Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 870 Antworten
und wurde 30.205 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 13:41
#776 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #772

Nö. Die Römer haben ihn für einen Aufrührer gehalten. Religiöse Angelegenheit waren ihnen piepegal, als Anhänger einer Viele-Götter-Religion waren sie zwangsläufig auf diesem Gebiet äußerst tolerant.
... danke ... so ist es ... im Prinzip ist Reklov ein wunderbares Beispiel für die Geschichtsschreibung ... er hat mal etwas gehört , dichtet seine eigenen Gedanken dazu , macht daraus eine eigene Geschichte und erzählt diese neue seine eigene Geschichte dann ... wenn man diese Geschichte nun glaubt und sich seine eigenen Gedanken darüber macht und sich seine eigene Geschichte aus dieser Geschichte neu erfindet und diese neue Geschichte dann erzählt usw. usw. usw. ..... und diese ganzen neuen Geschichten dann über ca. 2000 Jahre , dann hat man das Märchenbuch "Bibel" oder "Koran" in der Hand ... so einfach ist es ...
Ursprung : ... es war einmal ein Spinner , der hat behauptet "er wäre König" , die Römer haben ihn dann gekreuzigt ..... und aus dieser Geschichte wurde über 2000 Jahre zwei Märchenbücher , beides Bestseller , Koran und Bibel

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.240

17.12.2014 14:39
#777 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
mit welcher Bibelstelle kannst Du begründen, dass Jesus den irdischen Thron seines Landes anstrebte,
sagte er doch, dass sein Reich nicht von dieser Welt sei.

1. Jesus erzählte von einem Gleichnis, nach dem ein König seine Gegner getötet sehen wollte. Warum? Ich kann aus dem Kontext nur erkennen, dass dieser König das Alter Ego Jesus' war.

2. In der Bibel steht eben nicht alles. Jesus ist wegen seinem Anspruch auf den Königsthron ans Kreuz genagelt worden. Oder an den Pfahl. Das muss ich aus der INRI-Zeile und den Spottrufen der Römer, dass er doch "der König der Juden" sei, ableiten!

3. Warum hatte Matthäus die Ahnentafel gleich an den Anfang seines Evangeliums gesetzt? Musste also ziemlich wichtig gewesen sein.

Zitat
Übrigens: Herodes der Große starb im Jahre 4 n. Chr. - Sein zweiter Sohn, Herodes Antipas, redete (laut Bibel) mit Jesus,

Gut. Ich hab's anders gelesen oder gehört.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

17.12.2014 18:16
#778 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
--------------------------------------------------------------------------------
mit welcher Bibelstelle kannst Du begründen, dass Jesus den irdischen Thron seines Landes anstrebte,
sagte er doch, dass sein Reich nicht von dieser Welt sei.
--------------------------------------------------------------------------------
Du hast schon wieder nicht aufgepaßt. Die Römer haben bestimmt nicht das NT gelesen, das gabs damals ja noch gar nicht, das kam erst 300 Jahre später.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

17.12.2014 18:53
#779 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #778
-------------------------------------------------------------
----------------------------------------------------------------------------
Du hast schon wieder nicht aufgepaßt.
...

Reklov Offline




Beiträge: 4.933

18.12.2014 13:21
#780 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
im Prinzip ist Reklov ein wunderbares Beispiel für die Geschichtsschreibung ... er hat mal etwas gehört , dichtet seine eigenen Gedanken dazu , macht daraus eine eigene Geschichte und erzählt diese neue seine eigene Geschichte dann ... wenn man diese Geschichte nun glaubt und sich seine eigenen Gedanken darüber macht und sich seine eigene Geschichte aus dieser Geschichte neu erfindet und diese neue Geschichte dann erzählt usw. usw. usw. ..... und diese ganzen neuen Geschichten dann über ca. 2000 Jahre , dann hat man das Märchenbuch "Bibel" oder "Koran" in der Hand ... so einfach ist es ...


@Glaubensqualle,
Du lägest mit Deiner Ansicht richtig, wenn es so wäre, dass jeder durch persönliche Interpretation der Bibel- oder Koran-Texte diese verändern könnte. Dem ist aber nicht so. Meine Kommentare können am Grundgerüst dieser beiden Bücher nicht das Geringste verändern!

Die TORA wurde z.B. von der jüd. Priesterschaft etwa um 440 v. Chr. fertig gestellt und seitdem handschriftlich kopiert. Eine Kontrolle von eifrigen Priestern, welche am Erhalt des Originals interessiert waren, darf dabei nicht einfach ausgeschlossen werden.
Die erste lateinische Bibelübersetzung, die VULGATA, wurde vom Gelehrten Hieronymus im Jahre 382 n. Chr. begonnen und erstreckte sich über 30 Jahre, war also ein Lebenswerk! Bei dieser Arbeit soll der Gelehrte oft gestöhnt haben: "So viele Papyrus-Fetzen, so viele Evangelien."
Luthers deutsche Übersetzung mag am Wortlaut des Bibeltextes einiges abgeändert haben, der Sinn konnte aber dadurch nicht gänzlich verfälscht werden. Die Bibel, an der ja über 40 Autoren in etwa 1300 Jahren mitgewirkt haben, ist vor allem ein Kulturzeugnis einer versunkenen Epoche, deswegen auch historisch, psychologisch und philosophisch äußerst interessant, denn man findet dort verschiedene Hauptgruppen: Geschichtsbücher, Lehrbücher, prophetische Bücher, Evangelien, Lieder, Gedichte, Gebete und Briefe.

Der Koran trägt z.B. nicht nur den Gottesgedanken an die Leser heran, sondern gibt in seinen vielen Suren vor allem praktische, lebensnahe Empfehlungen für das soziale Miteinander. Viele der Bibel- und Koranvorschriften sind später in unser bürgerliches Gesetzbuch übernommen worden - z.B. Teile der 10 Gebote!
So ist z.B. dieser kurze Textauszug des Korans sicher längst in einen fixierten Erbrecht-Paragraphen der islamischen Justiz übergegangen. Sure 36 aus Sure von der Nachtreise: >> Und nähert euch nicht dem Gut des Verwaisten, es sei denn zu seinem Besten, bis er Volljährigkeit erlangt hat. <<
Eine lange Reihe von gesundheitlichen und moralischen Unterweisungen finden sich z.B. auch in den 5 Büchern Mose!

Ein "Märchenbuch" wäre das Neue Testament sicher, wenn Jesus überhaupt nicht gelebt hätte. Anzunehmen, dass 4 unabhängige Evangelisten sich absprechen, das gleiche "Märchen" zu erzählen, nur in abweichender Form, ist wiederum auch schlecht vorstellbar - zumal sie ja davon keinen direkten Nutzen hatten. Im Gegenteil - das Christentum (die ersten Christen waren ja ausschließlich Judenchristen) sahen sich damals im eigenen Land einer heftigen und lebensbedrohenden Verfolgung durch staatliche Organe ausgesetzt!

Man kann den Gedanken an einen > Gott < zwar als Märchen hinstellen, bleibt aber dabei sofort vor anderen Fragen zur eigenen Person und des gesamten Kosmos stecken. Ein rein materielles Erklärungsmodell lässt die Menschen eben auch nicht zufriedener werden, kann ihre Unruhe des Herzens nicht beseitigen, denn der menschliche Geist findet sich nun mal nicht alleine damit ab, dass sein Körper geboren wird und dann stirbt. Darauf will er weiterführende Antworten haben. Nicht ohne Grund richten deswegen alle religiösen Modelle ihre Botschaft auf diese Hauptfragen der menschlichen Natur.
Allein das Wissen um die Tatsachen physikalischer und chemischer Zusammenhänge kann die transzendente Seite des Menschen psychologisch nicht zufrieden stellen! Der Mensch möchte wissen, woher er kommt, was er eigentlich ist und wohin die Reise geht! Könnten die Naturwissenschaften dies eindeutig klären, wäre die menschliche Seele auch nicht mehr auf Dogmen angewiesen.
Gruß von Reklov

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2014 14:07
#781 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #780
@Glaubensqualle, Dem ist aber nicht so. Meine Kommentare können am Grundgerüst dieser beiden Bücher nicht das Geringste verändern!

... du hast schon wieder nicht aufgepaßt ... würdest du dir mal bitte meinen Text noch einmal genau durchlesen und dann antworten ... ich hatte nicht geschrieben ,daß du die Bibel ändern kannst ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

18.12.2014 14:24
#782 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #780
Die erste lateinische Bibelübersetzung, die VULGATA, wurde vom Gelehrten Hieronymus im Jahre 382 n. Chr. begonnen und erstreckte sich über 30 Jahre, war also ein Lebenswerk!
.. @ Reklov ... im Gegensatz zu dir benötige ich keine 2 Tage um mir einen Text auszudenken ... auf deinen immer und immer und immerwieder kehrenden Refrain werde ich auch nicht eingehen ... es lohnt sich nicht .. nur oben zu dieser Aussage .... und du meinst wirklich , daß der Gelehrte Hieronymus in über 30 Jahren die Bibel ohne jegliche Änderung und Verfälschung oder Verdrehung ins lateinische übersetzt hat ... dann glaubst du mit Sicherheit auch an den Klapperstorch der die Kinder bringt , obwohl dieses Märchen wirklich süß ist und keinen Schaden hervorruft ...

Reklov Offline




Beiträge: 4.933

19.12.2014 01:13
#783 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
und du meinst wirklich , daß der Gelehrte Hieronymus in über 30 Jahren die Bibel ohne jegliche Änderung und Verfälschung oder Verdrehung ins lateinische übersetzt hat ...


@Glaubensqualle,
keineswegs ist eine Arbeit fehlerfrei, nur weil sie viele Jahre dauert! Dies deutete ich ja mit der Anekdote an, die besagt, dass Hieronymus über die vielen Papyrusfetzen gestöhnt haben soll, die er nun zu einem verbindlichen Gesamtwerk ordnen sollte.
Die Vulgata wurde besonders von den Protestanten abgelehnt, weil sie darin viele Fehler beanstandeten und sich deswegen lieber an das Althebräische und das Altgriechische hielten. Nur - wer von uns beherrscht diese alten Sprachen? - Soweit ich erfahren konnte, soll M. Buber eine ausgezeichnete Übersetzung aus dem Althebräischen ins Deutsche abgeliefert haben.

Übrigens: An den Klapperstorch glaube ich nicht mehr, aber an das Christkind schon, denn es legt mir ja jeden 24. Dez. genau die Geschenke vor meine Tür, welche ich ihm schon im November als Wunschliste schickte. Wie erklärst Du mir also dieses Wunder?
Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.240

19.12.2014 08:20
#784 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
"Märchenbuch"


Die Bibel ist mit etlichen historischen Fakten durchsetzt. Aber auch mit Fabulesken und Gottesvorstellungen, die den Zeiten der Niederschrift gemäß waren. Dazu kommt das "Stille-Post"-Phänomen - dem mochten die ernsthaften Erzähler und Schriftkopierer entgegengearbeitet haben. Aber kann man das über die Jahrzehnte und Jahrhunderte erfolgreich?

Einen Manipulativeffekt hast du übersehen: Die Kanonisierung der Bibelschriften! 66 Bücher wurden ausgewählt und zur Bibel zusammengefügt. Von den Evangelien schafften es nur vier (!!) von über siebzig (!!) in die Bibel! Warum? Es war beabsichtigt, die katholische Exegese zu bestätigen! Bei aufrichtiger Belegung durch die historischen Fakten, durchaus. Die Aufrichtigkeit unterstelle ich, weil es so leicht ist, an Widersprüchen die Exegese zu widerlegen!

Und - ich erwähnt es schon - die Original-Autoren der Evangelien haben auch nur das erwähnt, was die fabulierte Geschichte nicht stört.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.12.2014 11:20
#785 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
Man kann den Gedanken an einen > Gott < zwar als Märchen hinstellen, bleibt aber dabei sofort vor anderen Fragen zur eigenen Person und des gesamten Kosmos stecken. Ein rein materielles Erklärungsmodell lässt die Menschen eben auch nicht zufriedener werden, kann ihre Unruhe des Herzens nicht beseitigen, denn der menschliche Geist findet sich nun mal nicht alleine damit ab, dass sein Körper geboren wird und dann stirbt. Darauf will er weiterführende Antworten haben. Nicht ohne Grund richten deswegen alle religiösen Modelle ihre Botschaft auf diese Hauptfragen der menschlichen Natur.


Das ist eine Sache des Intellektes. Was du da sagst trifft für Denkschwache zu. Für die Dummen braucht man halt eine Religion.

Zitat von Reklov
Der Mensch möchte wissen, woher er kommt, was er eigentlich ist und wohin die Reise geht! Könnten die Naturwissenschaften dies eindeutig klären,


Aber die Naturwissenschaften haben das doch eindeutig geklärt. Nur wollen Leute wie du das einfach nicht wahrhaben - siehe oben.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.12.2014 11:24
#786 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Übrigens: An den Klapperstorch glaube ich nicht mehr, aber an das Christkind schon, denn es legt mir ja jeden 24. Dez. genau die Geschenke vor meine Tür, welche ich ihm schon im November als Wunschliste schickte. Wie erklärst Du mir also dieses Wunder?
Gruß von Reklov


Bist du sicher, daß es das Christkind ist? Bei mir macht das immer ein Mann, auf dessen Auto DHL draufsteht.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2014 11:30
#787 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #786
auf dessen Auto DHL draufsteht.
.. und bei uns UPS = Unser Persönlicher Sklave ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

19.12.2014 11:36
#788 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #780
Der Mensch möchte wissen, woher er kommt,
.. lieber Reklov .... solltest du nicht besser schreiben .. ich will es wissen ... dann solltest du mal , vielleicht am "heiligen Abend" deinen Vater fragen , wenn der noch leben sollte , ansonsten empfehle ich dir zu einem Arzt zu gehen , einem Urologen , die haben in der Praxis auch entsprechende Modelle stehen

Reklov Offline




Beiträge: 4.933

19.12.2014 18:55
#789 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Das ist eine Sache des Intellektes. Was du da sagst trifft für Denkschwache zu. Für die Dummen braucht man halt eine Religion.


@Ahriman,

unter den Gläubigen finden sich bekannte Namen aus der ersten Reihe der Wissenschaftler.
Ich nehme an, Du gestehst denen zu, dass sie einiges an Intellekt vorzuweisen haben!??

- Folgende NamensListe soll nur ein kurzer Auszug sein! -

Was führende Naturwissenschaftler über Gott und Religion dachten:

Ich habe niemals die Existenz Gottes verneint. Ich glaube, dass die Entwicklungstheorie absolut versöhnlich ist mit dem Glauben an Gott.
Die Unmöglichkeit des Beweisens und Begreifens, dass das großartige über alle Maßen herrliche Weltall ebenso wie der Mensch zufällig geworden ist, scheint mir das Hauptargument für die Existenz Gottes.
Charles Darwin (1809-1882), englischer Naturforscher, Begründer der Evolutionstheorie

Ich erkläre mit Stolz, dass ich gläubig bin. Ich glaube an die Macht des Gebetes. Ich glaube nicht nur als gläubiger Katholik, sondern auch als Wissenschaftler.
Guglielmo Marchese Marconi (1874-1937), italienischer Ingenieur und Physiker

Die Naturwissenschaften braucht der Mensch zum Erkennen, den Glauben zum Handeln. Religion und Naturwissenschaft schließen sich nicht aus, wie heutzutage manche glauben und fürchten, sondern sie ergänzen und bedingen einander. Für den gläubigen Menschen steht Gott am Anfang, für den Wissenschaftler am Ende aller Überlegungen.
Max Planck (1858-1947), deutscher Physiker, Begründer der Quantentheorie1

Die moderne Physik führt uns notwendig zu Gott hin, nicht von ihm fort. - Keiner der Erfinder des Atheismus war Naturwissenschaftler. Alle waren sie sehr mittelmäßige Philosophen.
Sir Arthur Stanley Eddington (1882-1946), englischer Astronom und Physiker

Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.
Werner Heisenberg (1901-1976), deutscher Physiker

Quelle für das Vorstehende: Gott und die Welt in Zitaten,
http://dreifaltigkeit-altdorf.de/zitate.htm

Ohne allen Zweifel konnte diese Welt, so wie wir sie erfahren, mit all ihrer Vielfalt an Formen und Bewegungen,
nur und aus nichts anderem entstehen als aus dem absoluten und freien Willen Gottes, der über alles herrscht und regiert.
Sir Isaac Newton (1643-1727), englischer Physiker, Mathematiker und Astronom
(Quelle: Philosophiae Naturalis Principia Mathematica, 1713)

Gott und die Gemeinschaft mit ihm dürfen wir nicht suchen über den Sternen, sondern im Menschen selbst, in dem Herzen, im Innern d. h. im Geiste.
Der Christ hat Gott in sich selbst und sucht ihn sonst nirgends.
Johann Gottlob Leidenfrost (1715-1794), Mediziner, Theologe, noch heute bekannt durch das nach ihm benannte "L.sche Phänomen" (tanzender Wassertropfen auf glühender Herdplatte)
(Quelle: www.leidenfrost-ahnen.de/ ; Hinweis: Diese Seite ist nicht mehr dieselbe wie früher. Auf ihr werden Waren und Dienstleistungen angeboten, die nichts mit Leidenfrosts Ahnen und seinem Glauben zu tun haben. Bemerkt Anfang 2011.)

Die Religion formt das soziale Leben, gliedert die Zeiten, bestimmt oder rechtfertigt die Moral, interpretiert die Ängste, gestaltet die Freuden,
tröstet die Hilflosen, deutet die Welt.
Carl Friedrich von Weizsäcker (1912-2007), deutscher Physiker und Philosoph
(zitiert in: Peter Gerdsen: Die Gefährdung des Christentums durch einen umgedeuteten Toleranzbegriff )

Zwei weitere Zitate von Max Planck:

Religion und Naturwissenschaft - sie schließen sich nicht aus, wie manche heutzutage glauben oder fürchten, sondern sie ergänzen und bedingen einander. Wohl den unmittelbarsten Beweis für die Verträglichkeit von Religion und Naturwissenschaft auch bei gründlich-kritischer Betrachtung bildet die historische Tatsache, daß gerade die größten Naturforscher aller Zeiten, Männer wie Kepler, Newton, Leibniz von tiefer Religiosität durchdrungen
waren. (Gefunden bei W.-E. Lönnig: Artbegriff, Evolution und Schöpfung)

Es ist der stetig fortgesetzte, nie erlahmende Kampf gegen Skeptizismus und Dogmatismus, gegen Unglaube und gegen Aberglaube, den Religion und Naturwissenschaft gemeinsam führen, und das richtungsweisende Losungswort in diesem Kampf lautet von jeher und in alle Zukunft: Hin zu Gott! -

Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.240

19.12.2014 19:08
#790 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Relkov
und das richtungsweisende Losungswort in diesem Kampf lautet von jeher und in alle Zukunft: Hin zu Gott! -

Ich GLAUBE, das Wort lautet: Hin zu den MENSCHEN!

Alles, was wir brauchen und wollen und ersehnen, steht in unseren BEDÜRFNISSEN geschrieben. Sie zeigen uns, wofür wir kämpfen müssen. Gott ist nicht der Plan, den Plan müssen wir erarbeiten. Gott schenkt uns nichts. WIR müssen es uns erkämpfen und erarbeiten. Wir haben unseren Verstand nicht, um ihn lahmzulegen und Gott zu bitten, er möge uns von unseren Leiden befreien. WIR haben unsere FREIHEITSKRIEGE (Heinrich Heine) und all die "Kriege" zu unserem Wohlbefinden und zum Glücklichsein SELBER auszufechten! Alles andere ist ARBEISTSVERWEIGERUNG vor dem HErrn...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reklov Offline




Beiträge: 4.933

19.12.2014 19:09
#791 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
.. lieber Reklov .... solltest du nicht besser schreiben .. ich will es wissen ... dann solltest du mal , vielleicht am "heiligen Abend" deinen Vater fragen , wenn der noch leben sollte ,


@Glaubensqualle,
wären wir beide die einzigen auf der Erde, dann hätte ich "ich will es wissen" schreiben können, denn dann wärest Du ja auch der einzige Atheist, der mir antwortet. So aber sind die Gruppen der beiden Seiten zahlreich besetzt! -
Mein Vater ist leider schon verstorben und ihn als die Quelle aus der ich komme anzusehen, wäre zu kurz gesprungen, denn auch er blickt ja auf einen Vater und auf eine endlose Ahnenreihe zurück.
Die Frage bleibt also bestehen: Was ist der Mensch?

Vielleicht wagst Du hierzu mal einen vernünftigen Gedankenansatz, den sich zu lesen lohnt, anstatt nur kindisch hier im Forum herumzualbern!?
Bin mal wirklich gespannt auf einen vernünftige Aussage von Dir. Bisher war leider nichts dabei, außer, dass Du Andersdenkende ständig
zu irgendwelchen Fachärzten schicken möchtest. (Was soll der Unsinn??)
Gruß von Reklov

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.12.2014 19:22
#792 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
unter den Gläubigen finden sich bekannte Namen aus der ersten Reihe der Wissenschaftler.
Ich nehme an, Du gestehst denen zu, dass sie einiges an Intellekt vorzuweisen haben!??


Du kennst den Unterschied zwischen Bildung und Intelligenz nicht. Es gibt viele umfassend hochgebildete Menschen, die hackeldumm sind. Etliche davon findest du in der Politik. Oder die Banker, die uns in die Krise geritten haben, die hatten alle Abitur, und die meisten sogar ein Studium.
Das hatten wir doch schon mal erörtert, daß die größten Geister und Denker Atheisten waren. Hast du das schon wieder erfolgreich unterdrückt?
Ferner solltest du bedenken: Mindestens bis zum 19. Jahrhundert war es gefährlich, wenn nicht tödlich, öffentlich zu sagen, man sei Atheist.

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Ahriman Offline



Beiträge: 1.493

19.12.2014 19:24
#793 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
Die Frage bleibt also bestehen: Was ist der Mensch?


Ein Säugetier.
Daß du das nicht kapierst...!

_____________________________________
Glaubst du noch oder denkst du schon?

Reklov Offline




Beiträge: 4.933

19.12.2014 19:41
#794 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Aber die Naturwissenschaften haben das doch eindeutig geklärt. Nur wollen Leute wie du das einfach nicht wahrhaben - siehe oben.


@Ahriman,
in meinem Bekanntenkreis sind einige Naturwissenschaftler und in Gesprächen geben sie zu, dass die Naturwissenschaften lediglich Erfolge in der Untersuchung physikalischer und chemischer, bereits bestehender Naturgesetze erzielen können. Warum aber in der Materie eine Information steckt, kann die Naturwissenschaft nicht erklären! Das geniale Programm unserer DNS kann z.B. nur staunend erkannt und begriffen, das Geheimnis des "Programmierers" damit aber noch lange nicht gelüftet werden.

Information ist aber stets geistiger, immaterieller Natur. Keine Materie wäre in der Lage, sich selbständig durch Information zu organisieren! Das hat nichts damit zu tun, dass sich in unserem Gehirn "Botenstoffe" blitzschnell hin und her bewegen!
Auch so ein "Programm" will erst mal "geschrieben " sein! Materie schreibt aber keine Programme, denn dies ist nun mal die Sache des immateriellen Geistes!
Anders ausgedrückt: Von den unzähligen Atomen Deines Körpers haben sich nicht zufällig die entsprechend spezialisierten Organe mit ihren bis ins Kleinste funktionierenden Aktionen herausgebildet. Warum werden aus manchen Atom-Baugruppen Augen, andere wiederum bilden Knochen?
Das alles sieht schon sehr nach einem höchst ausgefuchsten Programm/Konzept aus!

Wenn nun einer sagt, dass die Atome inhärenten Geist haben, so berührt er damit lediglich die große Streitfrage, wegen der sich im Buddhismus zwei große Denkschulen schon seit langem streiten! - Lösungen/Beweise konnten aber bisher dazu nicht geliefert werden.
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.933

19.12.2014 19:51
#795 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Alles, was wir brauchen und wollen und ersehnen, steht in unseren BEDÜRFNISSEN geschrieben.


@Gysi,
unsere Bedürfnisse sind vielfältig! Ein Pädophiler hat andere, als ein Schürzenjäger. Beide können aber durchaus anspruchsvolle philosophische Gedanken in sich entwickeln, bei ihrem Beruf oder Hobby sich aber wiederum vollkommen unterscheiden, ebenso in ihrem Geschmack für die kulturellen Dinge des Lebens.
Nein - unsere Bedürfnisse sind oft das Fahrzeug, mit dem wir in den Abgrund steuern. - Nicht ohne Grund haben z.B. Mystiker sehr bedürfnislos gelebt!
Gruß von Reklov

Reklov Offline




Beiträge: 4.933

19.12.2014 20:04
#796 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat
Ein Säugetier. Daß du das nicht kapierst...!



@Ahriman,

wollen wir beide nun auch auf das Gesprächsniveau von "Glaubensqualle" herunter gehen, oder sollten wir doch besser das Entscheidende einsetzen, was uns vom Säugetier unterscheidet? -
Die Frage bleibt also: Was ist der Mensch und wohin führt ihn sein Weg?
Bisher führte der Weg jedenfalls vom Ein-, zum Mehrzeller, - aus der Höhle des Steinzeitmenschen heraus, bis hin zum Raumfahrer.
Das lässt für die Zukunft noch vieles offen!
Gruß von Reklov

Gysi Online

Atheist


Beiträge: 17.240

19.12.2014 20:06
#797 Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov
Nein - unsere Bedürfnisse sind oft das Fahrzeug, mit dem wir in den Abgrund steuern. -

Das Ziel ist also Gott. Aja. Es gibt eine Vielschichtigkeit der Bedürfnisse:

1. Überleben (atmen, trinken, essen)

2. Leben (Kleidung, Wohnung, Kommunikation, geschlechtliche Kontakte, Kinderkriegen, Familie, Glücklichsein))

3. Bildung, Arbeit, Forschung, Erkenntnis, Fortschritt)


Du kannst mehr auf Bildung, Fortschrit und Glücklichsein legen und dafür weniger arbeiten, Geld verdienen und futtern.

Du kannst mehr in Forschung und Empathie investieren statt in einen neuen Fernseher oder in den dritten Auslandsurlaub des Jahres. Oder in sinnlose Weihnachtsgeschenke.

Nicht Gott ist dein Ziel. DU SELBST bist dein Ziel! Oder die Menschen insgesamt.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2014 11:00
#798 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Reklov im Beitrag #796
wollen wir beide nun auch auf das Gesprächsniveau von "Glaubensqualle" herunter gehen,
.. @ Reklov .. das könntest du dann aber erst , wenn du mein Niveau eingeholt hast und davon bist du meilenweit entfernt ... merkst du eigentlich immer noch nicht , daß man sich hier lustig über dich macht ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2014 11:03
#799 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #797
Nicht Gott ist dein Ziel. DU SELBST bist dein Ziel!
... diesen Satz wird Reklov aber nicht kapieren ...

Glaubensqualle ( gelöscht )
Beiträge:

20.12.2014 11:06
#800 RE: Atheismus ist die einzig vernünftige Alternative zum christlichen und islamischen und jüdischen Aberglauben antworten

Zitat von Ahriman im Beitrag #793

Zitat von Reklov
Die Frage bleibt also bestehen: Was ist der Mensch?

Ein Säugetier.Daß du das nicht kapierst...!

... ... .. im wahrsten Sinne des Wortes ...

Seiten 1 | ... 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor