Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 382 Antworten
und wurde 9.858 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 426

06.02.2017 08:01
#351 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #1
Wo der Islam hinkommt wird die Kultur plattgemacht und die Barbarei nimmt ihren Lauf.
Islamisten zerstören Weltkulturerbe:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ti...e-a-841892.html


Im Islam wird deutlich angegeben was ein Teufelszeug bzw. Teufelswerk ist. Alkohol und Glücksspiel und Ehebruch und Skulpturen, Götzenbilder und Lospfeile und Wahrsagerei werden als ein Werk Satans angegeben. So sollen sie allesamt gemieden werden, auf daß sie Erfolg haben also nicht zur Versuchung geraten werden. Dummerweise mangelt es an Islamistischen Ländern nicht die mitten in ihrer Großstädten Bordelle, Biergärten, Casinos, Hellseherei und Götzen aufstellen bzw. zur Verfügung stellen. An Heuchelei scheinen so manche nicht übertrumpfen zu sein.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

06.02.2017 19:33
#352 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Die unerträgliche Selbtgefälligkeit und Überheblichkeit von Anhängern des Islam:
https://www.welt.de/vermischtes/article1...verkuenden.html
Während der Traueransprache betritt ein Mann eine Kirche in Bayern: Der 33-jährige Muslim beginnt, arabische Verse vorzulesen. Der Pfarrer versucht, die Situation allein zu entschärfen. Doch der Mann bleibt stur.
-
Mit den Worten „Ich komme im Namen des Propheten, um den Ungläubigen die Botschaft Allahs zu verkünden“ hat ein 33 Jahre alter Muslim im fränkischen Schnaittach eine Trauerfeier gestört.
Der Mann habe plötzlich die Kirche betreten und versucht, sich während der Traueransprache Gehör verschaffen...


Die Christen sollten selbiges mal in den Moscheen versuchen.
Wäre gespannt was dann passiert

Zitat
Dummerweise mangelt es an Islamistischen Ländern nicht die mitten in ihrer Großstädten Bordelle, Biergärten, Casinos, Hellseherei und Götzen aufstellen bzw. zur Verfügung stellen. An Heuchelei scheinen so manche nicht übertrumpfen zu sein!


In islamischen Ländern gibt es wohl mehr Prostitution als sonst wo!
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...ch-1635406.html
Das schlimmste daran: Meist werden dort Kinder durch Pädophile missbraucht!
Vergewaltigung gilt gar als Volkskultur...

Das Eldorado der Prostitution befindet sich daher auch folgerichtig in einem muslimischen Land:
https://www.welt.de/politik/ausland/arti...ex-Zentrum.html
An öffentlichen Gebäuden im ganzen Land prangen Plakate, die „angemessene Kleidung“ anmahnen. Freie Schultern und bloße Knie für Damen sind auf Ämtern nicht erlaubt. Knappe Outfits einer Frau können zu einem nationalem Aufschrei führen...

Mehr Bigotterie zu dieser Thematik als in islamischen Ländern dürfte es wohl nirgendwo sonst geben!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 426

07.02.2017 07:12
#353 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #352
Die unerträgliche Selbtgefälligkeit und Überheblichkeit von Anhängern des Islam:
https://www.welt.de/vermischtes/article1...verkuenden.html
Während der Traueransprache betritt ein Mann eine Kirche in Bayern: Der 33-jährige Muslim beginnt, arabische Verse vorzulesen. Der Pfarrer versucht, die Situation allein zu entschärfen. Doch der Mann bleibt stur.


Ich frage mich warum er die Verse nicht auf Deutsch vorgelesen hat.
-
Zitat von Lukrez im Beitrag #352
Mit den Worten „Ich komme im Namen des Propheten, um den Ungläubigen die Botschaft Allahs zu verkünden“ hat ein 33 Jahre alter Muslim im fränkischen Schnaittach eine Trauerfeier gestört.
Der Mann habe plötzlich die Kirche betreten und versucht, sich während der Traueransprache Gehör verschaffen...



Haben die Ungläubigen nicht die Möglichkeit sich selber Zurechtzuweisen bzw. Rechtzuleiten nach der Wille bzw. Wort dessen nach, der erschafft hat Himmel und Erde.


Zitat von Lukrez im Beitrag #352
Die Christen sollten selbiges mal in den Moscheen versuchen.
Wäre gespannt was dann passiert



Welche Christen, laut Islam sind alle die in Jesus Christus einen Gott sehen und in Gott die Dreifaltigkeit alle Ungläubig doch die Krönung ist das laut Jesus Christus alle die Kinder des Teufels sind, da sie sich nicht nach den Gesetzen, Geboten oder Verboten Gottes nach sondern nach die der Menschen nach richten.

Zitat
Dummerweise mangelt es an Islamistischen Ländern nicht die mitten in ihrer Großstädten Bordelle, Biergärten, Casinos, Hellseherei und Götzen aufstellen bzw. zur Verfügung stellen. An Heuchelei scheinen so manche nicht übertrumpfen zu sein!



Zitat von Lukrez im Beitrag #352
In islamischen Ländern gibt es wohl mehr Prostitution als sonst wo!
http://www.faz.net/aktuell/politik/ausla...ch-1635406.html
Das schlimmste daran: Meist werden dort Kinder durch Pädophile missbraucht!
Vergewaltigung gilt gar als Volkskultur...

Das Eldorado der Prostitution befindet sich daher auch folgerichtig in einem muslimischen Land:
https://www.welt.de/politik/ausland/arti...ex-Zentrum.html
An öffentlichen Gebäuden im ganzen Land prangen Plakate, die „angemessene Kleidung“ anmahnen. Freie Schultern und bloße Knie für Damen sind auf Ämtern nicht erlaubt. Knappe Outfits einer Frau können zu einem nationalem Aufschrei führen...

Mehr Bigotterie zu dieser Thematik als in islamischen Ländern dürfte es wohl nirgendwo sonst geben!


Wenn kleine Kinder in Bikinis oder Unterwäsche Reklame machen oder als jugendliche bzw. Heranwachsende ihren Unschuld verlieren ist es also ok. Die Steuer Empfänger scheinen wegen ihrer Geldgier so manche Teufelswerke als erlaubt erklärt haben, seien es die Bordelle wegen ihrer Wollust oder all die Wettbüros wegen ihrer Bereicherung.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

22.02.2017 21:58
#354 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Muslime sind Demokratiefeinde:
https://www.welt.de/regionales/hamburg/a...slime-sind.html
„Demokratie ist für uns nicht bindend, uns bindet Allahs Buch, der Koran.“ Zudem hetzt er gegen Nichtmuslime: „Ich spucke auf das Gesicht der Türken und Kurden, die nicht den Islam leben. Was für einen Wert haben sie schon, wenn sie keine Muslime sind.“

Jetzt haben wir die Bestätigung und es hilft kein drumherum reden mehr!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

02.03.2017 20:30
#355 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Muslimische Schüler provozieren mit Kamfbeten:
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_6726287.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

16.03.2017 19:55
#356 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Muslimischer Vater fordert Gebetsraum für seinen Sohn an der Schule und dessen Entfernung aus der Gitarren-AG, weil seine spezielle Ausrichtung des Islam das Musik machen nicht gestatte.
http://www.lz.de/ueberregional/owl/21719...-Schuelers.html

Da ist nun meine Frage: Wieso leben solche vollkommen integrationsunwillige Muslime in unserem Land?
Sofort zurück ins Kosovo!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reklov Offline




Beiträge: 2.982

17.03.2017 16:38
#357 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat
Da ist nun meine Frage: Wieso leben solche vollkommen integrationsunwillige Muslime in unserem Land?
Sofort zurück ins Kosovo!

Lukrez,

... integrationsunwillige Muslime sind nicht das einzige Problem in Deutschland.
Hier kann auch die Maffia ungestört ihr Ding durchziehen, sei sie nun italienisch, russisch oder chinesisch!

Unsere Regierung besteht leider aus alten und gesättigten Bürokraten, die nicht zu ahnen scheinen, was in ihrem Land so alles vorgeht.

Hoffentlich bringen die Wahlen einen spürbaren Umschwung, aber wie ich vermute, wählt das inzwischen auch alt gewordene "Stimmvieh" wieder
dieselbe Truppe an die Spitze.

Gruß von Reklov

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

17.03.2017 17:53
#358 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #357
Hier kann auch die Maffia ungestört ihr Ding durchziehen, sei sie nun italienisch, russisch oder chinesisch!

Tja Reklov, nur wird dich jeder Polizeibeamte einer größeren Stadt darüber aufklären, dass selbst die gut organisierte russische Mafia machtlos ist gegen die Familienclans muslimischer Araber und Nordafrikaner, deren dicht geschlossenes und eng verknüpftes Bandenwesen sogar noch das der türkischen übertrifft, die das der Russen schon seit Längerem abgelöst hat. Kurzum: Das organisierte Verbrechen in Deutschlands Städten ist fest in muslimischer Hand. Das sind leider die bestürzenden Fakten.

Ich finde es nicht nur deshalb gut und richtig, die Unverschämtheit und anmaßende Überheblichkeit zu unterstreichen, mit der viele Muslime sich mit aller Kraft gegen jedwede Form der Integration wehren und sich unserer Kultur aus religiösen Gründen verweigern. Vermummte Weiber, die lieber außerhalb des Schulgeländes auf ihre Kinder warten, weil dort ein strenges Burka-Verbot eingeführt wurde, oder sich allen Ernstes darüber beklagen, dass sie keinen freien Zugang mehr hätten zum Arbeitsmarkt, wenn sie für eine Einstellung und Ausbildung auf das Kopftuch verzichten müssen... und dergleichen Ungeheuerlichkeiten mehr an allen Ecken und Enden unserer Gesellschaft. Und ich bin wie Lukrez der Überzeugung, dass dieses bigotte und fanatische Gesindel in unserem Land nichts und nochmal nichts zu suchen hat. Seine bloße Präsenz ist eine grobe Beleidigung für unsere Demokratie und Verächtlichmachung unserer hart erstrittenen Werte und Freiheiten.

Ich würde diese provokante Bande umgehend rausschmeißen. Doch, das würde ich. Postwendend sozusagen. Einreiseverbot inklusive.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

23.03.2017 21:02
#359 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Den Westen im Auftrag Gottes besiegen:
http://www.epochtimes.de/politik/deutsch...n-a2078434.html
Für Abdel-Samed sei die Gewalt kein Missbrauch der Religion, sondern ein Gebrauch. Die Religion schreie förmlich danach, gebraucht zu werden für Gewalt, weil es ein Bestandteil der Religion sei. „25 Tötungsbefehle gibt es im Koran, direkte Tötungsbefehle, wo Gott den Tod sehen will. Gott will Blut sehen.“
Der Islam-Kritiker spricht weiter von „Freiluftgefängnissen“, die überall dort zu finden sind, wo der Islam die Hauptrolle in der Gesetzgebung spiele. Durch die Einmischung der Religion in die privaten Angelegenheiten des Menschen, könne ein Unterdrückungssystem entstehen.
Die Verdammung der Ungläubigen sei im Koran angelegt, so Abdel-Samed. Dort stehe, dass die Muslime eine erhobene Gruppe seien, die über der Menschheit steht. Und genau hier beginne für den Ägypter das Faschistoide – „dass man die Ungläubigen verflucht, dämonisiert und ihre Existenzberechtigung in Frage stellt.“


Gott will Blut sehen:
https://www.nzz.ch/international/video/n...sehen-ld.152835
«(Den) Auftrag, Gottes Wort in die Tat umzusetzen – das haben nicht moderne Islamisten erfunden. Das steht im Koran, das hat Mohammed so vorgelebt, das haben seine Nachfolger so gelebt.»

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

17.04.2017 13:13
#360 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Die Türken haben nun für die islamische Präsidialdiktatur gestimmt.
Ganz besonders die in Deutschland lebenden Türken waren dafür.
Man kann das durchaus mit der damaligen Machtergreifung unseres Gröfaz vergleichen.
Eine Ermächtigung zur Abschaffung der Demokratie und für die islamische Diktatur.

http://www.faz.net/aktuell/politik/inlan...i-14975167.html
Alice Weidel fordert angesichts des klaren Votums für das neue Präsidialsystem, zahlreichen in Deutschland lebenden Türken die deutschen Staatsbürgerschaft abzuerkennen - aus Zweifel an ihrer Loyalität.

Die hier lebenden Türken sollten ehrlich sein und sich entscheiden.
Erdogan-Freunde sollten in die Türkei zurückkehren.
Wir können hier keinen innertürkischen Bürgerkrieg gebrauchen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 15.991

17.04.2017 15:40
#361 Wo der Islam hinkommt... antworten

Die Türken in Deutschland sind radikal-islamischer als die Türken in der Türkei - noch radikalislamischer! Und das hat was mit den integrations-feindlichen Predigten in den deutschen Moscheen zu tun, die wir de facto ja gar nicht kennen, aber pro forma als gut und richtig bewerten, weil Religion ja sowieso gut ist. Also auch der Islam. Antidemokratische Radikalreden seien nur die Ausnahme. Und es seien rechtsradikalumriebige Hetzer, die was anderes behaupten... Aber es gibt eine erdrückend breit angelegte Hetze der Imame gegen Deutschland, die Ungläubigen und gegen alles Unislamische, das die Islamkritiker-Hasser nie wahrhaben wollten. Der Journalist Constatin Schreiber recherchiert dies in seinem Buch INSIDE ISLAM. Die Radikalisierung - also die Anpassung an das koranische Original - des Islam haben unsere eingeborenen Schönredner und Unterdrücker der Islamkritik mit zu verantworten!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 2.982

17.04.2017 16:33
#362 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat
Ich würde diese provokante Bande umgehend rausschmeißen. Doch, das würde ich. Postwendend sozusagen. Einreiseverbot inklusive.

Desperado,

... so etwas geht in Deutschland nur über lange demokratische Wege einer Gesetzesänderung!
Der entscheidende Fehler wurde aber bereits in den 60ern gemacht, als man das Wort "Gastarbeiter" nicht mit den nötigen Paragraphen umkleidete. -
Ein "Gast" bleibt nämlich nicht auf Dauer, sondern verläßt irgendwann seinen Gastgeber, auch wenn dieser ihm stets neue Gerichte auftischt.
Aber - die Industriebosse setzten sich hier, wie immer, durch und ihr Ruf nach billigen Arbeitskräften, welche dort hinlangen, wo kein Deutscher mehr den Rücken krumm machen wollte/will, wurde von der Regierung "erhört".
Die Folgen haben wir nun leider alle zu schlucken. Bin mal gespannt, wohin das noch alles führen wird?

Gruß von Reklov

Athon Offline




Beiträge: 1.205

17.04.2017 17:26
#363 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

@Lukrez

Zitat von Lukrez #360
Die hier lebenden Türken sollten ehrlich sein und sich entscheiden.
Erdogan-Freunde sollten in die Türkei zurückkehren.


Volle Zustimmung! Allerdings dürften sich -so meine Vermutung- auch in Deutschland geborene Türken für Erdogan entschieden haben. Und die machen's sich ziemlich einfach: Bei uns die westlichen Annehmlichkeiten abgreifen und das künftige diktatorische Umfeld den Landsleuten in der Türkei überlassen. Für mich folgt daraus die zwingende Notwendigkeit der Abschaffung einer doppelten Staatsbürgerschaft!

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

17.04.2017 20:16
#364 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Erste Maßnahme:
Keinen Doppelpass für nicht aus EU-Ländern stammende Zuwanderer.
Da wären die Türken ja alle inbegriffen.
Der Doppelpass als angebliche Integrationshilfe war schon immer eine Maßnahme GEGEN die Intergration.
Keine staatliche Unterstützung für muslimische Agitation in Schulen und Moscheen.
In Schulen hat muslimische Agitation absolut nichts verloren und daher ist muslimischer Religionsunterricht strikt abzulehnen.

Um den Bedarf an Arbeitskräften zu decken, schloss die Bundesregierung ab 1955 Anwerbeabkommen mit verschiedenen Staaten.
Das bekannteste davon ist wohl jenes mit der Türkei aus dem Jahr 1961.
Das Abkommen mit der Türkei kam allein auf Druck der USA zustande:
https://www.unzensuriert.at/content/0025...f-Druck-der-USA
Nachdem Griechenland 1960 ein entsprechendes Abkommen abgeschlossen hatte, wollte auch die Türkei in den Genuss dieser Vorteile kommen. Arbeitsminister Theodor Bland reagierte zunächst ablehnend auf das Ansinnen. Die sozialen und kulturellen Unterschiede seien zu groß, der deutsche Arbeitsmarkt noch nicht ausgeschöpft. Daraufhin machten die USA Druck, um dem wichtigen Verbündeten Türkei zu helfen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

18.04.2017 07:43
#365 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #362
Bin mal gespannt, wohin das noch alles führen wird?

Ohne die dringend erforderlichen Gegenmaßnahmen in die Katastrophe. Die offen bekundete Integrationsunwilligkeit deutscher Türken der dritten Generation liegt bei 87 Prozent und ist damit weitaus höher als zu Zeiten ihrer Großeltern. Die Integrationspolitik ist kläglich gescheitert, was in der Hauptsache tatsächlich mit dem Islam zu tun hat und nicht mit "maskulinen" Teestuben. Enttäuschung, Ernüchterung und kontinuierlich wachsende Ablehnung seitens der deutschen Bevölkerung sind die logische Folge dieser Verweigerung, türkische Mitbürger werden mehr denn je als Ausländer, Fremdkörper und unliebsame Störenfriede empfunden und stoßen auf die entsprechende Ausgrenzung. Für das Gros der Leute sind sie zu einer realen Bedrohung unserer Freiheit, Kultur und Lebensweise geworden, ihre Parallelgesellschaften sind längst zu Ghettos erstarrt, die von der absoluten Mehrheit als nicht länger hinnehmbares Ärgernis betrachtet werden.

Weshalb ich auch nicht an eine politische Lösung glaube, so vernünftig und angemessen die anberaumten Vorschläge vielmehr Forderungen sein mögen, unsere Regierung ist paralysiert und hochgradig opportunistisch weit über jedes zu verantwortende Maß hinaus. Gleichzeitig wächst der Unmut der Bevölkerung lawinenartig, und zwar jenseits der Wahlurnen. Die Indifferenz dieser Aversion bereitet mir Sorge, die letzten Skrupel infolge deutscher Vergangenheit weichen angesichts der faschistischen Entwicklung in der Türkei und der breiten Zustimmung von Deutschtürken der Bereitschaft zu offener Auflehnung, der salbungsvolle Sermon der Politiker macht die Sache nur schlimmer und steigert die unterschwellige Aggression gegen unterschiedslos alle türkischen Mitbürger inklusive Muslime bis an den Rand der Gewaltbereitschaft. Die sofortige Ausweisung sämtlicher Erdogan-Nazis wäre in der Tat die einzig wirksame Gegenmaßnahme, da es dazu aber nicht kommen wird, ist die unkontrollierbare Eskalation nur noch eine Frage der Zeit.

Unsere Volksvertreter haben sich so weit von jeder Wirklichkeit entfernt, dass es keinen anderen Weg mehr gibt als den, von ihr eingeholt und überrannt zu werden. Gefällt mir nicht, ist jedoch in Anbetracht der gegenwärtigen Sachlage unausweichlich und zwingend. Und so wird sich der Volkszorn wie üblich und nicht anders zu erwarten auch gegen unschuldige türkische Demokraten richten. War das je anders? Ich bin mir nicht sicher.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

18.04.2017 21:17
#366 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Die Türken meiner Jugendzeit haben sich meist noch voll integriert.
Durch linken Multikultiwahn sind die heutigen Türken und ihre Nachkommen in der Regel überhaupt nicht mehr integriert und identifizieren sich lieber mit dem großen Führer Erdowahn.
Sie wollen Deutschland unbedingt in eine Türkei umwandeln.
Schuld ist aber nicht die AFD (wie Claudia Fatima frech behauptet) - schuld ist unsere linksgrüne antideutsche Politik.

Kleines Beispiel für den Eroberungs- und Unterwerfungswillen der Muslime.
Und unsere Justiz macht da garantiert wieder die Beine breit:
http://www.rnz.de/nachrichten/heidelberg...rid,269303.html
Eine Frau erscheint nach der Elternzeit wieder am Arbeitsplatz - mit Kopftuch. Ihrem Arbeitgeber gefällt das nicht. Wie entscheidet die Justiz?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

19.04.2017 08:25
#367 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #366
Durch linken Multikultiwahn

Man kann ihn deshalb so nennen, weil sämtliche Symptome von Wahnhaftigkeit gegeben sind. Extrem verschobene Wahrnehmung, massive Verleugnung der Wirklichkeit bis hin zur Verdrehung ins krasse Gegenteil, hochgradig aggressive Verteidigung einer surrealen Scheinwelt gegen die Bedrohung durch glasklare Fakten, obskure und abstruse Schuldzuweisungen sowie beharrliche Verweigerung der Einsicht totalen Scheiterns auf allen Ebenen, Verharmlosung eklatanter Missstände bis hin zu deren Verherrlichung... Die Islambefürworter bewegen sich im psychotischen Grenzbereich einer kollektiven Borderlinestörung. Das ist weder spöttisch gemeint noch abwertend, sondern schlichte Tatsache.

Kurzum: Wer den Islam und seine "Kultur" verteidigt, hat nicht mehr alle Tassen im Schrank, stellt eine reale Bedrohung für unsere Demokratie dar und darf aus Gründen des Selbstschutzes sowie der Sicherheit unserer Gesellschaft und ihres öffentlichen Lebens unter gar keinen Umständen ernst genommen werden. Sein akuter Realitätsverlust ist zum Einen selbst gefährdend und bedeutet zum Andern eine Gefahr für die Allgemeinheit. Unsere Regierung ist ernsthaft geisteskrank. Wie gesagt: Simple Fakten.

Reklov Offline




Beiträge: 2.982

20.04.2017 11:57
#368 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat
Unsere Regierung ist ernsthaft geisteskrank. Wie gesagt: Simple Fakten.

Desperado,

... man kann jetzt nur hoffen, dass die "Geisteskranken" bei der bald anstehenden Wahl eine spürbar empfindliche Lektion erhalten. Bin mir da aber gar nicht mal so sicher, wie viele der eingelullten deutschen "Schäfchen" nun aufwachen und ihr demokratisches Vorrecht auch entsprechend nutzen?

Gruß von Reklov

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

20.04.2017 12:57
#369 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #368
... man kann jetzt nur hoffen, dass die "Geisteskranken" bei der bald anstehenden Wahl eine spürbar empfindliche Lektion erhalten. Bin mir da aber gar nicht mal so sicher, wie viele der eingelullten deutschen "Schäfchen" nun aufwachen und ihr demokratisches Vorrecht auch entsprechend nutzen?

Da seh ich schwarz wie die Ummantelung der Kaaba, Reklov, aber man lässt sich gerne positiv überraschen.

Realistische Grüße
Desperado

Desperado ( gelöscht )
Beiträge:

24.04.2017 08:56
#370 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Desperado im Beitrag #369
...aber man lässt sich gerne positiv überraschen.

Nur habe ich keinen Dunst, wie diese positive Überraschung denn aussehen soll. Die einzigen Parteien, die den Islam betreffend einen nüchternen und klaren Blick besitzen und die akute Bedrohung der Islamisierung Europas mit realistischen Gegenmaßnahmen zu verhindern willens und entschlossen sind, sind die der Rechtspopulisten. Und da stellt sich mir ganz einfach die Frage, ob der Zweck die Mittel heiligt. Für mich persönlich definitiv nicht.

Wer aber bleibt dann noch, was ist die Alternative? Dass die Grünen nicht mehr wählbar sind, dürfte inzwischen auch dem letzten "Realo" klar geworden sein, aber ihr Zünglein an der Waage macht das Kraut sowieso nicht fett. Bei genauer Betrachtung sind sowohl SPD als auch CDU gleichermaßen paralysiert und in ihrer "toleranten" Haltung dem Islam gegenüber nicht zu verantworten. Auch Kardinal Marx schwört die Kirchgänger auf Toleranz ein und wendet sich damit gegen alle Islamkritiker, ebenso gut könnte er seine Institution abschaffen.

Seit übern Daumen nunmehr fünfunddreißig Jahren warne ich meine Mitmenschen vor dem militanten und gewaltbereiten Potential des Islam, vor seiner gefährlich imperialistischen Ideologie, deren Verwirklichung seinen Gläubigen im Koran ausdrücklich befohlen ist, weise darauf hin, dass die islamische Religion weder kulturell noch soziologisch, weder politisch noch religiös kompatibel ist mit den freiheitlichen Demokratien Europas, sondern ihren Werten und Errungenschaften konträr entgegenstehen und ihrer hart erkämpften Freiheit hochgradig destruktiv begegnen muss... und was habe ich damit bewirkt? Ich werde in die rechtsextreme Schublade gesteckt dafür. Was soll man zu kollektiver Idiotie dieser Dimension noch sagen?

Wer also soll uns noch retten vor den totalitären Klauen des absolutistischen Islam? Die bürgerlichen Parteien auf alle Fälle mal nicht. Die diesbezügliche Gehirnwäsche ist in ihren Reihen nicht minder effektiv ausgeprägt und fortgeschritten als beim größten Teil ihrer Wähler. Sie sind allesamt ausnahmslos nicht mehr wählbar. Es sei denn, man will eine Moschee in seiner mittelalterlichen Altstadt und Scharen von Kopftuchträgerinnen nicht nur in den Fußgängerzonen.

Europa ist an den Islam verloren, die Okkupation durch den Islam nicht mehr aufzuhalten. Ich denke, man sollte sich dieser entsetzlichen Wahrheit schön langsam mal stellen, um wenigstens die persönlichen Konsequenzen daraus ziehen zu können. Ein ohnmächtig isoliertes aber um so entschiedeneres "Islam? Nein danke!" mit dem Rücken zur Wand, sonst bleibt einem nichts mehr übrig. Ich bin nur noch dankbar, dass ich die Preisgabe Europas an eine unverblümt faschistische Religion nur mehr in ihren Anfängen erleben muss. Meine Nachkommen hingegen genießen mein aufrichtiges Bedauern, sie können nichts für die himmelschreiende Dummheit und selbstzerstörerische Fahrlässigkeit der gegenwärtigen Generation(en).

Und auch ich nicht. Das hält mich über Wasser. Der Rest ist vorprogrammierte Katastrophe, der hilflos zuschauen zu müssen ich verdammt bin.

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 426

30.04.2017 14:05
#371 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #1
Wo der Islam hinkommt wird die Kultur plattgemacht und die Barbarei nimmt ihren Lauf.
Islamisten zerstören Weltkulturerbe:
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ti...e-a-841892.html




Hast du dich auch mal gefragt, was mit all der Tempeln der Heiden geschehen ist, die den Christentum und die Bibel angenommen haben. Was geschah mit all der Tempeln ihrer Götter, seien es die der Römischen wie der Jupiter, Mars oder Amors oder eben die der Griechischen wie der Zeus, Eros oder Area. Was du also als Kultur bezeichnest könnte sehr wohl als ein Teufelswerk oder eben ein Götzendienst wiedergegeben werden. Niemand kann dazu gezwungen werden erlöst zu werden doch das heißt noch lange nicht dass man sie deshalb der Schweinen oder eben der Mutanten vorwerfen solle. Es ist doch pures Heuchelei wenn man Tag und Nacht danach betet dass man nicht zur Versuchung geführt werde und dabei Unmengen von Wegen parat hält damit sie zur Versuchung geraten werden.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

30.04.2017 18:24
#372 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

In Gehirnen wie dem deinen wird der Terror ausgebrütet!
Genau so rechtfertigen Islamhörige jede Untat und jede Gewalttat gegen sogenannte "Ungläubige"!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Athon Offline




Beiträge: 1.205

30.04.2017 18:41
#373 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

@DieGeheimnisse

Zitat von Lukrez #372
In Gehirnen wie dem deinen wird der Terror ausgebrütet!


Vielleicht solltest Du Dein Gehirn auch einmal zum Denken benutzen, statt hier den islamistischen Terror zu verharmlosen. Das ist einfach nur widerlich!!

----------------------------------------------------
Nicht Gott schuf den Menschen, der Mensch schuf Gott! Und hat bis heute daran zu schaffen...

Lukrez Offline




Beiträge: 5.448

30.04.2017 19:29
#374 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

@Die Geheimnisse ist ein unterschwelliger Prediger des Terrors.
Er ist ein Wolf im selbst umgehängten Schafspelz und nutzt die vernebelnde und verharmlosende Taktik wie sie auch Salafisten anwenden:

Zitat
Was du also als Kultur bezeichnest könnte sehr wohl als ein Teufelswerk oder eben ein Götzendienst wiedergegeben werden.


Wer das nicht versteht, dem kann man wirklich nicht mehr helfen.
Teufelswerk muss nach diesen Lehren ausgerottet werden und dasselbe gilt auch für die Menschen welche nicht die Oberhoheit des Islam anerkennen.
Übrigens hatte sich @Die Geheimnisse hierzu auch schon direkt geäußert und seine scheinheilige Maske (schon mehrmals!) fallen lassen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

DieGeheimnisse Offline



Beiträge: 426

01.05.2017 01:17
#375 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #372
In Gehirnen wie dem deinen wird der Terror ausgebrütet!
Genau so rechtfertigen Islamhörige jede Untat und jede Gewalttat gegen sogenannte "Ungläubige"!



Terror ist allein der Werk, die Deiner. Wieso könnt ihr nicht aufhören und trachtet ständig nach dem was andere haben, seien es all die fremden Länder die sie beschlagnahmt und ausgebeutet haben oder eben die Einheimischen dort mit all der anderen Lebewesen, ihrer Staatsform und Naturliebe oder eben ein Einzelner, der aus tiefstem Herzen demütig und bescheiden ist und zudem noch unheimlich Langmutig. Der Terror ist mit Sicherheit nicht von nichts entstanden, die Besatzungsmächte die ihren Volk ausbeuten damit sie Waffen erfinden, weiterentwickeln und produzieren können, haben dazu ihren Anteil beigetragen. Der Islam mag die Ungläubigen, die der Gläubigen den Kampf erklärt hatten und diese aus ihrer Heimat vertrieben hatten den Krieg erklärt haben oder eben all der anderen die auf dem Fußstapfen des Teufels wandeln doch der Teufel und die Seinen gehen da ebenso wenig anders voran. Sie bekämpfen sich nicht allein in Schlachten sondern ebenso auch in ihren Häusern, bei der Arbeit und im Urlaub. So gesehen sind sie beide aufeinander angewiesen. Die Dunkelheit, das Finsternis die zur Hölle einladen gegen dem Licht dieser Welt mit all seiner Kinder. Also kann allein von einem der Weg die Wahrheit entsprechen wohin dagegen all die Wege der anderen bloß Teuflisch sind. Also marschiert schön weiter in fremde Länder und fängt an mit eurem Nachbarstaaten und seht zu was ihr davon haben werdet.

Seiten 1 | ... 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor