Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 72 Antworten
und wurde 2.377 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | 2 | 3
StillillBill Offline




Beiträge: 220

14.08.2012 18:15
#26 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat
Wir müssen mit solchen Menschen leben und sie umsorgen . In einer " guten " Gesellschaft geht das ! In dieser nicht !



Ähmmm...---> http://de.wikipedia.org/wiki/Resozialisierung

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Mithras Offline



Beiträge: 283

14.08.2012 18:21
#27 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Von Dopamin

>>Aber z.B. liebe ich es zu zocken und wenn ich am zocken bin, dann will ich einfach zocken, you win some you lose some its all the same for me, the pleasure its to play...verstehst du, und wenn ich verliere bin ich am arsch und werde wütend und trotzdem finde ich es saugeil. Ich liebe es in so einer Situation zu sein, wenn ich den Kick fühle werde ich lebendig, genau wie beim Thaiboxen. Ich bin ein Adrenalin-junkie und "dein Gott" hat mir nun mal Adrenalin als Angst-Botenstoff gegeben.<<

*LACH !!!!!* Hey mister, was zockst du denn so ? Kämpfst du auch (wie mein Freund ) mit deinen preußischen Armeen gegen den Feind ?? Oder eroberst du auch heldenhaft andere Planeten unter Lebensgefahr( World of Tanks oder Empire )?
Ich sag mal so, das ist wie bei mir und meiner Vorliebe für Psycho-Thriller. Die imaginäre Gefahr ist für manchen einfach.....äähhh.....verlockend ? Liebesschnulzen sind so....so....wenig rustikal romantisch
Aber es ist eben nur eine imaginäre Gefahr. Wir sitzen sicher und geborgen vor dem Buch oder dem Bildschirm.Im echten Leben wollen wir dieses um nichts riskieren, oder ? Und dein Sport ist auch geprägt von Fairness.
Der Kitzel steckt in dem, dass wir in Wirklichkeit nicht sterben könnnen dabei, aber trotzdem Gefahr simulieren.

--------------------------------------------------

Mithras Offline



Beiträge: 283

14.08.2012 18:30
#28 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

StillillBill

"Resozialisierung"

funktioniert bei Soziopathen nicht. Man kann sie nicht wirklich resozialisieren, man kann ihnen nur begreiflich machen, dass sie bestraft werden, wenn sie sich nicht an Regeln halten. Vielleicht tun sie es dann ja. Aber wenn ,dann nicht, weil sie eingesehen haben, dass man anderen keinen Schaden zufügt, sondern weil sie nicht wollen, dass ihnen selbst Schaden zugefügt wird. Wie hoch ist die Rückfallquote ?
Manche sind ihr Lebenlang hinter verschlossenen Riegeln, die kannste nicht resozialisieren.
Also alle wegsperren. Bin ich dafür. Ist das dann eine "gute Gesellschaft" in deinem Sinn Manden ?

--------------------------------------------------

Dopamin Offline



Beiträge: 228

14.08.2012 18:54
#29 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat

*LACH !!!!!* Hey mister, was zockst du denn so ? Kämpfst du auch (wie mein Freund ) mit deinen preußischen Armeen gegen den Feind ?? Oder eroberst du auch heldenhaft andere Planeten unter Lebensgefahr( World of Tanks oder Empire )?
Ich sag mal so, das ist wie bei mir und meiner Vorliebe für Psycho-Thriller. Die imaginäre Gefahr ist für manchen einfach.....äähhh.....verlockend ? Liebesschnulzen sind so....so....wenig rustikal romantisch
Aber es ist eben nur eine imaginäre Gefahr. Wir sitzen sicher und geborgen vor dem Buch oder dem Bildschirm.Im echten Leben wollen wir dieses um nichts riskieren, oder ? Und dein Sport ist auch geprägt von Fairness.
Der Kitzel steckt in dem, dass wir in Wirklichkeit nicht sterben könnnen dabei, aber trotzdem Gefahr simulieren.




Ich zocke alles um Kohle, aber am liebsten Billard. Playstation ist zwar mal ganz witzig aber einen richtigen Kick gibt mir das nicht. Psychothriller find ich auch geil .
Naja, stell dir vor, ein durchschnittlicher Thaiboxer in meiner Gewichtsklasse kann in etwa so hart treten wie du wahrscheinlich einen Baseballschläger schwingen kannst, während eines 5*3 minuten Kampfs hat er genügend Zeit und Kondition um mir diesen Baseballschläger etwa 50-100 mal zwischen die Rippen auf den Oberschenkel oder an den Kopf zu platzieren, ich finde diese Gefahr ziemlich real, zumal ich weiss wieviele Schmerzen man nach so einem Kampf ertragen muss, während dem Kampf spürt man das nicht so, da der Adrenalinspiegel zu hoch ist .
Aber bei einem Playstationspiel zwischen Freunden gebe ich dir mit deiner Theorie natürlich recht.

Heureka

Mithras Offline



Beiträge: 283

14.08.2012 19:10
#30 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Gut, Dopamin,

das ist so ein Männerding besser zu sein als der andere, sich im Kapf zu messen, zu siegen, seine Stärke zu beweisen. na ja, und ich sag mal....ein Weibchen mag natürlich lieber solch einen Helden, als nen "Füller" (Büroheini mit weichen Händen und schwachen Muckis, wa ? )
Da mußt du natürlich am Ball bleiben, ganz klar, ist meine Meinung ! (hi,hi )

--------------------------------------------------

Dopamin Offline



Beiträge: 228

14.08.2012 19:19
#31 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Mithras im Beitrag #30
Gut, Dopamin,

das ist so ein Männerding besser zu sein als der andere, sich im Kapf zu messen, zu siegen, seine Stärke zu beweisen. na ja, und ich sag mal....ein Weibchen mag natürlich lieber solch einen Helden, als nen "Füller" (Büroheini mit weichen Händen und schwachen Muckis, wa ? )
Da mußt du natürlich am Ball bleiben, ganz klar, ist meine Meinung ! (hi,hi )



Ja dann muss ich das Wohl, hehe.

Heureka

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

14.08.2012 19:31
#32 unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Manden
Die einfache Wahrheit : wir können unseren Egoismus nicht überwinden , wenn wir nicht das tun , was Gott uns sagt !

Manden, was sagt der uns denn??? Dass wir ihn lieben sollen? Und wie arbeitet das gegen unseren Egoismus? Darum geht es doch die ganze Zeit! Und du gibst die ganze Zeit keine Antwort drauf! Nur dieselben Stereotypen! Und warum antworte ich dir noch? Ich weiß es nicht, ich weiß es nicht...

Zitat
Das Leben hier hat sehr wohl einen Sinn !

Na, dann kümmere dich (mit uns allen) darum, für DIESES Leben was zu tun! Aber an anderer Stelle sagst du sehr wohl, dass das Leben nur ewig Sinn hat...

Zitat
Wir , die Menschheit muss versuchen nicht nur technologischen und ein wenig sozialen Fortschritt zu erreichen , sondern endlich auch e t h i s c h e n !

Das haben wir auch in den letzten zwei Jahrhunderten getan. Außerhalb der Bibel, den Religionen, mithilfe der (eher atheistischen) Aufklärer und ohne Gott.

Zitat
Und darum geht es eigentlich ! Denn der ethische Fortschritt ist der Weg zu Gott !

Die Ethik kommt aus der Sozialdynamik der Menschheitsgeschichte, so wie die Gesetze auch. Sie ist eine der Kulturleistungen, die wir als die "zweite Natur" (Karl Marx) zum gesellschaftlichen Leben brauchen. => Die Not hat uns das Gute gebracht! Und jetzt tu mal nicht so, als hätten wir keine Ethik... Sie kommt nicht von Gott, und sie wird uns auch nicht zu ihm führen, Sie wird uns zur Wahrhaftigkeit führen! Und damit von ihm weg.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

14.08.2012 20:50
#33 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Dopamin ,
jeder kann leben , aber nicht auf Kosten anderer oder durch Zerstörung der Natur .
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

14.08.2012 20:56
#34 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Mithras , ja !

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

14.08.2012 20:58
#35 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Mithras , sie so menschlich wie irgrnd möglich behandeln .
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

14.08.2012 21:02
#36 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Bill ,
es erst gar nicht soweit kommen lassen , dass Resozialisierung nötig ist . Indem jeder auf seine Mitmenschen a c h t e t !
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

14.08.2012 21:35
#37 unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Manden
Hi Bill , es erst gar nicht soweit kommen lassen , dass Resozialisierung nötig ist . Indem jeder auf seine Mitmenschen a c h t e t !

Richtig. Die Erziehung verbessern und die soziale Basis. Bildung für alle, Chancengleichheit. Jobs für alle! Mehr Kommunikation, mehr soziale Verschränkung und Bemühen um Verständnis!

Mehr humane Verantwortung - und die bitteschön nicht auf einen Gott abschieben!
Und die Zauberformel "Liebe deinen Schöpfer" ist gerade nicht das Grundwissen für Soziologie, Ökonomie, Politik, Psychologie und Pädagokik... Über diese Fachgebiete müssen wir voran! Die Religion hilft da nicht... Ora et labora? Arbeite - statt zu beten!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

14.08.2012 22:01
#38 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Gysi ,
dass Gott uns liebt , erkennst Du an unserer Existenz und allem , was er uns gegeben , auch die enormen Entwicklungsmöglichkeiten !
Dass wir dafür dankbar sein und ihn lieben sollten , ist doch selbstverständlich !
( dass Du Gott in dieser grossartigen Schöpfung nicht erkennen willst , ist sehr schade für dich ; Du musst eben noch mehr suchen )

Nochmal : das Leben hat den Sinn als Menschheit die ethische Reife zu erreichen , um den Weg zu Gott gehen zu können . Wie man die ehische Reife erreichen kann wissen wir eigentlich ,
aber wir w o l l e n es gar nicht wissen , geschweige denn tun . Wahrscheinlich benötigen wir noch Tausende von Jahren . Aber das Ziel gilt für alle : unvorstellbares Leben !

Alles kommt von Gott und alles führt zu Gott !!!

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Manden Offline



Beiträge: 1.185

14.08.2012 22:15
#39 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Gysi ,
danke für deine Zustimmung !

Das alles und noch viel mehr sagt uns die Erkenntnis Jesu : Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst .
Und die Zauberformel , die auch diese Erkenntnis beinhaltet , ist selbstverständlich Grundwissen für deine genannten Fachgebiete . Würde man sie beherzigen , wären wir viel weiter .
Du weisst doch sicher , dass Ora et labora - Bete u n d arbeite heisst , ich korrigiere es Liebe deinen Schöpfer und arbeite !
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

15.08.2012 08:12
#40 unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Manden
Du weisst doch sicher , dass Ora et labora - Bete u n d arbeite heisst , ich korrigiere es Liebe deinen Schöpfer und arbeite !

Ja, deswegen sage ich doch, dass man lieber arbeiten (auch geistig) STATT beten sollte!! Das letztere nimmt dem ersten nur die Zeit und bringt nichts! Verstehst du diese Anspielung denn nicht?

Zitat
Hi Gysi , dass Gott uns liebt , erkennst Du an unserer Existenz und allem , was er uns gegeben , auch die enormen Entwicklungsmöglichkeiten !
Dass wir dafür dankbar sein und ihn lieben sollten , ist doch selbstverständlich !

Es gibt Menschen, die haben in ihrem Leben soviel Scheiße gefressen, dass ihnen der seelische Raum fehlt, für irgendwas dankbar zu sein. Sie wollen ihre Leiden fühlen und nach außen entladen! Dein (christlich typisches) Dankbarkeitsgebot hält die Leidenden dazu an, ihre Leiden zu ignorieren. Der Gläubige verdrängt sie. Verdrängungen jedoch potenzieren die Leiden und machen verhaltensauffällig! Und das ist nicht gut!

Zitat
Nochmal : das Leben hat den Sinn als Menschheit die ethische Reife zu erreichen , um den Weg zu Gott gehen zu können . Wie man die ehische Reife erreichen kann wissen wir eigentlich , aber wir w o l l e n es gar nicht wissen , geschweige denn tun .

Nochmal: Wir ARBEITEN an einer verbesserten Ethik in den letzten 200, 300 Jahren. Sichtbarer als vorher jedenfalls. Kant, Voltaire - die (eher atheistische) Aufklärung hat uns unendlich weitergebracht. Die Nächstenliebe von Jesus war auch nicht schlecht. Aber Kant und Voltaire haben ihn getoppt!
Wir ARBEITEN! Das sagte ich wiederholt, und du bemerkst nur stur und stereotyp, dass sich NICHTS tut. ALLE sind EGOISTISCH! Aha. Dann hat also auch dieser Jesus mit seiner Nächstenliebe-Formel nichts erreicht? Erstaunlich. Wie derb und finster der Mensch doch ist...
Manden, DU bist derb und finster! In der Menschheit bewegt sich was, und es bewegt sich viel, viel Gutes!
Und NOCHMAL: Wenn ich dir das Gute aufzähle, konterst du gleich, dass alles Endliche nichtig ist. Nur die Ewigkeit zählt... Darum die Hinwendung zu Gott.
Du willst also die irdische Entwicklung und die liebende Hinwendung zu Gott! Ist Letzeres nicht, ist alles Gute, dass man hier auf Erden tut, umsonst.

Ja, dann bleibe mal in dieser (schlimmen) Vorstellung kleben. ICH folge dir nicht.
Aber: Wenn du nur deine "Liebe den Schöpfer!"-Botschaft in die Welt hinausträgst und sonst nix - hast du nichts für die gute Entwicklung in dieser Welt getan! Damit hättest du die (von dir als solche angenommene) Gottesaufgabe, die ETHIK mit zu entwickeln, verfehlt!
Du hast die Leistungen der Ethikentwickler sogar mit Füßen getreten, indem du sie als nichtexistent verhöhnst! Die Leute, die Gutes tun, sollest du aber besser ermuntern, loben, a u f b a u e n ! Statt abzuwerten und geringzuschätzen! Denn SIE haben eher den (nach deiner Auffassung so genannten) "Gottesauftrag" erfüllt als du!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

15.08.2012 09:26
#41 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Gysi , ich verstehe deine Anspielung schon , aber verstehst Du auch meine ?

Ich rede hier von Gott , nicht von Menschen ! Bist Du nicht dankbar für dein Leben mitsamt seinen Problemen ? Ich bin es ! Bist Du zu stolz , es einem Schöpfer zu verdanken zu haben ?
Ich nicht ! Ich bin äusserst dankbar ! Und ich bin bereit von dem , was ich g e s c h e n k t bekommen habe , abzugeben ! Wenigstens das kann der Schöpfer von uns erwarten !

Gysi , Du w i l l s t die Wahrheit nicht sehen ! Der EGOISMUS ist nicht weniger geworden , sondern m e h r ! Sicher , wir leben zivilisierter , weil wir technologisch enorme Fortschritte
gemacht haben und infolgedessen ist unser Lebensstandard enorm gestiegen . Und das deckt die fehlende menschliche oder ethische Entwicklung beinahe zu ! Ja , wir haben theoretisch ethische
Werte definiert , die mehr oder weniger auf den religiösen basieren , aber die werden weitgehend genauso ignoriert .
Dass wir ein Siebtel der Weltbevölkerung ständig hungern lassen ( 25000 täglich verhungern ) , ihnen keine Chance auf einigermassen vernünfiges Leben gönnen - das a l l e i n zeigt ,
wie p r i m i t i v wir sind - menschlich und ethisch !
Dazu kommt , dass wir - wie Selbstmörder - das Klima unseres Planeten ( obwohl wir Bescheid wissen ) m u t w i l l i g weiter zerstören !
Nach dem Motto : nach uns die Sintflut ! Nicht einmal unsere Kinder und Enkel interessieren uns ! O H N E W O R T E ! O H N E E T H I K !

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

15.08.2012 12:34
#42 unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Manden
Bist Du nicht dankbar für dein Leben mitsamt seinen Problemen ?

Irgendwie schon.

Zitat
Bist Du zu stolz , es einem Schöpfer zu verdanken zu haben ?

Nö. Weil es ihn nicht gibt! Und wenn es den Zausel aus der Bibel gäbe - ich würde auf ihn spucken! Sorry. Ich spucke nicht auf dich! Ich würde auf ihn spucken. Harakiri. Ein letzter Gruß von Gysibär...

Zitat
Dass wir ein Siebtel der Weltbevölkerung ständig hungern lassen (...)

Die Welt ist mies genug. Aber du überzeichnest. Beharrlich. Wider besseres Wissen. Warum? Ich sehe nur eine Erklärung: Dir gefallen die Übertreibungen...

Nochmal: Deine "Liebe-den Schöpfer!"-Anleitung hilft uns nicht, die Probleme anzugehen, die wir haben... Und es ist auch nicht nett von dir, die Leute geringzuschätzen, die wirklich etwas Gutes getan haben und tun - im Gegensatz zu dir.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Manden Offline



Beiträge: 1.185

15.08.2012 17:40
#43 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Gysi ,

der Schöpfer hat mit der Bibel ganz wenig zu tun . Da ist nur ein Beschreibungsversuch , und der ist zum grossen Teil falsch .

Meine Aussage ist nachprüfbar korrekt !

Ich denke da ganz anders : meine Anleitung ist die einzige Möglichkeit , die Probleme der Menschheit wirklich zu lösen . Das was Du glaubst , dass gut ist , ist etwas Flickschusterei . Dass Du das nicht erkennst , liegt daran , dass Du nicht an Gott glaubst ! Wir brauchen da nicht weiterdiskutieren ! Tu dein Bestes und mein Rat : suche mit aller Kraft nach Gott .
Natürlich tun auch Menschen Gutes , die nicht an Gott glauben und das ist auch anerkennenswert , aber die wirkliche ethische Reife können wir nur erreichen , wenn wir Gott gehorchen .
LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Dopamin Offline



Beiträge: 228

15.08.2012 18:33
#44 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #43
Hi Gysi ,

der Schöpfer hat mit der Bibel ganz wenig zu tun . Da ist nur ein Beschreibungsversuch , und der ist zum grossen Teil falsch .

Meine Aussage ist nachprüfbar korrekt !

Ich denke da ganz anders : meine Anleitung ist die einzige Möglichkeit , die Probleme der Menschheit wirklich zu lösen . Das was Du glaubst , dass gut ist , ist etwas Flickschusterei . Dass Du das nicht erkennst , liegt daran , dass Du nicht an Gott glaubst ! Wir brauchen da nicht weiterdiskutieren ! Tu dein Bestes und mein Rat : suche mit aller Kraft nach Gott .
Natürlich tun auch Menschen Gutes , die nicht an Gott glauben und das ist auch anerkennenswert , aber die wirkliche ethische Reife können wir nur erreichen , wenn wir Gott gehorchen .
LG M.


Ok, nehmen wir mal an du hast recht. Trotzdem kommt deine Botschaft einfach nicht an. Sie ist zuwenig präzise formuliert oder wir Forumjunkies sind einfach zu doof für deine Weisheit. Wieso baust du dir keine neue Strategie auf? A) eine verständliche und klare Botschaft die nicht zu hinterfragen ist auch von anderen. Oder B) Du suchst dir eine andere/zweite Plattform wo du effektiv neue Leute für deine Religion gewinnen kannst. Z.B. auf der Strasse oder bei der Dorffeier.
Aber was du hier treibst ist ein totaler Leerlauf. Du wirst nicht ernst genommen und du kommst auch wenn konstruktive Statements abgegeben werden nicht über ein "liebe deinen Schöpfer" hinaus. Deine Mission ist bis hierhin kläglich gescheitert.

Heureka

Manden Offline



Beiträge: 1.185

15.08.2012 18:43
#45 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Hi Dopamin ,
Liebe Schöpfer , Natur und Mitmenschen ! Einen besseren Rat wirst Du nie bekommen ! Merks dir wenigstens !

LG M.

Liebe Grüsse
Manfred

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

15.08.2012 19:19
#46 unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Manden
Meine Aussage ist nachprüfbar korrekt !

Dass ich den angeblichen Schöpfer lieben soll? Ich liebe ihn aber nicht! Aus genannten Gründen. Ich liebe mein Leben! Und die Wahrhaftigkeit. Daneben... haben noch etliche andere Platz. Sogar die ganze Menschheit. Und die Natur. Aber kein Gott.
Dein Gott sei doch gar nicht der biblische Gott? Oh, doch, das isser sehr wohl! Auch du kennst keinen anderen, du hast dir nur deinen aus der Grobvorlage herausgeschnitzt! Übrig geblieben ist der Schöpfergott, der in all seiner kranken Eitelkeit unsere Liebe einfordert. Kann man Liebe einfordern? Dein Gott offenbar schon... Und wenn er sie nicht bekommt, gibt's eine dermaßen unglaubliche Ewigkeits-Senge, zu der selbst der schlimmste, übelste und dreckigste menschliche Rabenvater nicht fähig wäre!

Höre auf, deine Liebe-deinen-Schöpfer-Litanei herunterzubeten!
Und höre auf, sie uns als Zauberformel für alle Einsicht, Erleuchtung und Entwicklung anzupreisen!
Die Leute lachen über dich, sie bemitleiden dich! Ich mache beides. Was sagt eigentlich deine Tochter zu dir? Na, die letzte Frage nehme ich zurück.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Dopamin Offline



Beiträge: 228

15.08.2012 19:29
#47 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Manden im Beitrag #45
Hi Dopamin ,
Liebe Schöpfer , Natur und Mitmenschen ! Einen besseren Rat wirst Du nie bekommen ! Merks dir wenigstens !

LG M.


Welch überraschendes Statement...

Heureka

Gebetsmühle ( gelöscht )
Beiträge:

15.08.2012 19:37
#48 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Dopamin im Beitrag #44
Deine Mission ist bis hierhin kläglich gescheitert.


... ich finde ihn vollkommen witzig ... vielleicht steht Manden ja auch tagsüber immer vor dem ALDI mit seiner Zeitschrift in der Hand ... ( Der Wachturm - die Verkündigung ins Königreich ) ... und Manden ist unser Erlöser ...

Dopamin Offline



Beiträge: 228

15.08.2012 19:56
#49 RE: unfreiwillig ungläubig Antworten

Ja, eine Zeitlang wars echt witzig, aber da ich ja auch gerne mal vernünftig diskutiere und Manden alles mit seinem Müll zubombt gehz mir langsam doch ein wenig auf den Keks(das ist so ein süsses deutsches Sprichwort).

Heureka

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.337

15.08.2012 20:13
#50 unfreiwillig ungläubig Antworten

Zitat von Dopamin
Nichts ist für die Ewigkeit

Auch nicht diese Diskussion...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor