Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 870 Antworten
und wurde 29.209 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | ... 35
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2014 12:13
#701 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #699

Zitat von Glaubensqualle
.. hhuurraaa ... also erkennst auch du , daß Reklov leidet ....
Ich erkenne, dass du eine Qualle bist.

.. hhuurraaa .. Qualle ..
oder auch Medusa , oder Polyp, oder Nesseltier , oder Hohltier , 98 Prozent aus Wasser , ohne Hirn , gelartig , glabberig , mit giftigen Tentakeln ausgestattet welche ein Sekret absondern , Zwitter , die Qualle ist für fanatische Religionsanhänger ungenießbar .... nun Gysi , zufrieden

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2014 12:15
#702 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #700

Zitat von Reklov
Bekannt ist auch, dass sog. wissenschaftliche Erkenntnisse schon öfter über Bord geworfen werden mussten!


Oh ja. Und das ist sehr gut so! Aber das wirst und kannst du nie begreifen. Du gehörst zu der großen Anzahl jener Menschen, die niemals und um keinen Preis je zugeben, daß sie sich in irgendwas geirrt haben. Daß du dich irren könntest ziehst du nicht mal in Erwägung, das läßt dein geringes Selbstwertgefühl gar nicht zu, da würde dir ein Zacken aus der Krone brechen. Selbst wenn man Leuten deiner Art einen Irrtum mit stichhaltigen Argumenten nachweist, kommt dann immer ein "Ja, freilich, so gesehen. Aber man da muß man doch...." und dann gibt es wieder nur haarsträubenden Unsinn.
In der Wissenschaft gibt es niemals und nirgendwo Gewißheiten, alle Erkenntnisse sind vorläufig. Die Religionen dagegen verkünden ewige Gewißheiten - und stehen dann dumm da, wenn sich herausstellt, daß sie sich irrten.

..
spitze ... du schreibst mir aus der Seele ... aber wie du schon geschrieben hast , Reklov wird es nicht verstehen ... die entsprechenden Gehirnzellen wurden bei ihm getötet , aus welchem Grunde auch immer , er wird es nie und nimmer mitteilen ...

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

13.12.2014 13:09
#703 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Glaubensqualle
.. hhuurraaa .. Qualle ..
oder auch Medusa , oder Polyp, oder Nesseltier , oder Hohltier , 98 Prozent aus Wasser , ohne Hirn , gelartig , glabberig , mit giftigen Tentakeln ausgestattet welche ein Sekret absondern , Zwitter , die Qualle ist für fanatische Religionsanhänger ungenießbar .... nun Gysi , zufrieden

Nein. =>

Zitat
.. die entsprechenden Gehirnzellen wurden bei ihm getötet , aus welchem Grunde auch immer , er wird es nie und nimmer mitteilen ...

Er hat seine Gehirnzellen gemäß seiner Erfahung und seiner Entscheidungen anders benutzt. Nach Ansicht von uns Atheisten: falsch. Aber man kann sich mit Reskekt begegnen, so wie man Respekt von anderen erwartet. Das begreifen atoritär strukturierte Charaktere allerdings nicht. Sie können nur demütig sein oder großschnauzig. Eine Kommunikation auf Augenhöhe scheint denen nicht möglich zu sein.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

13.12.2014 14:28
#704 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #703
Er hat seine Gehirnzellen gemäß seiner Erfahung und seiner Entscheidungen anders benutzt.
.. ach so .. und wenn Gehirnzellen nicht mehr ordnungsgemäß arbeiten , dann ist das für dich auch normal ... vielleicht solltest du mal selber in dich gehen und mal selber über dich nachdenken , aber diesen Vorwurf habe ja nicht nur ich gemacht , sondern auch schon viele andere User die du hier vergrault hast , dementsprechend ist ja auch dein Forum hier ... .. dein Avatar paßt zu dir , wie die Faust aufs Auge

Colt Offline



Beiträge: 85

13.12.2014 16:37
#705 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Und nochmal will ich eine Lanze für Gysi brechen.
Ich habe mich hier ein wenig eingelesen, aber nicht erlebt, dass er jemanden angegriffen oder beleidigt hat. Wenn er mal frech wird dann nur, wenn ihm einer unverschämt kommt. *HUSTGlaubensqualleHUST*. Gott sei Dank gibt es hier im Forum eine Kraft, die für Ordnung sorgt. Hätten Persönlichkeiten mit derart herablassenden Aussagen hier Freilauf wär das hier ein Irrenhaus.

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

13.12.2014 17:22
#706 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Colt
Hätten Persönlichkeiten mit derart herablassenden Aussagen hier Freilauf wär das hier ein Irrenhaus.

Danke für die Unterstützung, Colt. Freilauf hätte das RF schon längst zu einer atheistischen Kathedrale gemacht, in der die Ungläubigen sich nur gegenseitig abnicken brauchen. Argumente bräuchte so eine Kathedrale nicht. Was ich nicht leiden kann, ist Respektlosigkeit. Wer andere Meinungen mit Beleidigungen abkanzelt, weiß nicht, was Dialog und wissenschaftliche Erkenntnisfindung ist. Autoritäre, die sich durchsetzen, bringen uns letztendlich wirklich dahin => https://www.youtube.com/watch?v=hnzHtm1jhL4

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

13.12.2014 17:59
#707 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
Auch Begriffe wie Urknall und Evolutionstheorie beantworten keine der transzendenten Fragen, die sich nun mal hinter den materiellen Erscheinungen verbergen


Das sind nicht nur "Begriffe", sondern wissenschaftliche Erkenntnisse, für die es einen Haufen Belege gibt. "Gott" ist auch ein Begriff, sonst aber nichts, zu dem gibt es nicht die geringsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und keinerlei Beleg. Darüber denk mal nach.

Zitat von Wiki
Als transzendent gilt, was außerhalb oder jenseits eines Bereiches möglicher Erfahrung, insbesondere des Bereiches der normalen Sinneswahrnehmung, liegt und nicht von ihm abhängig ist. Mit der in der Bezeichnung enthaltenen Vorstellung des „Übersteigens“ ist vor allem eine Überschreitung der endlichen Erfahrungswelt auf deren göttlichen Grund hin gemeint


Darüber sollte man mal nachdenken. Zuvörderst denke ich, daß man zur "normalen Sinneswahrnehmung" doch wohl auch jene Wahrnehmungen dazurechnen darf, bei denen unsere Sinne mit wissenschaftlichen Methoden erweitert wurden. (Einfaches Beispiel: Daß der Andromedanebel kein Nebel ist sondern ein Sternenhaufen, läßt sich nur mit Teleskopen wahrnehmen. Wäre also ein Blick durchs Fernrohr immer noch eine "normale Sinneswahrnehmung".) Im Übrigen folgere ich weiter: Überall da, wo die wissenschaftliche Forschung (vorläufig noch) an Grenzen stößt, ist es nach obigem Text legitim, die offenen Fragen mit einer Gottheit (oder sonst einem frei erfundenen Hirnfurz) zu erklären und dieses Verfahren als "Transzendenz" zu bezeichnen.

Na schön, oder auch nicht. Dumm, wirklich dumm ist es nur, wenn eine der offenen Fragen endlich von der Wissenschaft beantwortet wird - und Leute wie du ignorieren die Antwort oder erklären sie kurzerhand für falsch.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

13.12.2014 18:03
#708 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Leute, mäßigt euch! Ich neige auch sehr dazu, wütend zu werden, wenn einer was dummes sagt. Und immer wieder nehme ich mir vor, sachlich zu bleiben.
Ja,ist manchmal schwer.
Noch was für die Gläubigen:
Schon immer gab es Fragen, die man für nicht beantwortbar hielt. "Das liegt bei Gott!" sagte man, oder "Gottes Wege sind unergründlich." Wenn dann aber eine solche Frage von Wissenschaftlern beantwortet wurde, waren auch immer etliche Leute böse und wütend, hin und wieder ermordeten sie jene, die die Antwort fanden. Dawkins beliebtes Beispiel: "Ist der Regenbogen auf einmal nicht mehr schön, wenn man weiß, wie er entsteht?" In einem Märchen der Brüder Grimm wird die Frage "Wieviele Sterne stehen am Himmel?" als nicht beantwortbar angeführt. Nun, heute weiß man's.
Ich persönlich halte beispielsweise die Frage: "Wozu ist das Universum eigentlich da?" für nicht beantwortbar.
Daß der Liebe Gott es als sein Mobile gebastelt hat, das über seinem Bett hängt.... also bitte!
Im Übrigen ist mir das wurscht. Viel wichtiger ist für mich die Frage, wie man wohl mit Diabetes leben könnte, ohne sich jeden Tag mit Nadeln dreimal in die Finger und in den Bauch stechen zu müssen. Da erlebe ich die Antwort wahrschenlich nicht mehr, ich bin vor einigen Tagen achtzig geworden. Mein Haltbarkeitsdatum ist längst abgelaufen, jeder Tag ist ein Bonus.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Colt Offline



Beiträge: 85

13.12.2014 18:29
#709 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #707

Zitat von Reklov
Auch Begriffe wie Urknall und Evolutionstheorie beantworten keine der transzendenten Fragen, die sich nun mal hinter den materiellen Erscheinungen verbergen

Das sind nicht nur "Begriffe", sondern wissenschaftliche Erkenntnisse, für die es einen Haufen Belege gibt. "Gott" ist auch ein Begriff, sonst aber nichts, zu dem gibt es nicht die geringsten wissenschaftlichen Erkenntnisse und keinerlei Beleg. Darüber denk mal nach.

Zitat von Wiki
Als transzendent gilt, was außerhalb oder jenseits eines Bereiches möglicher Erfahrung, insbesondere des Bereiches der normalen Sinneswahrnehmung, liegt und nicht von ihm abhängig ist. Mit der in der Bezeichnung enthaltenen Vorstellung des „Übersteigens“ ist vor allem eine Überschreitung der endlichen Erfahrungswelt auf deren göttlichen Grund hin gemeint


Darüber sollte man mal nachdenken. Zuvörderst denke ich, daß man zur "normalen Sinneswahrnehmung" doch wohl auch jene Wahrnehmungen dazurechnen darf, bei denen unsere Sinne mit wissenschaftlichen Methoden erweitert wurden. (Einfaches Beispiel: Daß der Andromedanebel kein Nebel ist sondern ein Sternenhaufen, läßt sich nur mit Teleskopen wahrnehmen. Wäre also ein Blick durchs Fernrohr immer noch eine "normale Sinneswahrnehmung".) Im Übrigen folgere ich weiter: Überall da, wo die wissenschaftliche Forschung (vorläufig noch) an Grenzen stößt, ist es nach obigem Text legitim, die offenen Fragen mit einer Gottheit (oder sonst einem frei erfundenen Hirnfurz) zu erklären und dieses Verfahren als "Transzendenz" zu bezeichnen.

Na schön, oder auch nicht. Dumm, wirklich dumm ist es nur, wenn eine der offenen Fragen endlich von der Wissenschaft beantwortet wird - und Leute wie du ignorieren die Antwort oder erklären sie kurzerhand für falsch.




Dazu will ich sagen, dass man Gott wissenschaftlich weder beweisen noch widerlegen kann. Ein Gott (im christlichen Sinne) befindet sich außerhalb des Systems. Wir als Menschen sind den hier herrschenden Grenzen unterworfen, er nicht. Deshalb können wir ihn mit unseren begrenzten Möglichkeiten auch niemals "beweisen". Wohl aber kann man ihn erfahren. Dies setzt immer voraus, dass man auch den Wunsch dazu hat. Hat man sich auf diesen Prozess nicht wenigstens einmal eingelassen, wird man als Atheist seinen gläubigen Gesprächspartner niemals verstehen können. Ebenso, wie man geliebt haben muss, um zu verstehen, was es bedeutet.

Colt Offline



Beiträge: 85

13.12.2014 18:38
#710 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #708
Leute, mäßigt euch! Ich neige auch sehr dazu, wütend zu werden, wenn einer was dummes sagt. Und immer wieder nehme ich mir vor, sachlich zu bleiben.
Ja,ist manchmal schwer.
Noch was für die Gläubigen:
Schon immer gab es Fragen, die man für nicht beantwortbar hielt. "Das liegt bei Gott!" sagte man, oder "Gottes Wege sind unergründlich." Wenn dann aber eine solche Frage von Wissenschaftlern beantwortet wurde, waren auch immer etliche Leute böse und wütend, hin und wieder ermordeten sie jene, die die Antwort fanden. Dawkins beliebtes Beispiel: "Ist der Regenbogen auf einmal nicht mehr schön, wenn man weiß, wie er entsteht?" In einem Märchen der Brüder Grimm wird die Frage "Wieviele Sterne stehen am Himmel?" als nicht beantwortbar angeführt. Nun, heute weiß man's.
Ich persönlich halte beispielsweise die Frage: "Wozu ist das Universum eigentlich da?" für nicht beantwortbar.
Daß der Liebe Gott es als sein Mobile gebastelt hat, das über seinem Bett hängt.... also bitte!
Im Übrigen ist mir das wurscht. Viel wichtiger ist für mich die Frage, wie man wohl mit Diabetes leben könnte, ohne sich jeden Tag mit Nadeln dreimal in die Finger und in den Bauch stechen zu müssen. Da erlebe ich die Antwort wahrschenlich nicht mehr, ich bin vor einigen Tagen achtzig geworden. Mein Haltbarkeitsdatum ist längst abgelaufen, jeder Tag ist ein Bonus.



Du liegst richtig mit deiner Aussage zum "God of the gaps". Das bedeutet, man schiebt alles nicht erklärbare Gott unter. Das ist eine beliebte, aber sehr billige christliche Praktik. Ich gehe davon aus, du sprichst hier hauptsächlich von wissenschaftlichen Daten, die Aussagen von Gläubigen widerlegen? Das kann man machen, da bin ich bei dir. Die Frage ist doch, gibt es wissenschaftliche Daten die eindeutig die Kernaussagen der christlichen Lehre widerlegen?

Du schließt hier vom Verhalten der Christen auf den christlichen Glauben. Das ist ein fataler Fehler. Christen sind Menschen und wie alle anderen Menschen machen sie Fehler. Außerdem gibt es unter so genannten "Christen" ebenfalls schwarze Schaafe, die ihr destruktives Werk verrichten z.B. die von dir angesprochenen Verbrennungen.
Mach bitte nicht den Fehler von den Verfehlungen Einzelner auf den Glauben zu schließen. Der christliche Glaube ist das befreienste, das ich jemals erlebt habe. Befasse dich mit der Person Jesus und sage mir, was er der Menschheit falsches weitergegeben hat, das dich ärgert. Darüber kann man reden. Wenn ich jetzt anfange radikale Athesisten als Vertreter dieser Weltanschauung aufzuführen, bringt uns das auch nicht weiter, oder?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

13.12.2014 18:46
#711 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Das ist nichts als Geschwafel von Theologen, die von Gläubigen wie dir massenhaft nachgeplappert wird. Du bist nicht der erste, der mir das erzählt. Vielsagend ist dein Satz

Zitat von Colt
Dies setzt immer voraus, dass man auch den Wunsch dazu hat.


Man nennt das Wunschdenken. Du wünschst dir nur, daß es wahr wäre, und so hältst du es für wahr.
Was den christlichen Glauben betrifft: Die Morallehren sind uralt, die Nächstenliebe findet man schon bei Plato. Braucht es dazu aber den irren verquasten religiösen Überbau? Gerade das Christentum ist soch nun wirklich so ziemlich das Dämlichste, was es gibt:
Ein Glaube, daß ein jüdischer Zombie, der sein eigener Vater war, dir ein ewiges Leben geben kann, wenn du sein Fleisch ißt und ihm telepathisch erklärst, daß du ihn als deinen Herrn anerkennst. Dann wird er eine böse Kraft, genannt Erbsünde, von deiner Seele nehmen, die auf allen Menschen liegt, weil eine Frau, die aus einer Rippe gemacht wurde, sich von einer sprechenden Schlange überreden ließ, eine Frucht von einem magischen Baum zu essen.
Wofür soll man Leute halten, die sowas ernsthaft glauben?

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

13.12.2014 20:13
#712 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Ein Gott (im christlichen Sinne) befindet sich außerhalb des Systems.


Endlich einmal ein wahrer Satz!
Wir haben mit diesem christlichen Gott (und auch allen anderen Göttern) absolut nichts zu schaffen.
Ein rein menschliche Hirngespinst ohne jeden Anteil an irgendeiner Realität!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Colt Offline



Beiträge: 85

13.12.2014 22:39
#713 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #711
Das ist nichts als Geschwafel von Theologen, die von Gläubigen wie dir massenhaft nachgeplappert wird. Du bist nicht der erste, der mir das erzählt. Vielsagend ist dein Satz

Zitat von Colt
Dies setzt immer voraus, dass man auch den Wunsch dazu hat.

Man nennt das Wunschdenken. Du wünschst dir nur, daß es wahr wäre, und so hältst du es für wahr.
Was den christlichen Glauben betrifft: Die Morallehren sind uralt, die Nächstenliebe findet man schon bei Plato. Braucht es dazu aber den irren verquasten religiösen Überbau? Gerade das Christentum ist soch nun wirklich so ziemlich das Dämlichste, was es gibt:
Ein Glaube, daß ein jüdischer Zombie, der sein eigener Vater war, dir ein ewiges Leben geben kann, wenn du sein Fleisch ißt und ihm telepathisch erklärst, daß du ihn als deinen Herrn anerkennst. Dann wird er eine böse Kraft, genannt Erbsünde, von deiner Seele nehmen, die auf allen Menschen liegt, weil eine Frau, die aus einer Rippe gemacht wurde, sich von einer sprechenden Schlange überreden ließ, eine Frucht von einem magischen Baum zu essen.
Wofür soll man Leute halten, die sowas ernsthaft glauben?



Wenn du ein vernünftiges Argument "Geschwafel" nennst sehe ich, wohin das hier führt. Auch dein geschicktes Spiel mit Sprache und dein Gebrach negativer Bilder verrät mir, dass du an einem offenen Dialog nicht interessiert bist.
Du hast meinen Satz "Dies setzt immer voraus, dass man auch den Wunsch dazu hat" falsch gedeutet. Ich formuliere ihn für dich um:

Dies setzt immer voraus, dass man auch offen dafür ist.

Interessant auch, dass du Plato erwähnst. Teilst du seine Theorie von Ur-Materie und Weltseele?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2014 12:15
#714 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #708
Ich persönlich halte beispielsweise die Frage: "Wozu ist das Universum eigentlich da?" für nicht beantwortbar.

... interessante andere Argumentation ... eigentlich müßte man ja schreiben , " wie ist das Universum entstanden " , denn diese Frage ist ja leicht zu beantworten ..
Zitat von Ahriman im Beitrag #708
Ich bin vor einigen Tagen achtzig geworden. Mein Haltbarkeitsdatum ist längst abgelaufen, jeder Tag ist ein Bonus.
.. na dann nachträglich meine Glückwünsche , aber 80 ist noch ein junges Alter , wenn du 90 geworden bist , dann komme ich zu deiner Fete ... versprochen

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2014 12:17
#715 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #712
[quote]Ein Gott (im christlichen Sinne) befindet sich außerhalb des Systems.

.. die Frage wäre dann , welches System ist gemeint , das eigene Gedankensystem , die eigene Weltanschauung

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

14.12.2014 13:07
#716 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Colt
Du hast meinen Satz "Dies setzt immer voraus, dass man auch den Wunsch dazu hat" falsch gedeutet. Ich formuliere ihn für dich um:
Dies setzt immer voraus, dass man auch offen dafür ist.


Ich habe dich erwischt, jetzt versuchst du einen unredlichen Trick. Im Inhalt unterscheidet sich das gar nicht:
"Den Wunsch dazu haben" und "offen dafür sein" ist dasselbe. Bitte hör auf, Nebel zu machen.
Ach ja, "Gott ist außerhalb unseres Systems". Das habe ich auch schon öfter gehört.
Mit dem "System" meinen die Gläubigen in der Regel unsere reale Welt, wie sie von der Naturwissenschaft beschrieben wird, also wohl das Universum. Nun ja, stimmt, Gott ist wirklich außerhalb der Realität, das ist es doch gerade, was wir Atheisten auch sagen. Da ist er in guter Gesellschaft, dort befinden sich nicht nur weitere 5tausend Götter, da spielen auch tausende Romane und Filme, die man gewöhnlich unter dem Begriff "Fantasy" ins Regal stellt. Damit erklärst du, Colt, übereinstimmend mit uns Atheisten deinen Gott zu einem reinen Hirngespinst, das mit dem "realen System" absolut nichts zu tun hat.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2014 13:16
#717 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #716
Damit erklärst du, Colt, übereinstimmend mit uns Atheisten deinen Gott zu einem reinen Hirngespinst, das mit dem "realen System" absolut nichts zu tun hat.

.. danke ..

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

14.12.2014 13:20
#718 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Glaubensqualle im Beitrag #714
Zitat von Ahriman im Beitrag #708
Ich persönlich halte beispielsweise die Frage: "Wozu ist das Universum eigentlich da?" für nicht beantwortbar.

... interessante andere Argumentation ... eigentlich müßte man ja schreiben , " wie ist das Universum entstanden " , denn diese Frage ist ja leicht zu beantworten ..


Nein, das sind zwei völlig verschiedene Dinge. Die Frage: "Wozu ist das Universum eigentlich da?" ist rein philosophischer Natur, die Frage nach der Entstehung des Universums dagegen ist wissenschaftlicher Natur. Darum ist auch die erste Frage unbeantwortbar, die zweite Frage dagegen sehr wohl.
Generell ist eine Frage "Wozu ist dieses oder jenes da, was ist sein Sinn?" unwissenschaftlich. Wissenschaft fragt immer nur "Wie?" und nicht "Warum?"
Die Frage: "Wozu ist das Universum eigentlich da?" ist nahezu gleichbedeutend mit "Was ist der Sinn des Lebens?", eine ebenfalls unbeantwortbare Frage.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2014 13:45
#719 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #718
Nein, das sind zwei völlig verschiedene Dinge. Die Frage: "Wozu ist das Universum eigentlich da?" ist rein philosophischer Natur, die Frage nach der Entstehung des Universums dagegen ist wissenschaftlicher Natur.
.. Nein ... woher willst du denn wissen , daß das derzeitige Universum , so wie wir es kennen , rein philosophischer Natur sein soll , es könnte doch auch einen wissenschaftlichen Grund dafür geben ...
Zitat von Ahriman im Beitrag #718
ist nahezu gleichbedeutend mit "Was ist der Sinn des Lebens?", eine ebenfalls unbeantwortbare Frage.
... NEIN ... "der Sinn" nach etwas ist was ganz anderes , natürlich kann ein Leben zu einem Sinn und damit zu einem Nutzen da sein ... Tiere die wir schlachten und verspeisen haben und machen einen Sinn ... das Leben des Tieres hat also einen Sinn ... nämlich gefressen zu werden , egal von wem ...

Walterchen Offline



Beiträge: 18

14.12.2014 16:46
#720 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Allen zum Gruß!

Gysi schreibt (im Beitrag #699 … an Glaubensqualle)

> Ich erkenne, dass du eine Qualle bist. <

Im Beitrag #699 konstatiert Glaubensqualle
(gemäß meiner Lesart … rück-bezogen auf sich selbst),
dass er/sie sich … nur als – giftiges Sekret absonderndes – Hohltier ohne Hirn
hier in diesem Forum einbringen kann.

Ich meine …
… mit bekennenden hirnlosen Hohltieren kann grundsätzlich kein „substanzieller Dialog“ in Gange kommen – und
… ein sinnvoller informativer Austausch im Rahmen Atheismus vs. Religionen
(falls dieser überhaupt und 'ehrlich' gewünscht wird)
ist unmöglich, wenn …
gläubige Atheisten nur (respektlos!) gegen religiös-gläubige Personen polemisieren.

- - -
Seit Monaten lese ich in diesem Forum mit. Jedoch …
mein Diskussions-Beteiligungs-Wille erlosch bisher jedes mal sehr schnell!
… Erlosch bisher schon immer - während ich selbst mich
… noch im Bedenk- und Verbalisierungs-Modus befand bezüglich meiner
… Fragen zu den mir interessant erscheinenden „Stolpersteinen“ – weil
… zwischenzeitlich giftiges Sekret (durch die Quallenartigen) gepostet wurde.
Ein potentiell sinnvoller sachlich/inhaltlicher Dialog (wurde bereits im Keim erstickt/zerstört und ...)
schien zumindest mir … unerwünscht zu sein.
„Plapperazzi“ pur (mE sogar bösartig!) … stößt mich ab!


Da ich selbst keiner (etablierten, institutionalisierten) Religion zugehöre,
dennoch … die oft sehr anderen Denk- und Glaubenweisen meiner Mitmenschen (meist) etwas verstehen möchte
und diesen dann – so ich sie einigermaßen nachvollziehen kann – meist auch etwas abgewinnen kann –
hier ein paar Fragen
zuvorderst (aber nicht nur) an die anscheinend sehr Gift-immunen Moderatoren:

Ist … Religionsforum … nur eine Tarnkappe
für ein … Anti-Religionsforum?
Ist das Religionsforum als ein „Zwitscherboard“ zu verstehen?

Allein dieser Tread ist
seit Gestern 12:19 (Beitrag #699) bis heute (13:47) bei Beitrag #719 angekommen.
Und sorry, … ich finde darin nichts, was (gemäß meiner Begriffsdeutung)
als substanziell oder Dialog-fördernd erkenbar wäre.
Was versteht ihr unter … substanziellem Dialog?

Ich selbst bin (gemäß meiner Begriffsdeutung) kein „Theist“ -
aber … auch kein (alles niedermachender) „Anti“ bezgl. des Glaubens anderer Menschen.
Meide aber gerne all jene Menschen, die „glauben absolut zu wissen“,
dass die Erfahrungen anderer Menschen (und deren Interpretationen!) –
so sie im jeweils eigenen Kontext fixer Vorurteile nicht sofort nachvollziehbar erscheinen –
„absolut“ … falsch sind.

Freundlichst
W.
- - - - -
NS 1: Manche der „begifteten“ Beiträge (u.a. jene von Reklov) erscheinen mir durchaus
lesenswert, bedenkenswert und (zumeist gut) nachvollziehbar –
auch dort wo ich … anders denke, ... anders „für wahr halte“ … und selbst andere Wege gehe.
NS 2: Auf die zu erwartenden „giftigen“ (inhaltslosen polemischen) Posts werde ich mich (auch weiterhin) nicht einlassen!

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.189

14.12.2014 17:44
#721 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Walterchen
Gysi schreibt (im Beitrag #699 … an Glaubensqualle)

> Ich erkenne, dass du eine Qualle bist. <

(...) gläubige Atheisten nur (respektlos!) gegen religiös-gläubige Personen polemisieren.

Glaubensqualle ist Atheist. Mein Disput mit ihm ist der um einen respektvollen Umgang untereinander. Du pickst dir aber einen Satz aus dem Zusammenhang heraus und wendest ihn gegen mich.

Zitat
Ist … Religionsforum … nur eine Tarnkappe
für ein … Anti-Religionsforum?

Das Forum ist ein DIALOG-Forum zwischen Gläubigen und Atheisten. Die Beiträge bestimmen voll inhaltlich die User. Für deren Qualität kann ich nichts. Zudem ist es leicht, seinen Gegenpart abzuqualifizieren, wenn man selber doch die Wahrheit gepachtet hat. Man sollte sich immer wieder besser an die eigene Nase packen.

Die Qualität der Beiträge kann man beklagen. Man kann sie aber auch verbessern, indem man SELBER bessere Beiträge schreibt! Darum bitte ich auch dich!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

14.12.2014 23:35
#722 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #721

Die Qualität der Beiträge kann man beklagen.
.. das ist ja genau der Punkt ... da beschweren sich "stille" Leser über provozierende Beiträge , sind aber selber nicht in der Lage zu einer Diskussion beizutragen ... das nennt man Feigheit vor dem Feind ... dabei sind provozierende Beiträge das Salz in der Suppe eines solchen Forums , denn dann werden erst einige wach und werden aufgerüttelt ...
und genau dann machen sich solche User , die dann noch den ersten Beitrag als Beschwerde oder Diskriminierung schreiben , einfach unglaubwürdig :
Zitat von Walterchen im Beitrag #720
Manche der „begifteten“ Beiträge (u.a. jene von Reklov) erscheinen mir durchaus
lesenswert, bedenkenswert und (zumeist gut) nachvollziehbar –
.. also "begiftete" Beiträge kann ja nur ich geschrieben haben , danke für das Kompliment

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2014 00:07
#723 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Walterchen im Beitrag #720
Seit Monaten lese ich in diesem Forum mit. –
hier ein paar Fragen
zuvorderst (aber nicht nur) an die anscheinend sehr Gift-immunen Moderatoren:
Ist … Religionsforum … nur eine Tarnkappe
für ein … Anti-Religionsforum?
Ist das Religionsforum als ein „Zwitscherboard“ zu verstehen?

.. wenn du hier schon seit Monaten im stillen rumliest und dann solche primitiven Fragen stellst , ist mir auch ganz klar , warum die hier keine Beiträge schreibst .... denn ich habe keine 5 Minuten gebraucht um den Sinn und Hintergrund dieses Forums zu erkennen ...
du kannst doch hier ganz offen und ganz frei deinen Glauben und deine Religion hier anpreisen , auch wenn es eine neue Sekte ist ... überzeugst du mich , bin ich der nächste der deiner Sekte beitreten wird ...

Reklov Offline




Beiträge: 4.851

15.12.2014 01:56
#724 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

@Ahriman,
hättest Du meine Zeilen richtig verstanden, so müsste Dir ja aufgefallen sein, dass ich Glaube nie mit Wissen verwechsele. Im Glauben ist stets auch das Irren und das Zweifeln mit eingepackt - sozusagen als gratis Dreingabe! - Ich habe mich übrigens schon oft geirrt und das auch zugegeben, aber ich konnte daraus auch lernen.
Der transzendente Glauben bewegt sich jedoch auf anderen Bahnen, als z.B. ein wissenschaftlicher Glaube, der dann, wegen fortgeschrittener Erkenntnis, über Bord geworfen wird, um der neuesten Erkenntnis Platz zu machen!
Über die Wortchiffre "Gott" kann im Grunde nichts Beweisbares ausgesagt werden. Auch das hatte ich hier schon öfter gesagt. Man kann diesen Begriff eigentlich nur definieren über das, was er nicht ist!

Vielleicht kann dieses Gedicht es klarer sagen:

Die erste Ursache von allem ist weder Sein noch Leben;
denn sie ist es ja gewesen, die Sein und Leben erst erschaffen.

Die erste Ursache ist auch nicht Begriff oder Vernunft;
denn sie ist es ja gewesen, die Begriffe und Venunft erst erschaffen.

Die erste Ursache ist auch nicht an einem bestimmten Ort zu finden,
weder an einem Ort im Raum, noch an einem Ort in Gedanken;
denn jeder Ort ist ja nur ein Geschöpf.

Nichts in dieser Welt ist die erste Ursache;
denn alles in dieser Welt ist ja von ihr erschaffen.
Und dennoch ist sie keineswegs ohne Macht:
Denn sie hat doch alles erschaffen, alles ins Sein gerufen, was ist.
Und Schöpfung, Ruf ins Sein, braucht eine Macht,
damit auch wirklich etwas entsteht.

Und dennoch ist die erste Ursache auch keine Macht,
denn sie ist es ja gewesen, die die Macht erst erschaffen hat.

(Das Gedicht war auf einem Dokument in meinem Rechner gespeichert. Den Autor habe ich gerade nicht parat. Sorry.)

Jeder, der sich vertieft mit Glaubensfragen beschäftigt, weiß natürlich, dass diese nicht beweisbar sind!
Deswegen sind Wege des Glaubens auch nicht mit wissenschaftlicher Erkenntnis gepflastert. Wie sollte das auch gehen?
Wäre Gott direkt beweisbar, für uns körperlich erkennbar wäre ER/ES auch gleichzeitig ein Gegenstand menschlicher Untersuchungen!
Auch die Religionen konnten hierbei keinen Erfolg verbuchen. Ihnen blieb nur eine menschliche Interpretation über das große Unbekannte!
Deswegen sind auch die Leute aus dem "anderen Lager" berechtigt zur Kritik und Korrektur dogmatischer Wortkonstrukte!
(Hatte ich aber auch schon geschrieben!)
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

15.12.2014 11:03
#725 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #724
@Den Autor habe ich gerade nicht parat. Sorry.)

.. kann ich dir dienlich sein Dionysius Areopagita

Seiten 1 | ... 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | ... 35
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor