Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 58 Antworten
und wurde 2.088 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 08:45
#51 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Der Ausdruck Pantheismus (von altgriechisch πᾶν pān „alles“ sowie θεός theós „Gott“)[1] bezeichnet die Auffassung, Gott sei eins mit dem Kosmos und der Natur, und damit auch im Inneren des Menschen zu finden. ( wiki Zitat )
_________________________________________

Mein Energiegott also, der gehört mir ja auch nicht persönlich.

.......................

So, interpretiere ich es.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

23.05.2012 08:47
#52 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Es hilft durchaus den ganzen Artikel zu lesen und nicht nur den ersten Satz

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 08:55
#53 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Zitat von Ragecookie
Was du Gott nennst muss ist dir überlassen.

Viele Wissenschaftler nennen wie gesagt, Grundkräfte oder Phänomene oder das Universum an sich Gott.
Sie sind deshalb keine gläubigen an einen persönlichen Gott wie den Christengott.
Ich glaube auch nicht an den Christengott der Bibel, jedoch an den Gott, der überall in der Natur zu finden ist.
Der von mir erfundene Name "Energiegott" hört sich vieleicht etwas seltsam an, beschreibt ihn / es, so denke ich, aber ganz gut.


Wie Narr schon richtig sagte wenn du Ismoerie von Molekülen siehst. Die perfekte Symmetrie die darin steckt kann man schon eine Art spiritualität Entwickeln, die ich glaube auch jeder Naturwissenschaftler.
Deshalb lehnt die Masse der wissenschaftlichen Gemeinde trotzdem die persönlichen, intervenierenden Götter ab.
Na ja, aber sie haben doch einen Gott, nur halt in einer anderen Form ?

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 08:58
#54 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Zitat von Ragecookie
Es hilft durchaus den ganzen Artikel zu lesen und nicht nur den ersten Satz



Ich hab alles gelesen und mir dann daraus mein persönliches Spinnennetz gewebt.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

24.05.2012 08:26
#55 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Du bist zu sehr auf das Gottesbild fixiert. Der Gott in der Natur ist eher die Faszination mit eben dieser. Es ist kein Gott an dem man Glaubt.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2012 08:45
#56 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Zitat von Ragecookie
Der Gott in der Natur ist eher die Faszination mit eben dieser. Es ist kein Gott an dem man Glaubt.



Die zwei Sätze sind im Zusammenhang nicht logisch.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

24.05.2012 09:09
#57 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Doch:
Prämisse 1: Naturwissenschaftler haben eine (spirituelle) Faszination mit der Natur
Prämisse 2: Sie nennen diese Gott (Semantik)
Schluss: Die Faszination aus der Natur(Naturgesetze,Galaxien,Supernoven,Isomerie) kann man als Gott bezeichnen.

Beide Prämissen sind korrekt und genauso ist die Schlussfolgerung.
Wissenschaftler glauben nicht, dass bestimmte Phänomene korrekt sind sind, sie überprüfen das.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

24.05.2012 12:51
#58 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Zitat
Prämisse 1: Naturwissenschaftler haben eine (spirituelle) Faszination mit der Natur



Das Wort "spirituell" finde ich an sich etwas seltsam.
Es ist ja nicht so, das es etwas "Übersinnliches" geben würde.

Das sind alles nur Auspränugen dessen, was dein Gehrin so mit dir macht.
Man kann von der Natur ergriffen sein, man kann Energie aus ihr ziehen.

Aber das alles findet doch nur in der Birne statt.
Spiritualität, Glaube, Gott sind alles Dinge, die über das Hirn hinnaus
keine Existenz besitzten. So stellt es sich zumindest meinem Hirn dar

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

24.05.2012 14:01
#59 RE: Vereinbarkeit von Wissenschaft und Glaube antworten

Prinzipiell stimme ich dir zu aber in diesem Kontext meinte ich eher eine verbundenheit mit dem Universum das wir erforschen .

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor