Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!

Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 870 Antworten
und wurde 30.197 mal aufgerufen
 Atheismus/Agnostizismus
Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 35
Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:12
#201 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Aufmerksam auf die Stimme der Wahrheit hören
Liebe Freunde, bei unserem Versuch, Gemeinsamkeiten zu entdecken, sind wir vielleicht vor der Verantwortung zurückgeschreckt, mit Deutlichkeit und Ruhe über unsere Unterschiede zu sprechen. Dem Ruf nach Frieden entsprechend vereinen wir stetes unsere Herzen und unseren Verstand, aber wir müssen auch aufmerksam auf die Stimme der Wahrheit hören. So wird unser Dialog nicht beim auffinden gemeinsamer Werte haltmachen, sondern er wird fortgesetzt werden, um ihren letzten Grund zu erforschen. Wir haben keinen Grund zur Furcht, denn die Wahrheit enthüllt für uns die wesentlichen Beziehung zwischen der Welt und Gott. Wir sind in der Lage zu verspüren, dass der Friede eine "himmlische Gabe" ist, durch die wir aufgerufen sind, die menschliche Geschichte nach der göttlichen Ordnung auszurichten. Darin liegt die "Wahrheit des Friedens" (vgl. Botschaft zur Feier der Weltfriedenstages 2006).
Ansprache bei Begegnung mit Vertretern anderer Religionen in Washington D.C., 17. April 2008


--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:13
#202 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Interreligiöse Zusammenarbeit
Interreligiöse Zusammenarbeit schafft Möglichkeiten, die höchsten Ideale jeder religiösen Tradition zum Ausdruck zu bringen. Hilfe für die Kranken, Beistand für die Opfer von Naturkatastrophen oder Gewalt, Sorge für die alten und armen Menschen: dies sind einige der Bereiche, in denen Menschen verschiedener Religionen zusammenarbeiten. Ich ermutige alle, die von der Lehre ihrer Religion dazu bewegt werden, den leidenden Mitgliedern der Gesellschaft zu helfen.
Ansprache an den Päpstlichen Rat für den Interreligiösen Dialog, 7. Juni 2008


--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:14
#203 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Ein grosses Geschenk
Das Evangelium ist ein grosses Geschenk , das Geschenk der grossen Liebe, der grossen Wahrheit, das wir nicht nur für uns selbst behalten können, sondern das wir den anderen anbieten müssen, im Bewusstsein, dass Gott ihnen die Freiheit und das notwendige Licht schenkt, um die Wahrheit zu finden. Das ist die Wahrheit. Und das ist daher auch mein Weg. Die Mission ist kein Zwang, sondern ein von Gott geschenktes Angebot. Dabei ist es seiner Güte überlassen, die Menschen zu erleuchten, damit sich das Geschenk der konkreten Freundschaft mit dem Gott, der ein menschliches Angesicht hat, überall verbreitet. Daher wollen und müssen wir stets diesen Glauben und die Liebe, die in unserem Glauben lebt, bezeugen. Wir würden eine wahre menschliche und göttliche Pflicht vernachlässigen, wenn wir die anderen allein liessen und den Glauben, den wir haben, nur uns selbst vor behielten. Wir wären auch uns selbst gegenüber untreu, wenn wir diesen Glauben nicht der Welt anbieten würden, wenn auch immer in der Achtung der Freiheit der anderen. Die Gegenwart des Glaubens in der Welt ist ein positives Element, auch wenn niemand sich bekehrt; sie ist ein Bezugspunkt.
Audienz für die Pfarrer und den Klerus der Diözese Rom, 7. Februar 2008

http://www.papstbenediktxvi.ch/index.php?m=12&s=3

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:15
#204 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Eine Menschheit zur Verherrlichung Gottes
Das Ziel der Mission ist eine Menschheit, die selbst zu einer lebendigen Verherrlichung Gottes geworden ist, die wahre Verehrung, die Gott erwartet: Das ist der tiefste Sinn der Katholizität – einer Katholizität, die uns schon geschenkt wurde und zu der wir uns doch immer wieder auf den Weg machen müssen. Katholizität ist nicht nur Ausdruck einer horizontalen Dimension, also die Versammlung vieler Menschen in der Einheit; sie drückt auch eine vertikale Dimension aus: Nur dadurch, dass wir den Blick auf Gott richten, nur dadurch, dass wir uns ihm öffnen, können wir wirklich zu einer Einheit werden.
Predigt, Hochfest der hll. Petrus und Paulus, Rom, 29. Juni 2005


--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:17
#205 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Ganzes Gottesbild zur Sprache bringen
Wer Gott ist, wissen wir durch Jesus Christus: den einzigen, der Gott ist. In die Berührung mit Gott kommen wir durch ihn. In der Zeit der multireligiösen Begegnungen sind wir leicht versucht, dieses zentrale Bekenntnis etwas abzuschwächen oder gar zu verstecken. Aber damit dienen wir der Begegnung nicht und nicht dem Dialog. Damit machen wir Gott nur unzugänglicher, für die anderen und für uns selbst. Es ist wichtig, dass wir unser Gottesbild ganz und nicht nur fragmentiert zur Sprache bringen. Damit wir es können, muss unsere eigene Gemeinschaft mit Christus, unsere Liebe zu ihm wachsen und tiefer werden. In diesem gemeinsamen Bekenntnis und in dieser gemeinsamen Aufgabe gibt es keine Trennung zwischen uns. Dass dieser gemeinsame Grund immer stärker werde, darum wollen wir beten.
Ansprache bei ökumenischer Vesper im Regensburger Dom, 12. September 2006

http://www.papstbenediktxvi.ch/index.php?m=12&s=1

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:20
#206 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Zusammen für den Frieden arbeiten
Im Jahr 2002, nach den dramatischen Ereignissen des 11. September des Vorjahres, rief Johannes Paul II., die Religionsführer erneut in Assisi zusammen, damit sie Gott bitten, die schweren Gefahren abzuwenden, die die Menschheit bedrohen, besonders die des Terrorismus. Wir sind alle berufen, unter Achtung der Verschiedenheit der einzelnen Religionen für den Frieden zu arbeiten und uns für die Förderung der Versöhnung unter den Völkern einzusetzen. Der echte "Geist von Assisi" widersetzt sich jeder Form von Gewalt und dem Missbrauch der Religion als Vorwand für die Gewalt. Angesichts einer von Konflikten zerrissenen Welt, wo man die Gewalt mitunter im Namen Gottes rechtfertigt, ist es wichtig zu betonen, dass die Religionen nie Mittel von Hass werden dürfen: nie darf man den Namen Gottes anrufen, um das Böse und die Gewalt zu rechtfertigen. Im Gegenteil, die Religionen können und sollen beste Möglichkeiten anbieten für den Aufbau einer friedvollen Menschheit, weil sie zum Herzen des Menschen vom Frieden sprechen.
Ansprache bei der Begegnung mit Repräsentanten verschiedener Weltreligionen, 21. Oktober 2007


--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:22
#207 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Das Teilen von Gaben
Aus diesem Grund schreitet der ökumenische Dialog nicht nur durch einen Austausch von Ideen voran, sondern im Teilen von Gaben, die uns gegenseitig bereichern (vgl. Ut unum sint, 28; 57). Eine "Idee" zielt auf Wahrheit, eine "Gabe" drückt Liebe aus. Beide sind wesentlich für den Dialog. Ansprache bei ökumenischer Begegnung in Sydney, 18. Juli 2008
http://www.papstbenediktxvi.ch/index.php?m=12&s=1


--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:23
#208 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Kind Gottes sein
Am Beginn der heutigen Audienz steht Psalm 131. Dieses Lied vermittelt uns in nur drei Versen einprägsam, welche innere Haltung wir Menschen vor Gott einnehmen sollen: "Wie ein kleines Kind bei der Mutter" (Ps 131, 2), so ruhig kann unsere Seele bei Gott werden; denn er hebt uns an seine Wange, er neigt sich herab und gibt uns Speise (vgl. Hos 11, 4). Der Psalmist selbst lebt als Kind Gottes. Darum kann er auch am Ende seines Gebets ganz Israel dazu einladen, in allen Umständen auf den Herrn zu hoffen.
Generalaudienz, Rom, 10. August 2005


--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:24
#209 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Zuwendung Gottes
Der Herr lässt sein Angesicht über den Seinen leuchten. Wir alle bedürfen der liebevollen Zuwendung Gottes; ohne seine Hilfe geht unser Leben fehl. Denn oft sind wir der Verachtung und des Spottes derer ausgesetzt, die Gott aus ihrem Leben ausschliessen. Wir wissen, dass der Herr das Vertrauen und die Hoffnung der Seinen nicht enttäuscht. Wenn die Augen unseres Herzens seinem väterlichen Blick begegnen, erblüht in unserer Seele die Gnade und wir werden heil.
Generalaudienz, 15. Juni 2005


--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:25
#210 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Zwei Wege
Die gegenwärtige Kultur, die sehr stark geprägt ist von einem Subjektivismus, der nicht selten in einen extremen Individualismus oder in den Relativismus übergeht, verleitet den Menschen dazu, die eigene Person zum einzigen Mass seiner selbst zu machen und dabei andere Ziele aus den Augen zu verlieren, die nicht auf das eigene Ich ausgerichtet sind, das zum einzigen Bewertungsmassstab für die Realität und die persönlichen Entscheidungen geworden ist. Der Mensch neigt auf diese Weise dazu, sich immer mehr in sich selbst zu verschliessen, sich abzukapseln im luftleeren Mikrokosmos einer Existenz, in der kein Platz mehr ist für grosse Ideale, die offen sind für das Transzendente, für Gott.
Der Mensch dagegen, der sich selbst übersteigt und sich nicht einzwängen lässt in die Enge des eigenen Egoismus, ist in der Lage, die anderen Menschen und die Schöpfung in ihrem wahren Wesen zu betrachten, so wird er sich seines wichtigsten Wesenszuges bewusst, nämlich ein ständig im Werden begriffenes Geschöpf zu sein, ein Geschöpf, das zu einem harmonischen Wachstum in allen seinen Dimensionen berufen ist. Dieses Wachstum beginnt bei der Innerlichkeit und hat sein Ziel in der vollkommenen Verwirklichung jenes Lebensentwurfs, den der Schöpfer seinem tiefsten Sein eingeprägt hat.
Botschaft an die Teilnehmer der X. öffentlichen Sitzung der Päpstlichen Akademien, 5. November 2005
http://www.papstbenediktxvi.ch/index.php?m=6&s=6

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 17:31
#211 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitt Reisender:

Zitat



Für Ideologen aller Stilrichtungen ist der Mensch das gleiche wie für Wissenschaftler
die Laborratten.


Das stimmt!
Dennoch müsstest du Ideologie definieren, denn nicht alle im Forum begreifen was darunter gemeint ist!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Reisender Offline



Beiträge: 4.058

09.11.2012 17:50
#212 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #211
Zitt Reisender:

Zitat



Für Ideologen aller Stilrichtungen ist der Mensch das gleiche wie für Wissenschaftler
die Laborratten.


Das stimmt!
Dennoch müsstest du Ideologie definieren, denn nicht alle im Forum begreifen was darunter gemeint ist!



Da bürdest Du mir eine Menge Arbeit auf, mir, einem notorischen Faulpelz.
Ich werde es komprimieren.
Ideologie ist die Organisation und Verabsolutierung von Idealen.
Ideologie ist der Anspruch auf alleinige Gültigkeit der Ideologischen Weltsicht
und die Unterdrückung und Vernichtung anderer Weltsichten.
Ideologie ist, wenn sie politische Macht erlangt, das Gegenteil von geistiger
Freiheit in allen Ausprägungen. Politische Macht ohne demokratische Legitimation
aber ist idelle Perversion.
Die christliche Theologie als begrenzter zeitl.-kult Aspekt der religio, der Rückverbindung,
wurde erst zivilisiert als es seine politische Macht verloren hatte.
Die enorme Kulturleistung des Christentums steht dabei außer Frage.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

09.11.2012 19:57
#213 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Sry, aber ich "verlange" (wenn es genehm ist ) eine Verwarung für Michael. Das ist hier kein Blog.

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 17.240

09.11.2012 20:11
#214 Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Mannomann, Michael! Merkst du es nicht, dass du den Usern, die einen DIALOG wollen, ein Klotz für deren Vorhaben bist? Oder machst du jetzt auf trotzig? Ich sag dir eins: Mach auf Dialog, nicht auf Monolog - das Zeugs liest doch niemand! Macht doch keinen Sinn!

Akzeptiere das Dialogkonzept. Kleinere Beiträge, Antwort abwarten. Oder du musst eben woandershin gehen. Fragt sich nur, wohin...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

09.11.2012 20:15
#215 Atheismus ist natürlich kein hoffnungs-loser Glaube. antworten

Ich werde hier erst weiterschreiben, wenn dieser Zitate-Spammer Michael1 entweder dauerhaft zur Ordnung gerufen oder gelöscht wird. Ich bin allerdings überzeugt, dass der sich nicht an einigermaßen Schreibdisziplin gewöhnen wird.
Will dieser User etwa hier das halbe christlich gefärbte Internet hineinkopieren?

In anderen Foren ist "Copy&Paste" generell untersagt und wird nach einer Warnung umgehend geahndet.
Sorry, Gysi, dass ich dich persönlich anspreche, aber das Gemache des Michael1 hat nichts mit Gedankenaustausch oder mit einem Dialog zwischen den Weltanschauungen zu tun.

MfG
Klimsch

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 20:59
#216 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Gysi,
ich habe jeden von euch eine Chance gegeben, eueren Standpunkt wissenschaftlich zu verteidigen, dennoch konnte keiner von euch das in die Tat umsetzen.

Anders gesagt: Ihr seid unfähig euere Identität zu verteidigen, und noch weniger wissenschaftlich zu argumentieren.

Mein Angebot, einen wissenschaftlichen Diskurs zu führen, gilt weiterhin für euch alle. Also, ich warte geduldig auf die Antworten meiner Fragen, die uns den Weg in den wissenschaftlichen Diskurs öffnen werden, und den Dialog zur Zufriedenheit aller angenehmer und sinnvoller machen.
Entäuscht mich nicht!

Von den Hasstiraden eines Klimsch, Blackysmart und Alinardus werde ich keine Notizen machen, denn das wäre unter meinem Niveau.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

09.11.2012 21:06
#217 Atheismus ist nur in den Augen religiöser Fanatiker ein hoffnungs-loser Glaube antworten

In meinen Augen ist dieser User entweder psychisch gestört, "überstudiert" oder ein anderweitig durchgeknallter Theologe. Er tut sich hervor, er hätte ein viel höheres Niveau als wir drei Genannten, und er würde sich nicht herablassen zu uns.

Mach ein Ende, Gysi, der Mann gehört hier einfach nicht her.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 21:06
#218 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat Alinardus:

Zitat

Sry, aber ich "verlange" (wenn es genehm ist ) eine Verwarung für Michael. Das ist hier kein Blog.


Habe ich dir nicht eine Chance gegeben, mit mir in einen wissenschaftlichen Diskurs zu treten, und was hast du daraus gemacht?

Auf allen Ebenen hast du den Rückzug angetreten.

Was willst du dann?

Du kannst gar nicht diskutieren, denn deine Einträge sind reine Infamie und Verleumdung des Christentums, sonst gar nichts.

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

09.11.2012 21:09
#219 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Sorry, aber du hast hier niemandem "eine Chance zu geben", Michael.
Mach es endlich so wie Gysi es von auch verlangt oder verzieh dich.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 21:15
#220 RE: Atheismus ist nur in den Augen religiöser Fanatiker ein hoffnungs-loser Glaube antworten

Zitat Klimsch:

Zitat

In meinen Augen ist dieser User entweder psychisch gestört, "überstudiert" oder ein anderweitig durchgeknallter Theologe. Er tut sich hervor, er hätte ein viel höheres Niveau als wir drei Genannten, und er würde sich nicht herablassen zu uns.

Mach ein Ende, Gysi, der Mann gehört hier einfach nicht her.


Dass Gysi deine Einträge nicht zensiert, ist eigentlih strafbar!
Mich stören deine Hasstiraden dennoch nicht allzu sehr, weil ich weiß mit wem ich es zu tun habe. Das was du schreibst spricht mehr über dich, als du denkst.

Ich weiß wie es um dich bestellt ist, dennoch enthalte ich mich der medizinischen Diagnostik und Therapie, weil du dafür im RL- Hilfe suchen solltest.
Man kann dich nur bedauern!

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Michael1 Offline



Beiträge: 840

09.11.2012 21:18
#221 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat Klimsch:

Zitat

Sorry, aber du hast hier niemandem "eine Chance zu geben", Michael.
Mach es endlich so wie Gysi es von auch verlangt oder verzieh dich.


Du kannst weder kultiviert konversieren noch zivilisiert kommunizieren.
Was willst du eigentlich?

--------------------------------------------------
Fide, sed qui, vide!

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2012 21:25
#222 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Beim Eingangspost handelt es sich offenbar um eine Hasstirade gegen Atheisten, da der Verfasser wohl gezielt alle Atheisten aufgrund Einzelfällen über einen Kamm schehrt. Das wirft kein schlechtes Licht auf den Atheismus sondern auf ihn.

Zitat
Euer Bemühen von Gott wegzukommen, ist leider nicht vorprogrammiert. Beweis dafür lieferte mir Dr. M. Schmidt-Salomon mit diesen Worten:

"Joseph Stalin beispielweise, der sich bekanntlich im Theologischen Seminar von Tiflis zum überzeugten Atheisten mauserte, ging als einer der größten Schreibtisch-Massenmörder in die Geschichte ein."



Dass er ein solches Zitat schon als "Beweis" ansieht, spricht Bände über seine Glaubwürdigkeit. Mal völlig von der Tatsache abgesehen, dass Atheismus niemals zwingend etwas mit den Massenmorden Joseph Stalins zu tun haben muss. Er hat ja nicht im Namen des Atheismus gemordet.
Von Staaten, die nicht sakulär sondern kirchlich waren, kann man das allerdings nicht behaupten. Soviel mal zu der "Geschichte".

@ Michael 1

Zitat
Ich weiß wie es um dich bestellt ist, dennoch enthalte ich mich der medizinischen Diagnostik und Therapie, weil du dafür im RL- Hilfe suchen solltest.
Man kann dich nur bedauern!



Ich persönlich bedauere Leute, die andere über's Internet indirekt zu beleidigen versuchen. Ist aber auch irgendwie amüsant zuzusehen.

Alinardus Offline

Antichrist


Beiträge: 3.787

09.11.2012 21:28
#223 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

@ Michael

Aktuell ging es mir nur darum, das du hier nicht ständig irgendwelche Massenzitate reinpostest.
Das du so reagierst, wie du es tust, ist nur wieder deine typische Masche. Das kennen wir ja schon.

Dialog beinhaltet auch seine Argumente selber zu verfassen. Und vor allem zusammen zu fassen.
Man kann wenn dann eine Link posten, den kann sich der der will dann auch ansehen.

Zudem: Wenn ich mich auf einen "wissenschaftlichen" Dialog, wie du es nennst nicht einlasse,
dann liegt das daran, das ich nicht will. Und das weil es keinen Sinn macht.
In dem Fall erhebe ich in solchen Dingen aber auch keinen Anspruch darauf recht zu haben.
(Ansonsten belege mir das bitte sachlich)

Ich habe bis dato nur noch kein wissenschaftliches Argument von dir gelesen, das
mich annehmen lassen würde, das du mit der Annahme eines Schöpfergottes, oder
der Göttlichkeit von Jesus, Kirche etc. recht hättest.

Wenn du hier einen ernst zu nehmenden Punkt wieder aufgreifen kannst,
können wir da gerne weiter machen. Danke

_______________________________________________
Nichts ist wahr, alles ist erlaubt! Die Realität ist das, was du daraus machst!

Klimsch Offline




Beiträge: 1.122

09.11.2012 21:30
#224 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat von Michael1 im Beitrag #221

Was willst du eigentlich?

Ich will dich hier verschwinden sehn.
Du störst einfach nur jede Diskussion.

_______________________________________________________________
 
„Die Kunst weise zu sein ist die Kunst zu wissen, was man übersehen hat.“ (William James)

Secretocean ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2012 21:35
#225 RE: Atheismus ist ein hoffnungs-loser Glaube........... antworten

Zitat
Ich habe am Anfang geschrieben, dass das Christentum als Sieger im Diskurs hervorgehen wird, und das ist Faktum



Du bist ja drollig. Man wünschte Leute die solche Aussagen treffen mal in's frühe Mittelalter. Interessant ist doch die Krimminalgeschichte des Christentums (Kreuzzüge, Morde, Hexenverbrennungen). Aber hauptsache erstmal auf andere zeigen....
Man ließe sich nur mal das alte Testament durch. Da ruft Gott über hundert mal zum Morden auf.

Lustig ist ja, dass er tatsächlich mit "Stalin" argumentiert (ein Einzelfall), welcher ja nicht mal im Namen des Atheismus gemordet hat, so wie er es gerne darstellen würde.

Seiten 1 | ... 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | ... 35
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

... Platz für Verlinkungsaustausche ...

VORSICHT! Vertrauensunwürdige Werbung!

Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor