Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 84 Antworten
und wurde 2.518 mal aufgerufen
 Philosophie und Wissenschaft
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

23.05.2012 08:50
#51 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Ragecookie
Freie Homosexualität ist ja keine Frage eine Sache der Entscheidung und absolut in Ordnung.In der Natur ist Sexualität in jeder Form ob Hetero oder Homo ja nichts unbekanntes. Manche Chimpanzen Spezies haben nur permanent Sex miteinander um Konflikte zu bereinigen.
Nur ist die Frage wie freiwillig die Jüngeren mit den Älteren Sex haben. Es ist eine Sache des Alters. Wenn die jungen Männer mit 15-16-17 sagen sie möchten auch diesem Ritus folgen ist das ja kein Problem wenn sie nicht unter sozialem oder familiären Druck stehen. Aber sie stehen dass wahrscheinlich. Deshalb finde ich dieses Argument verliert etwas an Gewicht wenn du drüber nachdenkst



Klar sowas ist immer schwer auszumachen. Evtl. wissen die noch nicht mal, das sie gesört sind, durch dieses Ereignis.
Weiß oder glaubt ein Christ, das er durch die Erziehung seiner Eltern seiner vorbehaltlosen Sicht auf die Religionen
beraupt wurde? Fühlt sich ein Kind, das zu einer Kommunion getrieben wird missbraucht, im weitesten Sinne?

Man darf das ganze dann nicht auf körperlichen, oder sexuellen Misbraucht von Kindern beschränken.
Zählt die Intention, welche sowohl bei dem Ritual des Buchmannes, als auch bei dem Christen sicher positiv ist?
Oder zählt die Reaktion des Kindes, welche sicher stark subjektiv ist?

Sicher ist Kindesmissbrach falsch. Aber wo fängt der an.
Ich persönlich finde es auch unnatürlich, wenn ein Kinde mit der ganzen Familie von Bruder
bis Oma und Opa nackt an den FKK Strand geht. Ist zwar kein Miss braucht im eigentlochen Sinne,
aber manche Kinder könnten dadruch durchaus ein gestörtes Verhältnis zum Sex bekommen, könnte ich mir denken.
In dem Sinne wären sie dann auch Missbraucht, ohne das die Eltern das gewollt hätten.

Das ist das Problem, du kannst Kinder da nicht nach Ihrer Meinung fragen, weil sie meist dazu noch keine haben.

Wenn da damit anfängst musst du jeden Kult betrachten und im Grunde eine Einzelfalleitscheidung treffen.
Es gibt zu viele Faktoren um da zu pauschalisieren.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 09:17
#52 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Alinardus

Zitat von Ragecookie
Freie Homosexualität ist ja keine Frage eine Sache der Entscheidung und absolut in Ordnung.In der Natur ist Sexualität in jeder Form ob Hetero oder Homo ja nichts unbekanntes. Manche Chimpanzen Spezies haben nur permanent Sex miteinander um Konflikte zu bereinigen.
Nur ist die Frage wie freiwillig die Jüngeren mit den Älteren Sex haben. Es ist eine Sache des Alters. Wenn die jungen Männer mit 15-16-17 sagen sie möchten auch diesem Ritus folgen ist das ja kein Problem wenn sie nicht unter sozialem oder familiären Druck stehen. Aber sie stehen dass wahrscheinlich. Deshalb finde ich dieses Argument verliert etwas an Gewicht wenn du drüber nachdenkst



Klar sowas ist immer schwer auszumachen. Evtl. wissen die noch nicht mal, das sie gesört sind, durch dieses Ereignis.
Weiß oder glaubt ein Christ, das er durch die Erziehung seiner Eltern seiner vorbehaltlosen Sicht auf die Religionen
beraupt wurde? Fühlt sich ein Kind, das zu einer Kommunion getrieben wird missbraucht, im weitesten Sinne?
Ich habe es bei mir nicht zugelassen !!!!
Ja, ich hätte mich diesbezüglich missbraucht gefühlt.


Man darf das ganze dann nicht auf körperlichen, oder sexuellen Misbraucht von Kindern beschränken.
In meinem Fall, und dies schreibe ich wirklich nur in meinen Fall ( !!!! ) ist der geistige Missbrauch oder die geistige, direkte Beeinflussung/ Unterwerfung meines Willens viel, viel schlimmer als nahezu jeder körperliche Missbrauch es bei mir sein könnte.

Ja, ich weiß dieser Satz ist hart, trifft aber auf mich zu.

Natürlich weiß auch ich, das ich durch meine Umwelt indirekt beeinflusst werde.


Zählt die Intention, welche sowohl bei dem Ritual des Buchmannes, als auch bei dem Christen sicher positiv ist?
Oder zählt die Reaktion des Kindes, welche sicher stark subjektiv ist?

Sicher ist Kindesmissbrach falsch. Aber wo fängt der an.
Ich persönlich finde es auch unnatürlich, wenn ein Kinde mit der ganzen Familie von Bruder
bis Oma und Opa nackt an den FKK Strand geht. Ist zwar kein Miss braucht im eigentlochen Sinne,
aber manche Kinder könnten dadruch durchaus ein gestörtes Verhältnis zum Sex bekommen, könnte ich mir denken.
Nee, da liegst du nun völlig falsch.
Für ein Kind ist Nacktheit etwas natürliches, es denkt sich nichts "schlechtes" dabei.
Die "schlechten" Gedanken kommen immer nur von den Erwachsenen.
Eingeborenen sind fast immer nackt, ohne das es dort zu solchen Missbrauchs Geschichten kommt wie in dem einen Beispiel.

Das ist wirklich die Ausnahme und so auch nicht in Ordnung.

Bin wirklich die Letzte, welche möchte, dass in den wenigen noch bestehenden Urwaldvölkern eingegriffen wird, aber in dem Fall des Kindesmissbrauches würde ich es befürworten.
.

In dem Sinne wären sie dann auch Missbraucht, ohne das die Eltern das gewollt hätten.

Das ist das Problem, du kannst Kinder da nicht nach Ihrer Meinung fragen, weil sie meist dazu noch keine haben.
Doch, Kinder haben eine eigene Meinung, so ca. ab 4 bis 5 Jahren.

Wenn da damit anfängst musst du jeden Kult betrachten und im Grunde eine Einzelfalleitscheidung treffen.
Es gibt zu viele Faktoren um da zu pauschalisieren.


Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 09:29
#53 RE: Gut und böse. Antworten

Früher wollte Oma mit mir Ostereier vom Osterhasen suchen gehen.

........................

Mit mir !!!! Einem Kind vom Land, welches eigene Hasen hatte und Hühner !!!!!

Ich hab zu der Zeit gedacht, meine Oma wäre verückt geworden !!!!

Da war ich ca.5 Jahre jung.

Kinderverarschung.

____________________

Da ich meine Oma lieb hatte, bin ich hinterher gedackelt.

Dann mußte ich sowas von lachen als ich bemalte ( !!!!!!!!!!!!!! ) Eier gefunden habe.

Für wie dooooooooooooooof hielten die mich ?

Narr Offline



Beiträge: 146

23.05.2012 09:42
#54 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Seven_days
Narr Zitat: Wenn du einen Verbrecher einfach hinrichtest, egal, was er getan hat.


Das Zitat ist nicht von mir, ich bitte das zu berichtigen. Danke

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 09:54
#55 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Narr

Zitat von Seven_days
Narr Zitat: Wenn du einen Verbrecher einfach hinrichtest, egal, was er getan hat.


Das Zitat ist nicht von mir, ich bitte das zu berichtigen. Danke




Mist, Entschuldigung ! Das war das Zitat von Ragecookie. Gestern 23:36

Narr Offline



Beiträge: 146

23.05.2012 10:02
#56 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat

Zitat
@Narr Zitat: Was, wenn der 'Täter' als Kind selbst missbraucht wurde?...


____________________________________________

Das ist für mich keine Entschuldigung !!!!!!!!!!!!

Meine Freundin ist vergewaltigt worden, vergewaltigt sie nun auch ?

Nein.



Wer redet von Entschuldigung? Es geht darum zu verstehen, was die Hintergründe bei Verhalten sind um dann - als Gesellschaft - einen Umgang damit zu finden.

Dass deine Freundin vergewaltigt wurde ist schlimm. Die Frage ist: würde es ihr wirklich helfen, wenn dem Täter z.B. die Hoden entfernt würden? Wohl kaum, sieht man vielleicht von einer kurzfristigen Genugtuung ab. Ihre Demütigungen und die empfundene Scham blieben bestehen.
Was dagegen sehr gute Erfolge vorweist sind Projekte, bei denen Täter und Opfer begleitet konfrontiert werden und von beiden Seiten eine Aufarbeitung der Tat stattfindet. Das ist ein langwieriger und sicher auch schmerzhafter Prozess, der aber mehr Aussicht auf 'Heilung' für beide Seiten hat als eine primitive Rache.
Und dabei geht es nicht um 'Vergebung', bestimmte Taten sind vielleicht nicht zu 'vergeben'. Es geht darum, dass 'Auge um Auge' nicht zu einer 'gerechten' sondern nur zu einer blinden Welt führt.

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 10:22
#57 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Narr

Zitat

Zitat
@Narr Zitat: Was, wenn der 'Täter' als Kind selbst missbraucht wurde?...


____________________________________________

Das ist für mich keine Entschuldigung !!!!!!!!!!!!

Meine Freundin ist vergewaltigt worden, vergewaltigt sie nun auch ?

Nein.



Wer redet von Entschuldigung? Es geht darum zu verstehen, was die Hintergründe bei Verhalten sind um dann - als Gesellschaft - einen Umgang damit zu finden.

Dass deine Freundin vergewaltigt wurde ist schlimm. Die Frage ist: würde es ihr wirklich helfen, wenn dem Täter z.B. die Hoden entfernt würden? Wohl kaum, sieht man vielleicht von einer kurzfristigen Genugtuung ab. Ihre Demütigungen und die empfundene Scham blieben bestehen.

Was dagegen sehr gute Erfolge vorweist sind Projekte, bei denen Täter und Opfer begleitet konfrontiert werden und von beiden Seiten eine Aufarbeitung der Tat stattfindet. Das ist ein langwieriger und sicher auch schmerzhafter Prozess, der aber mehr Aussicht auf 'Heilung' für beide Seiten hat als eine primitive Rache.

Sehe ich nicht so, in meinen Fall ( sofern es mich betreffen würde ) wäre primitive Rache am meisten für mich befriedigend.

Und dabei geht es nicht um 'Vergebung', bestimmte Taten sind vielleicht nicht zu 'vergeben'. Es geht darum, dass 'Auge um Auge' nicht zu einer 'gerechten' sondern nur zu einer blinden Welt führt.

Sehe ich auch nicht so.

Heutzutage kannst du dir verbrechensmäßig doch wirklich alles leisten !!!!

...zum Beispiel völlig wahllos hunderte Menschen umbringen und als Belohnung dafür bekommst du:

1. Kostenloses gemütliches Obdach.
2. Genug nahrhaftes Essen.
3. Gute saubere Kleidung.
4. Ärztliche Versorgung.
5. TV,Internet und Bücher
6. Bestimmten Zugang zu verschiedenen sportlichen Freizeitaktivitäten
7. Ev. sogar noch eine Ausbildung oder Umschulung

..........
!!!!

Während dessen die Kinder in Afrika verhungern !!!!!!!!!!!!!

....

!!!!

Ein Massenmörder wird also besser versorgt als sie.



Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 10:26
#58 RE: Gut und böse. Antworten

Gibt es keinen Platz mehr im Altersheim oder ist er dir zu teuer ?

Bring einen Menschen um und ein gemütlicher, sicherer Lebensabend wird dir vom Staat gestellt.
Man wird sich um dich kümmern.
*sicherbin*

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

23.05.2012 10:40
#59 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat
Dass deine Freundin vergewaltigt wurde ist schlimm. Die Frage ist: würde es ihr wirklich helfen, wenn dem Täter z.B. die Hoden entfernt würden? Wohl kaum, sieht man vielleicht von einer kurzfristigen Genugtuung ab. Ihre Demütigungen und die empfundene Scham blieben bestehen.



Das verlangen nach Rache ist ein Urbedurfnis des Menschen.
Es als niederen Beweggrund für Mord zu bezeichnen, ähnlich wie Habgier finde ich eigentlich schon falsch.
Das verlangen nach Rache und Genugtuung macht uns Menschlich. Was dir das hilft ist da nicht die Frage.

Was ist dein erster Gedanke wenn du dir vorstellest jemand bringt deine Frau, Mutter oder Kinder um.
"Den mach ich kalt und der muss dabei leiden" ist sicher der erst Gedanke bei den meisten.

Das es besser ist Gnade walten zu lassen glaube ich auch. Aber man sollte das Verlangen nach Rache
nicht als widernatürlich oder falsch abstempeln.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

23.05.2012 11:03
#60 RE: Gut und böse. Antworten

Genau weil Rache so impulsiv und dem Menschen angeboren ist haben wir ein Rechtssystem etabliert dass nicht das Opfer zum Richter macht sondern eine möglichst objektive dritte Person.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 11:06
#61 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Alinardus

Zitat
Dass deine Freundin vergewaltigt wurde ist schlimm. Die Frage ist: würde es ihr wirklich helfen, wenn dem Täter z.B. die Hoden entfernt würden? Wohl kaum, sieht man vielleicht von einer kurzfristigen Genugtuung ab. Ihre Demütigungen und die empfundene Scham blieben bestehen.



Das verlangen nach Rache ist ein Urbedurfnis des Menschen.
Es als niederen Beweggrund für Mord zu bezeichnen, ähnlich wie Habgier finde ich eigentlich schon falsch.
Das verlangen nach Rache und Genugtuung macht uns Menschlich. Was dir das hilft ist da nicht die Frage.

Was ist dein erster Gedanke wenn du dir vorstellest jemand bringt deine Frau, Mutter oder Kinder um.
"Den mach ich kalt und der muss dabei leiden" ist sicher der erst Gedanke bei den meisten.

Das es besser ist Gnade walten zu lassen glaube ich auch. Aber man sollte das Verlangen nach Rache
nicht als widernatürlich oder falsch abstempeln.




Herr___lich !!!!!!!!!



http://youtu.be/XsKx5MaIa2w

Hatte ich schon erwähnt, dass ich bi bin ? *lächel*

*sabber* ...bezogen auf die Frau !!!

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 11:15
#62 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Ragecookie
Genau weil Rache so impulsiv und dem Menschen angeboren ist haben wir ein Rechtssystem etabliert dass nicht das Opfer zum Richter macht sondern eine möglichst objektive dritte Person.



Manche Frauen sind anderer Meinung als Du.

http://youtu.be/MxzCnNqcWnA

Macht aber nix.

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

23.05.2012 11:21
#63 RE: Gut und böse. Antworten

Ja das dürfen sie auch gerne sein aber das größere wohl muss auch beachtet werden auch wenn ich weis das das immer extrem kalt klingt . Jedes Opfer hat Gerechtigkeit verdient nur ist es einfach nicht gerecht nach dem Auge um Auge Prinzip zu urteilen und es hat uns lange genug gebraucht um daraus rauszuwachsen als Zivilisation .

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

23.05.2012 11:35
#64 RE: Gut und böse. Antworten

Gerade weil das Größere beachtet werden muß, finde ich unsere Rechtsprechung nicht zeitgemäß.

Die Ameisen zeigen uns einen möglichen Weg.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

23.05.2012 12:34
#65 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat
Jedes Opfer hat Gerechtigkeit verdient nur ist es einfach nicht gerecht nach dem Auge um Auge Prinzip zu urteilen und es hat uns lange genug gebraucht um daraus rauszuwachsen als Zivilisation .



@Ragecookie

Gerechtigkeit ist ein subjektiver Begriff, den der Mensch definiert.
Ob Auge um Auge besser ist als Vergebung ist relativ.

Macht Vergebeung Sinn, wenn der Täter dann sofort wieder das selbe tut,
weil ja eh nix schlimmes als Konsequenz passiert?

Macht es sinn einen Vergewaltiger zum Tode zu verurteilen, obwohl der evtl.
gesört ist und sich für seine Tat hasst.

Macht es Sinn das Raubkopierer 5 Jahre in den Knast kommen und
jugendliche Gewalttäter mit zwei Jahren Bewährung davon kommen und
sich ins Fäustchen lachen.

Ob unser Justizsystem wirklich so ausgereift ist bezweifle ich machmal doch stark.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Narr Offline



Beiträge: 146

23.05.2012 12:53
#66 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat
Das verlangen nach Rache ist ein Urbedurfnis des Menschen.
Es als niederen Beweggrund für Mord zu bezeichnen, ähnlich wie Habgier finde ich eigentlich schon falsch.
Das verlangen nach Rache und Genugtuung macht uns Menschlich. Was dir das hilft ist da nicht die Frage.

Was ist dein erster Gedanke wenn du dir vorstellest jemand bringt deine Frau, Mutter oder Kinder um.
"Den mach ich kalt und der muss dabei leiden" ist sicher der erst Gedanke bei den meisten.

Das es besser ist Gnade walten zu lassen glaube ich auch. Aber man sollte das Verlangen nach Rache
nicht als widernatürlich oder falsch abstempeln.


Das Verlangen nach Rache und Genugtuung macht uns nicht 'menschlich' - 'Menschlich' macht uns die Möglichkeit über unsere ersten Impulse zu reflektieren und abzuwägen. 'Menschlich' macht uns, dass wir gerade NICHT ausschließlich reflexartig handeln müssen.
Und doch, 'Rache' ist ein niederer Beweggrund für Mord und steht auf der selben Stufe wie Habgier.
Das hat nichts damit zu tun es als 'widernatürlich ab zu stempeln. Auch 'Gnade' ist nicht nötig. Es geht nicht darum, dass bestimmte Verhalten ohne Konsequenzen bleiben sollen. Nur welche und wie? 'Falsch' ist, wie Alinarus sagt, wiederum eine Definitionssache. Und genau hier liegt die Krux.
Wessen 'Moral' soll denn bitte als Basis dienen?
Ein Kinderschänder: Kopf ab - ganz klar
Ein Vergewaltiger: Hoden ab - auch klar
Ein Dieb: Hand ab?
Ein 'Ehebrecher'?
Eine die die Ehre der Familie 'beschmutzt'?
Eine die sich nicht ordentlich kleidet?
Ein Junkie?
Eine die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lässt?
....

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

23.05.2012 13:07
#67 RE: Gut und böse. Antworten

@ Alinardus:

Unser Justizsystem ist alles andere als Perfekt. Du hast schon einige kritische Punkte angesprochen. Auch das man für Steuerhinterziehung sehr hart verurteilt wird als für manch andere schwerere Taten.

Aber ich meine, das Rechtssystem was wir haben und der Modus Operandi dieses Systems sind wenigestens ein Versuch eine objektive Gerechtigkeit zu schaffen. Ich bin kein prinzipieller Gegner der Todesstrafe aber Todesstrafe hat eben den bitteren Beigeschmack, dass in einem System das nicht Fehlerlos ist, auch Unschuldige Hingerichtet werden würden und werden.

Der Punkt den ich eigentlich machen wollte, ist dass wir ein Rechtssystem brauchen dass nicht Opfer und Richter gleichstellt.
Menschen machen Fehler. Manche Verbrecher haben auch durchaus eine Zweite Chance verdient. Es geht ja nicht nur um die extrem Fälle. Wenn man für die extrem Fälle eine Ausnahme macht, hebelt man aber wiederrum das ganze System aus denn der Grundsatz : Vor dem Gesetz sind alle gleich (auch wenn er ab und an ausgehebelt wird) sollte doch möglichst eine Grundlage der Rechtssprechung sein und um Gottes Willen bleiben.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

23.05.2012 21:11
#68 RE: Gut und böse. Antworten

@Narr

Zitat
Und doch, 'Rache' ist ein niederer Beweggrund für Mord und steht auf der selben Stufe wie Habgier.



Auch das ist wieder nur deine subjektive Sicht.

@Ragecoockie

Zitat

Aber ich meine, das Rechtssystem was wir haben und der Modus Operandi dieses Systems sind wenigestens ein Versuch eine objektive Gerechtigkeit zu schaffen. Ich bin kein prinzipieller Gegner der Todesstrafe aber Todesstrafe hat eben den bitteren Beigeschmack, dass in einem System das nicht Fehlerlos ist, auch Unschuldige Hingerichtet werden würden und werden.



Todesstrafe ist ein Thema für sich denke ich. Ich denke schon, das es Fälle gibt, wo das eine gerechte Strafe ist, so zumidest der Impuls.
Aber wenn man nachdenkt. Wie will man durch Töten deutlich machen, das Töten falsch ist?

@Narr

Zitat

Ein Kinderschänder: Kopf ab - ganz klar
Ein Vergewaltiger: Hoden ab - auch klar
Ein Dieb: Hand ab?
Ein 'Ehebrecher'?
Eine die die Ehre der Familie 'beschmutzt'?
Eine die sich nicht ordentlich kleidet?
Ein Junkie?
Eine die einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lässt?



Selbst bei deinen beiden ganz klar, wäre ich mir nicht sicher.
Ich will ganz ehrlich sein, ich möchte nicht in der Verantwortung stehen, sowas entscheiden zu müssen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

23.05.2012 22:46
#69 RE: Gut und böse. Antworten

Ihr könnt ja gleich die Scharia bei uns einführen...
Das Mittelalter hat hier offensichtlich noch seine Anhänger.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

23.05.2012 23:10
#70 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Lukrez
Ihr könnt ja gleich die Scharia bei uns einführen...
Das Mittelalter hat hier offensichtlich noch seine Anhänger.



Genau meine Meinung.
Es gibt einen Grund warum wir diese Strafen abgeschafft haben.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2012 07:20
#71 RE: Gut und böse. Antworten

Der Grund mag sein, das Kinderschänder weiter Kinder schänden dürfen.
Die Rückfallquote ist sehr hoch.

Der Grund mag aber auch sein, das Mördern ein angenehmer kostenloser Lebensabend geschenkt wird.
____________________________

Heutzutage ist Verbrechen ein Kavalliersdelikt.

Eine Strafe vor der sich ein Verbrecher fürchtet, gibt es nicht mehr.

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2012 07:34
#72 RE: Gut und böse. Antworten

Zitat von Lukrez
Ihr könnt ja gleich die Scharia bei uns einführen...
Das Mittelalter hat hier offensichtlich noch seine Anhänger.



Hier eine interessante Stellungsnahme, und ein kleiner Abriss von Kommentaren dazu.

http://openpetition.de/petition/kommenta...kinderschaender

Vieleicht denken die Menchen anders, wenn sie eigene Kinder haben ?

Hast du welche ?

Was ist, wenn es dein Kind betreffen würde ?

Der kommt nach 10 Jahren wieder frei !!!!!!

Dann ist das nächste Kind dran, bist du stolz auf diese Rechtsprechung ?

Nochmal, die Rückfallquote ist extrem hoch !!!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.865

24.05.2012 07:35
#73  Gut und Böse. Antworten

Zitat von Seven Days
Der Grund mag sein, das Kinderschänder weiter Kinder schänden dürfen.

Nee. Der Grund mag sein, dass eine unheilvolle Entwicklung der sexuellen Präferenz mit allgemeiner Gleichgültigkeit und Desinteresse begleitet wird. Du willst die Schuld der Gesellschaft nicht sehen. Weil du dich selber (im allgemeinen) von Schuld reinwaschen willst? Ist das der Reflex?

Die Sozialkompetenz des Täters ist deformiert. Sonst würde er sich ja Hilfe holen, vom Arzt, von Psychotherapeuten, vom Sexualtherapeuten - was weiß ich. Aber er hat gelernt, all seine Deformation nach Möglichkeit in sich zu verstecken und abzuschließen. Die Außenwelt ist sein Feind.

Und gegen Feinde führt man Krieg. Würde ihn eine härtere Strafe - wie z.B. die Todesstrafe - zum Freund dieses Feindes machen? Sein Verhalten ist triebgesteuert und sozial deformiert. Die drohende Strafe ist ihm in der Phase seines Triebdranges wurscht egal!

Zudem: Was mit Kinderschändern im Knast geschieht, würde ich nicht als einen Hotelaufenthalt bezeichnen...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seven_days ( gelöscht )
Beiträge:

24.05.2012 07:43
#74 RE: Gut und böse. Antworten

10 Jahre Haft für Kinderschänder.

http://www.n-tv.de/politik/EU-kaempft-ge...cle4633746.html

...dann wird er wieder auf die Kinder losgelassen.

Euch ist schon klar, dass auch Babys missbraucht werden ?

...dann wird er wieder auf die Kinder losgelassen.

_____________________________________

Ihr seid für diese Rechtsprechung ?

Prima, dann habt ihr ganz bestimmt auch nichts dagegen, wenn er als Lehrer später eure Kinder betreut.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 18.865

24.05.2012 07:49
#75 Gut und Böse. Antworten

Zitat von Seven Days
Prima, dann habt ihr ganz bestimmt auch nichts dagegen, wenn er als Lehrer später eure Kinder betreut.

Nein. Dazu würde er die Lizenz auch nicht bekommen. Aber du hättest die Möglichkeit Richterin zu werden. Und dagegen hätte ich auch was.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz