Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 96 Antworten
und wurde 2.535 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2012 23:18
#26 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Seven Days
Was Popper sagen, habe ich noch nie befolgt.*hüsterlie*

Dir ist klar, dass ich von Carl Popper rede? Dem führenden Philosophen der Wissenschaftstheorie.

Ja Gysi, es war mir klar, dass mit den "Poppern" sollte ein Witz sein.
Man soooo alt kannst du doch gar net sein, das du den nicht kapierst !!!

(Es gab in meinen jungen Jahren eine Gruppe von Jugendlichen, die nannte man Popper, wir waren die Rocker.
Popper und Rocker waren bei uns in der Gegend verfeindet.

Wer wo führend ist, interessiert mich nicht.
Das wäre ja genauso, als würde ich den Worten der Bibel glauben.
Auch führende Philosophen sind für mich keine heiligen Kühe.
Glaub doch nicht jeden Käse den sie schreiben, dann kannste ja auch an die Bibel glauben.


Zitat
Ich mag es nicht, wenn alle Religionen und Gläubigen über einen Kamm geschert werden, also verallgemeinert.

Du bist doch diejenige, die alle Ungläubigen und Wissenschaftler abkanzelt, über einen Kamm geschert!

Zitat


Nä, ich halte den vorherigen Schreibern nur einen Spiegel vor !!!

Das steht sogar in meinen Kommentaren.


Ich drehe also ihre Version um, nicht weil es meine Meinung ist, sondern damit sie ihre Aussage reflektieren können !!!!!
Grrrrrrrrrrrrrrr....

Ich erkenne den Grundsatz nicht an,

Du erkennst die WIRKLICHKEIT nicht! Und nicht an.



Was für dich DEINE Wirklichkeit ist, muß es für mich noch lange nicht sein.

______________________________________

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

08.05.2012 23:27
#27 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Der Kapitän

Zitat
Arroganz ist keine gute Eigenschaft, auch wenn man sie sich verdient hat. Am besten ist es immer bescheiden zu bleiben, auch wenn andere Leute dümmer sind, als man selber.
Mir scheint, du hast dazugewonnen in den letzten Wochen. Respekt.



Bescheidenheit ist und war schon immer durchgehend meine höchste Tugend. Was meine vergangenen Äußerungen angeht, denke ich nicht dass sie arrogant sind, sie sind zumindest nicht so gemeint. Mich hat nur verärgert, dass man mir mit so einem von Sachzwängen beherrschten dogmatischen Denken entgegentritt, dass ich meinem Frust des Nichtverstandenwerdens Luft machen musste.




Lach..nein du bist kein bescheidener Mensch. ( freundlich gemeint )

Bescheidene Menschen haben es nicht nötig, sich mit einem auffälligen Äußeren der Öffentlichkeit darzustellen.

Der Kapitän Offline



Beiträge: 151

09.05.2012 11:53
#28 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Du maßt dir aufgrund meiner wenigen Kommentare, die ich hier gepostet habe an, beurteilen zu können, dass ich kein bescheidener Mensch bin? An deiner Stelle wäre ich damit vorsichtiger, ich bin nämlich echt bescheiden! ( :

___________________________________________________
"Was passiert mit einer Wahrheit, der eine Wirklichkeit abhanden kommt, auf die sie sich beziehen könnte?" Julian Rödel

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2012 11:59
#29 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Ja, deine wenigen Kommentare reichen !!!

..ich sach dir jetze mal was.

Wenn du dich richtig an den Riemen reißt, kann aus dir was werden, ganz doof biste nämlich net.

..aber bei dir sehe ich auch den Abgrund.

Wenn du dich jemals von einer Brücke stürzen möchtest, sag mir bitte vorher Bescheid.

Ich rette dich dann.

"Mama Seven"

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.247

09.05.2012 12:48
#30 Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Seven Days
Was für dich DEINE Wirklichkeit ist, muß es für mich noch lange nicht sein.

Ich rede davon, wie vorsichtig die Wissenschaft mit dem Wahrheitsbegriff umgeht. Und wie großspurig die Religion. Die alle Andersdenkenden als Ungläubige etwas grobgeschnitten in die Hölle verdammt!

Die Wahrheit ist die Wahrheit. Sie gehört nicht mir, und kannst sie auch nicht als dein Eigentum ablehnen. Sie ist.

Ich rede von Carl Popper. Und du schmierst den ab wie Rotzlauf aus der Nase. Ist das nicht arrogant?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

09.05.2012 13:06
#31 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Seven Days
Was für dich DEINE Wirklichkeit ist, muß es für mich noch lange nicht sein.

Ich rede davon, wie vorsichtig die Wissenschaft mit dem Wahrheitsbegriff umgeht. Und wie großspurig die Religion. Die alle Andersdenkenden als Ungläubige etwas grobgeschnitten in die Hölle verdammt!

Die Wahrheit ist die Wahrheit. Sie gehört nicht mir, und kannst sie auch nicht als dein Eigentum ablehnen. Sie ist.

Ich rede von Carl Popper. Und du schmierst den ab wie Rotzlauf aus der Nase. Ist das nicht arrogant?




Da muss ich zustimmen.

Seven hat die Eigenart ihre eigene Realität zu definieren dass kommt manchmal etwas seltsam rüber und ich finde auch dass es irgendwie Hochmütig rüberkommt als würdest Seven etwas wissen was wir nicht tun und dadurch die Möglichkeit haben irgendwo einen größeren Sinn zu finden.

Wissenschaftler sind durchaus ab und an Hochmütig. Vorallem wenn es Experten auf ihrem Gebiet sind.
Ich hab mehr als einmal erlebt dass ein Student vor versammelter Mannschaft vom Professor zerlegt wurde weil er einen minimalen Fehler in einer Probe gemacht hat, nur weil es das Fachgebiet des Profs war.
Prinzipiell würde ich aber behaupten dass es keinen Wissenschaftler gibt der behauptet eine Wahrheit zu haben.
Religiöse dagegen behaupten, sie hätte eine göttliche Wahrheit die außerhalb der verifizierbarkeit liegt und das ist wie Alinardus es bezeichnet hat Hochmut und Selbstüberschätzung hoch 10.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

09.05.2012 18:35
#32 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Ragecookie
Prinzipiell würde ich aber behaupten dass es keinen Wissenschaftler gibt der behauptet eine Wahrheit zu haben.
Religiöse dagegen behaupten, sie hätte eine göttliche Wahrheit die außerhalb der verifizierbarkeit liegt und das ist wie Alinardus es bezeichnet hat Hochmut und Selbstüberschätzung hoch 10.




Wenn Wissenschaftler keine Wahrheit haben, warum behaupten sie dann die NICHT existens Gottes zukennen?
Gläubige behaupten dagegen nichts, sie äussern ihr empfinden, die sich auf die HoFFnung stützt und dieses empfinden,
ist WAHR, es ist zu spüren durch das LEBEN selbst!
Mehr Forschung braucht man nicht als das Leben selbst zu spüren, und das Leben ist in Jesus Christus,
wenn man das Leben ohne IHN kennt und das Leben mit IHM kennt, dann erkennt man was WAHRHEIT ist und was NICHT!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.247

09.05.2012 19:10
#33 Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Selem alach
Wenn Wissenschaftler keine Wahrheit haben, warum behaupten sie dann die NICHT existens Gottes zukennen?

Weil es keine Indizien gibt für einen Gott! Ihr, die Gläubigen seid dazu angehalten, eine Gottestheorie zu erstellen. Wir Atheisten können nicht nichts Existierendes als nicht existierend beweisen.
Wir Atheisten sehen uns eure Beweislage an, in den heiligen Büchern Bibel und Koran. Und haben die Theorie schon lange gekippt. Wenn ihr an Bibel und Koran als Parameter festhaltet.

Zitat
Gläubige behaupten dagegen nichts, sie äussern ihr empfinden, die sich auf die HoFFnung stützt und dieses empfinden, ist WAHR, es ist zu spüren durch das LEBEN selbst!

Deine Empfingung in Ehren. Sie ist falsch interpretiert. Und wenn du mir jetzt widersprichst: Sage bitte, was du empfindest.

Zitat
Mehr Forschung braucht man nicht als das Leben selbst zu spüren, und das Leben ist in Jesus Christus,

Doch, es braucht mehr Forschung. Man kann nicht in wüster Spekulation steckenbleiben, um zu Erkenntnis zu kommen. Die Realitätsreflexion ist jetzt einen Tick komplizierter als du meinst.

Die Schwarzafrikaner haben eine komplette Geisterwelt als ihre Urreligion. Die sagen, sofern sie der noch heute anhängen, dass alles Leben von Geistern gesteuert ist und dass die Träume Geisterbotschaften sind. Die Psychoanalyse sagt, dass diese Urreligion Träume, Tagträume, innere Dialoge und Unterbewusstes als Geisterwelt interpretiert.
Würdest du den Psychoanalytikern in dem Fall anhängen - oder den Anhängern dieser Urreligion recht geben?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

09.05.2012 19:43
#34 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Gysi
Weil es keine Indizien gibt für einen Gott! Ihr, die Gläubigen seid dazu angehalten, eine Gottestheorie zu erstellen. Wir Atheisten können nicht nichts Existierendes als nicht existierend beweisen.
Diese Indiezien gibt es in keinem Labor Korrekt!
Die Gläubigen sind zu nichts angehalten, weil jeder selbst entscheiden kann GLAUBE oder lass es, so einfach!



Wir Atheisten sehen uns eure Beweislage an, in den heiligen Büchern Bibel und Koran. Und haben die Theorie schon lange gekippt.
Das bezweifel ich, dass es so ist, was ist denn gekippt?
Dazu nochmal ganz logisch gedacht muss doch Klar sein das Glaube nichts bewiesenes sein kann oder?


Wenn ihr an Bibel und Koraon als Parameter festhaltet.
Was stört dich an der Bibel, ist es der Inhalt der einem zeigt und klar macht auf welcher Seite man steht?

Deine Empfingung in Ehren. Sie ist falsch interpretiert.
Wie kannst Du sagen das es falsch ist, weil Du es nicht empfindest, HÄÄÄÄ...... ist das wissenschaft?
Und wenn du mir jetzt widersprichst: Sage bitte, was du empfindest.
Ich empfinde es durch mein Leben, jeden Tag begegne ich IHM im Alltag, mein Lieber ich habe wie OFT gesagt niemand,
kann einem anderen den Glauben geben ich könnte dir unzählige Beweise geben, aber es sind meine persönlichen Beweise,
wenn ich sie dir sagen würde, kommt eh der Spruch "haste dir ausgedacht", um dein Glauben zu bekräftigen.
Wenn Du es erfahren willst, kann ich dir als Gläubiger sagen, SUCHE GOTT nicht in der WISSENSCHAFT, SUCHE GOTT in dir selbst,
BITTE und Du erhälst ANTWORT, wenn DU es nicht mit geteiltem HERZEN tust, um daraus etwas zutun was am Ende schlecht ist.


Doch, es braucht mehr Forschung. Man kann nicht in wüster Spekulation steckenbleiben, um zu Erkenntnis zu kommen. Die Realitätsreflexion ist jetzt einen Tick komplizierter als du meinst.
Ich sage dir was, erforsche die Welt und was auf ihr lebt, aber versuche nicht GOTT zu erforschen, es wird dir nicht gelingen,
sagt den etwa der TON zum Töpfer was tust Du da ode erforscht der Ton den Töpfer, es wird nicht gelingen!



Die Schwarzafrikaner haben eine komplette Geisterwelt als ihre Urreligion. Die sagen, sofern sie der noch heute anhängen, dass alles Leben von Geistern gesteuert ist und dass die Träume Geisterbotschaften sind. Die Psychoanalyse sagt, dass diese Urreligion Träume, Tagträume, innere Dialoge und Unterbewusstes als Geisterwelt interpretiert.
Würdest du den Psychoanalytikern in dem Fall anhängen - oder den Anhängern dieser Urreligion recht geben?


Was ist denn ein Bewusstsein, was bist DU, bist Du nicht Individuell?
Recht hat der, der für mich sich eingesteht das er eine SEELE hat, die Beschaffenheit, der SEELE kann nur geistlich sein,
Ich glaube nicht dass das Fleisch die Materie das Leben steuert, sonder der Geist die Materie, wie eben alles aus Kraft und Energie,
sich zusammenhält im Universum, so ist es auch die Kraft und der Geist in UNS der STEUERT!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.247

09.05.2012 19:51
#35 Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Selem Alach
Was ist denn ein Bewusstsein, was bist DU, bist Du nicht Individuell? Recht hat der, der für mich sich eingesteht das er eine SEELE hat, die Beschaffenheit, der SEELE kann nur geistlich sein,

Also haben die Anhänger der schwarzafrikanischen Urreligion recht mit der Wahrnehmung, dass Träume, innere Dialoge usw. lauter Geisterbotschaften sind? Und die Psychoanalytiker mit ihrer Theorie von Es - Ich - Überich haben unrecht? Dass Geist und Seele organische Ausdrücke sind, ist falsch?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

09.05.2012 20:15
#36 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Selem Alach
Was ist denn ein Bewusstsein, was bist DU, bist Du nicht Individuell? Recht hat der, der für mich sich eingesteht das er eine SEELE hat, die Beschaffenheit, der SEELE kann nur geistlich sein,

Also haben die Anhänger der schwarzafrikanischen Urreligion recht mit der Wahrnehmung, dass Träume, innere Dialoge usw. lauter Geisterbotschaften sind? Und die Psychoanalytiker mit ihrer Theorie von Es - Ich - Überich haben unrecht? Dass Geist und Seele organische Ausdrücke sind, ist falsch?





Nein, dass habe ich nicht gesagt, Träume sind für mich keine Geisterbotchaften, sondern
das Spiegelbild eines selbst, dass kann sich in Ängste (Alpträume) oder Freudenträume auswirken.
Recht haben sie aber damit das der Geist (Seele) steuert!
Eine Theorie ist auch nur eine Möglichkeit, also kein Beweis, woher sollten sie die auch haben,
keiner kann in den anderen schlüpfen!
Geist und Seele sind nicht organisch, Du spricht wieder nur dann von Hirn (Fleisch Materie),
was kann ein Stein von sich aus tun(?), NICHTS wenn in keiner zum rollen bringt,
so auch das Fleisch was kann es tun wenn Du es nicht willst???????

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.247

09.05.2012 20:26
#37 Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Schelem Alach
Nein, dass habe ich nicht gesagt, Träume sind für mich keine Geisterbotchaften, sondern
das Spiegelbild eines selbst, dass kann sich in Ängste (Alpträume) oder Freudenträume auswirken.

Dann bist du ja mit mit der Meinung, dass man eigene Wahrnehmungen falsch interpretieren kann. Du behauptest ja, dass du Gott und Jesus wahrnimmst. Und ich behaupte, dass du deíne Wahrnehmungen falsch interpretierst. Gehen tut ja sowas, wie du an der Geisterreligion der Schwarzafrikaner sehen kannst.

Aber du fragest ja danach, warum wir nicht die Nichtexistenz Gottes beweisen können, wo die Wissenschaft (letztendlich) doch (nach eigener Wissenschaftstheorie) keine Beweise hat.
Darauf hatte ich dir eine Antwort gegeben. Du kannst aus der Beweisvorsischt der Wissenschaft nicht den Beweis einer Gottesexistenz schlussfolgern! Das ist nicht schlüssig.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

09.05.2012 20:37
#38 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Gysi
Dann bist du ja mit mit der Meinung, dass man eigene Wahrnehmungen falsch interpretieren kann. Du behauptest ja, dass du Gott und Jesus wahrnimmst. Und ich behaupte, dass du deíne Wahrnehmungen falsch interpretierst. Gehen tut ja sowas, wie du an der Geisterreligion der Schwarzafrikaner sehen kannst.
Natürlich kann das sein, das man etwas falsch wahrnimmt, aber sagen wir es mal so:
Wenn ich zu der Kuh auf der Weide eine BITTE verrichte, es gab ja mal einige die auch so etwas anbeteten,
werde ich schnell merken und wahrnehmen das es nichts gebracht hat sie zu bitten.
Anders aber in meinem Leben jezt hier und Heute, wenn ich eine BITTE an GOTT richte, sie mir in meinem
Leben jezt hier und Heute bestätigt wird, indem es sich efüllt, dann habe ich es auch wahrgenommen, aber diesmal,
ist es in erfüllung gegangen, nicht so bei der KUH, also wurde ich nun getäuscht von meinen empfindungen?
Nein, denn ich habe wahrgenommen, dass die KUH nichts bringt, GOTT aber schon!




Aber du fragest ja danach, warum wir nicht die Nichtexistenz Gottes beweisen können, wo die Wissenschaft (letztendlich) doch (nach eigener Wissenschaftstheorie) keine Beweise hat.
Darauf hatte ich dir eine Antwort gegeben. Du kannst aus der Beweisvorsischt der Wissenschaft nicht den Beweis einer Gottesexistenz schlussfolgern! Das ist nicht schlüssig.



Aber auch nicht ausgeschlossen oder?
Darum, ist es der Glaube der rettet und nicht der Beweis, weil es hier um Geist geht und nicht um Materie!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.247

09.05.2012 21:00
#39 Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Schelem Alach
Wenn ich zu der Kuh auf der Weide eine BITTE verrichte, es gab ja mal einige die auch so etwas anbeteten, werde ich schnell merken und wahrnehmen das es nichts gebracht hat sie zu bitten.

Könnte genauso funktionieren, wie die Anbetung dieses metaphysischen Gottes. Wenn du die Kuh anbetetest und dein Wunsch ginge in Erfüllung, wäre die Kuh fein raus. Ginge dein Wunsch nicht in Erfüllung, könntest du sagen: Die Wege der Kuh sind unergründlich. Damit wäre die Kuh als Göttin unangetastet.

Zitat
Aber auch nicht ausgeschlossen oder?

Ob die Gottesexistenz ausgeschossen werden kann? Nein. Aber du kannst doch nicht aus der Beweisvorsicht der Wissenschaft die Gottesexistenz als überzeugt dargelegt ableiten!

Zitat
Darum, ist es der Glaube der rettet und nicht der Beweis, weil es hier um Geist geht und nicht um Materie!

Wovor rettet der Glaube? Ihr Gläubigen rettet den Glauben mit Tricks und Entschuldigungen! => Die Wege des Herrn...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

gfb34istanbul Offline




Beiträge: 62

09.05.2012 21:12
#40 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

ich glaube, dass eher die jenigen, die andauernd die gläubigen für alles terror verantwortlich machen, arrogant sind.. ist ja egal.
ich wollt nur wissen, warum ein gläubiger arrogant sein soll?

ein wahrer mann zittert nicht, wenn es kalt ist. höchstens vor wut, dass es nicht noch kälter ist.

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2012 21:22
#41 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Gysi

Zitat von Seven Days
Was für dich DEINE Wirklichkeit ist, muß es für mich noch lange nicht sein.

Ich rede davon, wie vorsichtig die Wissenschaft mit dem Wahrheitsbegriff umgeht. Und wie großspurig die Religion. Die alle Andersdenkenden als Ungläubige etwas grobgeschnitten in die Hölle verdammt!

Die Wahrheit ist die Wahrheit. Sie gehört nicht mir, und kannst sie auch nicht als dein Eigentum ablehnen. Sie ist.

Ich rede von Carl Popper. Und du schmierst den ab wie Rotzlauf aus der Nase. Ist das nicht arrogant?




Du hast gerade geschrieben, dass er Rotzlauf ist, nicht ich !!!!!

Das ist arrogant !!

Carl Popper ist eben kein Vorbild für mich, in keinster Weise.

____________________________

Natürlich habe ich meine eigene Realität und das ist gut so, warum soll ich eure Realität annehmen ?

Ich lebe ja net im Labor oder in der Stadt. Deshalb sind meine Sinne anders geschult.

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2012 21:52
#42 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Also nach Punkten,
siegt heute,
meiner hochmütigen Meinung nach,
Schelem Alach mit seiner Argumentationen bezüglich seines Glaubens an Gott.

So viel Leidenschaft, kann nur ein Gottesgeschenk sein.


Ragecookie Offline




Beiträge: 619

09.05.2012 22:19
#43 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Also langsam wird jede Diskussion sinnlos, es dreht sich alles im Kreis und irgendwann wird dann doch alles ins lächerliche gezogen.

Es gab mal eine Zeit im Forum wo man tatsächlich noch versucht hat zu Argumentieren aber irgendwie hat sich das leicht gelegt.

Zitat
Natürlich habe ich meine eigene Realität und das ist gut so, warum soll ich eure Realität annehmen ?

Ich lebe ja net im Labor oder in der Stadt. Deshalb sind meine Sinne anders geschult.



Du schreibst du machst dir sorgen um den Kapitän aber wenn du sowas schreibst sollte man sich um dich Sorgen machen. Solche Aussagen klingen extrem nach Schizophrenie.

Es gibt nur eine Realität. Es gibt keine individuelle Realität. Es sind alles nur philosophische Konstrukte. Wenn es zu Fakten kommt gab es niemals Zeichen das Menschen unterschiedliche Realitäten Wahrnehmen.
Mich macht dieses lächerliche Gerede langsam Diskussionsmüde und Frustriert.
Es scheint nur noch darauf rauszulaufen das jeder für sich selbst entscheidet was für ihn Real ist und einfach alles abgelehnt wird was im entfernsteten nicht mit seinen eigenen Illusionen korreliert.

Schelem alach ist mir mometan tatsächlich noch der liebste Diskussionspartner weil er wenigstens irgendwo einen Standpunkt vertritt und nicht die ganze Zeit seine Meinung und Ansichten an irgendwelche Phantasien anpasst. Er ist Gläubig und er verteidigt seinen Glauben. Er hat wenigstens irgendwo eine Basis für seine Argumentation aber er denkt sich nicht wie es ihm passt grade neue Dinge aus die man als Argument benutzen kann. Er folgt wenigstens den Dogmen die seine Religion vorgibt.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

09.05.2012 22:48
#44 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat
So viel Leidenschaft, kann nur ein Gottesgeschenk sein.



Das ist natürlich ein stichhaltiges Argument!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2012 22:48
#45 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Ragecookie
Also langsam wird jede Diskussion sinnlos, es dreht sich alles im Kreis und irgendwann wird dann doch alles ins lächerliche gezogen.

Ja, wir drehen uns im Kreis, niemand will nachgeben.

Sehe auch gar nicht ein, warum die Gläubigen auf einmal den Ungläubigen recht geben sollten ?

Im übrigen sind alle Themen ( an Gott glauben oder nicht und so .. ) schon hundertmal hier durchgekaut worden.

Neue Argumente kommen kaum von beiden Seiten.


Es gab mal eine Zeit im Forum wo man tatsächlich noch versucht hat zu Argumentieren aber irgendwie hat sich das leicht gelegt.

Warum nur willst du immer wieder die gleichen Argumente "mal links und mal rechts herum" drehen ?

Bringt dir das was ?

Nein.

Bringt mir das was ?

Nein.


Zitat
Natürlich habe ich meine eigene Realität und das ist gut so, warum soll ich eure Realität annehmen ?

Ich lebe ja net im Labor oder in der Stadt. Deshalb sind meine Sinne anders geschult.



Du schreibst du machst dir sorgen um den Kapitän aber wenn du sowas schreibst sollte man sich um dich Sorgen machen. Solche Aussagen klingen extrem nach Schizophrenie.

Wenn ein Kind in der Natur aufwächst sind seine Sinne anders geschult, wenn du das als Wissenschaftler noch nicht einmal nachvollziehen kannst, dann Gnade mir Gott vor der Zukunft.
Wenn du dich um mich Sorgen machst, kannst du dich gerne um mich kümmern.


Es gibt nur eine Realität. Es gibt keine individuelle Realität.
Sehe ich nicht so und ich bin nicht verpflichtet dir zu glauben oder wem auch immer.

Es sind alles nur philosophische Konstrukte. Wenn es zu Fakten kommt gab es niemals Zeichen das Menschen unterschiedliche Realitäten Wahrnehmen.
Blödsinn, du hockst zuviel in deinem Labor. Urwaldvölker z.B. leben in einer ganz anderen Realität als wir.

Mich macht dieses lächerliche Gerede langsam Diskussionsmüde und Frustriert.
Wenn es für dich lächerlich ist, dann schreib mir halt nicht mehr, sondern suche dir niveauvollere Gesprächspartner, die dir alle nur freundlich zustimmen und auf die Schulter klopfen.

Es scheint nur noch darauf rauszulaufen das jeder für sich selbst entscheidet was für ihn Real ist und einfach alles abgelehnt wird was im entfernsteten nicht mit seinen eigenen Illusionen korreliert.
Na und, was schert es dich ?
Bist du ein Gott, der die einzige Realität bestimmen darf ? ?


Schelem alach ist mir mometan tatsächlich noch der liebste Diskussionspartner weil er wenigstens irgendwo einen Standpunkt vertritt und nicht die ganze Zeit seine Meinung und Ansichten an irgendwelche Phantasien anpasst. Er ist Gläubig und er verteidigt seinen Glauben. Er hat wenigstens irgendwo eine Basis für seine Argumentation aber er denkt sich nicht wie es ihm passt grade neue Dinge aus die man als Argument benutzen kann. Er folgt wenigstens den Dogmen die seine Religion vorgibt.

Ja, ich mag den auch, wie einen Bruder. ;-)

Meine Basis ist meine Phantasie und das muß dir auch gar nicht gefallen !!!

Ich bin gewiss nicht hier in das Forum gekommen um dir lieber Ragecookie, besonders gut zu
gefallen...




Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

09.05.2012 23:01
#46 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Was du unter Realität verstehst ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel.
Ich vermute stark, du verstehst darunter eine gefühlte weibliche Intuition...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

09.05.2012 23:07
#47 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat
Es sind alles nur philosophische Konstrukte. Wenn es zu Fakten kommt gab es niemals Zeichen das Menschen unterschiedliche Realitäten Wahrnehmen.
Blödsinn, du hockst zuviel in deinem Labor. Urwaldvölker z.B. leben in einer ganz anderen Realität als wir.



Genau solche Aussagen, machen das ganze lächerlich.
Diese Urwaldvölker leben in der selben Realität wie wir.
Der Planet 500 Lichtjahre entfernt existiert in der selben Realität wie wir.
Realität ist per Definition Real. Existent.

Sinne haben nichts damit zu tun was Real ist.
Fledermäuse nehmen Ultraschall wahr, heißt das dass sie in einer anderen Realität leben? Nein!
Sie nehmen einfach die Umgebung anders wahr.
Wir nehmen nur Licht im Bereich 385 bis 780 nm Wellenlänge wahr. Heißt dass die anderen Wellenlängen existieren nicht? NEIN.

Ob du das so siehst oder nicht ist einfach völlig egal. Weil es falsch ist.
Dein Realitätsbegriff ist einfach absurd und ist nichts weiter als eine Phantasie die du dir zusammenreimst.
So funktioniert das Universum aber nicht.
Ich könnte jetzt wieder über Quantenzustände anfangen zu reden die eindeutig zeigen dass es genau für uns eine Art der Realität gibt aber das ist die ja egal weil du es sowieso wieder mit einem Phantasie Argument widerlegst.

Dadurch das deine Basis Phantasie ist, ist mit dir jede rationale Diskussion sinnlos und obsolet weil du keine relativen Argumente akzeptierst die nicht mit deiner Phantasie übereinstimmen also ist jeder Versuch einer logischen Diskussion sinnlos.

Ja und bitte wirf mir öfter vor ich würde in meinem Labor irgendwie vor mir hin gammeln.
Ich tue wenigstens was sinnvolles und erweitere mein Wissen.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2012 23:10
#48 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

@Lukrez:
Frauen sind sowieso immer ein Rätsel.

Ich bin in der Lage die "geistige Realität" zu verändern ( bei diejenigen, die es zulassen ),
manche Menschen laufen mir wie betäubt hinter her...sie taumeln, und ich fange sie auf.

..und mehr schreibe ich net dazu.

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2012 23:24
#49 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Ragecookie

Zitat
Es sind alles nur philosophische Konstrukte. Wenn es zu Fakten kommt gab es niemals Zeichen das Menschen unterschiedliche Realitäten Wahrnehmen.
Blödsinn, du hockst zuviel in deinem Labor. Urwaldvölker z.B. leben in einer ganz anderen Realität als wir.



Genau solche Aussagen, machen das ganze lächerlich.
Diese Urwaldvölker leben in der selben Realität wie wir.
Nein, leben sie nicht, zumindest nicht geistig.

Der Planet 500 Lichtjahre entfernt existiert in der selben Realität wie wir.
Realität ist per Definition Real. Existent.
Das ist eine Behauptung von dir, welche du mir nicht beweisen kannst.

Sinne haben nichts damit zu tun was Real ist.
Doch, die Wahrnehmung ist anders und damit auch die Realität.

Fledermäuse nehmen Ultraschall wahr, heißt das dass sie in einer anderen Realität leben? Nein!
Sie nehmen einfach die Umgebung anders wahr.
...so langsam nähern wir uns an.

Wir nehmen nur Licht im Bereich 385 bis 780 nm Wellenlänge wahr. Heißt dass die anderen Wellenlängen existieren nicht? NEIN.

Ob du das so siehst oder nicht ist einfach völlig egal. Weil es falsch ist.
Das schreibst du, weil du ein Gott bist und die Macht dazu hast ?

Dein Realitätsbegriff ist einfach absurd und ist nichts weiter als eine Phantasie die du dir zusammenreimst.
So funktioniert das Universum aber nicht.

Ach und du kleines Menschlein, weißt wie das Universum funktioniert ????

Ich könnte jetzt wieder über Quantenzustände anfangen zu reden die eindeutig zeigen dass es genau für uns eine Art der Realität gibt aber das ist die ja egal weil du es sowieso wieder mit einem Phantasie Argument widerlegst.

Ach, ich lese dich manchmal ganz gerne....

Dadurch das deine Basis Phantasie ist, ist mit dir jede rationale Diskussion sinnlos und obsolet weil du keine relativen Argumente akzeptierst die nicht mit deiner Phantasie übereinstimmen also ist jeder Versuch einer logischen Diskussion sinnlos.
Mit einer Frau willst du logisch diskutieren ????
Ohne Gefühle ???



Ja und bitte wirf mir öfter vor ich würde in meinem Labor irgendwie vor mir hin gammeln.
Das machst du aber.
Hast du übrigens selber geschrieben, also das du kaum Zeit hast und nur im Labor arbeitest.


Ich tue wenigstens was sinnvolles und erweitere mein Wissen.
Ich auch, nur in anderer Hinsicht als du.
Dein Wissen muß nicht zwangsläufig auch mein Wissen sein.
Im Grunde genommen könnten wir uns sehr gut ergänzen, aber dafür bist zu bockig.






Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

09.05.2012 23:45
#50 RE: Die Arroganz von Gläubigen. antworten

Zitat von Ragecookie
[quote]

Ja und bitte wirf mir öfter vor ich würde in meinem Labor irgendwie vor mir hin gammeln.




Gut, das mache ich hiermit:

Du gammelst in deinen Labor irgendwie vor dir hin.

PS: Ich erfülle dir hiermit gerne deinen Wunsch.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor