Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 870 Antworten
und wurde 32.641 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 35
Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2012 19:31
#451 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
die eindeutig beweist, dass es da keine Eintracht gegeben hat.



Ich glaube dir ist die Bedeutung des Begriff "Beweis" nicht ganz klar.

Zitat
"Er macht das Gefühl einer Rasse zum Richter über religiöse Wahrheiten, über Gottes Offenbarung und über Zulässigkeit des von Gott gegebenen Sittengesetzes. In seiner letzten Konsequenz leugnet er den universalen Charakter der katholischen Kirche. Das Reich Christi gilt uns Katholiken aber als international, universal, katholisch. ... so ist für katholische Christen die Zugehörigkeit zur NSDAP unerlaubt, "solange und soweit sie kulturpolitische Auffassungen kundgibt, die mit der katholischen Lehre nicht vereinbar sind." (11) (H. Müller, "Dokumente" 30-33)




Natürlich war Hitler größenwahnsinnig und hat letztendlich auch über religiöse Wahrheiten (das Christentum und die katholische Kirche) richten wollen. Tatsache ist aber, dass er, wie man an den religiösen Metaphern seiner Reden und an der starken katholischen Prägung sehen kann, immer an Gott und Jesus glaubte. Er zahlte sogar bis an sein Lebensende an die katholische Kirche Steuern. Er war sicherlich vieles in seinem Wahn (Hundeliebhaber, Schnurrbartträger, Vegetarier) aber niemals Atheist.

855te Auflage:
"Gerade der völkisch Eingestellte hätte die heiligste Verpflichtung, jeder in seiner eigenen Konfession dafür zu sorgen, daß man nicht nur immer äußerlich von Gottes Willen redet, sondern auch tatsächlich Gottes Willen erfülle und Gottes Werk nicht schänden lasse. Denn Gottes Wille gab den Menschen einst ihre Gestalt, ihr Wesen und ihre Fähigkeiten. Wer sein Werk zerstört, sagt damit der Schöpfung des Herrn, dem göttlichen Wollen, den Kampf an."

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

21.11.2012 19:47
#452 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Miachel
Die katholische Kirche in Deutschland hat sehr früh, also schon 1930 festgestellt, dass Katholizismus nicht kompatiebel ist mit dem Nationalsozialismus.



Jaja, 1930 waren die Nazis auch noch nicht an der Macht. Die Kirche hat sich aber ganz gut mit den Nazis verstanden.
Die Bilder sprechen für sich. Ideiologisch passt das auch super zusammen.

http://www.maschiach.de/images/stories/k...-im-3-reich.jpg
http://hpd.de/files/imagecache/article_p...ler-dresden.jpg
http://unsere.de/kirche_im_nationalsozialismus.jpg

Auf der anderen Seite ist es bezeichnend, das du es überhaupt für nötig hälst, dich, oder die Kirche in irgend einer Weise
verteidigen zu müssen, nur weil Hitler in "mein Kampf" geschrieben hat, das er von sich behauptet er würde im
Namen Gottes handeln.

Das hat Busch auch behauptet. Na und?! Nur weil es Spinner gibt, die behaupten im Namen Gottes zu handeln, muss
man denen das noch lange nicht abkaufen. Aber du bist damit offensichtlich schnell bei der Hand.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2012 19:49
#453 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten





Das ist köstlich.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.11.2012 20:09
#454 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat Alinardus
Das hat Busch auch behauptet. Na und?! Nur weil es Spinner gibt, die behaupten im Namen Gottes zu handeln, muss
man denen das noch lange nicht abkaufen. Aber du bist damit offensichtlich schnell bei der Hand.

Da muss ich ihm zustimmen, denn es gibt viele die behaupten etwas im Namen GOTTES zutun.
Wenn ich jetzt einen UMHAUE im Namen "Alinardus", hat er doch nichts damit zutun, MISSBRAUCH von Namen nennt man so etwas!
Es sei denn er hätte es mir doch "heimlich" zugesteckt!

Nicht JEDER der sagt: HERR! HERR! wird ins Himmelreich kommen(Mat.7,21) oder muss zu GOTT gehören, auch wenn er noch soviele KREUZE an sich trägt.

Denn ER wird antworten: ich kenne euch nicht! Weg von mir, ihr ÜBERTRETER des GESETZES! Mat.7,23

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

21.11.2012 20:15
#455 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Nicht JEDER der sagt: HERR! HERR! wird ins Himmelreich kommen(Mat.7,21) oder muss zu GOTT gehören, auch wenn er noch soviele KREUZE an sich trägt.



Hier muss es nicht heißen "nicht jeder", sondern "KEINER" !!!!!
Merkt euch das mal, das ist nämlich der Knackpunkt überhaupt.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.11.2012 20:26
#456 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Och nicht doch ALI,

dass ist nicht WAHR.
Mit "NICHT JEDER" ist es schon korrekt ausgedrückt.

Kannst Du dir das bitte merken.

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

21.11.2012 20:28
#457 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Naja eine Diskussion darüber mit einem Gläubigen zu führen ist sinnlos.
Ansonsten würde ich jetzt fragen, wie du prüfst, wer recht hat und wer nicht, aber lass es ruhig.
Darauf gibst du eh keine gescheite Antwort ...

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

21.11.2012 20:49
#458 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Was gibt es da zu prüfen?

Keiner, heisst bei dir, weil es nichts gibt! Korrekt? UNGLAUBE!
Nicht jeder, heisst bei mir, nur die, die den WILLEN des Vater tun! Korrekt! GLAUBE!

Ob es jetzt WAHR ist, kann nur mit Geduld geprüft werden, in dem man wartet auf den TAG!
So wie man warten musste, bis man fähig war etwas zu bauen, um die ERDE zu umrunden, damit die Aussage entkräftet wird,
dass sie eine SCHEIBE ist.

Da ich aber GLAUBE und sich mir in meinem Leben, die persönlichen Beweise liefern, die du ja auch nicht glauben willst,
kann ich aber sagen es ist WAHR!

Kannst DU das verstehen?
Ich bezweifel es!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

21.11.2012 21:01
#459 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Da muss ich ihm zustimmen, denn es gibt viele die behaupten etwas im Namen GOTTES zutun.



Bist du der Ansicht, dass jemand, der die Stimme Gottes hört, geisteskrank ist?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

21.11.2012 21:04
#460 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Ob es jetzt WAHR ist, kann nur mit Geduld geprüft werden, in dem man wartet auf den TAG!


Vielleicht kommt noch der Tag, an dem du erkennst, dass du dich geirrt hast...
Aber vermutlich nimmst du deine ganz persönliche "Wahrheit" mit ins Grab.
Und danach kann keine neue Erkenntnis mehr kommen.

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

21.11.2012 21:15
#461 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

@salem

Zitat
Keiner, heisst bei dir, weil es nichts gibt! Korrekt? UNGLAUBE!



Nein nicht korrekt. Was ich meine ist, du kannst es nicht prüfen.

Zitat
Nicht jeder, heisst bei mir, nur die, die den WILLEN des Vater tun! Korrekt! GLAUBE!



Genau wie du das nicht prüfen kannst. Wer entscheidet denn, wer den Willen des Vaters tut oder nicht?
Du?

Zitat
Da ich aber GLAUBE und sich mir in meinem Leben, die persönlichen Beweise liefern, die du ja auch nicht glauben willst,
kann ich aber sagen es ist WAHR!



Nein eben nicht. Wenn man glaubt, wird es dadurch nicht wahr. Dann würde jeder Glaube wahr sein.

Aber warum schreibe ich mir hier die Finger fusselig, das perlt an die doch eh ab!

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

22.11.2012 11:01
#462 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #435
Wenn in diesem Forum Nazi-Texte zitiert werden, dann frage ich mich ernsthaft, warum manche Trolle dieses Gift wieder verbreiten möchten? Wollen sie es wieder salonfähig machen?

Jeder Mensch, der gesund und logisch denken kann, weiß, dass Hitler seinen christlichen Glauben abgeschworen hat, genau wie Stalin, und Mao!

Die ewig Gestrigen kommen immer wieder mit selben unverdaulichen "Gift-Brei", und versuchen die Jungend der Welt mit diesem "Brei" zu füttern, und von neuem zu vergiften.

So ist's recht. Immer schön verleumden und denunzieren, wenn wie hier auch nicht persönlich.
Vielleicht bist du's ja gar selber, der hier "Nazitexte" verbreitet und die Jugend mit deinem "Giftbrei" vergiftet, wenn auch ohne es zu merken?

Also mal Klartext:
Wer verbreitet deiner Meinung nach hier Nazi-Texte und Giftbrei und wo stehn das alles?

Zu Hitler - um deinen eignen verlogenen Giftbrei zu entlarven - sei gesagt:
Hitler mochte die Kirche nicht, er hätte sie sicher am liebsten beseitigt. Das hob er sich für später, für nach dem Endsieg auf, weil er die Millionen Kirchenmitglieder nicht vorzeitig verprellen wollte. Er hat aber niemals "dem christlichen Glauben abgeschworen", dafür ist kein einziges Dokument und keine einzige glaubhafte Zeugenaussage bekannt, sondern er war bis zu seinem Selbstmord Mitglied dieser Christenkirche und er schloss sogar mit dem Führer dieser Kirche, dem Papst, einen gegenseitigen Pakt, ein sog. Konkordat zum gegenseitigen Vorteil. Dafür verbot der Papst auch nicht sein Machwerk "Mein Kampf" und dafür sah der Papst auch in Hitler einen von Gott eingesetzten weltlichen Führer.

Bei http://agarwaencran.blog.de zitiert jemand aus Hitlers Mein Kampf, und da wird deutlich, wie Hitler zum Christentum stand:

"Sein Leben [Jude] ist nur von dieser Welt, und sein Geist ist dem wahren Christentum innerlich so fremd , wie sein Wesen es zweitausend Jahre vorher dem großen Gründer der neuen Lehre selber war. Freilich machte dieser aus seiner Gesinnung dem jüdischen Volke gegenüber kein Hehl, griff, wenn nötig, sogar zur Peitsche, um aus dem Tempel des Herrn diesen Widersacher jedes Menschentums zu treiben, der auch damals wie immer in der Religion nur ein Mittel zur geschäftlichen Existenz sah. Dafür wurde dann Christus freilich an das Kreuz geschlagen..."

In diesem Zitat beruft sich Hitler also auch darauf, dass die Juden schlecht seien, da ihr Geist dem wahren Christentum fremd sei(!) und dass sie die Religion nur als Mittel zur geschäftlichen Existenz sehen würden und deswegen Jesus gekreuzigt hätten.

Zum Schluss schreibt der Verfasser Agarwaen:

"Also, liebe Nazis, die ihr behauptet Heiden zu sein:
Euer Führer war ein Christ, denkt daran, wenn ihr euch in Zukunft auf unsere Götter beruft, denn diese sind kein Teil eurer Weltanschauung!"

Soviel zu Hitlers eigener Haltung zum Christentum.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

22.11.2012 11:25
#463 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #447
Dieser Text von ihm stammt aus früheren Zeiten, d. h. bevor er mächtig wurde.


Hitler verachtete das Christentum, war aber Zeit seines Lebens Gottgläubig.

Zitat von Michael1 im Beitrag #447
2)

Zitat
"Mit den Konfessionen, ob nun diese oder jene, das ist alles gleich. Das hat keine Zukunft mehr. Für die Deutschen jedenfalls nicht. Der Faschismus mag in Gottes Namen seinen Frieden mit der Kirche machen. Ich werde das auch tun. Warum nicht" Das wird mich nicht abhalten, mit Stumpf und Stiel, mit allen seinen Fasern das Christentum in Deutschland auszurotten... Man ist entweder Christ oder Deutscher. Beides kann man nicht sein." (4)

Dieses Zitat widerlegt dich!



Hier einige Zitate Hitlers (http://archive.org/stream/Mein-Kampf2/Hi...3818S._djvu.txt)

Er erwähnt den Namen Gottes in vielen Redewendungen, Gott sei Dank, im Namen Gottes usw. Hier habe ich einige seiner Äusserungen aufgeführt, die seinen Glauben an Gott bestätigen:

"Wird dieser Kampf aber aus Bequemlichkeit oder auch Feigheit nicht ausgefochten, dann möge man sich in fünfhundert Jahren die Völker ansehen. Ebenbilder Gottes dürfte man nur mehr sehr wenige finden, ohne des Aller höchsten freveln zu wollen."

"Dieses Spiel wiederholt sich immer von neuem, wobei die Rolle der sogenannten „deutschen Fürsten" genau so erbärmlich wie die der Juden selber ist. Sie waren wirklich die Strafe Gottes für ihre lieben Völker, diese Herren, und finden ihre Parallele nur in verschiedenen Ministern der heutigen Zeit."

"So kann man innerlich also gerüstet im Vertrauen auf den lieben Gott und die unerschütterliche Dummheit der wahlberechtigten Bürger den Kampf um die „neue Gestaltung" des Reiches, wie man sagt, beginnen."

"Dann allerdings staunt man mit blöden Gesichtern über die geringe Wirkung des christlichen Glaubens im eigenen Lande, über die entsetzliehe „Gottlosigkeit" dieses körperlich verhunzten und damit natürlich auch geistig verlumpten Jammerpacks und sucht sich dafür mit Erfolg bei Hottentotten und Zulukaffern mit dem Segen der Kirche zu entschädigen."

"Planmäßig schänden diese schwarzen Völkerparasiten unsere unerfahrenen, jungen blonden Mädchen und zerstören dadurch etwas, was auf dieser Welt nicht mehr ersetzt werden kann. Beide, jawohl, beide christliche Konfessionen sehen dieser Entweihung und Zerstörung eines durch Gottes Gnade der Erde gegebenen edlen und einzigartigen Lebewesens gleichgültig zu."


Hitler ist gegen die christlichen Institutionen und die Mitgliedschaft darin. Er weiß aber ganz genau, dass er den Glauben benötigt, denn er sagt:

"Ich werde niemals ein völlig säkularisiertes Schulsystem dulden. Charakter kann nur auf religiöser Basis aufgebaut werden."

"Ohne Gottesglauben können die Menschen nicht sein. Der Soldat, der drei und vier Tage im Trommelfeuer liegt, braucht einen religiösen Halt."


und schließlich:

"Wir haben Soldaten nötig, gläubige Soldaten. Gläubige Soldaten sind die wertvollsten. Die setzen alles ein." (Adolf Hitler zu Bischof Wilhelm Berning von Osnabrück)

Michael, Du kannst so oft behaupten, Hitler sei Atheit gewesen, es ist einfach nicht wahr.

Zitat von Michael1 im Beitrag #447
Wie sollte Hitler, der Sozialdarwinismus propagierte, ein Christ sein? Es gibt kein Heldentum im Christentum! Das Christentum ist die Doktrin der Liebe!


1. Hitler war Gottgläubig
2. Die Kirchen biderten sich jeher den Mächtigen an. Hitler wusste das und nutzte dies für sich aus.

Kirche und Faschismus: http://www.youtube.com/watch?v=fwOYhE7pii4&feature=related

Michael1 Offline



Beiträge: 840

22.11.2012 14:01
#464 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Blackysmart,
du solltest redlich diskutieren!
Egal was Hitler geglaubt, oder nicht geglaubt hat, ist hier und jetzt irrelevant, da er nicht katholisch war, was ihr behauptet habt.
Und jetzt trolle dich von mir, du Satanas, da ich dein Argument widerlegt habe!!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

StillillBill Offline




Beiträge: 220

22.11.2012 14:13
#465 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Michael1 Offline



Beiträge: 840

22.11.2012 14:42
#466 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Philosoph und Atheist Rorty sagte in seinem Werk "Achieving Our Country", dass es Gott nicht gibt, und nicht geben kann, aber die Argumente für seine Behauptung gibt er nicht. Und die Moral versucht er auf diese Weise zu relativieren in einen anderen seiner Werke, wie folgt:

Zitat
"Diese Sichtweise wird oft als "kultureller Relativismus" bezeichnet. Aber sie ist nicht relativistisch, wenn damit gesagt werden soll, dass jede moralische Sichtweise so gut ist wie jede andere. Unsere moralische Sichtweise ist, davon bin ich fest überzeugt, viel besser als jede rivalisierende Sicht, auch wenn es eine Menge Leute gibt, die sich nie dazu bekehren lassen werden. Es ist eine Sache, fälschlicheweise zu behaupten, es gebe kein Kriterium, um zwischen uns und den Nazis zu wählen. Eine andere Sache ist es, richtigerweise zu sagen, dass es keinen neutralen, gemeinsammen Boden gibt, auf dem wir unsere Differenzen austragen können. Dieser Nazi und ich werden uns gegenseitig immer vorwerfen, wir gingen an all den entscheidenden Fragen vorbei und argumentieren im Kreis.(R. Rorty, "Philosophie and Social Hope, 1999)



Wie wir oben sehen können, Rorty meint, dass es zwar keine objektive Basis gibt, auf der man bestimmen könnte, was richtig oder falsch ist, besteht aber darauf, dass seine Ansicht im Vergleich zur Moral der Nazis richtig ist. Und während er das behauptet, gibt er gleichzeitig zu, dass es keine Möglichkeit gibt, um zwischen den beiden Sichtweisen zu unterscheiden und zu urteilen. Postmodernistische Philosophen sind der Meinung, dass die moralischen Entscheidungen, von den Mitgliedern der jeweiligen Gemeinwesens entschieden werden. In diesem Licht der Interpretation betont Rorty, dass er tun kann, was immer sein jeweiliges Gemeinwesen ihm durchgehen lässt.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

22.11.2012 14:47
#467 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat
Gar nix hast du widerlegt:


http://www.youtube.com/watch?v=bN51N1cUA3Q

Diesen Schund oben nennst du Argument!?
Gehe deine Wege!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.922

22.11.2012 15:08
#468 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #464
Blackysmart, du solltest redlich diskutieren!


Wo habe ich unredlich diskutiert?


Zitat von Michael1 im Beitrag #464
Egal was Hitler geglaubt, oder nicht geglaubt hat, ist hier und jetzt irrelevant, da er nicht katholisch war, was ihr behauptet habt. Und jetzt trolle dich von mir, du Satanas, da ich dein Argument widerlegt habe!!


Hitler ist katholisch aufgewachsen und war sogar Ministrant. Ich habe jedoch nicht behauptet, dass er später noch katholisch gesinnt war oder den Dogmen der Kirchen geglaubt hat. Was aber auf jeden Fall klar ist, er war kein Atheist.

StillillBill Offline




Beiträge: 220

22.11.2012 15:21
#469 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Michael1 schrieb:

Zitat
...da er nicht katholisch war...


Ach nicht? Dann kannst du uns bestimmt auch mitteilen wann Hitler aus der RKK ausgetreten ist oder von dieser exkommuniziert wurde?

Zitat Wiki:

Zitat
Hitler war römisch-katholisch getauft und blieb zeitlebens Mitglied dieser Kirche.


http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler

Nun, ich behaupte nicht, dass Hitler seine Verbrechen wegen seines Glaubens oder Nichtglaubens begangen hat, solcherlei Argumentation bleibt dann doch dir überlassen aber faktisch war Hitler bis zu seinem Lebensende Katholik.

Fertig, aus, Micky Maus

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Michael1 Offline



Beiträge: 840

22.11.2012 15:35
#470 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Und jetzt wollen wir sehen, was die atheistischen Postmodernisten mit unserer Kultur machen?
Einer von ihnen, Lyotard, gibt die Richtlinien wie man die Umstruktrierung der Gesellschaft durchziehen muss, und fordert zur Herausforderung der Macht im Alltag auf:

Zitat
"Wir sollten beständig an den grossen institutionalisierten narrativen Apparaten nagen, indem wir die Zahl der Scharmützel steigern, die an den Seitenlinien stattfinden. Solche Scharmützel an den Seitenlinien, die dazu beitragen können, die Gesellschaft im postmodernen Sinne umzustrukturieren, sind beispielweise folgende: Fangen sie einen Streit mit ihrem konservativen Nachbarn an. Weigern sie sich, eine bestimmte Kondensmilchmarke zu kaufen. Surfen sie während der Arbeitszeit im Internet. Verunstalten sie Werbeplakate. Verkaufen sie CD-Raubkopien. Kaufen sie gefälschte Designerkleidung. Zelebrieren sie Spaltung, Diversität und Abweichungen. Halten sie in der Gemeinde oder in der Schule einen Kurs über "Safer Sex". Erklären sie LASTER zu TUGENDEN! Erklären sie das ABNORMALE für normal. Treten sie für die Legalisierung der Sodomie und für die Entkriminalisierung von Marihuana ein. Sprechen sie sich für die Legalisierung der gleichgeschlechtlichen Ehen aus. Protestieren sie gegen christliche Gebete an staatlichen Schulen. Beschimpfen sie CHRISTEN und Konservative als rechte religiöse Fanatiker oder FASCHISTEN. Treten sie dafür ein, dass die Worte "In God We Trust" von den amerikanischen Geldscheinen verschwinden. Unterstützen sie alle Steuererhöhungen. Verbrennen sie öffentlich ihren Pelzmantel. Trinken sie französischen Wein. Helfen sie einen illegalen Einwanderer über die Grenze. Sorgen sie dafür, dass die "Intelligent-Design"-Theorie nicht in den Schulen unterrichtet wird. Schließen sie sich den Protesten gegen die Globalisierung an.................Keiner dieser Aktivitäten mag ihnen besonders radikal vorkommen-sie werden wohl auch keine Revolution herbeiführen-, denn diese störende Scharmützel im System der Gesellschaft sind es allemal. (Ward, Postmodernismus ; s. 176!)



Was kann man darauf antworten?
Wenn unsere Gesellschaft finster und geschmacklos geworden ist, würde Jesus Christus sagen: die Christen sind daran schuld, denn die Christen sind kein "Licht" und kein "Salz" der Welt gewesen.

Die Christen sollten sich wieder in allen Bereichen der Gesellschaft engagieren, als Lehrer, Verwalter, Elternbeiräte, Politiker, Kulturschaffende, Musiker, Literaten, Medien-Berichterstatter, denn nur so haben wir Chance zu überleben, da dieser Postmodernismus unsere Kultur und Demographie zerstört hat.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

22.11.2012 15:41
#471 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat

Ach nicht? Dann kannst du uns bestimmt auch mitteilen wann Hitler aus der RKK ausgetreten ist oder von dieser exkommuniziert wurde?

Zitat Wiki:



Hitler zog die automatische Exkommunikation nach sich, da er gegen die christlichen Doktrin agierte, lebte und arbeitete.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

22.11.2012 15:58
#472 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat SillillKill

Zitat


http://de.wikipedia.org/wiki/Adolf_Hitler

Nun, ich behaupte nicht, dass Hitler seine Verbrechen wegen seines Glaubens oder Nichtglaubens begangen hat, solcherlei Argumentation bleibt dann doch dir überlassen aber faktisch war Hitler bis zu seinem Lebensende Katholik.

Fertig, aus, Micky Maus

--------------------------------------------------------------------------------



Das war er nicht!

Siehe hier:

Zitat
"Nur beim römischen Weltreich kann man sagen, dass die Kultur ein Faktor war. Auch das Regime der Araber in Spanien war etwas unendlich Vornehmes : die grössten Wissenschaftler, Denker, Astronomen, Mathematiker, einer der menschlichsten Zeiträume, eine kolossale Ritterlichkeit zugleich. Als dann später das Christentum dahin kam, da kann man nur sagen: die Barbaren. Die Ritterlichkeit, welche die Kastilier haben, ist in der Wirklichkeit arabisches Erbe. Hätte bei Poitiers nicht Karl Martell gesiegt : Haben wir schon die jüdische Welt auf uns genommen - das Christentum ist so etwas Fades-, hätten wir viel eher noch den Mohammedanismus übernommen, diese Lehre der Belohnung des Heldentums: der Kämpfer allein hat den siebenten Himmel ! Die Germanen hätten die Welt damit erobert, nur durch das Christentum sind wir davon gehalten worden." - Hitler's Table Talk 1941-1944, Enigma Books, 2000, S. 607, ISBN 1929631480
--------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------



Und hier:

Zitat
"Mit den Konfessionen, ob nun diese oder jene, das ist alles gleich. Das hat keine Zukunft mehr. Für die Deutschen jedenfalls nicht. Der Faschismus mag in Gottes Namen seinen Frieden mit der Kirche machen. Ich werde das auch tun. Warum nicht" Das wird mich nicht abhalten, mit Stumpf und Stiel, mit allen seinen Fasern das Christentum in Deutschland auszurotten... Man ist entweder Christ oder Deutscher. Beides kann man nicht sein." (4)
--------------------------------------------------------------------------------

--------------------------------------------------------------------------------






Dieses Zitat widerlegt dich!
Und das sagte Hitler im privaten Gespräch mit dem damaligen Senatspräsidenten H. Rauschning aus dem Jahre 1933. (Hans Müller, "Katholische Kirche und Nationalsozialismus", Dokumente 1930- 1935; München, 1963; Und Herbert Gutschera "Brennpunkte der Kirchengeschichte, Paderborn 1976! )
Versuche einmal logisch zu denken. Wie sollte Hitler, der Sozialdarwinismus propagierte, ein Christ sein? Es gibt kein Heldentum im Christentum! Das Christentum ist die Doktrin der Liebe!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

StillillBill Offline




Beiträge: 220

22.11.2012 16:05
#473 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Zitat Michael1:

Zitat
Und das sagte Hitler im privaten Gespräch mit dem damaligen Senatspräsidenten H. Rauschning aus dem Jahre 1933.


Zitat

Gespräche mit Hitler ist ein von Hermann Rauschning verfasstes Buch, das Gespräche des Autors mit Adolf Hitler in den Jahren 1932–1934 dokumentieren sollte. Es erschien 1939 zum ersten Mal in Frankreich unter dem Titel Hitler m’a dit (etwa: Was Hitler mir sagte, wörtlich: „Hitler hat mir gesagt“).Nachdem bereits einige Historiker die Authentizität der Gespräche anzweifelten, wurde seit 1984 die fehlende Authentizität einer breiten Öffentlichkeit bekannt. Die Hitler-Zitate des Buches werden daher als nicht zitierfähig oder gar als Fälschung angesehen.



http://de.wikipedia.org/wiki/Gespr%C3%A4che_mit_Hitler

----------------------------------------------------
„Seit er meinen Bruder kreuzigen ließ, um sich mit mir zu versöhnen,weiß ich, was ich von meinem Vater zu halten habe.“
Theodor Weißenborn

Und Jahwe war mit Juda, so daß er das Bergland eroberte. Die Bewohner der Ebene nämlich vermochte er nicht zu vertreiben, weil sie eiserne Wagen besaßen.
Richter 1:19

Michael1 Offline



Beiträge: 840

22.11.2012 16:14
#474 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Das glaubst du wohl selbst nicht!?
Wiki und ihre Glaubwürdigkeit! Für mich ist meine Referenz authentisch, und deine völlig falsch!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

22.11.2012 18:04
#475 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben Antworten

Es ist allgemein bekannt, dass die Zitate in dem Buch eine Fälschung sind. Das wurde sogar öffentlich von der Zeitgeschichtliche Forschungsstelle Ingolstadt und anderen Forschungsstellen bestätigt.

Und Wikipedia gillt eigentlich als fehlerfreiste Quelle. Der Wissenschaftlicher Informationsdienst Köln hat die Durchschnittsnote 1,7 vergeben, was den Brockhaus (2,7) eindeutig schlägt. http://www.stern.de/digital/online/stern...aus-604423.html

Seiten 1 | ... 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | ... 35
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz