Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 870 Antworten
und wurde 30.313 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 35
Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2012 16:36
#276 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

@ Michael1

Zitat
Da liegst du fällig falsch, denn ich habe Primärliteratur interpretiert, und zwar gerecht.



Einige der Sätze findet man fast eins zu eins bei google (unteranderem in dem Dokument "christliche Philosophie" PDF).
"Interpretieren" bedeutet nicht Sätze abzuschreiben und daraufhin mal ein Wort abzuändern. Wenn man sich mal deine anderen Posts anguckt, darf man wohl auch getrost davon ausgehen, dass dir zum Interpretieren solcher Texte auch schlicht das sprachliche Ausdrucksvermögen fehlt. Du hast mehr oder weniger einfach abgeschrieben.

Zitat
Es steht etwas über das menschliche Verhalten, angeboren und erworben!



Da geht es um biologisch erklärbare Mechanismen sozialer Verhaltensweisen, die aber in den verschiedenen Kulturen völlig gleich - also unabhängig von Kultur und Religion, zu sein scheinen.

Zitat
Was willst du noch? Ich bin der Meinung, dass dich das Ganze überfordert!



Mach dir da mal keine Sorgen.

Zitat
Schau, Buddhismus kennt keine Götter, von daher ist diese "Religion" atheistisch!



Falsch. Im Buddhismus gibt es sogar sehr viele Götter - aber eben keinen Schöpfergott. Nachzulesen in den Schriften des Buddhs (Palikanon, 6. Vimāna Vathu, die Götterpalastgeschichten)
http://www.palikanon.com/

Zitat
Doch, weil Atheismus Religion ist! Ein Atheist glaubt an etwas wie jeder andere auch, nur er behauptet, es gäbe keine Götter, ohne es zu wissen. Atheismus behauptet, gegen jegliche Religion zu sein, dabei ist Atheismus auch eine Religion mit allem Drum und Dran..



Da würde dir ein Theologe widersprechen. Atheismus gillt höchstens als Weltanschauung. "Religion" kommt von "religio" (latein, Gottesfurcht, Frommigkeit). Atheismus bedeutet ferner auch nicht, gegen "jegliche" Religion zu sein. Das ist völlig absurd.

Zitat
Er muss auch nach etwas greifen, was seine sinnlich erfassbare Welt übersteigt. Auch ein Atheist braucht ein "etwas" was immer existiert. Und das ist TRANSZEDENZ!



Oh je. Das ist eine dogmatische Plattitüde. Ich kenne sehr viele Atheisten, die gut damit auskommen, nicht über Transzendenz oder Metaphysik zu philosophieren. Vielmehr interessiert es sie überhaupt nicht. Es gibt genug andere interessante Themen.
Es ist sogar so, dass nicht an Gott zu glauben oft mit einem Nichtglaube an das Jenseits - also auch mit der Annahme der Unmöglichkeit des Übersteigens der alltäglichen Wirklichkeit im phyischen Wachzustand, einhergeht.

Zitat
Auch Atheismus ist mystisch. Er kann auch nicht die Welt erklären, ohne nach Metaphysik zu greifen



Atheismus ist nur eine Überzeugung. Es handelt sich dabei nicht um einen Versuch die Welt zu erklären. Da verwechselst zu etwas.

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

11.11.2012 16:43
#277 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Secretocean im Beitrag #276
@ Michael1

Zitat



Atheismus ist nur eine Überzeugung. Es handelt sich dabei nicht um einen Versuch die Welt zu erklären. Da verwechselst zu etwas.



Atheismus ist doch in der Regel mit dem materialistischen Weltbild verbunden und damit sehr wohl
eine Welterklärung.

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

11.11.2012 16:53
#278 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #273
Doch, weil Atheismus Religion ist! Ein Atheist glaubt an etwas wie jeder andere auch, nur er behauptet, es gäbe keine Götter, ohne es zu wissen. Atheismus behauptet, gegen jegliche Religion zu sein, dabei ist Atheismus auch eine Religion mit allem Drum und Dran...

Auch Atheismus ist mystisch. Er kann auch nicht die Welt erklären, ohne nach Metaphysik zu greifen!
Teilweise gebe ich dir Recht. Ich hab grad beim Haarewaschen nochmal darüber nachgedacht:
Das a- z.B. von A-Theismus heißt un-, nicht oder ohne.
Von daher muss ich zustimmen, dass die sog. "Religionen", die keine Götter haben, eigentlich a-theistisch sind.

Was bleibt, sind die mystischen Vorstellungen z.B. von Wiedergeburt.


Zitat
Ja, ja! Das ist Religion, und Atheismus ist eine Religion.

Jetzt bringst du aber was durcheinander.
Den Buddhismus und den Taoismus bezeichnest du als A-Theismus,
und den A-Theismus als Religion.


Überleg doch mal selber:
Wenn du die fernöstlichen Lebensphilosophien als atheistisch bezeichnest,
den Atheismus jedoch als Religion (ich weiß, dass ihr Christen das gerne so haben möchtet),
wo ist da bitte sehr die Logik?

Nach dir wären dann die fernöstlichen Philosophien also doch auch Religionen.
Weshalb klammerst du dich daran, dass Buddhismus etc. keine Religion, sondern Atheismus sei, der richtige Atheismus dagegen Religion?
Lernt ihr das so im Theologielehrgang?

Mir fällt grad was Nettes dazu ein:
Ein mir gut bekanntes Theologen-Ehepaar machte sich letzten Weihnachten ernsthafte Gedanken darüber, ob denn die Maria im Stall zu Bethlehem auch den hellen Stern gesehen hat, der den "drei Weisen aus dem Morgenlande" den Weg in den Stall gewiesen haben soll. (Die verstanden auch nicht, weshalb ich gelacht habe, als sie es mir voller Ernst erzählten.)



Zitat
Es sollte keine Polemik vonnöten sein!

Weshalb polemisierst du dann, und dazu noch so verkehrt herum?


Zitat
Atheismus bewegt sich überhaupt in metaphysischen Dimensionen wie jede andere Religion auch, weil keine über absolutes Wissen verfügt! Ein Atheist kann seine Weltsicht niemals ohne Transzendenzen erklären. Er muss auch nach etwas greifen, was seine sinnlich erfassbare Welt übersteigt. Auch ein Atheist braucht ein "etwas" was immer existiert. Und das ist TRANSZEDENZ!

Das ist jetzt aber wirklich Unfug. Zum einen wie oben bereits geklärt, zum anderen:

Wo bitte ist beim Materialismus/Atheismus die Metaphysik? Die kennen nur die Physik, ohne Meta.

Und was bitte brauche ich deiner Meinung nach für ein "Etwas", was immer existiert?
Ich weiß nur, dass ich Luft zum Atmen, Nahrung, Wohnung, Schlaf, Mitmenschen, Beschäftigung, Bildung, Unterhaltung, und am Ende einen kleinen Platz auf dem Friedhof brauche. Wenn du das alles "ein Etwas" nennst, dann hast du Recht, wenn du meinst, dass ich ein mystisches oder metaphysisches "Irgendwas" brauche, um zu leben, dann irrst du dich.

Es würde mich auch gar nicht wundern, denn andernfalls wärst du der erste Christ, der den Atheismus versteht.
Und der - davon bin ich überzeugt - muss erst noch geboren werden.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

11.11.2012 17:04
#279 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #277
Atheismus ist doch in der Regel mit dem materialistischen Weltbild verbunden und damit sehr wohl
eine Welterklärung.

Natürlich erklärt Atheismus nicht die Welt, dafür gibts die Naturwissenschaften. Wie kommt ihr nur immer darauf, dass der Atheismus die Welt erklären würde?
(Die Religion dagegen maßt sich allerdings an, die Welt erklären zu wollen.)
Er sagt nur, dass ein Gott dabei keine Rolle spielt, weil es gar keine Götter gibt.

Atheismus heißt "un- oder nicht theistisch", und nichts weiter.
Das bedeutet, wenn ein Atheist z.B. über die Entstehung und das Vergehen von Sternen nachdenkt, kommt er gar nicht erst auf die Idee, einen Gott ins Spiel zu bringen.
Oder er sieht eine wunderschöne Blume. Der Theist ruft aus: "Wie schön Gott diese Blume gemacht hat!"
Der Atheist freut sich über die Schönheit der Natur und staunt, dass diese sowas hervorbringt.

Oder es gibt mal einen Bericht über die Intelligenz von Affen oder anderen Tieren.
Der Theist denkt: "Wie können diese Atheisten nur denken, dass wir mit den Affen verwandt sind!
Gott hat den Menschen in Gestalt von Adam und Eve erschaffen, so wie er heute noch ist."

Der Atheist nimmt zur Kenntnis, dass er (und alle Menschen) genetisch mit den Affen nahe verwandt ist, d.h., dass beide gemeinsame Vorfahren hatten. Den Atheisten stört sowas nicht, denn er ist Realist. Der Theist ist entsetzt, wenn man Ansichten äußert, die der Bibel oder seiner Lehre widersprechen:
"Wie kann man nur so gottlos sein!"

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

11.11.2012 17:11
#280 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat Secretocean:

Zitat


Einige der Sätze findet man fast eins zu eins bei google (unteranderem in dem Dokument "christliche Philosophie" PDF).
"Interpretieren" bedeutet nicht Sätze abzuschreiben und daraufhin mal ein Wort abzuändern. Wenn man sich mal deine anderen Posts anguckt, darf man wohl auch getrost davon ausgehen, dass dir zum Interpretieren solcher Texte auch schlicht das sprachliche Ausdrucksvermögen fehlt. Du hast mehr oder weniger einfach abgeschrieben.




Deine Lügen interessieren keinen, und mich am wenigsten. Keinen einzigen Satz wirst du dort finden, da es ihn dort nicht geben kann. Also, du lügst, und ich habe dir meine Quellen offenbart. Ich habe mehr Bücher gelesen, als du sie je gesehen hast. Wenn ich meine Beiträge schreibe, bediene ich mich adäquater Literatur, und die zitiere ich regelrecht, oder interpretiere es eifach. Und du verstehst weder eines noch das andere. Um meine Beiträge, der deutschen Sprache konform zu schreiben, habe ich nicht nur Sprachschatz dazu, sondern auch adäquate "termini technici", die du weder kennst noch beherrscht.

Zitat


Da geht es um biologisch erklärbare Mechanismen sozialer Verhaltensweisen, die aber in den verschiedenen Kulturen völlig gleich - also unabhängig von Kultur und Religion, zu sein scheinen.




Gib zu, dass du einfach ein Laie dafür bist, dann ersparst du mir die Mühe, und dir Blamage. Du hast kein humanethologisches Werk gelesen, und vom Werk "Die Biologie des menschlichen Verhaltens", von I. E. E. , hast gar nicht gehört.
Dem, der zugibt, wird die Hälfte vergeben.

Zitat


Falsch. Im Buddhismus gibt es sogar sehr viele Götter - aber eben keinen Schöpfergott. Nachzulesen in den Schriften des Buddhs (Palikanon, 6. Vimāna Vathu, die Götterpalastgeschichten)
http://www.palikanon.com/




Von Buddhismus hast du wenig Ahnung. Es gab theistische Tendenzen in Mahayana Buddhismus, aber die haben sich nicht durchsetzen können. Atheismus ist eine Religion ohne Gott/Götter!

Zitat


Da würde dir ein Theologe widersprechen. Atheismus gillt höchstens als Weltanschauung. "Religion" kommt von "religio" (latein, Gottesfurcht, Frommigkeit). Atheismus bedeutet ferner auch nicht, gegen "jegliche" Religion zu sein. Das ist völlig absurd.




Atheismus ist Religion!

Zitat
Als Religion (lat: religio, wörtlich: ‚die Rückbindung‘. Auch zurückgeführt auf relegere, ‚immer wieder lesen‘, oder religare, ‚zurückbinden‘; frei übersetzt: „wieder verbinden [mit Gott]“) bezeichnet man eine Vielzahl unterschiedlicher kultureller Phänomene, die menschliches Verhalten, Handeln, Denken und Fühlen prägen und Wertvorstellungen normativ beeinflussen. Es gibt keine wissenschaftlich allgemein anerkannte Definition des Begriffs Religion.
http://de.wikipedia.org/wiki/Religion


Für dich genügt auch Wiki!
Siehst du, auch hier bist du im unrecht!

Zitat


Oh je. Das ist eine dogmatische Plattitüde. Ich kenne sehr viele Atheisten, die gut damit auskommen, nicht über Transzendenz oder Metaphysik zu philosophieren. Vielmehr interessiert es sie überhaupt nicht. Es gibt genug andere interessante Themen.
Es ist sogar so, dass nicht an Gott zu glauben oft mit einem Nichtglaube an das Jenseits - also auch mit der Annahme der Unmöglichkeit des Übersteigens der alltäglichen Wirklichkeit im phyischen Wachzustand, einhergeht.




So was wie dich habe ich selten getroffen. Was dich interessiert oder nicht das ist unwichtig in dieser Diskussion, hier geht es darum, eine atheistische Weltsicht zu erörtern, ob es dir past oder nicht...
Das ist PHILOSOPHIE, verstehst du was davon?
Alles was ich dir auf den Weg geben kann ist, lerne, lerne und noch mal lerne!

Zitat



Atheismus ist nur eine Überzeugung. Es handelt sich dabei nicht um einen Versuch die Welt zu erklären. Da verwechselst zu etwas.


Jetzt frage ich mich wirklich: Warum schreibst du eigentlich, ohne eine Ahnung zu haben, über dieses Thema?

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

11.11.2012 17:22
#281 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Sind es nun Lügen von Secretocean, Michael1, oder hat er doch Recht?
Gib doch mal ehrlich Auskunft, man kann es sowieso nachprüfen, sofern man will.

Du zitierst so viel und gibst fast keine Quelle an.

Also wie ist das nun?

Ehrlich bitte!

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

11.11.2012 17:38
#282 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #228
Alle Kommunisten waren Atheisten. Sie brachten über 200 Millionen unschuldige Menschen um!
Lenin, Stalin und Mao mordeten im Namen des ATHEISMUS.

So einen Unsinn verbreitet die katholische Kirche, allen voran der Papst!

Und der hat sich damit fast einen Prozess an den Hals geholt, wenn die italienische Justiz der Klage von Umberto Eco nachgegangen wäre.
Leider stehen die Pfaffen aber wohl unter Narrenschutz.
Wann wurde je ein solcher wegen verleumderischer Lügen angeklagt, geschweige denn verurteilt?

Ich bin in der DDR groß geworden, zur Schule gegangen und habe dort studiert, auch in der Armee musste ich dienen.

Von Atheismus hat so gut wie keiner gesprochen! Der M/L-Lehrer in der Mittelschule hat nur vom Materialismus geredet.
Kein Staatsmann der roten Cliquen hat je das Wort Atheismus in den Mund genommen.
Jedenfalls kann ich mich nicht erinnern. Du behauptest doch, Atheismus sei Reliigon.
Keiner von denen hat sich für Religion interessiert.

Bring doch mal konkrete Quellen, wo z.B. Stalin unter eines seiner vielen Todesurteile geschrieben hätte:

"Im Namen des Atheismus erschießen!"

Und grade Lenin, mein ziemlich unwissender und geschichtsferner Freund, hat die Kirchen nicht verboten, weil er so schlau war, zu wissen, dass er die vielen Gläubigen Russlands sich nicht zum Feind machen kann.

Stalin war psychisch labil, er hatte Verfolgungswahn, glaubst du etwa, dass er die vielen eigenen Leute, gegen die sich vor allem seine Tötungswut richtete - alles Kommunisten übrigens - alle "im Namen des Atheismus" hinrichten ließ?

Was bist du nur für ein realitätsferner, verklemmter, unwissender Tölpel. Sorry.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

11.11.2012 17:43
#283 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #193

Zitat
Die Welt, in der wir leben, ist oft von Konflikten, Gewalt und Krieg geprägt, aber sie sehnt sich ernsthaft nach Frieden, einem Frieden, der vor allem ein Geschenk Gottes ist, einem Frieden, für den wir unablässig beten müssen. Der Friede ist jedoch auch eine Aufgabe, zu der sich die Völker verpflichten müssen, vor allem diejenigen, die ihre Zugehörigkeit zu religiösen Traditionen bekennen. Unsere Bemühungen, zueinander zu finden und den Dialog zu fördern, stellen einen wertvollen Beitrag zum Aufbau des Friedens auf einer soliden Grundlage dar. Audienz für eine Delegation von Vertretern verschiedener Kirchen und kirchlicher Gemeinschaften sowie anderer religiöser Traditionen, 25. April 2005


Also das hier findet man z.B. bei Papst Benedikt, und zwar hier:
http://www.papstbenediktxvi.ch/?m=12&s=3

Du zitierst es zwar, aber es steht nicht dabei, woher du es hier hinein kopiert hast.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

11.11.2012 17:55
#284 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Deine Lügen interessieren keinen, und mich am wenigsten. Keinen einzigen Satz wirst du dort finden, da es ihn dort nicht geben kann.



Dann geb ich dir mal ein anderes Beispiel, welcher jeder selbst prüfen kann:

Google Ausschnitt aus deinem Text: "So zeigen uns die Studien aus dem Bereich der Entwicklungspsychologie, dass bereits zweijährige Kinder, aufgrund ihrer Kenntnis des Zusammenhangs der Wahrnehmung"

Ganz oben der erste Link. Du hast nur das Wort "Untersuchungen" durch "Studien" ersetzt. Bei anderen Sätzen ist es ähnlich. Das nennt man nicht interepretieren. Du ersetzt einfach ein paar Wörter der Bücher um den Text dann als deinen eigenen auszugeben. Das ist gelinde gesagt relativ erbärmlich.

http://books.google.de/books?id=DIzIkFw0...epage&q&f=false

Zitat
Gib zu, dass du einfach ein Laie dafür bist, dann ersparst du mir die Mühe, und dir Blamage. Du hast kein humanethologisches Werk gelesen, und vom Werk "Die Biologie des menschlichen Verhaltens", von I. E. E. , hast gar nicht gehört.
Dem, der zugibt, wird die Hälfte vergeben.



Ich bin Informatiker. Wieso sollte ich es gelesen haben? Ich habe aus dem Wikiartikel zitiert - nicht aus dem Buch.

Zitat
Von Buddhismus hast du wenig Ahnung. Es gab theistische Tendenzen in Mahayana Buddhismus, aber die haben sich nicht durchsetzen können. Atheismus ist eine Religion ohne Gott/Götter!



Ich habe eine Abschlussarbeit über den Buddhismus geschrieben und den Palikanon gelesen. Natürlich gibt es in den Lehren Buddhas viele Götter und diese Lehren sind im Mahayana Buddhismus annerkannt.

"Die Verschmelzung mit dem Göttlichen mag einem Unwissenden erstrebenswert erscheinen. Kann es aber nicht sein, weil es zu erneuter Geburt – Altern – Erkranken – und Sterben führt. Auch Götter (auch der liebe Gott) haben nur ein befristetes Dasein und sind dem Zerfall unterworfen.

Hierzu ein Gedicht aus dem Dhp.178

Besser als Alleinherrschaft auf Erden,
Besser als Geburt in einem Götterreich,
Besser als die Herrschaft über alle Welt
Ist fürwahr das Ziel des Eintritts in den Strom.

Im Anguttara Nikaya III.71 finden Sie etwas über das Alter der Götter. In Majjh.49 ist ein Gespräch überliefert zwischen Buddha und dem Lieben Gott (Brahma). In A.VII.58 erzählt Buddha, dass er selbst schon als der Große Brahma geboren wurde.
"

http://www.palikanon.com/diverses/fragen/frage2.htm

Zitat
Atheismus ist Religion!



Es ist wird nicht wahr, indem du es wiederholst.

Zitat
Für dich genügt auch Wiki!
Siehst du, auch hier bist du im unrecht!



Bei Etymologie steht's (weiter unten):

"Etymologie

Das Wort religio hatte im Lateinischen verschiedene Bedeutungen: „Gottesfurcht“, „Frömmigkeit“, „Heiligkeit“"

Zitat
So was wie dich habe ich selten getroffen. Was dich interessiert oder nicht das ist unwichtig in dieser Diskussion, hier geht es darum, eine atheistische Weltsicht zu erörtern, ob es dir past oder nicht...
Das ist PHILOSOPHIE, verstehst du was davon?



Du verwechselst da etwas. Du bist offenbar ein Freund dogmatischer Plattitüden, mit denen du hier zugunsten des Christentums versuchst eine Sau durch's Dorf zu jagen. Das hat mitnichten etwas mit Philosophie oder Atheismus zu tun.
Mal völlig von der Tatsache abgesehen, dass du nicht argumentierst oder differenzierst, sondern dich vielmehr überheblich wie ein wilder Prediger aufführst, der zu allem Überfluss selbstredent behauptet alles besser zu wissen. Insofern ist deine Geistesverwandtschaft zu fanatischen Gläubigen vielleicht größer als dir bewusst ist.
Und natürlich ist es relevant wofür sich Atheisten interessieren, wenn es darum geht, ihre Weltsicht zur erörtern.

Zitat
Jetzt frage ich mich wirklich: Warum schreibst du eigentlich, ohne eine Ahnung zu haben, über dieses Thema?



Womit du wiedermal dem Argument, welches völlig korrekt war, lediglich ausweichst. Wenn du dich ein wenig beruhigt hast, kannst du es nochmal probieren oder auch sein lassen, wenn dir nichts dazu einfällt:

"Atheismus ist nur eine Überzeugung. Es handelt sich dabei nicht um einen Versuch die Welt zu erklären."

Michael1 Offline



Beiträge: 840

11.11.2012 18:11
#285 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat Klimsch:

Zitat
Teilweise gebe ich dir Recht. Ich hab grad beim Haarewaschen nochmal darüber nachgedacht:
Das a- z.B. von A-Theismus heißt un-, nicht oder ohne.
Von daher muss ich zustimmen, dass die sog. "Religionen", die keine Götter haben, eigentlich a-theistisch sind.

Was bleibt, sind die mystischen Vorstellungen z.B. von Wiedergeburt.




Der Wiedergeburt aus wissenschaftlicher Sicht ist eigentlich nicht beizukommen, obwohl es einige versucht haben, blieb sie dennoch im Dunkeln... Warum? Weil es sich um energetische Felder handeln muss, die quantisiert sind (Quantenfluktuationen!?). Also, Buddhismus bleibt in der Materie stecken!
Und Gott ist weder Energie noch Materie, egal welcher Art. Gott ist Geist! Das was Buddhisten für Geist halten, ist wiederum ENERGIE=Materie! Definieren kann man es keinrsfalls. Es geht in Metaphysikbereich über, ohne dass wir es fassen können!

Zitat

1)Jetzt bringst du aber was durcheinander.
Den Buddhismus und den Taoismus bezeichnest du als A-Theismus,
und den A-Theismus als Religion.

Überleg doch mal selber:
Wenn du die fernöstlichen Lebensphilosophien als atheistisch bezeichnest,
den Atheismus jedoch als Religion (ich weiß, dass ihr Christen das gerne so haben möchtet),
wo ist da bitte sehr die Logik?

2) Nach dir wären dann die fernöstlichen Philosophien also doch auch Religionen.
Weshalb klammerst du dich daran, dass Buddhismus etc. keine Religion, sondern Atheismus sei, der richtige Atheismus dagegen Religion?
Lernt ihr das so im Theologielehrgang?



1) Buddhismus ist eine atheistische Religion. Was macht eine Religion aus, das musst du dann definieren. Z. Beispiel: Kult, Ritus, Tempel,..etc.........
Hat Atheismus im Westen Kennzeichen oder Karakteristik einer Religion? Natürlich, das hat er. Wo sie zusammen kommen (Atheisten), sie üben gewisse kultische und rituelle Handlungen. Sie predigen Atheismus "ex Cathedra", haben ihre Zirkel, ihre Versammlungshäuser und vieles mehr. Und alles basiert auf den Glauben, da auch die Atheisten nicht beweisen können, dass es Gott nicht gibt. Also, sie glauben es! Das ist dann Religion. Diese Religion verehrt dan Menschen und sein Verstand-Vernunft.
Der Mensch ist dann Sinnbild des Gottes!
2)Es gab Tendenzen, Buddhismus als eine Philosophie zu interpretieren, aber das ist nicht möglich, da es schon Buddha als Weg der "Erlösung" aus dem Rad des Lebens (Samsara) bezeichnet hat.

Zitat

1) Das ist jetzt aber wirklich Unfug. Zum einen wie oben bereits geklärt, zum anderen:
Wo bitte ist beim Materialismus/Atheismus die Metaphysik? Die kennen nur die Physik, ohne Meta.

2) Und was bitte brauche ich deiner Meinung nach für ein "Etwas", was immer existiert?
Ich weiß nur, dass ich Luft zum Atmen, Nahrung, Wohnung, Schlaf, Mitmenschen, Beschäftigung, Bildung, Unterhaltung, und am Ende einen kleinen Platz auf dem Friedhof brauche. Wenn du das alles "ein Etwas" nennst, dann hast du Recht, wenn du meinst, dass ich ein mystisches oder metaphysisches "Irgendwas" brauche, um zu leben, dann irrst du dich.

3) Es würde mich auch gar nicht wundern, denn andernfalls wärst du der erste Christ, der den Atheismus versteht.
Und der - davon bin ich überzeugt - muss erst noch geboren werden.


1) Auch Atheisten haben Mystik. Wie sie dann das Erlebte interpretieren, bleibt ihnen überlassen. Viele atheistischen Psychologen waren und sind Mystiker! Alles was sinnlich erfassbare Welt übersteigt ist Metaphysik! Auch Atheisten haben es, denn sie versuchen auch hinter das Geheimnis des Universums zu kommen. Wenn sie postulieren, dass das Universum aus "Nichts" entstanden ist, dann ist dieses "Nichts" für sie Metaphysik. Sie können es nicht erklären. Entweder ist dieses Nichts als Nicht-Sein aufzuffassen, oder als Noch-Nicht-SEIN.

Wenn sie es als Nicht-Sein auffassen, dann wird wohl jeder Spekulation schnell ein Ende bereitet, denn aus Nicht-Sein kann auch nichts akausal entstehen. Ex nihilo nihil fit!

Wenn sie es als Noch-Nicht-Sein auffassen, dann haben sie es mit der Zeit zu tun. Dann muss die Zeit absolut sein, denn nur sie kann Noch-nicht-Sein von Sein trennen. Und dann können sie die Zeit nicht erklären, und definieren so und so nicht.
Raum und die Materie auch nicht!

Wenn sie annehmen dass das Universum ewig ist, dann müssen sie erklären, warum der Himmel dunkel ist, warum es Hintergrundstrahlung gibt, Rotverschiebung, und warum sich Universum beschleunigt ausdehnt. Weiterhin müssen sie erklären, woher die Information ins Universum kommt? Und das ist reine Metaphysik.

2) "Etwas" brauchst du deswegen, weil aus Nicht-Sein=(NICHTS), auch nichts entstehen kann, weil Nicht-Sein; keine Existenz in sich trägt. Wenn etwas deine Sinne übersteigt, dann ist das Metaphysisch!
3)DAS HABE ICH NICHT VERSTANDEN1

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

11.11.2012 18:28
#286 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat Secretocean:

Zitat


Dann geb ich dir mal ein anderes Beispiel, welcher jeder selbst prüfen kann:

Google Ausschnitt aus deinem Text: "So zeigen uns die Studien aus dem Bereich der Entwicklungspsychologie, dass bereits zweijährige Kinder, aufgrund ihrer Kenntnis des Zusammenhangs der Wahrnehmung"

Ganz oben der erste Link. Du hast nur das Wort "Untersuchungen" durch "Studien" ersetzt. Bei anderen Sätzen ist es ähnlich. Das nennt man nicht interepretieren. Du ersetzt einfach ein paar Wörter der Bücher um den Text dann als deinen eigenen auszugeben. Das ist gelinde gesagt relativ erbärmlich.

http://books.google.de/books?id=DIzIkFw0...epage&q&f=false




Es ist alles richtig gekennzeichnet, da ich es den Autoren zugewiesen habe, die es selbst verarbeitet haben.

Alles ist redlich gekennzeichnet, und Interpretation der Zitate überlasse nur mir.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

11.11.2012 18:31
#287 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat Klimsch

Zitat


Also das hier findet man z.B. bei Papst Benedikt, und zwar hier:
http://www.papstbenediktxvi.ch/?m=12&s=3

Du zitierst es zwar, aber es steht nicht dabei, woher du es hier hinein kopiert hast.


Alle Zitate sind von einer- und derselben Seite. Darum habe ich jeden zweiten Beitrag mit URL- versehen.
Dich aber, habe ich denunziert, denn du klaust ganze Texte von den anderen, und gibst sie für deine aus!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

11.11.2012 19:40
#288 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative vom Aberglauben an Götter und Geister...... antworten

@Michael1:
Ich kann hier nur wiederholen, was ich dir in meinem Thema
"Das Wesen des Christentums" bereits vorgeschlagen habe:

Der Text ist von mir verfasst worden, wenn auch schon vor ein paar Jahren.
Deine Denunzierung ist eine Frechheit, weil sie a) erfunden ist und weil du b) das nicht nachweisen kannst.
Deine Zitate stammen sehr oft jedoch von anderen, und du hast die Quellen sehr oft nicht angegeben.
Deine Begründung hier ist lächerlich, dann es gehört bei jedem Zitat die Quellenangaben dazu.

Du kannst wohl keinen Fehler zugeben?

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

12.11.2012 04:24
#289 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

@ Michael1

Zitat
Alles ist redlich gekennzeichnet, und Interpretation der Zitate überlasse nur mir.



Wenn du das Wort "Untersuchung" durch "Studie" ersetzt, handelt es sich dabei mitnichten um eine Interpretation sondern um eine Wortsinn-Negierung. Ferner ist es, mit Verlaub, für den Leser völlig uninteressant, wie du persönlich die Ausführungen in den genannten Büchern "interpretierst", da sie im Grunde detailgenau und eindeutig sind.

Zitat
Der Wiedergeburt aus wissenschaftlicher Sicht ist eigentlich nicht beizukommen, obwohl es einige versucht haben, blieb sie dennoch im Dunkeln... Warum? Weil es sich um energetische Felder handeln muss, die quantisiert sind (Quantenfluktuationen!?). Also, Buddhismus bleibt in der Materie stecken!



Es ist doch immer wieder amüsant, wenn sich Pseudophilosophen in der Nähe der Quantenphysik wähnen. Quantenfluktuation sind in einer Theorie der Quantenphysik Teilchen- und Antiteilchen-Paare (theoretische, virtuelle Teilchen), die nicht permanent existieren sondern zerfallen. Da bleibt der Verfasser "Michael1" dem Leser jede Erklärung schuldig... Was hat Quantenphysik mit "Wiedergeburt" zu tun. Völlig absurd.

Zitat
Und Gott ist weder Energie noch Materie, egal welcher Art.



Womit ja mal geklärt wäre, was Gott alles nicht ist. Da bleibt ihm aber nicht mehr viel.

Zitat
Gott ist Geist!



Das ist keine Detailantwort sondern wiedermal eine Plattitüde.

Zitat
Das was Buddhisten für Geist halten, ist wiederum ENERGIE=Materie! Definieren kann man es keinrsfalls. Es geht in Metaphysikbereich über, ohne dass wir es fassen können!



Nur weil du es nicht fassen kannst, heißt das noch lange nicht, dass es andere auch nicht können. Um das mal klarzustellen: Es gibt kein "wir". Du kennst die Leute, die hier schreiben, und ihre Erlebnisse keineswegs. Ich wage mal die Behauptung, dass du streng genommen kein Recht hast von "wir" zu sprechen. Denn gepaart mit Überheblichkeit suhlst du dich gerne selbstredent in Aushangsschildern wie: Quantenphysik, Transzendenz, Metaphysik, etc.... sprichst aber niemals von Erfahrungen, die immanent solcher Bereiche liegen.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

12.11.2012 07:54
#290 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Michael
Auch Atheismus ist mystisch. Er kann auch nicht die Welt erklären, ohne nach Metaphysik zu greifen!



Ich möchte diese Sache aufgreifen, das es einer der wenigen richtigen Sätze ist,
die ich bisher von Michael gelesen habe, und ich bin mir dann ja auch nicht zu fein,
das mal einzugestehen

Ja Atheismus, z.B. in Form von Philosopie greift oft zur Metaphysik. Das stört mich auch
und das habe ich im Forum auch schon oft geschrieben. Man baut ein komplizieretes philosophisches
System auf, das doch wieder nur auf einer nicht beweis-, oder prüfbaren Basis ruht.

Daher mache ich diesen Fehler auch nicht. Wie gesagt, ich behaupte nicht alles erklären zu können.
Aber nochmal. Nur weil die atheistische Sicht der Welt unvolkommen oder an der ein oder anderen Stelle
sogar falsch ist, wieso sollte daher die christliche Sicht richtig sein???

Seit wann gibt es immer nur zwei mögliche Lösungen für ein Problem? Wenn eins wegfällt muss das andere
richtig sein? Oder was? Das leuchtet mir nach wie vor nicht ein.

Aber genau mit dieser Taktik geht Michael zu fast 100 % vor. Atheismus = falsch; also christlicher Glaube = richtig.
Da wo ich herkommen nennt man sowas glaube ich Milchmädchenrechnung.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

StillillBill Offline




Beiträge: 220

12.11.2012 10:29
#291 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Hat Atheismus im Westen Kennzeichen oder Karakteristik einer Religion? Natürlich, das hat er. Wo sie zusammen kommen (Atheisten), sie üben gewisse kultische und rituelle Handlungen. Sie predigen Atheismus "ex Cathedra", haben ihre Zirkel, ihre Versammlungshäuser und vieles mehr.


Verdammmt...da muss ich was verpasst haben.
Wo finden diese Versammlungen statt bei denen Atheisten kultische und rituelle Handlungen vollführen? Ich will auch mitmachen.

Ach ist das herrlich...

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

12.11.2012 10:36
#292 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Jetzt solltest du mir das mal näher erklären, Alinardus, dass Atheismus mystisch ist und was Metaphysisches hat.
Bist du jetzt "abgefallen" vom Atheismus?

Und die dümmliche Aussage auf die StilliBilly eingeht, stammt natürlich wieder von wem?
Aaaah ja. Natürlich vom oberschlauen Süperchriten M1.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

12.11.2012 11:23
#293 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat StillillBill

Zitat


Verdammmt...da muss ich was verpasst haben.
Wo finden diese Versammlungen statt bei denen Atheisten kultische und rituelle Handlungen vollführen? Ich will auch mitmachen.

Ach ist das herrlich...


Das "Humanist Manifesto I" wurde 1933 veröffentlicht. Die Unterschreiber, wie J. Dewey, W. Sellars, J. H. Randall jr.,A. E. Burt und E. H. Wilson; ließen die Welt wissen, dass das Universum aus sich selbst existent ist, und nicht erschaffen ist. Weiterhin verkündete Manifesto, dass die Zeit des Theismus vorbei ist.

Ungefähr 40 Jahre später veröffentlichten die Säkular-Humanisten "Humanist Manifesto II", wo sie wider Supranaturalismus ablehnten. Sie als Atheisten setzen bei den Menschen, und nicht bei Gott an.

"Humanist Manifesto 2000" bekräftigte die Thesen beider "Vorgänger"!

"Humanist Manifesto 2011" in Dublin radikalisierte sich gewaltig, und kündigte dem Theismus schonungslosen Kampf an.

Bericht auf deutsch hier:
http://www.wissenrockt.de/2011/06/01/eur...n-dublin-19633/

http://www.christianparents.com/hmsumiii.htm
http://kenplummer.wordpress.com/presenta...ch-dublin-2011/
http://www.meetup.com/sfhumanists/

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

12.11.2012 11:33
#294 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative vom Aberglauben an Götter und Geister...... antworten

Zitat Klimsch

Zitat

1) Der Text ist von mir verfasst worden, wenn auch schon vor ein paar Jahren.
Deine Denunzierung ist eine Frechheit, weil sie a) erfunden ist und weil du b) das nicht nachweisen kannst.

2) Deine Zitate stammen sehr oft jedoch von anderen, und du hast die Quellen sehr oft nicht angegeben.



1) Das kann jeder sagen!
Ehrlich gesagt, mir ist gleich wo deine Beiträge her sind, denn es ist mir nur eines wichtig: du kannst diese logisch und rational verteidigen.

2)Ich kennzeichne meine Zitate immer namentlich. Meine Quellen tue ich nicht immer preisgeben. Das stimmt, aber ist völlig irrelevant.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

12.11.2012 11:59
#295 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat Secretocean

Zitat


Wenn du das Wort "Untersuchung" durch "Studie" ersetzt, handelt es sich dabei mitnichten um eine Interpretation sondern um eine Wortsinn-Negierung.




Ich kann das Zitat von anderen Autoren übernehmen und namentlich kennzeichnen, und das ist völlig korrekt! Von daher möchte ich dich bitten, dass du nicht weiter trollst.

Zitat


Es ist doch immer wieder amüsant, wenn sich Pseudophilosophen in der Nähe der Quantenphysik wähnen. Quantenfluktuation sind in einer Theorie der Quantenphysik Teilchen- und Antiteilchen-Paare (theoretische, virtuelle Teilchen), die nicht permanent existieren sondern zerfallen. Da bleibt der Verfasser "Michael1" dem Leser jede Erklärung schuldig... Was hat Quantenphysik mit "Wiedergeburt" zu tun. Völlig absurd.




Die Energiefelder (Quantenfeldtheorie!)sind die Ursache aller Teilchen. Higgsfeld und Higgsboson, sagt dir das was? Diese fiktiven Felder und Teilchen sind Energie; und als Energie könnten sie wieder kommen, da die Energie nicht vernichtet werden kann. Von daher glauben viele Buddhisten, dass diese Quantenfelder als Träger der Reinkarnation sind!

Zitat


Das ist keine Detailantwort sondern wiedermal eine Plattitüde.




Schau, wenn ich schreibe dass Gott Geist ist, dann will ich damit betonen, dass er keine Materie ist. Indem wir Menschen weder die Materie noch den Geist definieren können, so graife ich auf Offenbarung zurück und gebe die "Definition" von Gott als Geist wieder.

Zitat



1) Nur weil du es nicht fassen kannst, heißt das noch lange nicht, dass es andere auch nicht können.

2) Um das mal klarzustellen: Es gibt kein "wir". Du kennst die Leute, die hier schreiben, und ihre Erlebnisse keineswegs. Ich wage mal die Behauptung, dass du streng genommen kein Recht hast von "wir" zu sprechen.

3) Denn gepaart mit Überheblichkeit suhlst du dich gerne selbstredent in Aushangsschildern wie: Quantenphysik, Transzendenz, Metaphysik, etc.... sprichst aber niemals von Erfahrungen, die immanent solcher Bereiche liegen.


1) Nicht nur ich, sonder kein Mensch. Versuche es nur, ich bin gespannt auf deine Definition.
2) Wenn ich schreibe "wir", dann meine ich Menschen! Für dich wäre besser vernüftig zu agieren, bevor du dich ganz blamierst.

3) Ich möchte mit keinen Unwissenden, ein einziges Wort darüber verlieren, denn das wäre gleichbedeutend mit, "die Perlen vor die Säue werfen" (Matth. 7,6).

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

12.11.2012 12:36
#296 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Wie auch immer gottgläubige Menschen sich drehen und wenden:

Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen, islamischen und jüdischen Aberglauben.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

12.11.2012 13:49
#297 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat

Es ist doch immer wieder amüsant, wenn sich Pseudophilosophen in der Nähe der Quantenphysik wähnen. Quantenfluktuation sind in einer Theorie der Quantenphysik Teilchen- und Antiteilchen-Paare (theoretische, virtuelle Teilchen), die nicht permanent existieren sondern zerfallen. Da bleibt der Verfasser "Michael1" dem Leser jede Erklärung schuldig... Was hat Quantenphysik mit "Wiedergeburt" zu tun. Völlig absurd.



Muss ich leider widersprechen. Virtuelle Teilchen wurden tatsächlich erzeugt. CERN hat Z-Bosonen und das korrespondierende Z^v-Boson aufgezeigt und über Refferenz Messung bestätigt.
Nur um meiner Pflicht als Forums-Wissenschafts-Klugscheißer geerecht zu werden wollte ich das eben schreiben.

Allerdings ist es natürlich absurd zu behaupten dass es einen Zusammenhang zwischen Quantenfeldtheorie und einer angeblichen Widergeburt gibt.
Das Problem ist eben immer wieder, dass die Komplexität der Quantenfeldtheorie von allen möglichen Quacksalbern ausgenutzt wird um ihre konfusen Ideen zu begründen.

Um mal ne Hausnummer zu geben. Das Beste was wir von einer Vakkumsfluktuation erwarten können sind 1/10 hoch 21 Watt Leistung... also Ein - Trilliardstel Watt...mit Widergeburt eines Menschen der wesentlich mehr Energie ''besitzt'' hat das herzlich wenig zu tun.

Zitat

Die Energiefelder (Quantenfeldtheorie!)sind die Ursache aller Teilchen. Higgsfeld und Higgsboson, sagt dir das was? Diese fiktiven Felder und Teilchen sind Energie; und als Energie könnten sie wieder kommen, da die Energie nicht vernichtet werden kann. Von daher glauben viele Buddhisten, dass diese Quantenfelder als Träger der Reinkarnation sind!



Was Buddhisten glauben und was Realität ist sind zwei verschiedene Dinge. Was hier vorgeschlagen wird ist das auf magische Art und Weise das energetische Potential eines Menschen irgendwie geordnet in subatomare Felder sublimiert. Das ist nicht nur lächerlich sondern auch unmöglich. Aber ich habe mitlerweile eingesehen dass es keinen Sinn macht gläubigen Menschen Physik zu erklären da es sowieso ignorriert wird.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

12.11.2012 14:01
#298 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Der hinduistische Volksglaube beihaltet ja die Seelenwanderung.
Man kann auch als Tier wiedergeboren werden, oder als hungriger Geist, was immer das ist.
Theoretisch auch als Mücke, oder Bazillus, oder als Virus.
Würde die Quantenfeldenergie ausreichen daß zb. Claudia Roth als Virus wiedergeboren wird.
Kann das mal jemand ausrechnen?

Ragecookie Offline




Beiträge: 619

12.11.2012 14:09
#299 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #298
Der hinduistische Volksglaube beihaltet ja die Seelenwanderung.
Man kann auch als Tier wiedergeboren werden, oder als hungriger Geist, was immer das ist.
Theoretisch auch als Mücke, oder Bazillus, oder als Virus.
Würde die Quantenfeldenergie ausreichen daß zb. Claudia Roth als Virus wiedergeboren wird.
Kann das mal jemand ausrechnen?


Ohne zu rechnen kann ich dir sagen dass es nicht ausreicht. Auch wenn es eine schöne Vorstellung ist.

___________________________________________________
Science is more then a body of knowledge, it is a way of thinking, a way of sceptical interrogating the universe.

-Carl Sagan

Michael1 Offline



Beiträge: 840

12.11.2012 16:32
#300 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat Raqecookie

Zitat



Um mal ne Hausnummer zu geben. Das Beste was wir von einer Vakkumsfluktuation erwarten können sind 1/10 hoch 21 Watt Leistung... also Ein - Trilliardstel Watt...mit Widergeburt eines Menschen der wesentlich mehr Energie ''besitzt'' hat das herzlich wenig zu tun.




Damit wir uns besser verstehen muss ich dich zuerst korrigieren, denn du schreibst über etwas, wovon du gar keine Ahnung hast.
Vorausschicken möchte ich auch folgendes: ich bin kein Verfechter der Reinkarnation, da ich so etwas für unsinnig halte, aber nicht weil es physikalisch unmöglich wäre, sondern weil es intuitiv sinnlos ist.

Man braucht doch keine Reinkarnation um sich von Schuld loszuwaschen. Dharma und Karma-Gesetze sind reine Mystik, also Metaphysik. Das Karma ist die Bilanz im Tun des Menschen, also eine Art psychischer Energie, die im nächsten Körper einer neuen Bestimmung zugeführt wird. Und das Naturgesetz des Universums ist Dharma, welches die Welt lenkt und kontroliert. Im Menschen werden diese Gesetze in fünf Gruppen eingeteilt.
-Körperlichkeit
-Empfinden und Gefühl
-Wahrnehmung und Vorstellung
-Triebe und Veranlagungen

Buddha war ein Prediger des Mitleids, wahrlich ein grosser Mann, und er ist mit der Erlösung des einzelnen Menschen befasst. Er will den Weg zeigen, wie man "ARHAT" werden kann. Er will keine philosophische Diskussionen lostretten, sondern Selbskontrolle predigen, Befreiung von allen Wünschen und Emotionen. Er will die Aufgabe des "Ich-Wahns". Er lehrt keine besondere Doktrin und vertritt keine wichtige Theorie, sondern einen Weg zur spirituellen Vervollkommnung.

Auch die Diskussion über den in der Erleuchtung empfangene Wissen, lehnt dieser Mann ab, weil diese Erkenntnis nicht mit Worten ausgedrückt werden kann. Somit sind die Gespräche darüber sinnlos. Buddhismus ist eine hochentwickelte Religion die Respekt und Achtung verdient, selbst auch dann, wenn sie sich als falsch entpumpen sollte. Moralisch ereichte Buddhismus ein Stand des Christentums, und damit überflog er Islam mit leichtigkeit.

Nun aber zu dir:
Was bedeutet "1/10 hoch 21 Wat", Mensch Müller?

In der Quantenphysik rechnet man die Energie mit GeV und TeV Einheiten.
Nun aber möchte ich dir zeigen, dass du völlig daneben liegst. Ich möchte dich bekannt machen mit einem Gesetz in der Physik, dass Gerardus ´t Hooft entdeckt hat, und dafür den Nobelpreis für das Jahr 1999 bekommen hat.

Es handelt sich um das Gesetz über Baryonenvernichtung vermittels des elektroschwachen Quanten-Tunneleffekts. Es kommt zu sog. Entmaterialisierung, die die Erhaltung der Baryonen und Leptonenzahl verletzt. Als entscheidende Reaktion des ganzen Prozesses ist, dass Proton plus Elektron in Neutrino plus Antineutrino verwandelt werden. Die Reaktion ist reversibel!

Also, Reinkarnation, Inkarnation und Resurrektion wären dadurch möglich. Nur wenn die ganze Materie des Körpers in die Photonen statt Neutrinos umgewandelt wird, entspreche das der Detonation einer Wasserstoffbombe von 1000 Megatonen, wenn wir davon ausgingen, dass ein Körper 80 Kg. wog.

Zitat

Aber ich habe mitlerweile eingesehen dass es keinen Sinn macht gläubigen Menschen Physik zu erklären da es sowieso ignorriert wird.


Tja, wenn man keine Ahnung über das Thema hat, dann ist dein Benehmen adäquat als auch logisch.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Seiten 1 | ... 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | ... 35
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor