Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 94 Antworten
und wurde 9.310 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

21.11.2018 14:13
#51 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von steppo25 im Beitrag #50

Zitat
Dir ist als Wissenschaftler aber schon klar, dass es sich bei diesem Link um ein antisemitisches Propagandavideo einer fundamentalistischen christlichen Sekte handelt, die auch Homosexualität für "heilbar" hält?


ich möchte allerdings jetzt erst mal eine Begründung für diese Behauptung.



Da bin ich zugegeben, ein bisschen zu voreilig gewesen. Weil mich die Sache zuerst mal ziemlich verblüfft hat. Antisemitismus ist in christlich fundamentalistischen Sekten schon seit je her weit verbreitet. Ändert aber nichts an der "Tatsache" dass die "WHO" die Ritualbeschneidung nach Jüdischen Glaubensvorstellungen als zu tolerieren "proklamiert".. Wobei in dieser Proklamation auch die Medizinischen-Vorteile und die komplett fehlenden Nachteile einer solchen Beschneidung wissenschaftlich berücksichtigt worden sind.

Zudem hab ich mich inzw. etwas eingehender mit der Internet-Seite dieser Organisation beschäftigt.. das ist eine kriminelle Organisation deren meisten der Anhänger ganz bestimmt keine besonders großartigen intellektuellen Leuchten sind.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

21.11.2018 18:05
#52 RE: Beschneidung Antworten

Du möchtest also die Religions-Freiheit des sogenannten "Mohels" verteidigen, mit seinem Rotwein-gefüllten Mund an der blutenden Wunde des gerade beschnittenen männlichen Neonaten zu saugen? Diese "Metzitzah b'peh", (Babylonischer Talmud) kann das Baby überdies mit Tuberkulose, Syphilis und Herpes infizieren; Todesfälle sind verbürgt.
Wo genau ziehst Du dann die Grenze? Vielleicht erst bei der Scrotum-nahen Total-Enthäutung des Penis' bei gewissen Afrikanischen Volks-Stämmen?
Du kannst Dich allerdings glücklich schätzen - Du hast auf dieser Plattform höchstselbst einen Kultur-Relativistischen Bundesgenossen.
"Aber Gottogottogott, man KANN doch nicht..."

steppo25 Offline



Beiträge: 163

21.11.2018 18:16
#53 RE: Beschneidung Antworten

>>>das ist eine kriminelle Organisation deren meisten der Anhänger ganz bestimmt keine besonders großartigen intellektuellen Leuchten sind<<<

Du kannst das "kriminell" allerdings bis dato nicht per sekundärer Informations-Quelle, sprich bezüglichem Gesetzes-Text substanziieren, lieber Freund.
Selbst aus der von Dir effektiv proklamierten "Unterbelichtetheit" folgt nicht logisch so etwas wie "kriminelle Energie"

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

21.11.2018 22:13
#54 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von steppo25 im Beitrag #53


Du kannst das "kriminell" allerdings bis dato nicht per sekundärer Informations-Quelle, sprich bezüglichem Gesetzes-Text substanziieren, lieber Freund.


Ja natürlich kann ich das:

Nehmen wir zuerst deine falsch-Aussage, du seist Wissenschaftler und säkularer Humanist, um damit den Anschein zu erwecken, über fachliche und bildungsmäßige Qualifikationen zu verfügen, eine klare ersichtliche Volksverhetzung relativieren zu können und auch durch eigens Weiterverbreiten in aller Öffentlichkeit unterstützen zu dürfen. Nach der jeweiligen Rechtsordnung eines jeden EU-Staates stehen allein schon darauf bis zu 5 Jahre Gefängnis.

Auszug aus dem Dt. Strafgesetzbuch: https://dejure.org/gesetze/StGB/130.html

Bei den Amerikanern verhält sich die Sache mit den Gesetzen bezüglich Volksverhetzung ein bisschen anders. Dort wird man dafür sogar zum Oberstaatspräsidenten gewählt.

Bezüglich betrügerischer Spendenorganisationen: https://dejure.org/gesetze/StGB/266.html

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

21.11.2018 23:05
#55 RE: Beschneidung Antworten

Als Saekularer Humanist rufe ich nicht zur Gewalt auf. Du kannst Deine Anschuldigungen NICHT substanziieren, wie ich mir schon gedacht hatte. Nette Versuchsballons, klare Manifestrationen von Wunsch-Vorstellungen.

steppo25 Offline



Beiträge: 163

21.11.2018 23:27
#56 RE: Beschneidung Antworten

Lieber Freund, würdest Du es als antiafrikanischen Rassismus bezeichnen, wenn das Verstümmeln von Mädchen verboten wird?

Bitte denke auch noch an die Metzitzah b'peh (Blutsaugen am Penis durch den Mohel)
würdest Du es als antijüdischen Rassismus bezeichnen, wenn dieses Blutsaugen verboten wird?

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

22.11.2018 14:19
#57 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von steppo25 im Beitrag #56
Lieber Freund, würdest Du es als antiafrikanischen Rassismus bezeichnen, wenn das Verstümmeln von Mädchen verboten wird?

Bitte denke auch noch an die Metzitzah b'peh (Blutsaugen am Penis durch den Mohel)
würdest Du es als antijüdischen Rassismus bezeichnen, wenn dieses Blutsaugen verboten wird?
Über solche Rituale ultraothodoxer Juden kann man tatsächlich ernsthaft diskutieren. Aber diese Rituale sind ja nicht die Regel, sondern die große Ausnahme und nur bei noch einigen ganz wenigen ultraorthodoxen Rabbinern die Praxis. Ob man es verbieten soll oder überhaupt verbieten kann, weis ich nicht. Weil solche "Verbietungen" doch immer irgendwie umgangen.. nichts als Hass schüren und die Rituale trotzdem weiter irgendwo in einem Keller unterm Hinterhof durchgeführt werden. Und das Allerdümmste was einem mit einem solchen Verbot sonst noch passieren kann, ist, sich Nachbarn zu züchten, die sich selbst sich als Märtyrer im Namen Gottes sehen.

Dieses Absaug-Ritual stammt sicher aus Zeiten, als der Gott JHWE noch sehr klein und unbedeutetend war .... und sich mit vielen anderen Götter die Aufmerksamkeit seiner Anhänger teilen musste.

Ich bin Übrigens weder für Beschneidung noch dagegen. Als ich damals als Jugendlicher eine ziemlich schmerzhafte "Phimose" hatte und fast ein Jahr lang sowohl unter starken physischen Schmerzen, wie auch unter seelischen Nöten gelitten habe.. habe ich meiner Mutter Vorwürfe gemacht, weil diese Sache bei mir schon im Babyalter absehbar gewesen wäre. Trotz allem ist bei mir aber auch heute noch alles dran.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 14:37
#58 RE: Beschneidung Antworten

>>>Dieses Ritual stammt sicher noch aus Zeiten, als der Gott JHWE noch sehr klein und unbedeutetend war .... und sich mit vielen anderen Götter die Aufmerksamkeit seiner Anhänger teilen musste<<<

Hmm, damit hast Du aber bewiesen, dass Du meine ersten Link gar nicht studiertest.
("Cirumcision THEN, and NOW")
Denn nur bis 140 AD war die Beschneidung "biblisch" bzw der Thora / dem PentaTeuch entsprechend,
nur das, was man von einem Baby abschneiden konnte, ohne die Verbindungsmembrane zwischen Vorhaut und Eichel, die Synechia einzureissen
DANN wurde sie verschärft, um die nicht-chirurgischen Vorhaut-Restorations-Projekte der beschnittenen jungen Männer zu unterbinden.
GOOGLE auch: pondus judaeum
Die jetzige Beschneidung ist babylonisch-Talmudisch: Milah! Periah! Metzitzah bipeh!

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

22.11.2018 14:44
#59 RE: Beschneidung Antworten

tja.. An einer sachlichen Diskussion bist du nicht interessiert.


Es gibt wohl kaum Juden die wegen ihrem Beschnittensein unglücklich sind. Was soll also die ganz Polemik?

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 15:21
#60 RE: Beschneidung Antworten

>>>tja.. An einer sachlichen Diskussion bist du nicht interessiert<<<

Reine Ablenkungsmanouver...
Bzw: Ob das so ist, wie Du proklamierst, das wirst du dem Auditorium überlassen müssen.

Wie hoch die Prozentsätze an Beschnittenen sind, die damit unglücklich sind, ob nun Jüdisch oder nicht, das weissst weder Du noch ich.
Ich gehe bis dato von ca. 10% aus, und ich werde das noch substanziieren.
Aus der effektiven Angabe "aber keiner beschwert sich" folgt NICHT logisch, dass "alle glücklich und zufrieden" sind,

The Tip of the Iceberg: Men who resent being circumcised
http://www.circumstitions.com/Resent.html

UND sie wird bereits widerlegt durch den INTACTivismus, aus dem Judentum selbst. Meine bisherigen Links dazu sind ebenfalls das: Die Spitze des Eisberges, lieber verzweifelter Freund!

steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 15:57
#61 RE: Beschneidung Antworten

Jüdische Pioniere des INTACTivismus!

Ronald GOLDMAN
http://en.wikimannia.org/Ronald_Goldman


Miriam Pollack
""The wounding of circumcision irreversibly alters both mother and child: the mother is fractured at the base of her deepest womb-wisdom, which knows that she must protect her child no matter what; and the baby, shocked and traumatized, is fractured in his ability to absolutely trust the protective arms of the mother he has biologically and innately turned to as his primordial source of safety. From the beginning, masculinity is now defined as that which must be cut off from the mother and all that is female, nurturing, and essential for human survival. In this way women are made complicit in this masculine-defined model of motherhood. Nancy Jay states, "Gender is therefore unequaled as a cornerstone of domination." Circumcision is the weapon that not only destroys a boy's foreskin but also deftly excises maternal authority over the ultimate well-being of her child. For if a woman is forbidden to feel entitled to her instinctive need to protect her newborn child, what feelings of her own can she ever trust?"


Lisa Braver Moss
http://www.beyondthebris.com/2011/06/evo...-practices.html

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

22.11.2018 18:13
#62 RE: Beschneidung Antworten

Ich bin da leider nicht zu beeinflussen.

Wenn es um eine Iniziative gegen Genitalverstümmelung von Frauen und Mädchen ginge, würde ich sehr wahrscheinlich auch mitmachen, aber diese ganz offensichtliche rein antismeitische Hetzkampagne.. von der Beschneidung bei Muslimen ist bei dieser Organisation z.B. auch nirgends die Rede - werde ich nicht unterstützen. Und schon gar nicht das ganze kriminelle populistische Schneeballsystem das zudem noch dahinter steckt, um mit Gefühlen und Emotionen ganz nebenbei auch noch große Kasse mit Spendengeldern zu machen..

Nein!

Juden sind im Vergleich zu den Muslimen eine winzig kleine Minderheit. In gar manchen Gegenden der Welt, welche von mit Koranseiten gefütterten Halbaffen mit Schafskopf dominiert und regiert werden, ist die weibliche Genitalverstümmelung noch immer fester Bestandteil gesellschaftlicher Hierarchiestrukturen, in denen Kamele und Ziegen oft sogar den weit höheren Wert haben als Frauen und Mädchen.

Bei dieser weiblichen Genitalverstümmelung die noch nicht mal im Koran verlangt wird, geht es nur um die Sicherheit des "alten Hausdrachens" nicht ganz so leicht von einem jüngeren ersetzt zu werden. Komplett lustbefreite Artgenossinnen sind nicht so besonders scharf darauf, einer alten Krapfengesichtigen Gebärmaschine den Versorger weg zu schnappen. Aber darüber verliert diese Organisation INTACt-America Organisatione kein einzige Wort. Auch nicht darüber dass bei männlichen Muslimen die Beschneidung erst im Alter von 14 Jahren als Initationsritus und Mutprobe durchgeführt wird.. die im Koran bei weitem nicht so ausdrücklich verlangt wird, wie das Kopfabschneiden bei Ungläubigen unter günstigen "Windbedingungen".

Diesbezüglich würde ich mich sehr wahrscheinlich aufstacheln lassen. Was aber auch nicht heißt, dass ich deswegen gleich jeden der sich selbst als Muslime bezeichnet unter Generalverdacht stelle. Obwohl ich diesbezüglich lange mit mir kämpfen habe müssen. Solche arabischen oder halbarabischen Karpfengesichter, die bei laufender Kamera
schwören, der Islam sei eine Religion des Friedens, während im Hintergrund in allen arabischen Gegenden nur so die "Fetzen" fliegen, haben mir diesen Kampf nicht grad leicht gemacht.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 18:20
#63 RE: Beschneidung Antworten

Der INTACTivismus wendet sich gegen die nicht-selbstbestimmte Genital-Chirurgie unterschiedslos bei jeder Person, ob männlich, weiblich oder mit zwischengeschlechtlichen Genitalien geboren.
Bei den Juden werden m.W aber gar keine Mädchen beschnitten. Bei den KOPTISCHEN Juden und Christen WURDEN früher die Mädchen beschnitten!
Auch in Amerika wurde die Amputation des Clitoralen Praeputiums, wahlweise des ganzen ausserkörperlichen Teils des Clitorus praktiziert, und erst in 1996 illegalisiert.
Conclusio: Du versuchst hier wieder abzulenken.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

22.11.2018 18:39
#64 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von steppo25 im Beitrag #63
Der INTACTivismus wendet sich gegen die nicht-selbstbestimmte Genital-Chirurgie unterschiedslos bei jeder Person, ob männlich, weiblich oder mit zwischengeschlechtlichen Genitalien geboren.



Du hast bis jetzt aber nur Beispiele verlinkt, bei denen ausdrücklich und ausschließlich die jüdische Beschneidung beanstandet wird.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 18:51
#65 RE: Beschneidung Antworten

Ja, das ist dann der Rubrik geschuldet. es heisst "Beschneidung" und ist innerhalb der Rubrik "Judentum".
Wichtig ist, dass der INTACTivismus von den Juden selbst kommt (alles andere wird von Dir und deinen Freunden als Rassismus und Volks-Verhetzung abqualifiziert) - und die Juden beschneiden halt nur Säuglinge.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

22.11.2018 19:25
#66 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von steppo25 im Beitrag #65
Ja, das ist dann der Rubrik geschuldet. es heisst "Beschneidung" und ist innerhalb der Rubrik "Judentum".
Wichtig ist, dass der INTACTivismus von den Juden selbst kommt


Dafür gibts leider bis jetzt noch keinen einzigen sicheren Beleg. Diese ganzen Propagandaviedeos und sich selbst als Juden ausgebenden Figuren kann auch ganz jemand anderes gefälscht haben.

Solche Bekundungsschreiben kennt man auch aus.. und vor allem.. unseriösen Produktwerbungen die irgendwelche Wunder versprechen.
Darunter fast immer auch Statements von Doktoren und Wissenschaftler die in Wirklichkeit überhaupt keine Studientitel haben..

Mich drückt hier zuallererst, dass da mit Gefühlen und Emotionen gearbeitet wird.. dass es überhaupt keine konkreten Begründungen gibt, die über das Emotionale hinausgehen.. Dass da einfach nur Feindbilder projiziert werden.. dass da auch Intactivisten des Monats gehert werden, die am meisten Kettenbriefe verschicken usw. usf.

Zudem soll es gegen diese Organisation auch ein Gerichtsurteil geben, das auf ganz anderen Schlüssen beruht, als diese Organisation in ihren Kettenbriefen der Menschheit weis machen will..

Und wenn ich mich das hier anschaue https://www.jghh.org/de/judentum/158-war...den-ihre-kinder.. dann sind die Anhänger dieser Organisation Intact-Amerika wirklich dumme Leute.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 19:39
#67 RE: Beschneidung Antworten

Lieber Freund, Du hast mich da allerdings falsch verstanden.
INTACTIVISMUS kommt von überall, von Saekular-Humanisten, von Muslimen, von Juden.
DerJRENIGE INTACTivismus, aus Jüdischer Quelle ist m.E. am erfolgversprechendsten, was die Beschneidung bei den JUDEN angeht. Dein Versuch, alle INTACTivisten in ein fragwürdiges Licht zu setzen, ist der Demokratischen Redefreiheit geschuldet, aber hanebüchen.

Jede Beschneidung verengt übrigens mehr oder weniger den Harnröhren-Ausgang (Meatus-Stenose) was in bis zu 20% zu Nach-Operationen führt. Die Unredlichkeit Deines zitierten Artikels erkennt man an dem Verschweigen dieser und anderer Komplikationen. Du kannst Dich darauf VERLASSEN, dass die Eltern im Krankenhaus einen Wisch zu unterschreiben HABEN, über die sehr wohl vorhandenen Risiken (welche fatale Infektionen mit fleischfressenden MRSA einschließen, wenn auch selbstverständlich unausgesprochen...) wodurch sich das das Krankenhaus vorsorglich absichert.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

22.11.2018 20:02
#68 RE: Beschneidung Antworten

jaja..stepo25 Antisemitismus hat so viele Gesichter wie es Idioten auf der Welt gibt. Und von denen gibt es auch wieder solche die sich als säkulare Humanisten ausgeben und als Wissenschaftler bezeichnen usw. usf..obwohl sie diesbezüglich überhaupt nichts Sichtbares vorzuweisen haben.

Wie sollte ich dir da überhaupt noch vertrauen können?

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 20:14
#69 RE: Beschneidung Antworten

Jaja...
ganz schlimm, diese Anti-Semitischen Juden...
Übrigens kann ich ganz prima mit Deinen Unterstellungen leben.
Die leute, wo das alles hier lesen, die werden sich deren eigenen "Kopf machen" wie es so schön heisst.
Du hattest Deine Glaubwürdigkeit schon verloren, als Du versucht hast, gegen den intactivistischen Juden Herrn LB GLICK zu hetzen.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

22.11.2018 20:34
#70 RE: Beschneidung Antworten

Zitat von steppo25 im Beitrag #69
Jaja...
ganz schlimm, diese Anti-Semitischen Juden...
Übrigens kann ich ganz prima mit Deinen Unterstellungen leben.
Die leute, wo das alles hier lesen, die werden sich deren eigenen "Kopf machen" wie es so schön heisst.
Du hattest Deine Glaubwürdigkeit schon verloren, als Du versucht hast, gegen den intactivistischen Juden Herrn LB GLICK zu hetzen.



Huch.. vor all diesen Leuten soll ich mich jetzt wohl fürchten und bezüglich meiner Glaubwürdigkeit sorgen machen, obwohl es überhaupt keine irgendwelche Belege dafür gibt, dass dieser Herr Glick ein Athropologe ist, der er ausgibt zu sein.

Das einzige was mich jetzt noch tröstet ist die Tatsache, dass immerhin noch mehr als 90% der Juden auf ihren beschnittenen Zipfel stolz sind.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






steppo25 Offline



Beiträge: 163

22.11.2018 21:06
#71 RE: Beschneidung Antworten

Ich habe zwecks "Hervorrufung von Furcht" weder was gedacht noch proklamiert.

>>>dass immerhin noch mehr als 90% der Juden auf ihren beschnittenen Zipfel stolz sind<<<

Diese Proklamation ist nun völlig absurd. Weder folgt aus einer Beschneidung-, noch aus einer Nicht-Beschneidung logisch eine Fabrikation der Empfindung "Stolz" über den respektiven "Zipfel" im respektiven Gehirn.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

23.11.2018 11:31
#72 RE: Beschneidung Antworten

[quote="steppo25"|p3213137] http://www.intactamerica.org/glick

Schau dir mal ganz genau diese Internetseite an, du sVollteppo Nr. 25.. schau ganz genau hin, und lies wozu da ganz rechts oben auf dieser Seite gleich mehrmals plakativ aufgefordert wird. Achte genau darauf, mit welchen herzerweichnden Bild- Gefühls- und Emotions-Sprache diese Aufforderung unterlegt worden ist.

"Spenden sie noch heute, jetzt sofort!" heißt.. wer hier länger überlegt, der könnte den ausgelegten falschen Braten viel-leicht gar noch durchschauen.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

23.11.2018 11:59
#73 RE: Beschneidung Antworten

http://intactamerica.org/donate

Mit weniger als 75 Us-Dollar kann man beim Spenden gar nicht einsteigen... 1000 Spender pro Tag ergeben also schon 75tausend Dollar Tagesinkasso. Und wie das in Amerika so üblich ist, selbstverständlich auch komplett Steuer-frei...

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

23.11.2018 12:36
#74 RE: Beschneidung Antworten

Wer sind die Zielgruppe dieses Spendenaufrufes?

Rassisten und Angehörige fundamentalchristlicher Sekten, von denen es in Amerika mehr als Hundert Millionen gibt. Statistisch glaubt mehr als jede/r dritte Amerikaner/IN,
dass die Biblische-Schöpfungsgeschichte ein wahrer Tatsachenbericht ist und somit auch, dass die Juden schuld daran sind, dass Jesus gekreuzigt wurde.

Wieviele Juden gibt es in Amerika?

Weltweit gibt es in etwa 15 Millionen Juden. Die meisten davon leben in Israel und Amerika. Aber selbst wenn alle Juden in Amerika leben würden, wären das bezogen auf die Amerikanische Gesamtbevölkerung = 360 Millionen, weniger als 0.2% . Nun leben aber in Amerika weniger als 6 Millionen Juden und die Geburtenrate ist bei diesen Juden nicht besonders hoch. Die statistische Hälfte der Neugeborenen sind Mädchen. Die jährliche Geburtenrate bei 6 Millionen Juden, von denen wiederum nur ein Drittel ein fortpflanzugsfähiges Alter haben, liegt irgendwo zwischen 1000 und 6000 pro Jahr. Im Durchschnitt sind das 3000 Geburten pro Jahr.. davon die Hälfte sind Mädchen.

Also 1500 Babys, die in Amerika jährlich diese schreckliche Pein über sich ergehen lassen müssen. Bei einer Spendenrate von Täglich nur 35.000 Us-Dollar, spielen diese 1500 "schrecklichst Zugericheten armen Babys, den Initiatoren der Kampagne "Intact-Amerika" jährlich mindesten 12 Millionen US-Dollars in die Kasse.

Und damit können sie sich noch nicht mal einen anständigen und wenigsten einigermaßen seriösen Internet-Auftritt leisten..

Greif dir mal an den Kopf du Tepp nr 25.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Perquestavolta Offline



Beiträge: 4.379

23.11.2018 13:25
#75 RE: Beschneidung Antworten

Edit ...es wären trotzdem weniger als 2% auf die amerikanische Gesamtbevölkerung bezogen.

Wer glaubt der muss auch zweifeln können.
Wer im Glauben nicht zweifelt, ist entweder ein Kind oder ein Idiot.






Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor