Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Religionsforum
Atheismus vs. Religionen  


Der substanzielle  Dialog 

Für (echten) Säkularismus und freie Religionskritik!




Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 373 Antworten
und wurde 20.395 mal aufgerufen
 Judentum
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 15
Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

26.12.2012 15:47
#26  Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Schelem Alach
Tut mir LEID Gysi, ich will dir nicht zunahe treten, aber DU hast den SINN von Gemeinschaft,
GUT und GOTT, BÖSE und satan noch nicht verstanden im Leben, DU wirst keine SELBSTERLÖSUNG zustande bringen.
Dein denken bezieht sich nur auf dich selbst, wo ist da die Gemeinschaft?
Du glaubst das der Mensch den Mensch vor dem TOD bewahren kann?

Verstehst du nicht, was ich schreibe? Gerade ich sage doch, dass sich die Werte Gut und Böse erst aus der Gemeinschaft heraus entfalten! Und Gläubige wie du denken nur an Gott! Warum? Weil der denen einen Deal anbietet: ewiges Leben für totale Willfährigkeit! Und für diese Ewigkeit tust du, Schelm Alach, alles! Lügen (auch dich selbst anlügen) und deine Empathie und Logik ausradieren! Und so willst du ewig leben? als kalter un-menschlicher Gottesstein? Du machst dir selber etwas vor.

Natürlich bin ich ein Weltdenker. Der Himmel wird für meine Existenz nicht relevant sein. Das ewige Leben kommt in meiner Denke auch vor. Weil es unendlich viele Universen (und damit Räume und Zeitschienen) gibt (meine Annahme). Darum ist alles Endliche auch unendlich. Jeder Stein, jede Amöbe, jeder Pitbull, jeder Schelem Alach - und auch ich.

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

26.12.2012 17:09
#27 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Ok gysi,
und ich wünsche dir und allen FROHE WEIHNACHTEN!
Aber dies brauchst DU ja nicht feiern, weil es das nicht gibt GYSI!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

26.12.2012 17:27
#28 Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Der Gauck hat eine schöne Weihnachtsrede gehalten. Weihnachten sei eine Zeit nicht nur für Christen. Auch für Moslems, Buddhisten und - aufpassen: ATHEISTEN! Ein Tag der Besinnung, für die Familie und so fort! Respekt! Ich war beeindruckt.

Nein, Weihnachten nervt. Purer Christenterrorismus im Radio, im Fernsehn, in den Geschäften. Die Welt liegt lahm. Aber es ist auch eine Zauberzeit für Kinder. Hätte ich welche, würde ich mich für sie krummmachen - Weihnachtsbaum aufstellen, Geschenke einkaufen und so fort. Ich habe aber leider keine.

Und schöne Rock-Weihnachtslieder würde ich auflegen: "Do they know it's christmas?", "Happy Xmas" und so. Und wenn die "Stille Nacht" hören wollten - bitteschön, kriegten sie auch das. Es gibt ja auch echt gute - oberste Klasse an Musikalität, echt. Aber die Philosophie darin, die Texte - auweh, auweh. Dann ist all die Trauer darum wieder da, wie die genialen Talente der Menschen missbraucht werden können - diese Sehnsucht, diese Hoffnung auf eine bessere Welt mit familiärer Einheit und Glücklichsein. Und dass die Menschen heute noch so sind, wie sie sind...

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

26.12.2012 21:21
#29 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Ich fand die Rede Gaucks eine Zumutung und teilweise sogar eine Unverschämtheit.
Hauptächlich politisch korrekt unter Ausblendung jeder Realität, zwanghaft positiv und eben das typische Weihnachtsgesalbader von Amtskirchenträgern.
Besonders übel war aber dieser Satz:
"Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben."

Die Realität sieht anders aus - in meiner untrüglichen Erinnerung kamen solche Fälle eben gerade durch Täter mit schwarzen Haaren und dunklerer Haut vor, die aus Spaß Menschen mit weißerer Haut oder eben in ihren Augen Ungläubige aus Spaß, Rassenhass und Überheblichkei totgetreten haben.

Das war eine Zumutung!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

27.12.2012 16:00
#30 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Lukrez im Beitrag #29
Ich fand die Rede Gaucks eine Zumutung und teilweise sogar eine Unverschämtheit.
Hauptächlich politisch korrekt unter Ausblendung jeder Realität, zwanghaft positiv und eben das typische Weihnachtsgesalbader von Amtskirchenträgern.
Besonders übel war aber dieser Satz:
"Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben."

Die Realität sieht anders aus - in meiner untrüglichen Erinnerung kamen solche Fälle eben gerade durch Täter mit schwarzen Haaren und dunklerer Haut vor, die aus Spaß Menschen mit weißerer Haut oder eben in ihren Augen Ungläubige aus Spaß, Rassenhass und Überheblichkei totgetreten haben.

Das war eine Zumutung!


Die unerträgliche Realitätsverdrehung in Gaucks Weihnachtsansprache zur Gewaltproblematik in Deutschland hat im Kommentarbereich der Frankfurter Allgemeinen Zeitung einen wahren Proteststurm ausgelöst. Ein eifriger PI-Leser aus Brasilien sammelte bis zum Mittag des zweiten Weihnachtsfeiertages 270 Einträge, die einen deutlichen Eindruck der Volksmeinung wiedergeben. Gauck hat sich ganz offensichtlich in eine von oben verordnete linksverdrehte Propaganda-Kampagne einspannen lassen, die dem Volk eine gefährliche “ausländerfeindliche” Strömung einreden möchte. Die Strategie ist durchschaubar: Mit diesen Nebelkerzen soll von der eigentlichen Bedrohung – der islamisch motivierten Gewalt gegen alles nichtmoslemische – abgelenkt werden.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

27.12.2012 17:27
#31 Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Reisender
Mit diesen Nebelkerzen soll von der eigentlichen Bedrohung – der islamisch motivierten Gewalt gegen alles nichtmoslemische – abgelenkt werden.

Gebe ich dir recht. Die Antwort auf islamistische Gewalt muss und sollte aber nicht Ausländerhass gegen alle Menschen muslimischen Glaubens sein. Oder?
Und propagandistische Faktenunterdrückung muss nicht mit ebensolcher propagandistischer Faktenselektion beantwortet werden, die nur das eindeutige Ziel der Hetze gegen Moslems zur Folge haben kann und offenbar auch soll!
Reißt die Diskussionstabumauern um die Religionen nieder! Das ist das, was wir brauchen und was uns weiterbringen wird!
Verlangt Kritik- und Meinungsfreiheit und nicht "Deportationen" von Muslimen (Geert Wilders)!
Keule druff auf muslimisches Keulengeheul erhebt deine Konfliktstrategie nicht von denen dieser religiös motivierten Steinzeitstrategen!

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

30.12.2012 13:53
#32 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Das EINZIGE was uns weiter bringt ist LIEBE!
Der Koran verbreitet aber keine, sondern HASS!
Liebe ist Leben und hat Zukunft, der HASS ist Tod und vernichtet!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

welfen2002 Offline



Beiträge: 2.706

31.12.2012 19:49
#33 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #30
Zitat von Lukrez im Beitrag #29
Ich fand die Rede Gaucks eine Zumutung und teilweise sogar eine Unverschämtheit.
Hauptächlich politisch korrekt unter Ausblendung jeder Realität, zwanghaft positiv und eben das typische Weihnachtsgesalbader von Amtskirchenträgern.
Besonders übel war aber dieser Satz:
"Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben."

Die Realität sieht anders aus - in meiner untrüglichen Erinnerung kamen solche Fälle eben gerade durch Täter mit schwarzen Haaren und dunklerer Haut vor, die aus Spaß Menschen mit weißerer Haut oder eben in ihren Augen Ungläubige aus Spaß, Rassenhass und Überheblichkei totgetreten haben.

Das war eine Zumutung!

Gauck hat vollständig den Überblick verloren!
Also als normaler Zeitungsleser nimmt man die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen anders war.
http://www.wz-newsline.de/home/panorama/...-kopf-1.1194109
Wieder mal ein Einzelfall, bei dem die Täter schwarze Haare und dunkle Haut hatten.
In diesem Stil könnte ich wöchentlich auf Gauck einhämmern, aber ich bin mir sicher, dass Gauck auch den Ehren-Säure-Anschlag http://www.express.de/duesseldorf/gesich...8,21323398.html ebenfalls der NSU zuschreibt. Ich bekomme das Kotzen von soviel Blindheit.

Die unerträgliche Realitätsverdrehung in Gaucks Weihnachtsansprache zur Gewaltproblematik in Deutschland hat im Kommentarbereich der Frankfurter Allgemeinen Zeitung einen wahren Proteststurm ausgelöst. Ein eifriger PI-Leser aus Brasilien sammelte bis zum Mittag des zweiten Weihnachtsfeiertages 270 Einträge, die einen deutlichen Eindruck der Volksmeinung wiedergeben. Gauck hat sich ganz offensichtlich in eine von oben verordnete linksverdrehte Propaganda-Kampagne einspannen lassen, die dem Volk eine gefährliche “ausländerfeindliche” Strömung einreden möchte. Die Strategie ist durchschaubar: Mit diesen Nebelkerzen soll von der eigentlichen Bedrohung – der islamisch motivierten Gewalt gegen alles nichtmoslemische – abgelenkt werden.

-------------------------------------------------
Taqiyya bitte nicht mit Tequila verwechseln, kommt auch nicht aus Mexiko!

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

02.01.2013 10:16
#34 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #32
Das EINZIGE was uns weiter bringt ist LIEBE! Der Koran verbreitet aber keine, sondern HASS! Liebe ist Leben und hat Zukunft, der HASS ist Tod und vernichtet!


Jede monotheistische Religion erzeugt Hass auf Anders- bzw. Nichtgläubige, weil der eigene Gott keine Toleranz zulässt. Beispiel für Deutschland: Kreuz.net http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz.net

Realität in Deutschland: http://www.mission-gottesreich.de/

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

02.01.2013 13:03
#35 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #34
Zitat von schelem alach im Beitrag #32
Das EINZIGE was uns weiter bringt ist LIEBE! Der Koran verbreitet aber keine, sondern HASS! Liebe ist Leben und hat Zukunft, der HASS ist Tod und vernichtet!


Jede monotheistische Religion erzeugt Hass auf Anders- bzw. Nichtgläubige, weil der eigene Gott keine Toleranz zulässt. Beispiel für Deutschland: Kreuz.net http://de.wikipedia.org/wiki/Kreuz.net

Realität in Deutschland: http://www.mission-gottesreich.de/


kreuz.net gibt sich als katholischer Nachrichendienst aus, wird aber von einer anonymen Gruppe "Sodalicium für Religion und Information" betrieben und ist
kein offizielles kirchliches Projekt.
Unter dem Deckmäntelchen des Katholizismus wird dort offen
homophobes und rechtsextremes Gedankengut vertreten.

NT und Koran könnten in ihrer Aussage unterschiedlicher nicht sein.
Freilich muß man beides gelesen haben.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

02.01.2013 20:21
#36 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Nur die LÜGE vordert Toleranz!
Damit man drehen und wenden kann, zu seinen eigenem VORTEIL!
Die Wahrheit und LIEBE ist wie sie IST!
Sie wird nur scharmlos ausgenutzt, von denen, die TOLERANZ vordern!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

03.01.2013 09:39
#37 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #35
kreuz.net gibt sich als katholischer Nachrichendienst aus, wird aber von einer anonymen Gruppe "Sodalicium für Religion und Information" betrieben und ist kein offizielles kirchliches Projekt. Unter dem Deckmäntelchen des Katholizismus wird dort offen
homophobes und rechtsextremes Gedankengut vertreten.


Kreuz.net vertrat Erzkatholisches Gedankengut. Ein Großteil der Beiträge wurden von Pfarrern in Amt und Würden verfasst. Dies war zwar kein ofizieller Auftrag der Kirche, vor dem öffentlichen Bekanntwerden (Skandal) haben sich die Kirchen nicht daran gestört. Unbekannt war die Seite auch nicht. Wer nach religiösen Themen gesucht hat, bekam bei Google zumeist auf der ersten Seite einen Verweis auf die Kreuz.net.

Zitat von Reisender im Beitrag #35
NT und Koran könnten in ihrer Aussage unterschiedlicher nicht sein. Freilich muß man beides gelesen haben.


Du nennst den Koran als komplettes Werk und bei der Bibel unterschlägst Du den größten Teil einfach? Ein Schelem, wer Böses dabei denkt

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

03.01.2013 10:14
#38 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #36
Nur die LÜGE vordert Toleranz! Damit man drehen und wenden kann, zu seinen eigenem VORTEIL!
Die Wahrheit und LIEBE ist wie sie IST! Sie wird nur scharmlos ausgenutzt, von denen, die TOLERANZ vordern!



Erstes Gebot: "Ich bin der Herr, Dein Gott. Du sollst keine anderen Götter neben mir haben."

[Psalm 89,27.28]
"Er wird mich nennen: Du bist mein Vater, mein Gott und Hort, der mir hilft.
Und ich will ihn zum erstgeborenen Sohn machen, zum Höchsten unter den Königen auf Erden."

Es wurde also weissgesagt, dass Jesus einen Gott als Vater hat. Gott will Jesus zum erstgeborenen Sohn machen. Christen verehren diesen Jesus nun als eigenständige Persönlichkeit. Sie beten beispielsweise "Komm Herr Jesus sei unser Gast und segne...". Reisender unterschlägt, so wie dies auch viele Christen machen, einfach das Alte Testament. Das Neue Testament ist ja auch viel schöner und moralischer. Da wird vergessen, dass Gott und Jesus angeblich eins sind.

Schon bei der Ökumene fällt es den Christen schwer, die Andersgläubigen zu akzeptieren. Wer soll hier wem Toleranz entgegenbringen? Wer lügt und wer hat den rechten Glauben?

Die ursprüngliche Schrift stammt von den Juden. Doch die glauben ja das vollkommen Falsche. Wie sagte schon Luther "Wenn ich einen Juden taufe, will ich ihn an die Elbbrücke führen, einen Stein an den Hals hängen und ihn hinab stoßen und sagen: Ich taufe dich im Namen Abrahams." Selbst der gute Johannes erkannte (Joh 8, 44-45): "Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit."

Gleichgläubge sind Gleichgesinnte und benötigen keine Toleranz. Toleranz gegenüber Andersgläubigen ist nicht notwendig, weil die eh alle Lügner sind und die Toleranz mißbrauchen. Man gebe Leuten wie Schelem Macht. Dann hilft wirklich nur noch beten.

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

03.01.2013 12:57
#39 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Blackysmart im Beitrag #37
Zitat von Reisender im Beitrag #35
kreuz.net gibt sich als katholischer Nachrichendienst aus, wird aber von einer anonymen Gruppe "Sodalicium für Religion und Information" betrieben und ist kein offizielles kirchliches Projekt. Unter dem Deckmäntelchen des Katholizismus wird dort offen
homophobes und rechtsextremes Gedankengut vertreten.


Kreuz.net vertrat Erzkatholisches Gedankengut. Ein Großteil der Beiträge wurden von Pfarrern in Amt und Würden verfasst. Dies war zwar kein ofizieller Auftrag der Kirche, vor dem öffentlichen Bekanntwerden (Skandal) haben sich die Kirchen nicht daran gestört. Unbekannt war die Seite auch nicht. Wer nach religiösen Themen gesucht hat, bekam bei Google zumeist auf der ersten Seite einen Verweis auf die Kreuz.net.

Zitat von Reisender im Beitrag #35
NT und Koran könnten in ihrer Aussage unterschiedlicher nicht sein. Freilich muß man beides gelesen haben.


Du nennst den Koran als komplettes Werk und bei der Bibel unterschlägst Du den größten Teil einfach? Ein Schelem, wer Böses dabei denkt


Das NT ist nun mal das Buch der Christen, das AT das jüdische Erbe, mit antikem Schöpfungsmythos und mosaischer Gesetze
von historischer Bedeutung, ohne aktuelle Bezüge.
Selbst extrem orthodoxe Juden wollen heute niemanden mehr steinigen, obwohl das AT diese Strafe vorsieht.
Bei uns verlor die Bibel schon vor 200 Jahren jegliche Rechtsgewalt.
Nur als Kulturrelativist kann man den emminenten Unterschied zum Islam übersehen.

Blackysmart Offline




Beiträge: 1.936

03.01.2013 18:00
#40 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Reisender im Beitrag #39
Das NT ist nun mal das Buch der Christen, das AT das jüdische Erbe, mit antikem Schöpfungsmythos und mosaischer Gesetze
von historischer Bedeutung, ohne aktuelle Bezüge.


Die drei Steintafeln die Mel ...kracks...äh die zwei Steintafeln die Moses anschleppte haben keinen aktuellen Bezug ? Das werden die Anhänger der 10 Gebote als Grundlage der heutigen Moral nicht gerne hören.

Zitat von Reisender im Beitrag #39
Selbst extrem orthodoxe Juden wollen heute niemanden mehr steinigen, obwohl das AT diese Strafe vorsieht.


http://www.n-tv.de/panorama/Rabbiner-Ger...cle3491716.html

Sie dürfen es nicht mehr, wollen täten sie schon.

Zitat von Reisender im Beitrag #39
Bei uns verlor die Bibel schon vor 200 Jahren jegliche Rechtsgewalt. Nur als Kulturrelativist kann man den emminenten Unterschied zum Islam übersehen.


Der Unterschied zwischen Bibel und Koran ist für mich nicht sehr gross. Mit beiden lassen sich die schlimmsten Verbrechen begründen Wovon auch reichlich Gebrauch gemacht wurde. Der Islam ist allerdings in der Zeit vor der Aufklärung stehen geblieben. Das Christentum musste sich gezwungenermassen fügen.

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

04.01.2013 11:19
#41 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Die aktuelle Situation ist doch einfach so, dass der Islam weltweit zur politischen Macht drängt,
und dass nicht-Muslime weltweit massakriert werden, während das Christentum aktuell niemand bedroht.

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

04.01.2013 11:25
#42  Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Reisender
während das Christentum aktuell niemand bedroht.

Dafür lobpreisen wir auch die Aufklärung und die Demokratie. Aber nicht das Christentum!
Wir müssen im Kampf gegen den Islam auch das Christentum kritisieren. Oder meinst du, es wäre taktisch klug, aus dem Kampf für die Menschenrechte einen Religionskampf der Christen gegen den Islam zu machen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

04.01.2013 11:31
#43 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #42

Zitat von Reisender
während das Christentum aktuell niemand bedroht.
Dafür lobpreisen wir auch die Aufklärung und die Demokratie. Aber nicht das Christentum!
Wir müssen im Kampf gegen den Islam auch das Christentum kritisieren. Oder meinst du, es wäre taktisch klug, aus dem Kampf für die Menschenrechte einen Religionskampf der Christen gegen den Islam zu machen?



Mit der Säkularisierung wurde das Christentum als Religion zur Privatsache des Einzelnen, es hörte quasi auf
eine politische Ideologie zu sein. Es ist Unsinn, religiöse Gefühle bekämpfen zu wollen, was wir bekämpfen müssen,
sind politische Ideologien die unter religiösem Deckmantel nach politischer Macht streben, und genau das tut der Islam,
und die Moscheen sind die Kasernen des Islam, so der türkische Sultan Erdogan.

Lukrez Offline




Beiträge: 5.551

04.01.2013 14:27
#44 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Der fundamentale Unterschied zwischen Christentum und Islam ist der, dass der Islam eigentlich eine rein politische Ideologie unter einem religiösem Deckmäntelchen ist.
Quasi die Legitimation zu Mohammeds ganz persönlicher Macht und Eroberungspolitik.
Zwar wurde auch das Christentum (etwa ab Konstantin!) dazu missbbraucht, das ist aber so in seinen Wurzeln noch nicht festgelegt.
Islam ist in erster Linie eine das ganze Leben bestimmen wollende totalitäre Ideologie, während das Chritentum einen vorwiegend privaten Glauben mit Heilsversprechungen erst im Jenseits darstellt.
Das Heil erreicht der Christ durch die Gnade Gottes und der Moslem erreicht es durch ganz persönlichen Kampfeinsatz im Jihad.
Christentum und Islam haben also einen fundamental unterschiedlihen Ansatz und sind nicht einfach so zu vergleichen!

__________________________________________________
Wenn du es nicht wagst, den Sinnen zu trauen, stürzen die Pfeiler des Lebens ein.
De nihilo nihil. Aus Nichts wird nichts.
Zu soviel Unheil hat schon die Religion die Menschen verleitet.
(Lukrez)

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

04.01.2013 16:36
#45 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Gysi Offline

Atheist


Beiträge: 19.097

04.01.2013 16:43
#46 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

@ Lukrez, @ Reisender

Wie wollt ihr diesen Islam bekämpfen?

_____________________________________________
"Ich bin vom Glauben zum Wissen konvertiert!" (Hamed Abdel-Samad)

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

05.01.2013 11:12
#47 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von Gysi im Beitrag #46
@ Lukrez, @ Reisender

Wie wollt ihr diesen Islam bekämpfen?


Buschnakowski hat doch einen Weg gezeigt, das Problem langfristig zu entschärfen,
einschließlich Abschiebung Integrationsverweigerer und notorischer Gewalttäter.
Doch wir brauchten 1000 Buschnakowskis, und solang das Problem nicht in der Mitte der
Gesellschaft angekommen ist, wird da nichts passieren.
Noch sind dem deutschen Wahlmichel Fußballergebnisse wichtiger als die Zukunft der
Kinder und Enkel.
36000 Libanesen leben in Deutschland, davon beziehen 30000 Harz4.
Von den etablierten Parteien wird das als Bereicherung bezeichnet.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

05.01.2013 11:29
#48 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Die Liebe zieht in keinen KAMPF!
Sie ERBARMT sich und schenkt GNADE!

Falsches BILD und Vorstellung von GOTT!

Ihr redet immer noch WELTLICH, besonders unser BLACKY!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Reisender Offline



Beiträge: 4.084

05.01.2013 11:40
#49 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

Zitat von schelem alach im Beitrag #48
Die Liebe zieht in keinen KAMPF!
Sie ERBARMT sich und schenkt GNADE!

Falsches BILD und Vorstellung von GOTT!

Ihr redet immer noch WELTLICH, besonders unser BLACKY!



.............und wenn dir einer einen Streich auf die rechte Wange gibt, dann halte ihn auch die linke hin.

schelem alach Offline




Beiträge: 1.659

05.01.2013 11:50
#50 RE: Gottesbeweis? Nicht möglich! Antworten

So sollte sich ein GUTER CHRIST, der wirklich zum HERRN gehören will verhalten!
Auge um AUGE, tun die, die nicht zum HERRN gehören!
Sie kennen auch kein Erbarmen und keine Gnade!
Wenn ich etwas selber nicht WILL, dann tu ich dies auch keinem anderen!

----------------------------------------------
Amen, Lob und Herrlichkeit,
Weisheit und Dank,
Ehre und Macht und Stärke
unserem GOTT in alle Ewigkeit. AMEN

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 15
 Sprung  
________________________________________

"Ich bin völlig anderer Meinung als Sie. Aber ich werde mein Leben dafür einsetzen,
dass Sie sie sagen dürfen!" (Voltaire)

"Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen!" (Immanuel Kant)

________________________________________

=> "Die Ewigkeit gibt es ohne Gott!"

Neues Forum => Writers Corner Politik-Forum



Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz