wie eine Fürsprache für die gebeutelten arabischen und anderen muslimischen Staaten aussieht.
Und man muss sich selber überlegen, ob man zu der politischen Lage da unten überhaupt etwas Qualifiziertes beisteuern kann. Können wir uns z.B. in die Lage der Israelis überhaupt reindenken?

Ich denke und handle selber links - gemäß meiner Geschichte und meinem Sein. Aber dass der Linksblock gerne schnell und relativ unreflektiert auf die Israelis draufhaut und idR zum Islam und der Politik der muslimischen Staaten wie dem Iran lieber keine Meinung hat - das macht mich wütend und dafür schäme ich mich!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Kritizismus Offline



Beiträge: 63

09.04.2012 17:26
#6 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Zitat
Alinardus #1
Wenn Kritik an der Außenpolitik eines Staates nicht mehr erlaubt ist, nur weil dieser Staat jüdisch ist,
dann ist das ein Armutszeugnis für einen demokratischen Staat.



Zitat
sueddeutsche.de
Der Kritik an Günter Grass' Gedicht folgt die Verwunderung über Israels Einreiseverbot für den Schriftsteller: Vertreter aller im Bundestag vertretenen Fraktionen kritisieren den Bann der israelischen Regierung gegen den Literaturnobelpreisträger. Die Entscheidung sei "mittelalterlich", "kontraproduktiv" und "eher geeignet, Israel international zu schaden."

Befremden über Einreiseverbot für Grass


Kritik scheint durchaus erlaubt zu sein.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

09.04.2012 20:39
#7 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Zitat von westerwelle
"Israel und Iran auf eine gleiche moralische Stufe zu stellen, ist nicht geistreich, sondern absurd", schrieb der FDP-Politiker in einem Gastbeitrag für "Bild am Sonntag", ohne konkret auf das jüngste Gedicht des Schriftstellers einzugehen



Quelle: http://www.ftd.de/politik/international/...d/70019957.html

Zudem hatte ich mit dem demokratischen Staat eigentlich Israel selber gemeint.
Von daher gehe ich mit der Kritik an dem Einreiseverbot, welche der deutsche Bundestag auch zeigte durchaus konform.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.241

10.04.2012 07:38
#8  Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Wer Israel kritisiert, muss in dem Kontext bleiben und noch viel mehr den Ahmadinedschad und seinen Wächterrat kritisieren! Die Hamas und alle Sympathisanten dazu! Sonst kann man die Dinge zu leicht missverstehen.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

10.04.2012 08:04
#9 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Sicher, ich sagte ja, das der Konflikt viel zu kompliziert ist.
Iran ist hier sicher nicht das Opfer, sondern es sind schlichtweg zwei Feinde in einem Konflikt.
Ich finde auch, das sich Israel selber zu sehr in der Opferrolle sehen und halten möchte.
Darum ist wahrscheinlich auch die Kritik so heftig ausgefallen.

Aber Israel hat nun mal Atombomben, sofern ich mich recht entsinne.
Iran beginnt gerade mal mit der Kernspaltung, wenn ich das halbwegs korrekt verfolgt habe.

Die größere atomare Bedrohung geht also wenn, dann von Israel aus.
Ich muss aber zugeben, das auch ich nicht glaube, das ein solcher "Erstschlag" bevor steht.
Diese Stelle hätte Grass evtl. besser wählen können. Aber ich denke nicht, das sie eine
Kritik verdient, die auf dem internationalen politischen eher wie ein beleidigtes Kind klingt,
als eine ernst zu nehmende Staatsführung.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

10.04.2012 21:30
#10 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Ich kann die Unterstützer von Grass überhaupt nicht verstehen!
Grass hat einfach nur geistigen Dünnpfiff fabriziert.
Atomare Bedrohung durch Israel?
Ich fühle mich nicht bedroht.
Auch der Iran wird nicht bedroht - der Iran bedroht!
Dazu passt, dass der Naziran nun auch noch das Internet kappen will und auf eigenes Intranet umstellen wird.
Israel ist nur eine "Bedrohung", weil es bedroht wird!

Israel wird von der Landkarte verschwinden - wir werden Israel von der Landkarte verschwinden lassen - der Holocaust ist eine Lüge.
Keiner hat die Absicht eine Bombe zu bauen.
(Standardlüge aller Despoten!)
So Ahmadinedschad...

Mal eine ganz simple Frage:
Angenommen, Adolfs Nazis hätten noch vor den ersten Kriegshandlungen Atombomben bauen lassen.
Hätte man sie nicht daran hindern dürfen?
Ich halte jeden Druck auf Iran für vollkommen gerechtfertigt!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

10.04.2012 23:11
#11 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Klar war Grass's Gedicht nicht unbedingt eines seiner besten, dennoch ist die Reaktion darauf völlig überzogen und steht absolut nicht im Rahmen der Freien Meinungsäußerung. Wenn die Israelis sich dadurch beleidigt fühlen - schön. Aber wegen so etwas jemanden zu Persona non grata zu deklarieren ist schon ein starkes Stück und absolut lächerlich meiner Meinung nach.

Die Bedrohung durch den Iran ist ein anderes Thema. Warum sollte er keine Atombombe haben? Jedes Land um den Iran rum haben Nuklearwaffen und da sind einige Länder dabei die ich wesentlich bedrohlicher finde als den Iran.

Und selbst wenn sie eine nukleare Waffen haben und ein Trägersystem (was noch eine völlig andere Geschichte ist) würde, selbst ein Ahmadinedschad diese nicht einsetzen, da er A. Genau weiß dass das das Ende des Irans wäre und B. die Rakete / Bombe sowieso nie ihr Ziel erreichen würde .

Als die USA in den Hoheitsgewässern des Irans gekreuzt sind (und sie waren innerhalb der 4 Meilen Zone) war das schon ein kriegerischer Akt auf Seiten der Westmächte und wäre von keinem westlichen Land tolleriert worden.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.241

11.04.2012 07:30
#12 Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Von der linken Seite würde ich mir die selbe Aufgeregtheit und das selbe Engagement gegen Ahmadinedschad, den Iran und gegen die Hamas wünschen, die/das sie ganz leicht(fertig) gegen Israel aufzubringen vermag. Ich glaube, die kapieren nicht, dass dieser Staat von Todfeinden umgeben ist - und dass sie aber eben zu diesen Todfeinden schweigen! Und stehen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

11.04.2012 08:09
#13 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Zitat von Lukrez
Israel ist nur eine "Bedrohung", weil es bedroht wird!



Gerade daher sollte man auch ein Auge auf die haben.
Ich denke der Iran wird noch eine ganze Strecke vor sich haben, bis es eine Atombombe bauen kann.
Und wenn Israel aus überzogener Angst, einen Atom Angriff vom Iran erwarten zu müssen selber ein Bömbchen schmeisst?
Das muss nicht heute oder morgen passieren. Aber ich denke nach wie vor man greift zu kurz, wenn man in Israel nur das Opfer sieht.

Dieser Konfikt ist schon seit ewigen Zeiten ausser Kobntrolle und beide Seiten haben Ihre Hande mehr als großzügig mit Blut bedeckt.
Kannst du entscheiden, wer im Recht ist? Ich vermag das nicht.

Ich sehe islamischen Fanatismus genauso ungern wie du, aber der Hass wird von beiden Seiten geschürt.

Zitat von Ragecookie
Klar war Grass's Gedicht nicht unbedingt eines seiner besten, dennoch ist die Reaktion darauf völlig überzogen und steht absolut nicht im Rahmen der Freien Meinungsäußerung. Wenn die Israelis sich dadurch beleidigt fühlen - schön. Aber wegen so etwas jemanden zu Persona non grata zu deklarieren ist schon ein starkes Stück und absolut lächerlich meiner Meinung nach



Sehe ich ganz genau so, hauptsächlich daran war mir gelegen zu sagen.

Zitat
Die Bedrohung durch den Iran ist ein anderes Thema. Warum sollte er keine Atombombe haben? Jedes Land um den Iran rum haben Nuklearwaffen und da sind einige Länder dabei die ich wesentlich bedrohlicher finde als den Iran.



Sehe ich auch schwierig. Ich möchte im Grunde auch keine Atombomben im Iran sehen. Aber wer und warum hat das recht solche zu
besitzten. Haben die USA das Recht dazu nur weil sie eine starke Nation sind. Ich denke nicht. Wenn das Gebombe erst mal los geht,
dann wird sich das dranhalten. Atomwaffen haben denke ich nur noch den Effekt der Abschreckung. Ich will mir nicht vorstellen was passiert,
wenn mal einer anfängt zu bomben.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Arturos Offline



Beiträge: 291

29.04.2012 18:13
#14 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Meine Meinung:

Grass hat ganz klar übertrieben und allein Israel beschuldigt. Warum hat er nicht den Iran als atomare Bedrohung erwähnt?
Das war definitiv sehr unklug von Grass und zeigt sein Unbehagen gegenüber dem jüdischen Staat!
Ob er nun wirklich antisemitisch ist, kann ich nicht beurteilen. Ich denke aber, das das Gedicht darauf hinweist.

Natürlich ist Israel kein Land im dem "Milch und Honig fliest" aber es ist mir 1000 mal symphatischer als der Iran und die arabische Staaten!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

29.04.2012 18:51
#15 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Zitat
Warum hat er nicht den Iran als atomare Bedrohung erwähnt?



Weil der Iran keine atomare Bedrohnung ist.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Arturos Offline



Beiträge: 291

29.04.2012 21:39
#16 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Noch nicht ! Und ich möchte auch nicht darauf warten, das es demnächst sein wird. Wir selber sind vielleicht nicht in Gefahr. Israel schon !
Deshalb : Günter Graß betreibt einseitige Schuldzuweisung !

Findest du das etwas gerecht?

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

29.04.2012 23:26
#17 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Der Iran wird genauso wie der Iraq dämonisiert.
Israel und die Westmächte allgemein sind momentan absolut aggressiver.
Selbst wenn warum sollte der Iran keine Atomwaffen haben?
Das Land ist umgeben von Atommächten!
Keine westliche Nation würde sich das Recht auf Atomwaffen verbieten lassen wenn sie sie denn haben wollten.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.241

30.04.2012 08:37
#18 Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Zitat von Ragecookie
Israel und die Westmächte allgemein sind momentan absolut aggressiver.

Wer war zuerst da: die Henne oder das Ei? In Sachen Aggressivität und absolutem Vernichtungswillen haben sich immer Israels Anrainerstaaten als besonders behende hervorgetan! Natürlich: Die Israelis haben die A-Bombe. Aber kann die Lösung 'A-Bomben für alle!' heißen - um der lieben Gerechtigkeit willen? Nach meinem Empfinden lässt die A-Bombe in den Händen der Israelis mich eher gut schlafen als die Drohung Ahmadinedschads, "die Juden von der Landkarte auszuradieren". Der soll mit einer A-Bombe verantwortlich umgehen können? Ich kann mir nicht vorstellen, dass im Nahen Osten ein "Gleichgewicht des Schreckens" lange "gut" funktioniert. Das wäre zwischen den USA und der UdSSR (1962) doch schon fast in die Hose gegangen. Ich weiß nicht, ob wir Deutschen gerade die Juden in Sachen Verteidigung mit halbgarem Wissen belehren sollten. Wir kennen es nicht, Jahrzehnte von Todfeinden umgeben zu sein. Und ich habe Bauchschmerzen, wenn ich die Leute vom linken Friedenslager eher auf der Seite dieser Todfeinde denn auf der Seite der so radikal Angefeindeten sehe. Leute, mit denen ich ansonsten d'accord gehe...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Arturos Offline



Beiträge: 291

30.04.2012 15:23
#19 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

@Ragecookie:

Gysi hat eigentlich alles gesagt und mir die Schreibarbeit erspart.
Israels Politik, Moral und Philosophie sind für mich abschätzbarer. Einen Iran mit Atomwaffen möchte ich definitiv nicht.
Ich gebe zu, das die die alten Perser mal ein gebildetes, zivilisiertes Kulturvolk waren bevor sie islamisiert wurden.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

30.04.2012 16:03
#20 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Ist wohl auch was dran.
Ich finde nur es gibt hier einen seltsamen Doppelstandart auch was Indien,Pakistan und China angeht...

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Arturos Offline



Beiträge: 291

11.05.2012 22:00
#21 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Auch Pakistan ist ein Pulverfaß. Ich würde es gerne sehen wenn dieses Land entatomarisiert wird.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.05.2012 14:03
#22 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Pulverfässer gibt es in der Welt leider viel zu viele.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Arturos Offline



Beiträge: 291

12.05.2012 16:20
#23 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Ja. Besonders die islamischen Länder! Autokratische Regime dürfen keine Atomwaffen besitzen, denn dort entscheidet nicht das Volk !

Cyrus Offline



Beiträge: 351

13.05.2012 10:20
#24 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Und im demokratischen Europa entscheidet das Volk? Naja, ist ein andere Thema / "weites Feld" ...

----------------------------------------------------------
http://www.youtube.com/watch?v=muHg86Mys7I & http://www.youtube.com/watch?v=eMfTbSBLks4

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

28.12.2012 23:27
#25 RE: Kritik an Grass Gedicht ... Antworten

Zitat von Gysi
Und man muss sich selber überlegen, ob man zu der politischen Lage da unten überhaupt etwas Qualifiziertes beisteuern kann. Können wir uns z.B. in die Lage der Israelis überhaupt reindenken?


Wie bei allem, am besten immer selber ein Bild der Lage machen. In Israel kann man wunderbar Urlaub machen, mit den Leuten quatschen. Man stellt fest, dass die alle so ähnlich ticken wie wir. Die Leute sind fleißig, gebildet usw.
Ich habe noch nie einen Israeli gehört, der was von feindlicher Landnahme Irans gefaselt hatte. Die wollen alle nur den Status Quo halten.
So, und dann hängste noch eine Woche Urlaub in einen der Nachbarländer dran und es gibt den totalen Kulturschock.
Da kann einem Angst und Bange werden, wenn man sich vorstellt solche Nachbar zu haben.
Ich finde es ehr erstaunlich wie locker die Israelis drauf sind!
Meine Sympathie gilt Israel als Vorposten unserer Demokratie und ist deshalb auch ungemein wichtig gehalten zu werden, auch wenn es manchmal politisch etwas robust rüberkommt.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz