Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 63 Antworten
und wurde 3.261 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

12.04.2006 22:25
Ist es nicht seltsam? antworten

Ein Forum.....Atheisten und Gläubige.

Auf der einen Seite Atheisten, auf der anderen Gläubige.
In wüste Diskussionen verwickelt versucht die eine Seite der anderen klarzumachen dass sie es ist die recht hat.

Es gibt keinen Gott vs. Es gibt doch einen Gott

Sollte man meinen

Aber nein, wenn man sich hier durchliest, kommt man zu dem Ergebnis,dass es ganz und gar nicht so ist, wie man es sich vorstellt.

Auf der einen Seite sie Atheisten......soweit stimmt die Rechnung
...auf der anderen Seite stehen zwar die Gläubigen, aber was für ein Anblick...sie reden nicht wie die Atheisten mit mehr oder weniger einer Stimme...nein....sie bekriegen sich, feinden sich an, streiten um den wahren Gott, den wahren Propheten, die wahre Schrift, die wahre Wahrheit
,den wahren Himmel, die wahre Hölle.
Auch atheisten sind geteilter Meinung, aber ein solches Gezeter um die Wahrheit von Dingen, von denen keiner weis ob sie überhaupt jemals stattgefunden haben, das können nur die Gläubigen.
Sie streiten und bedrohen sich untereinander...haben ihre eigenen Lager.
Sie zitieren gegenseitig ihre Schriften und rangeln rum wer bei wem abgeschrieben hat...wie die kleinen Kinder.

Mal abgesehen davon, dass dieser Zinober an Lächerlichkeit kaum zu überbieten ist wirft das doch Fragen auf ...oder?

Sind Gläubige überhaupt in der Lage mit Andersgläubigen oder Nichtgläubigen zusammenzuleben?
Weil für einen Moslem ist ein Jude ja automatisch ein Heide oder ?
und umgekehrt....
Jahrtausende alte, sorgsam gepflegte Empfindlichkeiten, Eitelkeiten,Streitigkeiten, Dummheiten, die jederzeit zu offenem Streit, offener Dummheit, Ehrenmorden, Blutrache und Krieg führen können.
Das alles wegen Dingen, die man nicht mehr als glauben kann.
Seit urzeiten überliefert, aber so sicher wie Hänsel und Gretel......
Eine Luftnummer als Gutenachtgeschichte für ängstliche Kinder um zu verhindern, dass sie mit der Taschenlampe unter der Bettdecke noch ein Kapitel Hanni und Nanni lesen anstatt zu schlafen.

Und ängstliche Kinder haben die Gläubigen eine Menge hier....und nur die Gläubigen glaub ich.

Swot,Joshua,Robin,Ady....setz die mal alle 4 in einen Sandkasten, oder an einen Tisch.

vollgepackt mit Sprüchen aus Büchern die ihr Leben sind und frei von jeglicher Lebenserfahrung gäb das nach 10 min Mord und totschlag.
Kindersoldaten....alle auf grosser Mission die Welt zu retten.....wenn mann sie alleine lässt werden sie sie zerstören weil sie Hummelbrunzdumm sind. so siehts aus .

Nun könnte man ja überlegen ob man Freily als Mediator dazusetzt.....oder den Navigator.... aber so wie der schreibt hat er auch noch keine Haare am Sack.

Ich will damit sagen.....die Gläubigen können nur mit Menschen normal reden die auch Gläubig sind, mehr noch, sie müssen an denselben Gott glauben. Ansonnsten gibt es offenen Streit oder zumindest herablassende Äusserungen.

Dialogfähig unter den religiösen erlebe ich hier nur die, die sich selbst als Heiden bezeichnen, und Snooker, von dem ich mir nicht sicher bin wo er hingehört, aber er ist wohl gläubig.
Der Rest ist zum Brechen überheblich oder einfach nur tiefgläubig oder dummgläubig, wobei das auseinander zu halten nicht leicht fällt.

Das Fazit ist klar......Religion ist Gift für die Menschen. Sie macht dumm, überheblich und blind für die Realität....und das ist durchaus gewünscht von denen , die sie erfunden haben....vergleichbar mit Werbefernsehen rund um die Uhr.


Und selten erlebt man diese Dinge so bestätigt wie in diesem Forum.
Und das ist gut so.
Zeigt euch wie ihr seid ihr Gläubigen....keine falsche Scham....
Und Gysi..... das mit dem Verfassungsschutz...das war doch geblufft...oder ?

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Navigator Offline



Beiträge: 247

12.04.2006 23:45
#2 RE: Ist es nicht seltsam? antworten
Jeder kann nur für sich reden, fakt ist das wir alle an den gleichen Gott glauben aber die einen meinen Jesu sei Gott, andere wiederrum meinen es sei abgeschrieben worden usw.

Schau mal, der Mensch ist unvollkommen, sein Herz ist von Natur aus krank...Es hat eine Leere in sich die man versucht durch irgendetwas was jemanden Spass macht zu füllen um sein Herz zu heilen, die einen machen das indem sie sich jeden Tag was neues zum anziehen kaufen, anderen füllen diese Leere mit Drogen und Alkohol oder Party an jedem Wochenende, andere wiederrum füllen diese Leere überhaupt nicht, oder wollen er nicht einsehen das ihr Herz krank ist usw. man kann diese Leere auch füllen indem man staendig im internet surft und am schluss sich einredet das man was sinnvolles gemacht hat...Im Endeffekt wird dadurch dein Herz nur noch kranker.

Doch das einzige was deine Seele und dein Herz beruhigen kann ist die Religion, der Glaube an Gott und das was von ihm zu uns gesand wurde. Verfalle nicht in deine Süchte den diese treiben dich nur noch weiter weg von der Wahrheit...Seh nicht nur mit deinen Augen sondern auch mit deinem Herzen.

Du wirst nicht erlöst indem du uns gegenseitig aufhetzt sondern mit deiner Liebe zu Gott. Niemand kann dir helfen ausser Gott, wen er es nicht will wird dein Herz nie geheilt und du wirst staendig in neue Süchte verfallen wie in deinem jetztigen Fall der Kritiksucht. Geh einem Schritt deinem Schöpfer entgegen und er wird zu dir herbeigerannt kommen (natürlich nicht bildlich vorstellen) wen du aufrichtig bist, Gott ist dir naeher als deine Hauptpulsschlagader.

Früher habe ich gemeint alles sei super und toll, habe jedes Wochenende Party gemacht, Drogen genommen Alkohol getrunken, mit Frauen geschlafen uvm.. Habe gemeint das dies mich glücklich macht, ja es mir sogar eingeredet bis zu einem bestimmten Punkt. Mein damaliger Kollege mit dem ich das alles durchgemacht habe war mittlerweile Kokain abhaengig und ich habe gesehen das er sich sein eigenes Grab schaufelt, ich habe mich sozusagen dann von ihm total getrennt damit ich nicht auch der Kokain sucht verfalle. Schliesslich habe ich dann gehört das er abgeschoben wurde...Naja, Schicksal dachte ich mir...

Auf jeden Fall habe ich weiter meinen oberen Lifestyle gelebt, ein weiteres Jahr war vergangen, nichts hatte sich geaendert ausser das ich immer unglücklicher wurde, mir selbst aber das Gegenteil eingeredet habe, ich habe mir damals einen SLK gekauft und viele haben mich ihren Neid spüren lassen,
ich war sozusagen the Rolemodel eines jeden Jugendlichen, war schön hatte eine schöne Freundin, hatte ein schönes Auto und habe nebenbei mein Abi gemacht, doch in mir drinnen brodelte es, ich habe gemerkt das dies nicht das wahre sein kann...

Geld alleine macht nicht glücklich, da ist was wahres dran...Ich hatte viele Freunde und mein Handy war am Wochenende immer belegt, was wollten diese Leute von mir?!?! Sie machen alle auf Freunde doch im Notfall ist keiner für dich da dachte ich mir...Zu dieser Zeit hatte ich einen Unfall mit meinem schönen Auto und es war ein Totalschaden, ich hatte Glück das mir nichts passiert ist, ich war Schuld da ich betrunken jemanden die Vorfahrt genommen habe und der von der Seite in mich reingefahren ist, auf jeden Fall wollte die Versicherung nicht zahlen und wegen dem Alk. test war auch mein Lappen weg. Meine Welt ist sozusagen in dieser Nacht zusammengebrochen. Meine schein Freunde waren zu dieser Zeit nicht für mich da.

Auf jeden Fall kam mein damaliger Kollge zu Besuch nach Deutschland (ich dachte er wurde abgeschoben) und ich habe ihn zufaellig getroffen am Bahnhof, ich habe ihn mir angeschaut und habe gesehen das sein Gesicht lachte, er war glücklich. Zuvor war er doch Kokain abhaengig hatte keinen Job und die Behörden wollten ihn doch seine Aufenthaltsgenehmigung nicht verlaengern, wie konnte es sein, er sah so ganz anderes aus...

Ich habe an dem Tag mit ihm lange gesprochen und er hat mir erzaehlt wie es zu seinem Umschwung kam, er hatte unten in Bosnien nichts, keine Familie keinen Job nur bei seinem Alkohol abhaengigen Onkel konnte er schlafen, da er nichts hatte hat er sich dem Glauben zugewand und angefangen sich immer mehr mit dem islam zu beschaeftigen, schliesslich hat er einen kalten Entzug ohne Probleme dort unten gemeistert, hatte einen Job gefunden, eine Freundin und eine Wohnung, und das beste von allem, er sei jetzt in Deutschland weil die Behörden ihm nun eine unbefristete Aufenthaltsgenehmigung geben wollten.

Das hat sich für mich wie ein Wunder angehört und ich bin mit ihm in die Morschee gegangen und habe gleich am ersten Tag gemerkt das sich in mir irgendetwas aendert, ich habe in den naechten 2 Monaten viel über islam und andere Religionen gelernt, habe gemerkt wie sich die Leere in meinem Herzen das erste mal angefangen hat zu schliessen, ich habe gemerkt das ich das finden würde wonach ich mein Lebenlang schon gesucht habe, innere Ruhe, Gedult, Liebe und Respekt gegenüber anderen Menschen, ich wurde respektiert auch ohne meine SLK und auch ohne mein Drogenlifesyle und ohne die 20 Nutten von denen ich die Telefon nummer hatte und sie meinen Freunden sozusagen weitergegeben habe, das alles war auf einmal unwichtig, früher trank ich Alkohol wie Wasser und es hatte mir geschmeckt, heute bekomme ich nicht mal mehr einen Schluck runter, es wiedert mich an, so sehr war ich gebelendet, ich wusste wohin ich gehen muss, mein Herz hat angefangen zu sehen, ich gehe dahin woher ich gekommen bin zu meinem Schöpfer und daher Navigier ich mich durchs Leben.
Heute sind 2 Jahre vergangen ich bin 21 Jahre alt und mein Schicksal hat mich ins Ausland gezogen, hier studier ich auf englisch und alles laeuft wie ich es mir ertraeumt habe. Das alles nur mit Hilfe von bisschen Glauben und Gottes Liebe.

MfG Navigator

sternenkind Offline

Heide


Beiträge: 200

13.04.2006 00:02
#3 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Doch das einzige was deine Seele und dein Herz beruhigen kann ist die Religion

Das ist nicht wahr.

__________________________________________________________________________
Menschen können einander begegnen, Berge können einander nicht begegnen. (keltische Weisheit)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

13.04.2006 01:11
#4 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Schau mal, der Mensch ist unvollkommen, sein Herz ist von Natur aus krank...

Das ist eine total unbegründete Behauptung.

Was den Rest angeht: Es steht mir nicht zu über dein Leben zu entscheiden, wenn du durch den Glauben Hoffnung findest ist das dein Ding. Aber der Anspruch das alle gläubig werden sollen, ja geradezu müssen um erlöst zu werden, das empfinde ich fast als persöhnlichen Angriff.
Mein Leben ist auch nicht so super, ich habe auch harte Zeiten hinter mir und wahrscheinlich auch vor mir. Aber ich kann von mir sagen, dass ich meine Probleme alleine Löse. Ich will keinen Gott oder Erlöser. Ich bin fest davon überzeugt, dass sich das gesammte Universum nach festen Regeln bewegt. Ob der Mensch in der Lage ist diese auch alle zu begreifen, das steht auf einem anderen Blatt Papier. Ich glaube an mich. Ich tue das was ich für richtig halte. Ich füge keinem Mensch oder Tier leid zu, ich benehme mich entsprechend den Landessitten. Das tue ich, weil es mir mein gesunder Menschenverstand sagt, der Verstand der die Welt erklähren kann.
Selbst wenn es sicher wäre das Gott existiert, so würde ich nicht anders handeln.

Zu Atz: Ich schätze mal du hast in allen Punkten vollkommen recht. Und um auf das wirkliche Thema einzugehen:
Ist es nicht seltsam, das jeder User einen anderen bezichtigt dieser oder jener zu sein, anhand von irgendwelchen markanten Textstellen? Endweder wird man hier standartmäßig Paranoid oder das Forum besitzt genau 4 Reale Mitglieder die mehrere Persöhnlichkeiten in sich vereinen.



Der Glaube kann uns niemals von etwas überzeugen, was unserer Erkenntnis zuwiderläuft.
(John Locke, engl. Philosoph, 1632-1704)

Lass dir kein "X" für ein "U" vormachen. Sei auf der Hxt!

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

13.04.2006 08:30
#5 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Ist es nicht seltsam, das jeder User einen anderen bezichtigt dieser oder jener zu sein, anhand von irgendwelchen markanten Textstellen? Endweder wird man hier standartmäßig Paranoid oder das Forum besitzt genau 4 Reale Mitglieder die mehrere Persöhnlichkeiten in sich vereinen.


Also mich gibts nur einmal

Ich hab zwar einen 2ten Nick, aber unter dem Schreib ich nicht.

Aber du hast Recht.... was hier an halb oder viertel-Wissen abgelassen wird über Die Dinge, die man WISSEN kann und nicht nur glauben muss, das liesse schon darauf schliessen, dass wenige Personen sich mit allem beschäftigen, aber eben nicht wirklich.

@Navigator

Der kalte Koks-entzug von deinem Kumpel.......das war kein kalter entzug, er hat nur die Droge gewechselt und ich bin sicher bei ihm war Kokain die Einstiegsdroge zum finalen Synapsentrenner den du Gott den Schöpfer nennst.!

atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.035

13.04.2006 08:48
#6 Ist es nicht seltsam? antworten
In Antwort auf:
fakt ist das wir alle an den gleichen Gott glauben
Das ist nicht wahr. Wir Atheisten glauben überhaupt nicht an einen Gott.
In Antwort auf:
Schau mal, der Mensch ist unvollkommen, sein Herz ist von Natur aus krank...
Was wir von Natur aus nicht haben, ist ein Kulturleben, das wir uns erst schaffen mussten. Das Staatswesen und ein Leben nach anerzogenen Verhaltensregeln und Gesetzen zähle ich jetzt dazu. Wir hatten nach Gott und einem Messias geschrieen, als das alles noch nicht so recht funktionierte, und wir auch noch nicht den Plan hatten, dass es besser sei zusammen was zu leisten, als sich gegenseitig die Köppe einzuschlagen.

Gysi
___________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

13.04.2006 09:10
#7 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Wir hatten nach Gott und einem Messias geschrieen, als das alles noch nicht so recht funktionierte, und wir auch noch nicht den Plan hatten, dass es besser sei zusammen was zu leisten, als sich gegenseitig die Köppe einzuschlagen.

Leider leider Gysi, sehen das nicht alle so wie du. Unabhängig davon, ob sie religiös sind oder nicht. Wo siehst du einen wachsenden Zusammenhalt der menschlichen Gesellschaft - jetzt nachdem sich viele von einem Gottesbild abwenden - selbst wenn sie sich noch traditionell verpflichtet sehen, sich als "gläubig" zu bezeichnen?
Wo siehst du einen kulturellen Umschwung, der sich durch das Miteinander auszeichnet? Ich möchte keine allzu polarisierenden Beispiele anführen, aber was haben war denn da los bei den Whalen in Italien? Anstatt demokratisch miteinander in ausgeglichenem Maße zu regieren, fordern die einen neuwahlen und so weiter, in der ukraine war Wahlfälschung angesagt; in deutschland wollte die SPD nicht unter Frau merkel mitregieren. und so weiter und so weiter,...Das sind nur einige Beispiele der durchaus gut gemeinten versuche des Menschen, Einheit zu schaffen. Wir sehen, es ist schon schwierig dies allein in einem Land zu bewerkstelligen.

Ich will hiermit auf keinen fall die bemühungen verurteilen, sondern nur heraus stellen, dass sich ein Zusammenschluss der Menschen - eine bedingungslose Kooperation nicht allein durch den Atheismus bewerkstelligen lässt. Wir stellen also fest, dass auf beiden Seiten hart gearbeitet werden muss, um letztlich doch ein gleiches Ziel zu erreichen, den Frieden mit allen Menschen, und alles was ein solcher Friede umfasst.

Und Gysi, mir ist dieses eine deutlich bewusst: Einige Auswüchse des Theismus sind auf diesem Weg stehengeblieben, sind umgekehrt, oder suchen mit eigenen mitteln einen anderen Weg, bei welchen sie die Vernunft als unnötigen ballast abwerfen, in der Hoffnung dadurch im Vorteil zu sein..



In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.035

13.04.2006 09:43
#8  Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Ich will hiermit auf keinen fall die bemühungen verurteilen, sondern nur heraus stellen, dass sich ein Zusammenschluss der Menschen - eine bedingungslose Kooperation nicht allein durch den Atheismus bewerkstelligen lässt.
Habe ich das behauptet? Und bedingungslos muss so eine Kooperation auch nicht sein. Ein Staatswesen muss "einfach" nur funktionieren. Das politische Handwerk muss beherrscht sein. Und Fortschritte haben wir Menschen die letzten Jahrhunderte allemal gemacht. Ein Krieg zwischen Dänemark und Deutschland ist heute unvorstellbar. In Europa wird ein Krieg immer unwahrscheinlicher. Das hat nichts mit atheistischer Toleranz zu tun, sondern mit Demokratie und erfolgreicher Vermittlung gemeinsamer Werte. Vor 3000 Jahren hatten sich im Nahen Osten die Stämme permanent bekriegt. Und ich sehe nicht, dass sich da was - mit Gott an der Seite - großartig geändert hat.

Gysi
________________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

13.04.2006 10:45
#9 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Habe ich das behauptet?

Vielleicht? nun mir kam es so rüber - nicht nur hier - dass der Theismus in jedem Fall einer fortschrittlichen Entwicklung im Weg steht. Vermutlich war ich da etwas voreilig.


In Antwort auf:
Ein Staatswesen muss "einfach" nur funktionieren.
In welcher Hinsicht funktionieren? Denn dass Staatssysteme einen bestimmten Zweck verfolgen und diesem Zweck entsprechend auch funktionieren ist gewiss. Zu welchenm zweck aber? Und ist dieser zweck mit den Idealen einer globalen menschschlichen Einheit noch übereinstimmend?

In Antwort auf:
Ein Krieg zwischen Dänemark und Deutschland ist heute unvorstellbar. In Europa wird ein Krieg immer unwahrscheinlicher. Das hat nichts mit atheistischer Toleranz zu tun, sondern mit Demokratie und erfolgreicher Vermittlung gemeinsamer Werte.
Das ist richtig und eine zufriedenstellende Entwicklung so man dies oberflächlich überblicken kann, wobei es auch in europa immer noch störfeuer gibt, sei es ein berlusconi oder ein hayder oder wer auch immer.

In Antwort auf:
Und ich sehe nicht, dass sich da was - mit Gott an der Seite - großartig geändert hat.
Nun ich bin nicht recht im Einzelnen informiert, inwieweit und welches ausmaß die kriegereien im nahen osten vor 3000 jahren hatten.
Offensichtlich macht der Islam momentan ebenso eine Entwicklung durch, wie die Christenheit im dunklen Mittelalter. In beiden Fällen fühl(t)en sich menschen in ihrem machtwahn als Richter Gottes dazu berufen, über andere Menschen zu richten und zu herrschen. Und jeder weiß, dass jesus sagte: "Wer zum Schwert greift, wird durch das Schwert umkommen". Und auch der koran verbietet Selbstmord. Es sind also wiederum menschen, die aus purer machtgeilheit Dinge verdrehen - damit sie so mancher perfider Ideologie nützlich sein können. Und genau dieses provozierte Missverständis ist das, was es zu kritisieren gilt. Eine Art paralleler Aufklärung, welche ohnehin nie aufhören darf.

In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.035

13.04.2006 11:05
#10  Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
dass der Theismus in jedem Fall einer fortschrittlichen Entwicklung im Weg steht.
Religionen mit Universalanspruch stehen der Entwicklung im Wege, richtig. Sieht man ja im Nahen Osten.
In Antwort auf:
In welcher Hinsicht funktionieren?
Für die Menschen, für jeden Menschen des Volkes. Demokratie.
In Antwort auf:
Nun ich bin nicht recht im Einzelnen informiert, inwieweit und welches ausmaß die kriegereien im nahen osten vor 3000 jahren hatten.

Dann blätter mal das AT durch. Die hatten damals nichts anderes zu tun, als sich die Schädel zu spalten, die Bäuche schwangerer Frauen aufzuschlitzen und ob des Unrechts nach Gott zu schreien.
In Antwort auf:
Eine Art paralleler Aufklärung, welche ohnehin nie aufhören darf.
Was heißt das? Eine Aufklärung, die die Worte Jesus' erklärt?

Gysi
_________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

13.04.2006 15:46
#11 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Religionen mit Universalanspruch stehen der Entwicklung im Wege, richtig. Sieht man ja im Nahen Osten.
Eben so etwas ist inakzeptabel.


In Antwort auf:
Für die Menschen, für jeden Menschen des Volkes. Demokratie.
Dann ist die wahlperiodlich wiederkehrende lethargie der bürger, der Demokratie ihr Vertrauen auszudrücken ein Hinweiß darauf, dass dieses System an vielen Ecken bröckelt. Gerade dieses Prinzip scheint nicht (mehr) zu funktionieren. Es gibt viel zu flicken. Mir graut es vor der Vorstellung wenn die Nachkriegsgeneration - sprich traditions SPD und CDU Wähler nicht mehr lebt. Dann wird sich zeigen, wie gut das Staatsystem funktioniert, oder ob ein heini genügt, um den braunen Mist vergangener jahre wieder auszuheben.

In Antwort auf:
Dann blätter mal das AT durch.
ah das meintest du.. Verstehe!

In Antwort auf:
Was heißt das? Eine Aufklärung, die die Worte Jesus' erklärt?
So ungefähr? Es ist ja offensichtlich, dass im religiösen verständnis des Großteils der menschen so manches im Argen liegt. Also halte ich eine Rückbesinnung auf die Wurzeln der aussagen jesu für sinnvoll, so dass man erkennen möge, was Jesus wirklich gelehrt hat und was durch die klerikalen Bünde verklärt wurde.

In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.04.2006 15:47
#12 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

Snooker, jetzt verate mir an was du glaubst. An irgendso einen Ding im Himmel oder was?

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

13.04.2006 15:55
#13 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

Zitat von Robin87
Snooker, jetzt verate mir an was du glaubst. An irgendso einen Ding im Himmel oder was?

Ich verstehe mich als Christ, Robin und habe dies schon des Öfteren erklärt. "An irgend so ein Ding im Himmel" muss ich also nicht glauben, an etwas, was erst menschen schafft, und sie dann in der Hölle gut durch brät oder im himmel langweilt. Das ist nicht das Christentum, wie es in den Evangelien und zur zeit des Paulus gelehrt wurde.

Ich stehe als Christ unter dem gesetz der liebe, welches Jesus seinen Nachfolgern kurz vor seinem Tod gab. Dieses Gesetz sollten sie in alle Welt tragen. Vielleicht verstehst du jetzt, warum ich mich so gegen die Kirchen auflehne


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Joshua ( Gast )
Beiträge:

13.04.2006 16:09
#14 RE: Ist es nicht seltsam? antworten
Zitat von sternenkind
Das ist nicht wahr.

In dem Fall Wahr, Sternchen. Du kannst dich mit dem Essen sat machen, du kannst dich mit dem Sex sat machen, du kannst genug,begrenzt Musik hören, deine Kräfte sich erschöpfen, aber deine Seele Wort Gottes immer hören will. Es gibt nicht was deine Herz hungrig macht, wie Wort Gottes. Du kannst dich unendlich über Gottes Wort-Liebe freuen. Es gibt nichts was du einzigen Wort Gottes gegen etwas tauschen würdest, nicht das mal auf alle Schätze der Welt.

So Reich ist das Wort Gottes, das allein dich Glücklich macht. Man soll vielen hören, die ihre ganze Leben schon durcherlebt haben, und Glück hatten sogar nur zum Schluß Gott erfahren. Jeder weinend ein Zeugniss abgibt, dass nur Gott ist das Glück im Leben. Nur Gott.

Jeder kommt bald oder späther zur Gott, der wenigsten mal ins Himmel schaut und wundert sich auf die Botschaft der Sternen.


DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

13.04.2006 17:00
#15 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
In dem Fall Wahr, Sternchen. Du kannst dich mit dem Essen sat machen, du kannst dich mit dem Sex sat machen, du kannst genug,begrenzt Musik hören, deine Kräfte sich erschöpfen, aber deine Seele Wort Gottes immer hören will. Es gibt nicht was deine Herz hungrig macht, wie Wort Gottes. Du kannst dich unendlich über Gottes Wort-Liebe freuen. Es gibt nichts was du einzigen Wort Gottes gegen etwas tauschen würdest, nicht das mal auf alle Schätze der Welt.

So Reich ist das Wort Gottes, das allein dich Glücklich macht. Man soll vielen hören, die ihre ganze Leben schon durcherlebt haben, und Glück hatten sogar nur zum Schluß Gott erfahren. Jeder weinend ein Zeugniss abgibt, dass nur Gott ist das Glück im Leben. Nur Gott.

Jeder kommt bald oder späther zur Gott, der wenigsten mal ins Himmel schaut und wundert sich auf die Botschaft der Sternen.


Du redest einen selbstgefälligen Müll, dass einem die Galle hochkommt.
Niemand braucht Religion, niemand braucht Gott....

Und ...niemand braucht Gottes Wort... denn im angeblichen Wort Gottes steht nichts, was Menschen nicht schon wussten als es geschrieben wurde.
Die Weisheiten mit denen du hausieren gehst, sind keine .....und noch weniger sind es Geheimnisse die es zu entschlüsseln gilt.

Die Liebe die du verspürst ist deine Selbsthypnose, dein Krückstock, ohne den du das Leben nicht ertragen kannst.

Die wahre, die freie Liebe zwischen Menschen wirst du niemals kennenlernen, ja du wirst sie sogar zurückweisen weil du niemanden so lieben kannst wie dein Schreckgespenst.

Du fühlst dich leer ohne Gott, das ist DEIN Problem, aber du hättest wenigstens etwas Phantasie an den Tag legen und dir einen eigenen Gott erfinden können
Wer will schon was alle haben ?

Dein Gott ist deine Droge und zwar eine besonders perfide noch dazu.
Alle Drogen lügen.....dass deine lügt merkst du aber erst wenn du ins Gras gebissen hast.


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Navigator Offline



Beiträge: 247

13.04.2006 19:06
#16 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Alle Drogen lügen.....dass deine lügt merkst du aber erst wenn du ins Gras gebissen hast

Oder du wirst es merken,

zudem ist ein kalter Koks Entzug sehr sehr schwer und kaum machbar ohne rückfaellig zu werden, die Religion bietet dir nicht das gefühl was die Koks bietet, dafür ein viel besseres. Leute die stark im glauben sind (und diese Liebe fühlen können) würden ihren glauben auf nichts auf der Welt eintauschen, geh mal zu einem glaeubigen Rabbi, Imam oder Priester und sag ihm das du ihm X € gibst wen er seinen glauben aufgibt, keiner würde das machen...

Wieso sind diese Menschen so? Erklaer es bitte mithilfe von deinem inneren Schweinehund den du nur zu gern durch das Forum brüllen laesst. Peace sei mit dir

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.04.2006 19:11
#17 RE: Ist es nicht seltsam? antworten
Snooker, du scheinst nicht zu wissen worum es in der Bibel geht.

Du meinst deine Mitmenschen zu lieben? Ha! Wie denn? In dem du dich gut mit deinen Freunden verstehst? Christus sagt wer nur seine Freunde liebt, der hat dafür keine Belohnung im Himmel, denn der Sünder liebt auch seine Freunde. Oder meinst du, du würdest toll sein, wenn du jemanden einen Freundschaftsdienst machst, aber in wirklichkeit nur deshalb machst um deine eigenen Ziele zu verfolgen (zum Beispiel Dialog Forum aufmachen, aber nur damit man sich selbst damit unterhalten kann), dafür verdient man auch nicht vor Gott Ansehen. Und du lästers Gott einfach so, ohne überlegt zu haben weshalb er gewisse Dinge getan hat, aber selbst wenn du keine plausible Antwort finden würdest, solltest du ihm vertrauen. Christentum ist keine Religion. Christentum ist die Gemeinde zu der, die Jesusgläubigen gehören. Christlich ist nicht etwas nicht deshalb christlich weil man es in Namen des Christentums oder Kirche mache, sondern etwas macht, das Gott wohlgefällt. Somit ist das unchristlich, was Gott missfällt. Christ ist man nicht dadurch, indem man zur Kirche geht, sondern erst durch den Glauben an Jesus. Menschen, die sehr ungerecht sind lässt Gott irregehen und ins Unglauben stürzen.

Ungerecht ist der, der meint: Selbst der Herr der Schöpfung sein zu müssen und die Wahrheit von selbst entdeckt zu haben, der sturr ist, der in seiner Hochmut meint unschuldig zu sein, der es liebt Menschen zu töten, zu quälen, zu demütigen..., dem seine Nächsten egal sind, der die Lüge liebt, der nicht drüber nachdenkt was objektiv richtig oder falsch sei, der den glücklichen Zufall so annimmt, dass er meint, dass er es aus eigener Kraft erarbeitet hätte...

Gott sollte man so sehr vertrauen, dass wenn Gott sogar der Teufel wäre, ihm vertrauen und dienen sollte, aber Gott ist nicht der Teufel, Gottes Wort ist Jesus und das Wort ist der Schöpfer (nach Joh Kap 1).

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.035

13.04.2006 19:28
#18 Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Gott sollte man so sehr vertrauen, dass wenn Gott sogar der Teufel wäre, ihm vertrauen und dienen sollte,
Damit ist alles an Unterwürfigkeit und Speichelleckertum, was ein Angsthase an Willfährigkeit für ein Geschenk (ewiges Leben) zu tun vermag, gesagt. Aber mit Nächstenliebe und Gerechtigkeit, für die auch ein Jesus Ibn Josef von Nazareth ausgezogen war, nichts, aber auch NICHTS zu tun!

Gysi
______________________________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.04.2006 20:27
#19 RE: Ist es nicht seltsam? antworten
los! Hol ne Waffe und schieß in den Himmel/ auf Gott, so wie es der eine Mann in dem einem Film, das ich mal gesehen habe, gemacht hat. Das wäre noch besser als das was du hier machst, alter, gebrechlicher Mann.

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

13.04.2006 21:19
#20 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
Du meinst deine Mitmenschen zu lieben? Ha! Wie denn? In dem du dich gut mit deinen Freunden verstehst?
Warum nicht? Spricht das gegen jesu gebot? Unter das Gestz der Liebe fällt zudem auch die feindesliebe - und diese drückt sich in meinem leben so aus dass es keine feinde geben darf. Dann läge der fehler nämlich auf meiner Seite...


In Antwort auf:
Somit ist das unchristlich, was Gott missfällt.

jetzt pass mal gut auf Robin, und beantworte mir folgende fragen: Hat es Gott gefallen dass menschen in seinem Namen Irrlehren wie die Unsterblichkeit der Seele, die feuerhölle, Dreieinigkeit,lehren und die Menschen so in Furcht und Angst versetzen, nach guter alter Zuckerbrot und Peitsche manier?

Hat es Gott gefallen das in seinem namen Kriegsverbrechen wie Kreuzzüge, Imperealismus, 2 Weltkriege, 30 jähriger Krieg etc. vollübt wurden?

Meinst du Gott hat Glücksgefühle bei der Inquisition gehabt?

Findet er den Nordirlandkonflikt geil?

Meinte Jesus diese Dinge als er sagte: "Ein neues gebot gebe ich euch, dass ihr einander liebt, so wie ich euch geliebt habe."?

Haben sich nicht gerade die kirchenväter zu den herren der Schöpfung emporgehoben, indem sie ihre Gläubigen in der Art und Weise für dumm verkauften und es bis heute tun? Lästern sie damit nicht Gott - so wie du es selbst schilderst?

Wer an einen Gott der solche Verbrechen nicht nur billigt sondern auch gut heißt, glauben will...bitte!

In Antwort auf:
Snooker, du scheinst nicht zu wissen worum es in der Bibel geht.

Worum geht es denn deiner meinung nach, Robin? Ist das Bild was die kirchen von einem Gott gezeichnet haben, das was in der Bibel steht?


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

SnookerRI Offline

Soul-Societist


Beiträge: 5.438

13.04.2006 21:21
#21 RE: Ist es nicht seltsam? antworten
Zitat von Robin87
Gott sollte man so sehr vertrauen, dass wenn Gott sogar der Teufel wäre, ihm vertrauen und dienen sollte, aber Gott ist nicht der Teufel, Gottes Wort ist Jesus und das Wort ist der Schöpfer (nach Joh Kap 1).

Dann vertraut man nicht mehr Gott... Robin sondern nur noch seiner eigenen perfiden neigung, und wird somit zu dem, was man meint zu bekämpfen


In Memory of Soul-Society

De nihilo nihil (lukrez)

Wo Wahrheit ist, ist Bescheidenheit (K.H.Deschner)

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.04.2006 21:47
#22 RE: Ist es nicht seltsam? antworten


DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

13.04.2006 21:51
#23 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
los! Hol ne Waffe und schieß in den Himmel/ auf Gott, so wie es der eine Mann in dem einem Film, das ich mal gesehen habe, gemacht hat. Das wäre noch besser als das was du hier machst, alter, gebrechlicher Mann.

Ey Robin...such dir mal nen guten Analytiker....oder einen, der dir mal ordendlich den Arsch verhaut..ok den wirst du bezahlen müssen, aber es ist das Geld wert.

Wenn du noch was übrig hast geh mal ne Woche in den Puff, wirst nicht viel brauchen, die sind auch froh wenn sie mal was zu lachen haben.
Geh nach Frankfurt zum Bahnhof, da kenn ich eine die saugt nen Golfball durch 10 m Gartenschlauch.

Du bist alt und gebrechlich zur Welt gekommen und das einzige was dich retten kann ist das Leben, und nicht dein beschissener Gott.
Wenn er zulässt, dass einer wie du sich so zurichtet, dann muss er ein Mega Arschloch sein.

Amen und Mahlzeit.


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Robin87 Offline



Beiträge: 1.848

13.04.2006 22:17
#24 RE: Ist es nicht seltsam? antworten
Zitat von DeGaertner

Ein Forum.....Atheisten und Gläubige.
[...]


für mich ist es ganz klar wer hier die Gegner sind.
Haben sich jemals Thoraristen und Atheisten gestritten? Im gegenteil.
Atheisten streiten auch untereinander (z.B. Gysi und Bodi)
Haben hier orthodoxe (=(hier)starkgläubige) Christen andersgläubige verbündete? Nicht das ich wüsste.
welche Gruppe wurde denn hier am meisten beleidigt?

DeGaertner Offline



Beiträge: 1.193

13.04.2006 22:32
#25 RE: Ist es nicht seltsam? antworten

In Antwort auf:
für mich ist es ganz klar wer hier die Gegner sind.
Haben sich jemals Thoraristen und Atheisten gestritten? Im gegenteil.
Atheisten streiten auch untereinander (z.B. Gysi und Bodi)
Haben hier orthodoxe (=starkgläubige) Christen andersgläubige verbündete? Nicht das ich wüsste.
welche Gruppe wurde denn hier am meisten beleidigt?


Für dich ist alles ganz klar...das ist dein Problem...dein Leben ist zu Ende....alles ist klar, der Sinn deiner Existenz ist dahin, kein Suchen kein Zweifeln, alles ist klar.........Langeweile....Gott preisen....Langeweile....Gott preisen....Langeweile....

Wie gesagt ...lass dir mal den Hobel ausblasen.....am besten von ner Professionellen.
Dann kannst du nachts auch mal durchschlafen, das wird dir weiterhelfen.

Sorry Leute....aber das hält man doch im Kopp nich aus.!!


atz


Und hütet euch vor den leuchtenden Augen der Missionare, die vorgeben euch die Wahrheit zu bringen ....
denn das Leuchten könnte auch die Sonne sein , die durch die hohle Birne scheint !!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor