Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 226 Antworten
und wurde 7.369 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 16:59
#51 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Ja aber Gysi,
dann sagen wir allen Opfern und dessen Angehörigen, die in die Hände BLUTRÜNSTIGER MÖRDER gefallen sind,
"es ist nur eine menschliche Kategorie? Bist Du gerade von deinem Geist verlassen worden?


Absurd sind bis jetzt eure Beispiele IHN als den Mörder darzustellen!
Bis jetzt hat es noch nicht funktioniert!
Und GOTT GIBT es!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

19.12.2012 18:30
#52 Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Schelem Alach
dann sagen wir allen Opfern und dessen Angehörigen, die in die Hände BLUTRÜNSTIGER MÖRDER gefallen sind, "es ist nur eine menschliche Kategorie?

Der Mörder ist schuldig an den Morden und muss wie ein Mörder bestraft werden!

Natürlich sind Mörder Menschen, und fähig zur Schuld! (Juristisch betrachtet)

ER wird in unseren vergleichenden Beispielen als Mörder dargestellt, also mit der menschlichen Schuldfähigkeit belegt, weil ihr Gläubigen in doch auf die menschliche Ebene zieht! Er sei gerecht, liebend, weise, allwissend, gnädig und so fort. Eine Autorität, der wir folgen und nach der wir handeln sollten! Unserem Ebenbild.
Wenn Gott kein Mörder ist, weil er seine Völker in Kriege schickt und selber die Sintflut über ganze Stämme spült, weil es vielleicht ein paar Diebe unter ihnen gibt oder der Knecht des Häuptlings gerade seine Frau gebumst hat - was ist er dann? Eine hochkompetente Autorität für Gerechtigkeit? (Alles unter der Prämisse: WENN es Gott gäbe...)

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 19:16
#53 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Ja, aber natürlich den GIBT es!

Ja, ER ist die Gerechtigkeit selbst!
Und wenn die Flut kam, war es GERECHT und wenn sonst einer bestraft wurde, dann WAR ES GERECHT!

Aber es ist nicht deine GERECHTIGKEIT, Du hast einen anderen Blickwinkel für das GERECHTE!
Du bist der VERDEITIGER all dieser, die ER bestraft hat.
Wir müssen uns nur fragen, ein Mörder hat zwar ein RECHT auf einen Anwalt, ist er aber deswegen kein MÖrder mehr?
Du bist immoment für mich dieser Anwalt! Nur ich verstehe nicht deinen Vorteil daraus?
Der Anwalt eines Mörders in unserem weltlichen Sinne, macht es für die KOHLE, er verdient seine Brötchen damit!
Aber warum tust DU es?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.12.2012 19:26
#54 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Schelem Alach

Der ist wirklich ein Fall für die Psychiatrie.

Zitat
Und wenn die Flut kam, war es GERECHT und wenn sonst einer bestraft wurde, dann WAR ES GERECHT!


Also auch kleine Kinder und Säuglinge mußten bestraft werden?
Es ist erstaunlich, wie eine Religion einem Menschen den Kopf vernageln kann.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

19.12.2012 19:31
#55 Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Nur ich verstehe nicht deinen Vorteil daraus?
Der Anwalt eines Mörders in unserem weltlichen Sinne, macht es für die KOHLE, er verdient seine Brötchen damit!Aber warum tust DU es?

Weil ich die Wahrhaftigkeit, die Gerechtigkeit und die Menschen liebe!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 19:58
#56 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #55

Zitat von Schelem Alach
Nur ich verstehe nicht deinen Vorteil daraus?
Der Anwalt eines Mörders in unserem weltlichen Sinne, macht es für die KOHLE, er verdient seine Brötchen damit!Aber warum tust DU es?
Weil ich die Wahrhaftigkeit, die Gerechtigkeit und die Menschen liebe!




Gibst DU dein LEBEN für dieses hin? Meine Vermutung:NEIN!

Der HERR tat es!
Darum bleibe ich beim HERRN, ER ist GERECHT, WAHRHAFTIG, LIEBE und LEBEN! AMEN!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

19.12.2012 20:03
#57 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #53
Ja, ER ist die Gerechtigkeit selbst!
Und wenn die Flut kam, war es GERECHT und wenn sonst einer bestraft wurde, dann WAR ES GERECHT!



Das behauptet jeder Gläubige von Morden im Namen seines Gottes. Islamisten, die im Grunde an den gleichen Gott wie Christen und Juden glauben, führen Selbstmordanschläge im Namen ihres Gottes aus. Also sind diese vollkommen gerechtfertigt. Wenn im Mittelalter eine rothaarige Frau von Nachbarn denunziert wurde, war deren Verbrennung als Hexe natürlich ebenfalls vollkommen gerechtfertigt.

Ich werde sofort einen Brief an KarlHeinz Deschner schreiben. Er sollte seine "Kriminalgeschichte des Christentums" in "Die Christliche Gerechtigkeit" umbenennen.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 20:09
#58 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #54
Schelem Alach

Der ist wirklich ein Fall für die Psychiatrie.
Ja aber sicher mein GUTSTER!

[quote]Und wenn die Flut kam, war es GERECHT und wenn sonst einer bestraft wurde, dann WAR ES GERECHT!


Also auch kleine Kinder und Säuglinge mußten bestraft werden?
Es ist erstaunlich, wie eine Religion einem Menschen den Kopf vernageln kann.

Nein, wenn Du es als Säuglinge schilderst, dann hört sich das natürlich BRUTAL an
und alle denken direkt, ne was für ein Wahnsinn so etwas zu tun!
Aber denk mal weiter, was wird aus den Säuglingen und Kindern?
Ich hoffe Du denkst jetz richtig "ERWACHSENE", was tun dann wieder diese, genau das was ihre VORFAHREN taten!
Wenn Du also den Kammerjäger rufst, weil DU Ratten hast, sagst DU dann zu ihm:" Lass die Kinder und Säuglinge aber am LEBEN "?
Das ist mir zu Brutal?
Nein, alles wird auf einmal VERNICHTET!
Nur weil aber die WAHRHEIT UNBEQUEM ist und sich oft BRUTAL klingt, ist es aber nicht besser eine LÜGENGESCHICHTE mit ZUCKERGUSS zu BRABBELN!
Wach auf mein LIEBER das LEBEN ist nicht das was DU siehst!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 20:10
#59 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Blacky, wach auf dies waren und sind MENSCHENWERKE!
Du erkennst den WALD vor lauter Bäume nicht!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

19.12.2012 20:16
#60 Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Gibst DU dein LEBEN für dieses hin? Meine Vermutung:NEIN!

Der HERR tat es!

Ach, nichts tat "der HERR". Einer, der eh ewig lebt, gibt sein Leben? Am Kreuz hing er ein paar Stunden (normal: ein paar Tage! Dann sind es Leiden!) Um nachher quietschfidel in den Himmel zu fahren! (So die Geschichte.)

Und seine únendliche Gnade gilt ja nur für die, die nicht zweifeln! Also für die, die den Erkenntnispfad nicht gehen und restlos einer Denk- und Lebensart unterworfen sind!
Ansonsten: "Feuerofen", "Feuersee" - alles vom Feinsten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

19.12.2012 20:24
#61 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Ja, aber er lebte das gleiche Leben, wie DU und ich mit allen fühlenden Schmerzen!
Und tat es, für uns, so die Geschichte!
Aber Du meinst, für dich mit der Info im hinterstübchen ewig zu leben, wäre es ein KINDERSPIEL dies zutun?
Mach dich nicht lächerlich Gysi, Du schaffst gerade nicht das Einfachste, nähmlich 1+1=2, bei dir ist immer 1+1=1 WARUM nur?

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

20.12.2012 08:14
#62 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #59
Blacky, wach auf dies waren und sind MENSCHENWERKE!
Du erkennst den WALD vor lauter Bäume nicht!



Die Menschen behaupten aber felsenfest, im Aufträge ihres Gottes zu handeln. Sie behaupten den Gottesauftrag genau so, wie das die Verfasser der Bibel oder des Koran taten.

Du bist das beste Beispiel dafür, dass Du diesen angeblich Gotterleuchteten jede noch so hanebüchene Story abkaufst. Was ist denn mit den Belegen für die massenhaften Menschenopfer, wegen der Gott selbst zum Massenmörder wird? Du hast es trotz mehrfacher Nachfrage nicht geschafft, Belege zu nennen. Du glaubst die Story einfach, weil Dein unergründlicher Gott nur gerechte Dinge tun darf. Alles andere habt ihr Gläubigen ihm per Definition verboten.

Wenn dann sogar in der Bibel von dem eigenen Gott Greueltaten begangen werden, rechtfertigt man dies mit erfundenen Geschichtchen, damit die Story konsistent bleibt. Lieber eine Lüge aus dem Hut zaubern, als auch nur einen Augenblick gegen das Verbot des von angeblichen Gotterleuchteten in der Bibel festgeschriebenen Zweifels verstossen.

Schelem, ich bin fest davon überzeugt, dass Du im Namen Deines Gottes die schlimmsten Dinge tun würdest. Daher muss unter allen.Umständen verhindert werden, dass solche verblendeten Fundamentalisten wie Du irgendwelche Macht bekommen.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

20.12.2012 08:50
#63 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #61
Ja, aber er lebte das gleiche Leben, wie DU und ich mit allen fühlenden Schmerzen!
Und tat es, für uns, so die Geschichte!
Aber Du meinst, für dich mit der Info im hinterstübchen ewig zu leben, wäre es ein KINDERSPIEL dies zutun?
Mach dich nicht lächerlich Gysi, Du schaffst gerade nicht das Einfachste, nähmlich 1+1=2, bei dir ist immer 1+1=1 WARUM nur?



Jesus wusste doch als angeblicher Gott ganz genau, dass ihm die Kreuzigung nicht das geringste anhaben kann. Oder war er sich etwa in seiner Allmacht und Allwissenheit nicht sicher, dass sein heiliger Geist den Tod des Körpers überleben wird? Du wirst mir sicherlich zustimmen, dass dies undenkbar ist.

So verkommt das angebliche Opfer Deines Gottes zum simplen Schmierentheater. Eine Inszenierung für die geistig Minderbemittelten, die unbedingt einen theatralischen Gottesbeweis in Form einer körperlichen Auferstehung für ihren Glauben benötigen. Dumm nur, dass der Auferstandene hier beim Verfassen des Drehbuchs geschlampt hat. Er zeigte sich nach seiner angeblichen Auferstehung nur denen, die sowieso fanatisch an ihn glaubten. Da passiert angeblich dass grossartigste der Menschengeschichte und niemand bekommt es mit. Erst zwei Generationen später wird das Theaterstück zu Papier gebracht, von dessen Wahrheit heute noch viele Fans überzeugt sind.

Je weiter die Geschichte zurück liegt, desto genauer wissen die Fans über Gedanken, Beweggründe und Gefühle ihres goldenen Kalbs bescheid. Unergründlich, aber doch bis ins kleinste Detail beschrieben. Der christliche Gott ist wahrlich ein geschichtsträchtiges Phänomen.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

20.12.2012 08:56
#64 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #62
Zitat von schelem alach im Beitrag #59
Blacky, wach auf dies waren und sind MENSCHENWERKE!
Du erkennst den WALD vor lauter Bäume nicht!



Die Menschen behaupten aber felsenfest, im Aufträge ihres Gottes zu handeln. Sie behaupten den Gottesauftrag genau so, wie das die Verfasser der Bibel oder des Koran taten.
Erkenne die Geschichte, was vor 2000 Jahen war, ist nicht heute.
Damals musste einiges geschehen für den Weg bis heute, aber Gott handelt heute nicht so, indem er einen beauftragt um ihn zu töten.


Du bist das beste Beispiel dafür, dass Du diesen angeblich Gotterleuchteten jede noch so hanebüchene Story abkaufst. Was ist denn mit den Belegen für die massenhaften Menschenopfer, wegen der Gott selbst zum Massenmörder wird? Du hast es trotz mehrfacher Nachfrage nicht geschafft, Belege zu nennen. Du glaubst die Story einfach, weil Dein unergründlicher Gott nur gerechte Dinge tun darf. Alles andere habt ihr Gläubigen ihm per Definition verboten.

Mein lieber, was habe ich nicht geschafft, Du hast immer nur VERSE hervorgebracht und sie aus dem Zusammenhang gerissen, so das GOTT
als ein Mörder da steht, ich habe dich mehrfach gebeten den ganzen Abschnitt zu lesen, um zu kapieren, wenn GOTT Völker vernichtet hat,
waren dies keine Menschen, sondern Menschenfresser!
Und Du bist auch ihr Anwalt, weil DU für sie bist, die kleine kinder geopfert haben und sie zum teil auch frassen!
Guten Appetit Blacky!
Du verdrehst selbst jetz hier die Tatsachen, weil DU nicht weiter kommst mit deinen LÜGEN, also legst DU noch ne Schippe drauf,
auf den SCHERBENHAUFEN!


Wenn dann sogar in der Bibel von dem eigenen Gott Greueltaten begangen werden, rechtfertigt man dies mit erfundenen Geschichtchen, damit die Story konsistent bleibt. Lieber eine Lüge aus dem Hut zaubern, als auch nur einen Augenblick gegen das Verbot des von angeblichen Gotterleuchteten in der Bibel festgeschriebenen Zweifels verstossen.
Lies Geschichtsbücher mein lieber, Du bist leider auf dem HOLZWEG!
Ich denke bei dir liegt das Problem wo anders, Dein eigenes Gewissen klagt dich an, und du willst alles tun das deine SCHULD nicht ans Licht kommt,
darum sprichst DU so, wie ein VERBLENDETER, in der Hoffnung es ist nicht WAHR!


Schelem, ich bin fest davon überzeugt, dass Du im Namen Deines Gottes die schlimmsten Dinge tun würdest. Daher muss unter allen.Umständen verhindert werden, dass solche verblendeten Fundamentalisten wie Du irgendwelche Macht bekommen.

Nein, ich versuche mich von allem schlimmen zu lösen, DU bist aber der ANWALT des BÖSEN und willst dich verstecken vor dem GERICHT
was dich erwartet wie jeden!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

20.12.2012 08:59
#65 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Blacky, gehe hin und übe 1+1=2!
Wenn Du das begriffen hast, dann lass uns über GOTT reden!

Es ist vergleichbar mit einem Säugling, es verträgt keine feste Nahrung!
Du verträgst und erträgst nicht die Worte GOTTES!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

20.12.2012 09:07
#66 Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Ja, aber er lebte das gleiche Leben, wie DU und ich mit allen fühlenden Schmerzen! Und tat es, für uns, so die Geschichte!

Ja, er war ein normaler Mensch, richtig. Und er tat es für die Geschichte? Er dachte erst mal an Israel und seine Religion, das Judentum! Er dachte gar nicht daran, eine neue Religion zu gründen! Und ans Kreuz hatte ihn sein Jähzorn gebracht. Der kleine Tempelrandalierer. Der Pussy Riot der Antike. Das war ein Scherz. Aber du liest die Jesus-Geschichte nicht nüchtern, Schelem Alach.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

20.12.2012 09:17
#67 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Lieber Gysi,

danke für deinen Hinweis!

Aber ich bin bestens aufgehoben beim HERRN!
ER lehrt mich die SCHRIFT zu verstehen, ER ist mein BEISTAND!
Ich lese sie mit VERSTAND und HERZ, DU nur mit VERSTAND aber dabei bleibt was auf der STRECKE für dich,
die LIEBE, ich spreche nicht von der Liebe der WELT!
Mein Eindruck ist, euer HERZ ist HART wie STEIN, darum bleibt es auch bei diesem Verständnis den ihr hier zeigt!
Schade-Marmelade!
Aber jeder muss seinen WEG hinnehemen!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Arturos Offline



Beiträge: 291

20.12.2012 10:13
#68 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #66
Der Pussy Riot der Antike.


Arturos Offline



Beiträge: 291

20.12.2012 10:21
#69 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #67

Ich lese sie mit VERSTAND und HERZ, DU nur mit VERSTAND aber dabei bleibt was auf der STRECKE für dich,
die LIEBE, ich spreche nicht von der Liebe der WELT!



Als Atheist sage ich: selbstverständlich haben Gläubige einen logischen Verstand (auch du Schelem).
Glauben setzt immer - so meine ich - nachdenken voraus. Dies wiederum führt zu einem Urteil.

Das einzige, was mich von einem Gläubigen unterscheidet: ich komme zu einem anderen Urteil.
Was uns verbindet: die Unwissenheit und unsere - vielleicht -irrige Logik.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

20.12.2012 13:42
#70 Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Ich lese sie mit VERSTAND und HERZ, DU nur mit VERSTAND aber dabei bleibt was auf der STRECKE für dich,

Also, das ist doch wohl die Höhe! Du sprichst mir die Gefühle ab? Mein Denken ist glasklar und meine Gefühle sind heiß! Wenn du das nicht siehst und fühlst, spreche ich dir jegliche Urteilsfähigkeit über Menschen, wissenschaftliche Themen, Philosophien und Religionen ab!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

20.12.2012 16:18
#71 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Ausblick auf den Himmel.

Zitat von Schelm ablach
Aber denk mal weiter, was wird aus den Säuglingen und Kindern?
Ich hoffe Du denkst jetz richtig "ERWACHSENE", was tun dann wieder diese, genau das was ihre VORFAHREN taten!
Wenn Du also den Kammerjäger rufst, weil DU Ratten hast, sagst DU dann zu ihm:" Lass die Kinder und Säuglinge aber am LEBEN "?
Das ist mir zu Brutal?
Nein, alles wird auf einmal VERNICHTET!


Mit Verlaub, der Kerl ist wirklich irrsinnig!

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

20.12.2012 16:25
#72 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Arturos im Beitrag #69


Als Atheist sage ich: selbstverständlich haben Gläubige einen logischen Verstand (auch du Schelem).
Glauben setzt immer - so meine ich - nachdenken voraus. Dies wiederum führt zu einem Urteil.

Das einzige, was mich von einem Gläubigen unterscheidet: ich komme zu einem anderen Urteil.
Was uns verbindet: die Unwissenheit und unsere - vielleicht -irrige Logik.


Das ist sehr vernünftig ausgedrückt von dir, lob an dich!
Man versucht natürlich immer alles erst logisch und rational zu sehen, aber im GLAUBEN
erkennt man das man dann an GRENZEN stösst, man wird also in seiner Denkweise eingeschrenkt.
Das heisst, man wird nicht über den Tellerrand schauen und somit viel verlieren.

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

20.12.2012 16:29
#73 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #70
Also, das ist doch wohl die Höhe! Du sprichst mir die Gefühle ab? Mein Denken ist glasklar und meine Gefühle sind heiß! Wenn du das nicht siehst und fühlst, spreche ich dir jegliche Urteilsfähigkeit über Menschen, wissenschaftliche Themen, Philosophien und Religionen ab!


Nun, den Unterschied merkst DU doch bei der Auffassung der Bibel zwischen uns,
also ist dies doch von mir nicht bei den Haaren herbeigezogen!
Was Du jetzt tust, ist eine Trotzreaktion!
Damit bestätigst DU noch meinen Gedanken über dich, sonst wäre deine Reaktion eine andere!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

20.12.2012 16:31
#74 RE: Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

[quote="Ahriman"|p3174416]Je größer der Dachschaden, umso schöner ist der Ausblick auf den Himmel.

Mit Verlaub, der Kerl ist wirklich irrsinnig!


Mit Verlaub mein GUTSTER, kein Problem:" ich habe dich auch lieb"!

Auch wenn Du noch so dich aus dem Fenster lehnst und mich IRRE sprichst!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.379

20.12.2012 17:53
#75  Besprechung theistischer Ablehnungen! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Nun, den Unterschied merkst DU doch bei der Auffassung der Bibel zwischen uns, also ist dies doch von mir nicht bei den Haaren herbeigezogen!
Was Du jetzt tust, ist eine Trotzreaktion! Damit bestätigst DU noch meinen Gedanken über dich, sonst wäre deine Reaktion eine andere!

Gar nichts bestätige ich! Deine Psycho-Analyse (nämlich das Fehlen meiner Gefühle zum Thema) ist hanebüchen, grundlos, an den Haaren herbeigezogen! Die Argumente werden dir knapp, und du greifst dann zu der Sichtweise, dass dein Besteck eh das bessere ist: du fühlst. Der Atheist ist eine grobe, unsensible Denkmaschine. Dafür denkst du nicht. Und ich mache - selbstredend, wie eigentlich alle Menschen (die meisten) - beides.

Und dein Kammerjägerbeispiel da oben zeigt, wie die Bibel das Rechtsverständnis ihrer Gläubigen verrohen kann!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | ... 10
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor