Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 86 Antworten
und wurde 3.813 mal aufgerufen
 Islamismus/Islam
Seiten 1 | 2 | 3 | 4
Reisender Offline



Beiträge: 4.058

03.10.2012 10:51
#76 RE: Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von radiogucker im Beitrag #72

Zitat
Das Buschowsky-Buch steht in den Bestsellerlisten einsam ganz oben auf Platz 1. Alle Buchhandlungen haben angeblich alle Exemplare verkauft!
Same here.
Der Widerstand gegen islam- und europakritische Veröffentlichungen scheint in der Bevölkerung von Tag zu Tag zu schwinden. Und das trotz der täglichen Berieselung durch DuMont Schauberg (MDS) und die SPD-Medienholding DDVG. Die Medien sind mittlerweile gleichgeschaltet und auch im Teletext der unterschiedlichen TV-Sender erscheinen buchstabengetreu gleiche Nachrichten.

Zitat von Gysi
Nur in der politischen Schlussfolgerung - was dagegen tun? - sind wir verschiedener Auffassung.

Sehe ich leider auch so. Aber die Kluft zwischen Marxist und Demokrat scheint mir unüberwindlich zu sein, auch wenn gleiche - oder zumindest ähnliche - Ziele angestrebt werden.




Österreichs Linksextremisten werben in der Oktoberausgabe ihrer Zeitung Linkswende - Sozialismus von unten um Verständnis für den Islamismus. Laut Linkswende-Autor Manfred Ecker sei es „völlig verkehrt den Islamismus pauschal als faschistoid abzutun. Ecker wirbt für Toleranz gegenüber den Islamisten, wenn er schreibt: „Wir Linken brauchen das richtige Verständnis für den richtigen Umgang mit Islamismus.“
Der Linkswende-Schreiber sieht den Islamismus als modern:

Entgegen ihrem Ruf als traditionalistische und antimoderne Bewegung lehnen diese Strömungen nicht alle Aspekte der modernen Gesellschaft ab. Sie behaupten sogar, dass der Islam als rationalere und weniger abergläubische Religion als das Christentum stärker im Einklang mit der modernen Wissenschaft stünde. Industrieller Kapitalismus und eine moderne Landwirtschaft wären in ihren Augen kompatibel mit einer sozial gerechten Gesellschaft, wenn sich die Werte des 'wahren Islam' durchsetzen würden. Es ist deshalb völlig verfehlt, wenn man islamistische Gruppierung als rückwärtsgewandt oder reaktionär aburteilt.
(aus unzensuriert. at)
Tja, was soll man dazu saqen. Die politische Linke sieht im Islam einen Verbündeten gegen
die verhaßte bürgerliche Gesellschaft und hofft, mit hilfe des Islam diese zu überwinden.
So erscheint mir die Linke die derzeit größte Gefahr für unsere freiheitliche Grundordnung
zu sein.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

03.10.2012 11:13
#77 RE: Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Sehr viel Linke haben einen Hang zum totalitären Denken und lieben den Totalitarismus - der Islamismus muss ihnen daher verwandt und sympathisch erscheinen.
Ich habe mich früher selbst in linken Kreisen bewegt und kenne deren Praktiken zur Durchsetzung ihres totaliären Denkens.
Da wurden Praktiken zum Niederschreien missliebiger Meinungen, stören mit Trillerpfeifen, Verleumdung von Menschen mit anderer Meinung u.s.w. geübt.
Heute sehe ich bei der sog. "Antifa" noch immer die Praktiken der alten DKPisten.
Gysi ist allerdings ein offener und toleranter Denker - aber deren gibt es nicht sehr viele unter den Linken.
Das Beispiel der österreichischen Linksextremisten ist sehr typisch und trifft weitgehend auch auf deutsche Linksextremisten zu.
Früher sang man Hymnen auf die Massenmörder Stalin und Mao - heute liebt man eben den Islam als wesensverwandt.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

03.10.2012 16:32
#78  Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von Lukrez
Früher sang man Hymnen auf die Massenmörder Stalin und Mao - heute liebt man eben den Islam als wesensverwandt.

Dieser zynische Rippenstoß ist berechtigt, leider...

Mein Therapievorschlag ist der Dialog (Informationsvernetzungen, Strukturanpassungen), nicht die Abrissbirne und keine ethnische Säuberung. Ich finde ja Buschkowsky auch besser als Dschugaschwili, Mao oder Che...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

17.01.2015 17:10
#79 RE: Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Was ist das nur für eine erbärmliche Religion niedrigster Instinkte!
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...-Gewalt-um.html

Und deren Anhänger fühlen sich gar allen anderen Menschen überlegen...
Dieser Mob wird als Islamisten bezeichnet - dabei sind das ganz gewöhnliche Anhänger des Islam!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

17.01.2015 17:15
#80 Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Die Bambule steht uns dicht bevor. Lasst es eine Bambule zwischen Kalaschnikovs und Bleistiften, Kugelschreiber und Computer-Tastaturen werden! Denn dann gewinnen wir!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2015 13:04
#81 RE: Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #79
Dieser Mob wird als Islamisten bezeichnet - dabei sind das ganz gewöhnliche Anhänger des Islam!
.. ich frage mich nur , wer steckt dahinter und mobilisiert dieses dumme Volk , denn ich möchte wetten , daß keiner dieser protestierenden Islamisten jemals von einem HEBDO gehört oder gelesen hat ... ääähh lesen .. können die eigentlich lesen .. also welche Person oder Iman predigt dort Haß und fordert die Islamisten auf , auf die Straße zu gehen ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

18.01.2015 16:27
#82 Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Bildungsferne Elternhäuser, eine Riesenerwartung an den deutschen Staat und die muslimische Prägung, dass wir immerhin die Ungläubigen sind. Das sind schlechte Bedingungen für ein Leben mit ausreichender Selbstbestätigung. Denen mit noch mehr Entwertung zu entgegnen, ist nicht hilfreich. Sie hatten ein scheiß Leben und versprechen sich kein besseres hier im Diesseits. Da kommt ihnen das Angebot mit den 72 Huris gerade recht... Ein scheiß Leben, eine scheiß Alternative einer scheiß Religion. Weil die Moslems eine übersichtliche Schuldzuweisung haben, indem sie die Menschheit in Gläubige und Ungläubige trennen, müssen wir nicht genauso primitiv reagieren und die Welt in Gut und Böse aufteilen. Hetze, Schlechtrede und Provokationen helfen uns nicht. Dir vielleicht, Glaubensqualle. Ich halte sowas für genauso dumm wie den Islam!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.01.2015 17:52
#83 RE: Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #82
Weil die Moslems eine übersichtliche Schuldzuweisung haben, indem sie die Menschheit in Gläubige und Ungläubige trennen, müssen wir nicht genauso primitiv reagieren und die Welt in Gut und Böse aufteilen.
... doch .. aufteilen und den Spreu vom Weizen trennen , ist erst der Anfang , was dann kommt ist eine Überlegung wert ... wie bitte willst du es denn sonst anders machen ? mit gute Worte ? vielleicht in Deutschland , ja .. aber nicht im finstersten Afrika oder Pakistan oder einem anderen islamischen Staat

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

18.01.2015 18:53
#84  Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von Glaubensqualle
wie bitte willst du es denn sonst anders machen?

Mit Meinungsfreiheit und dem unbedingten Schutz dieser! Mit der Einführung des Laizismus: Reli-Unterricht raus, Feiertage weg! Können die Gläubigen privat feiern. Wenn die Christen keine Feiertage haben, kommen die Moslems erst gar nicht auf die Idee, auch welche haben zu wollen. Wenn die keinen Reli-Unterricht anbieten können, können die Moslems sich nicht um ungleiche Behandlung beschweren.
An die Meinungsfreiheit kann man sich schnell gewöhnen. Wir haben uns zu lange damit abgegeben, dass es sie nicht gibt!

Kita-Pflicht ab den 1. Lebensjahr!

Zitat
? vielleicht in Deutschland , ja .. aber nicht im finstersten Afrika oder Pakistan oder einem anderen islamischen Staat

Ich rede von Europa. Außerhalb haben wir wenig Einfluss.

Es kann aber nicht schaden, sich über die Sozialdynamik der Gesellschaften schlau zu machen. Auch die Gotteskrieger sind keine Aliens, sie kommen aus unserer Gesellschaft, aus unseren Gesellschaften. Niemand ist böse geboren, alle tragen Schicksale. Das darf man sich ruhig in sein Bewusstsein reintun. Natürlich muss Strafe sein, und die nicht zu knapp. Und unsere Wut muss auch sein! Aber blinde Rache, die die Klarsicht vernebelt, ist ritualisierter Hass und damit dummes Zeug! Was sein muss, ist, die Welt BESSER zu machen! Für unsere Zukunft. Und dazu gehört, das wir den Islam LAUT niederargumentieren! Wir müssen sagen, dass der Islam schon vom Koran her FASCHISTOID ist. Wir müssen die EX-Moslems wie Hamed Abdel-Samad viel mehr in die Öffentlichkeit und in das Bewusstsein der jungen Muslime bringen. Wir müssen ihnen zeigen, dass es eine bessere und REALE Alternative gibt!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

19.01.2015 12:22
#85 RE: Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #84
Wir müssen die EX-Moslems wie Hamed Abdel-Samad viel mehr in die Öffentlichkeit und in das Bewusstsein der jungen Muslime bringen. Wir müssen ihnen zeigen, dass es eine bessere und REALE Alternative gibt!
... und schon hast du dann ein Problem ... der Koran darf nicht angezweifelt werden ... und wie willst du in diese Gehirnwäsche eindringen , die den Moslems von Geburt an eingetrichtert wurde ... ein unmögliches Unterfangen , vielleicht über Jahrhunderte , langsam ganz langsam ... wir in Europa müssen damit anfangen ... aber Politiker die dann laut in die Kamera brüllen : "...der Islam gehört zu Deutschland ... !" ... sind vollkommen fehl am Platze und haben nix verstanden ...

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.077

19.01.2015 13:01
#86 Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von Glaubensqualle
... und schon hast du dann ein Problem ... der Koran darf nicht angezweifelt werden ...

Na, ich tue es. Du auch. Und Abdel-Samad auch. Alle Ex-Moslems tun das. Diesen Weg zu begehen, ist also möglich! DAS müssen wir den jungen Menschen muslimischer Eltern zeigen! Die ALTERNATIVEN! Das Kippen vom Koran-Glauben in die Sekulärität kann ganz schnell gehen. So schnell, wie sich das Kommunikationsnetz zum Internet 2015 verdichtet hat!

Zitat
"...der Islam gehört zu Deutschland ... !"

Mit dem Scheiß müssen wir aufhören! Die Moslems gehören zu Deutschland. Aber der Islam gehört nicht zur Demokratie. Und den Koran als den spiritistischen Boden der Menschenrechte zu propagieren - so wie das die 'liberalen' Moslems tun - ist ein Zynismus, der mir Schnappatmung bereitet. Es gibt einen guten Weg für die Moslems: den Weg zum Ex-Muslimensein!

Alle nach einem harmonisierenden Weg suchenden Moslems wenden sich bitte an den Zentralrat der Ex-Moslems!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

20.01.2015 00:26
#87 RE: Der islamische Mob tobt mal wieder ungehemmt antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #86
Mit dem Scheiß müssen wir aufhören! Die Moslems gehören zu Deutschland. Aber der Islam gehört nicht zur Demokratie. Und den Koran als den spiritistischen Boden der Menschenrechte zu propagieren - so wie das die 'liberalen' Moslems tun - ist ein Zynismus, der mir Schnappatmung bereitet. Es gibt einen guten Weg für die Moslems: den Weg zum Ex-Muslimensein!
Alle nach einem harmonisierenden Weg suchenden Moslems wenden sich bitte an den Zentralrat der Ex-Moslems!
.. danke .. du hast absolut Recht ... auch im Internet ist nix aber auch nix darüber zu finden , daß der Islam zu Deutschland gehört ... 1689/1691 gab es die ersten Moslems in Deutschland , als Gefangene aus dem Krieg vor Wien , sie kehrten später in ihre Heimat zurück ... 1927 erfolgte die Gründung des Islam-Institut zu Berlin ..

Seiten 1 | 2 | 3 | 4
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor