Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Mach mit!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 61 Antworten
und wurde 2.213 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3
Manden Offline



Beiträge: 1.185

09.08.2012 09:46
Kein Wunder Antworten

Kein Wunder , dass ihr die einfache Botschaft , die ich euch genannt habe , nicht verstehen w o l l t .
Sie ist nichts anderes , als , nur etwas klarer formuliert , die Botschaft Jesu , die dieser schon vor 2000 Jahren genannt hat .
Und er ist bis heute von den Menschen nicht verstanden worden !
Aber warum ?
Weil die Botschaft : Liebe deinen Schöpfer , und daraus reultierend die Natur und die Mitmenschen , so kompliziert ist ?
N E I N !!!
Weil die Menschen in ihrer egoistischen Überheblichkeit sie gar nicht verstehen w o l l e n !
Weil sie sich lieber " selbstgemachte Wahrheiten " aller Art schaffen , zwischen blindem Fundamentalismus und moderner Lächerlichkeitsmacherei des Schöpfers .
Welch traurige Welt !!!

Liebe Grüsse
Manfred

Dopamin Offline



Beiträge: 229

09.08.2012 10:15
#2 RE: Kein Wunder Antworten

Nun Manden, du hast nicht begriffen, dass hier sehr gute und intensive Diskussionen stattgefunden haben. Das haben zu Anfang ja alle auch mitgemacht. Versteh mich nicht falsch, ich freue mich dass Du hier bist und deinen Teil beiträgst. Ich höre jetzt auch auf mit meiner Manden Religion. Aber wenn Du ein bischen klarer und innovativer Argumentieren würdest und nicht immer dieselben Sàtze gebrauchen würdest, du kommst mir langsam vor wie die Platte, die kurz vor der besten Stelle einen Kratzer hat. Du kannst mir nicht weismachen, dass du in den 6 Jahren intensivem Studium, nur dass: liebe deinen Schöpfer rausgefunden hast.

Auf einen angeregten Forumstag mit reichhaltigem Gesprächsstoff.

Heureka

Philosophierender Kommunist Offline




Beiträge: 539

09.08.2012 10:27
#3 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #1
Kein Wunder , dass ihr die einfache Botschaft , die ich euch genannt habe , nicht verstehen w o l l t .
Sie ist nichts anderes , als , nur etwas klarer formuliert , die Botschaft Jesu , die dieser schon vor 2000 Jahren genannt hat .
Und er ist bis heute von den Menschen nicht verstanden worden !
Aber warum ?
Weil die Botschaft : Liebe deinen Schöpfer , und daraus reultierend die Natur und die Mitmenschen , so kompliziert ist ?
N E I N !!!
Weil die Menschen in ihrer egoistischen Überheblichkeit sie gar nicht verstehen w o l l e n !
Weil sie sich lieber " selbstgemachte Wahrheiten " aller Art schaffen , zwischen blindem Fundamentalismus und moderner Lächerlichkeitsmacherei des Schöpfers .
Welch traurige Welt !!!

Also, was mich angeht: Ich liebe mich und das Leben, auch wenn es manchml ziemlich hart sein kann. Ich liebe meine Mitmenschen, mich selbst und auch alles andere. Also was mich angeht: mission accomplished!
Aber ich finde, dass du dir das zu leicht machst. Beantwortet Liebe alle Fragen? Ich denke nicht. Das, was du sagst, hat schon die Bibel gepredigt. Willst du jetzt sagen, dass die Wahrheit schon vor 2000 Jahren gefunden wurde? Dann müsste sie doch jedem einleuchten, es sei denn, die Personen wehren sich willentlich.

Manden Offline



Beiträge: 1.185

09.08.2012 10:35
#4 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Kommunist : Richtig !

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Philosophierender Kommunist Offline




Beiträge: 539

09.08.2012 11:27
#5 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #4
Hi Kommunist : Richtig !

LG M.
Zitat von Manden im Beitrag #4
Hi Kommunist : Richtig !

LG M.

Okay, hier bin ich deiner Meinung. Liebe ist sehr wichtig und essentiell, wobei Liebe definiert werden muss. Liebe bedeutet für mich: Liebe zu sich selbst, zu anderen, Liebe zur Natur, zu den Tieren, Spaß, Lebensfreude, und, und, und ...
Aber Liebe ist eben nicht alles. Um lieben zu können, braucht es ein Objekt. Und da kommt die Kreativität oder das Schöpferischsein ins Spiel.
Liebe ist also ohne Kreativität nicht vollständig, so wie Kreativität ohne Liebe nicht vollständig ist.
Beide brauchen einander, denn das eine kann seine Aufgabe nicht ohne das andere erfüllen.
Also ist deiner Meinung nach Gott der liebende Schöpfer?
Aber woher kommt dann das Böse? Hat Gott das Böse erschaffen oder ist das Böse ein Teil Gottes? Ich meine, irgendwo muss es ja herkommen ...

Manden Offline



Beiträge: 1.185

09.08.2012 13:50
#6 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Kommunist ,
Liebe ist Spass , Lebensfreude , ... . Das ist Unsinn . Genau so das mit der Kreavität .
Wo das Böse herkommt : von den Menschen !

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

09.08.2012 14:23
#7 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #6
Hi Kommunist ,
Liebe ist Spass , Lebensfreude , ... . Das ist Unsinn . Genau so das mit der Kreavität .
Wo das Böse herkommt : von den Menschen !

LG M.


Das Gute und das Böse sind ein dualistisches Begriffspaar und bedingen sich genseitig.
Wenn Du das Böse abschaffen möchtest, schaffst Du damit auch das Gute ab.
Wenn Du bei einer Straße die rechte Seite abschaffst, schaffst Du auch die Linke ab und
damit die ganze Straße.
Dazu ein Auszug aus dem Tau Te King von Lao-Tse.

Erkennen alle in der Welt des Schönen schön-sein,
dann auch das Häßliche.
Erkennen alle des Guten gut-sein,
dann auch das Nichtgute.
DENN: Sein und Nichtsein einander gebären,
schwer und leicht einander bewähren,
lang und kurz einander erklären,
hoch und nierig einander entkehren,
Ton und Stimme einander sich fügen,
vorher und nachher einander folgen.
.............

Philosophierender Kommunist Offline




Beiträge: 539

09.08.2012 14:29
#8 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #6
Hi Kommunist ,
Liebe ist Spass , Lebensfreude , ... . Das ist Unsinn . Genau so das mit der Kreavität .
Wo das Böse herkommt : von den Menschen !

LG M.

Du legst aber auch alles so aus, wie es dir gerade in den Kram passt, oder?
Und wir Menschen sind nicht immer böse. Ich bemühe mich, immer gut zu sein. Wobei hier wieder die Frage ist: Was ist denn gut? Die Religionen dieser Welt und Nichtreligiöse legen diese Sache vollkommen unterschiedlich aus. Wer ist die objektive Instanz, die uns vorgibt, was gut ist? (Ein Moslem z.B. wird dir zum Beispiel sagen, dass es Pflicht, 5 Mal am Tag zu beten und es eine Sünde ist, diese Pflicht zu unterlassen. Würdest du dem zustimmen?) Aber klar, es gelingt mir nicht immer. Und dass du hier anfängst, die Menschheit als Ganzes schlechtzumachen, kann ich so nicht stehen lassen und da bin ich entschieden dagegen. Ich werde dir auch keinen Respekt mehr entgegenbringen, weil du diese schamlos ausnutzt.
Ich meine, wir Menschen kommen auf die Welt in vollkommener Unkenntnis, ohne gefragt worden zu sein, und schlagen uns durchs Leben und das gelingt meines Erachtens den meisten ziemlich gut. Viele schaffen es hier auf Erden, sich hier ein Leben aufzubauen, eine Famile zu gründen und diese zu versorgen und sich vielleicht ein Haus zu bauen, um sich und seiner Familie ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Und da behauptest du noch, wir würden nicht lieben.
Wenn du bisschen deinen geistigen Horizont für die Meinungen anderer öffnen würdest, wärst du nicht so verdammt engstirnig und würdest nicht so verbohrt auf deiner Meinung beharren.
Du hast meiner Meinung nach Angst vor geistiger Weite oder Flexibilität. Falls meine Einschätzung stimmen sollte, dann bist du in diesem Forum vollkommen verkehrt. Seit du in diesem Forum bist, weist du die Diskussionspartner zurecht und sagst, was sie zu glauben haben und tust ihre Gedankengänge und Ideen als Quatsch ab. Ich glaube, dass du psychisch nicht ganz gesund bist, so meine Einschätzung, und das meine ich vollkommen ernst und nicht als Beleidigung.
Mit nicht freundlichen Grüßen

Mithras Offline



Beiträge: 283

09.08.2012 15:23
#9 RE: Kein Wunder Antworten

Mandem, welche Liebe zu den Menschen und zu Gott meinst du denn, Eros, Philía oder Agápe ???

--------------------------------------------------

Mithras Offline



Beiträge: 283

09.08.2012 15:30
#10 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat von Philosophierender Kommunist im Beitrag #8
Zitat von Manden im Beitrag #6
Hi Kommunist ,
Liebe ist Spass , Lebensfreude , ... . Das ist Unsinn . Genau so das mit der Kreavität .
Wo das Böse herkommt : von den Menschen !

LG M.

Du legst aber auch alles so aus, wie es dir gerade in den Kram passt, oder?
Und wir Menschen sind nicht immer böse. Ich bemühe mich, immer gut zu sein. Wobei hier wieder die Frage ist: Was ist denn gut? Die Religionen dieser Welt und Nichtreligiöse legen diese Sache vollkommen unterschiedlich aus. Wer ist die objektive Instanz, die uns vorgibt, was gut ist? (Ein Moslem z.B. wird dir zum Beispiel sagen, dass es Pflicht, 5 Mal am Tag zu beten und es eine Sünde ist, diese Pflicht zu unterlassen. Würdest du dem zustimmen?) Aber klar, es gelingt mir nicht immer. Und dass du hier anfängst, die Menschheit als Ganzes schlechtzumachen, kann ich so nicht stehen lassen und da bin ich entschieden dagegen. Ich werde dir auch keinen Respekt mehr entgegenbringen, weil du diese schamlos ausnutzt.
Ich meine, wir Menschen kommen auf die Welt in vollkommener Unkenntnis, ohne gefragt worden zu sein, und schlagen uns durchs Leben und das gelingt meines Erachtens den meisten ziemlich gut. Viele schaffen es hier auf Erden, sich hier ein Leben aufzubauen, eine Famile zu gründen und diese zu versorgen und sich vielleicht ein Haus zu bauen, um sich und seiner Familie ein angenehmes Leben zu ermöglichen. Und da behauptest du noch, wir würden nicht lieben.
Wenn du bisschen deinen geistigen Horizont für die Meinungen anderer öffnen würdest, wärst du nicht so verdammt engstirnig und würdest nicht so verbohrt auf deiner Meinung beharren.Du hast meiner Meinung nach Angst vor geistiger Weite oder Flexibilität. Falls meine Einschätzung stimmen sollte, dann bist du in diesem Forum vollkommen verkehrt. Seit du in diesem Forum bist, weist du die Diskussionspartner zurecht und sagst, was sie zu glauben haben und tust ihre Gedankengänge und Ideen als Quatsch ab. Ich glaube, dass du psychisch nicht ganz gesund bist, so meine Einschätzung, und das meine ich vollkommen ernst und nicht als Beleidigung.
Mit nicht freundlichen Grüßen



Philosophy, ich zumindest hab mir alles durchgelesen, und schließe mich dir gern an. Bei Manden weiß ich nicht, ob er sich auch die Mühe macht und etwas Vernünftiges aus deinem Text herausliest.
Ich durfte mir von ihm anhören, ich würde nur leere Romane schreiben, seit dem halte ich mich kurz.

--------------------------------------------------

Manden Offline



Beiträge: 1.185

09.08.2012 17:00
#11 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Kommunist ,

die oberste Instanz ist Gott .
Auf unqualizierte Äusserungen antworte ich nicht . Das gilt für alle ! Erst denken , dann äussern !

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

09.08.2012 17:06
#12 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Mithras , das weiss jeder .

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

09.08.2012 17:09
#13 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Mithras , da tust Du gut daran .

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Philosophierender Kommunist Offline




Beiträge: 539

09.08.2012 19:09
#14 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #11
Hi Kommunist ,

die oberste Instanz ist Gott .
Auf unqualizierte Äusserungen antworte ich nicht . Das gilt für alle ! Erst denken , dann äussern !

LG M.

Und du willst herausgefunden haben, wer, was und wie Gott ist? Findest du das nicht ziemlich anmaßend zu meinen, du wüsstest, wie Gott ist? Genau wegen solchen Leuten wie dir, gab es die Inquisition, Glaubenskämpfe und Kreuzzüge. Wegen dieser Intoleranz und diesem Absolutheitsanspruch, die Weisheit mit dem Löffel gefressen zu haben.
Ich komme nicht umhin, jetzt etwas von Gandhi zu zitieren, da das hier super passt: "Die Geschichte lehrt die Menschen, dass die Geschichte die Menschen nichts lehrt." Und genau das ist der Fall. Nie wollen die Menschen dazu lernen. Du und all die anderen Prediger, die genau so wie die ganzen Prediger in der Geschichte die anderen belehrt haben, haben sich angemaßt, zu wissen, wer Gott ist, wie Gott ist, was Gott möchte und welche Rasse minderwertiger ist als die andere. Genau aus dem Grund habe ich einen Hang zum Antiautoritärsein und zum eigenständigen Denken.
Wenn du jetzt noch vernünftig diskutieren möchtest bzw. überhaupt anfangen möchtest, hier richtig zu diskutieren, anstatt fertigzumachen und zu Recht zu weisen, dann bin ich für eine Diskussion offen. Falls nicht, dann werde ich dich und deine ganzen Beiträge ab sofort ignorieren.

Manden Offline



Beiträge: 1.185

09.08.2012 19:49
#15 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Kommunist ,

wenn Du ausser leeren Phrasen was zu sagen hast , kann man diskutieren .
Aber dazu bedarf es einer Grundlage , und die muss man sich erst erarbeiten .

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

09.08.2012 19:55
#16 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat

wenn Du ausser leeren Phrasen was zu sagen hast , kann man diskutieren .
Aber dazu bedarf es einer Grundlage , und die muss man sich erst erarbeiten .



Ja und deine Grundlagen, welche du dir in 6 Jahen erarbeitet hast scheinen wohl mindestens die hälfte deines Lebens
in Anspruch genommen zu haben. Du machst dich hier von Tag zu Tag mehr zu Gespött und merkst es nicht mal.

Du gehst nicht auf Argumente ein und sagst immer wieder nur, das wir dein Studium teielen sollen,
um dein Wissen zu erlangen, sagst aber nichtmal, worin dieses Studium und Wissen besteht.
Das ist einfach nichts nachvollziehbar.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

StillillBill Offline




Beiträge: 220

09.08.2012 20:46
#17 RE: Kein Wunder Antworten

Watt´n hier los?

Manden schrieb:

Zitat
wenn Du ausser leeren Phrasen was zu sagen hast , kann man diskutieren .



Sorry, mein Freund aber wenn hier einer mit leeren Phrasen um sich wirft, dann bist du das.
Wenn ich schon lese, dass du vorgibst zu wissen was "Gott" will, dann stellen sich bei mir die Nackenhaare auf.
Egotrip!
Es fühlt sich gut an für "Gott" zu sprechen und sich aufgrund seines "Wissens" von der Masse abzuheben, oder?

Du sprichst von unserem Schöpfer, der jeden einzelnen von uns (und das ganze Universum) höchstpersönlich erschaffen hat. Wenn dem so ist, dann hat der Schöpfer auch missgebildete Kinder erschaffen (z.B. die verstrahlten Kinder im Irak ----> http://www.youtube.com/watch?v=ERmabAyg4X0 ) oder auch Todgeburten. War das auch Gott?


Du argumentierst, Gott offenbare sich z.B. durch die Schönheit/Perfektion der Natur.
Aber was ist mit den nicht so schönen/perfekten Seiten der Natur?

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Manden Offline



Beiträge: 1.185

10.08.2012 07:45
#18 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Alinardus ,
ich habe die Grundlagen in meinem g a n z e n Leben gelegt . In meinen 6 Jahren Intensivstudium ist mir nur der Durchbruch gelungen . Ich habe über Jahre mit Kirchen und biblischen Gemeinschaften , wie Zeugen Jehovas , Mormonen , Adventisten ... diskutiert . Und ich habe auch ehemalige Theologieprofessoren und Bibelforscher gefunden , die meine Ansicht im Grossen und
Ganzen teilen .
Und Du oder Ihr wollen mit nicht fundierten " Argumenten " rummotzen . Das ist viel zu billig . Das bringt nichts ! Um qualifiziert diskutieren zu können , braucht man Wissen !!!
Mein Studium ( x-mal gesagt ) : Aller Religionen : hautsächlich Bibel ( 2x komplett gelesen , jetzt zum 3. Mal ) , 2x Koran und vieles über Hinduismus , Buddhismus und andere Religionen .
Sowie die Auswirkungen auf unsere Welt und der aktuelle Zustand dieser mit Ursachen .
Du / Ihr müsst euch eben auch um die Grundlage eurer Argumente und Aussagen kümmern ( das heisst lernen ) !

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

10.08.2012 10:09
#19 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat
Hi Alinardus ,
ich habe die Grundlagen in meinem g a n z e n Leben gelegt . In meinen 6 Jahren Intensivstudium ist mir nur der Durchbruch gelungen . Ich habe über Jahre mit Kirchen und biblischen Gemeinschaften , wie Zeugen Jehovas , Mormonen , Adventisten ... diskutiert . Und ich habe auch ehemalige Theologieprofessoren und Bibelforscher gefunden , die meine Ansicht im Grossen und
Ganzen teilen .
Und Du oder Ihr wollen mit nicht fundierten " Argumenten " rummotzen . Das ist viel zu billig . Das bringt nichts ! Um qualifiziert diskutieren zu können , braucht man Wissen !!!
Mein Studium ( x-mal gesagt ) : Aller Religionen : hautsächlich Bibel ( 2x komplett gelesen , jetzt zum 3. Mal ) , 2x Koran und vieles über Hinduismus , Buddhismus und andere Religionen .
Sowie die Auswirkungen auf unsere Welt und der aktuelle Zustand dieser mit Ursachen .
Du / Ihr müsst euch eben auch um die Grundlage eurer Argumente und Aussagen kümmern ( das heisst lernen ) !



@ Manden#
Ich will ja garnicht sagen, das du dir dieses Wissen nicht angeeognet hast.
Das was du hier nennst sind aber nicht perse Refernzen, welche dich zu einer Erkenntnis
ermächtigen, wie du sie hier darstellst.

Zudem ist Wissen nicht gleich Weisheit oder Erkenntnis.
Erkenntnis ist immer subjektiv, auch deine und die jedes Theologieproffessors
und wenn er 70 Jahre studiert hat.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Manden Offline



Beiträge: 1.185

10.08.2012 10:19
#20 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Alinardus ,

Erkenntnis ist zunächst subjektiv , richtig !

Aber dann kann man eine Erkenntnis ja immer wieder überprüfen , und dann schliesslich feststellen , dass es sich um eine universelle oder absolute Wahrheit handelt .

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Dopamin Offline



Beiträge: 229

10.08.2012 10:42
#21 RE: Kein Wunder Antworten

Soweit ich mich an die Bibelstunden in der 4. Klasse errinnere war nicht mal Jesus in der Lage Pilatus die Wahrheit zu erklären und du Kommst hier angetanzt und sprichst von Wahrheit? Sehr bescheiden.

Heureka

Mithras Offline



Beiträge: 283

10.08.2012 10:50
#22 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #18
Hi Alinardus ,
ich habe die Grundlagen in meinem g a n z e n Leben gelegt . In meinen 6 Jahren Intensivstudium ist mir nur der Durchbruch gelungen . Ich habe über Jahre mit Kirchen und biblischen Gemeinschaften , wie Zeugen Jehovas , Mormonen , Adventisten ... diskutiert . Und ich habe auch ehemalige Theologieprofessoren und Bibelforscher gefunden , die meine Ansicht im Grossen und
Ganzen teilen .
Und Du oder Ihr wollen mit nicht fundierten " Argumenten " rummotzen . Das ist viel zu billig . Das bringt nichts ! Um qualifiziert diskutieren zu können , braucht man Wissen !!!
Mein Studium ( x-mal gesagt ) : Aller Religionen : hautsächlich Bibel ( 2x komplett gelesen , jetzt zum 3. Mal ) , 2x Koran und vieles über Hinduismus , Buddhismus und andere Religionen .
Sowie die Auswirkungen auf unsere Welt und der aktuelle Zustand dieser mit Ursachen .
Du / Ihr müsst euch eben auch um die Grundlage eurer Argumente und Aussagen kümmern ( das heisst lernen ) !

LG M.



Ich befasse mich mit all diesen Dingen auch (seit 2005), wie ich dazu kam ist eine lange Story. Gut, statt Buddhismus, Hinduismus hege ich eine Leidenschaft für die germanischen Göttermyten ( auch die griechisch-römischen ). So lange ich nie gefragt hatte, gabs keine glaubenstechnischen Schwierigkeiten, erst als ich anfing zu hinterfragen.
Bei mir wars also andersrum, als bei dir. Erst der Glaube, dann das Erwachen. Ich hab nicht gefunden, was du gesucht und gefunden hast, durch mein Studium ( kenne auch die Abventisten, die Pfingstler, die Zeugen, Bibelforscher....mein Haus, mein, Boot, mein Pferd.....), ich hab es "verloren" sozusagen. Tatsächlich hab ich aber etwas anderes entdeckt.

Sich damit zu befassen ist also keine Garantie etwas Ähnliches oder dasselbe zu finden, wie du es gefunden hast.

--------------------------------------------------

Dopamin Offline



Beiträge: 229

10.08.2012 11:05
#23 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat
Ich befasse mich mit all diesen Dingen auch (seit 2005), wie ich dazu kam ist eine lange Story. Gut, statt Buddhismus, Hinduismus hege ich eine Leidenschaft für die germanischen Göttermyten ( auch die griechisch-römischen ). So lange ich nie gefragt hatte, gabs keine glaubenstechnischen Schwierigkeiten, erst als ich anfing zu hinterfragen.
Bei mir wars also andersrum, als bei dir. Erst der Glaube, dann das Erwachen. Ich hab nicht gefunden, was du gesucht und gefunden hast, durch mein Studium ( kenne auch die Abventisten, die Pfingstler, die Zeugen, Bibelforscher....mein Haus, mein, Boot, mein Pferd.....), ich hab es "verloren" sozusagen. Tatsächlich hab ich aber etwas anderes entdeckt.

Sich damit zu befassen ist also keine Garantie etwas Ähnliches oder dasselbe zu finden, wie du es gefunden hast.





Sag mal, wie sieht s den mit dem Hinduismus aus? Wenn schon Gott/Götter-Glaube, dann kommt mir das irgendwie Sinnvoll vor. Da ist doch der Gott der Schöpfung(Shiva?) derselbe wie derjenige der Zerstörung? Ist zwar aus europäischer Sicht, man ist sich ja den Monotheismus gewohnt, ein bischen komisch, macht aber durchaus Sinn. Ausserdem habe ich mal einige Geschichten aus dem Hinduismus gelesen, die einen Bescheidenheit und Mitgefühl lernen. Würde ich Wahrscheinlich als Religion wählen, wenn ich mich an Gott klammern würde. Ausserdem sind die Götter ja auch sterblich und dem Kreislauf untergeordnet.
Oder habe ich da was falsch interpretiert?

Heureka

Mithras Offline



Beiträge: 283

10.08.2012 12:48
#24 RE: Kein Wunder Antworten

Hi Dopamin,

mit dem Hinduismus habe ich mich bisher nicht beschäftigt, muß ich sagen.Kann ich ja mal tun.

Ich bin auf die Göttermythen gestoßen, weil sich gerde der römische Mithas-Kult und seine Feste dem christlichen Glauben voranstellt ( Weinachten - Fest der Wintersonnenwende, die aus dem Mithras-Kult übernommene Liturgie des christlichen Abendmahls, die Änlichkeiten zwischen dem Mithras- und dem Jesus-Mythos usw.).
Bei den heidnischen Kulten finden sich Anlehnungen der heidnischen Helden an den Jesus, z.B. warum der 24. bzw. 25. Dezember als Geburtstag Jesus/Mithras gefeiert wird, beide wurden von einer Jungfrau geboren, beider Leiden und Sterben u.s.w.ähnliche Heldensagen gibt es, wo man Parallelen feststellen kann.
Man darf nicht vergessen, dass das römische Reich, aber auch das hellenistische Gedankengut, Heimat der urchritlichen Gemeinden und davon geprägt war.

Diese Zusamenhänge haben sich dazu durch Kaiser Constantin noch weiterentwickelt, da er seiner hauptsächlich aus germanischen Söldnern bestehenden Armee, das sog. Christusmonogramm verpasste, welches sich aus heidnischen Runen zusammensetzt. Das machte es den germanischen Soldaten leichter, den christlichen Glauben anzuerkennnen, statt auf ihn zu pfeifen.

Alles an das "wir" heute glauben ( glauben sollen ), was uns als eigenständiger, unabhängiger Glaube vorgesetzt wird, entstammt den heidnischen Kulten und den jüdischen Gesetzen. Das Christentum ist nur eine weitere Entwicklungsstufe dieser Kulte, aber nichts Neues.

Die Heiden haben andere Götter nicht grundsätzlich abgelehnt, sie haben diese sehr wohl parallel akzeptiert.(Tun wir das heute auch ebenso mit dem islam, kann es passieren, dass der uns eines Tages vereinnahmt und das Christentum an den Rand zwingt.)

Mit einem alten Germanen hättte man über seinen Gott Odin übrigens nicht diskutieren brauchen, der hätte dich glatt für blind erklärt, denn der alte Germane lebte MIT seinen Göttern. Er atmete sie ein ( Odin= odem= Atem ), wenn er in die Schlacht ging, dann betete er zu Donar ( auch Thor genennt, waren beide die selben ), den Gott des Mutes, dessen Hammer den Schlag des Herzens bestimmt. Der alte Germane betete für ein mutiges Herz.
Begriffe, wie Bärenstrak, oder auch Berserker leiten sich aus diesem Kult ab.

Der Hinduismus birgt vielleicht auch solche Begrifflichkeiten, muß man sich mal genau belesen. ( alles weiß ich ja nun auch nicht, das ist ja eine Lebensaufgabe.)

--------------------------------------------------

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

10.08.2012 12:52
#25 RE: Kein Wunder Antworten

Zitat
Aber dann kann man eine Erkenntnis ja immer wieder überprüfen , und dann schliesslich feststellen , dass es sich um eine universelle oder absolute Wahrheit handelt .



Wenn du eine universale Wahrheit hast, dann muss du das überzeugend darlegen.
Kannst du das nicht, hast du auch keine universale Wahrheit gefunden.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz