Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 386 Antworten
und wurde 15.302 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 16
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

19.06.2013 17:47
#76  Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Was ich damit eigentlich sagen will... Muslime sind ganz tragische Opfer dieser Verschwörung... ;-)
Mütter, Tanten und Kusinen erziehen ihre Söhne zum Selbstmordattentäter, nicht Väter.

Auch die Frauen sind dort patriarchalisch erzogen worden und sehen zu, alles schön "richtig" zu machen, um die Anerkennung zu bekommen, die jeder braucht.

Was treibt uns? Die in uns angelegten Triebe treiben uns. Die Machtverhältnisse unterdrücken uns oder machen uns zu Unterdrückern. Und die Kämpfe um die "Freiheit" gegen so weit, bis eine VOLKSherrschaft erreicht ist! Ein besseres Konzept hat die Menschheit noch nicht geboren!

Du schaust zu sehr auf die Gegenwart. Oder auf ein Zeitfenster von 100 Jahren oder so. Du siehst den Sekundenzeiger sich bewegen, und zum Minutenzeiger sagst du schon: Der bewegt sich nicht! Oder vielleicht gar rückwärts? Doch, der Minutenzeiger bewegt sich, nach vorne! Und selbst der Stundenzeiger tut das ebenso!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2013 18:53
#77 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #76

Zitat von Geodei
Was ich damit eigentlich sagen will... Muslime sind ganz tragische Opfer dieser Verschwörung... ;-)
Mütter, Tanten und Kusinen erziehen ihre Söhne zum Selbstmordattentäter, nicht Väter.


Was treibt uns? Die in uns angelegten Triebe treiben uns. Die Machtverhältnisse unterdrücken uns oder machen uns zu Unterdrückern. Und die Kämpfe um die "Freiheit" gegen so weit, bis eine VOLKSherrschaft erreicht ist! Ein besseres Konzept hat die Menschheit noch nicht geboren!

Du schaust zu sehr auf die Gegenwart. Oder auf ein Zeitfenster von 100 Jahren oder so. Du siehst den Sekundenzeiger sich bewegen, und zum Minutenzeiger sagst du schon: Der bewegt sich nicht! Oder vielleicht gar rückwärts? Doch, der Minutenzeiger bewegt sich, nach vorne! Und selbst der Stundenzeiger tut das ebenso!



Da lass ich Dir natürlich gerne Recht.

Zitat
Auch die Frauen sind dort patriarchalisch erzogen worden und sehen zu, alles schön "richtig" zu machen, um die Anerkennung zu bekommen, die jeder braucht.


Genau da sehe ich das eigentliche Problem.

Schau mal, bei uns hier in Europa waren es auch die Frauen selber, die mit der ganzen religiösen
Unterdrückerbande aus Ewiggestrigen aufgeräumt haben.

Unser modernes freies Europa verdanken wir der weiblichen Unabhängigkeits-Revolution.
Wir verdanken es den Frauen, die die Väter ihrer Kinder nach der Zeugung nicht mehr zwingend brauchen.
Und genau damit sind die Türken-Weibsen noch im tiefsten Mittelalter.

Wir haben nicht noch mal 100 Jahre Zeit!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

19.06.2013 19:13
#78  Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Und genau damit sind die Türken-Weibsen noch im tiefsten Mittelalter.

"Eins, zwei, drei, im Sauseschritt, läuft die Zeit - wir laufen mit!" (Wilhelm Busch) Internet, wie gesagt. Alles verändert sich, und jetzt nur noch ein wenig schneller. Und es sind oft die am meisten Unterdrückten, die irgendwann am heftigsten auf die Kacke hauen! Die muslimisch geprägten Ethnien haben da ein paar Damen, die ganz schön ihre Klappen aufreißen!
Und ich habe schon seit Jahren den Eindruck: Es werden die muslimischen Frauen sein, die den Islam schon seeehr bald auf die Schrotthalde der Geschichte schicken werden!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

19.06.2013 19:29
#79 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #78

Zitat von Geodei
Und genau damit sind die Türken-Weibsen noch im tiefsten Mittelalter.
"Eins, zwei, drei, im Sauseschritt, läuft die Zeit - wir laufen mit!" (Wilhelm Busch) Internet, wie gesagt. Alles verändert sich, und jetzt nur noch ein wenig schneller. Und es sind oft die am meisten Unterdrückten, die irgendwann am heftigsten auf die Kacke hauen! Die muslimisch geprägten Ethnien haben da ein paar Damen, die ganz schön ihre Klappen aufreißen!
Und ich habe schon seit Jahren den Eindruck: Es werden die muslimischen Frauen sein, die den Islam schon seeehr bald auf die Schrotthalde der Geschichte schicken werden!



Sicher wird es so kommen wie du vorhersagst. Nur, es kommt auch so, wenn es einen offenen Krieg zwischen Religion und säkularer Weltanschauung gibt.
Es kommt auch so, wenn uns ein neues asiatisches Vogelgrippevirus fast den Garaus macht.
Es kommt auch so, wenn es noch länger dauert bis wir das neue WERTEunabhängige freie Denken erlernt haben, weil wir uns dann durch das gegenseitige Verwenden als Nahrungsquelle, inzwischen schon wieder soweit dezimiert haben, dass deswegen ein neues goldenes Zeitalter anbricht.

Wenn es nur annähernd so kommt wie während des II Weltkrieges, dann gibt es nachher wieder jede Menge Wachstum und als Begleiterscheinung jenen unmoralischen Wohlstand, der uns auch von den lästigen Idealisten befreit, die die Götter fortwährend um eine bessere und gerechtere Welt anflehen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

19.06.2013 20:05
#80 Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Wenn es nur annähernd so kommt wie während des II Weltkrieges, dann gibt es nachher wieder jede Menge Wachstum und als Begleiterscheinung jenen unmoralischen Wohlstand, der uns auch von den lästigen Idealisten befreit, die die Götter fortwährend um eine bessere und gerechtere Welt anflehen.

Das alles ist aber nicht erstrebenswert! Es wird auch nicht so kommen.

Meinst du, die 50er waren in Deutschland wertefrei? Sehe ich nicht so. Die Zeit war spießig, rückständig, noch faschistisch und - muffig-religiös! Nix Unmoral! Du meinst die Konsumgier - auf Seiten der Konsumenten. Und - als Produktionsgier - auf Seiten der Kapitalisten sowieso. Die Neuware war der beherrschende Fetisch. Aber wir hatten ja auch was nachzuholen gehabt. Als eine Freiheitschance (Freiheit von Moral) kann ich den Konsumtionismus aber nicht sehen. Ist doch entsetzlich, wie die Menschheit sich mit Konsumschrott zumüllt! Die Zeit, die die Produzenten dazu brauchen, ihn herzestellen, könnte man gut für andere Projekte einsetzen!

Wir müssen uns befreien von allem, was uns unterdrückt! Dazu gehört die falsche Moral. Dazu gehört aber gewiss auch konsumtionistische Gängelei! Der Mensch hat das Erwachsenwerden in der Wirtschaft noch vor sich: die bewusste und interessierte Steuerung der Produktion durch ALLE!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Sdhta Offline




Beiträge: 143

20.06.2013 16:35
#81 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat
Meinst du, die 50er waren in Deutschland wertefrei? Sehe ich nicht so. Die Zeit war spießig, rückständig, noch faschistisch und - muffig-religiös! Nix Unmoral! Du meinst die Konsumgier - auf Seiten der Konsumenten. Und - als Produktionsgier - auf Seiten der Kapitalisten sowieso. Die Neuware war der beherrschende Fetisch. Aber wir hatten ja auch was nachzuholen gehabt. Als eine Freiheitschance (Freiheit von Moral) kann ich den Konsumtionismus aber nicht sehen. Ist doch entsetzlich, wie die Menschheit sich mit Konsumschrott zumüllt! Die Zeit, die die Produzenten dazu brauchen, ihn herzestellen, könnte man gut für andere Projekte einsetzen!

Wir müssen uns befreien von allem, was uns unterdrückt! Dazu gehört die falsche Moral. Dazu gehört aber gewiss auch konsumtionistische Gängelei! Der Mensch hat das Erwachsenwerden in der Wirtschaft noch vor sich: die bewusste und interessierte Steuerung der Produktion durch ALLE!


Word!

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

20.06.2013 20:16
#82 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #80

Zitat von Geodei
Wenn es nur annähernd so kommt wie während des II Weltkrieges, dann gibt es nachher wieder jede Menge Wachstum und als Begleiterscheinung jenen unmoralischen Wohlstand, der uns auch von den lästigen Idealisten befreit, die die Götter fortwährend um eine bessere und gerechtere Welt anflehen.
Das alles ist aber nicht erstrebenswert! Es wird auch nicht so kommen.

Meinst du, die 50er waren in Deutschland wertefrei? Sehe ich nicht so. Die Zeit war spießig, rückständig, noch faschistisch und - muffig-religiös! Nix Unmoral! Du meinst die Konsumgier - auf Seiten der Konsumenten. Und - als Produktionsgier - auf Seiten der Kapitalisten sowieso. Die Neuware war der beherrschende Fetisch. Aber wir hatten ja auch was nachzuholen gehabt. Als eine Freiheitschance (Freiheit von Moral) kann ich den Konsumtionismus aber nicht sehen. Ist doch entsetzlich, wie die Menschheit sich mit Konsumschrott zumüllt! Die Zeit, die die Produzenten dazu brauchen, ihn herzestellen, könnte man gut für andere Projekte einsetzen!

Wir müssen uns befreien von allem, was uns unterdrückt! Dazu gehört die falsche Moral. Dazu gehört aber gewiss auch konsumtionistische Gängelei! Der Mensch hat das Erwachsenwerden in der Wirtschaft noch vor sich: die bewusste und interessierte Steuerung der Produktion durch ALLE!



Vor ein paar Runden hast du mich mal gefragt, was ich Vorschlage und mir dazu ein paar ungute Möglichkeiten zur Auswahl geboten.

Ich stelle mir unter Anarchie die vollkommene Demokratie vor. Was natürlich voraussetzt, dass die Anarchisten reif sind und alle giftigen Pilze schon kennen, bevor sie die ungiftigen auch essen.

Heißt... das Ungute ist und war immer schon der Schöpfer alles Guten...

Die Illusion, dass der Kelch des nicht Erstrebenswerten an uns vorbeigehen möchte, ist bestimmt eine schöne.. aber ich bin einfach zu sehr der nüchterne Naturbursche, als dass ich mir irgendwelche Hoffnungen mache...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

21.06.2013 07:34
#83 Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Die Illusion, dass der Kelch des nicht Erstrebenswerten an uns vorbeigehen möchte, ist bestimmt eine schöne.. aber ich bin einfach zu sehr der nüchterne Naturbursche, als dass ich mir irgendwelche Hoffnungen mache...

Man darf sich aber die Hoffnung machen, dass wir die Realitäten erkennen und gegen sie steuern. Was heißt "Hoffnung"! Es geschieht! Siehe Türkei.

Und der Konsumtionismus war in den 50ern, 60ern eine vorrangige Geschichte. Mittlerweile stopft er mir die gesellschaftlichen Venen zu. Infarktgefahr. Blinde Abfütterung ist eben auf Dauer auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Die kapitaslistische Produktion ist nicht die intelligenteste Produktion! Und sie befreit uns nicht von moralischer und religiöser Unterdrückung.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2013 16:19
#84 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #83

Zitat von Geodei
Die Illusion, dass der Kelch des nicht Erstrebenswerten an uns vorbeigehen möchte, ist bestimmt eine schöne.. aber ich bin einfach zu sehr der nüchterne Naturbursche, als dass ich mir irgendwelche Hoffnungen mache...
Man darf sich aber die Hoffnung machen, dass wir die Realitäten erkennen und gegen sie steuern. Was heißt "Hoffnung"! Es geschieht! Siehe Türkei.

Und der Konsumtionismus war in den 50ern, 60ern eine vorrangige Geschichte. Mittlerweile stopft er mir die gesellschaftlichen Venen zu. Infarktgefahr. Blinde Abfütterung ist eben auf Dauer auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Die kapitaslistische Produktion ist nicht die intelligenteste Produktion! Und sie befreit uns nicht von moralischer und religiöser Unterdrückung.



Jetzt versuch ich mal, Dir die Gründe für meinen Pessimismus etwas klarer zusammen zu fassen.
Hoffe dass mein Deutsch dafür reicht.

Also:
Wie und womit denkt der Mensch?

Worte sind Geräusche unseres Kehlkopfes. Geräuschen können auch solche Lebewesen Bedeutungen zuweisen, die über keinen so funktionellen Kehlkopf verfügen, wie wir Menschen.

Geräuschen blitzschnell unterschiedlichste Bedeutungen zuordnen zu können und richtig zu verstehen, sind in einer lebendigen Natur, in der sich die Lebewesen gegenseitig als Nahrungsquelle dienen, auch eine Grundvoraussetzung für die Entwicklung einer Sprache, mit der Informationen gedanklich überhaupt erst (logisch-vergleichend) verarbeitet werden können.
Damit man Informationen gedanklich verarbeiten kann, müssen sie zuerst aufgezeichnet, bzw. abgelegt werden. Unser eigenes Gehirn ist dafür auf direktem Weg aber gar nicht so gut geeignet, da es sich Informationen ohne jedwede emotionale Bedeutung, in nur sehr komprimierter und platzsparender Weise annimmt und falls diese Informationen dann nicht ständig wiederkehren immer weiter nach hinten schiebt, von wo sie nur mehr unbewusst in die unmittelbare Erinnerung gelangen.

Die Gehirne unserer Artgenossen, sind für das Ablegen und Aufzeichnen dieser eigentlich WERTlosen Information wesentlich besser geeignet. Das heißt, dass die biologischen Informationsspeicher unserer Mitmenschen und sogar solcher Mitmenschen welche wir gar nie persönlich kennengelernt haben, den größten Teil unseres vermeintlich eigenen Bewusstseins ausmachen. So unglaublich das zuerst mal klingen mag.

Der Erlebnis- und damit auch der direkte Erfahrungshorizont eines einzelnen Menschen ist so winzig, dass wir als Einzelindividuen, ohne sprachlichen Gedanken-Austausch mit anderen Artgenossen, über gar kein "menschliches" Bewusstsein verfügen täten.

Das bedeutet, dass wir nur deswegen Menschen sind, weil wir uns wie kein anderes Lebewesen auf diesem Planeten, untereinander darüber austauschen können, wie wir mit dem kleinstmöglichen Risiko an bestmöglicheste Lebensbedingungen gelangen.

Und hier fängt das eigentlich Problem erst wirklich an, denn die besten Informationen darüber und zum niedrigsten Preis, bekommen immer die eigenen Nachkommen, die nächsten Sippen und Stammeszugehörigen, welche sich auch darum bemühen, ihre besten Informationen in der gleichen WERThierarchie zu verteilen.


So sind wir Menschen nun mal und wir sind nicht auf bewusster Ebene so, sondern... tja...

Religion, Spiritulität im Sinne von übernatürlicher Gerechtigkeit, ist eigentlich nur primitiver Betrug ... des auserwählten Genes.. und natürlich sollen dafür dann die Götter, die JA niemand widerlegen kann, bürgen.

Also?

Wir denken und glauben zu 95% noch immer wie Steinzeitmenschen. Aber Steinzeitmenschen die über über Supertechnologien verfügen. Das kann nicht gut gehen, Gysi!!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

21.06.2013 17:07
#85 Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Wir denken und glauben zu 95% noch immer wie Steinzeitmenschen. Aber Steinzeitmenschen die über über Supertechnologien verfügen. Das kann nicht gut gehen, Gysi!!

Und warum nicht? Wir sind doch lernfähig! Ich habe nicht gesagt, dass es sowieso gutgeht. Weil wir so schlau sind!

Wir haben den Kalten Krieg überwunden! Da stand der Laden auf der Kippe! Aber wir haben es geschafft!
Wir haben Europa gewuchtet. Weil wir dazulernen und keine Lust mehr haben, uns Generation auf Generation zu dezimieren. Zumal die Waffen ja wirklich das Überleben der ganzen Menschheit gefährden könnten.

Wir müssen unsere Interessen verflechten und durchsichtiger machen.
Wir müssen EINS werden. Vom Stammes-, Sippen- und Nationendenken weg!
Wir müssen uns - globalisieren! Der Kapitalismus macht uns das Richtige vor! Jetzt müssen wir aber die Politik zur Kontrolle der Kapitaldynamik hinterherschieben!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2013 18:33
#86 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #85

Zitat von Geodei
Wir denken und glauben zu 95% noch immer wie Steinzeitmenschen. Aber Steinzeitmenschen die über über Supertechnologien verfügen. Das kann nicht gut gehen, Gysi!!
Und warum nicht? Wir sind doch lernfähig! Ich habe nicht gesagt, dass es sowieso gutgeht. Weil wir so schlau sind!

Wir haben den Kalten Krieg überwunden! Da stand der Laden auf der Kippe! Aber wir haben es geschafft!
Wir haben Europa gewuchtet. Weil wir dazulernen und keine Lust mehr haben, uns Generation auf Generation zu dezimieren. Zumal die Waffen ja wirklich das Überleben der ganzen Menschheit gefährden könnten.

Wir müssen unsere Interessen verflechten und durchsichtiger machen.
Wir müssen EINS werden. Vom Stammes-, Sippen- und Nationendenken weg!
Wir müssen uns - globalisieren! Der Kapitalismus macht uns das Richtige vor! Jetzt müssen wir aber die Politik zur Kontrolle der Kapitaldynamik hinterherschieben!



Natürlich sind wir lernfähig und sogar enorm.
Nur lernen wir wie das in der Evolution immer so üblich ist, erst aus den Fehlern.

Gysi, Solange wir uns Götter erfinden und Ideale erschaffen, die unsere eigene Schuld immer auf den Ungläubigen projiziert, so lange werden wir die wirkliche "Misere" in der wir längst alle gemeinsam stecken nicht wahr-haben. Und eine Krankheit wie die Erbsünde der zwanghaften Selbstbeweihräucherung, kann man nicht durch Symptombehandlung mittels Placebo (Glaube) heilen.

Ohne Kapitaldynamik haben 80% der Menschen von z. Z. 7 Milliarden gar keine Erwerbsmöglichkeit.
Ohne dass wir nicht immer schneller neue Ressourcen erschließen, werden immer mehr Menschen auf der Strecke bleiben. Ohne Kapital geht das gar nicht. Die Menschheit wächst eh schon viel schneller, als die Natur das nötige Futter für uns alle produziert.. Und da wir es gewohnt sind "gerecht" zu teilen... was ja von den Idealisten selbst so proklamiert wird.. dass denen die gutes tun mehr zusteht.. als denen.. die nicht Gutes tun..

Und erst wenn wir alle zusammen bis über beide Ohren im Dreck stecken und am Ersticken sind, werden wir unseren STOLZ ablegen und einsehen, dass es Gut und Böse nicht wirklich gibt.

Humanismus ist deswegen schon in Ordnung, aber nur so lange, er nicht mit blindem Idealismus verwechselt wird.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

21.06.2013 19:00
#87 Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Ohne Kapitaldynamik haben 80% der Menschen von z. Z. 7 Milliarden gar keine Erwerbsmöglichkeit.

In der DDR gab es keine Arbeitslosigkeit, da hatte jeder einen Job. Dafür war die Unterbeschäftigung höher.
Nicht, dass ich jetzt für die DDR reden will...
Kapital ist wichtig, sonst gäbe es ja keine Produktion. Wo produziert wird, muss auch investiert werden. Nur - was soll produziert werden? Für wen? Wer bestimmt das? Welche INTERESSEN werden da bedient?

Die freie Konkurrenz schadet oft beiden Seiten - den Unternehmern, den Konsumenten. Ruinöse Konkurrenz.

Aber kann es sein, dass wir das Threadthema verlassen haben?

Wir können gern weiterdiskutieren - über Kapitalismus, Konsumtionismus und so fort. Aber in einem anderen Thread.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2013 20:24
#88 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #87

Zitat von Geodei
Ohne Kapitaldynamik haben 80% der Menschen von z. Z. 7 Milliarden gar keine Erwerbsmöglichkeit.
In der DDR gab es keine Arbeitslosigkeit, da hatte jeder einen Job. Dafür war die Unterbeschäftigung höher.
Nicht, dass ich jetzt für die DDR reden will...
Kapital ist wichtig, sonst gäbe es ja keine Produktion. Wo produziert wird, muss auch investiert werden. Nur - was soll produziert werden? Für wen? Wer bestimmt das? Welche INTERESSEN werden da bedient?

Die freie Konkurrenz schadet oft beiden Seiten - den Unternehmern, den Konsumenten. Ruinöse Konkurrenz.

Aber kann es sein, dass wir das Threadthema verlassen haben?

Wir können gern weiterdiskutieren - über Kapitalismus, Konsumtionismus und so fort. Aber in einem anderen Thread.









Das ganze Leben ist Konkurrenz und Konkurrenz umgeht man/n durch Innovation und Kreativität.
Innovation ist das was uns ständig weiterbringt. Kreativität ist das, was wir für uns zur Freude am Leben daraus machen.

Die Natur macht das nicht anders als wir, sie produziert im Überfluss und ständig was Neues.
Sie ist verschwenderisch Kreativ. Sie findet immer einen Markt, auch für den Ramsch, der uns oft nur lästig ist.

Es geht nicht anders Gysi! Alle Mütter füttern und pflegen die eigenen Babys wenn überhaupt, besser, als die Babys anderer Mütter. Alle Väter und Mütter stehen sich gegenseitig in Konkurrenz und Wettbewerb um Territorium zum Vorteil für die eigenen Gene und das "auserwählte" Volk, welches es sonst noch so braucht....

Wenn wir das verstanden haben, alle und jeder gleich, dann Gysi können wir aufbrechen zu neuen und fantastischen Ufern...

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

21.06.2013 20:41
#89 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Auch die Religion ist im Konkurrenzkampf und Territorium, eine effiziente strategische Waffe.
Sie macht aus potentiellen Wettbewerbern gefügige Diener. Sie macht aus eigentlich übermächtige Rivalen emotionale Narzissen. Sie untergräbt den rücksichtslosen Deppen (Psycho) an seiner schwächsten Stelle, seiner narzisstischen Eitelkeit.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

22.06.2013 06:42
#90 Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Das ganze Leben ist Konkurrenz und Konkurrenz (...)

Um Vorteile zu gewinnen. Für sich, für die Fortpflanzung. Die kann man aber nicht nur durch einsame Kämpfe gewinnen.

Wir haben eine hoch arbeitsteilige Gesellschaft. Die Arbeitsteilung bringt jedem Vorteile!

Wir sind nicht nur Individuen. Wir sind auch "zoon politikons" - Gemeinschaftswesen (Aristoteles, Karl Marx).

Ameisen z. B. zeichnet eine Schwarmintelligenz aus. Oder Piranhas. Gemeinsam sind sie stark!
Aber gemessen an den Bedingungsnotwendigkeiten für ein intelligentes Leben zeichnet sich der Mensch durch eine "Schwarmdummheit" (Michael Schmidt-Salomon) aus! Wir haben uns neue Lebensbedingungsnotwendigkeiten mit den Eingriff in die Naturkreisläufe durch intelligente Produktion geschaffen. Und diese Bedingungen müssen wir auch selber herstellen!

Um unsere "Schwarmdummheit" zu überwinden, haben wir z.B. auch die monotheistischen Religionen geschaffen. Das war nicht unbedingt ein schlauer Versuch... Wir können es besser.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2013 13:37
#91 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #90
gemessen an den Bedingungsnotwendigkeiten für ein intelligentes Leben zeichnet sich der Mensch durch eine "Schwarmdummheit" (Michael Schmidt-Salomon) aus! Wir haben uns neue Lebensbedingungsnotwendigkeiten mit den Eingriff in die Naturkreisläufe durch intelligente Produktion geschaffen. Und diese Bedingungen müssen wir auch selber herstellen!

Um unsere "Schwarmdummheit" zu überwinden, haben wir z.B. auch die monotheistischen Religionen geschaffen. Das war nicht unbedingt ein schlauer Versuch... Wir können es besser.

Ok

Ich bin nicht in allem ein bedingungsloser Rechtgeber Schmidt-Salomons. Den kannte ich übrigens bis jetzt auch noch gar nicht. Im Falle mit der Schwarmdumheit würde ich ihm beinahe sogar widersprechen. Ameisen nutzen zum Austausch von Informationen biochemische Duftstoffe und sehr wahrscheinlich auch die statische Elektrizität.
Wir Menschen nutzen zum Austausch von Informationen hauptsächlich frequenz- und amplitudenmodulierte Geräusche. Informationen die über Frequenz- und amplidudenmodulierte Geräusche weitergegeben werden, ermöglichen in der Umkehrung das Verstehen dessen, was ein Artgenosse gerade erlebt und erfährt, ohne dass wir dabei selber unmittelbar anwesend sind.

Das ist Schwarmintelligenz "non plus Ultra". Religion, irrationale Idealisierung und alles was der Egozentrik sonst noch so zur Sinngebung dient, stört den natürlichen Fluss intelligenter Information.

Und natürlich haben wir Arbeitsteilung. Aber das mit der richtigen Entlohnung haben wir dank dem gestörten Informationsfluss aus genannten Gründen immer noch nicht verstanden. Denn bis jetzt kriegen die mit der Peitsche noch immer das bessere und mehr Futter, als die, die die Schweren Steine tragen..

Natur:

Wir sind nur Teil der gesamten Natur und dass wir uns über die Natur stellen, kommt weder der Natur noch uns besonders gut, wenn man sich die Wirklichkeit etwas genauer anschaut.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

22.06.2013 14:58
#92  Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Im Falle mit der Schwarmdumheit würde ich ihm beinahe sogar widersprechen.

Warum denn das? In der sozialen Verflechtung der Menschheit haben eben diese Menschen doch ein paar Fehler gemacht, oder? De facto seit Anbeginn unserer Geschichte befinden wir uns in einem "Freiheitskrieg" (Heine). Und der hört erst auf, wenn wir alle die Demokratie und die Menschenrechte in unsere Gesellschaften involvieren!
Wir kämpfen oft mit einem Wust an schwerfälliger, unsinniger Bürokratie. Immer wieder justieren wir nach. Das sagst du doch selbst! Und MSS kommt dir da mit seiner "Schwarmdummheit" entgegen! Aber du musst gegen ihn sprechen. Warum? Er spricht für dich!

Wir sind ganz schlaue Kerlchen, wir Menschen. Sag ich doch auch. Aber im Sozialbereich stellen wir uns oft reichlich blöde an. Siehe Religion. Ja, wenn Mama, Papa, Onkel, Tante, Lehrer, Imam und Mullah (oder Pfarrer, Rabbi und Guru) sagen, das mit dem Allah (oder Gott, Jahwe, Jesus, Shiva) stimmt - dann muss das ja auch stimmen! Deswegen wird die frühestmögliche Bereitstellung ALTERNATIVER Weltbilder zur Diskussion die Welt REVOLUTIONIEREN! Zum Ende dieses Jahrhunderts werden die Weltreligionen von heute nur noch belächelte Splittergruppen sein!

Zitat
Wir sind nur Teil der gesamten Natur und dass wir uns über die Natur stellen, kommt weder der Natur noch uns besonders gut,

Tue ich das?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

22.06.2013 20:35
#93 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #92

Zitat von Geodei
Im Falle mit der Schwarmdumheit würde ich ihm beinahe sogar widersprechen.
Warum denn das? In der sozialen Verflechtung der Menschheit haben eben diese Menschen doch ein paar Fehler gemacht, oder? De facto seit Anbeginn unserer Geschichte befinden wir uns in einem "Freiheitskrieg" (Heine). Und der hört erst auf, wenn wir alle die Demokratie und die Menschenrechte in unsere Gesellschaften involvieren!
Wir kämpfen oft mit einem Wust an schwerfälliger, unsinniger Bürokratie. Immer wieder justieren wir nach. Das sagst du doch selbst! Und MSS kommt dir da mit seiner "Schwarmdummheit" entgegen! Aber du musst gegen ihn sprechen. Warum? Er spricht für dich!

Wir sind ganz schlaue Kerlchen, wir Menschen. Sag ich doch auch. Aber im Sozialbereich stellen wir uns oft reichlich blöde an. Siehe Religion. Ja, wenn Mama, Papa, Onkel, Tante, Lehrer, Imam und Mullah (oder Pfarrer, Rabbi und Guru) sagen, das mit dem Allah (oder Gott, Jahwe, Jesus, Shiva) stimmt - dann muss das ja auch stimmen! Deswegen wird die frühestmögliche Bereitstellung ALTERNATIVER Weltbilder zur Diskussion die Welt REVOLUTIONIEREN! Zum Ende dieses Jahrhunderts werden die Weltreligionen von heute nur noch belächelte Splittergruppen sein!

Zitat
Wir sind nur Teil der gesamten Natur und dass wir uns über die Natur stellen, kommt weder der Natur noch uns besonders gut,

Tue ich das?





Weis ich nicht, wie das bei Dir persönlich steht und selbst wenn du alles richtig machst bist du nur einer von über 7 Milliarden. Unsere Ozeane sind theoretisch schon leer, die Rußpartickel, die sich über unsere Thermostaten - die Polkappen legen - und so den Albedoeffekt umkehren, kann man nicht mehr einsammeln. Immer mehr Menschen brauchen immer mehr Lebensraum und in diesem beanspruchten Lebensraum gibt es noch viele komplexe Regelungsmechanismen für Klima, Sauerstoffregenration usw..., die wir bis jetzt noch immer nicht ganz verstanden haben..

Dass ich auf all das sehr pessimistisch reagiere, liegt auch daran, dass ich selber mitten in einer sich letzthin dramtisch schnell verändernden Natur lebe ..

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

23.06.2013 09:02
#94  Wo der Islam hinkommt... antworten

Ach, das meinst du. Kommt die Umweltzerstörung aus einem egozentrischen Bewusstserin, was Höheres zu sein als die Natur? Zuerst kam sie aus der puren Ahnungslosigkeit über die "Fähigkeit", unsere naturellen Grundlagen tatsächlich zerstören zu können. Heute wissen wir Bescheid und tun uns trotzdem sehr schwer, das Richtige zu tun. Und das hat viel mit unserer "Schwarmdummheit" zu tun.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

23.06.2013 16:30
#95 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #94
Ach, das meinst du. Kommt die Umweltzerstörung aus einem egozentrischen Bewusstserin, was Höheres zu sein als die Natur? Zuerst kam sie aus der puren Ahnungslosigkeit über die "Fähigkeit", unsere naturellen Grundlagen tatsächlich zerstören zu können. Heute wissen wir Bescheid und tun uns trotzdem sehr schwer, das Richtige zu tun. Und das hat viel mit unserer "Schwarmdummheit" zu tun.


Bist du Dir da sicher?

Also, ich bin da anders informiert.

Schauen wir den wenigen kleinen steinzeitlichen Naturvölkern, die es noch hie und da weit draußen in den Resten der Urwälder gibt über die Schulter. Die haben einen "Heiden-Respekt" vor dem "Leben" und den Geistern der Natur. Da wird nichts sinnlos zerstört.

Der einzelne Mensch kann der Natur auch nichts anhaben. Aber wenn wir uns in der Masse über sie hermachen, schaut es ganz anders aus. Das heißt, dass auf Grund dessen, dass wir von uns selber immer ein best-möglichstes Selbstwertgefühl haben wollen, welches wir dann durch Spiegelung mit Projektionen von Idealismen besonders gut tunen und aufmotzen können, wir uns immer im hl. Krieg mit der wahren Wirklichkeit befinden.
Natürlich werden dann Menschen, die nicht an Wunder und Übersinnliches glauben und somit den scheinheiligen "Selbstbetrug" leichter durchschauen, in Referenz und als negatives Gegengewicht der ideologisch- idealistischen Selbstbeweihräucherung immer zuerst als verantwortliche "Schuldige" angemalt.
Und auch das Gysi, ist ein psychologischer Mechanismus der identifiaktiven Egozent-trick.

Irrationale Schuldzuweisungen zum Zwecke, s-ich selber als wesentlich höherwertig zu fühlen, sind eine überaus beliebte Tunninstrategie des eigenen Selbstwergefühles.

Deswegen wird es auch in der Türkei, nach dem eventuellen Abdanken Erdogans zuerst mal, zu einer radikaleren Islamisierung kommen.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

23.06.2013 16:59
#96  Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Bist du Dir da sicher?

Ja.

Zitat
Der einzelne Mensch kann der Natur auch nichts anhaben. Aber wenn wir uns in der Masse über sie hermachen, schaut es ganz anders aus. (...)
Natürlich werden dann Menschen, die nicht an Wunder und Übersinnliches glauben und somit den scheinheiligen "Selbstbetrug" leichter durchschauen, in Referenz und als negatives Gegengewicht der ideologisch- idealistischen Selbstbeweihräucherung immer zuerst als verantwortliche "Schuldige" angemalt. (...)
Irrationale Schuldzuweisungen zum Zwecke, s-ich selber als wesentlich höherwertig zu fühlen, sind eine überaus beliebte Tunninstrategie des eigenen Selbstwergefühles.
Deswegen wird es auch in der Türkei, nach dem eventuellen Abdanken Erdogans zuerst mal, zu einer radikaleren Islamisierung kommen.

Und das hat nichts mit "Schwarmdummheit" zu tun?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2013 16:46
#97 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #96

Zitat von Geodei
Bist du Dir da sicher?
Ja.

Zitat
Der einzelne Mensch kann der Natur auch nichts anhaben. Aber wenn wir uns in der Masse über sie hermachen, schaut es ganz anders aus. (...)
Natürlich werden dann Menschen, die nicht an Wunder und Übersinnliches glauben und somit den scheinheiligen "Selbstbetrug" leichter durchschauen, in Referenz und als negatives Gegengewicht der ideologisch- idealistischen Selbstbeweihräucherung immer zuerst als verantwortliche "Schuldige" angemalt. (...)
Irrationale Schuldzuweisungen zum Zwecke, s-ich selber als wesentlich höherwertig zu fühlen, sind eine überaus beliebte Tunninstrategie des eigenen Selbstwergefühles.
Deswegen wird es auch in der Türkei, nach dem eventuellen Abdanken Erdogans zuerst mal, zu einer radikaleren Islamisierung kommen.

Und das hat nichts mit "Schwarmdummheit" zu tun?



kommt drauf an!

Der Mensch ist als Raub-Säuger kein Schwarm-Tier, sondern lebt normalerweise in kleinen Rudeln.
Er braucht als ein besonders wählerisches Raubtier auch sehr viel Territorium und bevorzugt in seinem Umfeld nur solche Artgenossen, die sich seinen Vorstellungen von Gut und Böse und also dem was "ihm" am angenehmsten ist, bedingungslos unterordnen und anpassen lassen. (Religion ist dafür ein überaus geeignetes Werkzeug)
Im Schwarm fühlt sich der Raubsäuger Mensch bis zu seiner "Meonopause" und oft auch noch danach ziemlich unwohl, da er es als Klein-Rudeltier in den Genen hat, sich durch Imponiergehabe und Rangordnungskämpfe innerhalb einer übersichtlichen Anzahl von Rivalen bis zum Alphatier hochkämpfen zu müssen. (Auch hierfür liefern Religionen nach wie vor immer noch die taktisch zuverlässigsten Spielregeln)

Religion ist also durch die Mechanismen der Evolution ein Teil des "Egoistischen Genes" und somit des auserwählten Volkes. (Mit Verweis auf das gleichnamige Buch von Richard Dawkins, den ich selber noch ebenso wenig gelesen habe, wie Ludwig Feuerbach, SchmidtSalomon und all die anderen, Missgebildeten, (Vollblutatheisten?) denen das Gottes-Gen zu fehlen scheint) :-))

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

24.06.2013 17:03
#98 Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Der Mensch ist als Raub-Säuger kein Schwarm-Tier, sondern lebt normalerweise in kleinen Rudeln.

Ja, eben! Ich schreibe den Menschen doch keine Schwarmintelligenz zu! SchwarmDUMMHEIT!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Geodei ( gelöscht )
Beiträge:

24.06.2013 18:19
#99 RE: Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #98

Zitat von Geodei
Der Mensch ist als Raub-Säuger kein Schwarm-Tier, sondern lebt normalerweise in kleinen Rudeln.
Ja, eben! Ich schreibe den Menschen doch keine Schwarmintelligenz zu! SchwarmDUMMHEIT!



Aber der Mensch hat trotzdem eine unwahrscheinlich perfekte Schwarmintelligenz und keine wirklich individuelle. Ob man dieses Fehlen der individuellen Intelligenz dann als Schwarmdummheit auslegt, ist Ansichtssache.

Du wirst jetzt sicher dagegen rebellieren. :-)) aber auch Einstein hat die allgemeine Relativitätstheorie nicht alleine aufgestellt. Weil wir dank unserer extrem komplexen Schwarmintelligenz - (wir können die Intelligenz anderer Artgenossen vernetzen und damit extrem komplizierte Aufgaben lösen, ohne selber dabei überhaupt wirklich mitdenken zu müssen) - nicht selber zuerst das Rad erfinden müssen, um Aufgaben zu lösen, für das das Rad Grundvoraussetzung ist, sind wir natürlich auch intelligent, ohne es selber wirklich zu sein.

Das ist extrem gefährlich!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

24.06.2013 18:40
#100  Wo der Islam hinkommt... antworten

Zitat von Geodei
Du wirst jetzt sicher dagegen rebellieren. :-)) aber auch Einstein hat die allgemeine Relativitätstheorie nicht alleine aufgestellt.

Natürlich. Niemand hat Schuld für irgendwas. Wir sind das Ergebnis äußerer Determinanten. Wir haben auch schon gute und produktive soziale Verflechtunjgen hergestellt. Siehe Schul- und Medizinwesen. Aber schau doch auf den Umweltschutz, die Weltwirtwschaft und die Politik! Und auf deine Sucht zu widersprechen... Wenn ich von der Schwarmintelligenz der Menschen reden würde, kämst du gewiss mit der viel perfekteren Schwarmintelligenz der Ameisen und würdest mit genüsslich die Beweise fpr unsere Extremdummheit auftischen... Du bist doch der erste, der uns unsere falsche Moral und Gesetzgebungssucht aufrechnet.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 16
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor