Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 106 Antworten
und wurde 5.611 mal aufgerufen
 Esoterik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

31.08.2012 16:30
#26 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Gut, ich bin ja Atheist, kein Agnostiker.
Und ich suche nicht nach allem. Ich würde nie nach dem Teekessel suchen, der um den Jupiter kreist, nur um zu beweisen zu versuchen, dass es den wirklich nicht gibt. Es gibt ihn nicht.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

31.08.2012 16:35
#27 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Den Jupiter gibt es nicht?
Du erstaunst mich.

Aber im Ernst, Dein Weltbild ist eben statisch und festgezurt,
und meines dynamisch und fließend.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

31.08.2012 16:40
#28 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
Aber im Ernst, Dein Weltbild ist eben statisch und festgezurt,
und meines dynamisch und fließend.

Och nööö. Dein Weltbild beruht auf irrealen, unlogischen Hoffnungen. Meines ist von Logik und einem gesunden Maß an Zweifel geleitet. Ich höre immer auf andere, was die so entdecken. Und wenn deren Entdeckungen meine Parameter knicken, verändert sich auch meine Denkweise und mein Weltbild. "Statisch" ist mein Vertrauen in meine Realitätsreflexion. Und in meine Intuition.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Gebetsmühle ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2012 12:16
#29 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender im Beitrag #19

Die Esoterik-Scharlatane, die Menschen um ihr Geld und ihre innere Freiheit bringen, sind damit ganz sicher nicht gemeint.

.. also meinst du damit alle Religionsführer dieser Welt ... angefangen beim Papst und auch der iranische Großajatollah , sowie alle anderen Religionsführer ...

Gebetsmühle ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2012 12:22
#30 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender im Beitrag #27
Du erstaunst mich.
Aber im Ernst, Dein Weltbild ist eben statisch und festgezurt,
und meines dynamisch und fließend.

.. ein Weltbild welches dynamisch und fließend ist, kann nur chaotisch verlaufen ...

Zitat von Gysi im Beitrag #28
Dein Weltbild beruht auf irrealen, unlogischen Hoffnungen.


.. genau so wird es sein ...

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2012 14:07
#31 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Das Thema heißt "Astrologie".
Ich bin der Meinung, daß ein Thema möglichst von allen Seiten beleuchtet werden sollten,
das tue ich auch dann, wenn ich bestimmte Seiten persönlich gar nicht vertrete,
sie aber auf Grund von Unwissenheit nicht ausschließen kann.
Natürlich könnten wir uns auch gegenseitig auf die Schultern klopfen und
beteuern, daß ja alles Humbug sei.
Damit wird die Sache aber zum belanglosen Geschwätz.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

01.09.2012 16:41
#32 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
Natürlich könnten wir uns auch gegenseitig auf die Schultern klopfen und beteuern, daß ja alles Humbug sei.

Isses doch auch! Vergessen wir bitte nicht, wann die Astrologie entstanden ist: => VOR der Epoche der Wissenschaft! Das logische Denken in Richtung Erkenntnis muste erst mal erlernt werden.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

sam Offline



Beiträge: 88

01.09.2012 16:59
#33 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Leute, Ihr begeht genau den Fehler, den Ihr bei anderen Themen Leuten ankreidet, die einfach drauflos plappern, ohne sich jemals mit der Thematik vertraut gemacht zu haben. Das ist in Sachen Astrologie zwar absolut verständlich, ändert aber nichts an der Tatsache.

Astrologie ist ein äußerst komplexes System, welches nur von wenigen Menschen wirklich verstanden wird. Von diesen Menschen erfährt man nur selten in der Öffentlichkeit. Und auch dann nur, wenn man sich tatsächlich mit dem Thema ernsthaft befaßt. Die Komplexität des astrologischen Systems beruht nicht nur auf dessen Hilfsmitteln, sondern auch auf einer zusätzlichen Wahrnehmungsfähigkeit, die jeder hat, nur nicht nutzt, weil sie scheinbar den üblichen Erfahrungen widerspricht, und eben nicht so eindeutig bewiesen werden kann, wie ein Apfel den ich sichtbar in der Hand halte.

Zwischendurch mal ein kleines Beispiel. Die vorletzte Nacht habe ich mir um die Ohren geschlagen, weil ich in den frühen Morgenstunden die Rede von Mitt Romney live ansehen wollte. Ich hatte bisher keine Lust gehabt, mich über den Typ genauer zu informieren. Nun wurde es also Zeit. Ich sah und hörte mir das Ganze also an. Nach etwa 10 Min. dachte ich: Halleluja, das ist ja der reinste Märchenonkel - und wie er das so geschickt alles rüberbringt... Und irgendwann schoß mir in den Kopf: Hey, der Mann hat eine ausgeprägte neptunische Energie, mal sehen wann der geboren ist - und schaute schnell bei Wikipedia nach. Und siehe da: 12. März - heißt Sonne in Fische. Das Zeichen Fische gehört zum Neptun.
Es hätte nun auch sein können, daß er seine Sonne in einem anderen Zeichen hat, und bsw. den Aszendenten in Fische, oder sich seine Neptunenergie noch woanders manifestiert. Im 12. Haus hat er sie jedenfalls nicht, egal in welchem Zeichen, denn dann würde er nicht so leicht und locker rüberkommen wie er es tut. Wie auch immer. Fest steht, und das hatte ich deutlich wahrgenommen, daß er eine sehr starke Neptunenergie hat.

Damit weiß ich schon einmal sehr viel mehr, als aus seiner langen Rede hervor ging, die ja eh für die Tonne ist. Mir ging es darum zu sehen, wie der Mann sich präsentiert. Und da kann sich jemand verstellen wie er will, die Ausstrahlung/Prägung seiner Energien kann er nicht verändern.

Die Astrologie wird immer noch von vielen Leuten in recht dilettantischer Weise benutzt, was dazu führt, daß sie weiterhin und zurecht in Verruf steht. Dieses negative Bild/Eindruck färbt dann ungefiltert auf jene ab, die sich ernsthaft damit beschäftigen und zum Teil schon sehr gute Arbeit damit leisten. Solche Leute gehen aber nicht 'auf die Straße und verkünden es an allen Ecken'. Nein, das haben 'wir' nicht nötig. Wer das System zu erkennen beginnt weiß, daß dies alles einem Entwicklungsprozeß unterliegt, und denen die lauthals "alles Quatsch" rufen, damit nicht geholfen werden kann. Wer sich dafür ernsthaft interessiert, wird den Weg selbst finden. Es gilt auch, sich von all denen abzusetzen, die die Astrologie für ihre eigene Eitelkeit benutzen, um Bewunderung zu heischen. Astrologie hat nichts mit Übernatürlichem zu tun! Rein gar nichts!

Reisender hat ganz außerordentlich tolle Erklärungen geliefert - Respekt! Ich verfüge nicht über ein solches Format, und brauche immer viel mehr Umwege, mich einigermaßen verständlich zu machen. Darum die Länge meiner Beiträge. Ich habe kaum schulische Bildung genossen, mußte mir fast alles selbst beibringen.

Genauso wie Reisender, möchte auch ich nicht die Astrologie 'beweisen'. Das geht auch gar nicht, ebenso wenig liegt mir daran. Es könnte lediglich für manche interessant sein, sich mehr darüber zu informieren. Mir brachte es jedenfalls eine enorme Horizonterweiterung. Astrologie wie ich sie verstehe, hat mir als einziges 'Mittel' geholfen, traumatische Kindheitserlebnisse erfolgreich aufzuarbeiten. Denn damals gab es noch keine Therapeuten zu denen man hätte gehen können. Ich habe auf einer subtileren Ebene sehr viel besser verstanden wie 'die Welt funktioniert'. Astrologie ist nur ein greifbares/sichtbares Abbild dessen was ist, vorrausgesetzt man ist bereit, einen weiteren Blickwinkel zuzulassen. Man muß die 'Sprache' erlernen, über einen gesunden Verstand verfügen, und sich öffnen für seine noch weitgehend ungenutzten Fähigkeiten. Skepsis ist ein Muß, Vorurteile versperren den Weg. Man muß allerdings sehr viel Geduld mitbringen, da die Komplexität gigantisch ist. Als hinkendes Beispiel nenne ich die chinesische Medizin. Um sie zu erlernen, braucht man schon mal 10 Jahre Vollzeitstudium. Und dann hat man erst den Stoff aufgenommen. Doch macht die chinesische Medizin sehr viel mehr aus. So, und noch weitaus komplexer ist es mit der Astrologie.

Wenn mich empörte Leute fragen, ob ich an Astrologie glaube, antworte ich wahrheitsgemäß mit nein und lasse mich nicht weiter ein. Astrologie hat nichts mit Glauben zu tun, sondern mit Wissen. Praktisch betrachtet, meist mit Unwissen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

01.09.2012 17:09
#34 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #32

Zitat von Reisender
Natürlich könnten wir uns auch gegenseitig auf die Schultern klopfen und beteuern, daß ja alles Humbug sei.
Isses doch auch! Vergessen wir bitte nicht, wann die Astrologie entstanden ist: => VOR der Epoche der Wissenschaft! Das logische Denken in Richtung Erkenntnis muste erst mal erlernt werden.



Das empfinde ich als Arroganz.
Das logische Denken begannt bereits im antiken Griechenland.
Die philosophische Vielfalt und der Reichtum an Wortschöpfung
wurde kaum jemals wieder erreicht. Wir stehen unbewußt auf sehr breiten Schultern.
Wir glauben wohl fatalerweise, daß unser heutiges Weltbild etwas mit Wirklichkeit
zutun hat.
Wer es unternimmt, auf dem Gebiet der Wahrheit und der Erkenntnis als Autorität aufzutreten, scheitert am Gelächter der Götter." (A. Einstein)

Gebetsmühle ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2012 17:18
#35 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von sam im Beitrag #33
Ich verfüge nicht über ein solches Format, und brauche immer viel mehr Umwege, mich einigermaßen verständlich zu machen. Darum die Länge meiner Beiträge.

... in der Kürze liegt die Würze ...

sam Offline



Beiträge: 88

01.09.2012 17:28
#36 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #32

Zitat von Reisender
Natürlich könnten wir uns auch gegenseitig auf die Schultern klopfen und beteuern, daß ja alles Humbug sei.
Isses doch auch! Vergessen wir bitte nicht, wann die Astrologie entstanden ist: => VOR der Epoche der Wissenschaft! Das logische Denken in Richtung Erkenntnis muste erst mal erlernt werden.

Ein " => VOR der Epoche der Wissenschaft!" gibt es nicht wirklich, bzw. ist diese Bezeichnung lediglich eine auf die man sich geeinigt hat, und Bestimmtes mit meint. Wissen gab es auch bereits vor diesem angegebenen Zeitraum. Man kann sagen, daß es davor auch mehr Unwissenheit gab.

Die Astrologie ist dort, wo sie wissenschaftlich betrieben wird, längst aus ihren Kinderschuhen rausgewachsen. Doch selbst in alten Zeiten gab es Menschen, die skeptisch und logisch dieses Gebiet beackert haben. Religion und Zauberglaube haben es den Meisten versagt, den eigentlichen Gehalt zu erkennen. Hätte es nicht zu allen Zeiten Menschen gegeben, die erkannt hatten, oder zumindest geahnt, was Astrologie eigentlich ist, wäre sie längst in dem stecken geblieben, was man noch heutzutage in bekannten Blättchen lesen kann.

sam Offline



Beiträge: 88

01.09.2012 17:33
#37 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat
Zitat von sam im Beitrag #33
Ich verfüge nicht über ein solches Format, und brauche immer viel mehr Umwege, mich einigermaßen verständlich zu machen. Darum die Länge meiner Beiträge.

... in der Kürze liegt die Würze ...

Klar, aber was möchtest Du mir damit sagen? Oder wolltest Du gar nicht mir damit was sagen?

Gebetsmühle ( gelöscht )
Beiträge:

01.09.2012 17:45
#38 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

... doch ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

01.09.2012 19:10
#39 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Reisender
Das logische Denken begannt bereits im antiken Griechenland.

Aber nicht 2.000 Jahre vorher bei den Persern oder den Sumerern. Ich will den alten Völkern nicht unrecht tun. Aber die ganze Astrologie zeugt doch von Logik zwar in Ansätzen, aber dann doch auch von sträflich verkürztem Denken! Und teilweise wüsteste Spekulation.

Es ist positiv genutzt maximal ein Psycho-Spielchen, das helfen kann, ans Unterbewusstsein zu kommen. Dahin zu kommen, ist aber einzig deine eigene Leistung! D.h., die richtige Exegese der Astro-Worte liegt - bei DIR! Wie gesagt: Es ist ein SPIEL! Wie das Legen der Tarot-Karten.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

sam Offline



Beiträge: 88

01.09.2012 21:33
#40 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #39
Aber die ganze Astrologie zeugt doch von Logik zwar in Ansätzen, aber dann doch auch von sträflich verkürztem Denken! Und teilweise wüsteste Spekulation.
Was meinst Du mit "die ganze Astrologie" ?

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

02.09.2012 08:45
#41  Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Sam
Was meinst Du mit "die ganze Astrologie" ?

Die ganze. Mit ihrem kaputten Realitätsverständnis. Gibt es eine seriöse Astrologie?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

sam Offline



Beiträge: 88

02.09.2012 15:41
#42 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #41

Zitat von Sam
Was meinst Du mit "die ganze Astrologie" ?
Die ganze. Mit ihrem kaputten Realitätsverständnis. Gibt es eine seriöse Astrologie?

Was meinst Du mit "kaputte Realitätsverständnis"? Drücke Dich doch bitte mal genauer aus. Ich verstehe einfach nicht was Du meinst. Ich habe mich auch gerade gefragt, ob Du meine Beiträge überhaupt gelesen hast. Gerade auch, weil Du nach einer seriösen Astrologie fragst. Die Frage ist doch längst beantwortet.

Zitat von Gysi im Beitrag #39
Es ist positiv genutzt maximal ein Psycho-Spielchen, das helfen kann, ans Unterbewusstsein zu kommen. Dahin zu kommen, ist aber einzig deine eigene Leistung! D.h., die richtige Exegese der Astro-Worte liegt - bei DIR! Wie gesagt: Es ist ein SPIEL! Wie das Legen der Tarot-Karten.
Das Wort Exegese hat hier wirklich nichts zu suchen. Schließlich handelt es sich hierbei nicht um eine Religion.
Auch verstehe ich nicht was mit 'Psycho-Spielchen' gemeint ist. Weiter verstehe ich nicht, was Du an einer Eigenleistung zu beanstanden hast. Ich würde Dich wirklich gern verstehen. Sonst kann ich keine richtigen Antworten geben.

Nochmal ein hinkendes Beispiel: "...ist aber einzig deine eigene Leistung! D.h., die richtige Exegese der Astro-Worte liegt - bei DIR! Wie gesagt: Es ist ein SPIEL!"

Ist dann die Erstellung eines Wetterberichts auch ein Spiel, und die damit verbundene Eigenleistung in Deinen Augen ebenso verwerflich? Wo liegt in Deiner Auffassung der Unterschied? Vielleicht kommen wir der Sache ja so näher.

Gebetsmühle ( gelöscht )
Beiträge:

02.09.2012 15:58
#43 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von sam im Beitrag #42
Ist dann die Erstellung eines Wetterberichts auch ein Spiel, und die damit verbundene Eigenleistung in Deinen Augen ebenso verwerflich?

...unter welchen Psychopharmakas konstruiert man eine solche Frage ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

02.09.2012 20:14
#44 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Sam
Ich habe mich auch gerade gefragt, ob Du meine Beiträge überhaupt gelesen hast.

Ich kann nicht alles lesen, nicht Wort für Wort! Das kannst du nicht von mir verlangen. Ich lese quer. Habe ich Entscheidendes übersehen? Dann bitte ich um Verzeitung.

Zitat
Was meinst Du mit "kaputte Realitätsverständnis"?

Sam, du verstehst mich schon. Zwinge mich jetzt nicht in zähe Sinnlos-Diskussionen, in Rhetorikfallen, die nur dazu dienen, uns vom richtigen Verständnis abzubringen. Ich brauche auch keine Fachseminare über Fische, Zwillinge und so fort. Ich brauche sie nicht. Und wenn ich von "Exegese" rede und du verstehst das nicht, weil es sich bei Astrologie nicht um Religion handelt - dann verstehst du mich eben doch! Du scheinst mir auch eine Gläubige zu sein, und die Astrologie ist deine Religion! Also gehen wir nicht auf langatmige Fortgeschrittenenseminare ein, sondern gleich ans Wesentliche, SUBSTANZIELLE! => An den Sternen kannst du deine Vita nicht erkennen, das ist Unsinn! Deine Vita ist bestimmt durch deine Gene und die Sozialdynamik deines Lebens. Diese beiden entscheidenden Dinge stehen nicht in den Sternen geschrieben!

Zitat
Nochmal ein hinkendes Beispiel: "...ist aber einzig deine eigene Leistung! D.h., die richtige Exegese der Astro-Worte liegt - bei DIR! Wie gesagt: Es ist ein SPIEL!"

Nein, nix hinkend: Die Tarot-Karten provozieren doch deine höchsteigene Interpretation ("Exegese"). Und so ist es mit der Sterndeutung auch. Alles Wischi-Waschi gehalten. Das Wischi-Waschi konkretisierst du durch deine eigene Interpretation. Und die kommt dem nahe, was schon tief in dir steckt. Aber bestimmt nicht in den Sternen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

sam Offline



Beiträge: 88

02.09.2012 22:46
#45 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #44

Zitat von Sam
Ich habe mich auch gerade gefragt, ob Du meine Beiträge überhaupt gelesen hast.
Ich kann nicht alles lesen, nicht Wort für Wort! Das kannst du nicht von mir verlangen. Ich lese quer. Habe ich Entscheidendes übersehen? Dann bitte ich um Verzeitung.

Dann ist es auch kein Wunder. Aber dann poste doch auch nicht! Ich verlange gar nichts von Dir. Ich ging davon aus, daß Du etwas erfahren wolltest. Das ist aber offensichtlich nicht der Fall.
Nein - ich verstehe Dich NICHT! Ich finde Dein Benehmen mir gegenüber in diesem Fred unmöglich. Du läßt mich Deine negativen Forum-Erfahrungen ausbaden! Wenn ich schreibe, daß ich etwas nicht verstehe, dann ist es so gemeint. Es ist keine Ironie, keine Falle, kein sonstwas!
Mit "kaputte Realitätsverständnis" kann ich abstrakt was anfangen, aber nicht hier in diesem Fall. Da hätte ich gern Beispiele gehabt, um klare Antworten geben zu können.

Warum schreibst Du überhaupt hier? Und ich habe nicht gesagt, daß ich 'Exegese' nicht verstehe, sondern daß es hier fehl am Platz ist. Du hast ABSOLUT nicht den kleinsten Schimmer von der Materie, von der hier die Rede ist. Schreibst aber alle naslang Behauptungen. Und von Vita war hier überhaupt nicht die Rede. Den ganzen anderen Quark beantworte ich lieber nicht. Nee, Gysi, auf dieser bescheuerten Ebene diskutiere ich nicht. Bleib halt bei Deiner Meinung. Ich bin hier um etwas zu lernen und Meinungen auszutauschen. Für Stumpfsinn ist die Zeit zu schade. Ist halt nicht 'unser' Thema.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

03.09.2012 07:55
#46 Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Sam
Mit "kaputte Realitätsverständnis" kann ich abstrakt was anfangen, aber nicht hier in diesem Fall.

Du fragtest: Meinst du die ganze Astrologie? Ich sagte: Ja, die ganze. Mit ihrem kaputten Realitätsverständnis. Das "Ganze" ist "kaputt". Sollte poetisch-witizg klingen. Wenn der Unterhaltungs-Schlenker aber so auseinandergefleddert wird, isses mit dem Witzigsein vorbei. Nun ja.

Das Realitätsverständnis, das in der Astrologie Realreflexion erkennt, ist nicht das meine, tut mir leid. Und ich habe erklärt, wieso. Deutlicher an der Tarokarten-Legerei zu erkennen.
Der Erklärungsweg läuft nicht über die Fortgeschrittenenseminare. Er läuft über die Erlärung des WESENTLICHEN. => Gene, Umwelt. Magst du dazu nichts sagen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

sam Offline



Beiträge: 88

03.09.2012 16:41
#47 RE: Kritik an diesem Forum Thread geschlossen

Zitat von Gysi im Beitrag #46
Du fragtest: Meinst du die ganze Astrologie? Ich sagte: Ja, die ganze. Mit ihrem kaputten Realitätsverständnis. Das "Ganze" ist "kaputt".
Und ich hatte geschrieben, wieso 'man' von falschen Vorraussetzungen ausgehst, was Du aber nicht gelesen hast. Mal davon abgesehen, daß Du Dir das Urteil "die ganze Astrologie" erlaubst, ohne zu wissen wovon Du schreibst. Von dem was Du bisher über Astrologie gehört hast, habe ich kaum eine Ahnung - es interessierte mich nie. Und das was ich davon mitbekommen habe, liegt in der Zeit meiner Kindheit, also an die 50 Jahre zurück. Es interessiert mich bis heute nicht.

Zitat von Gysi im Beitrag #46
Das Realitätsverständnis, das in der Astrologie Realreflexion erkennt, ist nicht das meine, tut mir leid. Und ich habe erklärt, wieso. Deutlicher an der Tarokarten-Legerei zu erkennen.
Damit hast Du nur unmißverständlich erklärt, daß Du nicht weiß worum es tatsächlich geht. Woher auch. Der Oberhammer sind Deine Tarotkarten *kopfschüttel*

Zitat von Gysi im Beitrag #46
Der Erklärungsweg läuft nicht über die Fortgeschrittenenseminare. Er läuft über die Erlärung des WESENTLICHEN. => Gene, Umwelt. Magst du dazu nichts sagen?
Sicher mag ich dazu was sagen. Niemand streitet "Gene und Umwelt" ab! Aber auch hier zeigst Du wieder, daß Du nicht erfaßt, worum es geht. Du hast schlicht die falsche Ebene im Visier und kommst nicht davon weg. Ich sehe es nicht als meine Aufgabe, jemandem etwas näher zu bringen, was er gar nicht verstehen will, zumal ich bereits viel gepostet habe.

Du hast an diversen Stellen im Forum gute Sätze verfaßt, die um Verständnis Andersdenkender werben, mit gutem Beispiel vorangehen, etc. Bei diesem Thema erfüllst Du Deine eigenen Maßstäbe nicht. Wenn man sich auf einem Terrain bewegt, das man nicht kennt, sollte man sinnvolle Fragen stellen. Zumindest aber sollte man erfassen, daß man sich nicht auskennt.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

03.09.2012 16:58
#48 Sternenkunde Thread geschlossen

Zitat von Sam
Niemand streitet "Gene und Umwelt" ab! Aber auch hier zeigst Du wieder, daß Du nicht erfaßt, worum es geht. Du hast schlicht die falsche Ebene im Visier und kommst nicht davon weg.

Nee, von der Ebene komme ich nicht weg. Denn sie ist die schlichte Wahrheit. Sowas gibt's. Wenn du diese Grundtatsache (Gene, Umwelt) nicht mit der Sternenkunde in Einklang bringst, brauchst du mir nichts weiter erzählen. Du kannst mir nicht beibringen, von meinen Grundkenntnissen vom Leben abzugehen. Du kannst mich nicht ausradieren, um die Speicherplatte dann mit deinen Wundergeschichten neu zu formatieren. Für diese Gehirnwäschegeschichten bin ich in der Tat leider zu verbohrt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

sam Offline



Beiträge: 88

03.09.2012 17:07
#49 RE: Sternenkunde Thread geschlossen

Oha, so schlimm? Du solltest Dich zukünftig wirklich aus diesem Thema heraushalten. Schließlich bringt es Dir ja nichts.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.077

03.09.2012 17:09
#50 Sternenkunde Thread geschlossen

Dann viel Erfolg bei den anderen Usern.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor