Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 8.393 mal aufgerufen
 Christliche Kultur und Politik
Atrox Offline



Beiträge: 37

15.04.2006 06:32
Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Papst sucht Schutz bei Bush
ROM – In Texas läuft ein Prozess wegen sexuellen Missbrauchs von Knaben. Und auf der Anklageliste sticht ein Name heraus: Joseph Ratzinger.

Eigentlich ist klar: Papst Benedikt XVI ist nicht nur Oberhaupt der katholischen Kirche. Er gilt auch als Staatsoberhaupt und geniesst somit diplomatische Immunität. Dennoch gelangten seine Anwälte in einer delikaten Sache an den US-Präsidenten. Sie haben George W. Bush – selber streng gläubig – um Immunität für den Pontifex gebeten.

Denn der heutige Papst wird in einem Zivilverfahren in Texas angeklagt. Im Prozess geht es um die sexuelle Misshandlung von drei Jungen durch einen Priesteranwärter.

Die Kläger werfen nun Joseph Ratzinger/Benedikt XVI. vor, als damaliger Leiter der Glaubenskongregation gemeinsam mit dem Erzbistum Galveston-Houston die Vorfälle in den 90er Jahren vertuscht zu haben.

Der Anwalt eines Opfers berief sich dabei auf einen Brief Ratzingers auf dem Jahr 2001. Darin heisse es, dass alle schweren Vergehen wie der Missbrauch von Minderjährigen von Ratzingers Kongregation behandelt werden sollten.
(Blick ch 17.8.05)

_________________________


Papst "behinderte" Sexualmißbrauchs-Untersuchung
Vertraulicher Brief enthüllt, daß Ratzinger die Bischöfe anwies,
Anschuldigungen geheimzuhalten.
Jamie Doward, Korrespondent für religiöse Angelegenheiten
Sonntag, 24. April 2005
“The Observer“

Übersetzung des englischen Originalartikels aus "The Observer"

Gestern abend sah sich Papst Benedict XVI. mit der Behauptung konfrontiert, „Gerechtigkeit behindert“ zu haben, nachdem herauskam, daß er Anweisungen gab, die sicherstellten, daß kirchliche Untersuchungen der Anschuldigungen von sexuellem Mißbrauch an Kindern im Geheimen erfolgen sollten.

Die Anordnung wurde in einem vertraulichen Brief erteilt, der dem “Observer“ in die Hände gelangte; er war im Mai 2001 an jeden katholischen Bischof gesandt worden.

Der Brief macht das Recht der Kirche geltend, ihre Untersuchungen hinter verschlossenen Türen abzuhalten und Beweise bis zu 10 Jahren, nachdem die Opfer Volljährigkeit erreichen, geheimzuhalten. Der Brief war unterzeichnet von Kardinal Joseph Ratzinger, der letzte Woche zum Nachfolger von Johannes Paul II. gewählt wurde.

Anwälte, die für die Mißbrauchsopfer tätig sind, behaupten, daß der Brief geschrieben wurde, um zu verhindern, daß die Anschuldigungen an die Öffentlichkeit gelangen oder von der Polizei untersucht werden.

Der Brief „bezüglich sehr schwerwiegender Sünden“ wurde von der Kongregation für Glaubensfragen versandt, jener Stelle im Vatikan, die einst der Inquisition vorstand und die Ratzinger überwachte.

Er macht den Bischöfen den Standpunkt der Kirche bezüglich einer Reihe von Angelegenheiten deutlich, die von der Feier der Eucharistie mit einem Nicht-Katholiken bis zum sexuellen Mißbrauch durch einen Kleriker mit einem Minderjährigen unter 18 Jahren reichen. Ratzingers Brief erklärt, daß die Kirche in den Fällen die Zuständigkeit beanspruchen darf, in denen der Mißbrauch „von einem Kleriker mit einem Minderjährigen begangen“ wurde.

Der Brief sagt aus, daß die Zuständigkeit der Kirche an dem Tag beginnt, an dem der Minderjährige das 18. Lebensjahr vollendet hat, und 10 Jahre lang andauert.

Er ordnet an, daß „Voruntersuchungen“ jedweder Mißbrauchsanschuldigungen an Ratzingers Büro geschickt werden sollen, welchem die Möglichkeit offensteht, diese an private Tribunale zurückzuverweisen, in denen die „Funktion des Richters, des Förderers der Gerechtigkeit, des notariellen und gesetzlichen Vertreters in diesen Fällen nur durch Priester in gültiger Weise ausgeübt werden kann“.

„Fälle dieser Art unterliegen der pontifikalen Geheimhaltung“, schließt der Brief Ratzingers. Der Bruch der pontifikalen Geheimhaltung zu irgend einem Zeitpunkt während des Laufs der 10-jährigen Rechtszuständigkeit, zieht Strafen nach sich, einschließlich der Androhung der Exkommunizierung.

Auf den Brief wird Bezug genommen in den Unterlagen eines Prozesses zweier angeblicher Mißbrauchsopfer gegen eine texanische Kirche und Ratzinger Anfang dieses Jahres. Durch Übersendung des Briefs erklären die für die angeblichen Opfer tätigen Anwälte, daß der Kardinal sich verschworen habe, Gerechtigkeit zu behindern.

Daniel Shea, der Anwalt der beiden angeblichen Opfer, die den Brief entdeckten, sagte: „Der Brief spricht für sich selbst. Man muß sich fragen: Warum läßt man die Uhr nicht laufen, bevor das Kind 18 wird? Das bedeutet eine Behinderung der Gerechtigkeit.“

Pater John Beal, Professor für kanonisches Recht an der katholischen Universität von Amerika, gab unter Eid eine mündliche Stellungnahme am 8. April letzten Jahres ab, in welcher er Shea gegenüber zugab, daß der Brief die Zuständigkeit der Kirche und deren Kontrolle über sexuelle Mißbrauchsverbrechen überschritt.

Der Ratzinger-Brief wurde von Erzbischof Tarcisio Bertone mit unterzeichnet, der vor zwei Jahren ein Interview gab, in welchem er andeutete, daß die Kirche sich dagegenstellt, außenstehenden Behörden die Untersuchung von Mißbrauchsklagen zu erlauben.

„Meiner Meinung nach ist die Forderung unbegründet, daß ein Bischof verpflichtet sein soll, die Polizei einzuschalten, um einen Priester zu beschuldigen, der das Vergehen der Pädophilie zugegeben hat“, sagte Bertone.

Shea kritisierte die Anordnung, daß Mißbrauchsanschuldigungen nur in geheimen Tribunalen untersucht werden sollten. „Sie verhängen Vorgehensweisen und Geheimhaltung über diese Fälle. Wenn die Behörden zur Durchführung der Gesetze von einem solchen Fall erfahren, können sie handeln. Aber sie können nicht einen Fall untersuchen, wenn sie nie davon erfahren. Wenn man es schafft, ihn 18 plus 10 Jahre geheimzuhalten, wird der Priester damit durchkommen“, fügte Shea hinzu.

Eine Pressesprecherin des Vatikans verweigerte einen Kommentar, als man ihr den Inhalt des Briefes darlegte. ‚Das ist kein öffentliches Dokument, also werden wir nicht darüber reden“, sagte sie.

QUELLE: http://www.buerger-beobachten-kirchen.de...498896bb1462601

Da können wir mal sehen was das fürn drecksschwein ist und was in den kirchen so abgeht.

freily ( Gast )
Beiträge:

15.04.2006 21:43
#2 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Naja, Glück gehabt das ich kein Admin bin, solche Schnuddelbehauptungen würde ich als Thread ganz löschen und in einer privaten Meinung um eine bessere Stellungnahme bitten.

Behauptungen aufgrund eines Schreiben kann auch pure Verleumdung sein. Auch ich mag die römische Kirche nicht, aber Behauptungen begründet auf einer Anklage, da müßte der Gysi sein Forum zumachen, gell Gysi
Ob der Papst tatsächlich pädophil ist geht aus dem Schreiben nicht hervor, nur dass er versucht die "Kirchenrechte" zu wahren. Also bitte, soll dies jetzt schon ausreichen jemanden als pädophil zu beschimpfen
________________________________________________________________________
Ein kluger Spruch ist nichts wert, wenn man ihn nicht befolgt. freily®©

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.035

15.04.2006 21:51
#3 Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

An dieser Stelle muss ich für die christlichen Kirchen mal eine Lanze brechen: Die können wenigstens einstecken! Die schicken nicht wegen jedem querliegenden Furz ihre Anhänger auf die Straße, um mit Mord und Holocaust zu drohen...

Gysi
_______________________
Die Menschheit befindet sich in der Vorgeschichte der Menschheit (Karl Marx)

Atrox Offline



Beiträge: 37

16.04.2006 02:33
#4 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Dafür ist aber ihr stärkstes Mordinstrument das Kruzifix.

Ich mein....
..Die Kirche MUSS viel einstecken da sie nicht mehr so viel macht hat wie im Mittelalter, wo der papst den Kaiser fast gleichgestellt war. Würde dieser verkommene Sauhaufen imemnroch so viel Macht und Rechte haben würden sie immernoch die Scheiterhaufen lodern lassen und genau wie damals jeden beseitigen der das Blutgetränkte Fundament der christlichen Kirche ins wanken bringt bzw. sich nicht deren verkommenen "Lehren" und deren Macht- und Geldgier unterwarf.

Ich nenne nur ein Schlagwort was auch wissenschaftlich nachgewiesen ist wie es damals ablief: INQUISITION

Die Kirchen haben schon so viel vertuscht - also kann man denen das auch zutrauen. Die Kirche ist die größte Sekte auf der Erde - ich möchte nicht wissen wieviele Verbrecher in den Reihen des Vatikans sitzen.


Soviel zum Thema das sie keine Leute losschicken um sich zu Rächen - die Geschichte sah anders aus und auch heute noch sind diese Leute nicht ganz ohne!!! Auch heute sind die nicht viel besser und der Inquisitor der Neuzeit nennt sich heute "Sektenbeauftragter".

Navigator Offline



Beiträge: 247

17.04.2006 09:38
#5 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Ich hoffe dieser Fall wird in den Medien gebracht, wen es wirklich so ist...Bitte um Aufklaerung. Ich hoffe die Puppenspieler haben jetzt nicht auch den Papst am Faden...Das were zu tragisch

the swot ( Gast )
Beiträge:

17.04.2006 10:47
#6 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Du bittest auch überall um Aufklärung wo es nichts zum aufklären gibt...
__________________________________________________
Bald mach ich Alija^^

Atrox Offline



Beiträge: 37

24.04.2006 13:50
#7 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Der Vatikan wird nix davon zugeben geschweige denn dementieren - genauso wie die am toben sind wegen das Buch "Sakrileg" und über die GALILEO Sendung über die Päpstin.

OPA Offline



Beiträge: 385

30.04.2006 18:04
#8 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Tja, wenn denen ihre Archivmaterialien veröffentlicht würden, da würde noch so manches offenbart werden.

Ronnie77 ( Gast )
Beiträge:

04.05.2006 10:41
#9 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Tja, Papst Benedikt ein pädophiler?
Eine meiner Freundinnen sagte einmal: Wenn du den in die Augen siehst, dann weißt du, dass der etwas gegen Frauen hat!

Der Fall muss aufgeklärt werden! Es ist verwunderlich, dass der Artikel in den Medien kein sehr großes Aufsehen erregte im Vergleich zu anderen Vorfällen. Vielleicht ist doch nichts dran?

Navigator Offline



Beiträge: 247

04.05.2006 13:34
#10 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Sie schweigen statt sich zu bemühen das sowas aufgedeckt wird, typisch für den vatikan...Für mich ist sie die beste Organisation seit tausenden von Jahren, welche es beherrscht Skandale zu vertuschen.

Kritischer Beobachter Offline



Beiträge: 15

12.12.2006 20:42
#11 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Sehr geehrte Damen und Herren,

Atrox, Ihnen ist hoffentlich bekannt das die Überschrift ihres Threads pure Verleumdnung und strafrechtlich verfolgbar ist. Ich finde diese Unterstellung unhaltbar und unmöglich, Millionen von Christen gegenüber.

Ihr Text verseumt es klar herauszustellen, dass damals nicht Papst Benedikt XVI sondern Joseph Kardinal Ratzinger gehandelt haben soll. Nichteinmal das ist eindeutig bewiesen, läuft also auf üble Nachrede hinaus, juristisch formuliert "Feststellungsklage".

Ebenso ist es nicht Joseph Kardinal Ratzinger dem der sexuelle Missbrauch vorgeworfen wird, er wird lediglich für angebliche und nicht bewiesene Vermutungen vertretend mitaufgeführt da er Priestern nuneinmal Vorgesetzer ist.

Ihr Text zeugt von Innerer Armut und ist an Polemik kaum zu überbieten.

Gott mit euch!

Daniel N. Dickmann

salihin Offline




Beiträge: 505

14.12.2006 22:01
#12 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Friede mit ihnen allen,

Ich als Muslim finde es geradezu lächerlich wie man daraus ableiten will, das der heilige Pontifex pädophil sein soll.
Dieser mann repräsentiert als oberhaupt Millionen von menschen auf dieser welt und daher ist es nicht tragbar das man den papst in dieser art und weise beleidigt.

Auch wenn er davon wusste das es ausfälle einzelner priester in de USA gegeben haben sollte, dann hat sich ratzinger tatsächlich schuldig gemacht.......aber ihn jetzt als pädophilen zu deklarieren ist völlig lächerlich.

Man soll die oberhäupter anderer länder ehren und ihnen wertschätzung entgegenbringen und nicht sie schamlos dinge beschuldigen die nicht haltbar sind.

Friede sei mit ihnen allen

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

18.12.2006 23:35
#13 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Zitat von salihin
Friede mit ihnen allen,
Ich als Muslim finde es geradezu lächerlich wie man daraus ableiten will, das der heilige Pontifex pädophil sein soll.
Dieser mann repräsentiert als oberhaupt Millionen von menschen auf dieser welt und daher ist es nicht tragbar das man den papst in dieser art und weise beleidigt.
Auch wenn er davon wusste das es ausfälle einzelner priester in de USA gegeben haben sollte, dann hat sich ratzinger tatsächlich schuldig gemacht.......
Hääää??? Wie bist Du denn drauf? Grade wenn sich jemand vordrängelt etwas besseres zu sein sollte er sich jeder Kritik stellen.
Es gibt genug Leute ist 100% "sauber" sind (wie ich z.B.) die nur aufgrund ihrer Bescheidenheit kein hohes politisches oder religiöses Amt annehmen möchten. Wenn ich aber den leisesten Verdacht habe das eine Führungsperson Scheiße am Hacken hat und kein Interesse es aufzuklären, darf man ruhig skeptisch sein.
(Und grade wenn es um Prister u. Pädophilie geht sollte die Kirche ein Interesse daran haben das es keine Vorurteile mehr gibt)

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

15.07.2007 19:28
#14 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

So, ich hol den Thread mal wieder wegen Aktuallität aus der Versenkung:
435 Millionen Euro für die Opfer von Geistlichen (tagesschau.de)
[...] Dem Vernehmen nach soll jeder Betroffene eine Entschädigung von rund 1,3 Millionen Dollar erhalten. Dies entspräche einer Gesamtsumme von 660 Millionen Dollar.
[...] Insgesamt hat die katholische Kirche in den USA den Missbrauchsopfern seit 1950 mehr als zwei Milliarden Dollar (1,5 Milliarden Euro) gezahlt.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

Tao-Ho Offline

Zennois


Beiträge: 5.365

16.07.2007 11:48
#15 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Das zahlt der Klerus doch aus der Portokasse...die haben jahrhundertelang gebranntschatzt und da ist sicher Geld da, um diese Strafe zahlen zu können.

Leider glaube ich nicht, dass die Opfer jemals auch nur einen Cent sehen werden. Neee, sicher bekommen die nicht mal eine Entschuldigung...gar nichts...

----------------------------------------------------------------------------------------------------
So wie die Lotosblume lieblich und unbefleckt aus dem Schlamm sich erhebt...
() Tao-Ho

Bruder Spaghettus ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2007 12:23
#16 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Wieso glaubst du das?

Xeres Offline




Beiträge: 2.587

16.07.2007 12:38
#17 RE: Papst Benedikt ist pädophil und sucht Schutz bei US-Präsident Bush antworten

Die Opfer bekommen Geld, das wirkliche Problem ist, dass die betroffenen Priester offenbar weder rausgeworfen noch gerichtlich belangt werden.

__________________________________________________
Galaxy Zoo, where you can help astronomers explore the Universe

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor