Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!


Wir trauern um die Opfer des islamistischen
Terrors in Frankreich und Österreich



Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 298 Antworten
und wurde 9.023 mal aufgerufen
 Christentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 12
Manden Offline



Beiträge: 1.185

17.08.2012 21:03
#126 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi B , für dich gratis : Zeit , Licht , DNS , Atomkernaufbau , ...
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.08.2012 21:04
#127 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

und was soll das beweisen???

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Manden Offline



Beiträge: 1.185

17.08.2012 21:09
#128 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi Alinardus , merkst du überhaupt was Du sagst ?
Wir können auch andere Sachen , wie Zeit , nicht hundertprozentig beweisen , obwohl es sie offensichtlich gibt ! Jetzt kapiert ?
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.08.2012 21:12
#129 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Die Zeit ist ein höcht kompliziertes Phänomen, was nicht unbedingt unabhängig von unserem Geist und vorstellungsvermögen existeiren muss.

Zudem beweist es nicht die Schöpfung und den Schöpfern, an dem dir ja so viel gelegen ist.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Manden Offline



Beiträge: 1.185

17.08.2012 21:14
#130 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi A , Themaverfehlung !

Liebe Grüsse
Manfred

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.08.2012 21:17
#131 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Nein du weichst nur der Diskussion aus!

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Manden Offline



Beiträge: 1.185

17.08.2012 21:39
#132 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi A , aber denk bitte selbst nach !
Die Zeit kann man nicht hundertprozentig beweisen - und Gott auch nicht !!!
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.08.2012 21:52
#133 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

ja genau deshalb ist die Existenz von beidem fraglich. Schach und Matt

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

17.08.2012 21:55
#134 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #132
Hi A , aber denk bitte selbst nach ! Die Zeit kann man nicht hundertprozentig beweisen - und Gott auch nicht !!!


Was redest Du da nur für einen Unsinn?

Exakt messbare und damit nachweisbare Definition der Zeit mit Einheit Sekunde:
"Das 9.192.631.770-fache der Periodendauer der dem Übergang zwischen den beiden Hyperfeinstrukturniveaus des Grundzustandes von Atomen des Caesium-Isotops 133Cs entsprechenden Strahlung."

Hast Du noch nie eine Uhr abgelesen? Weißt Du, was eine Uhr macht? Sie mißt die Zeit und beweist damit, das Zeit existiert. Zeit ist eine der sieben SI Basiseinheiten, die die Grundeinheiten für sämtliche physikalischen Berechnungen darstellen. Alles was Du an technischen Geräten benutzt, hat direkt oder indirekt mit unserem Wissen über die Zeit zu tun.

Selbst die Längenmessung ( 1 Meter) wird über die Zeit ermittelt weil wir in der Lage sind, die Zeit so exakt nachzuweisen. "Länge der Strecke, die das Licht im Vakuum während der Dauer von 1 / 299.792.458 Sekunde zurücklegt."

Manden Offline



Beiträge: 1.185

17.08.2012 22:01
#135 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi A , ja , das bist Du !
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

17.08.2012 22:08
#136 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi B , Du kommst dir schlau vor ? Hast wohl im Internet nachgeschaut ? Na , immerhin etwas !
Was Du anführst ist die D e f i n i t i o n der Zeit !
Darum geht es nicht !
Es geht um den B e w e i s der Zeit !
Viel Spass dabei !
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

17.08.2012 22:14
#137 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #136
Was Du anführst ist die D e f i n i t i o n der Zeit ! Darum geht es nicht ! Es geht um den B e w e i s der Zeit !
Viel Spass dabei !


Du scheinst nicht in der Lage zu sein, richtig zu lesen. Schau auf Deine Uhr. Sie beweist das Vorhandensein der Zeit in dem sie sie messen kann.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

17.08.2012 22:16
#138 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat
Du scheinst nicht in der Lage zu sein, richtig zu lesen. Schau auf Deine Uhr. Sie beweist das Vorhandensein der Zeit in dem sie sie messen kann.



Eine Uhr bewesit nicht das Vorhandensein von Zeit.
Zeit ist etwas was der Mensch definiert.

In allen Definitionen der Zeit kommt der Begriff Zeit so oder so wieder vor.
Aber das ist kein Thema für diesen Thread

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Manden Offline



Beiträge: 1.185

17.08.2012 22:23
#139 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Danke A , erklärs ihm bitte weiter , falls er es immer noch nicht verstanden hat .
LG Gute Nacht M.

Liebe Grüsse
Manfred

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

17.08.2012 22:30
#140 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat von Alinardus im Beitrag #138
Eine Uhr bewesit nicht das Vorhandensein von Zeit.


Eine Uhr ist genauso Nachweis für die Existenz der Zeit wie der Fall eines Gegenstands Nachweis für die Schwerkraft ist.

Zitat von Alinardus im Beitrag #138
Zeit ist etwas was der Mensch definiert.


Selbstverständlich sind alle erkennbaren und nachweisbaren physikalischen Phänomene vom Menschen in einer Definition spezifiziert worden. Alleine die Möglichkeit, die Definition zu jeder Zeit nachmessen und nachvollziehen zu können, beweist die Existenz der definierten Sache.

Zitat von Alinardus im Beitrag #138
In allen Definitionen der Zeit kommt der Begriff Zeit so oder so wieder vor.


Nein. In der Definition der Zeit kommt eine präzise beobachtbare und jederzeit nachvollziehbare Änderung des Hyperfeinstrukturniveaus eines Cäsium Atoms vor. Das ist die einzig gültige Definition der Zeit laut SI Einheitensystems.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

17.08.2012 22:47
#141 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #139
Danke A , erklärs ihm bitte weiter , falls er es immer noch nicht verstanden hat .


Ich habe das sehr wohl verstanden. Wie könnte Deine Uhr etwas messen, was nicht existiert? Wenn Deine Uhr ein Werkzeug zur Zeitmessung darstellt, existiert die vom Menschen definierte Zeit. Ansonsten wirf Deine Uhr in den Müll.

Dopamin Offline



Beiträge: 229

17.08.2012 23:39
#142 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Ich würde auch sagen, dass eine Uhr die Existenz der Zeit beweisen kann. Jetzt ist 23.40 und wenn 1h vergangen ist, ist 00:40. ich kann jede beliebige Zeitangabe machen die Vergangenheit ist oder die in der Zukunft liegt(theoretisch, verlangt dass bitte nicht). Die Existenz von Gott schliesse ich aber unabhängig von der Zeit aus

Heureka

Manden Offline



Beiträge: 1.185

18.08.2012 07:33
#143 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi B , Du kannst Zeit fast genausso wenig begreifen wie Gott . Und das passt dir einfach nicht ins Kraut .
Eine Uhr misst Schwingungen oder andere Naturphänomene , und man schliesst daraus , wieviel " Zeit " vergangen ist . Die Zeit ist im Prinzip ' kein ' physikalisches Phänomen .
Man kann sie nicht beeinflussen noch irgendwie ändern ! Früher wurde sie mit Sonne und Mond gemessen . Das sind alles indirekte Methoden .
Zeit ist etwas , was der Mensch definieren muss , weil er sie selbst nicht versteht . Und bleibt uns ein Geheimnis ! Wahrscheinlich das unfassbarste unter vielen !
Und wie kann ein unwissender Mensch sich anmassen zu behaupten , dass es keinen Schöpfer gibt ? Wo er doch fast n i c h t s weiss !!!
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

18.08.2012 08:13
#144 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi B , die Uhr misst nur , was wir definiert haben . Die Auswirkungen der Zeit . Man kann die Uhr genauso anders einstellen . Dann misst sie z.B. Blackysmarts .
Das Phänomen Zeit ist ein Geheimnis , das wir auch mit unseren menschlichen Gehirn nur sehr unzureichend erfassen können .
Wenn man auf vergangene Jahre zurückblickt , so kommen einem diese oft nur wie flüchtige Augenblicke vor . Und ich vermute , das sind sie auch nur .
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

18.08.2012 08:13
#145 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #143
Du kannst Zeit fast genausso wenig begreifen wie Gott . Und das passt dir einfach nicht ins Kraut .


Lieber Manden,

es ging hier um das Beweisen von Zeit. Ich habe dir gezeigt, das wir Zeit beweisen können. Menschen können beobachten, dass es eine immerwährende Abfolge von Ereignissen gibt. Diesen Verlauf haben wir Zeit genannt und mit der von mir genannten SI Definition spezifiziert.

Jede Uhr dient als Zeitmesser und weist damit die Zeit nach.

Wenn Du Zeit nicht begreifst, tust Du mir leid. Es muß schlimm sein nicht wissen zu können, wann man ins Büro muß oder der nächste Bus kommt.

Zitat von Manden im Beitrag #143
Eine Uhr misst Schwingungen oder andere Naturphänomene , und man schliesst daraus , wieviel " Zeit " vergangen ist . Die Zeit ist im Prinzip ' kein ' physikalisches Phänomen .


Doch, genau das ist sie. Zeit ist der Verlauf physikalischer Phänomene. Passierten keinerlei physikalischen Phänomene, würde die Zeit still stehen. Es gäbe keine Zeit mehr.

Zitat von Manden im Beitrag #143
Man kann sie nicht beeinflussen noch irgendwie ändern !


Natürlich kannst Du Zeit beeinflussen. Zeit steht in Abhängigkeit mit Schwerkraft. Wenn Du auf einen hohen Berg gehst und einen sehr genauen Zeitmesser mit Dir führst, kannst Du feststellen, dass Deine Zeit auf dem Berg schneller vergeht als auf Meereshöhe. Du kannst mit der Wahl Deines Standortes die Zeit beeinflussen, zwar nur minimal, aber es geht. Deine Aussage ist somit falsch.


Zitat von Manden im Beitrag #143
Zeit ist etwas , was der Mensch definieren muss , weil er sie selbst nicht versteht .


Wenn man etwas genau definieren kann, hat man es verstanden. Du bist wirklich ein Wissenschaftsallergiker.

Deine Frage müsste lauten, WARUM gibt es die Zeit. Das können wir nicht beantworten. Deine willkürliche Antwort dafür lautet, dass sie geschöpft worden sein muss.

Zitat von Manden im Beitrag #143
Und wie kann ein unwissender Mensch sich anmassen zu behaupten , dass es keinen Schöpfer gibt ? Wo er doch fast n i c h t s weiss !!!


Erst alles Bekannte mystifizieren, dann die Menschen als blöd definieren und als einzigen Ausweg Gott anbieten. Wer darauf reinfällt, will wahrlich ein frommes, dummes Schäfchen sein.

Manden Offline



Beiträge: 1.185

18.08.2012 08:25
#146 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi D , wir können Zeit nicht beeinflussen , nicht anhalten , nicht ändern , gar nichts !!!
Nur mit Naturvorgängen messen ( Sonne , Mond , Kernzerfall ) .
Sie bleibt uns ein Geheimnis . Wer hat sie gemacht ? Und warum gibt es sie ?
Weisst Du nicht ! Aber Du unwissender Erdenwurm willst wissen , dass es Gott nicht gibt und weisst nicht einmal das ?
Du und nicht nur Du müsst irgenwann erkennen , wie gering , unwissend und unbedeutend wir Menschen sind !
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

18.08.2012 09:07
#147 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi B ,
Du willst es einfach nicht begreifen ! Wir können Zeit nicht begreifen . Zeit nach von uns definiertem Massstab messen , das können wir ! Sonst nichts !
Was Zeit wirklich i s t weiss niemand ! Genauso wie niemand weiss , wie Gott wirklich ist !
Was Du endlich solltest , auch wenn Du noch Jahre oder Jahrzehnte brauchst , ist , dass es Dinge gibt , die wir nicht begreifen können , weil wir schlicht zu d u m m sind !
Und ich habe wenigstens das begriffen !

Was für Quatsch ! Die Zeit ist so gut wie völlig unabhängig von allen physikalischen Phänomenen , zumindest im terrestrischen Bereich ! Was Du formulierst , könnte , wenn es so w ä r e , kein Mensch wissen !!! Reine irreale Fantasie !

Wieder Falsch ! Wir haben auch auf die minimalen Änderungen des Zeitablaufs durch die Schwerkraft keinen Einfluss , wobei das gar nicht sicher ist . Man kann höchstens sagen , die Schwerkraft hat
eventuell einen minimalen , kaum messbaren Einfluss .

Was man definiert , hat man noch lang noch bewiesen oder verstanden ! Das gibst Du sogar selbst zu !!! Wenn ich nicht einmal , warum es die Zeit gibt , kann ich sie nicht verstanden haben !!!
Und wer hat die Zeit gemacht ? Merkst Du nicht langsam , wieviel Du eigentlich weisst ?
Und das erstreckt auf viele Gebiete !
Und deshalb sind hervorragende Wissenschaftler nicht so vorlaut wie Du oder Ihr , die ihr fast nichts wisst !
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

18.08.2012 09:16
#148 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #146
Hi D , wir können Zeit nicht beeinflussen , nicht anhalten , nicht ändern , gar nichts !!!


Du bist ein Lügner und ignorierst wissentlich meine Ausführungen.

Wir KÖNNEN den Verlauf der Zeit beeinflussen, indem wir die Auswirkungen der Schwerkraft ändern. Weiterhin kann man den Verlauf der Zeit verlangsamen, wenn man mit sehr hoher Geschwindigkeit reist. Somit IST Zeit beeinflußbar.

Zitat von Manden im Beitrag #146
Aber Du unwissender Erdenwurm willst wissen , dass es Gott nicht gibt und weisst nicht einmal das ?


Ich weiß nicht, ob es Gott gibt oder nicht. Ich kann das gar nicht wissen, weil es keinerlei Hinweise oder Beweise für oder gegen ein solches Wesen gibt.

Was für mich nicht nachweisbar ist, ist erst einmal nicht existent. Sonst müßte ich zuerst von der Existenz aller jemals von Menschen erdachten Wesen ausgehen. Alles was man sich vorstellen könnte, müßte so lange real sein, bis man es widerlegen kann. So funktioniert unser Leben aber nicht. Auch DU lehnst kategorisch alles ab, was nicht nachweisbar ist. Die einzige Ausnahme machst Du bei Deinem erfundenen Gott.

--------------------------------------------------------------------------------------------
"Je größer der Dachschaden, desto schöner der Ausblick zum Himmel."
(KarlHeinz Deschner)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

18.08.2012 09:36
#149 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Hi B ,
wer wird den gleich in die Luft gehen ? Aber greif nicht zur HB .
Ich habe die minimalen Abweichungen doch eingeräumt und die Geschwindigkeit spielt im terrestrischen keine Rolle !
Du möchtest von den wirklichen Problemen , die Du natürlich jetzt hast , ablenken : Woher und warum die Zeit ???
Und nur darum geht es !!!

Das ist Quatsch ! Die Wahrheit ist , du W I L L S T nichts dazulernen , weil dein EGOISMUS dich hindert !
Welcher Unsinn , was Du hier behauptest ! Ich kann die Z e i t n i c h t beweisen !!! Aber ich nehme sie als Tatsache hin !
Und ich kann den Schöpfer nicht beweisen ! Aber ich nehmeihn als mindestens so real hin wie die Zeit ! Für den Schöpfer habe ich nämlich die gesamte Schöpfung und die Zeit und mich als Hinweis !!!

Liebe Grüsse
Manfred

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

18.08.2012 10:06
#150 RE: Wie funktioniert Gott Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #147
Du willst es einfach nicht begreifen ! Wir können Zeit nicht begreifen .


Nur weil Du zu etwas nicht fähig bist, darfst Du das noch lange nicht für alle Menschen verallgemeinern.

Zitat von Manden im Beitrag #147
dass es Dinge gibt , die wir nicht begreifen können , weil wir schlicht zu d u m m sind ! Und ich habe wenigstens das begriffen !



Wenn Du unbedingt eine Bescheinigung für Deine Dummheit willst, Du kannst mich gerne als Referenz angeben.


Zitat von Manden im Beitrag #147
Die Zeit ist so gut wie völlig unabhängig von allen physikalischen Phänomenen , zumindest im terrestrischen Bereich ! Was Du formulierst , könnte , wenn es so w ä r e , kein Mensch wissen !!! Reine irreale Fantasie !


Du hast von Physik nicht den blassesten Schimmer. Aber Navigationssysteme benutzen kannst Du, oder? Die Positionsdaten werden wohl direkt von Deinem Gott gesendet.

"Für Positionsangaben mit Genauigkeiten von ±15 Metern sind also Zeitmessungen mit Genauigkeiten im Bereich von ±0,000.000.010 Sekunden notwendig. Bei diesem Genauigkeitsbereich sind auch relativistische Korrekturen nach Einstein zu berücksichtigen. Grundlage der speziellen Relativitätstheorie Einsteins ist seine Überlegung und experimentell bestätigte Tatsache, dass die Lichtgeschwindigkeit c konstant ist. Nichts ist schneller als das Licht. Aus dieser Grundaussage folgt die so genannte relativistische Zeitdilatation, die besagt: „Eine bewegte Uhr geht langsamer als eine ruhende Uhr“. Das bedeutet, dass es bei der Bestimmung eines Zeitintervalls einen Unterschied macht, ob man mit einer Uhr auf der festen Erde oder in einem bewegten System, z.B. mit einer Atomuhr auf einem Satelliten misst. Aus Einsteins Theorien folgt, dass die Uhr auf dem Satelliten langsamer geht als auf der Erde. Um wieviel die Satellitenuhr langsamer geht, hängt dabei von der Geschwindigkeit des Satelliten ab. Bewegt sich der GPS-Satellit relativ zum Empfänger mit einer Geschwindigkeit von 3,9 Kilometern pro Sekunde, so läuft die Satellitenuhr um den winzigen Anteil von 0,83⋅10 −8 Prozent zu langsam.
Auf den ersten Blick scheint dieser Effekt für das GPS vernachlässigbar klein zu sein. Aber für eine feste Messzeit erhalten wir aus diesem Fehler in der Zeitbestimmung einen Fehler in der Laufstrecke. Und mit fortlaufender Zeit wird dieser Fehler immer größer, er akkumuliert So liegt schon nach nur zwölf Stunden die ermittelte GPS-Position um einen guten Kilometer neben der tatsächlichen Position."

http://www.weltderphysik.de/gebiet/planeten/erde/gps/

Wissen schützt vor Glauben.

Zitat von Manden im Beitrag #147
Wir haben auch auf die minimalen Änderungen des Zeitablaufs durch die Schwerkraft keinen Einfluss , wobei das gar nicht sicher ist . Man kann höchstens sagen , die Schwerkraft hat eventuell einen minimalen , kaum messbaren Einfluss .


Eigne Dir Wissen an, das hilft.


Zitat von Manden im Beitrag #147
Was man definiert , hat man noch lang noch bewiesen oder verstanden !


Diese Aussage strotzt nur so vor Ignoranz, dass ich nicht weiter darauf eingehe. Du willst nichts wissen, was Deinem Glauben in den Weg kommen könnte.

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 12
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz