Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  

Der substanzielle  Dialog
 
"Je suis Charlie!"
Für Säkularismus und Religionskritik!


Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 1.191 Antworten
und wurde 25.071 mal aufgerufen
 Weltliche Ideologien
Seiten 1 | ... 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

27.09.2017 13:45
#1176 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #1175
Ich habe den Eindruck, dass Deutschland eine Frauke Petry braucht. Sie ist eine Konservative, aber ihr antiislamisches Bekenntnis ist alles andere als "konservativ". Es ist im klassisch liberalen Sinn bürgerlich-revolutionär! Sie hat den AfD-Ballast weggeworfen, und das wird ihr und uns sehr, sehr gut tun! Power to the people!, Frauke Petry!


Was immer die Petry zu diesen Schritt bewogen hat, können wir nicht wirklich wissen, aber sie ist fraglos ein kluger Kopf, und unser Land
kann jeden davon gebrauchen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

27.09.2017 15:39
#1177 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Bernd Lucke kann kaum als Vorbild dienen

Zumindest erinnern die aktuellen Ereignisse sehr an den Austritt des früheren Parteivorsitzenden Bernd Lucke im Juli 2015. Er verließ die AfD im Streit mit Petry über den künftigen Kurs der Partei. Auch er gründete wenige Tage später eine neue Partei – zusammen mit wenigen weiteren Abtrünnigen. Damals stützte Petry die Radikalen in der Partei. Lucke verließ die AfD mit der Begründung, den Rechtsruck nicht mittragen zu können. Genau dieses Argument bringt Petry nun, zwei Jahre später, selbst.

Luckes neue Partei Allianz für Fortschritt und Aufbruch (Alfa) wurde später in Liberal-Konservative Reformer umbenannt. Doch ihm und seinen Anhängern gelang es nie, politisch wirklich eine Rolle zu spielen. Sie versanken in der Bedeutungslosigkeit. Petry und Pretzell lassen sich von dem Beispiel Lucke nicht abschrecken.

Was will Petry anders machen?

Warum Petry und Pretzell glauben, dass ihnen nicht das gleiche Schicksal droht, bleibt offen. Ebenso, was das Paar konkret plant. Bisher grenzte sich Petry lediglich von der AfD ab und betont, 2021 regierungsfähig sein zu wollen. „Mein Anspruch ist, dass wir eine konservative Wende hinbekommen“, sagte Petry. Statt eine Fundamentalopposition zu sein, seien Inhalte notwendig. Doch welche Inhalte das sein sollen, wird nicht klar.
(Focus)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

28.09.2017 15:24
#1178 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Nach Messungen im Rahmen von Vorsorgeuntersuchungen und alljährlichen Grippeimpfungen haben AfD-Wähler und Parteimitglieder eine deutlich größere Penislänge als die der Angehörigen anderer Parteien. Laut einer Untersuchung durch die Forschungsgruppe Phallus erklärt sich die breite Ablehnung der AfD durch Penisneid und damit verbundene Versagensängste. Besonders bei Anhängern der Linken, die im Penisvergleich auf dem letzten Platz landeten, sei eine niedrige Frustrationstoleranz und eine hohe Gewaltbereitschaft zu beobachten.


Professor Dr. gen. Italius sieht dadurch den sozialen Frieden im Land gefährdet und schlägt eine pragmatische Lösung als Ausweg aus der drohenden Krise vor. Linksextreme Gewalttäter könne man am ehesten durch eine Geschlechtsumwandlung therapieren, dies hätten Experimente der letzten Jahre eindeutig belegt. Um wieder zu einem friedlichen politischen Diskurs zurück zu finden, könnte diese Maßnahme auch präventiv allen Mitgliedern der Altparteien verordnet werden.

Perquestavolta Offline



Beiträge: 2.645

28.09.2017 21:03
#1179 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

AFD Anhänger haben vielleicht den größeren Penis als Linke, aber den haben andere Esel auch. Es ist sogar möglich, dass AFD-Freunde einen größeren Penis brauchen, da sie ansonsten zu wenig Hirn hätten. Und wenn die radikalen Linken solch dummen Schwätzern wie diesen hier http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...033928e83c.html mal ordentlich die Fresse polieren, dann ist das sicher kein Schaden für die Demokratie.

Von wegen friedlicher "demokratischer Diskurs"..

-----
Ich habe nichts gegen Gläubige, es sei denn, sie behaupten, die Würde des Menschen hinge alleine davon ab, dass man an einen Gott/höheres Ideal glaubt.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

29.09.2017 10:01
#1180 Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Zitat von Perquestavolta
AFD Anhänger haben vielleicht den größeren Penis als Linke, aber den haben andere Esel auch. Es ist sogar möglich, dass AFD-Freunde einen größeren Penis brauchen, da sie ansonsten zu wenig Hirn hätten. Und wenn die radikalen Linken solch dummen Schwätzern wie diesen hier http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...033928e83c.html mal ordentlich die Fresse polieren, dann ist das sicher kein Schaden für die Demokratie.

Also, wenn Hetze und Gauland-Rhetorik auch und ausschließlich mit Hetze und dummen Sprüchen gekontert werden, und die ganze Dialogkultur in Jauche versinkt, dann Gute Nacht!, Demokratie!

Die Sozialen Medien sind ja für das Runterschrauben und die Verrohung des Diskussionsniveaus bekannt, und du darfst dich glücklich schätzen, einer von den Kommunikationszerstörern in den neuen Kommunikationsmedien zu sein. Klick mal deinen Aggro-Modus aus! Werde nüchtern und räume dich auf. Und sag doch mal was zu dem Austritt der AfD-Vorsitzenden (!) aus der AfD! Das ist nämlich das Thema grade. Oder sage NICHTS, herrgottnochmal!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

29.09.2017 13:35
#1181 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #1180

Zitat von Perquestavolta
AFD Anhänger haben vielleicht den größeren Penis als Linke, aber den haben andere Esel auch. Es ist sogar möglich, dass AFD-Freunde einen größeren Penis brauchen, da sie ansonsten zu wenig Hirn hätten. Und wenn die radikalen Linken solch dummen Schwätzern wie diesen hier http://www.abendzeitung-muenchen.de/inha...033928e83c.html mal ordentlich die Fresse polieren, dann ist das sicher kein Schaden für die Demokratie.
Also, wenn Hetze und Gauland-Rhetorik auch und ausschließlich mit Hetze und dummen Sprüchen gekontert werden, und die ganze Dialogkultur in Jauche versinkt, dann Gute Nacht!, Demokratie!

Die Sozialen Medien sind ja für das Runterschrauben und die Verrohung des Diskussionsniveaus bekannt, und du darfst dich glücklich schätzen, einer von den Kommunikationszerstörern in den neuen Kommunikationsmedien zu sein. Klick mal deinen Aggro-Modus aus! Werde nüchtern und räume dich auf. Und sag doch mal was zu dem Austritt der AfD-Vorsitzenden (!) aus der AfD! Das ist nämlich das Thema grade. Oder sage NICHTS, herrgottnochmal!



Als Beobachter des Geschehens, und mehr bin ich ja nicht, muß ich das alles nicht mit tödlichen Ernst betrachten.
....................................

Der 19. Bundestag ist offiziell noch gar nicht zusammengetreten, da wird schon wild über die (un-)mögliche Sitzordnung spekuliert und gestritten. Nur für Grundschüler scheint die Frage, wer neben wem auf keinen Fall sitzen möchte, noch weltbewegender als für die Volksvertreter zu sein. Und ähnlich umstritten wie in jedem Klassenverband ist auch im Plenarsaal unter der Reichstagskuppel: wohin mit den Neuen?

Die FDP beansprucht ein gewisses Rückkehrrecht auf die Stühle rechts der Union (vom Präsidium aus betrachtet). Da saß sie schon früher. Legt man die klassische politische Gesäßgeographie zugrunde – wie etwa während der Bundesversammlung –, dann müßten die Parlamentarier der AfD wiederum rechts von den FDP-Kollegen sitzen. Genau das wollen die – so ist zu vernehmen – gerade nicht. Außerdem säße die AfD dann in direkter Nachbarschaft zur Regierungsbank, nur getrennt durch einen Gang.

Gibt es eine Alternative für die Alternativen? Kaum. Denn in der Mitte wollen sie gerade die Parteien links davon nicht haben. Erstens weil sie dann deren Nachbarn wären. Zweitens wegen er Symbolik. Schließlich können „Rechtspopulisten“ nicht Mitte sein. „Möglichst weit weg von uns, wenn ich einen Wunsch frei habe“, meinte die neue SPD-Fraktionschefin Andrea Nahles. Relativ wahrscheinlich scheint zu sein, daß die bereits ab Sitzungswoche eins fraktionslose Abgeordnete Frauke Petry in einer der hinteren Reihen plaziert wird.
..............................
Die Frau Nahles will der neuen Bundesregierung ordentlich auf die Fresse hauen, so sind sie eben, unsere Demokraten

Reklov Offline




Beiträge: 3.223

29.09.2017 14:10
#1182 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Zitat
Die Frau Nahles will der neuen Bundesregierung ordentlich auf die Fresse hauen, so sind sie eben, unsere Demokraten

Reisender,

... die Macht liegt bei denen, welche Arbeitsplätze produzieren und auch erhalten können, sowie bei den Kontrollettis über die Gelddruckpressen. Wer sich im Bundestag wichtig redet, ist also Nebensache.

Wie pflegte doch einst schon der alte Rothschild zu sagen?

“Gib mir die Kontrolle über das Geld einer Nation und es interessiert
mich nicht, wer dessen Gesetze macht.”
Mayer Amschel Rothschild (1744-1812),
Gründer der Rothschild-Banken-Dynastie

Allerdings ist der sog. "kleine Mann" nicht ganz machtlos, denn er kann durch bewusstes Konsumverhalten (bis hin zur Verweigerung)
manchen blühenden Geschäftszweig zum Einsturz bringen.

Gruß von Reklov

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

01.10.2017 12:17
#1183 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Zitat
Ich habe den Eindruck, dass Deutschland eine Frauke Petry braucht. Sie ist eine Konservative, aber ihr antiislamisches Bekenntnis ist alles andere als "konservativ". Es ist im klassisch liberalen Sinn bürgerlich-revolutionär! Sie hat den AfD-Ballast weggeworfen, und das wird ihr und uns sehr, sehr gut tun! Power to the people!, Frauke Petry!


Petry versucht wieder zu den"Anständigen" zu gehören (was ihr nicht gelingen wird!) und erträgt den gesellschaftlichen Druck einfach nicht mehr.
Zudem ist sie wohl ihrem hochstaplerischen Ehemann Pretzell (der deutsche Macron oder besser noch Bismarck! )
hörig und hat sich von ihm ins totale Aus manövrieren lassen.
Aber nun mal die Fakten:
Petry hat sich dem rechten Flügel der AFD angebiedert um Meuthen auszuschalten.
Petry fiel Meuthen in den Rücken, als dieser den Antisemiten Gedeon aus der Fraktion ausschließen wollte.
Petry wollte also den Antisemithismus in der AFD wieder hoffähig machen!
Petry bediente sich damals des rechten Flügels der AFD um Lucke loszuwerden.
Petry knüpfte gegen den Willen der Partei Verbindungem zu rechtsnationalen Parteien in Europa.
Petry fuhr gegen den Willen der Partei und ohne deren Auftrag nach Russland und traf sich dort u.a. mit dem extremen Nationalisten Schirinowski.
Was Deutschland ganz bestimmt NICHT braucht ist die Politik von Pretzell/Petry!
Die AFD ohne Petry und den Hochstapler Pretzell ist unbedingt demokratischert und glaubwürdiger geworden.
Schade allerdings um die sonstigen Talente Petrys, welche nun im politischen Niemandsland vergammeln werden.
Diese Frau kriegt keinen Fuß mehr auf den Boden - und das zurecht und auch garantiert!

Michael Klonowsky hatte schon vor dem kölner Parteitag eindringlich vor Pretzell/Petry gewarnt.
Er hat unbedingt recht behalten und dem ist nichts hinzuzufügen:
https://www.michael-klonovsky.de/artikel...d-clyde-der-afd
Hätte die AFD damals Petry nicht kaltgestellt, dann wäte diese Partei heute erledigt...

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

04.10.2017 13:13
#1184 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Der scheidende Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hat die neu ins Parlament eingezogenen Abgeordneten der AfD ermahnt, ihr Mandat ernst zu nehmen.


Gegenüber der "Welt" sagte er: "Das erfordert eine sprachliche Disziplin in der Debatte, die die Bedeutung eines Parlamentes erkennen lässt und nicht Provokationen anstelle von Kooperationen setzt." Mit Blick auf die Äußerung des AfD-Spitzenkandidaten Alexander Gauland, die AfD werde Kanzlerin Angela Merkel "jagen", fügte Lammert hinzu: "Um einen aktuellen Anknüpfungspunkt zu verwenden: Ein Parlament ist kein Jagdrevier."

Lammert würdigte die "Konsenskultur", die bisher im Bundestag geherrscht habe:
.....................................

Der Mann ist wirklich unglaublich, er könnte aus der DDR Volkskammer kommen, die Opposition im Konsens mit der Regierung, darin sieht Lammert die Aufgabe der
Opposition. Er denkt wohl mit Grausen an die Zeiten eine Herbert Wehner und eines Schmidt-Schnauze. Demokratieverfall der Altparteien wohin man auch schaut.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

04.10.2017 13:42
#1185 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Nichts Neues aus den deutschen Qualitätsmedien, sondern nur längst Gewohntes:

..............................

Liebe Leser, als ich heute früh aufstand und meine Mails durchsah, glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen. Im Maileingang fand ich eine besorgte Nachricht mit einem Link zu einem Focus Online-Artikel, der wie folgt übertitelt war: „Neuer Machtkampf in der AfD – Meuthen lehnt Kandidatur von Alice Weidel für Doppel-Parteispitze ab“

Hierzu stelle ich fest:

1. Dies ist eine offenkundig bewusste und gezielte Falschmeldung, die nun bereits überall kursiert. Ich habe nichts dergleichen gesagt. Dies belegen im Übrigen auch die tatsächlichen Zitate im Text des Artikels, die aber bei solch einer Überschrift niemanden mehr interessieren (genau das ist das regelmäßig aufgehende Kalkül derer, die solche Artikel in perfidester Absicht konstruieren).

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

12.10.2017 17:27
#1186 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Von LUPO. Bereits zur Bundestagswahl mischte sich der türkische Präsident Erdogan mit einem Aufruf an die Landsleute in Deutschland ein, nicht die „Feinde der Türkei“ zu wählen. Zur Niedersachsenwahl legen türkeistämmige und muslimische Vereine in Niedersachsen nach: sie wollen den Einzug der AfD in den Landtag möglichst verhindern. Über die von ihr ferngelenkte DITIB übt der Boss vom Bosporus damit unmittelbaren Einfluss auf das Wahlgeschehen bei der Landtagswahl am Sonntag aus.

Ist die AFD etwa politisch „haram“? Also nach islamischen und damit nach linken Ritus „unrein“?

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 16.099

13.10.2017 09:04
#1187  Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Zitat von Reisender
Ist die AFD etwa politisch „haram“? Also nach islamischen und damit nach linken Ritus „unrein“?

Zurzeit liegst du in Sachen Gedankenschärfe ein wenig neben der Spur...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

13.10.2017 15:26
#1188 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Deutschland Stasiland:
https://opposition24.com/messestand-tumu...m-verlag/361289
Was unterscheudet uns noch von der DDR?

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

13.10.2017 17:33
#1189 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Am 7. November findet in Köln das Journalismusforum „Mit Vielfalt gegen Populismus“ statt. Der manipulative Ansatz der Programmatik ähnelt dem Agitprop der DDR: „Wie können Redaktionen bunter und die Diversität in den Köpfen trainiert werden, um so das Publikum besser in der Breite zu erreichen?“. Veranstalter ist die Medienakademie von ARD und ZDF. Die Staatsfunker geben sich gar keine Mühe mehr, ihre links-ideologische Volksdressur zu verbergen. Mit diesem Forum sollen Multikulti-Propagandisten systematisch weiter indoktriniert und die Volksverblödung intensiviert werden.

Der Berufsauftrag von Journalisten sollte eigentlich in der objektiven Berichterstattung liegen. Dieses Forum, mit dem Medienmenschen „weitergebildet“ werden, hat aber offensichtlich ganz Anderes im Sinn:

...............................................

Warum folgen die Menschen den Populisten, obwohl sie als Bürger von Medien-Demokratien die Lügen und Blähungen erkennen müssten? Warum erreichen die Medien die Menschen offenkundig so wenig, dass diese leeren Versprechungen unkritisch folgen?

Klarer kann die politische Einseitigkeit und Parteinahme nicht dargestellt werden. Das angestrebte Ziel ist klar: Wie kann man es dem deutschen Michel am Besten austreiben, die AfD zu wählen? Die ARD/ZDF-Kaderschmiede erdreistet sich, die AfD-Politik als verlogen hinzustellen. Um diese Polit-Propaganda „glaubhaft“ vermitteln zu können, sollen in die ohnhein schon linksgrün verseuchten Redaktionen jetzt auch noch ganz gezielt Migranten und Mohammedaner eingeschleust werden:

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

13.10.2017 21:26
#1190 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Linksnazis dürfen sich in Deutschland praktisch ungehemmt austoben:
https://jungefreiheit.de/kultur/gesellsc...criptum-verlag/
Es sind eindeutig totalitäre und demokratiefeindliche Nazis!

Was nicht linkstotalitär ist, das gilt heute dem Mainstream als Nazi.
Die heutigen Nazis stehen eindeutig links!

Zitat
„Wir gehen davon aus, daß linke Aktivisten dem indirekten Aufruf des Börsenvereins gefolgt sind und ihre Auffassungen von Meinungsfreiheit nun in die Tat umgesetzt haben“...


Diese Hetzer aus Medien uns Politik stehen auf derselben Stufe wie Goebbels!
Aber angeblich verteidigen sie die Demokratie - tatsächlich sind sie Feinde jeder echten Demokratie.

Hass, Wut uns Intoleranz bei den Linken.
Das sind unsere politischen Taliban...

Kleiner Lichtblick - die Stasi ist in diesem Fall gescheitert:
http://www.focus.de/politik/deutschland/...id_7713152.html

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

15.10.2017 10:42
#1191 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Deutschland einig Stasiland:
http://www.epochtimes.de/politik/deutsch...e-a2240828.html
Soll sich bitte keiner mehr über Erdogan oder Putin beklagen.
In Deuitschland gibt es längst keine Meinungsfreiheit mehr!

Linke für die totale Meinungsdiktatur und Linksfaschiosmus.
Linke rasten total aus und der Spiegel macht daraus das Gegenteil:
http://www.spiegel.de/kultur/literatur/f...-a-1172953.html
Von diesem linksgrünen Lügenmedium ist auch nichts anderes zu erwarten!

Linke können nicht argumentieren - sie können nur lügen!
Brutaler Nazi-Überfall auf Buchmesse:
https://philosophia-perennis.com/2017/10...-auf-buchmesse/

Exemplarisch sei hierzu abschließend die ansonsten redlich um Seriosität bemühte FAZ zitiert. Sie vermeldet über die Sozialen Medien Facebook und Twitter „Der Auftritt rechtsgerichteter Verlage auf der Frankfurter Buchmesse sorgt weiter für Aufruhr ..“ wozu der Autor und Blogger Boris T. Kaiser scharfsichtig wie lakonisch kommentiert:
"Kurzer Rock sorgt für Massenvergewaltigung"


Linke und Islamisten ticken eben vollkommen gleich.
Die Meinungshoheit zu verlieren ist ihnen unerträglich und somit machen sie alles Gegensätzliche mit allen Mitteln nieder.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.548

15.10.2017 11:28
#1192 RE: Deutschland; ein Wintermärchenn antworten

Der linke Nazimob tobt sich ungehemmt aus und darf das mit Unterstützung von Medien und Politik auch tun:
https://www.youtube.com/watch?time_conti...6&v=vpcreQzNyHc

Wolfgang Hübner:
„Es ist das erste Mal seit 1933, dass im Lande der Bücherverbrennungen unliebsame Verlage und unerwünschte Bücher in einer öffentlichen Buchmesse wieder Opfer offener Gewaltakte werden.“ So steht es in einer „Protesterklärung“ an die Leitung der Internationalen Frankfurter Buchmesse, die am 14. Oktober auf dem Messegelände verteilt wurde.
Und jeder, der selbst Zeuge wurde, wie ein von der Messeleitung nicht nur tolerierter, sondern direkt und indirekt ermutigter linksfaschistischer Mob mit kriminellen Methoden gegen konservative Verlage und Autoren vorgegangen ist, kann das bestätigen. Die Verantwortung für Tumulte, Gewalttätigkeiten und Diebstähle haben ausschließlich die linksfaschistischen Täter, ebenso jedoch diejenigen, die das sehenden Auges zugelassen und keineswegs nur klammheimlich bejubelt haben.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Seiten 1 | ... 43 | 44 | 45 | 46 | 47 | 48
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Der selbstbestimmte Mensch"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor