Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 32 Antworten
und wurde 1.930 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

14.08.2012 12:22
#26 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #24
"Agnostiker" belügen sich doch selbst.
Es gibt praktisch keine Agnostiker!
Vor Jahren schon hatten wir das ausführlichst hier durchdiskutiert.
Entweder man glaubt an einen Gott oder nicht - im ersten Fall ist man kein Atheist und im zweiten Fall ist man zwingend Atheist!
Man kann aber zwischen starkem und schwachen Atheismus unterscheiden.
Man kann auch glauben, dass es keinen Gott gibt und ist dann eben ein "starker Atheist" oder besser Antitheist.
Alle anderen, die nicht glauben, sind Atheisten und eben keine Agnostiker.
Die Bequemlichkeitsformel der "Agnostiker", das eben überhaupt nicht zu wissen, ist nichts anderes als verlogen!
Der Agnostiker will nicht wissen ob er an einen Gott glaubt?

Das Gegenteil von Theismus ist Antitheismus und eben nicht Atheismus!
Theisten und Antitheisten sind aber unbedingt auch immer Gläubige, während Atheisten nicht glauben.
Atheismus ist also der richtige Begriff für Agnostizismus und Agnostizismus gibt es überhaupt nicht!



Naja, ich bin ja weder Theist noch Antitheist und auch kein schwacher, mittlerer oder starker
Atheist und glaubte immer, ich sei Agnostker.
Aber wenn ich das nicht sein darf, weil es keine Agnostiker gibt, dann werde ich eben Linksträger.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

14.08.2012 12:36
#27 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

Egal was man sein will, es gibt immer "EINEN", der sagt das "GIBT ES NICHT"!
Auch wenn es nicht gibt, was es nicht gibt!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Erretter Offline




Beiträge: 111

29.08.2012 12:22
#28 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

Unterschätzen Sie nicht die Gefährlichkeit des Agnostizismus!

http://www.erziehungstrends.de/Agnostizismus

-------------------------------------------------

Ein Christ baut ein Haus aus Zement und Stein, ein Atheist setzt sich vor einen Sandhaufen und wartet.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

29.08.2012 16:41
#29 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

Zitat von Erretter im Beitrag #28
Unterschätzen Sie nicht die Gefährlichkeit des Agnostizismus!

http://www.erziehungstrends.de/Agnostizismus


Agnostizismus ist einfach das ehrliche Eingeständniss, daß unserem
Wissen um Gott oder Nichtgott Grenzen gesetzt sind, warum auch immer, auch das ist nicht wissbar.
Agnostizismus ist die Erkenntniss, daß die Warscheinlichkeit für Theismus
oder Atheissmus bei 50 zu 50 liegt, und das beide Weltbilder Glaubenskonstrukte
sind. Ich weiß, das ich nicht weiß, so Sokrates, dieser alte Agnostiker, von dem die
Phytia sagte, er sei der weiseste der Athener.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

29.08.2012 18:32
#30 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

Zitat von Erretter im Beitrag #28
Unterschätzen Sie nicht die Gefährlichkeit des Agnostizismus! http://www.erziehungstrends.de/Agnostizismus


Den Artikel könnte Mitforist Manden verfasst haben. Hier wird unzulässigerweise die Verneinung Gottes mit dem Anzweifeln von Liebe verknüpft. Eine ganz niederträchtige Art der Argumentation. Ab in die Tonne damit.

Erziehungstrend wird zunehmend Ethik und die Kenntnis über gängige Religionen. Dies ermöglicht freie Entscheidung anstelle frühkindlicher Gehirnwäsche.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

29.08.2012 19:54
#31 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

So etwas im deutschprachigen Internet als "Orientierung zur Kindererziehung" zu finden ist eine Schande für unsere Gesellschaft.

Ich hatte schon seit einiger Zeit nicht mehr das zweifelhafte Vergnügen so einen Schund zu lesen.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.09.2012 11:09
#32 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

Agnostizismus steht bereits am Anfang der Geschichte der Philosophie,
als der Logos langsam das mythische Zeitalter ablöste.
So hielt der bedeutente griech.Philosoph Protagoras bei einem Besuch in Athen um 420 v.Chr.
eine waschechte agnostische Rede.

"Von den Göttern weiß ich nichts, weder daß es solche gibt, noch daß es keine gibt,
denn viele Hindernisse versperren uns die Erkenntniss, die Unklarheit der Sache
und die Kürze des menschlichen Lebens."
Da hatte er ja was angerichtet. Wäre gerade ein Thyrann an der Macht gewesen, so wäre
das kein Problem gewesen, denn diese waren in religiösen Fragen sehr tolerant,
aber in Athen war gerade mal wieder Demokratie, und das Volk war tief beleidigt und klagte
Prodagoras wegen Mißachtung der Götter an.
Protagoras verlies fluchtartig Athen, da er keinen Appetit auf Schierling verspürte.

Philosophierender Kommunist Offline




Beiträge: 539

17.09.2012 17:10
#33 RE: Theismus - Atheismus - Agnostizismus Antworten

Zitat
So hielt der bedeutente griech.Philosoph Protagoras bei einem Besuch in Athen um 420 v.Chr.
eine waschechte agnostische Rede.

"Von den Göttern weiß ich nichts, weder daß es solche gibt, noch daß es keine gibt,
denn viele Hindernisse versperren uns die Erkenntniss, die Unklarheit der Sache
und die Kürze des menschlichen Lebens."


Ein weiser Mann, der Protagoras.

Zitat
aber in Athen war gerade mal wieder Demokratie, und das Volk war tief beleidigt und klagte
Prodagoras wegen Mißachtung der Götter an.
Protagoras verlies fluchtartig Athen, da er keinen Appetit auf Schierling verspürte.


Dieses Phänomen des Fanatismus ist anscheinend kein neues.

Seiten 1 | 2
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor