Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 240 Antworten
und wurde 89.449 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Eli Offline



Beiträge: 30

22.05.2008 09:33
#76 RE: Wie wird man Jude? antworten

In Antwort auf:
diese Erkenntnisse fließen aber nur sehr sparsam in die Gedankenwelt von Menschen, die sich an ein Regelwerk von vor ca. 2000 Jahre halten.
Dieses alles war auch schon damals bekannt und ich sehe hier keine so grosse Entwicklung, verstehe aber auch nicht, was sich dadurch ändern sollte?

So hat die Bris nichts mit Sauberkeit zu tuen, das Schwein ist nur eines von vielen unkoscheren Tieren und die Schächtung ist auch nicht qualvoller als heutige moderne Schlachtmethoden, vor allem wenn man sich die Praxis anschaut.

Was also sollte heute anders sein?

Eli Offline



Beiträge: 30

22.05.2008 09:36
#77 RE: Wie wird man Jude? antworten

In Antwort auf:
Gehört das Beschneiden zum Konvertieren des Judentums unbedingt dazu und was soll es symbolisieren?
Ja, allerdings nur bei Jungen und Männern. Es geht sogar so weit, dass Menschen welche nicht beschnitten werden können, auch nicht konvertieren können.

Da es eine Mitzwe (Gebot) ist, gehört es natürlich dazu, da der Übertritt ja gerade die Zusage darstellt, alle Gebote und somit auch dieses einhalten zu wollen.

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

22.05.2008 11:02
#78 RE: Wie wird man Jude? antworten

@Pamuk

die Beschneidung des Herzens, ist mir in diesem Zusammenhang schon bekannt,
aber die Beschneidung war ja ursprünglich ein ägyptischer Brauch der vom Judentum
übernommen wurde. Und meine Überlegung war jetzt eher die Frage welche die Urspüngliche
Idee dahinter war.

Glaube ist Aberglaube

Eli Offline



Beiträge: 30

22.05.2008 11:41
#79 RE: Wie wird man Jude? antworten

Ob die Beschneidung im Judentum ursprünglich von den Mitzrim übernommen wurde oder doch woanders herstammt, sind reine Mutmassungen. Belege dafür gibt es keine und wird es auch keine mehr geben.

Das Judentum selbst referenziert hier alleine auf die Tora und hier war und ist der Grund einfach nur die Beteuerung des Bundes mit haSchem. Hierdurch wird die Bris dann von anderen Beschneidungen unterschieden, hebt sich davon ab. Wer sich hiernach als Jude beschneiden lässt, bzw. dafür sorgt, dass seine Kinder oder andere eine Bris bekommen, beteuert damit nur, dass der Bund besteht. Jede Bris ist ein Zeugnis dieses Bundes.

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

22.05.2008 11:47
#80 RE: Wie wird man Jude? antworten

In Antwort auf:
Jede Bris ist ein Zeugnis dieses Bundes.

Das hätte ich nun wirklich nicht gedacht, dass die Juden so knausrig sind, sich auf die Art die Notarkosten für die Beglaubigung eines Vertrages zu sparen.
Aber warum gerade auf die Weise? Warum nicht durch Ausstechen eines Auges? Oder ganz ohne äußeres Zeichen? Schließlich hat Gott sein auserwähltes Volk ja so geschaffen wie sie sind. Jede eigenmächtige Änderung am göttlichen Werk ist da doch eigentlich Gotteslästerung, oder?

Eli Offline



Beiträge: 30

22.05.2008 12:41
#81 RE: Wie wird man Jude? antworten

In Antwort auf:
Schließlich hat Gott sein auserwähltes Volk ja so geschaffen wie sie sind.
Da die Anweisung zur Bris ja von G'tt kommt, im Rahmen der "Erschaffung" des Volkes, sehe ich das etwas anderes.
In Antwort auf:
Jede eigenmächtige Änderung am göttlichen Werk ist da doch eigentlich Gotteslästerung, oder?
Im Judentum ist der Mensch Partner in G'ttes Schöpfung und an uns alle ging deutlich der Auftrag diese Schöpfung G'tt näher zu bringen und somit zu ändern. Auch an uns Juden gingen einige Aufträge das Werk zu ändern und gerade auch erst dadurch heilig zu werden.

Myconius Offline



Beiträge: 27

22.05.2008 15:08
#82 Du kannst 'Jude' werden, indem du zur jüdischen Religion konvertierst. antworten

Du kannst 'Jude' werden, indem du zur jüdischen Religion konvertierst.

------------------------------------------------
„Wissenschaft ohne Religion ist lahm, Religion ohne Wissenschaft ist blind.“ (Einstein)

Eli Offline



Beiträge: 30

22.05.2008 15:31
#83 RE: Du kannst 'Jude' werden, indem du zur jüdischen Religion konvertierst. antworten

In Antwort auf:
Du kannst 'Jude' werden, indem du zur jüdischen Religion konvertierst.
Warauf bezieht sich diese Aussage? Wie dem auch sei, im Judentum wird es eigentlich als Aufnahme ins jüdische Volk verstanden, wie Ruth schon sagte: "Dein Volk ist mein Volk."

The3rdpole Offline



Beiträge: 1

08.07.2008 16:48
#84 RE: Wie wird man Jude? antworten

Hi,

bin neu in diesem Forum und hätte gern etwas detaillierter Infos, sofern jemand die Zeit und Lust hat. Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich immer wieder mit dem Judentum und kann ehrlich gesagt eine gewisse Affinität zur Religion als solcher, aber auch der jüdischen Kultur nicht verhehlen. Die Infos haben zwar schon einiges an Fragen abklären können, allerdings wüsste ich gern, wie man denn nun genau vorzugehen und sich einen Beitritt vorzustellen hat. Mir leuchtet ein, dass man einen solchen Entschluss schon recht überlegt und mit einiger Vorbereitung angehen muss.

Hier also meine Fragen:

1. Muss ich mich selbst bei einem Hebräisch-Kurs (JVHS o.ä.) anmelden, oder gibt es in den jüdischen Gemeinden Kurse, die man besuchen kann?
2. Wie stelle ich einen Kontakt zum Rabbi erstmalig her und wie würde ich ihn auf dieses Thema ansprechen? Kann ich einfach in die Synagoge gehen, vielleicht an den Feierlichkeiten teilnehmen und mich irgendwann einfach vorstellen?
3. Was die Synagoge angeht: ist es ratsam, vorher mal anzurufen um den Rabbi nicht mit seinem Anliegen zu „überfahren“?
4. Ich bin recht neu in Berlin und habe derzeit noch keinerlei Kontakte zu jüdischen Mitbürgern knüpfen können (auch aufgrund hoher Arbeitsbelastung). Ist es ratsam vielleicht erstmal Kontakt zu einer Gemeinde zu suchen, an kulturellen Veranstaltungen teil zu nehmen und auf dem persönlichen Wege etwas mehr zu erfahren? Ich finde es immer etwas unangenehm, wenn man aus dem „Nichts“ auftaucht und plötzlich vor dem Rabbi steht, noch bevor man sonst irgendjemand kennen gelernt hat und ihm seine Zeit stiehlt, obwohl einem woanders auch weitergeholfen werden könnte.
5. Welche Kosten würden in etwa auf einen zuskommen?


Vielen Dank im Voraus

BG Jean

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.07.2008 21:11
#85 RE: Wie wird man Jude? antworten
Hallöchen

besuche doch einfach mal eine Synagoge.
Oder rufe dort an und frag wann du am besten mal vorbeikommen kannst.
Sag einfach du interessierst dich für den jüdischen Glauben und dann sieh einfach
weiter was dann passiert.
Kein Rabbiner wird ein Gespräch über den Glauben als verschwendetet Zeit ansehen.

Ein Übertritt zum jüdischen Glauben ist aber auch keine Sache die man einfach so mal nebenbei macht.
Es will gut überlegt werden und erfordert den festen Willen und viel Geduld.

Gruß Kadesch

Glaube ist Aberglaube

Mills Offline



Beiträge: 3

07.01.2009 12:13
#86 RE: Wie wird man Jude? antworten
Ein Bekannter von mir sagt, das es keine armen Juden gibt und somit keine Juden die Arbeitslos sind, da die Juden sich in so einen Fall helfen, stimmt das?

Ich denke mal er spielt auf das dritte Reich an wo die Juden alle angesehende Leute waren, aber stimmt das wirklich?

Ich persönlich hätte Angst den Judentum beizutretten. Man weiß ja nie was in Zukunft mal wieder für eine Zeit kommen kann und schon ist man schneller unter der Erde als man will.

Stimmt das, das Juden kriegerisch sind, ich meine was da am Gasa-Streifen schon seit 45 abgeht, ist doch nicht normal.
qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.01.2009 12:41
#87 RE: Wie wird man Jude? antworten
Hallo Mills,
In Antwort auf:
Ein Bekannter von mir sagt, das es keine armen Juden gibt und somit keine Juden die Arbeitslos sind, da die Juden sich in so einen Fall helfen, stimmt das?
Ich denke mal er spielt auf das dritte Reich an wo die Juden alle angesehende Leute waren, aber stimmt das wirklich?
Nein, das stimmt absolut nicht - ein Hauptargument der Nazis war ja, dass [wegen der Pogrome in Osteuropa]
so viele arme Juden Deutschland überschwemmen würden... Hätten die Reichen diese so unterstützt, dass sie
nicht mehr arm gewesen wären, dann wären sie nicht lange reich geblieben - genauso wie bei den Reichen und
Armen heutzutage, egal ob Juden oder nicht...

In Antwort auf:
Stimmt das, das Juden kriegerisch sind
Die Juden waren lange - offenbar zu Unrecht - als feige verschrieen...

In Antwort auf:
Ich persönlich hätte Angst den Judentum beizutretten.
Ich würde mal vermuten, dass das auch niemand von Dir verlangt. Wenn jemand von der Wahrheit einer Religion
überzeugt ist, wird er vermutlich auch ein gewisses Risiko dafür in Kauf nehmen

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Mills Offline



Beiträge: 3

07.01.2009 12:46
#88 RE: Wie wird man Jude? antworten
Du schreibst : Die Juden waren lange - offenbar zu Unrecht - als feige verschrieen...

Ist Krieg führen wegen eines Glaubens für dich Mutt?
Ich denke mal es gibt wichtigeres im Leben als sich in Gefahr zu bringen, das Leben ist so kurz und muß wegen eines Glaubens nicht noch kürzer werden.

Als Nichtjude scheint es ja nicht so einfach zu sein ein Jude zu werden, aber wie schaut das mit den Kindern aus, sind die automatisch Jude wenn die Eltern Jude waren?

Ich weiß von meiner Uroma das diese eine polnische Jüdin war, hätte dann ihre Nachfahren nicht auch Jude sein müssen? Kann man das heute noch irgendie rausbekommen ob noch Unterlagen von meiner Uroma irgendwo rumschwirren die belegen das sie Jüdin war?
qilin Offline




Beiträge: 3.552

07.01.2009 13:07
#89 RE: Wie wird man Jude? antworten
In Antwort auf:
Ist Krieg führen wegen eines Glaubens für dich Mutt?
Ich denke mal es gibt wichtigeres im Leben als sich in Gefahr zu bringen, das Leben ist so kurz und muß wegen eines Glaubens nicht noch kürzer werden.
Das ist natürlich eine Frage der persönlichen Einstellung - ich denke aber,
dass gerade die Juden [zumindest in den letzten 2 - 3.000 Jahren ] keinen
Glaubenskrieg geführt haben, sondern sich meist nur gegen Angriffe und
Unterdrückung verteidigt haben - ausgenommen wohl die Vorgeschichte der
Gründung Israels...


In Antwort auf:
Als Nichtjude scheint es ja nicht so einfach zu sein ein Jude zu werden, aber wie schaut das mit den Kindern aus, sind die automatisch Jude wenn die Eltern Jude waren?
Ich weiß von meiner Uroma das diese eine polnische Jüdin war, hätte dann ihre Nachfahren nicht auch Jude sein müssen? Kann man das heute noch irgendie rausbekommen ob noch Unterlagen von meiner Uroma irgendwo rumschwirren die belegen das sie Jüdin war?
Natürlich - mit Ahnenforschung; da schwirren auch Angebote im Internet 'rum...
Soviel ich weiß, gilt man automatisch als Jude, wenn man eine jüdische Mutter hat;
ob man sich dann auch um Religion kümmert oder nicht, ist eine andere Frage...

___________________________
Nichts bedarf so sehr der Reform
wie die Meinungen anderer Leute. [Mark Twain]

() qilin

Mills Offline



Beiträge: 3

07.01.2009 14:05
#90 RE: Wie wird man Jude? antworten
Ist das ernst gemeint?

So mal dahergesagt steht dort:

Spuck in die Tüte und ich sage dir ob du Jude bist.

Ne oder?

http://www.igenea.com/index.php?c=40
Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

07.01.2009 14:13
#91 RE: Wie wird man Jude? antworten

Im Prinzip schon. Du spuckst in die Tüte und die machen Dir eine DNA-Analyse.

Leider sprechen hier die wenigsten User Französisch. Daher wird auf den Link
nicht viel zugegriffen werden.

Was mich jetzt interessieren würde ist: Warum wäre das für Dich so schlimm,
wenn herauskäme, dass Du Jude bist? Wenn sowas wie Hitler wieder kommen würde,
wärest Du bei einer jüdischen Uroma wahrscheinlich eh mit im Pott, sozusagen.

Mein Vorschlag an Dich ist folgender: Schau einfach mal nach wer von wem stammt.
Die Kinder Deiner Uroma waren auch Juden. Die Kinder der weiblichen Nachkommen
waren auch Juden. Sollte Deine Oma von dieser Uroma abstammen, dann ist sie Jüdin
(gewesen). Wenn nun Deine Mama von dieser Oma abstammt, so ist auch sie Jüdin und
somit bist auch Du Jude. Wie das jetzt ausschaut, wenn Deine Mutter konvertiert ist,
kann ich Dir nicht sagen. Forsch erst mal so nach, wie oben beschrieben. Kostet
weniger Geld als so eine windige Analyse und Du kommst Deiner Verwandtschaft ein wenig
näher.

Aber in der heutigen Zeit braucht keiner mehr Scham zu haben, weil er Jude ist.
Sind doch ein liebes Volk und, meiner Meinung nach, wehren sie sich momentan
im Gazastreifen nur.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

07.01.2009 20:09
#92 RE: Wie wird man Jude? antworten

@The3rdPole:

Es ist von Gemeinde zu Gemeinde anders, k.A. wie es in Berlin ist, in Chemnitz dauert der Beitritt nur ein halbes Jahr: Du triffst dich mit dem Rabbi, lässt dich als Mann beschneiden, machst eine Bar Mizwa. Fertig.

In Berlin gibt es die Organisation "Lehawa", dort kannst du um Infos anfragen. Ansonsten: Kippa auf den Kopf und ab in die Synagoge deines Vertrauens (in Berlin gibt es soweit ich weiß Mehrere) und frag. Allerdings musst du auch darauf achten, dass der Rabbi tatsächlich gerade anwesend ist, schau dir am Besten seine Sprechzeiten an.

Viel Glück!

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Leibele Offline

Yehudi - Lo Zioini


Beiträge: 64

07.01.2009 21:29
#93 RE: Wie wird man Jude? antworten

Zitat von Mills
Ich weiß von meiner Uroma das diese eine polnische Jüdin war, hätte dann ihre Nachfahren nicht auch Jude sein müssen? Kann man das heute noch irgendie rausbekommen ob noch Unterlagen von meiner Uroma irgendwo rumschwirren die belegen das sie Jüdin war?


Woher weißt Du, dass Deine Uroma polnische Jüdin war? Ich will damit andeuten, dass, wenn Du es weißt, Du ja von irgend woher diese Information haben musst. Wenn Du es allerdings nicht weißt, sondern nur vermutest bzw. noch kein "Beweis" für diese Annahme existiert, dann bleibt Dir wahrscheinlich kein anderer Weg als Recherche zu betreiben, d.h. zu versuchen Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden aus jenen Orten aufzutreiben, wo Deine Uroma mal gewohnt hat. Eventuell existiert ja ihr Grab noch auf einem jüdischen Friedhof irgendwo oder es lässt sich über jüdische Einrichtungen dahingehend etwas erfahren, zumal dies die sichersten Quellen sind und im Judentum ziemlich genau "Buch geführt" wurde und wird über die verschiedenen Mitglieder der Gemeinden. Das ist alles sicherlich mit viel Mühe und Zeit verbunden, sofern es Dich aber wirklich interessieren sollte, bleibt Dir keine andere Wahl als dies zu investieren.

Sofern es sich dann herausstellen sollte, dass Deine Uroma mütterlicherseits Jüdin war, dann waren/sind es Deine Oma mütterlicherseits und Deine Mutter und somit letztendlich Du auch. Dies wiederum würde dann bedeuten bzw. nach sich ziehen, dass Du den den Juden in der Torah auferlegten 613 Geboten (Mitzvos) verpflichtet bist.

_____________________________________________________
http://www.nkusa.org
http://www.jewsagainstzionism.com
http://www.jewsnotzionists.org

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.01.2009 08:20
#94 RE: Wie wird man Jude? antworten

Gehen wir mal von der Annahme aus dass die Urgroßmutter Jüdin war.
Wenn sie sich aber irgendwann christlich Taufen liess sind alle Kinder die nach der Taufe geboren
wurden Christen, alle vor der Taufe geborenen Kinder Juden.
Das gleiche gilt auch für deine Großmutter oder Mutter, oder auch für dich.
Wer sich christlich taufen lässt ist automatisch kein Jude mehr.
Wenn er sich entscheidet wieder den jüdische Glauben anzunehmen muss er/sie den Weg
über den Gijur gehen.
Eine doppelte Religionszugehörigkeit gibt es nicht.
Die einzige mir bekannte (wenn auch rein Theorethische )Ausnahme wäre wenn die Mutter eines Kindes
Jüdin, der Vater aber Muslim ist. Dann ist das Kind nach der Abstammung über die Mutter jüdisch,
der Abstammung über den Vater hingegen Muslim.

Glaube ist Aberglaube

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

08.01.2009 09:16
#95 RE: Wie wird man Jude? antworten

Also, da habt Ihr nicht richtig gelesen. Mill will nicht dem Judentum beitreten.
Er hat ganz klar und deutlich gesagt, dass er davor Angst hätte. Er will nur
wissen ob er Jude ist.

Warum man ihm jetzt Tipps gibt, wie er Jude werden kann, ist mir schleierhaft.

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

kadesch Offline



Beiträge: 2.705

08.01.2009 10:08
#96 RE: Wie wird man Jude? antworten

Dazu müsste man einfach mal Unterscheiden ob er wissen will ob
er jüdischer Abstammung ist oder ob er Jude ist.
Das ist aus meiner Sicht ein erheblicher Unterschied.
Theorethisch hat doch fast jeder Dritte vor 4 oder 5 Generationen mal
einen jüdischen Vorfahren gehabt. Und bei vielen ist es nicht mehr Nachzuvollziehen,
da viele sich taufen liessen, oder einfach nur ihren Glauben nicht mehr Praktizierten,
und den Glauben auch nicht an ihre Kinder weiter gaben.
Of haben sie auch ihre Namen geändert, weil sie nicht als jüdischstämmig
erkennbar sein wollten.

Glaube ist Aberglaube

FSMQueen of damned Offline

Pasta-Farina


Beiträge: 3.326

08.01.2009 20:55
#97 RE: Wie wird man Jude? antworten

@Kadesch: Das stimmt. Und dabei sind die kuriösesten Sachen rausgekommen, denn die Meisten ließen ihre Namen einfach übersetzen. Aus einem Schnellermann wurde Schwydkoy (der Schnelle, ukrainisch). Der Mann war eine Zeit lang Kultusminister in Russland :)

***************************************************
http://dialog2punkt0.xobor.de/

Suchender Offline



Beiträge: 2

03.05.2009 17:07
#98 RE: Wie wird man Jude? antworten

Hallo, ist zwar schon ein etwas "eingeschlafener" Thread, aber

ich wollte mal fragen, wie dieses Gebot

In Antwort auf:
6. Ehre G’ttes Geschöpfe

Zu Beginn der Schöpfung war der Mensch der Gärtner des Gan Eden. Er hatte die Aufgabe, sich um ihn zu kümmern und ihn zu schützen. Ursprünglich war es dem Menschen verboten, ein Tier auch nur zu verletzen. Nach der Sintflut wurde ihm gestattet, Fleisch zu essen, jedoch mit einer Warnung: Füge keinem Geschöpf unnötige Leiden zu.


und das Schächten zusammen passen?

Danke

Pamuk Offline

Drachentöter


Beiträge: 850

03.05.2009 20:21
#99 RE: Wie wird man Jude? antworten

Das Schächten wird im Judentum als "humane" Tötung betrachtet.

________________________
...

Suchender Offline



Beiträge: 2

03.05.2009 20:38
#100 RE: Wie wird man Jude? antworten

Danke, aber wie soll das denn "human" sein?

Was ist dann eine inhumane Tötungsart? Das will mir irgendwie nicht in den Kopf

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 10
Schabbath »»
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor