Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 16 Antworten
und wurde 429 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 20:43
Unterbewusstsein Antworten

So mal eine kleine Alternative zu den langsam abgelutschten Themen der vergangenen Tage, hoffe es werden sich einige Interessierte/Erfahrene zu Wort melden. Vor einigen Jahren habe ich mal einen spirituellen Ratgeber gelesen, genauer von Dr. Joseph Murphy, irgend einem Amerikaner der einige Jünger anheuern und sein Gedankengut erfolgreich verkaufen konnte. Das Buch heisst: die Macht ihrer Wünsche. Inhaltlich geht es darum, dass man sein Unterbewusstsein mit positiven Gedanken füttert. Die Idee ist die, dass der "eigene Geist" akzeptiert was man sich wünscht. Er nennt diesen Geist auch Gott oder unendliche Intelligenz. Dadurch dass der eigene Geist besagte Wünsche akzeptiert, sollen sich diese auch tatsächlich erfüllen. Keine Merlin-Wunder. Die unendliche Intelligenz ist ja auch Gott oder einfach dein Unterbewusstsein und deshalb jedem zugänglich. Die unendliche Intelligenz weiss und sieht alles. Es werden auch Beispiele genannt wie zum Beispiel Telephatie. Telephatie finde ich persönlich gar nicht mal so absurd.
Als ich diesen Ratgeber las, dachte ich mir, dass ich Es mal ausprobiere. Die Folgen, ob die jetzt davon sind oder nicht will ich euch fragen, waren z.B. dass mir in meinem Beruf viel weniger Fehler unterliefen, meine gesammte Ausstrahlung und mein Lebensgefühl verbesserte sich wesentlich und der (gewünschte) Erfolg bei den Frauen liess auch nicht lange auf sich warten. Mein Drogenkonsum schränkte sich stark ein und ich hatte ein gutes soziales Netzwerk mit Familie und Freunden. Kurz, mein gesammtes Leben fühlte sich wirklich gut an. Wie von diesem Joseph Murphy prophezeit. Nach einiger Zeit, habe ich mich nicht mehr so oder gar nicht mehr darum gekümmert und jetzt im Nachhinein muss ich tatsächlich gestehen, dass mich das Glück von dieser Zeit mehr oder weniger verlassen hat. Jetzt nimmt mich natürlich wunder, was ihr von dieser Geschichte haltet, war das bloss Zufall oder hat sich einfach meine positive Einstellung meinem Leben gegenüber positiv auf mich ausgewirkt? Das jetzt Gott seine Finger im Spiel hatte schliesse ich persönlich aus. Zumal die Philosophie von J.M. war keinen Gott im Himmel anzuflehen sondern die eigene Energie zu stärken. Der glaube an einen Herr-Gott ist Zitat: Infantil. Trotzdem zitiert er immer wieder die Bibel,ob altes oder neues Testament weiss ich nicht. Kennt jemand von euch ähnliche Beispiele oder hat welche erlebt? Die Geschichte habe ich ja auch nicht aus Freundes von-Freundeskreisen sondern ist tatsächlich mir passiert. Per Zufall ist mir dieses Buch, ich ziehe demnächst um, wieder in die Hände gerutscht.
Ich bin positiv eingestellt, dass gute Antworten zustande kommen, ob sich eine Wiederholung sogar lohnen könnte?

Heureka

Cyrus Offline



Beiträge: 351

13.08.2012 21:08
#2 RE: Unterbewusstsein Antworten

Zitat
Jetzt nimmt mich natürlich wunder, was ihr von dieser Geschichte haltet


Absolut nichts. Warum steht sowas im Atheismus-Bereich? Sektenquatsch.

----------------------------------------------------------
http://www.youtube.com/watch?v=muHg86Mys7I & http://www.youtube.com/watch?v=eMfTbSBLks4

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 21:10
#3 RE: Unterbewusstsein Antworten

Weil der Gott ja nicht Gott, sondern du selbst bist. Womit ich auf Atheismus komme.

Heureka

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 21:12
#4 RE: Unterbewusstsein Antworten

Deine Youtube-scheisse sagt nichts gegen die Philosophie von J.M. im Gegenteil, liess nochmal aufmerksam durch.

Heureka

Cyrus Offline



Beiträge: 351

13.08.2012 21:14
#5 RE: Unterbewusstsein Antworten

Das ist meine Signatur.

----------------------------------------------------------
http://www.youtube.com/watch?v=muHg86Mys7I & http://www.youtube.com/watch?v=eMfTbSBLks4

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 21:16
#6 RE: Unterbewusstsein Antworten

umso besser. Dann mach dir nochmal Gedanken dazu.

Heureka

Cyrus Offline



Beiträge: 351

13.08.2012 21:21
#7 RE: Unterbewusstsein Antworten

Hab ich. Deine Story ist immernoch Quatsch. Es gibt keinen Grund anzunehmen, dass deine persönliche Einstellung (Wünsche, Gottesidee) in irgendeinem kausalen Zusammenhang mit deinem angeblichen sozialem Erfolg steht.

----------------------------------------------------------
http://www.youtube.com/watch?v=muHg86Mys7I & http://www.youtube.com/watch?v=eMfTbSBLks4

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 21:23
#8 RE: Unterbewusstsein Antworten

Muss zugeben, dass mich diese Antwort etwas erstaunt, trotzdem danke.

Heureka

Manden Offline



Beiträge: 1.185

13.08.2012 21:24
#9 RE: Unterbewusstsein Antworten

Hi ,
weisst Du nicht einmal , dass Du nicht Gott bist ?
Ein Tipp : da kommst Du deinem Problem schon näher .

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 21:36
#10 RE: Unterbewusstsein Antworten

Niemand ist Gott, es gibt keinen Gott. Es geht um dein eigenes Unterbewusstsein. Das hat mit einem christlichen Gott nicht im geringsten etwas zu tun und jeder hat dieselbe Macht und zwar nur auf sein eigenes Unterbewusstsein. Ist das so schwer zu begreifen?

Heureka

Mithras Offline



Beiträge: 283

13.08.2012 22:06
#11 RE: Unterbewusstsein Antworten

Grüß dich Dopamin,

>>Jetzt nimmt mich natürlich wunder, was ihr von dieser Geschichte haltet,<<

Ein wundervolles Thema und so was von am "Sektenquatsch" vorbei ! Hat damit gar nichts zu tun. Passt auch sehr gut in den Atheisten-Bereich, Dopamin, finde ich jedanfalls.

Die unendliche Intelligenz (oder Gott, wie auch immer, sind ja blos Begriffe) nennen manche auch "das Universum".

"Wünsche ans Universum schicken" und sie werden erfüllt, da glauben einige ( damit meine ich nicht Wenige ) dran,
ich z.B. auch. Was ich davon also halte ? Sehr viel. Man kann dieses Phänomen auch "die Wirkung des positiven Denkens" nennen.

Es ist eine Wahrheit, die sich ganz leicht erleben und begreifen lässt: begegne ich meiner Umwelt positiv, dann wird sie sich mir auch positiv zuwenden. Meine innere Einstelung zu den Dingen des Lebens ist es, die mich entweder alles negativ oder positiv betrachten lässt.

Bin ich innerlich positiv eingestellt und ist diese Einstellung verinnerlicht und ein Teil meines Wesens, dann bin ich in der Lage zunächst negativ wirkenden Ereignissen positive Elemente abzugewinnen.

Beispiel: eine Scheidung ist im ersten Moment etwas Negatives. Mindestens einer leidet wie ein Hund. Doch irgendwann lernt er einen anderen Partner kennen, der viel besser zu ihm passt und er erfährt eine Beziehung, die er sich immer schon gewünscht hatte. Wunsch erfüllt ( hab ich selbst erlebt ). So wird er im Nachhinein aus dem Negativen das Positive für sich erkennen. Das sind ganz banale Dinge, aber unsere innersten Wünsche sind in der Regel auch ganz banal.

Beispiel: in dem du, Dopamin, deine innere Einstellung geändert hattest, hast du erlebt, wie sich deine Umwelt dir positiv zugewandt hat. Deine innersten Wünsche haben sich für dich erfüllt.

In meinem Leben sind alle innersten Wünsche immer in Erfüllung gegangen. Ich mußte sie dazu nicht einmal laut aussprechen, es reichte, sie zu haben.
Manche schwören darauf, die Wünsche laut auszusprechen und sie erfüllen sich. Hab mal eine Frau kennengelernt, die nach diesem Prinzip gelebt hat. Sie sagte, sie müsse nur ihre Wünsche den Universum mitteilen, dann gehen sie in Erfüllung. Das hat ihr mal einen Gewinn von 1000,-€ beschert, das Geld brauchte sie dringend für ihr Geschäft. Ich habs auch mal versucht, aber war nischt.
Bei mir funktioniert das nicht so.
Ich hab aber auch schon alles, was mich glücklich macht.

Noch ein Beispiel: wenn ich mit jemanden einen Konflikt habe, dann kann ich entweder bockig weiterstreiten oder ich kann die Meinungsverschiedenheit für mich positiv nutzen, in dem ich bereit bin, einzulenken. Damit schaffe ich ein positives Klima und erleichtere dem anderen auch das Einlenken. Ich bin bereit zu erkennen, dass ich nicht an jenen wachse, die meiner Meinung, sondern an jenen, die streibar sind. Wie weit bringt mich jemand, der meine Meinung anerkennt? Ich fühle mich bestätigt und dabei wohl. Das wars aber auch schon. Es wird keine weiteren Auseinandersetzungen mit dieser Person geben. Lernen werde ich nichts dabei. Gerate ich aber an jemanden, der sich meiner Meinung nicht anschießen will und diskutiert, kann es passieren, dass ich eine neue Erkenntnis daraus gewinne, in dem ich aus dem, was der andere sagt, lerne. Beispiel: Gysi hatte mich in diesem Forum "angemacht" und ich ließ mich dazu herab, ihm mit Zickigkeiten zu begegnen, die ich eigentlich blödsinnig finde und vermeiden möchte. Dann löschte er einfach kurze Zeit später unseren Disput. Ich war ehrlich gesagt sehr froh und dankbar darüber, auch wenn es mich zunächst geärgert hatte, wie selbstgerecht ein Admin hier in einen Dialog eingreifen kann.
Ich habe aber etwas daraus gelernt, weil ich in der Lage war Positives daraus zu ziehen. Gysi hat mir nämlich mit seiner Löschaktion in Verbindung mit meinem Ärger darüber aufgezeigt, dass ich mich selbst total kindisch verhalten hatte, was ich ganz bestimmt nicht will. Und wir konnten uns vertragen. Das Ergebnis des Disputs war also ein Positives. Das ist ein Beispiel für positives Denken.

Du, Dopaminn, sagst :"Ich bin positiv eingestellt, dass gute Antworten zustande kommen."

Solltest du der Meinung sein, das mein Beitrag etwas Positives zu deinen Gedakenängen beigetragen hat ( nur dann selbstverständlich, ich weiß es ja nicht), dann ist dein Wunsch in Erfüllung gegangen.
Wennn du nicht der Meinung bist, dann können wir ja weiter diskutieren. Vielleicht erfülllt sich dein Wunsch ja später.

--------------------------------------------------

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 22:45
#12 RE: Unterbewusstsein Antworten

Zitat

Solltest du der Meinung sein, das mein Beitrag etwas Positives zu deinen Gedakenängen beigetragen hat ( nur dann selbstverständlich, ich weiß es ja nicht), dann ist dein Wunsch in Erfüllung gegangen.
Wennn du nicht der Meinung bist, dann können wir ja weiter diskutieren. Vielleicht erfülllt sich dein Wunsch ja später.[/lila]



Ja, absolut danke, der Wunsch hat sich erfüllt. Du hast genau verstanden was ich meine. Leider bin ich emotional nicht besonders belastbar, darum wäre eine Strategie in deiner Art genau das Richtige für mich. Aber ich bin solchen universellen Wahrheiten gegenüber immer skeptisch, deswegen meine Frage in die Runde. Eigentlich ist es ja sogar logisch das es hilft: wenn man z.B. einen Pessimisten betrachtet, dann kann man schlechte Energie schon förmlich fühlen und die sind mit ihren Leben ja alles andere als zufrieden. Aber du hast mir sehr geholfen, danke. Ich werde das Buch wahrscheinlich nochmals lesen.












[/quote]

Heureka

Mithras Offline



Beiträge: 283

13.08.2012 23:01
#13 RE: Unterbewusstsein Antworten

>>Leider bin ich emotional nicht besonders belastbar, darum wäre eine Strategie in deiner Art genau das Richtige für mich. Aber ich bin solchen universellen Wahrheiten gegenüber immer skeptisch, deswegen meine Frage in die Runde. <<

Zu einer möglichen Strategie: du hast es doch bereits erlebt, mach noch mal des Selbe wie damals. Du weist, dass es funktioniert und ich weiß es auch. Das ist nichts , was man glauben muß, das ist etwas, das man erlebt. Und zwar wirklich und realistisch.

Andere dazu zu befragen kann schwierig werden und unbefriedigend, du hast ja die wenigen Antworten gelesen. "Sektenquatsch" oder "kausal zusammenhängend unmöglich".
Hör nicht auf andere, dein eigenes Erleben hat dir doch schon geantwortet.



Was Witziges dazu, hängt bei uns im Büro:

Der Pessimist sieht das Dunkle im Tunnel.

Der Optimist sieht das Licht am Ende des Tunnels.

Der Realist sieht im Tunnel einen Zug kommen.

Und der Zugführer sieht die drei Idioten auf den Gleisen sitzen ...

--------------------------------------------------

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 23:11
#14 RE: Unterbewusstsein Antworten

Ja, da hast du natürlich wieder einmal recht. Sehr intelligent meine Liebe... werde mich bei dir melden wenn ich Euromillions gewonnen habe.

Heureka

Mithras Offline



Beiträge: 283

13.08.2012 23:13
#15 RE: Unterbewusstsein Antworten

Ich werde dir dann meine Bankverbindung mitteilen.

--------------------------------------------------

Dopamin Offline



Beiträge: 228

13.08.2012 23:15
#16 RE: Unterbewusstsein Antworten

Cheers schon mal.

Heureka

sam Offline



Beiträge: 88

17.08.2012 01:47
#17 RE: Unterbewusstsein Antworten

Ich denke, daß zwischen positiver Grundeinstellung und allgemein Wünsche wahr werden lassen ein Unterschied besteht. Eine positive Grundeinstellung ist natürlich sehr förderlich, wenn nicht sogar Voraussetzung.

Ich denke aber auch, daß man nicht einfach jeden Wunsch wahr werden lassen kann. Es ist auch nichts wundersames dabei. Man muß eigentlich nur seinen Wunsch tief verinnerlichen, man muß vom wünschen zum wollen gelangen. Zusätzlich sollte es ein Wunsch sein, der wirklich sinnvoll für einen selbst ist, was man nicht immer wirklich beurteilen kann. Da sind in jedem, meiner Meinung nach, qualifiziertere Instanzen vorhanden, die das gegebenenfalls fördern oder unterdrücken und entscheiden. Oder anders ausgedrückt, ist in uns sehr viel mehr Detailwissen, über welches wir nicht bewußt verfügen können. Manchmal erhaschen wir einen Zipfel dieser Dimension in sogenannten Wahrträumen.

Ich kenne zwar keine Bücher zu diesem Thema, habe aber sehr viel mit dieser Art in meinem Leben erreicht. Es ist aber für mich keine Methode, sondern eine meiner Eigenarten, die sich in frühen Jahren durch nachdenken und Wahrnehmung entwickelt hat. Manchmal wurden Wünsche wahr, mit deren gefühlt negativen Konsequenzen ich nicht gerechnet hatte. Später stellte sich dann aber heraus, daß sie extrem hilfreich für meinen Reifeprozeß waren.

 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor